DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenSiemens

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Liebes Forum,

vor kurzem bin ich bei Siemens mit meinem Master eingestiegen. Ich liebe die Konditionen, aber langweile mich. In großen deutschen Unternehmen werden die Aufgaben nach Seniorität vergeben und deswegen langweilen mich meine aktuellen Aufgaben. Ich entwickle zwar neue Produkte, aber nichts was an Innovation strotzt. Man muss dazu sagen: den Job an sich liebe ich (Forschung, Praktika etc. im Bereich waren immer super). Hintergrund: Hatte vor dem Berufseinstieg ein kleines Start-Up gegründet, was allerdings gegen die Wand gefahren ist. Vielleicht langweilt mich deswegen alles so sehr?

Deswegen meine Frage:

  • Wie komme ich an spannende Aufgaben?
  • Muss ich mich dafür erstmal Jahre beweisen?
  • Fallen euch Tipps ein diese Ochsentour zu beschleunigen (abseits davon kompetent seine Aufgaben zu erledigen?)?
  • Was sind eure Erfahrungen dazu?

Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Liebes Forum,

vor kurzem bin ich bei Siemens mit meinem Master eingestiegen. Ich liebe die Konditionen, aber langweile mich. In großen deutschen Unternehmen werden die Aufgaben nach Seniorität vergeben und deswegen langweilen mich meine aktuellen Aufgaben. Ich entwickle zwar neue Produkte, aber nichts was an Innovation strotzt. Man muss dazu sagen: den Job an sich liebe ich (Forschung, Praktika etc. im Bereich waren immer super). Hintergrund: Hatte vor dem Berufseinstieg ein kleines Start-Up gegründet, was allerdings gegen die Wand gefahren ist. Vielleicht langweilt mich deswegen alles so sehr?

Deswegen meine Frage:

  • Wie komme ich an spannende Aufgaben?
  • Muss ich mich dafür erstmal Jahre beweisen?
  • Fallen euch Tipps ein diese Ochsentour zu beschleunigen (abseits davon kompetent seine Aufgaben zu erledigen?)?
  • Was sind eure Erfahrungen dazu?

Vielen Dank!

Wie viel verdienst du? Wo sind die Gehälter gedeckelt bei Siemens?

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Durchhalten oder dem Konzern den Rücken kehren. Du solltest doch als Gründer wissen, dass Konzerne so ziemlich das Gegenteil sind von einem Startup sind. Toll, dass du es versucht hast, übrigens, auch wenn es nicht geklappt hat, finde ich das super!

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Es wird nicht besser.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Es wird nicht besser.

Glaube ich nicht. Kollegen arbeiten an AI, VR&AR Produkte, was eigentlich auch mein Forschungsschwerpunkt war.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Das Problem bei Konzernen ist, dass alles nur noch in Prozessen abläuft. Dadurch bekommst du nur einen ganz kleinen Miniteil des Gesamtprojektes zugeteilt. Dadurch kann man dich einfach austauschen, wenn du mal ausfällst. Der Mitarbeiter bezahlt das aber in Form von Langeweile, weil kaum noch Abwechslung in den Job kommt.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Das Problem bei Konzernen ist, dass alles nur noch in Prozessen abläuft. Dadurch bekommst du nur einen ganz kleinen Miniteil des Gesamtprojektes zugeteilt. Dadurch kann man dich einfach austauschen, wenn du mal ausfällst. Der Mitarbeiter bezahlt das aber in Form von Langeweile, weil kaum noch Abwechslung in den Job kommt.

Sehr gut auf dem Punkt gebracht.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2019:

Liebes Forum,

vor kurzem bin ich bei Siemens mit meinem Master eingestiegen. Ich liebe die Konditionen, aber langweile mich. In großen deutschen Unternehmen werden die Aufgaben nach Seniorität vergeben und deswegen langweilen mich meine aktuellen Aufgaben. Ich entwickle zwar neue Produkte, aber nichts was an Innovation strotzt. Man muss dazu sagen: den Job an sich liebe ich (Forschung, Praktika etc. im Bereich waren immer super). Hintergrund: Hatte vor dem Berufseinstieg ein kleines Start-Up gegründet, was allerdings gegen die Wand gefahren ist. Vielleicht langweilt mich deswegen alles so sehr?

Deswegen meine Frage:

  • Wie komme ich an spannende Aufgaben?
  • Muss ich mich dafür erstmal Jahre beweisen?
  • Fallen euch Tipps ein diese Ochsentour zu beschleunigen (abseits davon kompetent seine Aufgaben zu erledigen?)?
  • Was sind eure Erfahrungen dazu?

Vielen Dank!

Wie viel verdienst du? Wo sind die Gehälter gedeckelt bei Siemens?

??

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Also eins sollte einem nach dem Berufseinstieg bewusst werden, man wird weder die Welt ändern noch irgendwelche intellektuellen Aufgaben erfüllen. Das passiert nicht mal in einer T1 Beratung. Die einzige Ausnahme ist Selbstständigkeit.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Konzernarbeit und spannend in einem Satz passt nicht zusammen.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2019:

Konzernarbeit und spannend in einem Satz passt nicht zusammen.

Hier ist wieder ein verwirrter UBler. Kann den jemand nach draußen begleiten?

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Habe im Fachbereich eines Konzerns angefangen und durfte dann erstmal den "Kopiererführerschein" machen. Ich musste fast 1 Jahr warten bis man mir überhaupt Buchungsrechte für unser ERP gegeben hat! Andere Aufgaben waren in etwa ähnlich spannend.... und selbst wenn es mal einigermassen spannende Projekte gab (das Wort Projekt ist hier eigentlich fehl am Platz), dann gab es 3 Seniors die sich die Beine in den Bauch gestanden haben und entsprechend bevorzugt wurden... Daily-Konzern-Life...

Alternativen waren also 5 Jahre abwarten, Kaffee trinken und warten das ich selbst Senior werde und "Projekte" (neuen Workflow mich Fachbereich XY abstimmen, neues Excel-Formular bauen) übernehmen darf oder wechseln.

Bin dann zu einem unserer TUs gewechselt und hier habe ich das "beste" (oder schlechteste, je nach Blickwinkel) aus 2 Welten. Name, Lohn, Infrastruktur, etc. eines Konzerns, gleichzeitig viele abwechslungsreiche Projekte, kurze Wege, schnelle Umsetzung, etc... Schon allein aufgrund der dünnen Personaldecke (1Mann Abteilung) war man immer in action und verantwortlich... Für Macher sehr geil, für typische Konzernbeamte der blanke Horror. Sich in der Masse verstecken gab es nicht. Nachteil, dauernd unter Strom, im Urlaub bleibt Zeug liegen bzw. mann ist gezwungen Mails zu checken, kann sein das alle anderen Bereich wegen einem still stehen und der GF/GL mit den Hufen scharrt...

Sehr geile Zeit, extrem viel gelernt... nicht unbedingt die beste WLB.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2019:

Konzernarbeit und spannend in einem Satz passt nicht zusammen.

Hier ist wieder ein verwirrter UBler. Kann den jemand nach draußen begleiten?

Bin kein verwirrter UBler und habe die selbe Meinung. Deshalb habe ich mich auch selbstständig gemacht. Mir hat die geistige Herausforderung gefehlt. Hatte nach dem Studium erst einen DAX30 Job, dann aber gekündigt, weil mich dieser Alltag ernsthaft depressiv gemacht hat. So schlecht hatte ich mich vorher noch nie gefühlt. Das kam von purer Unterforderung und das ich absolut keinen Sinn in meiner Arbeit sehen konnte. Jetzt bin aber ich glücklich.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Bin kein verwirrter UBler und habe die selbe Meinung. Deshalb habe ich mich auch selbstständig gemacht. Mir hat die geistige Herausforderung gefehlt. Hatte nach dem Studium erst einen DAX30 Job, dann aber gekündigt, weil mich dieser Alltag ernsthaft depressiv gemacht hat. So schlecht hatte ich mich vorher noch nie gefühlt. Das kam von purer Unterforderung und das ich absolut keinen Sinn in meiner Arbeit sehen konnte. Jetzt bin aber ich glücklich.

Womit hast Du dich denn selbständig gemacht wenn ich fragen darf?

Anmerkungen zu den spannenden Aufgaben: Es extrem Unternehmens und Führungskraft abhängig. Jedes größere Unternehmen hat auch paar Sache die spannend und interessant sind. Wie man da reinkommt? Intern bewerben. Mit den Leuten reden. Vielleicht hat man auch interne Veranstaltungen zu Innovation. All das Garantiert dir jedoch nicht, dass du in dem Bereich landest, da der Chef immer sagen kann, dass er dich im Tagesgeschäft braucht (gerade vor paar Tagen erwähnt). Ansonsten halte deine Skills aktuell. Wenn es was spannendes gibt, dann braucht man auch oft die zugehörigen Skills.

antworten

Artikel zu Siemens

Praktikantenprogramm »Inside« der Siemens IT Solutions und Services

Praktikantenprogramm Inside Siemens-Business-Services

Das Praktikantenprogramm »Inside« der Siemens IT Solutions und Services richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften, der Wirtschaftsinformatik und der Informatik.

YOLANTE - Das Förderprogramm für junge Frauen

Frau beim Schminken der Wimpern.

Siemens begleitet mit dem Programm YOLANTE jährlich 100 Abiturientinnen ins und durchs technische oder naturwissenschaftliche Studium.

Siemens-Hilfsfonds für BenQ-Mitarbeiter

Der Kopf eines Plastikfrosches, der ein Schild mit der Aufschrift Hilfe hält.

Nach dem überraschenden Aus für BenQ richtet Siemens einen Fonds mit insgesamt 35 Mio. Euro für BenQ-Mitarbeiter in Deutschland ein. Zudem verzichtet der Vorstand auf die beschlossene Gehaltserhöhung für ein Jahr und bringt damit 5 Mio. Euro in den Fonds ein.

Praktikum bei Siemens für Studierende der Wirtschaftswissenschaften

Eine gemaltes Bild von einer Küche.

Praktikantenprogramm »Inside« bei Siemens Business Services für Studierende der Wirtschaftsinformatik und der Wirtschaftswissenschaften in den kommenden Semesterferien - Bewerbung bis zum 26. November

Praxisluft schnuppern bei einem großen IT-Dienstleister

praktikum siemens bwl inside praktikantenprogramm bewerbung

Praktika werden immer wichtiger. Wer im Praktikum nur kopiert und Kaffee kocht, hat es später schwer. Anders sieht es für jene aus, die Projekterfahrung mitbringen, wie die Teilnehmer des Programms »Inside« bei Siemens Business Services.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

demowanda.de - Fachportal zum demografischen Wandel der Arbeitswelt

Screenshot Homepage demowanda.de

Die Menschen werden älter, die Bevölkerungsentwicklung verändert den Arbeitsmarkt – der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen für die Gesellschaft mit sich. Das neue Informationsportal demowanda.de beleuchtet die Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven unter dem Aspekt des demografischen Wandels. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt? Welche Arbeitsbedingungen müssen geschaffen werden? Wie wichtig sind berufliche Aus- und Weiterbildung?

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Antworten auf Berufseinstieg geschafft - wie bekomme ich spannende Projekte/Aufgaben?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Siemens

30 Kommentare

Siemens Werkstudent Gehalt

WiWi Gast

Hallo, hat die Gehaltserhöhung dafür gesorgt, dass du weitere Abzüge außer der Rentenversicherung hast. Ich schaffe 18Std/Woche un ...

Weitere Themen aus Berufsleben