DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenRW

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

Inwieweit benötigt man in einem Industriekonzern Rechnungslegungskenntnisse (auch der IFRS) als normaler Controller? Das die Basics sitzen müssen ist mir klar, aber sind vertiefte (internationale) Kenntnisse ein Muss? Würde mich über einige Antworten aus der Praxis freuen!

antworten
bwlnothx

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2019:

Inwieweit benötigt man in einem Industriekonzern Rechnungslegungskenntnisse (auch der IFRS) als normaler Controller? Das die Basics sitzen müssen ist mir klar, aber sind vertiefte (internationale) Kenntnisse ein Muss? Würde mich über einige Antworten aus der Praxis freuen!

In den meisten Konzernen nur nice to have, mehr aber auch nicht. Praktische Erfahrung im Controlling (vor allem auch in der gleichen Branche) ist sicher immer wertvoller.

antworten
WiWi Gast

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

Controlling ist die Realität

IFRS ist Bilanzakrobatik

Also keine Kenntnisse erforderlich

antworten
WiWi Gast

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

Vertiefte Kenntnisse sind nicht erforderlich. Es kann sein, dass Du in Projekten aus dem ReWe als Controller mal in dem Maße einbezogen wirst, dass vertiefte Kenntnisse gefordert sind (z.B. Einführung/Anpassung (neuer) IFRS Standards, deren Auswirkungen stark auch in Deinem Interesse sind). Das ist allerdings alles kein Hexenwerk und binnen weniger Zeit machbar.

Bzgl. nationalem Recht (HGB) kann ich Dir keine genaue Auskunft geben.

antworten
WiWi Gast

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Vertiefte Kenntnisse sind nicht erforderlich. Es kann sein, dass Du in Projekten aus dem ReWe als Controller mal in dem Maße einbezogen wirst, dass vertiefte Kenntnisse gefordert sind (z.B. Einführung/Anpassung (neuer) IFRS Standards, deren Auswirkungen stark auch in Deinem Interesse sind). Das ist allerdings alles kein Hexenwerk und binnen weniger Zeit machbar.

Bzgl. nationalem Recht (HGB) kann ich Dir keine genaue Auskunft geben.

Ok, das heißt man lernt eigentlich auch einiges spezifisch dann im Unternehmen.

Inwieweit werden IFRS Kenntnisse schon beim Vorstellungsgespräch geprüft bzw. nachgehakt? Hat hier jemand Erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2019:

Vertiefte Kenntnisse sind nicht erforderlich. Es kann sein, dass Du in Projekten aus dem ReWe als Controller mal in dem Maße einbezogen wirst, dass vertiefte Kenntnisse gefordert sind (z.B. Einführung/Anpassung (neuer) IFRS Standards, deren Auswirkungen stark auch in Deinem Interesse sind). Das ist allerdings alles kein Hexenwerk und binnen weniger Zeit machbar.

Bzgl. nationalem Recht (HGB) kann ich Dir keine genaue Auskunft geben.

Ok, das heißt man lernt eigentlich auch einiges spezifisch dann im Unternehmen.

Inwieweit werden IFRS Kenntnisse schon beim Vorstellungsgespräch geprüft bzw. nachgehakt? Hat hier jemand Erfahrungen?

push

antworten
WiWi Gast

Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

Ok, das heißt man lernt eigentlich auch einiges spezifisch dann im Unternehmen.

Inwieweit werden IFRS Kenntnisse schon beim Vorstellungsgespräch geprüft bzw. nachgehakt? Hat hier jemand Erfahrungen?,

Richtig. Du wirst schnell merken, dass das dicke rote IFRS-Buch nur verwirrende Rahmenbedingungen gibt. Nicht selten kommt es vor, dass vom IASB insb. für Industriekonzerne gewisse Eigenschaften schlicht nicht berücksichtigt wurden. Diese Probleme betreffen auch Dich als Controller. Einen IFRS Standard auswendig zu kennen bringt Dir da so gar nichts.

Was sagt denn die Ausschreibung? Werden dort Kenntnisse in der Thematik gefordert? Falls nein, wird evtl. lediglich gefragt ob IFRS-Kenntnisse vorhanden sind.
Falls ja, schon vor dem Gespräch nachfragen welche IFRS Themen evtl. angesprochen werden. Das nimmt Dir niemand übel.

Kleiner Tipp: Such Dir im Geschäftsbericht die Angaben über Auswirkungen neuer IFRS-Standards raus. In diesen Projekten wirst du evtl. eingesetzt, d.h. evtl. Thema für Vorstellungsgespräche?

antworten

Artikel zu RW

Rekordhoch bei Einstellungsabsichten im Finanz- und Rechnungswesen

Die deutschen Finanzvorstände sind trotz der angespannten Finanzmarktlage optimistisch. 88 Prozent der deutschen Finanzverantwortlichen planen im zweiten Halbjahr 2015 neue Mitarbeiter einzustellen. Die Anzahl derjenigen, die ihre Finanz- und Rechnungswesenabteilung personell aufstocken wollen, ist auf 42 Prozent gestiegen.

Gehaltsübersicht 2015: Fast jeder dritte Bewerber erwartet zu viel Geld

Gehaltsübersicht-2015 Finanzwesen Rechnungswesen

Die Gehaltsübersicht 2015 von Robert Half gibt einen Überblick über aktuelle Gehälter für mehr als 100 Positionen im Finanz- und Rechnungswesen, im IT-Bereich und für Assistenz- und kaufmännische Berufe. Neben einer Gehaltstabelle gibt die Studie Auskunft darüber, welche Angebote Unternehmen neben einem attraktiven Gehalt bieten sollten.

Gehaltsübersicht 2014 für die Bereiche Buchhaltung, Controlling und Rechnungswesen

Gehaltsübersicht für die Bereiche Buchhaltung, Controlling und Rechnungswesen

Das Gehalt ist eines der wichtigsten Kriterien, um qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Die Gehaltsübersicht 2014 von Robert Half für Positionen in Buchhaltung, Rechnungswesen und Controlling zeigt die aktuelle Arbeitsmarktsituation und marktübliche Gehälter im Finanz- und Rechnungswesen.

Skript-Tipp: Externes / Internes Rechnungswesen

Ein Parkplatzschild an einer roten Backsteinwand für den Schlaumacher.

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt im Skript-Tipp der Woche einige vor. Diese Woche ein sehr umfassendes Skript externes und internes Rechnungswesen.

Teildisziplinen der BWL 1: Rechnungswesen & Controlling

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Los geht`s mit dem Rechnungswesen und Controlling.

Skript-Tipp: »Technik des betrieblichen Rechnungswesens«

Ein Parkplatzschild an einer roten Backsteinwand für den Schlaumacher.

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Lexikon Rechnungswesen

Alle wichtigen Fachbegriffe von A-Z einfach und kurz erklärt

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

demowanda.de - Fachportal zum demografischen Wandel der Arbeitswelt

Screenshot Homepage demowanda.de

Die Menschen werden älter, die Bevölkerungsentwicklung verändert den Arbeitsmarkt – der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen für die Gesellschaft mit sich. Das neue Informationsportal demowanda.de beleuchtet die Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven unter dem Aspekt des demografischen Wandels. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt? Welche Arbeitsbedingungen müssen geschaffen werden? Wie wichtig sind berufliche Aus- und Weiterbildung?

Antworten auf Rechnungslegung (insbes. IFRS) Kenntnisse im Controlling?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu RW

Weitere Themen aus Berufsleben