DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreAbinote

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Autor
Beitrag
BwlMaxi

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Da ich mein abi nur mit 3,5 beendet habe, mache ich mir seit langem Gedanken ob ich überhaupt mit sinnvoller Perspektive BWL bzw. Wiwi studieren sollte. Finanziell gesehen sind mir dank der Unterstützung meiner Eltern die Hände nicht gebunden.
Habt ihr Tipps wo ich mich für Aufnahmeverfahren mit einer geringen aber vorhandenen Chance anmelden könnte ? Und könntet ihr gegebenenfalls eure Erfahrungen teilen?
Dankeschön im Voraus.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

BwlMaxi schrieb am 26.12.2021:

Da ich mein abi nur mit 3,5 beendet habe, mache ich mir seit langem Gedanken ob ich überhaupt mit sinnvoller Perspektive BWL bzw. Wiwi studieren sollte. Finanziell gesehen sind mir dank der Unterstützung meiner Eltern die Hände nicht gebunden.
Habt ihr Tipps wo ich mich für Aufnahmeverfahren mit einer geringen aber vorhandenen Chance anmelden könnte ? Und könntet ihr gegebenenfalls eure Erfahrungen teilen?
Dankeschön im Voraus.

Bei der Uni Hohenheim ist ein guter Freund von mir letztes Semester mit einem 3,6 Abi reingekommen. Ganz ohne Nachrückverfahren oder ähnliches.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Sicher dass mit 3,5er Abi ein Studium das richtige für dich ist?

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Die Frage ist doch eher, ob du überhaupt studieren willst. Nochmal 3-5 Jahre die Schulbank drücken, wenn du scheinbar nicht der motivierteste Schüler warst, klingt eher nach Folter.

Spontan würde mir ein duales Studium mit Ausbildung im Konzern einfallen. Dann hast du etwas Bewegung, mehr Praxis, eine abgeschlossene Ausbildung selbst wenn du das anschließende Studium versemmelst.

ich hatte nach meinem 3,3er Abi auch ein Handelsfachwirtprogramm gemacht, da ich nach 15 Jahren Schule keinen Nerv mehr hatte.
Studium danach in Hagen, ohne Probleme oder NC.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 27.12.2021:

BwlMaxi schrieb am 26.12.2021:

Da ich mein abi nur mit 3,5 beendet habe, mache ich mir seit langem Gedanken ob ich überhaupt mit sinnvoller Perspektive BWL bzw. Wiwi studieren sollte. Finanziell gesehen sind mir dank der Unterstützung meiner Eltern die Hände nicht gebunden.
Habt ihr Tipps wo ich mich für Aufnahmeverfahren mit einer geringen aber vorhandenen Chance anmelden könnte ? Und könntet ihr gegebenenfalls eure Erfahrungen teilen?
Dankeschön im Voraus.

Bei der Uni Hohenheim ist ein guter Freund von mir letztes Semester mit einem 3,6 Abi reingekommen. Ganz ohne Nachrückverfahren oder ähnliches.

Wurde zum SoSe 2020 mit 3,1 abgelehnt, kommt also immer aufs jeweilige Jahr an.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

FSFM

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Würde mir das sehr gut überlegen. Ein WiWi-Studium besteht vor allem aus Auswendiglernerei von Slides - um da gut abzuschneiden, braucht es idealerweise ein gutes Gedächtnis, aber vor allem eine sehr gute, selbstorganisierte Lernstruktur. Beides scheinst du (sorry) nicht wirklich zu besitzen, zumindest nicht auf dem Level, das dir die Resultate erwirtschaftet, die dir wiederum einen Mehrwert im Berufsleben bieten würden. Wäre eine Ausbildung keine Option?

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Würde mich auch interessieren

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

ISM Dortmund

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

... Die beste Uni? Gibt es nicht für ein schlechtes Abi (Damit meine ich nicht, dass du keine hohe Leistung in der Uni bringen kannst, aber gezeigt hast du es eben noch nicht und um in einer Uni gut zu sein, musst zu eben schon viel Eigenleistung bringen). Wenn es dir nur um das auf die Uni kommen geht, dann such dir halt eine in Deutschland raus ohne NC (FH oder Uni - Gibt ja mehr als genug).

WiWi Gast schrieb am 27.12.2021:

FSFM

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Wu Wien z.B. ohne NC aber mit Aufnahmetest und harter Eingangsprüfungen

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Reflektier wirklich mal warum 3.5 Abi. Kann ja auch andere Gründen haben und vielleicht gehst du im Studium gut ab. Allerdings würde ich mir BWL noch mal überlegen. Der Studiengang ist sehr überlaufen, hat nicht die besten Zukunftsaussichten außer die HiPo Berufe und dein Abi ist zu schlecht um dort reinzukommen.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 27.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

Glückwunsch zum FSFM Studium.

Jetzt aber mal ernsthaft. Mit dem Abi bist du bei Mannheim LBS/LSE und Goethe raus. WHU, FSFM könnten klappen. ISM bitte absolut meiden.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Ich habe 2012 nach einem schlechteren Abitur (3,4) erst eine kaufmännische Ausbildung gemacht.

Habe mich danach für ein Studium an der Fernuni Hagen entschieden. Die haben halt keine zulassungsbeschränkten Studiengänge. Wusste allerdings vorher, dass das Niveau dort schon sehr hoch ist. Und ich eine ganz anderen Motivation und Lernbereitschaft an den Tag legen müsste als während meiner Schulzeit.

Die Abiturnote ist ja nicht unbedingt wegweisend für den späteren beruflichen Werdegang.
Man entwickelt sich ja auch persönlich weiter und wird reifer.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

Für IB sieht es eher so aus:
WHU>FS=Mannheim>=Goethe=EBS>>Rest

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

wow du hast mit deinem ranking echt gar keine ahnung

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Lass dich hier nicht verunsichern. Hatte selbst ein 3,2 Abi. Dann über Los an die Uni Köln 2,2 BSc, 1,7 MSc.

In all den Jahren hab ich dann viele mit 1,x Abi abbrechen sehen (67% brechen im Kölner Bachelor ab) Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Wie ein paar Vorposter schon meinten: Du musst für dich feststellen, ob du wirklich studieren willst.

Wenn du im Abi reingeklotzt hast aber mit 3,5 raus bist, solltest du vielleicht ernsthaft über eine Ausbildung nachdenken. Der Stoff ist leichter und du hast nochmal 2-3 Jahre Zeit neue Lernmethoden zu entwickeln. Darüber hinaus sammelst du so Wartesemester, welche die Eintrittskarte in gute staatliche Unis darstellt wie z.B der Goethe, LMU, Münster oder Köln.

Wenn du aber einfach keine Lust auf Schule hattest und ansonsten ein schlaues Kerlchen bist: Rasier die Aufnahmeprüfung an der HSG und schon bist du in der #1 BWL Uni im DACH-Raum. Die wollen nur sehen, dass du Abi hast = Auf den Schnitt wird nicht geschaut.

Kleiner Extra-Tipp, wenn du handwerklich begabt bist und dich Technik interessiert: Mache eine technisch orientierte Ausbildung (bspw. Industriemechaniker, (Kfz-)Mechatroniker), welche du dank Abitur um bis zu 1,5 Jahre verkürzen kannst. Anschließend hast du es einfacher in den TUM-BWL Studiengang reinzukommen. Die werden dank deiner Ausbildung am Auswahltag mMn. ein Auge zudrücken beim Abitur.

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

Mit schlechtem Abi kommt man bei LSE und LBS nicht rein. Weiß nicht mehr wo die Grenze bei der LBS ist, aber LSE hatte zumindest als ich dort war einen Abi Cut-off bei 1,1.
Ein bisschen seltsam, das hier bei einem 3,5 Abi vorzuschlagen

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

Es ist wirklich wahnsinnig hilfreich, jemandem mit 3,5er Abi zu raten, sich an der Goethe zu bewerben, wo der NC im WS bei 1,97 lag.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

2.2 aber Kopf hoch

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

Es ist wirklich wahnsinnig hilfreich, jemandem mit 3,5er Abi zu raten, sich an der Goethe zu bewerben, wo der NC im WS bei 1,97 lag.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Man sollte erstmal hinterfragen wie man es zu nem 3,5er Abi schafft (damit ist man immerhin so ziemlich Jahrgangsschlechtester). Ob man unter den Vorraussetzungen dann ueberhaupt nach einer "Target-Uni" suchen sollte...
Gute Uni bringt dir auch nichts, wenn du als einer der schlechtesten abschneidest. Die BWLer Peergroup ist im Durchschnitt schon nicht gerade gut (was eine Chance sein kann), aber an den renommierteren Unis haben sich dann doch relativ kompetente Leute versammelt. Wuerde eher versuchen an einer 0815 Uni gut / sehr gut abzuschliessen, als an einer"besseren" Uni mit >3.0 abzuschliessen.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

FSFM

FSFM > WHU > Mannheim > LSE/LBS > weitere Tier 3 Unis > ISM > Goethe Uni Frankfurt

Würde bei schlechtem Abi immer zu Goethe raten

Es ist wirklich wahnsinnig hilfreich, jemandem mit 3,5er Abi zu raten, sich an der Goethe zu bewerben, wo der NC im WS bei 1,97 lag.

Im Sommersemester eZ

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

Man sollte erstmal hinterfragen wie man es zu nem 3,5er Abi schafft (damit ist man immerhin so ziemlich Jahrgangsschlechtester). Ob man unter den Vorraussetzungen dann ueberhaupt nach einer "Target-Uni" suchen sollte...
Gute Uni bringt dir auch nichts, wenn du als einer der schlechtesten abschneidest. Die BWLer Peergroup ist im Durchschnitt schon nicht gerade gut (was eine Chance sein kann), aber an den renommierteren Unis haben sich dann doch relativ kompetente Leute versammelt. Wuerde eher versuchen an einer 0815 Uni gut / sehr gut abzuschliessen, als an einer"besseren" Uni mit >3.0 abzuschliessen.

Ich hatte Abi 3,3, weil der Kram einfach unsinnig und langweilig war und ich statt dessen lieber arbeiten gegangen bin. Ausbildung und Fachwirt mit 1 weil man die Sachen im echten Leben anwenden kann.
2020 haben in ganz Hagen 14 Frauen den Bachelor in Winfo gemacht, ich war eine davon, mit der 2 vorm Komma obwohl/weil ich nicht auf die Noten geachtet habe,, da ich jetzt eh den Master mache und nach dem keiner mehr nach der Bachelornote fragt.

Eine schlechte Abinote sagt nicht aus, dass man zu dumm sei. Dann hätte man nicht so viele Jahre auf dem Gymnasium überlebt. Rein strategisch habe ich zB meine Zeit und Ressourcen viel sinnvoller genutzt, als die Klassenkameraden mit dem 1er Abi, die jetzt auch ihre master machen, dafür aber viel mehr Zeit in der Schule verschwendet haben.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 28.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 29.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Ich hatte auch ein 3.3 und habe am Ende meinen Master an der HSG gemacht. Einfach probieren und machen, nicht verunsichern lassen.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Bin zwar nicht der vorherige Kommentar Verfasser, aber ich habe auf dem Gymnasium Ähnliches beobachtet.... Die Schüler die brav zu allem „Ja“ gesagt haben und nie mal bisschen aus der Reihe getanzt haben, konnten sich nie melden und sind immer mit sehr guten Noten mündlich belohnt worden. Sobald man ein Ticken anders war, trotz guter schriftlicher Leistung, wurde dies mündlich bestraft.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Also es gibt sicherlich viele Sachen die verbesserungswuerdig sind bzgl. des deutschen Lehrplans, allerdings ist die Schule ja auch dafuer da Grundlagen des Denkens zu vermitteln und ein Basiswissen zu vermitteln, von dem man anschliessend aus sich in viele Richtungen entwickeln kann.
Ich glaube nicht, dass alles in der Schule Schwachsinn ist. Ich meine Schule kan ja nicht auf die Beduerfnisse und Vorlieben aller Schueler eingehen. Fuer einige ist Mathe nicht so wichtig spaeter, fuer andere Schreiben, fuer ander Biologie etc. Es sollen halt Grundlagen gelegt werden und mehr auch nicht.

Ich wuerde mir wuenschen, dass man Dinge wie z.B. Steuersystem, Einkommensteuererklaerung, Grundlagen des investierens (nur die Grundlagen) und Kontofuehrung etc. unterrichtet werden.

Ansonsten fand ich es aber gut auch Dinge zu lernen/machen die vll nicht relevant sind aber, wenn ernst genommen, den Horizont doch erweitern koennen. wie z.B. Geschichte, Literatur oder Politik:)

Es gibt ja auch den Vorteil, dass Deutschland viele verschiedene Schulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten hat, auf die man gehen koennte wenn einen das mehr zusagt (Ausbildung, Wirtschaftsgynasium etc.)

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Eine sehr gute "Uni" für Studenten mit einem schlechteren Abitur ist die Fernuniversität Hagen. Auch weil es dort keine zulassungsbeschränkten Studiengänge gibt.
Ein Abschluss von dort macht sich auch ganz gut in den Bewerbungsunterlagen.

Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass das Niveau dort schon nicht ohne ist.
Das ist dann gerade für Studenten mit einem unterdurchschnittlichen Abi schon eine Herausforderung

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 29.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Im Bayern Abi schon 50/50 seit Einführung von G8.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Bin zwar nicht der vorherige Kommentar Verfasser, aber ich habe auf dem Gymnasium Ähnliches beobachtet.... Die Schüler die brav zu allem „Ja“ gesagt haben und nie mal bisschen aus der Reihe getanzt haben, konnten sich nie melden und sind immer mit sehr guten Noten mündlich belohnt worden. Sobald man ein Ticken anders war, trotz guter schriftlicher Leistung, wurde dies mündlich bestraft.

Zur Intelligenz gehört aber auch dazu, dass man kapiert, wie man Resultate effizient erwirtschaftet, i.e., ab und zu einfach mal sagen, was die Lehrer hören wollen. An den Kommentar weiter oben - eine schlechte Abinote damit zu rechtfertigen, dass man seine Zeit mit "sinnvolleren" Dingen als Schule verbracht hat, ist heutzutage der größte Witz. Ich habe in BaWü mit einem Mehraufwand abseits der Unterrichtsstunden von vielleicht 4-5h pro Woche ne 1.0 gehabt, nicht mit extrem vielen Punkten, aber immer noch 1.0. Für Sport, Freunde, Party, soziales Engagement, Beziehung war mehr als ausreichend Zeit da. Ich hatte auch keinen Bock auf den Schulstoff abseits einiger weniger Fächer, ich fand es genauso sinnlos, irgendwelche Gedichte zu interpretieren, aber im (Berufs)leben gehört es auch dazu, dass man die Zähne zusammenbeißt und solche Dinge trotzdem mit Bestleistung durchzieht. Was meint ihr, warum die Beratungen nach langen Jahren immer noch aufs Abi schauen.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

BwlMaxi schrieb am 26.12.2021:

Da ich mein abi nur mit 3,5 beendet habe, mache ich mir seit langem Gedanken ob ich überhaupt mit sinnvoller Perspektive BWL bzw. Wiwi studieren sollte. Finanziell gesehen sind mir dank der Unterstützung meiner Eltern die Hände nicht gebunden.
Habt ihr Tipps wo ich mich für Aufnahmeverfahren mit einer geringen aber vorhandenen Chance anmelden könnte ? Und könntet ihr gegebenenfalls eure Erfahrungen teilen?
Dankeschön im Voraus.

Die beste nc-freie BWLuni ist wohl Bayreuth. Dafür ist die Stadt langweilig und die Mieten teuer.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Einer hatte geschrieben, dass er vorher eine Ausbildung machen könnte. Ich finde die Idee echt gut. Ausbildungen werden unterschätzt. Wenn ich noch mal vor der Entscheidung stehen würde, würde ich folgendes machen.
Abi -> FSJ im Ausland -> Ausbildung in den Beruf, in den du möchtest -> Studium

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Je nach Beruf finde ich dass auch sinnvoll. Jemand der sich vorstellen kann in einer Bank zu arbeiten (Abseits Investment Banking), für den könnte eine Bankkaufmann/Bankkauffrauausbildung einiges bringen (Wenn sie nicht sehr vertriebsorientiert ist). Genauso könnte eine Industriekaufmann/Industriekauffrauausbildung sinnvoll sein.

Kenne aber auch welche die vor ihrem BWL Studium noch Elektriker, Fachinformatiker und auch KFZler wurden. So jemand läuft direkt mit einer ganz anderen Sicht/Optik für die Welt herum.

Zielorientiert zum Consultant XY mag dass nicht sein, aber das sind die Lebensläufe von CEOs dann doch nicht so oft.

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Einer hatte geschrieben, dass er vorher eine Ausbildung machen könnte. Ich finde die Idee echt gut. Ausbildungen werden unterschätzt. Wenn ich noch mal vor der Entscheidung stehen würde, würde ich folgendes machen.
Abi -> FSJ im Ausland -> Ausbildung in den Beruf, in den du möchtest -> Studium

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Je nach Beruf finde ich dass auch sinnvoll. Jemand der sich vorstellen kann in einer Bank zu arbeiten (Abseits Investment Banking), für den könnte eine Bankkaufmann/Bankkauffrauausbildung einiges bringen (Wenn sie nicht sehr vertriebsorientiert ist). Genauso könnte eine Industriekaufmann/Industriekauffrauausbildung sinnvoll sein.

Kenne aber auch welche die vor ihrem BWL Studium noch Elektriker, Fachinformatiker und auch KFZler wurden. So jemand läuft direkt mit einer ganz anderen Sicht/Optik für die Welt herum.

Zielorientiert zum Consultant XY mag dass nicht sein, aber das sind die Lebensläufe von CEOs dann doch nicht so oft.

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Einer hatte geschrieben, dass er vorher eine Ausbildung machen könnte. Ich finde die Idee echt gut. Ausbildungen werden unterschätzt. Wenn ich noch mal vor der Entscheidung stehen würde, würde ich folgendes machen.
Abi -> FSJ im Ausland -> Ausbildung in den Beruf, in den du möchtest -> Studium

Heutzutage ist es zwar nicht mehr ganz so normal, aber früher hatten sehr viele Manager bei VW eine Werkzeugmacher/Schrauberausbildung.

Kenne auch einige erfolgreiche Leute bei den Big4 die davor eine technische Ausbildung gemacht haben. Klar, der Ausbildungsstoff ist natürlich nicht vergleichbar mit einem Studium, aber einen Fuß in die Tür kriegt man aufjedenfall.

Das grösste Plus sind aber die Wartesemester.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Entweder bei den staatlichen Unis (Frankfurt, Mainz, Düsseldorf, Würzburg, Berlin) im Sommersemester probieren oder an eine private (im besten Fall die FSFM, im schlechtesten Fall dann EBS, Cologne Business School, etc.).

Hatte damals im Abi einen Mitschüler der auch einen schlechten 3er Schnitt hatte und dann an die FSFM gegangen ist. "Dort gäbe es einen IBAN und keinen NC"... Naja kostet halt Geld, aber er scheint laut Linkedin ganz gut zu performen (Simon Kucher)..

An TUM, LMU, WHU etc. hast du keine Chance.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

Habe ein Abi von 3,4 und Glück gehabt. Studiere seit letztem Jahr BWL-Studium in Düsseldorf.
Allerdings nur nach einer Wartezeit, habe nach dem Abitur erst eine kaufmännische Ausbildung gemacht. Und bin schlussendlich im Losverfahren erfolgreich ausgewählt worden.
Meine Abi-Nte wäre vermutlich auch für diese Wartezeit noch zu schlecht gewesen.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 31.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Bin zwar nicht der vorherige Kommentar Verfasser, aber ich habe auf dem Gymnasium Ähnliches beobachtet.... Die Schüler die brav zu allem „Ja“ gesagt haben und nie mal bisschen aus der Reihe getanzt haben, konnten sich nie melden und sind immer mit sehr guten Noten mündlich belohnt worden. Sobald man ein Ticken anders war, trotz guter schriftlicher Leistung, wurde dies mündlich bestraft.

Zur Intelligenz gehört aber auch dazu, dass man kapiert, wie man Resultate effizient erwirtschaftet, i.e., ab und zu einfach mal sagen, was die Lehrer hören wollen. An den Kommentar weiter oben - eine schlechte Abinote damit zu rechtfertigen, dass man seine Zeit mit "sinnvolleren" Dingen als Schule verbracht hat, ist heutzutage der größte Witz. Ich habe in BaWü mit einem Mehraufwand abseits der Unterrichtsstunden von vielleicht 4-5h pro Woche ne 1.0 gehabt, nicht mit extrem vielen Punkten, aber immer noch 1.0. Für Sport, Freunde, Party, soziales Engagement, Beziehung war mehr als ausreichend Zeit da. Ich hatte auch keinen Bock auf den Schulstoff abseits einiger weniger Fächer, ich fand es genauso sinnlos, irgendwelche Gedichte zu interpretieren, aber im (Berufs)leben gehört es auch dazu, dass man die Zähne zusammenbeißt und solche Dinge trotzdem mit Bestleistung durchzieht. Was meint ihr, warum die Beratungen nach langen Jahren immer noch aufs Abi schauen.

4-5h Lernaufwand pro Woche ist im Vergleich aber auch echt schon sehr viel xD Die meisten werden in der Oberstufe wahrscheinlich absolut 0h pro Woche aufwenden

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 12.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 31.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Bin zwar nicht der vorherige Kommentar Verfasser, aber ich habe auf dem Gymnasium Ähnliches beobachtet.... Die Schüler die brav zu allem „Ja“ gesagt haben und nie mal bisschen aus der Reihe getanzt haben, konnten sich nie melden und sind immer mit sehr guten Noten mündlich belohnt worden. Sobald man ein Ticken anders war, trotz guter schriftlicher Leistung, wurde dies mündlich bestraft.

Zur Intelligenz gehört aber auch dazu, dass man kapiert, wie man Resultate effizient erwirtschaftet, i.e., ab und zu einfach mal sagen, was die Lehrer hören wollen. An den Kommentar weiter oben - eine schlechte Abinote damit zu rechtfertigen, dass man seine Zeit mit "sinnvolleren" Dingen als Schule verbracht hat, ist heutzutage der größte Witz. Ich habe in BaWü mit einem Mehraufwand abseits der Unterrichtsstunden von vielleicht 4-5h pro Woche ne 1.0 gehabt, nicht mit extrem vielen Punkten, aber immer noch 1.0. Für Sport, Freunde, Party, soziales Engagement, Beziehung war mehr als ausreichend Zeit da. Ich hatte auch keinen Bock auf den Schulstoff abseits einiger weniger Fächer, ich fand es genauso sinnlos, irgendwelche Gedichte zu interpretieren, aber im (Berufs)leben gehört es auch dazu, dass man die Zähne zusammenbeißt und solche Dinge trotzdem mit Bestleistung durchzieht. Was meint ihr, warum die Beratungen nach langen Jahren immer noch aufs Abi schauen.

4-5h Lernaufwand pro Woche ist im Vergleich aber auch echt schon sehr viel xD Die meisten werden in der Oberstufe wahrscheinlich absolut 0h pro Woche aufwenden

In welchem Bundesland ist 4-5h Lernaufwand denn bitte viel? Berlin und Bremen? 4-5h ist für die meisten ja wohl eher die Norm wenn man nicht nur mit 3.0 bestehen will

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 12.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 31.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Bin zwar nicht der vorherige Kommentar Verfasser, aber ich habe auf dem Gymnasium Ähnliches beobachtet.... Die Schüler die brav zu allem „Ja“ gesagt haben und nie mal bisschen aus der Reihe getanzt haben, konnten sich nie melden und sind immer mit sehr guten Noten mündlich belohnt worden. Sobald man ein Ticken anders war, trotz guter schriftlicher Leistung, wurde dies mündlich bestraft.

Zur Intelligenz gehört aber auch dazu, dass man kapiert, wie man Resultate effizient erwirtschaftet, i.e., ab und zu einfach mal sagen, was die Lehrer hören wollen. An den Kommentar weiter oben - eine schlechte Abinote damit zu rechtfertigen, dass man seine Zeit mit "sinnvolleren" Dingen als Schule verbracht hat, ist heutzutage der größte Witz. Ich habe in BaWü mit einem Mehraufwand abseits der Unterrichtsstunden von vielleicht 4-5h pro Woche ne 1.0 gehabt, nicht mit extrem vielen Punkten, aber immer noch 1.0. Für Sport, Freunde, Party, soziales Engagement, Beziehung war mehr als ausreichend Zeit da. Ich hatte auch keinen Bock auf den Schulstoff abseits einiger weniger Fächer, ich fand es genauso sinnlos, irgendwelche Gedichte zu interpretieren, aber im (Berufs)leben gehört es auch dazu, dass man die Zähne zusammenbeißt und solche Dinge trotzdem mit Bestleistung durchzieht. Was meint ihr, warum die Beratungen nach langen Jahren immer noch aufs Abi schauen.

4-5h Lernaufwand pro Woche ist im Vergleich aber auch echt schon sehr viel xD Die meisten werden in der Oberstufe wahrscheinlich absolut 0h pro Woche aufwenden

In dem Fall hat man aber auch keine 1,0 verdient, und zu sagen, dass man so viele wichtigere Sachen gemacht hat, dass man nicht Mal 4-5 Stunden pro Woche lernen konnte, ist lächerlich. Diese Leute sollten völlig zu Recht diverse Studienplätze nicht belegen.

antworten
WiWi Gast

Beste Uni mit schlechtem Abi?

WiWi Gast schrieb am 12.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 31.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 30.12.2021:

Abi-Note sagt halt gar nichts aus. Das ist auch viel Sympathie bei den Lehrkräften etc.

Naja, ein perfekter Indikator ist die Abi-Note nicht, aber Aussagekraft hat sie trotzdem. Ist auch ziemlich schwach von dir deine schlechte Abi-Note hier auf fehlende Sympathie deiner Lehrkräfte zu schieben

Du kannst 12p in der Klausur holen, wenn du dem Lehrer nicht passt drückt er dir 5p Mündlich und schon wird aus einer 1,7 ne schlechte 2 :).

Deswegen war das Studium einfach GOLD. Klausur rasieren Zack fertig. Ohne viel reden.

Vielleicht einfach mal am Charakter arbeiten wenn man von allen Lehrern so gehasst wird, dass man trotz guter Leistungen so schlechte Noten bekommt...
Abgesehen davon ist Mitarbeit im Unterricht und alle anderen Noten keine 50/50 Verteilung. Zudem Abitur 1/3 der Punkte, doppelt korrigiert. Man kann ja darueber reden dass Sympathie einen Einfluss hat, aber er macht aus nem 1,0er Schüler keinen 2,0er Schüler.
Nicht immer alles auf die anderen schieben wenn es schlecht läuft und alles auf die eigene Kappe nehmen wenn es gut läuft...

Bin zwar nicht der vorherige Kommentar Verfasser, aber ich habe auf dem Gymnasium Ähnliches beobachtet.... Die Schüler die brav zu allem „Ja“ gesagt haben und nie mal bisschen aus der Reihe getanzt haben, konnten sich nie melden und sind immer mit sehr guten Noten mündlich belohnt worden. Sobald man ein Ticken anders war, trotz guter schriftlicher Leistung, wurde dies mündlich bestraft.

Zur Intelligenz gehört aber auch dazu, dass man kapiert, wie man Resultate effizient erwirtschaftet, i.e., ab und zu einfach mal sagen, was die Lehrer hören wollen. An den Kommentar weiter oben - eine schlechte Abinote damit zu rechtfertigen, dass man seine Zeit mit "sinnvolleren" Dingen als Schule verbracht hat, ist heutzutage der größte Witz. Ich habe in BaWü mit einem Mehraufwand abseits der Unterrichtsstunden von vielleicht 4-5h pro Woche ne 1.0 gehabt, nicht mit extrem vielen Punkten, aber immer noch 1.0. Für Sport, Freunde, Party, soziales Engagement, Beziehung war mehr als ausreichend Zeit da. Ich hatte auch keinen Bock auf den Schulstoff abseits einiger weniger Fächer, ich fand es genauso sinnlos, irgendwelche Gedichte zu interpretieren, aber im (Berufs)leben gehört es auch dazu, dass man die Zähne zusammenbeißt und solche Dinge trotzdem mit Bestleistung durchzieht. Was meint ihr, warum die Beratungen nach langen Jahren immer noch aufs Abi schauen.

4-5h Lernaufwand pro Woche ist im Vergleich aber auch echt schon sehr viel xD Die meisten werden in der Oberstufe wahrscheinlich absolut 0h pro Woche aufwenden

Das mit dem Abi ist ja eigentlich ganz einfach, entweder man ist clever genug um mit wenig Arbeit ne gute Note zu bekommen oder man arbeitet hart genug um mit weniger Cleverness ne gute Note zu bekommen. Beides ist absolut erstrebenswert und kommt gut an, bei schlechten Noten geht das ganze dann in die andere Richtung. Die Argumentation "mimimi die Lehrer mögen mich nicht und haben deswegen den Einstein in mir nicht erkannt" ist m.M.n. Verliererdenken, besser wäre es an sich selber zu arbeiten statt sich in die Opferrolle zu retten. Ja, vielleicht haben die Lehrer einen Einfluss, aber das macht aus nem 1er Abi keiner 3er Abi. Ich würde auch mal so behaupten, dass die Kausalität tendenziell eher jn die andere Richtung geht, Lehrer mögen einfach keine unmotivierten Schüler und die haben dann schlechtere Noten weil sie unmotiviert sind.

antworten

Artikel zu Abinote

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Philosophy & Economics (P&E)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Philosophy and Economics

Der Studiengang Philosophy & Economics (P&E) an der Universität Bayreuth ist in Deutschland seit 2000 als Pionier-Studiengang etabliert. Seinen Ursprung hat der Studiengang als Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der britischen University of Oxford. Ähnliche Studienkonzepte haben sich auch an wenigen anderen Hochschulen, wie an der Frankfurt School of Finance & Management, entwickelt. Dabei ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth mit beispielsweise rund 138 Studienanfängern im WS 2014/15 und mittlerweile über 600 Absolventinnen und Absolventen der größte Studiengang seiner Art in Deutschland.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftspädagogik (WiPäd)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftspädagogik

Das Studium der Wirtschaftspädagogik galt früher fast ausschließlich als Lehrer-Studium. Auch heute noch ergreift mehr als die Hälfte der Absolventen den Lehrberuf. Sie unterrichten kaufmännische Fächer an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen. Personalmanagement als strategischer Bestandteil ist in Unternehmen unverzichtbar, sodass auch viele Wirtschaftspädagogen den Weg in die Privatwirtschaft gehen. In Zeiten des demografischen Wandels, der Digitalisierung, Globalisierung und des Wertewandels nimmt dieser Bereich eine wichtige Schnittstelle ein und schafft so neue interessante Berufsfelder für Wirtschaftspädagogen und Wirtschaftspädagoginnen.

Antworten auf Beste Uni mit schlechtem Abi?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 44 Beiträge

Diskussionen zu Abinote

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre