DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenChef

Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich habe vor ein paar Monaten bei einem Konzern angefangen und mein Chef hat mich zu jemanden aus einer anderen Abteilung aufgrund von Platzmangel ins Büro gesetzt.

Mein Chef saß mit seinem anderen Mitarbeiter, wir sind nur zu dritt in der Abteilung zusammen in einem Büro. Das hatte zwar den Vorteil, dass ich in meinem fast Einzelbüro fast schalten und walten konnte wie ich will. Der Nachteil war aber, dass ich nicht so viel kontakt zu meinem Chef und meinem Kollegen hatte. Die beiden kennen sich schon länger und lachen viel gemeinsam, immer wenn ich ins Büro bei denen kam, waren sie eher wieder ernst und erklärten mir Dinge, kame mir aber immer ein wenig wie ein Störenfried vor, obwohl sie immer total freundlich zu mir sind.

Jetzt kam unsere Geschäftsführung auf die Idee, in ein Großraumbürogebäude zu wechseln. Dort sitzen wir jetzt an einer Dreiertischreihe direkt nebeneinander und ich in der Mitte, Sichtschutz gibt es auch nicht. Das heisst, mein Chef kann mir die ganze Zeit in den Bildschirm schauen und mich auch so den ganzen Tag kontrollieren. Ist jetzt nicht, dass ich faul wäre, aber so habe ich noch nie gesessen. Habe jetzt irgendwie Bammel vor der neuen Sitzordnung und der direkten Augenkontrolle meines Chefs.

Habt ihr auch schon mal so direkt neben dem Chef gesessen und wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Kommt auf deinen Chef an. Wenn er ein Kontrollfreak ist, dann glotzt er dir ständig auf dem Bildschirm (und macht im schlimmsten Fall Bemerkungen).

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Wäre für mich ehrlich gesagt ein no go. Es ist erwiesen, dass sogar ein Bildschirm in Türrichtung ohne dass da ansonsten einer drauf schauen kann das Stresslevel erhöht, ein Chef der da dauerhaft drauf schauen kann grenzt schon fast an Körperverletzung.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ätzend! Ich mache zum Beispiel zum Abreagieren öfters am Tag private Internenutzung. Zeitung, wiwi Treff usw.

Ohne das würde ich ausrasten

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

So macht man psychisch kranke Menschen heute.
Kompliment an die Wirtschaft. Mal sehen wie lange du es aushältst.

Mein Tip: Bewirb dich woanders hin. Das macht auf Dauer keinen Spass.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich bin bei uns der Chef und die Konstellation ist ähnlich. Aber, Freunde der Faulheit: Arbeitszeit ist Arbeitszeit. Da gibt man 10 Stunden Gas. Natürlich schaue ich bewusst auf die Monitore der Angestellten, damit arbeiten sie besser und schneller.

Lounge Gast schrieb:

Ich habe vor ein paar Monaten bei einem Konzern angefangen
und mein Chef hat mich zu jemanden aus einer anderen
Abteilung aufgrund von Platzmangel ins Büro gesetzt.

Mein Chef saß mit seinem anderen Mitarbeiter, wir sind nur zu
dritt in der Abteilung zusammen in einem Büro. Das hatte zwar
den Vorteil, dass ich in meinem fast Einzelbüro fast schalten
und walten konnte wie ich will. Der Nachteil war aber, dass
ich nicht so viel kontakt zu meinem Chef und meinem Kollegen
hatte. Die beiden kennen sich schon länger und lachen viel
gemeinsam, immer wenn ich ins Büro bei denen kam, waren sie
eher wieder ernst und erklärten mir Dinge, kame mir aber
immer ein wenig wie ein Störenfried vor, obwohl sie immer
total freundlich zu mir sind.

Jetzt kam unsere Geschäftsführung auf die Idee, in ein
Großraumbürogebäude zu wechseln. Dort sitzen wir jetzt an
einer Dreiertischreihe direkt nebeneinander und ich in der
Mitte, Sichtschutz gibt es auch nicht. Das heisst, mein Chef
kann mir die ganze Zeit in den Bildschirm schauen und mich
auch so den ganzen Tag kontrollieren. Ist jetzt nicht, dass
ich faul wäre, aber so habe ich noch nie gesessen. Habe jetzt
irgendwie Bammel vor der neuen Sitzordnung und der direkten
Augenkontrolle meines Chefs.

Habt ihr auch schon mal so direkt neben dem Chef gesessen und
wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

antworten
DAX Einkäufer

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Hat Dein Chef denn nie Meetings?

Die Frage ist doch nicht, wer Deinen Bildschirm sehen kann, sondern, was er mit den darauf entdeckten Informationen anfängt. Wenn Chef wissen will, was Du den ganzen Tag über so treibst, wird er das herausfinden - ob mit oder ohne Bildschirmeinblick. Notfalls stellst Du den Bildschirm halt so, dass Dein Chef zu schräg draufschaut. Dafür sehen dann die Kollegen umso besser, was Du so machst.

Außerdem hat man dafür doch Smartphones, oder? ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

so ein Unsinn... denke aber das weiß der Poster oben auch. Damit vergrault man sich im Allg. eher die Belegschaft

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Aber dann später in den Medien beklagen, dass die Leute burnout kriegen oder innerlich kündigen.

Was bleibt einem denn als Option, wenn man vor solche Tatsachen gestellt wird?
Wisst ihr wie das ist, den ganzen Tag jede Woche so zu sitzen?

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

nun ja, bei unserem Londoner Büro ist es nunmal so - Großraum, alle an den gleichen Tischen. Immer wenn ich dort bin, bin ich deutlich produktiver, der Gruppenzwang "verführt" nunmal um Arbeiten.

In einem 3-Mann-Büro wäre es mir zu intim; in unserem Großraumbüro in UK verläuft sich vieles und nicht jeder hört jedes gesprochene Wort...

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ihr seid hoffentlich erwachsene Leute, die dafür bezahlt werden, dass sie ihren Job erledigen - unabhängig davon, wo ihr sitzt.
Rumzuheulen, dass man jetzt neben dem Chef sitzt und darum extra Stress ausgesetzt ist, spricht für mich gegen die allgemeine Arbeitstauglichkeit. Das Berufsleben ist kein Wunschkonzert.

Ich sitze neben dem Chef meines unmittelbaren Teams, der Bereichschef sitzt in der Reihe hinter mir, und beide können auf meinen Monitor schauen. Ist aber kein Problem, weil ich tue, wofür ich eingestellt wurde, und wenn ich zwischendurch mal Nachrichten lese, dann stört das auch keinen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Bei mir ist die Situation auch so. Mein Chef spricht mich mehrmals auf das an was er auf meinem Bildschirm sieht. Ist sehr nervig, wenn ich an etwas arbeite und er in die exceltabellen schaut und fragen stellt. Ich habe das Gefühl, dass ich erst richtig produktiv arbeiten kann, wenn er in Meetings ist. Gerade bei Themen bei denen ich ein Moment überlegen muss, spare ich mir für solche Momente auf. Lange werde ich in dem Unternehmen nicht mehr arbeiten wollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Seid doch erstmal froh dass ihr einen Job habt!

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Einen Job haben ist nicht damit gleichzusetzen, das komplette Glück zu haben.
Jeder einzelne Faktor kann dich richtig fertig machen, wenn es nicht zu dir passt. Aber stelle ruhig deine Vorstellung "Job haben" auf ein riesiges Podest, und alles andere ist unwichtig.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

"Mein Chef spricht mich mehrmals auf das an was er auf meinem Bildschirm sieht."

Ist ja unfassbar. Geradezu skandalös!

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

diese Situationen kenne ich auch. Sowas kann einen echt hemmen. Deine Vorgehensweise ist verständlich (habe ich auch so gemacht), ist aber höchst unproduktiv. Du musst dir aber immer sagen, dass das nicht dein Problem ist, sondern das Problem des Chefs, dieser scheint mir etwas unsicher zu sein.

Lounge Gast schrieb:

Bei mir ist die Situation auch so. Mein Chef spricht mich
mehrmals auf das an was er auf meinem Bildschirm sieht. Ist
sehr nervig, wenn ich an etwas arbeite und er in die
exceltabellen schaut und fragen stellt. Ich habe das Gefühl,
dass ich erst richtig produktiv arbeiten kann, wenn er in
Meetings ist. Gerade bei Themen bei denen ich ein Moment
überlegen muss, spare ich mir für solche Momente auf. Lange
werde ich in dem Unternehmen nicht mehr arbeiten wollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ein Sitzplatz neben dem Chef zeugt doch nur von einer flachen Unternehmenshierarchie.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich kenne noch ein Großraum Büro wo der Chef leicht erhöht hinter den Mitarbeitern sass mit Blick auf alle Monitore.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Redest Du von Chef oder Co-Manager / Vorturner?

Lounge Gast schrieb:

Ich kenne noch ein Großraum Büro wo der Chef leicht erhöht
hinter den Mitarbeitern sass mit Blick auf alle Monitore.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich war mal in einem Betrieb, in dem der Chef keinen Computer hatte. War ja der Chef! Braucht keinen Computer.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

manche Firmen gleichen wirklich Kindergärten. Schlimm wird's, wenn es noch ein paar Petzen unter den "Kollegen" gibt, die dem Chef solche Vorkommnisse berichten.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Vielleicht sollte ihr mal eure Arbeitsmoral hinterfragen, wenn ihr euch schon vor Angst in die Hosen macht und neben eurem Chef sitzen müsst. Es zeugt eher von eurer Unsicherheit, als von der des Chefs. Wirklich erschreckend, was hier geposted wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

IT Abteilung einer jetzt ehemals damals Siemens Tochter.

Lounge Gast schrieb:

Redest Du von Chef oder Co-Manager / Vorturner?

Lounge Gast schrieb:

Ich kenne noch ein Großraum Büro wo der Chef leicht erhöht
hinter den Mitarbeitern sass mit Blick auf alle Monitore.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

"Vielleicht sollte ihr mal eure Arbeitsmoral hinterfragen"

Vielleicht sollten sich manche Menschen mit dem Gedanken anfreunden, eben nicht alles verstehen zu können. Wie bereits mehrmals ob erwähnt, gibt es Menschen die das stört, wenn der Chef 1,5 Meter entfernt im Nacken sitzt. Genauso gibt es Leute, die sich eher in 2er bis 4er Zimmern wohlfühlen, und nicht in Großraumbüros.. etc pp. hoffe das war verständlich genug

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Und sie fühlten sich nur deshalb nicht wohl, weil sie sonst nicht alle 10 Minuten im Internet surfen können. Da wäre es mir auch unangenehm neben meinem Vorgesetzten zu sitzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Blödes Gefühl. Mein Chef guckt sich gerade einen neue A5 im Internet an. Ich kann so ziemlich gut auf seinen Bildschirm gucken und er bekommt es nicht mit. Mein Vorteil: Er kann es gar nicht sondern muss aufstehen und 2 m laufen :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Lounge Gast schrieb:

Und sie fühlten sich nur deshalb nicht wohl, weil sie sonst
nicht alle 10 Minuten im Internet surfen können. Da wäre es
mir auch unangenehm neben meinem Vorgesetzten zu sitzen.

Schau, ich weiß ja dass du unbedingt das Schlimmste von anderen vermuten willst, aber akzeptier einfach die Realität dass Menschen unterschiedlich sind. Ich z.B. hasse es auch wenn man mir über die Schulter guckt, es baut irgendwie einen gewissen Druck intern auf. Ich meine jetzt nicht "oh gott jetzt kann ich nicht ins facebook rein!" sondern wenn ich ganz normale Arbeiten erledige und jemand mit penetrant bei jeder Mausbewegung zugucken kann, ist eben einfach unangenehm. Und diese Einstellung haben eine ziemlich große Anzahl von Menschen.

Es gab nicht umsonst Studien die 100% bewiesen, dass viele Menschen eine gewisse Privatsphäre bevorzugen: in Bussen setzen sie sich in Sitzreihen alleine anstatt neben jemanden, in einem Raum sitzen sie lieber mit dem Rücken zur Wand etc. Es ist ganz normales, angeborenes defensives Verhalten in der Biologie, da kann man nicht viel dafür, auch nicht mit solchen Parolen wie "Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu fürchten, Genosse!"

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich denke das Problem ist, dass er vorher keinen richtigen Draht zu den anderen beiden hatte und jetzt deswegen verunsichert ist (vorallem da der Chef und der andere MA sich schon länger kennen).

Aber sieh's mal so: Jetzt kannst du wenigstens Kontakt zu deiner Abteilung aufbauen. Außerdem scheint mir, soweit ich das rauslesen kann, dein Chef kollegial zu sein und euch auf Augenhöhe zu begegnen.

Versuch es halt und wenn es gar nicht klappt und du kurz vorm Kollaps stehst, wirst du wohl wechseln müssen.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

"Vielleicht sollte ihr mal eure Arbeitsmoral hinterfragen, wenn ihr euch schon vor Angst in die Hosen macht und neben eurem Chef sitzen müsst. Es zeugt eher von eurer Unsicherheit, als von der des Chefs. Wirklich erschreckend, was hier geposted wird."

Ich würde als Chef nicht bei den Leuten sitzen wollen. Die müssen ja auch mal in Ruhe arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Immer diese Sprüche von wegen "... dann musst du wohl wechseln müssen!".

Ähhh.. ok? Wechselt ihr auch wenns mal kein Kaffee mehr da ist?

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich bin doch kein Fliessbandarbeiter, und nach getaner Arbeit darf man sich mal paar Päuschen einlegen und mal ein wenig surfen. Digitale Pause, andere gönnen sich ne Kippe. Ich bin doch kein Roboter amk

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Vor allem sind die Gespräche die man im Alltag mit Kollegen führt, auch in KEINSTER Weise dieselben. Manchmal muss man halt Dampf ablassen oder sagen was einen stört. Wenn der Chef ständig 6,5 Meter entfernt sitzt, geht das nicht und man sitzt im Endeffekt ständig im Glashaus... super. Der einzige der das gut finden würde, wäre ein etwas dümmlicher und egozentrischer Chef, der eh nicht zwischen eigenen Bedürfnissen und Bedürfnissen anderer unterscheiden kann

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

absolut. Niemand kann mir erzählen, dass er 8 oder mehr Stunden nur durcharbeitet ohne auch nur irgendwas jemals privat zu schauen oder zu machen. Das ist einfach nur gelogen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Biite was? Wo kommst Du denn her? Aus Jamaica?

Lounge Gast schrieb:

absolut. Niemand kann mir erzählen, dass er 8 oder mehr
Stunden nur durcharbeitet ohne auch nur irgendwas jemals
privat zu schauen oder zu machen. Das ist einfach nur gelogen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 14.01.2016:

Und sie fühlten sich nur deshalb nicht wohl, weil sie sonst nicht alle 10 Minuten im Internet surfen können. Da wäre es mir auch unangenehm neben meinem Vorgesetzten zu sitzen.

Ich habe den Chef im Rücken sitzen und es ist unangenehm. Mit Internet hat das nichts zu tun, ich hab eine Werkbank, verdrahte Schaltschränke für industrielle Maschinen, mache meine Arbeit gut und werde regelmäßig von den Vorgesetzten für meine Arbeit gelobt. Trotzdem komme ich nicht damit klar, den Chef oder überhaupt irgendjemanden im Rücken sitzen zu haben. Das erzeugt unbewusst Stress, selbst wenn man nichts zu befürchten hat. Nach der Arbeit bin ich jedesmal so fertig, dass ich daheim direkt erst mal ins Bett gehe und 2-3 Stunden schlafe. Nicht weil die Arbeit selbst so anstrengend ist, sondern die Umstände.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

  1. Richtig blöde Situation, wenn öfters mal Leerlauf herrscht und man trotzdem physisch anwesend sein muss. Wer denkt sich denn eine solche Sitzordnung aus?
  2. Habt ihr kein Homeoffice? Würde im Falle von Punkt 1 dann nur im Office arbeiten und Zuhause nur das Nötigste erledigen, damit du an Office-Tagen voll beschäftigt bist.
antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

DAX Einkäufer schrieb am 03.03.2016:

"Vielleicht sollte ihr mal eure Arbeitsmoral hinterfragen, wenn ihr euch schon vor Angst in die Hosen macht und neben eurem Chef sitzen müsst. Es zeugt eher von eurer Unsicherheit, als von der des Chefs. Wirklich erschreckend, was hier geposted wird."

Ich würde als Chef nicht bei den Leuten sitzen wollen. Die müssen ja auch mal in Ruhe arbeiten.

Ja, als Chef wäre mir das auch äusserst unangenehm. Vor allem, wie soll man in Ruhe Calls führen in einem solchen Setting?

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Für mich ist alles andere als ein Einzelbüro ein absolutes no-go. Klar, derjenige der in der Produktion arbeitet kann das nicht verlangen. Aber für alle Schreibtischjobs ist es m.E. ein absolutes Ausschlusskriterium in so einem modernen "shared space" zu sitzen. Ich kann mich jedenfalls nicht ordentlich konzentrieren, wenn mir jemand gegenüber sitz und gerade telefoniert oder in einer VC sitzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

härtet euch mal ab. ich saß als berufsanfänger in einem großraumbüro von 50 leuten direkt vor dem abteilungsleiter. am anfang habe ich nur auf dem handy im internet gesurft, nach einem halben jahr war mir das dann auch wurst. insgesamt hatte ich eher große vorteile, da der chef mich natürlich viel besser kannte und man bei fast jeder plauderei fast immer automatisch dabei war.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Für mich ist alles andere als ein Einzelbüro ein absolutes no-go. Klar, derjenige der in der Produktion arbeitet kann das nicht verlangen. Aber für alle Schreibtischjobs ist es m.E. ein absolutes Ausschlusskriterium in so einem modernen "shared space" zu sitzen. Ich kann mich jedenfalls nicht ordentlich konzentrieren, wenn mir jemand gegenüber sitz und gerade telefoniert oder in einer VC sitzt.

Na dann viel Erfolg in der Zukunft was zu finden. Meines Wissens werden sich alle größeren Unternehmen etwas konsolidieren um Platz zu sparen. Mein Konzern verkleinert gerade von 18k qm auf 5k qm, da man sowieso davon ausgeht dass der Großteil 3+ die Woche von zuhause arbeitet. Einzelbüro hat da keiner mehr, weil es zu viel Platz raubt.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ist eigentlich niemand mehr im Homeoffice von euch?

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Ich kann es schon verstehen, vor zwei Wochen war mein Chef aus unserem HQ aus Amerika hier und ich hatte das Pech, dass ich in der Sitzreihe nur 3 Tische weiter neben ihn saß. Ist ein komisches Gefühl, auf der anderen Seite war es zum Glück nur ein paar Tage und ich wusste, dass der Umstand sich schnell wieder ändert.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Bei mir ist es so, dass ich am weitesten von allen im Büro vom Chef weg sitze. Das kanns ja wohl auch nicht sein!!

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Ist eigentlich niemand mehr im Homeoffice von euch?

Doch bei uns ist größtenteils immer noch HomeOffice angesagt. IT-Beratung.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Für mich ist alles andere als ein Einzelbüro ein absolutes no-go. Klar, derjenige der in der Produktion arbeitet kann das nicht verlangen. Aber für alle Schreibtischjobs ist es m.E. ein absolutes Ausschlusskriterium in so einem modernen "shared space" zu sitzen. Ich kann mich jedenfalls nicht ordentlich konzentrieren, wenn mir jemand gegenüber sitz und gerade telefoniert oder in einer VC sitzt.

Na dann viel Erfolg in der Zukunft was zu finden. Meines Wissens werden sich alle größeren Unternehmen etwas konsolidieren um Platz zu sparen. Mein Konzern verkleinert gerade von 18k qm auf 5k qm, da man sowieso davon ausgeht dass der Großteil 3+ die Woche von zuhause arbeitet. Einzelbüro hat da keiner mehr, weil es zu viel Platz raubt.

Keine Angst, ich bin in einer SEHR konservativen Branche unterwegs. Hier sitzen nur die Sekretärinnen zu zweit im Büro, ansonsten hat jeder sein eigenes Büro. Konzern würde aus den oben genannten Gründen auch ausscheiden für mich. Ich hatte das Vergnügen, zu zwei Konzernen "ausgeliehen" zu werden, jeweils für 2 Tage pro Woche, für ein halbes Jahr. Da saß man dann zu zweit bzw. zu viert im Büro. Ein völliges Unding für mich. Wenn man überlegt wie viel Gehalt die Leute bekommen. Dann steckt man die zu zweit in ein Office und beide verlieren sicher 30% ihrer Effektivität. Und das nur um ein Bisschen Miete zu sparen? Nee, nee, das ist alles andere als clever.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Ist eigentlich niemand mehr im Homeoffice von euch?

Ich, der vom Konzern erzählt hat. 80-100% HO. Sollen eigentlich 2-3 Tage die Woche ins Büro, aber dass sehe ich gar nicht ein. Arbeite momentan komplett autonom in einem globalen Projekt, was ausschließlich über Zoom läuft, insofern kein Mehrwert ins Büro zu gehen. Chef versteht das und somit ist alles klar. Fahre nur dann hin, wenn ich mal einen Ortswechsel brauche.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Für mich ist alles andere als ein Einzelbüro ein absolutes no-go. Klar, derjenige der in der Produktion arbeitet kann das nicht verlangen. Aber für alle Schreibtischjobs ist es m.E. ein absolutes Ausschlusskriterium in so einem modernen "shared space" zu sitzen. Ich kann mich jedenfalls nicht ordentlich konzentrieren, wenn mir jemand gegenüber sitz und gerade telefoniert oder in einer VC sitzt.

Na dann viel Erfolg in der Zukunft was zu finden. Meines Wissens werden sich alle größeren Unternehmen etwas konsolidieren um Platz zu sparen. Mein Konzern verkleinert gerade von 18k qm auf 5k qm, da man sowieso davon ausgeht dass der Großteil 3+ die Woche von zuhause arbeitet. Einzelbüro hat da keiner mehr, weil es zu viel Platz raubt.

Keine Angst, ich bin in einer SEHR konservativen Branche unterwegs. Hier sitzen nur die Sekretärinnen zu zweit im Büro, ansonsten hat jeder sein eigenes Büro. Konzern würde aus den oben genannten Gründen auch ausscheiden für mich. Ich hatte das Vergnügen, zu zwei Konzernen "ausgeliehen" zu werden, jeweils für 2 Tage pro Woche, für ein halbes Jahr. Da saß man dann zu zweit bzw. zu viert im Büro. Ein völliges Unding für mich. Wenn man überlegt wie viel Gehalt die Leute bekommen. Dann steckt man die zu zweit in ein Office und beide verlieren sicher 30% ihrer Effektivität. Und das nur um ein Bisschen Miete zu sparen? Nee, nee, das ist alles andere als clever.

Also Einzelbüros wird man sich in Zukunft durch Homeoffice wohl ganz sparen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Ist eigentlich niemand mehr im Homeoffice von euch?

Ich, der vom Konzern erzählt hat. 80-100% HO. Sollen eigentlich 2-3 Tage die Woche ins Büro, aber dass sehe ich gar nicht ein. Arbeite momentan komplett autonom in einem globalen Projekt, was ausschließlich über Zoom läuft, insofern kein Mehrwert ins Büro zu gehen. Chef versteht das und somit ist alles klar. Fahre nur dann hin, wenn ich mal einen Ortswechsel brauche.

Same hier. Zurzeit freiwillige Anwesenheit im Office erwünscht, aber nur wenige sind dort und als Kollaboration kein Benefit, da keine physischen Meetings. Deswegen gehe ich nur 1-2x/Woche als Tapetenwechsel hin und um über Mittag in guten Restaurants zu essen.

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Für mich ist alles andere als ein Einzelbüro ein absolutes no-go. Klar, derjenige der in der Produktion arbeitet kann das nicht verlangen. Aber für alle Schreibtischjobs ist es m.E. ein absolutes Ausschlusskriterium in so einem modernen "shared space" zu sitzen. Ich kann mich jedenfalls nicht ordentlich konzentrieren, wenn mir jemand gegenüber sitz und gerade telefoniert oder in einer VC sitzt.

Na dann viel Erfolg in der Zukunft was zu finden. Meines Wissens werden sich alle größeren Unternehmen etwas konsolidieren um Platz zu sparen. Mein Konzern verkleinert gerade von 18k qm auf 5k qm, da man sowieso davon ausgeht dass der Großteil 3+ die Woche von zuhause arbeitet. Einzelbüro hat da keiner mehr, weil es zu viel Platz raubt.

Keine Angst, ich bin in einer SEHR konservativen Branche unterwegs. Hier sitzen nur die Sekretärinnen zu zweit im Büro, ansonsten hat jeder sein eigenes Büro. Konzern würde aus den oben genannten Gründen auch ausscheiden für mich. Ich hatte das Vergnügen, zu zwei Konzernen "ausgeliehen" zu werden, jeweils für 2 Tage pro Woche, für ein halbes Jahr. Da saß man dann zu zweit bzw. zu viert im Büro. Ein völliges Unding für mich. Wenn man überlegt wie viel Gehalt die Leute bekommen. Dann steckt man die zu zweit in ein Office und beide verlieren sicher 30% ihrer Effektivität. Und das nur um ein Bisschen Miete zu sparen? Nee, nee, das ist alles andere als clever.

Also Einzelbüros wird man sich in Zukunft durch Homeoffice wohl ganz sparen können.

Bei uns ist es den Kollegen freigestellt, ob sie im HO arbeiten oder im Büro. Die Allerwenigsten wollen ins HO. Ich selbst auch nicht. Habe allerdings auch nur 200 Meter Weg zur Arbeit, so dass da keine Pendelei wegfällt. Ich "brauche" diese Trennung von Beruf und Privatem. Außerdem mal hier und da ein Schwätzchen in der Kaffeeküche, eine Sekretärin, die einem alles bringt, etc. Warum soll ich da allein in meinem Haus sitzen?

antworten
WiWi Gast

Re: Neues Büro Sitzplatz neben Chef

WiWi Gast schrieb am 21.10.2021:

Für mich ist alles andere als ein Einzelbüro ein absolutes no-go. Klar, derjenige der in der Produktion arbeitet kann das nicht verlangen. Aber für alle Schreibtischjobs ist es m.E. ein absolutes Ausschlusskriterium in so einem modernen "shared space" zu sitzen. Ich kann mich jedenfalls nicht ordentlich konzentrieren, wenn mir jemand gegenüber sitz und gerade telefoniert oder in einer VC sitzt.

Na dann viel Erfolg in der Zukunft was zu finden. Meines Wissens werden sich alle größeren Unternehmen etwas konsolidieren um Platz zu sparen. Mein Konzern verkleinert gerade von 18k qm auf 5k qm, da man sowieso davon ausgeht dass der Großteil 3+ die Woche von zuhause arbeitet. Einzelbüro hat da keiner mehr, weil es zu viel Platz raubt.

Keine Angst, ich bin in einer SEHR konservativen Branche unterwegs. Hier sitzen nur die Sekretärinnen zu zweit im Büro, ansonsten hat jeder sein eigenes Büro. Konzern würde aus den oben genannten Gründen auch ausscheiden für mich. Ich hatte das Vergnügen, zu zwei Konzernen "ausgeliehen" zu werden, jeweils für 2 Tage pro Woche, für ein halbes Jahr. Da saß man dann zu zweit bzw. zu viert im Büro. Ein völliges Unding für mich. Wenn man überlegt wie viel Gehalt die Leute bekommen. Dann steckt man die zu zweit in ein Office und beide verlieren sicher 30% ihrer Effektivität. Und das nur um ein Bisschen Miete zu sparen? Nee, nee, das ist alles andere als clever.

Also Einzelbüros wird man sich in Zukunft durch Homeoffice wohl ganz sparen können.

Bei uns ist es den Kollegen freigestellt, ob sie im HO arbeiten oder im Büro. Die Allerwenigsten wollen ins HO. Ich selbst auch nicht. Habe allerdings auch nur 200 Meter Weg zur Arbeit, so dass da keine Pendelei wegfällt. Ich "brauche" diese Trennung von Beruf und Privatem. Außerdem mal hier und da ein Schwätzchen in der Kaffeeküche, eine Sekretärin, die einem alles bringt, etc. Warum soll ich da allein in meinem Haus sitzen?

Interessant. Sonst hört man oft, dass den MA obligatorische Office-Tage auferlegt werden müssen, dass sie aus dem HO kommen. Auf freiwilliger Basis funktioniert's bei uns derzeit nicht, gehe aber trotzdem ab und zu.

antworten

Artikel zu Chef

Chef-Witz: Der neue Boss

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Chefs haben in Sozialen Netzwerken kaum Freunde

Der Schriftzug: jetzt bei Facebook mit einem Daumenhochzeichen und einem QR-Code.

57 Prozent der Arbeitnehmer würden Kontaktanfragen ihres Chefs in Sozialen Netzwerken ablehnen. Nur 5 Prozent sind mit ihrem Vorgesetzten bereits online in Sozialen Netzwerken wie Facebook vernetzt.

E-Mail an den Chef

»Lob« des Mitarbeiters

Den oekologischen Fußabdruck im Büro reduzieren

Klimaschutz: Ein wunderschöner grüner Baum am Strand vor blauem Meer symbolisiert das Thema Nachhaltigkeit.

Überlegungen dazu, wie sich der Alltag umweltfreundlich gestalten lässt, sind allgegenwärtig. Dabei ist jeder Einzelne ebenso in der Pflicht wie zahlreiche Unternehmen, die für große Mengen von Emissionen verschiedenster Art sorgen. Ansatzpunkte gibt es meist viele. Darum gilt es sich ein Gesamtbild zu verschaffen, um zu erkennen, bei welchen Schwerpunkten es sich beim Umweltschutz anzupacken lohnt.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

Arbeitszeit von Führungskräften: Nur die Hälfte präferiert Vertrauensmodell

Vertrauensarbeitszeit - Beleuchtete Bürogebäude in der Nacht.

Für drei Viertel der im Führungskräfteverband Chemie VAA vertretenen Fach- und Führungskräfte gilt Vertrauensarbeitszeit, aber nur die Hälfte zieht dieses Arbeitszeitmodell der Zeiterfassung vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Arbeitszeit.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Home-Office Beleuchtung

Die fortschreitende Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt. Durch die Corona-Krise hat vor allem das Home-Office sehr an Bedeutung gewonnen. Viele Firmen haben ihre Mitarbeiter ins häusliche Büro entsandt und nicht alle werden ihren kompletten Mitarbeiterstamm in die firmeneigenen Geschäftsräume zurückholen. Die Arbeit von Zuhause aus ist zu einem festen Bestandteil der Arbeitskultur geworden und der Trend zum Home-Office ist weiter im Aufwind.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Antworten auf Neues Büro Sitzplatz neben Chef

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 50 Beiträge

Diskussionen zu Chef

9 Kommentare

Überforderung durch Chef

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020: Unsicherheit kommt ja nicht (nur) daher, was man sagt, sondern auch wie: Wenn man souverän ...

19 Kommentare

Chef duzt mich

WiWi Gast

Ich war jetzt insgesamt fünf Jahre in zwei Unternehmen mit der DU-Kultur. Kann mir nichts anderes mehr vorstellen ehrlicherweis ...

Weitere Themen aus Berufsleben