DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenSmalltalk

Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Hallihallo,

ich (Young Professional, große WP) habe nächste Woche einen Termin zusammen mit meiner Chefin (Partnerin) und wir verbringen gut 4h (einfache Fahrt) zusammen im Auto, da wir auf's platte Land müssen.

Wir haben bisher nicht viel direkt zusammen gearbeitet (da Sie oft unterwegs ist) und kennen uns jetzt nicht besonders gut. Wie händelt man solche Situationen? Über was sollte man sprechen? Besser die Klappe halten?
Bin halt ein ziemliches Lauch und sie eine gestandene Geschäftsfrau.

Danke für Tipps.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Erst professionell starten, dann immer mehr ins Private abdriften (und am Ende richtig versaut werden! - der Spaß musste sein).

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

üblicherweise können partner gut quatschen.

ansonsten würde ich tendenziell privates meiden, zumindest kritische dinge.

sie ist ja partnerin, kannst sie ja nach karrieremöglichkeiten, fachliches usw ausquetschen. ansonsten würde ich über hobbys usw reden wenn ich standardhobbys hätte. evtl kann man auch den trip selbst besprechen

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Mach ihr Komplimente. Umgarn sie. Das ist nur gut für deine Position. Chefinnen mögen es, wenn man sich ein wenig unterwirft und zeigt, dass man für sie da ist. Mach das aber nur, wenn ihr alleine seid. Nie im Beisein anderer.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Frauen sind tendenziell beziehungsorientiert, d.h. man kann endlos über gemeinsame Bekannte reden, auch im professionellen Bereich: Kollegen, deren Werdegang, Kunden, ehemalige Chefs etc... dabei kann man ggf Nützliches erfahren und sein Privatleben aussen vor lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Es gibt keine Themen die ich ausschließen würde, aber in kritischen Situationen würde ich mich abschotten:

Ich würde politische Themen durchaus ansprechen, aber nicht deutlich Stellung beziehen (außer du ergänzt ihre Meinung durch eigene Wahrnehmungen und Vorstellungen). Jemandem nach dem Mund reden sowie stark in einer Ecke Position beziehen ist ein No-Go.
Karriereplanung kann ein Thema sein, wenn es in die Vorstellung der Chefin passt. Nach dem Mund reden: No.
Familienplanung kann ein Thema sein, wenn es die Karriereplanung nicht behindert, ansonsten: No.
Derber und vulgärer Humor zu Beginn: No.
Die letzten Saufaktionen und deren Folgen würde ich auf das gemäßigte Niveau bringen.

Kurzum: Verhalte dich wie immer, sei aber vorsichtig, bei allem, was dich bei anderen Menschen auch nur irgendwie irritiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Ich hatte mit meinem Chef so ziemlich alles bisher besprochen: Flüchtlinge, Zicken von der Arbeit, seine Lebenserfahrung, Vorschläge und Tipps, Hobbies, verschiedene Länder, unterschiedliche zwischen Personen und Kulturen, seine tote Oma, Bartpflegetipps etc. etc. Aber nicht zum schleimen oder aus Not sondern weil wir zufällig in Themen abdriften und die Gespräche interessant sind

Was immer gut zieht sind gewisse Fragen über zu Geschichten von deiner Chefin selber. Menschen mögen immer von sich selber zu erzählen, und wenn sie 90% von sich aus geredet haben gesehen sie aus dem Gespräch raus und denken "was für ein guter Gesprächspartner!". Stell offene Fragen wie "was war die seltsamste Geschichte von einem Kunden/Mandanten?", "wie haben sie mal die und jene Situation bestanden?" etc. Als Partnerin hat sie bestimmt die seltsamten Unternehmen, Situationen, Aufträge und Menschen in solchen Umständen getroffen und daraus sind definitiv ein paar traurige/interessante/lustige Geschichten entstanden. Lass sie doch gerne diese alten "war stories" hervorholen

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Das ist deine Chance dich abzuheben.

Bei genau solchen Dingen sieht man gleich ob du dem Durchschnitt entsprichst: ausschließlich fachliche Fragen, ein wenig Small Talk etc. oder dich von anderen positiv (!!) abheben kannst, in dem du ihr ein wenig privates entlocken kannst.

Es versteht sich von selbst, dass das absolut defensiv ablaufen sollte. Ganz vorsichtig rantasten, aber dafür Schritt für Schritt eskalieren.

Ich liebe solche Situationen. Ich bin selbst bei einer Big4 und ich hab schon mit unserem Vorstandvorsitzenden und zahlreichen Geschäftsführern länger geredet und gefeiert als ich Assistant war. Du arbeitest schließlich und bist ein erwachsener Mann, somit gibt es keinen Grund sich von Leuten eines höheren Ranks einschüchtern zu lassen.

Versuche als ernsthafter Gesprächspartner wahrgenommen zu werden. Ich z.B. habe außerhalb des Berufs ein sehr seltenes Profil und ich habe somit teilweise mehr erlebt und Erfahrung außerhalb des Berufs als viele Partner, die die letzten 15 Jahre nur im Office verbracht haben. Meistens finden die das selbst interessant und stellen dann mir die Fragen.

Sieh zu, dass du Persönlichkeit zeigst und interessant bist und nicht der typische Durchschnittsassistent mit Hobbies wie Fußball und Trinken. Interessant wäre z.B. trotzdem wenn du Fußball auf Regionalliganiveau gespielt hast oder einen Ironman hinter dir hast oder viele Länder bereist hast. Wenn du allerdings Magic-Karten sammelst, dann schön und gut, aber das macht dich nicht wirklich interessanter.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Sieht sie gut aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Na ist doch logisch. Du fragst sie welche Armbanduhr man am besten zu einem Smaltalk mit seinem Chef anziehen sollte.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Sie ist die Partnerin. Versuch defintiv nicht ein Gespräch zu erzwingen. Vielleicht hat die Frau da null Bock drauf. Sie wird schon signalisieren, dass sie reden will.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Einfach über alles mögliche reden... über Gott und die Welt:

  • Ob sie gerne reist? Ob sie schon mal in Thailand war?
  • Was für Sprachen spricht sie noch neben Englisch? Vielleicht Französisch?
  • Was für Essen mag sie, vielleicht Früchte (Ananas, Bananen)?
  • Aktueller Klimawandel und die heutige Wasserverschwendung. Insbesondere in westlichen Ländern die Verschwendung beim Duschen.
  • Wen mag sie mehr, die Londoner oder Pariser?
  • Welche Filme sie mag (Frauen stehen auf Sex and the City und Fifty Shades of Grey)?
  • falls eine Baustelle kommt: über die Arbeiter, Teer, Kieslaster....
  • handwerkliche Themen: ob sie schon mal eine Wohnung renoviert hat? Mit einer Flexmaschine gearbeitet hat?
  • ob sie gerne Süßigkeiten nascht?

Pro-Tipp: bei der Pause an der Raststätte kannst du sie fragen, ob sie gerne Sahne in ihrem Kaffee haben möchte. Und du solltest dir auf jeden Fall einen kleinen Snack mitnehmen, am besten ein Laugenbrötchen mit Bifi.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Genau. Verstelle Dich einfach komplett oder erfinde tolle Geschichte, die nicht stimmen. Sei der klassische Schaumschläger.

Lest Ihr die Texte eigentlich nochmal vorher durch, bevor Ihr abdrückt?

Lounge Gast schrieb:

Das ist deine Chance dich abzuheben.

Bei genau solchen Dingen sieht man gleich ob du dem
Durchschnitt entsprichst: ausschließlich fachliche Fragen,
ein wenig Small Talk etc. oder dich von anderen positiv (!!)
abheben kannst, in dem du ihr ein wenig privates entlocken
kannst.

Es versteht sich von selbst, dass das absolut defensiv
ablaufen sollte. Ganz vorsichtig rantasten, aber dafür
Schritt für Schritt eskalieren.

Ich liebe solche Situationen. Ich bin selbst bei einer Big4
und ich hab schon mit unserem Vorstandvorsitzenden und
zahlreichen Geschäftsführern länger geredet und gefeiert als
ich Assistant war. Du arbeitest schließlich und bist ein
erwachsener Mann, somit gibt es keinen Grund sich von Leuten
eines höheren Ranks einschüchtern zu lassen.

Versuche als ernsthafter Gesprächspartner wahrgenommen zu
werden. Ich z.B. habe außerhalb des Berufs ein sehr seltenes
Profil und ich habe somit teilweise mehr erlebt und Erfahrung
außerhalb des Berufs als viele Partner, die die letzten 15
Jahre nur im Office verbracht haben. Meistens finden die das
selbst interessant und stellen dann mir die Fragen.

Sieh zu, dass du Persönlichkeit zeigst und interessant bist
und nicht der typische Durchschnittsassistent mit Hobbies wie
Fußball und Trinken. Interessant wäre z.B. trotzdem wenn du
Fußball auf Regionalliganiveau gespielt hast oder einen
Ironman hinter dir hast oder viele Länder bereist hast. Wenn
du allerdings Magic-Karten sammelst, dann schön und gut, aber
das macht dich nicht wirklich interessanter.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Haha made my day :D , der neue running gag im wiwi forum? Whats next? Welche armbanduhr kann ich als lowperformer tragen?

Lounge Gast schrieb:

Na ist doch logisch. Du fragst sie welche Armbanduhr man am
besten zu einem Smaltalk mit seinem Chef anziehen sollte.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Bei den Tipps musste ich echt lachen. Ich stell mir die Fahrt bildlich vor. Wollen Sie Sahne in den Kaffee? Ich kann nicht mehr :)

Jetzt mal im Ernst. Es hängt davon ab, wie gut man sich kennt. Was m.E. extrem wichtig ist, ist ihre Einstellung zu Beruf und Arbeit zu kennen.

Häufig (aber nicht immer) haben Karrierefrauen eine super Karriere, aber ein erschreckend einsames Privatleben. Es gibt viele Karrieremenschen, Männer wie Frauen, denen es dann übel aufstößt, wenn man ihnen (unbewusst) unter die Nase reibt, wie super erfüllt das eigene Privatleben ist. Es reicht schon, wenn man sinngemäß sowas eigentlich unproblematisches erzählt wie "letztes Jahr war ich mit meiner Freundin im Urlaub und es war super schön zusammen" oder "am Wochenende haben meine Freundin und ich gekocht und andere befreundete Paare zu uns eingeladen" oder sonst was.

Glaub mir, das kommt nicht gut. Aber extrem viele Menschen wollen nicht, dass andere Menschen etwas haben, was sie selbst nicht haben. Das merkt man dann immer später.

Habe es schon erlebt, dass gerade sehr privatliebende Menschen dann warum auch immer zeitkritische Projekte bekommen und dann Aussagen um 20.00 kommen wie "dann muss deine Freundin halt mal warten" oder "sorry, aber ich musste auch schon hundert mal meinen Freunden absagen, das muss heute trotzdem fertig werden". Klingt sehr pauschalierend, aber ich würde dennoch aufpassen.

Lieber über Sachen sprechen, in die sie sich hinein versetzen kann. D.h. über Klausuren, Schwerpunkte, Dozenten usw. aus der Unizeit reden oder über die ersten Jahre im Berufsleben. Da kann sie dir dann auch etwas erzählen und bekommt gute Laune.

Lounge Gast schrieb:

Einfach über alles mögliche reden... über Gott und die Welt:

  • Ob sie gerne reist? Ob sie schon mal in Thailand war?
  • Was für Sprachen spricht sie noch neben Englisch?
    Vielleicht Französisch?
  • Was für Essen mag sie, vielleicht Früchte (Ananas, Bananen)?
  • Aktueller Klimawandel und die heutige Wasserverschwendung.
    Insbesondere in westlichen Ländern die Verschwendung beim
    Duschen.
  • Wen mag sie mehr, die Londoner oder Pariser?
  • Welche Filme sie mag (Frauen stehen auf Sex and the City
    und Fifty Shades of Grey)?
  • falls eine Baustelle kommt: über die Arbeiter, Teer,
    Kieslaster....
  • handwerkliche Themen: ob sie schon mal eine Wohnung
    renoviert hat? Mit einer Flexmaschine gearbeitet hat?
  • ob sie gerne Süßigkeiten nascht?

Pro-Tipp: bei der Pause an der Raststätte kannst du sie
fragen, ob sie gerne Sahne in ihrem Kaffee haben möchte. Und
du solltest dir auf jeden Fall einen kleinen Snack mitnehmen,
am besten ein Laugenbrötchen mit Bifi.

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Wenn Sie attraktiv ist, könntest du auch all-in gehen und sie versuchen herumzubekommen. Wenn es klappt, kommt auch deine Karriere schnell in Schwung.
Bei einem Korb kannst du dir immer noch einen neuen Job suchen.
Ein Freund von mir hat genau so seine Karriere befeuert. Die Affäre mit der Partnerin läuft 6 Jahre später immer noch.
Manchmal muss man für die Karriere Risiken eingehen und mit dem Feuer spielen. ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

"falls eine Baustelle kommt: über die Arbeiter, Teer, Kieslaster...."

Die Idee ist super. Wenn du einen Kieslaster siehst kannst du zB laut auflachen und dann sagen, dass das Leben schon ungeahnte Züge nehmen. Natürlich wird sie dich dann nach dem warum fragen,worauf du dann auf dwn Kieslaster zeigst und lächelnd ihr erklärst, dass du als Junge immer Baggerfahrer werden wolltest und stattdessen jetzt high Potential bist.

100% ice breaker

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

wichtig wäre auf jeden Fall jeden Moment der Stille direkt mit Sprache zu füllen. Erfolgreiche Leute mögen die Ruhe nicht, sie denken dann du hast nichts zu sagen. Also immer drauf los reden, wenn dir nichts einfällt dann stell einfach Fragen. Wenn sie dann ablehnend reagiert - macht nichts, immer schön weiter reden, manche Leute wollen geknackt werden und öffnen sich dann erst. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

:D

ich kann nicht mehr..

Lounge Gast schrieb:

Einfach über alles mögliche reden... über Gott und die Welt:

  • Ob sie gerne reist? Ob sie schon mal in Thailand war?
  • Was für Sprachen spricht sie noch neben Englisch?
    Vielleicht Französisch?
  • Was für Essen mag sie, vielleicht Früchte (Ananas, Bananen)?
  • Aktueller Klimawandel und die heutige Wasserverschwendung.
    Insbesondere in westlichen Ländern die Verschwendung beim
    Duschen.
  • Wen mag sie mehr, die Londoner oder Pariser?
  • Welche Filme sie mag (Frauen stehen auf Sex and the City
    und Fifty Shades of Grey)?
  • falls eine Baustelle kommt: über die Arbeiter, Teer,
    Kieslaster....
  • handwerkliche Themen: ob sie schon mal eine Wohnung
    renoviert hat? Mit einer Flexmaschine gearbeitet hat?
  • ob sie gerne Süßigkeiten nascht?

Pro-Tipp: bei der Pause an der Raststätte kannst du sie
fragen, ob sie gerne Sahne in ihrem Kaffee haben möchte. Und
du solltest dir auf jeden Fall einen kleinen Snack mitnehmen,
am besten ein Laugenbrötchen mit Bifi.

antworten

Artikel zu Smalltalk

Surf-Tipp: Small-Talk-Themen

Small-Talk: Zwei Männer stehen auf einem Betonklotz und unterhalten sich.

Angehende Profi-Plauderer finden auf der Webseite Small-Talk-Themen Rat und Hilfe - zu Themen wie »Nicht schon wieder ins Fettnäpfchen treten!«, »Gekonnter Small Talk in Tischgesprächen« oder »Worüber reden beim Krankenbesuch?«.

Burnout: Gut jeder dritte Arbeitgeber ist besorgt um die Mitarbeiter

Burnout: Das Bild zeigt eine übermüdete Mitarbeiterin im Büro.

Ein großer Teil der Fehlzeiten im Büro ist auf psychische Erkrankungen zurückzuführen. Den psychischen Erkrankungen voran geht häufig ein Burnout, ein weit verbreitetes Erschöpfungssyndrom. Unternehmen haben die Bedeutung des Themas bereits erkannt. 39 Prozent der deutschen Führungskräfte rechnen damit, dass es bei ihren Mitarbeitenden dieses Jahr zu einem Burnout kommen kann. Vor allem Unsicherheit und Mehrfachbelastungen sind Auslöser für einen Burnout am Arbeitsplatz. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Arbeitsmarktstudie von Robert Half.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

Arbeitszeit von Führungskräften: Nur die Hälfte präferiert Vertrauensmodell

Vertrauensarbeitszeit - Beleuchtete Bürogebäude in der Nacht.

Für drei Viertel der im Führungskräfteverband Chemie VAA vertretenen Fach- und Führungskräfte gilt Vertrauensarbeitszeit, aber nur die Hälfte zieht dieses Arbeitszeitmodell der Zeiterfassung vor. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Arbeitszeit.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

Der Kampf um die Besten: Was Personalmanager der Zukunft wissen sollten

Eine aufgehende Sonne am Horizont eines Bahnsteigs symbolisiert die Veränderungen im Human Resource Management (HRM).

Laut dem Statistischen Bundesamt gab es im Jahr 2019 über drei Millionen Firmen in Deutschland – eine Zahl, die seit Jahren kontinuierlich steigt. Die meisten Unternehmen haben sich in Nordrhein-Westfalen angesiedelt, dicht gefolgt von Bayern. Gleichzeitig sinkt die Arbeitslosenquote. Aktuell haben knapp 2,5 Millionen Menschen keinen Job – das sind um 82.000 weniger als im Vorjahr. Das bedeutet, dass es immer schwieriger wird, gute Mitarbeiter zu finden und zu halten. Und da kommen die Personalmanager ins Spiel. Sie sind wichtiger denn je und müssen heute weit mehr als nur Fachkenntnisse rund um Gesetze und Steuern mitbringen. Welche Trends zeichnen sich in diesem Bereich ab und was sollten künftige Personalmanager wissen?

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Führungstalente finden, fördern und stärken: 5 Teilschritte

Talentmanagement: Wettrennen um die Talente

Jedes erfolgreiche Team setzt eine gute Führungskraft voraus. Doch wie lassen sich potenzielle Führungskräfte als solche erkennen und ausbilden? Eine Frage, die viele Unternehmen beziehungsweise Führungsetagen beschäftigt. Was es braucht, ist ein wachsamer Blick auf Talente und durchdachte Maßnahmen zur Entwicklung von starken Führungspersönlichkeiten.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Pendler: Ab einer Stunde Arbeitsweg wird umgezogen

Pendeln: Eine Stau auf der Autobahn mit entsprechend angezeigten Verkehrsschildern.

56 Prozent der Deutschen nehmen maximal eine Stunde Arbeitsweg in Kauf, bevor sie näher an ihren Arbeitsort ziehen. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.de. 22 Prozent der Befragten würden sogar zwei und mehr Stunden Fahrdauer tolerieren. Als wichtigste Motivation zum Pendeln geben die Teilnehmer die Zufriedenheit mit dem Wohnort an. Bei Pendlern mit Kindern sinkt die Motivation schneller und suchen sich näher am Arbeitsplatz ein neues Zuhause.

Antworten auf Gesprächsthemen für längere Fahrt mit Chefin

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Smalltalk

8 Kommentare

Küchen Smalltalk

WiWi Gast

Ic amüsiere mich immer diebisch über die regelrecht manische Unsicherheit mancher Menschen. Da gibts echt Leute, die sagen perplex ...

Weitere Themen aus Berufsleben