DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BerufslebenVisitenkarten

Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Autor
Beitrag
timmmey

Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Hallo zusammen,

ich habe vor einem Jahr meinen staatl. gepr. Betriebswirt abgeschlossen; also den Bachelor professional. Jetzt habe ich aber noch das Studium zum Dipl.-Betriebswirt angefangen. Welche Titel führe ich denn nach Abschluss des Studiums auf meinen Visitenkarten? Kann ich schreiben staatl. gepr. Betriebswirt und darunter Dipl.-Betriebswirt. Oder macht es hier Sinn nur den Diplom-Titel anzuführen?

gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Wenn du beide Titel drauschreibst wirkt das extrem unnötig posermäßig. Beschränk dich auf deinen höchsten Grad, also Dipl. Betriebswirt.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Man schreibt ausschließlich den höchsten Titel auf die Visitenkarte.

Ausnahme ist du hast mehre "höchste" Titel. Also zu Uni-Diplom noch einen Master (MBA oder ähnliches kommt oft vor).

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Abitur schreibt man ja auch nicht drauf.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

der staatlich geprüfte Betriebswirt ist kein Titel...
Und der Begriff "Bachelor professional" ist rechtlich äußerst umstritten...

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Was ist eigentlich wenn man einen Bachelor und Master in BWL hat und noch einen anderen Bachelor, aber in einem komplett anderen Fach?

Name, M.Sc., B.Sc., B.Sc. oder wie?

Schreibt man eigentlich auf die Karte in welchem Fach der Bachelor/Master etc erworben wurde?
Also z.B.:
"B.Sc in Betriebswirtschaftslehre" oder so?

...weil B.Sc. kann ja alles mögliche sein

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

der staatlich geprüfte Betriebswirt ist kein Titel...
Natürlich ist das ein Titel.

Und der Begriff "Bachelor professional" ist rechtlich äußerst umstritten...
Das ist ja auch einfach verboten.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Lounge Gast schrieb:

Was ist eigentlich wenn man einen Bachelor und Master in BWL
hat und noch einen anderen Bachelor, aber in einem komplett
anderen Fach?

Name, M.Sc., B.Sc., B.Sc. oder wie?

Schreibt man eigentlich auf die Karte in welchem Fach der
Bachelor/Master etc erworben wurde?
Also z.B.:
"B.Sc in Betriebswirtschaftslehre" oder so?

...weil B.Sc. kann ja alles mögliche sein

Also ich würde Abschlüsse erst ab dem Dr. nennen... alles andere wirkt sehr Wichtigtuerisch...

Wenn ich nen Bachelor und nen Master in BWL habe, sollte man aber auf gar keinen Fall den Bachelor noch als Titel nennen...

Wenn man zusätzlich nen Bachelor in nem anderen Fach hat, eventuell... aber nur, wenn das Fach relevanz hat...

aber wie gesagt... eigentlich würde ich gar keinen nennen...

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Lounge Gast schrieb:

der staatlich geprüfte Betriebswirt ist kein Titel...
Natürlich ist das ein Titel.

Das ist zwar ein Titel, aber kein akademischer Grad. Und alles andere als die zu erwähnen finde ich ziemlich lächerlich.
Bei uns schreibt man keine Titel auf die Karte. Nur einen Doktor vor den Namen wenn man einen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Das ist weder ein Titel noch ein akademischer Grad.
Titel sind: Adelstitel, Herrschertitel, Siegertitel und Ehrentitel. Der SGB ist nichts davon ;-)

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

der staatlich geprüfte Betriebswirt ist kein Titel...
Natürlich ist das ein Titel.

Das ist zwar ein Titel, aber kein akademischer Grad. Und
alles andere als die zu erwähnen finde ich ziemlich lächerlich.
Bei uns schreibt man keine Titel auf die Karte. Nur einen
Doktor vor den Namen wenn man einen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Es ist ja durchaus verständlich; man hat lange bzw. mühsam studiert und möchte irgendwo diese Mühen auch verewigt haben..

Aber es gilt:

  • Nicht aus der Reihe tanzen, wenn keiner in der Firma seinen akad. Grad auf der Karte hat...
  • Wenn, dann nur den höchsten

Sonst macht man sich ziemlich schnell verdammt lächerlich

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Staatl. gepr. Betriebswirt Diplom-Betriebswirt (FH) Max Mustermann

hört sich ziemlich bescheuert an, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Heute hatte ich mit einem österreichischem Kunden zu tun.

Stellt die Dame sich echt so vor: "Hallo, ich bin Frau Magister Vorname Name."
Und nachher noch: "Ist der Herr Diplom-Ingenieur Vorname Name zu sprechen."

Die sind schon lustig da drüben. Da sind echt alle etwas titelgeil, seitdem man ihnen die Adelstitel abgeschafft hat ;-)

Die sind teilweise zutiefst beleidigt, wenn du den Titel bei der Anrede weglässt!

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Ja, aber das hat halt Kultur in Ösiland - wie ist das in den alten Romanen mit dem "Herrn Geheimrat" immer :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

M.Sc. mult.

antworten
WiWi Gast

MBA Titel auf einer Visitenkarte?!?

Hallo, Ich habe MBA studiert. Kommt mein Titel auf meiner Visitenkarte?

antworten
WiWi Gast

Re: MBA Titel auf einer Visitenkarte?!?

MBA ist kein Titel!!!

Lounge Gast schrieb:

Hallo, Ich habe MBA studiert. Kommt mein Titel auf meiner
Visitenkarte?

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Ein staatlich geprüfter Betriebswirt ist noch lange kein Bachelor, nämlich kein Hochschulabschluss. Dann könnte sich ja jeder staatlich geprüfte Techniker auch Ingenieur nennen.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

MBA, BSc, MSc sind keine Titel. ABER sie kommen im deutschprachigen Raum auf die Visitenkarten. Im Englischen Raum ist das eher verpöhnt.

In Deutschland ist es allerdings Normal einen MSc, MBA, BSc o.ä auf der Visitenkarte zu haben. In vielen Fällen wird ja auch bei der Signatur (eigentlich bei fast allen DAX 30) der Abschluss erwähnt.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Prof. Dr. ist das einzige was doppelt nicht komplett profilierungsgeil aussieht.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Habe ich bei Dax30 noch nicht gesehen, wo ich lange gearbeitet habe. Dr. ja. Aber akademische Grade wie Diplom oder Master nicht. Die Sekretärin einer Immobilienfirma hat ihren Bachelor da stehen. Ich bin auch Mitglied in einer Eigentümergemeinschaft. Der Hausverwalter gibt auch seinen MSc. an.

Lounge Gast schrieb:

In vielen Fällen wird ja
auch bei der Signatur (eigentlich bei fast allen DAX 30) der
Abschluss erwähnt.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Alles unter Dr. gehört auf keine Visitenkarte.
Ist jedenfalls bei uns die Unternehmenspolitik und das finde ich auch richtig.
Die Funktionsbezeichnung sagt ohnehin deutlich mehr aus, als irgendwelche Abschlüsse.
Und einen Bachelor hat doch jeder Dahergelaufene 20-jährige, da kann man gleich Abitur drauf schreiben...

antworten
michael333

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Du kannst auch die Titel weglassen, wozu brauchst du Titel? Klar manche brüsten sich halt gerne mit Titeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Ob der Dr. von der Fachhochschule da wohl auch akzeptiert wird? Soll heißen, Uni-Diplom wird nicht aufgeführt, der Dr. von der FH aber doch?

Lounge Gast schrieb:

Alles unter Dr. gehört auf keine Visitenkarte.
Ist jedenfalls bei uns die Unternehmenspolitik und das finde
ich auch richtig.
Die Funktionsbezeichnung sagt ohnehin deutlich mehr aus, als
irgendwelche Abschlüsse.
Und einen Bachelor hat doch jeder Dahergelaufene 20-jährige,
da kann man gleich Abitur drauf schreiben...

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Höre immer, dass Bachelor / Master nicht auf die Visitenkarte gehören... Dann frage ich mich, warum jeder sein Diplom erwähnt, wenn es doch nicht darauf gehört....!?

Lounge Gast schrieb:

Alles unter Dr. gehört auf keine Visitenkarte.
Ist jedenfalls bei uns die Unternehmenspolitik und das finde
ich auch richtig.
Die Funktionsbezeichnung sagt ohnehin deutlich mehr aus, als
irgendwelche Abschlüsse.
Und einen Bachelor hat doch jeder Dahergelaufene 20-jährige,
da kann man gleich Abitur drauf schreiben...

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Bachelor, Master und Diplom gehören nicht auf die Visitenkarte, sondern nur die Berufsbezeichnung, also z.B. Senior Controller. Ausnahme ist der Dr., weil dieser Namensbestandteil ist, sowie Berufsträgerbezeichnungen wie Steuerberater, Wirtschaftsrpüfer etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Ich sehe keinen Unterschied zwischen Steuerberater und Diplom-Ingenieur. Beide Titel (ja spielt euch gern wieder auf, dass es keine "Titel" sind) besagen, dass man auf handfeste Weise gelernt hat, was man jetzt tut. Also beurkunden eine theoretische, hochwertige Ausbildung. Ich finde das nicht unwichtig zu wissen. Job-Bezeichnungen sind Schall und Rauch. Nicht selten werden Gesellen nach der Ausbildung mit 19 Jahren in 10 Mann Klitschen als "Manager of" eingesetzt. Was bringt mir das dann? Bei nem akademischen Grad weiß ich woran ich bin.
Bei uns sind jedenfalls akademische Grade auf der Visitenkarte drauf. Und zwar der höchste. Also kein Bachelor bei vorhandenem Master oder Univ.-Diplom.

Im Endeffekt wird das doch eh vorgegeben. Wir können unsere Visitenkarte nicht selbst gestalten. Das geht in keinem ernstzunehmendem Unternehmen.

Lounge Gast schrieb:

Bachelor, Master und Diplom gehören nicht auf die
Visitenkarte, sondern nur die Berufsbezeichnung, also z.B.
Senior Controller. Ausnahme ist der Dr., weil dieser
Namensbestandteil ist, sowie Berufsträgerbezeichnungen wie
Steuerberater, Wirtschaftsrpüfer etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Es besteht ein großer Unterschied zwischen Diplom-Graden und Berufsträgerbezeichnungen. Nur ein Steuerberater oder Rechtsanwalt darf bestimmte Handlungen vornehmen. Bei einem Diplom-Ingenieur besteht diese Einschränkung nicht. Auch ein Rechtsanwalt darf z.B. in der Konstruktionsabteilung von VW Diesel-Motoren entwickeln. Ob VW ihn lässt, ist eine andere Frage. Ein Diplom-Ingenieur darf vom Gesetz her z.B. nicht rechtsberatend tätig sein.

Wenn ich eine Visitenkarte vor mir habe, will ich wissen, was der Typ macht, nicht was er gelernt hat. Was nützt es mir, zu wissen, dass er Diplom-Ingenieur ist, jetzt aber im Marketing arbeitet. Wenn auf der Visitenkarte jedoch steht "Manager of Marketing" dann weiß ich ganz genau, welche Funktion er hat. Da ist der Informationsgehalt viel größer.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Jobbezeichnung plus der akademische Grad und/oder eine Berufsträgerbezeichnung ihren Sinn haben.
Das Handhaben eben alle Unternehmen etwas anders. Der Dr. ist interessanterweise immer drauf.

Lounge Gast schrieb:

Es besteht ein großer Unterschied zwischen Diplom-Graden und
Berufsträgerbezeichnungen. Nur ein Steuerberater oder
Rechtsanwalt darf bestimmte Handlungen vornehmen. Bei einem
Diplom-Ingenieur besteht diese Einschränkung nicht. Auch ein
Rechtsanwalt darf z.B. in der Konstruktionsabteilung von VW
Diesel-Motoren entwickeln. Ob VW ihn lässt, ist eine andere
Frage. Ein Diplom-Ingenieur darf vom Gesetz her z.B. nicht
rechtsberatend tätig sein.

Wenn ich eine Visitenkarte vor mir habe, will ich wissen, was
der Typ macht, nicht was er gelernt hat. Was nützt es mir, zu
wissen, dass er Diplom-Ingenieur ist, jetzt aber im Marketing
arbeitet. Wenn auf der Visitenkarte jedoch steht
"Manager of Marketing" dann weiß ich ganz genau,
welche Funktion er hat. Da ist der Informationsgehalt viel
größer.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Der Dr. muß normalerweise aufgeführt werden (Pflicht). Stellenbezeichnung auf jeden Fall, sofern es eine "Leiter" Stelle ist (Linienfunktion). Bei Sachbearbeitern dann nur die Bezeichnung der Abteilung. Ein akademischer Grad muß nicht aufgeführt werden, kann aber auf Wunsch oft drauf (= keine Pflicht).

Lounge Gast schrieb:

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Jobbezeichnung plus
der akademische Grad und/oder eine Berufsträgerbezeichnung
ihren Sinn haben.
Das Handhaben eben alle Unternehmen etwas anders. Der Dr. ist
interessanterweise immer drauf.

Lounge Gast schrieb:

Es besteht ein großer Unterschied zwischen Diplom-Graden
und
Berufsträgerbezeichnungen. Nur ein Steuerberater oder
Rechtsanwalt darf bestimmte Handlungen vornehmen. Bei
einem
Diplom-Ingenieur besteht diese Einschränkung nicht. Auch
ein
Rechtsanwalt darf z.B. in der Konstruktionsabteilung von
VW
Diesel-Motoren entwickeln. Ob VW ihn lässt, ist eine
andere
Frage. Ein Diplom-Ingenieur darf vom Gesetz her z.B. nicht
rechtsberatend tätig sein.

Wenn ich eine Visitenkarte vor mir habe, will ich
wissen, was
der Typ macht, nicht was er gelernt hat. Was nützt es
mir, zu
wissen, dass er Diplom-Ingenieur ist, jetzt aber im
Marketing
arbeitet. Wenn auf der Visitenkarte jedoch steht
"Manager of Marketing" dann weiß ich ganz genau,
welche Funktion er hat. Da ist der Informationsgehalt viel
größer.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Habt ihr auch private Visitenkarten, die man z.B. auf Karrieremessen oder sonstigen Veranstaltungen verteilen könnt? Schreibt ihr da nur eure Grade und Berufsbezeichnung oder noch was anderes drauf?

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Natürlich ist der staatlich geprüfte Betriebswirt ein Titel.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

WiWi Gast schrieb am 30.09.2019:

Natürlich ist der staatlich geprüfte Betriebswirt ein Titel.

Ist ja verrückt, sollte illegal sein so ein Titel ohne Studium

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Das ist kein Titel, genauso wenig wie ein Diplom oder Doktor!

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Un die Diskussion hier weiter zu führen, ich habe in Kürze folgende Titel:
Bsc in BWL
LLB in WiRe
LLM in WiRe
M.Eng. In Operations
MBA

Denkt ihr, es ist overkill, alle Titel zu führen? Wenn ja, in welcher Reihenfolge? Durch einen langen Vornamen und einen Doppel-Nachnamen ist meine Karte bereits sehr "voll", in etwa (nicht mein Name, aber ähnlich):

Friedrich Schottenburg-Unterdorfer, MBA, LLM, MEng, Bsc, LLB

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Ich würde immer nur den höchsten Grad führen bzw. den Grad, der am relevantesten für die aktuelle Beschäftigung ist.
In wenigen Ausnahmefällen sind 2 relevante Grade sinnvoll z.B. Dr. und MBA oder bei Juristen Dr. und LL.M.

Wer zu viele Grade führt, bzw. in seine Signatur oder Visitenkarte schreibt, der macht sich nur lächerlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Ich würde noch die Unis dazuschreiben, wenn Target, also in etwa

Friedrich Schottenburg-Unterdorfer, MBA (Harvard), LLM (FernUni Hagen), M.Eng (RWTH), BSC (TUM), LLB (FOM)

antworten
WiWi Gast

Re: Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Mein Bekannter hat auch mehrere visitenkartentaugliche Zusätze. Er hat, je nach Adressat, verschiedene Visitenkarten, wo nur die relevanten Zusätze aufgeführt sind.

Wenn Du viel mit Politikern zu tun hast, muß Du natürlich alles draufschreiben. Die stehen drauf.
Wenn man ganz oben angekommen ist, kann man auch auf alles verzichten. Einfach Name und Vorstand/Partner/...
Nach dem Motto, wer es nötig hat.

antworten
WiWi Gast

Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Oder man lässt Visitenkarten für den Umweltschutz einfach weg.
Unsere FIrma hat diese komplett abgeschafft. Es gibt nun nur noch digitale.

timmmey schrieb am 13.04.2011:

Hallo zusammen,

ich habe vor einem Jahr meinen staatl. gepr. Betriebswirt abgeschlossen; also den Bachelor professional. Jetzt habe ich aber noch das Studium zum Dipl.-Betriebswirt angefangen. Welche Titel führe ich denn nach Abschluss des Studiums auf meinen Visitenkarten? Kann ich schreiben staatl. gepr. Betriebswirt und darunter Dipl.-Betriebswirt. Oder macht es hier Sinn nur den Diplom-Titel anzuführen?

gruß

antworten
WiWi Gast

Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

WiWi Gast schrieb am 04.10.2019:

Oder man lässt Visitenkarten für den Umweltschutz einfach weg.
Unsere FIrma hat diese komplett abgeschafft. Es gibt nun nur noch digitale.

timmmey schrieb am 13.04.2011:

Hallo zusammen,

ich habe vor einem Jahr meinen staatl. gepr. Betriebswirt abgeschlossen; also den Bachelor professional. Jetzt habe ich aber noch das Studium zum Dipl.-Betriebswirt angefangen. Welche Titel führe ich denn nach Abschluss des Studiums auf meinen Visitenkarten? Kann ich schreiben staatl. gepr. Betriebswirt und darunter Dipl.-Betriebswirt. Oder macht es hier Sinn nur den Diplom-Titel anzuführen?

gruß

Und wenn du auf einer Messe oder einem Networking Event Kontaktdaten austauschen willst dann diktierst du dem gegenüber deine Daten, die er sich dann aufschreibt? Da hat doch keiner weder Zeit noch Lust zu gerade bei stressigen, lauten Events..
hat schon einen Grund warum es Visitenkarten gibt

antworten
WiWi Gast

Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

QR Code gegenseitig vom Handy abfotografieren und bämms haste den Kontakt angelegt.

WiWi Gast schrieb am 04.10.2019:

Oder man lässt Visitenkarten für den Umweltschutz einfach weg.
Unsere FIrma hat diese komplett abgeschafft. Es gibt nun nur noch digitale.

timmmey schrieb am 13.04.2011:

Hallo zusammen,

ich habe vor einem Jahr meinen staatl. gepr. Betriebswirt abgeschlossen; also den Bachelor professional. Jetzt habe ich aber noch das Studium zum Dipl.-Betriebswirt angefangen. Welche Titel führe ich denn nach Abschluss des Studiums auf meinen Visitenkarten? Kann ich schreiben staatl. gepr. Betriebswirt und darunter Dipl.-Betriebswirt. Oder macht es hier Sinn nur den Diplom-Titel anzuführen?

gruß

Und wenn du auf einer Messe oder einem Networking Event Kontaktdaten austauschen willst dann diktierst du dem gegenüber deine Daten, die er sich dann aufschreibt? Da hat doch keiner weder Zeit noch Lust zu gerade bei stressigen, lauten Events..
hat schon einen Grund warum es Visitenkarten gibt

antworten

Artikel zu Visitenkarten

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Bewerbungsgespräche per Videointerview sind die große Ausnahme

Recruiting: Bewerbungsgespräche per Videointerview einer jungen Frau

Vier von zehn Personalern führen im Vorfeld der Vorstellungsgespräche keine Telefonate. Nur jeder fünfte Personalverantwortliche macht vorher Videointerviews. Neun von zehn Personalern führen Auswahlgespräche mit Bewerbern immer vor Ort.

Digitalisierung verändert Personalarbeit

Digitalisierung in der Personalarbeit

Personaler nutzen immer mehr digitale Auswahltests, Planspiele und automatisierte Analysen, wie eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Unternehmensberatung McKinsey zeigt. Rund 280.000 Akademiker werden in fünf Jahren mit Unterstützung von Online-Tools eingestellt. Die Unternehmen wollen die Anzahl der Weiterbildungstage für ihre Mitarbeiter auf fünf Tage pro Jahr ausbauen.

Personalauswahl: Lange Rekrutierungsprozesse frustrieren

Personalauswahl: Das Bild zeigt ein Kalenderblatt mit einer Null statt dem Datum und symbolisiert die unklare, lange Zeitspanne bei der Besetzung offener Stellen.

Die deutschen Unternehmen benötigen immer mehr Zeit für die Personalauswahl. Späte Rückmeldung zum Stand im Einstellungsverfahren, verzögerte Entscheidungsfindung sowie schlechte Kommunikation zum Auswahlprozess frustrieren Bewerber. Knapp zwei Drittel der Bewerber verlieren das Interesse an der Stelle, wenn der Bewerbungsprozess zu lange dauert. Doch lange Rekrutierungsprozesse vergraulen nicht nur qualifizierte Bewerber. Sie frustrieren und überlasten zudem die eigenen Mitarbeiter, wie eine aktuelle Arbeitsmarktstudie unter 1000 Arbeitnehmer und 200 HR-Managern in Deutschland zeigt.

Talentmanagement: Wenig innovative Karrierewege für Talente

Talentmanagement

Unternehmen müssen sich deutlich klarer darüber werden, welche Talente sie zukünftig benötigen. Nur jedes dritte Unternehmen bietet Talenten innovative Karrierewege. Strategie für das Talent Management fehlt in jeder zweiten Firma, so lauten die Ergebnisse der Talent-Management-Studie 2018 “Trust in Talent” der Personal- und Managementberatung Kienbaum. Innovative Unternehmen überlassen den Talenten die Verantwortung für ihre Entwicklung.

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Coworking: Rasantes Wachstum bei flexiblen Workspaces in Deutschland

Eine Frau auf dem Sofa an einem Coworking-Arbeitsplatz.

Der Markt für flexible Workspaces wächst rapide auf mehr als 500 flexible Workspaces in Deutschland. Neben Business Centern und Coworking Spaces sind vor allem Hybrid-Modelle wie das WeWork auf dem Vormarsch. Fast alle neu angekündigten Standorte fallen in diese Kategorie. Im Vergleich zu Coworking Spaces sind Business Center und Hybrid-Konzepte kommerzieller geprägt, haben größere Fläche, höhere Preise und insbesondere Deutschlands Metropolen im Visier.

demowanda.de - Fachportal zum demografischen Wandel der Arbeitswelt

Screenshot Homepage demowanda.de

Die Menschen werden älter, die Bevölkerungsentwicklung verändert den Arbeitsmarkt – der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen für die Gesellschaft mit sich. Das neue Informationsportal demowanda.de beleuchtet die Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven unter dem Aspekt des demografischen Wandels. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt? Welche Arbeitsbedingungen müssen geschaffen werden? Wie wichtig sind berufliche Aus- und Weiterbildung?

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung macht Unternehmen familienfreundlicher

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich positiv auf Familien aus, denn mobiles Arbeiten ermöglicht Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Wird die Arbeitszeit individuell zugeschnitten, nehmen Beschäftigte ihr Unternehmen familienfreundlicher wahr. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zur digitalen Arbeitswelt.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Pendler: Ab einer Stunde Arbeitsweg wird umgezogen

Pendeln: Eine Stau auf der Autobahn mit entsprechend angezeigten Verkehrsschildern.

56 Prozent der Deutschen nehmen maximal eine Stunde Arbeitsweg in Kauf, bevor sie näher an ihren Arbeitsort ziehen. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.de. 22 Prozent der Befragten würden sogar zwei und mehr Stunden Fahrdauer tolerieren. Als wichtigste Motivation zum Pendeln geben die Teilnehmer die Zufriedenheit mit dem Wohnort an. Bei Pendlern mit Kindern sinkt die Motivation schneller und suchen sich näher am Arbeitsplatz ein neues Zuhause.

Rekrutierungsmaßnahmen in Unternehmen: So läuft die moderne Personalsuche mit Headhunter

Personalsuche mit Headhunter: Kontur von einem Mann vor hellem Hintergrund auf dem das Wort "Hunter" steht.

Für Unternehmen egal welcher Größe wird es auf dem heutigen Arbeitsmarkt zunehmend schwer, gutes Personal zu finden. Auch für Betriebe, die im Mittelstand positioniert sind, wird es daher immer interessanter auf Headhunter zurückzugreifen. Was zeichnet einen professionellen Personalberater aus? Welche Aufgaben übernimmt er? Und wie effektiv kann derjenige bei der Auswahl des passenden Mitarbeiters tatsächlich sein?

Spatial Economics: Rekordtief von Entfernungskosten verändert Geschäftsmodelle und Arbeitsleben

Finanzbranche: Blick auf das Bankenviertel in Frankfurt am Main.

In der neuen posturbanen Ökonomie werden sich Menschen und ihre Arbeitsstätten zunehmend voneinander entfernen. Der Technologiewandel verändert, durch extrem gesunkene Kosten der räumlichen Distanz (Spatial Economics), die Lage von Produktionsstandorten und Beschäftigungsschwerpunkten. Das wird auch die Arbeitswelt beeinflussen. Mehr Mitarbeiter werden dadurch aus Vorstädten in ländlichere Gebiete ziehen, so lautet das Ergebnis der Studie "Spatial Economics: The Declining Cost of Distance" der Strategieberatung Bain.

Arbeitsökonomie: Heinz König Young Scholar Award 2016 geht an US-Nachwuchsökonomen

Die Preisträger des Heinz-König-Award für Arbeitsökonomie 2016: Jan Tilly (m). und Nick Frazier (r.) mit ZEW-Forschungsgruppenleiter Andreas Peichl.

In diesem Jahr wurden zwei Nachwuchsökonomen mit dem Heinz König Young Scholar Award ausgezeichnet. Preisträger Nicholas Patrick Frazier beschäftigte sich mit den Unsicherheitseffekten bei der Arbeitszeit von Beschäftigten, während Gewinner Jan Tilly die Beschäftigungs- und Wohlfahrtseffekte der Kurzarbeit in Deutschland untersuchte. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet zusätzlich das Angebot eines mehrmonatigen Forschungsaufenthalts am ZEW.

Antworten auf Zwei Titel auf einer Visitenkarte?!?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 41 Beiträge

Diskussionen zu Visitenkarten

Weitere Themen aus Berufsleben