DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreLMU

LMU Master total einfach?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

Ist halt ziemlicher Quatsch die Schwierigkeit auf Basis von ECTS Grades einzuschätzen. Davon abgesehen hat man beim Master generell tendenziell mehr Noten im Bereich <2.0, heißt aber nicht, dass die dir hinterhergeworfen werden

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Das kommt mir komisch vor, richtig geguckt? Weil wenn das so stimmt, wäre bei der LMU von der klassischen Normalverteilung ja nicht so viel übrig.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Ist halt ziemlicher Quatsch die Schwierigkeit auf Basis von ECTS Grades einzuschätzen. Davon abgesehen hat man beim Master generell tendenziell mehr Noten im Bereich <2.0, heißt aber nicht, dass die dir hinterhergeworfen werden

Also wenn das stimmt und 85% ne 1 vorm Komma haben steht das aber auch nicht gerade für die schwierigste Uni der Welt oder?
Woran soll man das denn festmachen wenn nicht an den Noten? Den Mensa-Preisen oder wie?:D

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Schau Dir einfach mal die Zulassungsbedingungen für die beiden Programme an und Du wirst sehen, dass die LMU um einiges höhere Anforderungen stellt. Unabhängig davon ist der Notenschnitt in BWL grundsätzlich durch Marketing, Personal, Organisation usw. erheblich verzerrt. Mit Finance und Accounting Schwerpunkt ist es sehr unwahrscheinlich Top 5% zu erreichen. Habe an WWU und LMU studiert und hatte in Münster den besseren Schnitt. Aber siehe da im Berufsleben hat nie irgendwer danach gefragt.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

Ist halt ziemlicher Quatsch die Schwierigkeit auf Basis von ECTS Grades einzuschätzen. Davon abgesehen hat man beim Master generell tendenziell mehr Noten im Bereich <2.0, heißt aber nicht, dass die dir hinterhergeworfen werden

ECTS Grade ist schon ein starker Indikator

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Der Master dort ist nicht schwerer als anderswo. Die LMU versteht es aber, ein tolles Hochschulmarketing zu machen, an dem sich auch ihre aktuellen und ehemaligen Studenten fleißig beteiligen.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Du solltest ihn studieren und uns hinterher Bescheid geben.

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

LMU ist zwar nicht so schwer wie WWU oder Köln, aber immer noch anspruchsvoller als Goethe (um mal bei den renommierten zu bleiben).

Ach es wird nicht lange dauern, dass ein Bayer schreibt, dass in München halt die intelligenteren Menschen studieren, die nunmal bessere Noten schreiben 🙂🙂

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

Also wenn 85% der Leute eine 1 vorm Komma haben, dann ist das schon ein Anzeichen, dass dort eine laschere Notenvergabe herrscht. Das so viele eine 1 vorm Komma haben, habe ich selbst von FHs und dualen HS noch nicht gehört.Wenn ich das z.B. mit FU Hagen vergleiche, wo im Master der Median bei rund 2,4 liegt und ein sehr gut bei 3-4%,dann kann man das Niveau schon mal anzweifeln. Ist eher Marketing was dort abläuft.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

Ist LMU nicht dafür bekannt relativ einfach zu sein? Habe zumindest ich immer so wahrgenommen

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Habe bis jetzt auch nur gehört, dass die LMU ziemlich einfach sein soll. Im Bachelor können sogar bestandene Prüfungen nochmal wiederholt werden, wenn man mit der Note nicht zufrieden ist.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Ja, LMU ist wahnsinnig einfach - vor allem im MSc.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Hi Leute,

ich dachte immer die LMU wäre total schwer, aber ich gehe gerade die Notenübersichten der verschiedenen Unis durch (also von denen die es veröffentlicht haben) und habe gerade in der ECTS-Einstufungstabelle für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre der LMU gesehen, dass man ein ECTS-Grade A nur mit 1,2 oder besser bekommt und 85% der Studierenden <=1,9 haben. Das erscheint mir eine sehr sehr gute Ausbeute. Wenn ich mir da die durchschnittsnoten an der WWU angucke ist das ja schon bisschen negativer alles.
Was meint ihr: LMU Master geschenkt und trotzdem super Ruf? Würde sagen beste Uni Deutschlands nach Mannheim.

Ist LMU nicht dafür bekannt relativ einfach zu sein? Habe zumindest ich immer so wahrgenommen

Ja ist sie. Die FU Hagen, wie der Vorposter meinte, ist allerdings nicht schwerer sondern hat einfach eine schwerere Lernumgebung und viele arbeiten nebenher. Thematisch ist die aber nicht sehr schwer.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Mal angenommen nur Top Studenten werden zum Master zugelassen:
Warum sollten diese Personen dann plötzlich 3 oder 4er Noten schreiben?
Das Notensystem sieht dann keine Normalverteilung vor.
Wenn in der Klausur alle Teilnehmer 90% der Punkte oder mehr haben, warum sollte man dann dem schlechteren Teil eine 3 oder 4 geben? Die Leistung wurde ja mehr als gut erbracht. Insofern kriegen die dann ihre 1,3 oder 1,7 während die absolute Spitze die 1,0 bekommen.

Ich habe Bachelor und Master an der LMU gemacht und im Master waren alle extrem motiviert und leistungsfähig. Das ist gar kein Vergleich zum Bachelor, wo locker ein Drittel einfach nur so studiert.

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Ja ist sie. Die FU Hagen, wie der Vorposter meinte, ist allerdings nicht schwerer sondern hat einfach eine schwerere Lernumgebung und viele arbeiten nebenher. Thematisch ist die aber nicht sehr schwer.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Naja in Münster in Fin/Acc werden immer Normalverteilungen "erzwungen". Klausuren einfach zu voll und schwer machen, dass niemand volle Punkte hat und dann dem/der Besten eine 1,0 und daran orientiert dann alles auf eine Durchschnittsnote von 2,3/2,4/2,5

Ja, im LMU Master sind natürlich viele "gute". Aber auch einige sehr gute oder sehr sehr gute, und für die ist das doch dreck, wenn jeder nen 1, Schnitt hat. In Münster-Master haben die guten halt einen 2,3 schnitt, die besseren einen 1,7 schnitt und die besten 1,1/1,2/1,3. Finde ich gerechter und wenn das jeder weiß, ist es auch kein Nachteil ne 1,8 zu haben oder ne 2,1

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

LMU ist zwar nicht so schwer wie WWU oder Köln, aber immer noch anspruchsvoller als Goethe (um mal bei den renommierten zu bleiben).

Ach es wird nicht lange dauern, dass ein Bayer schreibt, dass in München halt die intelligenteren Menschen studieren, die nunmal bessere Noten schreiben 🙂🙂

Beeindruckend an welchen Unis du schon überall studiert hast dass du da doch fachkundig Auskunft geben kannst

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

LMU ist zwar nicht so schwer wie WWU oder Köln, aber immer noch anspruchsvoller als Goethe (um mal bei den renommierten zu bleiben).

Ach es wird nicht lange dauern, dass ein Bayer schreibt, dass in München halt die intelligenteren Menschen studieren, die nunmal bessere Noten schreiben 🙂🙂

Beeindruckend an welchen Unis du schon überall studiert hast dass du da doch fachkundig Auskunft geben kannst

Wollte ich auch sagen:D Einige haben hier scheinbar 3x Bachelor gemacht und danach noch 5 M.Sc. an unterschiedlichen Unis haha

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Studiere selbst an der LMU und ganz ehrlich die Masterzulassung ist wirklich nicht schwer und es gibt auch keinen Notencut.
Kenne viele hier, die im Bachelor Ende 2,x an iwelchen Unis/FHs hatten.

Auch im Bachelor ist der NC nur 2,3.
Alles in allem stimmt es, dass hier sehr gute Noten mit vergleichsweise wenig Aufwand vergeben werden, was sich ja an den Tabellen widerspiegelt

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

LMU ist zwar nicht so schwer wie WWU oder Köln, aber immer noch anspruchsvoller als Goethe (um mal bei den renommierten zu bleiben).

Ach es wird nicht lange dauern, dass ein Bayer schreibt, dass in München halt die intelligenteren Menschen studieren, die nunmal bessere Noten schreiben 🙂🙂

Beeindruckend an welchen Unis du schon überall studiert hast dass du da doch fachkundig Auskunft geben kannst

Wollte ich auch sagen:D Einige haben hier scheinbar 3x Bachelor gemacht und danach noch 5 M.Sc. an unterschiedlichen Unis haha

Oh Mist, ihr habt mich ertappt.
Habe tatsächlich nur an drei der vier Unis „studiert“ (Bachelor, Master, Promotion).
Die vierte kenne ich nur von Freunden.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Ja, es gibt keinen Notencut, aber GMAT (ja, 600 ist nicht die Welt) wird gefordert, Empfehlungsschreiben vom Prof,Toefl und dann das Interview

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Ich hab 3 MSc aber alle von der gleichen Uni, allerdings habe ich an 8 schwedischen Unis mindestens ein Modul belegt 🤭

WiWi Gast schrieb am 05.08.2022:

LMU ist zwar nicht so schwer wie WWU oder Köln, aber immer noch anspruchsvoller als Goethe (um mal bei den renommierten zu bleiben).

Ach es wird nicht lange dauern, dass ein Bayer schreibt, dass in München halt die intelligenteren Menschen studieren, die nunmal bessere Noten schreiben 🙂🙂

Beeindruckend an welchen Unis du schon überall studiert hast dass du da doch fachkundig Auskunft geben kannst

Wollte ich auch sagen:D Einige haben hier scheinbar 3x Bachelor gemacht und danach noch 5 M.Sc. an unterschiedlichen Unis haha

Oh Mist, ihr habt mich ertappt.
Habe tatsächlich nur an drei der vier Unis „studiert“ (Bachelor, Master, Promotion).
Die vierte kenne ich nur von Freunden.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

3 MSc von der gleichen Uni? Haben Mami und Papi Geld und du kein Bock zu arbeiten?

WiWi Gast schrieb am 05.08.2022:

Ich hab 3 MSc aber alle von der gleichen Uni, allerdings habe ich an 8 schwedischen Unis mindestens ein Modul belegt 🤭

LMU ist zwar nicht so schwer wie WWU oder Köln, aber immer noch anspruchsvoller als Goethe (um mal bei den renommierten zu bleiben).

Ach es wird nicht lange dauern, dass ein Bayer schreibt, dass in München halt die intelligenteren Menschen studieren, die nunmal bessere Noten schreiben 🙂🙂

Beeindruckend an welchen Unis du schon überall studiert hast dass du da doch fachkundig Auskunft geben kannst

Wollte ich auch sagen:D Einige haben hier scheinbar 3x Bachelor gemacht und danach noch 5 M.Sc. an unterschiedlichen Unis haha

Oh Mist, ihr habt mich ertappt.
Habe tatsächlich nur an drei der vier Unis „studiert“ (Bachelor, Master, Promotion).
Die vierte kenne ich nur von Freunden.

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

WiWi Gast schrieb am 05.08.2022:

3 MSc von der gleichen Uni? Haben Mami und Papi Geld und du kein Bock zu arbeiten?

Ach LMU einfach nur solide Normalo Uni mit Snop Studenten die nichts können aber reichen Papi haben. Naja, München halt

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Du scheinst die LMU mit der Munich Business School zu verwechseln.

WiWi Gast schrieb am 05.08.2022:

Ach LMU einfach nur solide Normalo Uni mit Snop Studenten die nichts können aber reichen Papi haben. Naja, München halt

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Normalverteilungen erzwingen bleibt aber Quatsch.

Der Sinn vom Master ist die akademische Weiterbildung von Top Bachelors.
Warum sollte man da eine Normalverteilung machen, wenn es keine mehr geben kann?
Schon allein durch die geringe Anzahl der Studenten in Master wird die Normalverteilung unmöglich.

Im Bachelor hocken 800 Studenten, welche die ersten Semester viele gemeinsame Klausuren schreiben. Im Master sind 120 Studenten, die sich auch noch von Anfang an auf ihre Schwerpunkte verteilen.
Da gibts Finance Klausuren mit 20 Personen und somit keine Normalverteilung.

WiWi Gast schrieb am 04.08.2022:

Naja in Münster in Fin/Acc werden immer Normalverteilungen "erzwungen". Klausuren einfach zu voll und schwer machen, dass niemand volle Punkte hat und dann dem/der Besten eine 1,0 und daran orientiert dann alles auf eine Durchschnittsnote von 2,3/2,4/2,5

Ja, im LMU Master sind natürlich viele "gute". Aber auch einige sehr gute oder sehr sehr gute, und für die ist das doch dreck, wenn jeder nen 1, Schnitt hat. In Münster-Master haben die guten halt einen 2,3 schnitt, die besseren einen 1,7 schnitt und die besten 1,1/1,2/1,3. Finde ich gerechter und wenn das jeder weiß, ist es auch kein Nachteil ne 1,8 zu haben oder ne 2,1

antworten
WiWi Gast

LMU Master total einfach?

Regt euch mal alle ab, das ist normal. An der TUM ist es im Maschbau ähnlich: im Bachelor ist alles sauschwer und der Notenschnitt liegt bei ca. 2.5, während der Masterschnitt bei ca. 1.8 liegt. Die Unis haben kein Interesse daran, den Leuten den Berufseinstieg unnötig schwer zu machen. Wer im Master ist, hat gezeigt, dass er mit dem Stoff klarkommt - warum dann noch unnötig 4.0 reindrücken und versuchen, auszusieben?

antworten

Artikel zu LMU

High-Potentials-Förderprogramm - Studieren im Ausland lohnt

High-Potentials Diplomarbeits-Förderprogramm

Universität München und Mercer Management Consulting starten Initiative zur internationalen Förderung von begabten Studierenden: High-Potentials-Förderprogramm und Diplomarbeits-Förderprogramm

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Philosophy & Economics (P&E)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Philosophy and Economics

Der Studiengang Philosophy & Economics (P&E) an der Universität Bayreuth ist in Deutschland seit 2000 als Pionier-Studiengang etabliert. Seinen Ursprung hat der Studiengang als Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der britischen University of Oxford. Ähnliche Studienkonzepte haben sich auch an wenigen anderen Hochschulen, wie an der Frankfurt School of Finance & Management, entwickelt. Dabei ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth mit beispielsweise rund 138 Studienanfängern im WS 2014/15 und mittlerweile über 600 Absolventinnen und Absolventen der größte Studiengang seiner Art in Deutschland.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

Antworten auf LMU Master total einfach?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 27 Beiträge

Diskussionen zu LMU

17 Kommentare

LMU Bwl

WiWi Gast

Mit 2,0 kommst du locker noch rein. Jeder bewerbt sich an mehreren Unis für mehrere Studiengänge. Dauert eben noch zwei Wochen b ...

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre