DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreHHU

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

Ja, solange du deine Noten im Studium halten kannst, macht es nur einen geringen Unterschied. Außerdem bekommst du an der HHU deutlich bessere Noten und nettere Kommilitonen als an der Möchtegern-Eliteuni Köln oder Münster.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Ne passt schon. Versuch einen exzellenten Abschluss hinzulegen (1,2-1,4), das hilft dir definitiv mehr als ne 1,7 in Köln, Mannheim oder Münster.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

Ja, solange du deine Noten im Studium halten kannst, macht es nur einen geringen Unterschied. Außerdem bekommst du an der HHU deutlich bessere Noten und nettere Kommilitonen als an der Möchtegern-Eliteuni Köln oder Münster.

Münster ist keine Eliteuni, auch wenn sie so tun. Diesen Status haben in NRW nur Köln und die RWTH.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

geh lieber nach Köln :)

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Was hindert Dich denn, wenn Du in Düsseldorf wohnst, daran, in Köln zu studieren? Das ist doch locker pendelbar und kostet mit Semesterticket nichts.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

HHU ist doch solide Uni, BWL wird nicht so gesiebt wie WWU. Sehr gute Unternehmen für Praktika und Werkstudentenjobs. Wichtig ist dass du dich wohlfühlst und gute Lernbedingungen hast.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

In Köln und Münster hast du aber deutlich motiviertere Kommilitonen, die das Studium interessanter machen können. Dass diese nicht nett sind, halte ich für ein Gerücht. Das Studentenleben ist an beiden Unis jedenfalls wesentlich besser. Für dein Karriereziel ist die Uniwahl aber nicht so entscheidend, sondern die Leistungen

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

Ja, solange du deine Noten im Studium halten kannst, macht es nur einen geringen Unterschied. Außerdem bekommst du an der HHU deutlich bessere Noten und nettere Kommilitonen als an der Möchtegern-Eliteuni Köln oder Münster.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Zwei Nachteile wirst Du mit Sicherheit haben:

  1. Weniger ambitionierte Kommilitonen
  2. Schlechteres Netzwerk (z.B. weniger Karriereevents an der Uni)

Rest ist zweitrangig. In Deutschland kann man von jeder staatlichen Uni (wenn das restliche Profil passt!!) zu MBB kommen.
Ich habe weder meinen Bachelor noch meinen Master an irgendeiner krassen deutschen Target Uni gemacht. Auch bin ich für mein Studium nicht an irgendeine zwischenzeitlich gehypte Hochschule im Ausland gegangen und trotzdem bin ich bei M gelandet und diversen renommierten Adressen eingeladen. Und ich habe reine BWL studiert, keine Astrophysik.

Viel wichtiger ist, dass Du deine Qualitäten ums Studium herum aufbaust, z.B.:
Praktika, Werkstudententätigkeiten, Auslandserfahrung, Initiativen, Engagement, erste Führungsverantwortung etc.
Dafür hast Du in Düsseldorf beste Voraussetzungen. Gute Noten sind natürlich trotzdem Pflicht, aber wo Du sie schreibst ist erstmal zweitrangig.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Wenn du persönliche Gründe hast da zu studieren dann mach das. Die Jahre in denen du dein Privateleben zurückstellen solltest kommen erst noch (die ersten 3 Berufsjahre primär).

Da du schon weißt was du willst und wo du hin willst kannst dir deine Freunde an der Uni dementsprechend suchen und dich neben der Uni her um die Teilnahme an Events etc. engagieren.

Wird etwas mehr Arbeit als von Targets, dafür musst du aber weniger Zeit in Gute Noten investieren

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

TE hier:

Danke für die vielen Antworten! Wie ich das verstehe würde sich die etwas schlechtere Reputation mit der etwas besseren Notengebung in etwa ausgleichen. Köln wurde mehrfach angesprochen und das wäre tatsächlich die Alternative über die ich neben Düsseldorf am meisten nachdenke. Leider wohne ich nicht direkt in Düsseldorf, sondern im Umland, wodurch der Weg mit den öffentlichen zur Uni schon lästig wäre. Es gibt aber auch noch andere persönliche Gründe die für mich für Düsseldorf sprechen.
Aktuell tendiere ich dazu den Bachelor in Düsseldorf zu machen, gute Noten, Vorpraktika, Auslandssemester und "sonstiges Engagement" mitzunehmen und zu versuchen in dem Master in Köln/Mannheim/München zu kommen.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Sry aber Köln wäre meine letzte Option. Ist in BWL zwar eine Top 10 Uni, aber weit weg von den Top 3 (HSG, WHU, Mannheim). Bei den Top 3 ist noch ein signifikant besseres Placement zu beobachten. Bei den Top 10 Massen Unis ist das nicht mehr der Fall.

Dann würde ich auf jeden Fall in Düsseldorf bleiben

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

Sry aber Köln wäre meine letzte Option. Ist in BWL zwar eine Top 10 Uni, aber weit weg von den Top 3 (HSG, WHU, Mannheim). Bei den Top 3 ist noch ein signifikant besseres Placement zu beobachten. Bei den Top 10 Massen Unis ist das nicht mehr der Fall.

Dann würde ich auf jeden Fall in Düsseldorf bleiben

Wobei Mannheim nicht mit WHU/HSG vergleichbar ist, da ähnlich wie Köln Massenuni. Köln hat aber gegenüber Mannheim noch den klaren Vorteil, dass es Eliteuni ist.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Köln, eine Eliteuniversität, die regelmäßig im QS-Ranking unter die Räder kommt und nur SCM kann.
Außerdem ist deren CEMS genauso geschenkt wie an der WU. Haha

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

Sry aber Köln wäre meine letzte Option. Ist in BWL zwar eine Top 10 Uni, aber weit weg von den Top 3 (HSG, WHU, Mannheim). Bei den Top 3 ist noch ein signifikant besseres Placement zu beobachten. Bei den Top 10 Massen Unis ist das nicht mehr der Fall.

Dann würde ich auf jeden Fall in Düsseldorf bleiben

Wobei Mannheim nicht mit WHU/HSG vergleichbar ist, da ähnlich wie Köln Massenuni. Köln hat aber gegenüber Mannheim noch den klaren Vorteil, dass es Eliteuni ist.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

1,4 in NRW Abi ist nichts besonderes. Komme mal von deinem hohen Ross runter.

Und MBB sucht eher Leute mit 5 aus 3. Also Abi+Bachelor+Master < 5.

HHU ist sicherlich leichter als WWU, aber wenn du schon so an die Sache ran gehst, zeigt es schon, dass du kein TopNotch Absolvent sein wirst.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Etwas älter. Aber deine Anspielung auf das Abitur ist damit widerlegt.

Durchschnittsnote 2017 mit 2,45 nahezu konstant - Mehr Schüler in NRW durch Abi-Prüfungen gefallen
http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/wissen-und-bildung/Mehr-Sch%C3%BCler-in-NRW-durch-Abi-Pr%C3%BCfungen-gefallen-article3628234.html

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

1,4 in NRW Abi ist nichts besonderes. Komme mal von deinem hohen Ross runter.

Und MBB sucht eher Leute mit 5 aus 3. Also Abi+Bachelor+Master < 5.

HHU ist sicherlich leichter als WWU, aber wenn du schon so an die Sache ran gehst, zeigt es schon, dass du kein TopNotch Absolvent sein wirst.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Keinen bei MBB juckt es ob das Abi aus NRW kommt oder aus Bayern. Das juckt nur irgendwelche Erstis aus dem Süden.

Und die Köln Hater hier im Forum sind auch echt lächerlich. Top Stadt und Leute, sehr gute Uni und auch wenn der CEMS "geschenkt" ist (weiß nichtmal was das heißen soll) bleibt CEMS ein sehr angesehener Programm, genau wie die Uni insgesamt.

LG ein MBBler mit 2er NRW Abi und Uni zu Köln Bachelor :)

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

1,4 in NRW Abi ist nichts besonderes. Komme mal von deinem hohen Ross runter.

Und MBB sucht eher Leute mit 5 aus 3. Also Abi+Bachelor+Master < 5.

HHU ist sicherlich leichter als WWU, aber wenn du schon so an die Sache ran gehst, zeigt es schon, dass du kein TopNotch Absolvent sein wirst.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Bayern-Abitur ist hundert Mal mehr wert als ein Kölner-Abschluss.
Köln ist auf jeden Fall eine Top Stadt alias Silvester 2015 und Fahrstuhl-Mannschaft.
Top-Leute? Ihr NRWler kommt in Scharen nach München und machen aus der Stadt Saupreißn.
Top-Uni? Im QS-Ranking kommt Köln regelmäßig unter die Räder + Köln hat nur SCM (Tempelmeier). Wäre Köln nicht Gründungsmitglied, wäre es niemals in CEMS gelandet.
Kein Wunder, dass es für Köln immer weiter abwärts geht und bald Unis wie TUM, Hohenheim und FAU vorbeiziehen werden.

WiWi Gast schrieb am 16.04.2019:

Keinen bei MBB juckt es ob das Abi aus NRW kommt oder aus Bayern. Das juckt nur irgendwelche Erstis aus dem Süden.

Und die Köln Hater hier im Forum sind auch echt lächerlich. Top Stadt und Leute, sehr gute Uni und auch wenn der CEMS "geschenkt" ist (weiß nichtmal was das heißen soll) bleibt CEMS ein sehr angesehener Programm, genau wie die Uni insgesamt.

LG ein MBBler mit 2er NRW Abi und Uni zu Köln Bachelor :)

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

1,4 in NRW Abi ist nichts besonderes. Komme mal von deinem hohen Ross runter.

Und MBB sucht eher Leute mit 5 aus 3. Also Abi+Bachelor+Master < 5.

HHU ist sicherlich leichter als WWU, aber wenn du schon so an die Sache ran gehst, zeigt es schon, dass du kein TopNotch Absolvent sein wirst.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Mannheim, WHU, Goethe, LMU, TUM = Alles Top-Unis für BWL aus dem Süden.
Münster sollte man aufgrund der Tradition (Baetge und Meffert) noch respektieren, aber den Rest kann man sich schenken.
Universität "zu" Köln wird regelmäßig im QS-Ranking zerlegt und sowas nennt sich Elite. Hahaha, überbewertet. Köln zahlt auch regelmäßig an die WiWo, damit sie im Ranking nicht abfallen.

WiWi Gast schrieb am 16.04.2019:

Keinen bei MBB juckt es ob das Abi aus NRW kommt oder aus Bayern. Das juckt nur irgendwelche Erstis aus dem Süden.

Und die Köln Hater hier im Forum sind auch echt lächerlich. Top Stadt und Leute, sehr gute Uni und auch wenn der CEMS "geschenkt" ist (weiß nichtmal was das heißen soll) bleibt CEMS ein sehr angesehener Programm, genau wie die Uni insgesamt.

LG ein MBBler mit 2er NRW Abi und Uni zu Köln Bachelor :)

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

1,4 in NRW Abi ist nichts besonderes. Komme mal von deinem hohen Ross runter.

Und MBB sucht eher Leute mit 5 aus 3. Also Abi+Bachelor+Master < 5.

HHU ist sicherlich leichter als WWU, aber wenn du schon so an die Sache ran gehst, zeigt es schon, dass du kein TopNotch Absolvent sein wirst.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

WiWi Gast schrieb am 15.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

1,4 in NRW Abi ist nichts besonderes. Komme mal von deinem hohen Ross runter.

Und MBB sucht eher Leute mit 5 aus 3. Also Abi+Bachelor+Master < 5.

HHU ist sicherlich leichter als WWU, aber wenn du schon so an die Sache ran gehst, zeigt es schon, dass du kein TopNotch Absolvent sein wirst.

TE hier:

Wann habe ich mich denn überhaupt auf ein hohes Ross gesetzt? Ich beschreibe meine Situation und frage Menschen mit mehr Erfahrung um Rat. Was ist daran bitte arrogant?

Was die 5 aus 3 Regel angeht ist doch noch alles offen bei mir, zumal mein endgültiger Abischnitt noch nicht mal feststeht, da wie schon erwähnt die Abiprüfungen noch ausstehen. In NRW liegt der Durchschnitt vom Abitur übrigens bei 2,4 bis 2,5.

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Die einzigen Leute die glauben es gäbe signifikante Unterschiede beim Abitur sind die Leute aus Bayern.

Die selben Leute die auch glauben, neben Ihrem Abi wären auch ihre Unis, Städte und Bundesland das beste der Welt.

Sowas muss man einfach ignorieren

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Es gibt einen Unterschied und auch einen großen, eine 1,0 bleibt aber in jedem Bundesland eine 1,0 und es ist kein Indikator dafür wie das spätere Studium gemeistert wird

Nicht das beste aber top 3 (nenn mir mal 3 "bessere") in Deutschland (gerne argumentieren mit Lebensqualität, Natur, Wirtschaftlicher Leistung, Arbeitslosenquote usw. Bin gespannt;))

Nicht die besten der Welt aber 2 mit gutem Ruf in Europa, von dene man aus auch alles erreichen kann (UB, IB, Dax CEOs usw). Diese gibt es aber auch in anderen Bundesländern, was ja auch positiv ist!!

Ich weiß, dass Bayern aufgrund ihrer zweifelhaften Politiker und dem Klischee des in Lederhosn im Wirtshaus sitzenden Hinterwältlers gerne in Rest von Deutschland belächelt werden (finde die Satire auch lustig ), aber wer ernsthaft den Stellenwert Bayerns in Deutschland anzweifelt, läuft mit zwei geschlossenen Augen durchs Leben ...

antworten
WiWi Gast

HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2019:

Ich hatte gestern meinen Zulassungstag und stehe derzeit bei 1,4 (Abi Klausuren kommen noch). Mein Ziel ist es nach dem Master bei McKinsey oder BCG einzusteigen. Denkt ihr es wäre mit dem Abi "Verschwendung" an der HHU meinen Bachelor zu machen? Dafür sprechen mehrere persönliche Gründe, die ich jetzt hier nicht erklären möchte. Für den Master könnte ich dann bei entsprechenden Noten ja immernoch an eine Target-Uni.

Ja, da die Unis akkreditiert sind, gibt es keinen so großen Unterschiede.

antworten

Artikel zu HHU

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Philosophy & Economics (P&E)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Philosophy and Economics

Der Studiengang Philosophy & Economics (P&E) an der Universität Bayreuth ist in Deutschland seit 2000 als Pionier-Studiengang etabliert. Seinen Ursprung hat der Studiengang als Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der britischen University of Oxford. Ähnliche Studienkonzepte haben sich auch an wenigen anderen Hochschulen, wie an der Frankfurt School of Finance & Management, entwickelt. Dabei ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth mit beispielsweise rund 138 Studienanfängern im WS 2014/15 und mittlerweile über 600 Absolventinnen und Absolventen der größte Studiengang seiner Art in Deutschland.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

Antworten auf HHU Düsseldorf BWL Bachelor mit 1,4 Abi Verschwendung (Ziel: MBB)?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu HHU

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre