DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreHRM

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Ich studiere im BA eine Sowi und ich könnte ohne Auflagen an der Uni einen BWL/Management Master mit Schwerpunkt HRM und Organisationsentwicklung machen. Ich bin davon bisher recht angetan, da dies der einzige mögliche (auflagenfreie) Master in meinem Bereich ist, der auf Berufe vorbereitet, die zu hunderten in Jobbörsen ausgeschrieben sind. Ich gehe daher davon aus, dass der Einstieg in eine Position in einer HR-nahen Position relativ problemlos möglich ist, wenn ich während dem MSc noch ein Praktikum oder relevanten Nebenjob einbaue.

Wie seht ihr das? Ist das, im Vergleich zu üblichen Jobs im Sowi-Bereich (!!!), eine "vernünftige" Wahl?

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Push

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Einer der unsichersten Bereiche würde ich fast behaupten. Bei uns (FAANG) ist die Ganze HR (außer vereinzelte HR-Manager) bereits seit Jahren extern.

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

WiWi Gast schrieb am 23.03.2020:

Ich studiere im BA eine Sowi und ich könnte ohne Auflagen an der Uni einen BWL/Management Master mit Schwerpunkt HRM und Organisationsentwicklung machen. Ich bin davon bisher recht angetan, da dies der einzige mögliche (auflagenfreie) Master in meinem Bereich ist, der auf Berufe vorbereitet, die zu hunderten in Jobbörsen ausgeschrieben sind. Ich gehe daher davon aus, dass der Einstieg in eine Position in einer HR-nahen Position relativ problemlos möglich ist, wenn ich während dem MSc noch ein Praktikum oder relevanten Nebenjob einbaue.

Wie seht ihr das? Ist das, im Vergleich zu üblichen Jobs im Sowi-Bereich (!!!), eine "vernünftige" Wahl?

Sicherlich besser als nur ein Sowi Studium. Aber Grade HR ist sehr beliebt. Also auch interdisziplinär zbs. Psychologen, BWLer etc. die alle auf solche Positionen wollen.

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

WiWi Gast schrieb am 23.03.2020:

Einer der unsichersten Bereiche würde ich fast behaupten. Bei uns (FAANG) ist die Ganze HR (außer vereinzelte HR-Manager) bereits seit Jahren extern.

Auch wenn immer mehr es extern machen brauchen die externen Personalfirmen mehr Personal. Sollte auf jeden Fall einfacher sein so einen Job zu finden als ein Sowi Job.

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

An den FAANG Poster: Was genau wird bei euch ausgelagert?

Meiner Einschätzung nach werden CoEs und HRBPs auch in Zukunft immer benötigt werden. Ich könnte mir hier sogar vorstellen, dass dies eher an Bedeutung gewinnen wird. Auch gerade bei FAANG hätte ich eigentlich gedacht, wäre die Philosophie, dass die eigenen Mitarbeiter das wichtigste „Kapital“ seien, was größere Investitionen in MA und HR bedeuten würde.

Skalierbare Standardaufgaben werden im HR (wie in anderen Bereichen auch) ausgelagert oder durch Automatisierung ersetzt werden.

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Einen Job im HR Bereich zu finden ist sicherlich möglich.
Einen guten Job im HR Bereich zu finden ist aber relativ schwer. Gerade weil inzwischen mehrere Studiengänge in diesen Bereich drängen. Bei uns (großer Konzern) sind inzwischen die Mehrheit der jüngeren HR-Mitarbeiter Psychologen/Wirtschaftspsychologen (dazu noch vereinzelte Arbeitsrechtler). BWLer mit Schwerpunkt HR werden immer weniger neu eingestellt.

Man darf sich halt nicht vertun. 90% der HR Jobs bestehen aus Abarbeitung von Standardaufgaben oder sind "Recruiting" Jobs. Sich wirklich mit strategischen Themen wie Personalbeschaffung und Personalmanagement zu befassen, tun nur die obersten 1% dieser Jobs.

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Bei uns beim OEM ist es so.

Auf einen HRler der über 100k verdient kommen zwischen 1000 und 4000 Mitarbeiter in den Fachbereichen.
Daneben gibt es noch lokale HRs die dann darunter verdienen und wo es je nach Standortgröße noch einge gibt (z.B. bei einem Standort mit 5.000 Mitarbeiter nochmal 5 oder 6 lokale HRs).

In Summe ist es aus meiner Sicht schwer einen gut bezahlten HR Job zu bekommen, weil es einfach so ist, dass es extrem viele gibt die in den Bereich rein wollen und es eben nur eine Handvoll Positionen gibt im Unternehmen, weil keine Kernkompetenz sondern eben ein "shared service". Und z.B. im ggs. zu IT nicht strategisch vom Kompetenzprofil.

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Einen Job zu finden sollte kein Problem sein, aufzusteigen ist allerdings super schwer. In meinem Dax30 fängst du zB im Recruiting in hoher Tarifstufe an (was schon ein echt gutes Gehalt bedeutet, keine Frage). Auf die 1. AT Stufe kommst du noch relativ problemlos, die 2. bekommst du nur, wenn du eine TL Rolle bekommst. Da 1 TL ein Recruiting Team aus ca. 12 Recruitern führt, kannst du dir ja ausrechnen wie schwer es ist, TL zu werden. Darüber hinaus, z.B. Leiter des Recruiting Bereichs mit mehreren TL unter dir, ist quasi utopisch. Der jetzige Leiter davon sitzt da bereits seit ca. 10 Jahren drauf und der ist Ende 40. Sofern der nicht aufsteigt/wechselt, ist der Posten also für weitere 12+ Jahre besetzt.

Meine Schätzung ist, dass du als TL an die 100k bekommen kannst nach ein paar Jahren, als 'normaler' Recruiter auf 1. AT Stufe mit mehreren Jahren in der Position wirst du aber sicherlich auch deine 80k bekommen, die relativ planbar sind. Ob das jetzt ein gut bezahlter HR Job ist, musst man selber wissen :-)

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

WiWi Gast schrieb am 23.03.2020:

Einer der unsichersten Bereiche würde ich fast behaupten. Bei uns (FAANG) ist die Ganze HR (außer vereinzelte HR-Manager) bereits seit Jahren extern.

Auch wenn immer mehr es extern machen brauchen die externen Personalfirmen mehr Personal. Sollte auf jeden Fall einfacher sein so einen Job zu finden als ein Sowi Job.

Schau mal bei großen Konzernen. Die Sourcen nach Osteuropa o.ä. aus.
Leute da schreiben perfektes Deutsch (sprechen semi Dialektfrei)
Klar sind das dann eher standardaufgaben ala Arbeitsunterlagen (Zeugnis etc.) anfordern oder Verträge fertig machen oder Anfragen beantworten, aber es sind trotzdem Jobs die wegwandern

Wenn man learning on the job betreibt und sich gut anstellt (und mehr als nur Verträge einkloppt) aber recht sicher

antworten
WiWi Gast

Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Ich glaube das Ziel des TE war nicht, sicher die 100k zu knacken.

Im Endeffekt sollte man den HR Master nur machen, wenn man auch ins HR möchte, da es auch in HR genug Konkurrenz gibt. Aber natürlich ist man mit HR Master breiter aufgestellt als mit nur Sowi und kann sich breiter bewerben. Ich würde es trotzdem nur machen, wenn ich wirklich ins HR möchte. Als Notlösung wird man wahrscheinlich langfristig nicht glücklich.

antworten

Artikel zu HRM

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

»perso-net.de« Portal zu Personalthemen mittelständischer Unternehmen

perso-net.de - Portal Personalthemen und HRM

Das Online-Portal »perso-net.de« bietet umfassendes Wissen zum Personalmanagement und ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.

Informationsportal.de - Neues BMAS-Portal unterstützt Arbeitgeber bei Sozialversicherung

Ein Sozialversicherungsausweis in verschiedenen Sprachen.

Existenzgründer und Selbstständige als Arbeitgeber haben Fragen über Fragen, wenn es um die Einstellung von Arbeitnehmern geht. Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein? Was muss bei einer Einstellung beachtet werden? Was passiert, wenn sich die Umstände ändern? Das neue Online-Angebot „Informationsportal“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt zukünftige und erfahrene Arbeitgeber in allen relevanten Fragen zum Thema Sozialversicherung.

Human Resources: Wie sich das Arbeitsfeld eines HR-Manager wandelt

Eine aufgehende Sonne am Horizont eines Bahnsteigs symbolisiert die Veränderungen durch die Digitalisierung im Human Resource Management (HRM).

Der digitale Wandel trifft die Personalabteilungen deutscher Unternehmen mit zunehmender Wucht: Stellenanzeigen im Printformat sind ein alter Hut, die Personalverwaltung läuft ohnehin längst über digitale Tools und HR-Manager müssen auch Kenntnisse eines Online-Marketers mitbringen, um Fachkräfte zu begeistern. Unser Artikel zeigt, wie sich das Berufsfeld wandelt, und verrät, was in Zukunft wichtig sein wird.

Transformation von HR – Wie die Digitalisierung Prozesse optimiert

Eine Personalerin nutzt Whatsapp im HRM mit dem Handy.

Der wichtigste Faktor in einem Unternehmen ist der Mensch: gerade aus diesem Grund ist die Human Resources Abteilung ein wichtiges Kernelement des Unternehmens. Sind die Prozesse schlüssig und lassen sich Anfragen schnell bearbeiten, hält HR dem Business den Rücken frei, um den Fokus auf das Alltagsgeschäft zu lenken sowie Innovationen hervorzubringen. Die Digitalisierung kann dieses bereits heute vielfältig unterstützen.

Personalabteilungen haben ein Imageproblem

Ein weißes Fenster mit blau karierter Gardiene und dem hinter der Scheibe schräg hängendem Schild: Staff only.

Das Image der Personalbereiche ist in vielen Unternehmen eher schlecht – und das, obwohl der Faktor Mensch als Erfolgsgarant für nachhaltigen unternehmerischen Erfolg immer wichtiger wird: Sowohl Führungskräfte aus anderen Geschäftsbereichen als auch die Mitarbeiter der Personalabteilungen selbst schätzen den Wertbeitrag des HR-Bereichs als gering bis mäßig ein.

Neuer Studienführer stellt Studienwege ins Personalwesen vor

Screenshot von der Homepage personalmanagement-studieren.de

Jedes größere Unternehmen braucht sie - Personalmanager. Sie kümmern sich um das wichtigste Kapital einer Firma: Die Mitarbeiter. Vom Azubi bis zur Führungskraft sind Personaler für Einstellung, Förderung und in harten Fällen auch Entlassung (mit)verantwortlich. Der neue Studienführer www.Personalmanagement-studieren.de gibt nun umfassende Infos, wie man den Berufseinstieg und -aufstieg in diesem Bereich schafft.

Arbeitgebermagazins "Faktor A" erscheint

G+J Corporate Editors realisiert das Kundenmagazin der Bundesagentur für Arbeit. Jetzt erscheint erstmals das Arbeitgebermagazin "Faktor A" - als eMagazin und als Printmagazin. In der ersten Ausgabe geht es um die Zukunft der beruflichen Ausbildung.

HR-Barometer 2009 - Steiniger Weg zu moderner Personalarbeit

Die Personalbereiche der meisten großen Unternehmen sind personell üppig ausgestattet doch sie tragen relativ wenig zum Geschäftserfolg bei.

Mittelstandsstudie: Erfolgsfaktor Personalmanagement

Unternehmensranking Arbeitgeber-Mittelstand 2005

Wo Mitarbeiter als zentrales Element für den Unternehmenserfolg angesehen werden, zeigt sich auch wirtschaftlicher Erfolg. Das ergab die aktuelle »Top Job«-Studie, die das Personalmanagement der 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand untersucht hat.

HR-Kompetenzbarometer 2008: Schlechte Noten für Personaler

Eher schlecht bewerten Manager ihre Personaler hinsichtlich deren Kompetenz insgesamt (auf einer Skala zwischen 1 und 5 gerade mal eine 2,8 im Durchschnitt).

Gratis PDF-Magazin für Management, Personalwesen & Weiterbildung

Ein Ru

Was Führungskräfte herausfordert, was sie leisten müssen und was Top-Manager zum Thema Leadership sagen, darüber informiert die aktuelle Ausgabe von BILDUNGaktuell.

Personaler sehen Hoffnungsschimmer für Beschäftigung

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Human-Resource-Klimaindex 2006, erhoben von der Managementberatung Kienbaum: Trotz Aufschwung befindet sich die Personalarbeit weiter unter Druck. Personaler sehen aber Hoffnungsschimmer für Beschäftigung.

Perdoc - Datenbank zum Personalmanagement

Perdoc-Datenbank Personalmanagement

Informationsangebot der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP)

Personalmanagement: Beste Diplomarbeit wird prämiert

Eine Sprühregen wie von einer Wunderkerze.

»Personal-Nachwuchspreis« von Haufe und DGFP ausgeschrieben - 2.000 Euro Preisgeld für den Gewinner - Preisverleihung am 18. Juni 2004 auf dem 12. DGFP-Kongress in Wiesbaden - Bewerbungsschluss: 15. Februar 2004

Antworten auf Ist das Personalwesen/HR relativ sicher?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 11 Beiträge

Diskussionen zu HRM

9 Kommentare

Gehalt im Personalwesen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.12.2019: Hängt von der Stelle, region, Unternehmensgröße, Qualifikationen und Verhandlungsgeschick ab ...

1 Kommentare

Master für HRM?

WiWi Gast

Ist ein Master für HRM notwendig um nach oben zu kommen? Ich weiß, dass erstmal Praxiserfahrung alles ist, aber sollte man später ...

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre