DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreIB

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Autor
Beitrag
Giselhans

BWL studieren - Uniwahl für IB

Hi Leute,

ich habe gerade mein Abitur mit 1,5 bestanden und möchte nun BWL zu studieren, um langfristig, ganz dem Klischee entsprechend, zu einer großen Bank zu gehen, wobei mich am meisten der Bereich IB interessieren würde. :D

Relevante Praktika habe ich zwei vorzuweisen. Ein Jahrespraktikum bei einer größeren Handelsgesellschaft und ein einmonatiges Praktikum bei einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Wie der Name des Threads schon sagt, geht es mir nun primär um die Wahl der Uni. Ich habe mich zwar schon für alle renommierten BWL-Unis beworben, jedoch ist für mich von großem Interesse, welche Uni am besten für eine spätere Karriere im Finanzbereich geeignet ist.

Nachdem ich einige Modulhandbücher durchforstet habe und mit 1/2 Personalern während meiner Praktika gesprochen habe, bin ich zur Auffassung gelangt, dass der viel diskutierte Ruf einer Uni, nicht das erste Auswahlkriterium sein sollte, sondern eher an zweiter Stelle anzusiedeln ist. (Was jetzt nicht heißen soll, dass ich ihn als unwichtig erachte, ganz im Gegenteil.) Meiner Meinung nach sind die späteren Wahl- bzw. Vertiefungsmöglichkeiten als Hauptkriterium anzusehen. Generell spielen für mich aber auch Praktikumsmöglichkeiten, Unterstützung für Auslandssemester, Verbindungen zu Banken/Firmen, etc... eine Rolle.

Doch genug meiner Meinung. Um die Diskussion nicht zu sehr einzuengen, möchte ich keine Einschätzung bzw. kein Ranking verschiedener Unis abgeben.
Ich wäre euch jedoch sehr dankbar, wenn ihr ein kleines Ranking schreiben könntet und evtl. eine kurze Erklärung beifügen könntet, warum ihr die entsprechenden Unis so gestaffelt habt.

Falls meine Auffassung der Auswahlkriterien mit eurer Meinung nicht übereinstimmt, könnt ihr auch gerne darauf eingehen, vielleicht habe ich an irgendeiner Stelle einen Denkfehler begangen.

Freue mich über jede kritische, ernst zu nehmende Antwort!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

"gerade Abitur" und "jahrespraktikum". wann hast du das Praktikum gemacht?

Beim Ziel IB würde ich nicht auf Personaler beim Schülerpraktikum vertrauen

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Das Praktikum habe ich neben meinem Abi gemacht.

Das war mir auch klar. ;)
Aber die Argumention erschien mir logisch. Trotzdem hatte/habe ich Zweifel, weshalb ich diesen Thread hier eröffnet habe.

Giselhans schrieb:

Hi Leute,

ich habe gerade mein Abitur mit 1,5 bestanden und möchte nun
BWL zu studieren, um langfristig, ganz dem Klischee
entsprechend, zu einer großen Bank zu gehen, wobei mich am
meisten der Bereich IB interessieren würde. :D

Relevante Praktika habe ich zwei vorzuweisen. Ein
Jahrespraktikum bei einer größeren Handelsgesellschaft und
ein einmonatiges Praktikum bei einer mittelständischen
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Wie der Name des Threads schon sagt, geht es mir nun primär
um die Wahl der Uni. Ich habe mich zwar schon für alle
renommierten BWL-Unis beworben, jedoch ist für mich von
großem Interesse, welche Uni am besten für eine spätere
Karriere im Finanzbereich geeignet ist.

Nachdem ich einige Modulhandbücher durchforstet habe und mit
1/2 Personalern während meiner Praktika gesprochen habe, bin
ich zur Auffassung gelangt, dass der viel diskutierte Ruf
einer Uni, nicht das erste Auswahlkriterium sein sollte,
sondern eher an zweiter Stelle anzusiedeln ist. (Was jetzt
nicht heißen soll, dass ich ihn als unwichtig erachte, ganz
im Gegenteil.) Meiner Meinung nach sind die späteren Wahl-
bzw. Vertiefungsmöglichkeiten als Hauptkriterium anzusehen.
Generell spielen für mich aber auch Praktikumsmöglichkeiten,
Unterstützung für Auslandssemester, Verbindungen zu
Banken/Firmen, etc... eine Rolle.

Doch genug meiner Meinung. Um die Diskussion nicht zu sehr
einzuengen, möchte ich keine Einschätzung bzw. kein Ranking
verschiedener Unis abgeben.
Ich wäre euch jedoch sehr dankbar, wenn ihr ein kleines
Ranking schreiben könntet und evtl. eine kurze Erklärung
beifügen könntet, warum ihr die entsprechenden Unis so
gestaffelt habt.

Falls meine Auffassung der Auswahlkriterien mit eurer Meinung
nicht übereinstimmt, könnt ihr auch gerne darauf eingehen,
vielleicht habe ich an irgendeiner Stelle einen Denkfehler
begangen.

Freue mich über jede kritische, ernst zu nehmende Antwort!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Was willst du denn jetzt eigentlich? Ins Investment Banking oder "interessante Vertiefungsmöglichkeiten" ?

Karrierehalber:
WHU / EBS / Mannheim / LMU / TU / Uni Frankfurt / Münster ...

und die üblichen verdächtigen in Europa (HSG usw.)

praktika Big 4 TAS -> IB-Boutique / Tier 2 -> BB

Alles klar soweit?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Wenn auf den deutschsprachigen Raum bezogen (sowohl Uni als auch Einstieg), dann nahezu egal ob HSG, WHU, EBS oder Mannheim. Von anderen Unis jedoch auch noch gut möglich z.B. Köln, Frankfurt Goethe, TUM und LMU.

Wenn Einstieg in London HSG > Rest. Was nicht heißen soll, dass die anderen drei aus der ersten Aufzählung unbekannt sind. Meistens aber in Basket 3 zu finden. Kandidaten kommen oft durch ihre top Praktika in Frankfurt in Gespräch.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Für IB ist der Ruf der uni entscheidend. Halbwegs realistische Chancen hast du von WHU, EBS, Mannheim, LMU, Köln, Münster. Die "realistischen" im Ausland wären noch Rotterdam, Maastricht und St.Gallen. In die Top Adressen international kommst du nicht rein. Meinesachtens liegt die Entscheidung zwischen Privat (dann WHU) oder Staatlich (Dann Mannheim, LMU, Köln, Münster in der Reihenfolge, obwohl die letzten 3 Haaresbreite trennt (wenn überhaupt)).

Ich selber habe staatlich studiert, würde aber vielen Leuten durchaus WHU als beste option empfehlen. Man bekommt ein super auslandssemester( viele gute partner Unis), man macht ein auslandspraktikum (Pflicht) und hat durchdachte Klausurphasen, die viele Praktika ermöglichen. Von der staatlichen ist es schon ein großer Kampf einen vergleichbaren Lebenslauf zu organisieren. von den genannten staatlichen schaffen es jedes Jahr eine handvoll kids (nicht pro uni ;)), wohingegen WHU und auch EBS (von der ich nicht sooooo viel halte, aber ähnliche Vorteile wie WHU bietet) "jede menge Leute" (relativ natürlich) zu allen Banken nach Frankfurt und London.

Modulhandbuch etc kannst du dir für dein Ziel völlig sparen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Die üblichen Verdächtigen haben auch die entsprechenden Vertiefung, ansonsten würde deren Ruf im IB nicht so gut sein.

WHU, EBS, Mannheim, Frankfurt, FSFM, ESB, HSG, LSE, Bocconi - pick dir eine raus, das Placement von all denen ist nicht schlecht (zumindest für Deutschland, London wird vielleicht nochmal ein wenig anders aussehen)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Für IB zählt einzig und allein der Ruf der Uni. In Deutschland: Mannheim, WHU, EBS, Frankfurt (Goethe und FS), Münster, Köln, MUC (TUM, LMU), Münster

Generell gilt Uni >>> Studiengang. D.h. lieber History in Oxford als BWL an einer durchschnitts Uni.

Viel Erfolg.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Was für Frankfurt leider nicht stimmt.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Maastricht und die RSM mit der HSG zu nennen, ist schon etwas dürftig. Maastricht bringt ihre Leute nur halbwegs gut in Frankfurt unter und spielt in London nahe überhaupt keine Rolle. Die RSM ist zwar i.O. für London, aus persönlicher Erfahrung und basierend auf Erfahrungen von Freunden jedoch meistens in Basket 3, gelegentlich in 2. HSG sowohl stark in Frankfurt und noch häufiger in London vertreten. Überall immer mindestens in 2, bei allen EU BBs in Basket 1. Ein Vergleich Bocconi/HSG/HEC/SSE würde sich deutlich besser anbieten.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Frankfurt School, LSE alles top :D wohl nicht gaaaanz die selbe Kategorie :D

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Vieles sehe ich anders, was hier zu lesen ist!

Wer ein wenig auf Xing sucht, wird sehen, dass die Wahl der Uni letzten Endes nicht ausschlaggebend sein muss (gilt selbst für BB/EB). Natürlich kann man sich durch entsprechende Workshops, ehemalige Alumni, etc. einiges erleichtern. Daher sind bei deinem Abi Adressen wie WHU/EBS/Mannheim oder Goethe innerhalb Deutschlands den anderen vorzuziehen. Münster und Köln sind keine Targets für IB. Neulich im Rahmen von Interviews (Tier 2) zufällig darüber gesprochen. O- Ton Associate: "Wer in Münster studiert, geht typischerweise nicht ins IB, eher UB, etc..."

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Wer will schon zu Tier 2?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Deutsche Bank ist viel in Köln unterwegs, ansonsten aber eher wenige Banken/EB. UBs allerdings häufig hier.

antworten
Giselhans

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Zunächst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten.

Ich kann aber leider der Diskussion nur schwer folgen, da ich viele Abkürzungen nicht verstehe. :D
Was bedeutet denn TAS bzw BB?

Wie würdet ihr meine Aufnahmechancen bei der HSG einschätzen und wisst ihr ungefähr wie hoch dort die Lebenshaltungskosten inkl. Wohnung etc. einzuschätzen sind? (Gerne auch im Vergleich zu anderen deutschen Studentenstädten wie München oder Frankfurt)

Also mein Ranking für die deutschen, staatlichen Hochschulen, mit der Zielsetzung IB, sieht folgendermaßen aus:
Frankfurt, Goethe > Mannheim > München, LMU > Köln > Münster > ..

Mir geht es übrigens nicht um "interessante Vertiefungsmöglichkeiten" in dem Sinn, dass ich ein recht breites Spektrum verschiedener Vertiefungen wie Marketing etc. haben möchte, sondern, dass ich mir ein breites Wissen im Bereich Finance aneignen kann.
Für mich ist es schwer nachzuvollziehen, dass große Banken einen Studenten mit Schwerpunkt Marketing, der von einer Target-Uni kommt, einem Studenten, der von einer Uni "aus der zweiten Reihe" stammt, aber im Studium entsprechende Finance-Module gewählt hat, vorziehen.
Deshalb, ist die Goethe Uni, aus meiner Sicht, höher anzusiedeln, da sie aufgrund der großen Nähe zu den Banken und der sehr guten Vertiefungsmöglichkeiten in Sachen Finance, eine sehr gute Grundlage bietet. Die Uni Mannheim kann meines Wissens, hierbei nicht ganz mithalten. (Ich lasse mich aber auch gerne von einer anderen, gut begründeten Meinung überzeugen.)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Du willst die große Karriere? Macht dein Bachelor nicht in Deutschland. Vllt ist es schon zu spät für die ausländischen Unis. Ka. Weiß nur, dass für Master nur noch sehr wenige gute Unis Studenten noch aufnehmen. Gehe jetzt schon für den Bachelor an eine Target Uni für IB. HSG, Bocconi usw...(auch RSM ist besser als Mannheim). Da du wirklich das Feld dir ausgesucht hast, wo alle hin wollen und wo du deshalb sehr viel Konkurrenz hast, musst du dein Lebenslauf nahezu perfekt sein. (Abi+BS+MS

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

LMU TUM Münster Mannheim EBS WHU Frankfurt HSG RSM LSE

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

TAS = Transaction Advisory Services
BB = Bulge Bracket (also die größten Investment-Banken)

Und mit Köln stehst du mMn besser dar als mit München/LMU.

Das mit dem Target in London, etc. hat den Grund, dass der Uniname an sich extrem viel Prestige signalisiert. Die großen Beratungen stellen z.B. auch oft außerhalb der Wirtschaftswissenschaften ein, eben weil die Leute, die sie einstellen, so oder so extrem intelligent sind.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Meine neue Freundin ist 27 Jahre alt. Sie würde gerne auch ins IB. Sie hat Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften studiert und promoviert zur ZEit in Finance. Sie hat einen IQ von 140. Wie viel Könnte sie verlangen nachdem die Promotion durch ist? Wären vielleicht 90k fIXUM ANGEMESSEN?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Was aber nicht heiß, dass die Beratungen außerhalb des WiWi Bereiches nicht auch Target-Hochschulen bevorzugen würden. Es wird zwar häufig anders dargestellt, aber nach meiner Erfahrung bei MBB/B waren auch die Ingenieure/Physiker/Mathematiker ausschließlich vom KIT, RWTH, TUM und ETH. Mediziner Heidelberg oder Berlin.

Mag eine kleine Stichprobe sein, da ich immer nur ca. 8 Leute an den jeweiligen Tagen kennen gelernt habe (bei Bain, dank AC 10 Leute...), aber trotzdem war dort niemand von einer Uni, die man nicht als bekannt/top bezeichnen würde.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Das RSM für Deutsche signifikant besser für Deutsche ist, ist in meinen Augen Quatsch.

Aus Mannheim gehen einfach viele Leute aus persönlicher Präferenz massiv häufiger ins UB, nicht weil IB nicht möglich wäre.

Lounge Gast schrieb:

Du willst die große Karriere? Macht dein Bachelor nicht in
Deutschland. Vllt ist es schon zu spät für die ausländischen
Unis. Ka. Weiß nur, dass für Master nur noch sehr wenige gute
Unis Studenten noch aufnehmen. Gehe jetzt schon für den
Bachelor an eine Target Uni für IB. HSG, Bocconi usw...(auch
RSM ist besser als Mannheim). Da du wirklich das Feld dir
ausgesucht hast, wo alle hin wollen und wo du deshalb sehr
viel Konkurrenz hast, musst du dein Lebenslauf nahezu perfekt
sein. (Abi+BS+MS

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Für IB soll ein Mathe- oder Wirtschaftsmathestudium ja besser als BWL sein. Kann da jemand gute Uni empfehlen ?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Uni Ulm ist imho die beste Uni für Wirtschaftsmathe in Deutschland (Mathe ebenfalls). Sehr stark quantitativ ausgelegt.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ja, das klassische IB (M&A, ECM, DCM) wo man unbedingt höhere Mathematik-Kenntnisse benötigt um bis 2 oder 3 PowerPoint Slides zu basteln und schöne Profile zu malen. -Achtung Ironie-

Am besten eignet sich ein Studium mit Schwerpunkt Finance und Accounting, wenn man rein von der Thematik ausgeht. Bekannte Unis wurden hier schon zu genüge genannt: Mannheim, WHU, EBS, HSG, RSM.
---------
Solltest du am Bereich Markets interessiert sein, wo man u.U. ein WiMa Studium gebrauchen kann ist Ulm sehr stark. Ansonsten die TUM.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ist bocconi eine bessere wahl als RSM?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

London: Ja
Frankfurt: Auf Augenhöhe
Mailand: Ja
Amsterdam: Nein

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ihr müsst euch davon verabschieden, dass euch eine Uni direkt ins IB bringt. Ob RSM, Bocconi, Mannheim, WHU, etc ist egal. Alles gut, manches marginal besser, aber trotzdem übertrumpfen Praktika den Uninamen und da müsst ihr selbst aktiv werden, auch bei den Workshops.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Mathestudium bringt nur was, wenn Du dafür brennst und Dir kaum etwas anderes vorstellen kannst. Der Weg ins IB ist zwar damit möglich, aber es ist nicht der naheliegende Weg. In die Provinz nach Ulm würde ich dafür aber nicht gehen. Lieber nach Frankfurt, weil für IB Praktika sehr wichtig sind. Außerdem hast Du, wenn es mit dem Mathe-Studium nicht klappen sollte, in Frankfurt noch eine ordentliche Wiwi-Fakultät vor Ort

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

"Außerdem hast Du, wenn es mit dem Mathe-Studium nicht klappen sollte, in Frankfurt noch eine ordentliche Wiwi-Fakultät vor Ort"

Die hast du in Ulm auch :)

antworten
Giselhans

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Welche der folgenden Unis würdet ihr denn aus welchen Gründen favorisieren?

  1. Uni Mannheim
  2. Goethe Uni Frankfurt am Main
  3. Ludwig-Maximilian Uni München
  4. Uni zu Köln
antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

in Sachen Finance die Goethe Uni

-top Auswahl an Finance Kursen
-super Renommee im IB und Top Placement
-geografische Nähe zu den Banken (Praktika, Werkstudent, ...)
-Top vernetzt und viele Veranstaltungen (u.a. Goethe Finance Ass.)
-alle BB am Campus für Veranstaltungen

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

An welcher guten Uni sind die BBs nicht direkt vor Ort heutzutage? Das gilt für Mannheim, München,...

Wenn die BBs/EBs anfangen auf dem Campus interviews zu führen und direkt Offer nach den Gesprächen raus geben, dann können wir anfangen zu diskutieren, wer Target ist und wer nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Bei uns am KIT sind z.B. GS, J.P Morgan und Morgan Stanley auf der Suche nach Leuten. Und hier gibt es nicht mal reine BWL. ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Aber vor allem auf der Suche für quantitative Bereiche (Structuring, etc.). Dennoch eine klasse Geschichte, kenne zwei die für Internships bei GS und JP in London untergekommen sind

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

An der HSG führen zahlreiche BBs im Rahmen der Banking Days ihre Interviews direkt auf dem Campus bzw. im Hotel Einstein. ;) Direkt Offer werden allerdings auch dort i.d.R. nicht rausgegeben, allerdings kann man sich durchaus 1st Round ersparen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ich glaub der TE kann sich gar nicht über sein Ziel IB sicher sein. Da sterben Leute an der Arbeitszeit in Kombination mit körperlichen Belangen - nur so als Tipp! ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Schön, dass sich neben mir auch mal ein andere HSGler zu Wort meldet. Nur leider liegst du nicht ganz richtig. J.P. Morgan gibt selbstverständlich nach den 3 Interviews direkt Offer fürs IBD (sowohl für Frankfurt, Zürich als auch London), und für S&T&R musst du nicht mehr ins AC, sonder hast nur noch Interviews in London.

Ansonsten hast du aber recht GS, CS, UBS, Lazard nach Workshop,... führen alle First Round Interviews.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ok - kannte es bei JP nur so wie von dir für S&T beschrieben: 1st Round on Campus und dann weitere Interviews - ohne AC - in London. Wusste nicht, dass es für IBD sogar noch schneller geht, aber umso besser. ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ja für JP war es echt cool. Wie bei den meisten Abend zum essen, allerdings im Einstein, fand das Schäfli immer etwas besser. Aber ansonsten kurzen Case bearbeiten, 3 Interviews und am ende wurden 3 offer für London, 1 für Frankfurt und 1 für Zürich 2 Tage später ausgegeben.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Könnte evtl. Noch jmd eine einschätzung/priorisierung für die oben genannten unis abgeben?
Würde mich auch interessieren :D

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Auch wenn es sie in den letzten Tagen bestimmt 5 Mal gab.

Kontinental EU Unis für London:

Tier 1: HEC, HSG, SSE, Bocconi
Tier 2: RSM, ESSEC, IE, ESADE, Mannheim, ESCP, ....

Für Frankfurt:

Tier 1: HSG, EBS, WHU, Mannheim -> nach einer internen Targetliste einer BB bei der ich im internship war, mag für andere Banken anders sein, bzw. sind da eventuell zusätzliche Namen drauf, aber die 4 sind wohl indiskutabel die stärksten im Placement.

Tier 2: Goethe, Köln, Münster, 2x München, und noch einige andere...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Lounge Gast schrieb:

Hier auch nochmal zwei objektivere Artikel, welche das
Placement der Universitäten in Frankfurt abbilden:

http://news.efinancialcareers.com/de-de/135700/wie-die-absolventen-einzelner-hochschulen-den-deutschen-ma-arbeitsmarkt-unter-sich-aufteilen/

http://news.efinancialcareers.com/de-de/172984/sie-schon-immer-uber-die-goldman-sachs-mitarbeiter-frankfurt-wissen-wollten/

Tier 1: Mannheim, EBS, WHU
Tier 2: Frankfurt, LMU, Köln, TU München

Aus den beiden Quellen kann man wirklich nicht ableiten, dass die WHU Tier 1 wäre.
Der erste Artikel suggeriert eigentlich:

Tier 1: EBS
Tier 2: Mannheim
Tier 3: Die anderen üblichen

Die Abstände sind einfach so enorm das man hier klar trennen müsste. Artikel 2 wertet Mannheim im Vergleich wieder etwas auf, erscheint mir aber dabei weit weniger objektiv.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Lounge Gast schrieb:

Aus den beiden Quellen kann man wirklich nicht ableiten, dass
die WHU Tier 1 wäre.
Der erste Artikel suggeriert eigentlich:

Tier 1: EBS
Tier 2: Mannheim
Tier 3: Die anderen üblichen

Die Abstände sind einfach so enorm das man hier klar trennen
müsste. Artikel 2 wertet Mannheim im Vergleich wieder etwas
auf, erscheint mir aber dabei weit weniger objektiv.

Die EBS (noch) Tier 1? Schwer zu glauben...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Dem Artikel nach zu urteilen eindeutig. Mehr hab ich nicht gesagt - der Artikel kann auch Unfug sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Für IB in Frankfurt gilt nach wie vor

Tier 1: Mannheim, EBS, WHU (+ evtl mit leichten Abstrichen FS)
Tier 2: Frankfurt, LMU, Köln, TU München, Münster

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

EBS plaziert im IB tatsächlich nicht schlecht (aber auch sicher nicht besser als WHU oder Mannheim) - man braucht einfach Excel und Powerpoint Muckel, die nach 2 Wochen Training immer die gleichen Tasks in hoher Geschwindigkeit abarbeiten können - auch um 2 Uhr Nachts.
Anders als im Consulting ist IB ja sehr repetitiv.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Fsfm in Tier 1 und die hsg nicht vertreten, jetzt wird es hanebüchen

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

ganz klar, die Uni wo ich selbst studiere muss Tier 1 sein...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

:D die Frankfurt School of Finance als Tier 1, selten so etwas amüsantes gelesen!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Schön, dass die FSFM immer wieder so gepuscht wird. Noch ein bisschen und irgendwann fangen es die Leute an zu glauben! :D

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Wenn man die WHU hier mal ausklammert, kann man in meinen Augen alle anderen Privatinstitutionen getrost in die Tonne hauen... vor allem so einen Laden wie die EBS als Tier 1 zu bezeichnen, zeigt eigentlich schon alles...

Spart euch die teuren Studiengebühren und geht an ne Staatliche Uni... dafür muss man sich zwar beim Abi bzw. beim Bachelor ein bisschen mehr anstrengen als auf Privaten, aber hier kann man ebenso nen guten Abschluss erwerben und hat hinterher noch Kohle zum Reisen übrig :-)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ich habe nicht an der EBS studiert und bin auch kein Fan der Institution! Aber jeder, der ein wenig Ahnung von M&A am Standort Frankfurt hat, weiß auch, dass die EBS hier definitiv in Tier 1 einzuordnen ist. Man mag von der Ausbildung und der Studentenschaft halten was man möchte, aber das Placement im Bereich IB ist sehr gut. Man kann sich natürlich über die Frage der Studiengebühren streiten, aber für eine Karriere im M&A in Deutschland halte ich die EBS weiter für eine anständige Plattform.

Ob man FSFM nun als Tier 1 einordnet, darüber lässt sich in meinen Augen schon eher streiten. Aber auch die Frankfurt School platziert einige Leute im IB in Frankfurt und kann somit durchaus irgendwo zwischen Tier 1 und Tier 2 platziert werden.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Der Meinung schließe ich mich meinem Vorredner an, die WHU ist eine Ausnahme, aber die anderen Privatuniversitäten kann man getrost vergessen! Sind wir mal ehrlich, die allerwenigsten der Abiturienten mit sehr gutem Abi gehen an Privatuniversitäten, oftmals sind diese Auffangbecken für diejenigen, welche sich in der Schule nicht genügend angestrengt haben (wie gesagt die WHU klammere ich hier jetzt mal aus)! Spart das Geld für diese Unis und investiert es lieber in einen guten Auslandsmaster oder gebt es für Reisen etc aus!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Leute, wenn ihr keine Ahnung habt, einfach mal.....

Bei der Einordnung von Unis für IB in Tier 1,2,3 geht es nicht um die Qualität der Lehre, der Professoren oder sonst etwas, sondern lediglich darum wie gut diese Uni im IB in Frankfurt placed.

Ich habe in FFM in der IBD einer BB gearbeitet und habe an keiner (!) der genannten Unis studiert. Dennoch gilt sowohl die EBS als auch die FS als Tier 1 Uni für Recruiter, schaut euch einfach mal an wieviele Leute aus den jeweiligen Analyst Jahrgängen von diesen Unis kommen.

St. Gallen gehört natürlich auch mit rein, die habe ich vergessen.

Aber glaubt ruhig weiter, dass euch die Uni Köln oder Bochum genauso gut ins IB bringt wie EBS :)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Lounge Gast schrieb:

Ich habe nicht an der EBS studiert und bin auch kein Fan der
Institution! Aber jeder, der ein wenig Ahnung von M&A am
Standort Frankfurt hat, weiß auch, dass die EBS hier
definitiv in Tier 1 einzuordnen ist. Man mag von der
Ausbildung und der Studentenschaft halten was man möchte,
aber das Placement im Bereich IB ist sehr gut. Man kann sich
natürlich über die Frage der Studiengebühren streiten, aber
für eine Karriere im M&A in Deutschland halte ich die EBS
weiter für eine anständige Plattform.

Vielleicht war das in der Vergangenheit mal so. Nach den jüngsten Streitigkeiten mit Jahns und nachdem dieses Jahr auch der Aufsichtsrat hingeschmissen hat, gibt diese Bude sich selbst immer mehr der Lächerlichkeit preis.

Und es stimmt einfach, wer mit einem guten Abi geht an so nen Privatladen nach Oestrich-Winkel, wenn er ne Top-Uni wie Köln/Munster/München mit richtig geilen Studetenstädte dahiner haben kann? Richtig: Keiner... nur die, deren Abi eben für die Top-Uni nicht reicht...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Münster und IB -> alles klar :D

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Das Placement der EBS ist trotzdem noch meilenweit vor dem der Uni Köln oder Münster. War nur einmal in Oestrich und das hat mir schon gereicht, aber das Alumninetzwerk ist genauso stark wie eh und je.
-
Ich kenne durch 2 Praktika bei jeweils EB und dann BB viele ehemalige Praktikanten, aber die FSFM in Tier 1 zu heben, ist stark übertrieben. Für Markets dürfte sie mittlerweile unter den top 3 sein, für M&A/CF hinken sie allerdings noch stark hinterher. Sicher hat man bei entsprechendem Profil alle Chancen von dort, allerdings ist sie bei weitem nicht so stark wie die üblichen Platzhirsche in Frankfurt, von London ganz zu schweigen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ich studiere in Mannheim und finde es sehr lustig, dass die meisten sich Meinungen über Unis bilden können, an denen Sie nie studiert haben. Fakt ist, dass ich bei allen Praktika im M&A Bereich (tier 2 und BB) EBS'lern über den Weg gelaufen bin.

Keiner der nicht an der EBS studiert hat, kann auch nur irgendetwas über die Lehre oder ähnliches sagen also: Vorsicht mit dem ganzen "Lächerlichkeits-gelaber".

Schaut doch einfach wenn ihr ein BB-Praktikum macht, wer da noch so vertreten ist... aber das ist ja leider nur den wenigsten vergönnt. Von daher redet euch weiter ein, dass es keine Target-Unis gibt und die EBS totaler Mist ist :-)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Natürlich studierst du in Mannheim... es ist auch keine latente EBS-Lobpreisung in deinem Beitrag erkennbar, troll dich wieder nach Östrich-Winkel!

Die EBS ist im IB in Frankfurt tatsächlich stark vertreten, das hat aber nichts mit ihrer akademischen Güte oder den analytischen Fähigkeiten ihrer Absolventen zu tun, sondern ist lediglich ihrem Ehemaligennetzwerk geschuldet, welches in den Frankfurter Banken noch aktiv ist - mal sehen wie das Placement ohne dieses Netzwerk sein wird (die Diversität der Unis im IB hat jedenfalls zugenommen). Die EBS ist akademisch gesehen schwach, wer Freunde dort hat und mit Leuten dieser Uni zusammengearbeitet hat, weiss das sehr gut - da helfen auch keine 210 ECTS im Bachelor! Die EBS ist meiner Ansicht nach auf dem absteigenden Ast!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Und wie viel bringt dir die akademische Tiefe im tatsächlichen Beruf, hier insbesondere in der IBD?

Wie die EBS ohne ihr Netzwerk funktioniert? Gute Frage, werden wir nie herausfinden.

Bin auch kein Freund der EBS und teile deine Meinung. Dort studieren mittlerweile ziemlich viele schwache Leute, was wohl durch die riesigen Jahrgänge geschuldet ist, aber trotzdem platzieren die ihre top 30%(?) immer noch besser, als die meisten staatlichen ihre top 10%.

Man kommt es darauf am ende an. Wenn du eine akademische Karriere anstrebst, würde dir eh nie einfallen an einer privaten zu studieren.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Deutschland staatlich: Uni Mannheim, LMU München, Goethe-Uni Frankfurt, Uni Köln, Uni Münster
Deutschland privat: WHU, FSFM, EBS, (Master auch noch HHL)

Generell kannst du es von jeder Uni überall hin schaffen, die oben genannten sind aber klar die mit der besten Reputation.

Meine persönlichen 3 Favouriten: Uni Mannheim, LMU München, Goethe-Uni Frankfurt
Studiere lieber in einer Großstadt als in einem Kaff, da kannst du auch während dem Semester schon lukrative Werksstudentenstellen haben die oft einen Einstieg ermöglichen (und hast die Ferien noch zusätzlich für Auslandspraktika etc)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Schließe mich meinem Vorredner an!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Eine einfache Linkedin Suche fördert Interessantes zutage. Ich habe mal den Suchfilter angewendet und folgendes eingestellt:

LOCATION: Germany
Current Company: McKinsey, BCG, Bain, Roland Berger

Das Ergebnis:

TU München (216 User)
LMU (194)
WHU ((183)
Mannheim (169)
LSE (133)

Der Standort München trägt sicher dazu bei, dass die dortigen Unis so gut ihre Leute in die UBs bringen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Von EBS scheint dort oder HHL scheint dort also keine Spur zu sein...

Ist letztlich auchegal, man darf nicht vergessen, dass in Deutschland die Privaten traditionell ein schwache Bedeutung haben, weil eben der Anreiz aufgezehrt wird durch die Tatsache, dass man an staatlichen keine Studiengebühren bezahlt.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Interessant, nur geht es hier um IB und nicht UB

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Oh sorry, habe das I mit dem U verwechselt :)

Hier nochmal für IB:
LOCATION: Germany
CURRENT COMPANY:
UBS
Citi
Goldman Sachs
Morgan Stanley
Barclays
JPMorgan Chase & Co.

Ergebnisse:

The Goethe University Frankfurt (55)
Frankfurt School of Finance & Management (44)
European Business School Oestrich-Winkel (34)
University of Mannheim (28)
University of St.Gallen (23)

Auch hier scheint der Standort eine große Rolle zu spielen. Das Ranking könnte - mit Ausnahme von St. Gallen auch eine Liste nach der geographischen Nähe sein :) Ich vermute mal, dass Studenten, die in Frankfurt studieren, es leichter haben Praktika und Werkstudentenjobs zu machen, einfach weil sie nicht umziehen müssen etc.

Ein anderes Bild ergibt sich nämlich, wenn man mal das Placement der deutschsprachigen Unis in London vergleich (Filter LOCATION: United Kingdom)

University of St.Gallen (84)
University of Mannheim (35)
WU (Vienna University of Economics and Business) (33)
European Business School Oestrich-Winkel (33)
Ludwig-Maximilians Universität München (30)
The Goethe University Frankfurt (27)
WHU ? Otto Beisheim School of Management (25)

Wie man sieht, placet die EBS für IB deutlich besser als für UB.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Krass. Köln & Münster sind ja gar nicht vertreten...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Sorry, aber halte das selbst erstellte Ranking für Quatsch, ich habe mehrere Praktika im IB gemacht und habe dort keinen von der FSFM getroffen. Die Goethe Uni placed wirklich recht stark, aber so viele finden sich dann doch wieder nicht unter den IBlern, vermute du hast entweder einige Personen verschluckt oder das ganze ist biased.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Du willst mir erzählen, dass bei deiner Suche keiner der WHU Absolventen im IB in Frankfurt arbeitet :D :D :D

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Linkedin zeigt leider nur die Top 5 an, so dass man andere Unis selbst eingeben muss. Im Fall von der WHU heißt das nicht, dass es überhaupt keine WHU Absolventen in Frankfurt gibt, sondern es gibt nur zu wenige (20 User) um in den Top 5 angezeigt zu werden.

Also, ich finde nicht, dass das Ranking Quatsch ist. Klar, hat es deutliche Schwächen, da 1. nicht alle Linkedin nutzen und 2. Senioritätslevel (Sachbearbeiter zählt gleich viel wie CEO) ignoriert werden.

Dennoch zeigt das Ranking, wie viele Mitarbeiter (die Linkedin nutzen) von welchen Universitäten kommen. Und diese Aussages ist durchaus interessant, da Jobs häufig über Netzwerke vergeben werden. Die Tatsache, dass die üblichen Verdächtigen an der Spitze stehen, verstärkt den Eindruck.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Fazit also: Für Frankfurt reicht Frankfurt, für London am besten HSG.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Fazit: Wenn man sich alle Möglichkeiten offen lassen möchte, dann geht man idealerweise an die HSG.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

schonmal darüber nachgedacht, dass die hohe anzahl an frankfurter absolventen in relation zb zur whu od st gallen auch daran liegen könnte dass es mehr frankfurter absolveten pro jahr gibt, oder sich einfach aus persönlichen präferenzen deutlich mehr frankfurter als st gallener in frankfurt bewerben, da diese nicht umziehen müssen oder was auch immer.

das ranking hat absolut keine aussagekraft und der geringste biase wird wohl durch dein "nicht jeder hat linkedin" oder "senioritätslevel" argument begründet sein.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Für die HSGler dürften ja auch London, Frankfurt und Zürich gleichermaßen interessant sein, sodass eine starke Verteilung auf 3 Finanzplätze erfolgt. Im Gegensatz zu meinetwegen der FSFM, für die ja höchstens Frankfurt interessant ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Lounge Gast schrieb:

schonmal darüber nachgedacht, dass die hohe anzahl an
frankfurter absolventen in relation zb zur whu od st gallen
auch daran liegen könnte dass es mehr frankfurter absolveten
pro jahr gibt, oder sich einfach aus persönlichen präferenzen
deutlich mehr frankfurter als st gallener in frankfurt
bewerben, da diese nicht umziehen müssen oder was auch immer.

das ranking hat absolut keine aussagekraft und der geringste
biase wird wohl durch dein "nicht jeder hat
linkedin" oder "senioritätslevel" argument
begründet sein.

Natürlich spielt auch die Anzahl der Absolventen eine Rolle und verzerrt das Ranking dahingehend. Nichtsdestotrotz macht das Ranking eine Aussage darüber, wo die meisten Mitarbeiter studiert haben. Nicht mehr und nicht weniger.
Die größten Unis wie die FernUni Hagen, LMU, Köln, Bochum bringen ihre Absolventen trotz numerischer Überlegenheit keineswegs so gut in die IBs wie die Frankfurt School oder die EBS

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

So ein Blödsinn, man fängt doch nicht automatisch in einer Stadt an im IB zu arbeiten, nur weil man dort studiert hat...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

"Die größten Unis wie die FernUni Hagen, LMU, Köln, Bochum bringen ihre Absolventen trotz numerischer Überlegenheit keineswegs so gut in die IBs wie die Frankfurt School oder die EBS "

HAHAHAHA. Wenn ich so einen Unfug lese...
Die Universität zu Köln bietet pro Jahr 1200 Bachelorplätze an, wovon 490 etwa ihr Studium beenden.

Im Master hat die Uni Köln 5 Master (CEMS kam erst dieses Jahr als separater dazu): Finance, Accounting, CD, Marketing, SCM a 50 Plätze.
Wenn man jetzt mal SCM, Mark & CD herausnimmt für die IB-Betrahtung dann hat die Uni Köln 100 Master, die überhaupt für IB geeignet sind.

Und jetzt willst du mir hier verkaufen, dass wir zahlenmäßig den anderen o.g. überlegen sind? Wieviel von den MMM (14/15: 450 Zulassungen, 15/16: 350 Zulassungen) gehen denn ins IB? Wieviel Masterplätze stellt denn die FSFM? Weniger als 100?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

1200, und von denen beenden nur 490? Da will ich bitte mal Quellen sehen, Köln und LMU schleusen doppelt, wenn nicht sogar dreimal so viele Absolventen durch den Bachelor wie Mannheim, WHU und EBS.

Übrigens hört mal auf die Frankfurt School zu pushen, das ist ne bloß eine FH mehr nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Doppelt und dreifach? Hör bitte auf! Wie soll das gehen?

Köln lässt zum SS wie WS je 600 Bachelor zu. Mannheim nur zum WS. (im besten Fall also mal doppelt soviel)

Jetzt zu meiner Quelle: Wenn du das Bachelorstudium in Köln beendest erhälst du deine Platzierung:
Sehr geehrter Herr X,
im Zeitraum vom 24.02.2014- 24.02.2015 haben 494. Studenten den Bachelor Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen. Sie haben den XXX Platz belegt.

Von meinem Mitbewohner habe ich das Schreiben für 07/13-07/14 hier liegen. (489 Absolventen)

Ich kann dir das gerne per Mail zukommen lassen und dann unterhalten wir uns nochmal über die Verhältniszahlen von Köln, Mannheim, etc. Das mit dem Durchschleusen in Köln stimmt nämlich definitiv nicht!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Habe da schon definitiv anderes gehört, bezweifle jedenfalls, dass mehr als 100 Personen abbrechen. Und da Köln ergo 1200 pro Jahr in den Bachelor aufnimmt sind das aufs Jahr gesehen 800 mehr als Mannheim. Es ging aber auch nicht nur um den Vergleich Mannheim/Köln, sondern ebenso Köln/EBS/WHU und bei den beiden letzteren sind die Jahrgangsgrößen ca. 200 pro Jahr (Tendenz steigend).

Wenn 494 von 600 Studenten innerhalb eines Jahrgangs den Abschluss machen und es pro Jahr zwei Jahrgänge gibt, machen im Schnitt 1000 Bachelorstudenten ihren Abschluss pro Jahr (unter Annahme gleicher Abbruchquoten). Ausserdem sagt selbst die Zahl 494 nicht aus, da nicht alle Personen abbrechen, sondern auch einfach nur länger studieren.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Viel entscheidender als die Uni sind deine Praktika, die du zum Abschluss vorzuweisen hast. Die folgenden dt. Unis eignen sich:

Staatlich: Uni Mannheim, Goethe-Uni Frankfurt, LMU München, Uni Köln
Privat: WHU, EBS, Frankfurt School (FSFM) - alle drei haben übrigens Universitätsrang.
Bei Mathe / Wirtschaftsmathe / Physik statt Economics (auch möglich für IB wenn du es richtig draufhast) ändert sich die Auswahl oben noch mal.

International fährst du mit LSE, ICL, OxBridge, HSG, RSM, Maastricht, SSE, CBS, Bocconi und ein paar weiteren wahrscheinlich besser.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Die FSFM ist keine FH mehr, zumindest nicht im klassischen Sinne. Gebe dir aber darin recht, dass es definitiv keine Topadresse ist und von Alumni gerne mal gepusht wird.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Natürlich studieren manche länger, aber das gleicht sich über alle Jahrgänge doch aus! Die Uni Köln rankt nicht nach Anfangsjahr, sondern nach Abschlussjahr. Und da ich hier 2 Abschlussrankings habe, die beide belegen, dass in je 12 Monaten nur ca 490 Leute abgeschlossen haben, willst du mir immer noch erzählen, dass die Uni Köln mindestens 1100/Jahr "durchschleust"?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Will ich dir immernoch erzählen, ich bezweifle nämlich entschieden, dass ca. 60% abbrechen. Das wäre ein Quote, welche höher läge als bei den meisten Ingenieursstudiengängen - ergo Blödsinn. Schätze eher dass das Transcript auf einen Jahrgang bezogen ist und auf Grundlage dieser Größe eine Angabe macht, sprich ca. 500/600 machen ihren Abschluss, das wären immernoch 16% Abbrecherquote und das erscheint mir wesentlich realistischer...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

16% Abbrecherquote?! In Köln, wie auch an einigen anderen Unis ist eine Quote von 50% ganz normal. Verstehe ernsthaft nicht, wie man das nicht al realistisch einschätzen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Vorab zu mir: Bachelor Uni Köln, Master an einer guten staatlichen im Ausland, jetzt Einstieg bei MBB. Köln ist sowohl fachlich, als auch von der Reputation her eine Top-Uni. Hinzu kommt noch die Stadt mit ihrem Spaßfaktor. Ich würde Köln jeder Privaten in D vorziehen, selbst wenn diese umsonst wären!

ABER: Ich glaube gerne, dass das "Placement" in Top UBs/IBs oder auch DAX-Traineeprogrammen wesentlich schlechter ist als das der WHU, vielleicht sogar schlechter als EBS/FSFM. Das liegt aber nicht an der Uni, sondern vielmehr an den Berufswünschen und dem Ehrgeiz der Leute, die dort studieren. Ich habe vor kurzem mal aus Spaß in LinkedIn und Xing angeschaut, was aus meinen alten Kölner Kommilitionen geworden ist und war wirklich erstaunt. Fast keiner hat einen "guten" Job, die allermeisten sind auf 08/15 Sachbearbeiterstellen bei Mittelständlern, Konzernen oder unbekannten Klitschen gelandet. Kein einziger ist bei einer Top-UB oder IB. Dabei sind auch viele, die in Köln top-5-10% waren - ich selbst war nur knapp top-25%. Trotzdem sind die jetzt vielleicht Produktmanager bei Vodafone, Analyst bei ERGO, oder so ein Kram. Wenn einer top-10% bei der WHU ist, ist absolut klar, dass der zu MCK oder GS will. In Köln ist das anders. Die Leute sind viel weniger karrieregeil und das Studentenleben in Kombination mit dem schwierigen Studium sorgt dafür, dass viele 5 Jahre für den Bachelor brauchen und dabei gewisse Ambitionen auf der Strecke bleiben.

Kurz gesagt: Köln ist top, aber man braucht mehr intrinsische Motivation als bei einer privaten. Bei der WHU sorgen schon das Umfeld und die Tatsache, dass man Geld fürs Studium bezahlt, für einen gewissen Erfolgsdruck.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

50% ist ziemlicher Bullshit für BWL, das ist nicht normal. In Mannheim sind die Abbruchsquoten um die 30 von 400. Von Freunden aus Frankfurt und der LMU weiß ich auch, dass die in schwachen Jahrgängen maximal 25% haben, eher aber 20% und dann willst du mir sagen, dass in BWL an der Uni Köln (welche sicher ausreichend kluge Leute anzieht, welche befähigt sind das Studium dort zu schaffen) jeder Zweite abbricht?! Erzähle das sonst wem!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Lounge Gast schrieb:

Vorab zu mir: Bachelor Uni Köln, Master an einer guten
staatlichen im Ausland, jetzt Einstieg bei MBB. Köln ist
sowohl fachlich, als auch von der Reputation her eine
Top-Uni. Hinzu kommt noch die Stadt mit ihrem Spaßfaktor. Ich
würde Köln jeder Privaten in D vorziehen, selbst wenn diese
umsonst wären!

ABER: Ich glaube gerne, dass das "Placement" in Top
UBs/IBs oder auch DAX-Traineeprogrammen wesentlich schlechter
ist als das der WHU, vielleicht sogar schlechter als
EBS/FSFM. Das liegt aber nicht an der Uni, sondern vielmehr
an den Berufswünschen und dem Ehrgeiz der Leute, die dort
studieren. Ich habe vor kurzem mal aus Spaß in LinkedIn und
Xing angeschaut, was aus meinen alten Kölner Kommilitionen
geworden ist und war wirklich erstaunt. Fast keiner hat einen
"guten" Job, die allermeisten sind auf 08/15
Sachbearbeiterstellen bei Mittelständlern, Konzernen oder
unbekannten Klitschen gelandet. Kein einziger ist bei einer
Top-UB oder IB. Dabei sind auch viele, die in Köln top-5-10%
waren - ich selbst war nur knapp top-25%. Trotzdem sind die
jetzt vielleicht Produktmanager bei Vodafone, Analyst bei
ERGO, oder so ein Kram. Wenn einer top-10% bei der WHU ist,
ist absolut klar, dass der zu MCK oder GS will. In Köln ist
das anders. Die Leute sind viel weniger karrieregeil und das
Studentenleben in Kombination mit dem schwierigen Studium
sorgt dafür, dass viele 5 Jahre für den Bachelor brauchen und
dabei gewisse Ambitionen auf der Strecke bleiben.

Kurz gesagt: Köln ist top, aber man braucht mehr intrinsische
Motivation als bei einer privaten. Bei der WHU sorgen schon
das Umfeld und die Tatsache, dass man Geld fürs Studium
bezahlt, für einen gewissen Erfolgsdruck.

Zustimmung!

Allerdings sitz ich currently im Master in Köln und hab eher den Eindruck, dass der Großteil der Leute seeeeehr ehrgeizig unterwegs ist, aber überhaupt keinen Bock hat, bei irgendwelchen "top IB/UB/target" Läden anzufangen... dort nach dem Studium loszulegen, bedeutet erstmal ein paar Jahre richtig knechten, bis man auch nur die müde Aussicht auf ne Führungsposition hat und selbst dann wird die Arbeit nicht weniger... die meisten bei uns wissen das und haben dort keinen Bock drauf, die work-life-balance macht es halt...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ich war zum Bachelor auch in Köln und kann dem zustimmen. Viele wissen aber auch gar nicht, was es so für Jobs und Möglichkeiten gibt. Ich habe nach dem Bachelor an eine Englische top Uni gewechselt und bin irgendwie hin und her gerissen zwischen den verschiedenen Lebenskonzepten.

In Köln sind echt viele Leute smart gewesen, aber viele hatten Karriere mäßig keine Ahnung, was sie machen wollten oder was es überhaupt für Möglichkeiten gibt. Das höchste der Gefühle war in der Regel Controlling für einen Automobilhersteller.
An der top uni im Ausland war immer nur die Frage ob man Beratung machen will oder zu "The Goldman" will. Viele Leute sind intellektuell unter dem was ich aus Köln gewöhnt war aber deutlich Zielgerichteter. Beide Lebenskonzepte haben vor und Nachteil denke ich.

Abbruchquoten BWL uni Köln knappe 50% kann ich übrigens bestätigen. Wir bekommen dazu immer Ranking Bescheinigungen, wo sich das sehr interessant verfolgen lässt.
An meiner Uni sind übrigens 3 Leute von deutschen Staatlichen und der Rest von top unis aus dem Ausland. Wenn man ins IB will, sollte man nicht auf eine deutsche staatliche Hochschule gehen, so viel steht fest. Die Frage ist, sollte man überhaupt ins IB gehen? Für einige Persönlichkeiten kann es durchaus das Richtige sein aber die meisten wären doch recht schnell sehr unglücklich.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

50% ist ziemlicher Bullshit für BWL, das ist nicht normal. In Mannheim sind die Abbruchsquoten um die 30 von 400. Von Freunden aus "Frankfurt und der LMU weiß ich auch, dass die in schwachen Jahrgängen maximal 25% haben, eher aber 20% und dann willst du mir sagen, dass in BWL an der Uni Köln (welche sicher ausreichend kluge Leute anzieht, welche befähigt sind das Studium dort zu schaffen) jeder Zweite abbricht?! Erzähle das sonst wem! "

Zu deinem Vergleich: Die Unis mögen ja gleiches Niveau haben, aber die Studenten nicht. FFM ist die Pendlerhauptstadt schlechthin. Es macht doch einen riesen Unterschied ob du daheim wohnst oder in der Stadt auf dich gestellt bist. Zu München kann ich nichts sagen, aber ich kann mir vorstellen, dass da auch mehr Leute daheim wohnen als in Köln.

Zum Anderen: Ich hab auch bis kurz vor Zeugnisvergabe mit 10-20% gerechnet und hätte das Kollegen auch so weitergegeben. Es ist aber eine viel größere Zahl, weil sich in den ersten Semestern so viele Leute schon nach den Mid-Terms verabschieden, die man nie kennenlernt oder Leute einfach nie sozialen Kontakt im Studium suchen. Zusätzlich haut es bei uns in Köln durch die Malus-punkte-Vergabe sehr viele kurz vor Ende raus und so realisiert man auch weniger, ob die jetzt den Bachelor oder den Prüfungsanspruch verloren haben.

Es ist schade, dass du uns nicht glaubst, aber vielleicht findest du ja mal den Weg nach Köln. Dann kannst du vor Ort nachfragen... ;)

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

An sehr vielen staatlichen Unis liegt die Abbrecherquote bei 30-40%. Bei den privaten Hochschulen hingegen bei nahe 0, da das Niveau deutlich (!) niedriger ist und alle durchgeschleppt werden. Ist doch auch ganz klar - wer bei den Gebühren an den Privaten Hochschulen noch ums Bestehen bangen müsste, würde u.U. gar nicht erst dahin gehen. So hat man fast die Garantie, den Abschluss zu schaffen. ;). Gibt dort auch keine Siebfächer. Vergleicht als Student an einer durchschnittlichen staatlichen Uni mal bspw. Statistik/Mathe rein inhaltlich mit den Privaten Hochschulen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

LMU: Deine Freunde scheinen sich dann leider zu irren, oder du hast es einfach nur erfunden um deine Argumentation zu verstärken, denn auch hier brechen knapp 50% ab bzw. werden gegangen. Nach dem ersten Semester waren schon sehr viele plötzlich weg.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Wenn man ins IB will, kann man genauso gut nach Mannheim gehen, dort ist das Klima keineswegs anders als an den Privaten. Bereits im ersten Semester gehen die Diskussionen bezüglich erster zielgerichteter Praktika für IB und UB los, nicht umsonst steht Mannheim in Frankfurt ganz oben.

Verwundert mich ehrlich gesagt, dass die Kölner sich bei der Karriereplanung da so schwer tun?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Abbruchquote dürfte in Köln tatsächlich so bei ca. 40% liegen. Von ~700 in 2009 blieben in 2012 weniger als 400. Die meisten brechen aber sehr früh ab, im 1.-2. Semester. Darunter sind sehr viele, die vollzeit arbeiten, schon eine Ausbildung haben und über die Wartesemester reingekommen sind. Die merken schnell, dass das Studium fordernder ist als erwartet und geben auf. Da man diese Leute eh nie an der Uni gesehen hat, fällt auch nicht so auf wenn die weg sind. Bei den "klassichen" Anfängern, 20 Jahre alt und 1,x Abi, ist die Quote natürlich geringer aber immer noch höher als z.B. Mannheim oder LMU, was meiner Meinung nach am Kulturunterschied (weniger Karrieretypen, "linkeres" Uni-Umfeld) und der Stadt (Party) liegt.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Wer bspw. nach Mannheim geht, für den ist klar wo der mal hinwill. Ich denke auch, dass Köln als Stadt an sich für viele den Ausschlag gibt und das Studium/die Studienwahl eher zweitrangig ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ich glaube auch, dass der Fokus in Mannheim ein anderer ist. In Köln studieren schon auch viele die mehrdimensional denken.

Für meinen Master bin ich an eine "elite" Uni nach UK gegangen. Da konnte man beobachten, dass die Jungs und Mädels von den Staatlichen 500 mal so intelligent waren wie die von den deutschen Privaten (Nur WHU und EBS vertreten). Die Workoutputs der Privaten waren aber super und durch viel Fleiß in der Bib hat es dann auch bei denen zum Abschluss gereicht. Untergekommen sind die Privaten übrigens excellent.

Fazit: Wer an eine Private geht kann aus weniger Intelligenz/Talent mehr machen. (Fleiß sollte vorhanden sein, wird aber durch Gruppenzwang in Vallendar auch besser ausgebildet) Das spricht ganz klar für die Privaten. Von den Staatlichen ist es auch machbar, aber deutlich schwerer. Wenn du weißt du willst IB, dann ist die WHU durchaus zu empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

In Deutschland sind Tier 1 ganz klar Mannheim, WHU, EBS, HSG.(UK Unis usw ausgeklammert); danach München, Frankfurt.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Ist VWL in Mannheim mit Finance und Accounting Schwerpunkt im Beifach und im Auslandssemester genauso stark vom Prestige bei den IBs im M&A wie der Bsc BWL? Man ist ja dann in jenen Bereichen nicht unbedingt schlechter aufgestellt und quantitativ sogar besser und die technicals muss man sich ja so oder so mehr oder weniger selbst beibringen.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

WiWi Gast schrieb am 21.06.2018:

Ist VWL in Mannheim mit Finance und Accounting Schwerpunkt im Beifach und im Auslandssemester genauso stark vom Prestige bei den IBs im M&A wie der Bsc BWL? Man ist ja dann in jenen Bereichen nicht unbedingt schlechter aufgestellt und quantitativ sogar besser und die technicals muss man sich ja so oder so mehr oder weniger selbst beibringen.

Du schon wieder. Studier doch einfach VWL in Mannheim, damit machst du nichts falsch!!!

antworten

Artikel zu IB

Arbeitsvertrag: Bonuszahlungen bei Investmentbank sind nicht immer verpflichtend

Investmentbanking, Investment Banking, Investment Bank, Investmentbank, IB, M&A,

Haben Investmentbanker das Recht Bonuszahlungen einzustreichen, auch wenn sich das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise befindet? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden: Ob eine Bonuszahlung erfolgt, hängt von den individuellen Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag fest.

Mannheim Investment Club e.V. – we invest together

Screenshot der Homepage von der Studierendeninitiative Mannheim Investment Club e.V.

Brexit, US-Wahlkampf, der Krieg in Syrien – diese und viele weitere Einflussfaktoren bestimmen die Kursentwicklung an der Börse. Wie das System hinter den Finanzmärkten funktioniert, was, wie, wo und wann spekuliert wird, diesen Themen widmet sich der Mannheim Investment Club (MIC) und ermöglicht interessierten Studenten ihr Ausbildung zu ergänzen. Als Teil eines Student Managed Fund (SMF) wird das vermittelte Wissen direkt in die Tat umgesetzt.

Investmentbanken müssen Erträge und Image aufbessern

Das Finanzgebäude in Toronto in Kanada mit einem Banker oder Manager im Vordergrund, der einen Anzug trägt und zur Seite schaut.

Regulatorische Vorgaben und schleppende wirtschaftliche Erholung setzen Erträge und Eigenkapitalrenditen unter Druck. Die Kapitalmarktteilnehmer müssen die richtigen Geschäftsmodelle wählen und sich stärker auf Kundenbedürfnisse fokussieren. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Studie der Boston Consulting Group (BCG).

Investment-Lexikon

Das Finanzgebäude in Toronto in Kanada mit einem Banker oder Manager im Vordergrund, der einen Anzug trägt und zur Seite schaut.

Investment-Banking und Fondslexikon Lexikon - Die wichtigsten Begriffe des Investmentgeschäfts von A bis Z

Threadneedle Investment Award 2011

Threadneedle Investment Award

Gemeinsam mit ihrem neuen Unternehmenspartner Threadneedle schickt die Cass Business School Studenten aus drei Regionen in den Wettbewerb um ein Stipendium in Höhe von 20.000 £.offene. Bewerbungsschluss ist der 1. Mai 2011.

Dictionary of Financial Terms

Dictionary of Financial Terms by Morgan Stanley

Das »Dictionary of Financial Terms« der Investment Gesellschaft Morgan Stanley umfasst gut 700 englische Begriffe aus dem Finanzwesen.

Rekordjahr im Investmentbanking erwartet

Marktanalyse der Boston Consulting Group (BCG): Das weltweite Investmentbanking verharrte im dritten Quartal 2006 auf hohem Niveau, nachdem die Ergebnisse in der ersten Jahreshälfte historische Höchststände erreicht hatten.

Bewerbungstraining für Investment Banking und Consulting

Fotografen stehen mit ihren Kameragestellen am Rand des Grand Canyons.

Um an eine der begehrten Stellen oder ein Praktikum im Investment Banking und der Strategieberatung zu gelangen, müssen umfangreiche Auswahlprozesse durchlaufen werden. Bewerbungstrainings trumpfen hier mit Insiderwissen.

Crashkurs »Investment Banking«

Ein Lego-Männchen im Anzug mit einem Gipsbein, Plaster und Verletzungen im Gesicht und Gehstützen..

Vom 18. bis 20. Oktober 2006 erfahren angehende Finanzgenies an der TU Chemnitz das Neueste über Produkte, Märkte und Techniken auf dem Gebiet des Investment Bankings. Die Teilnahme ist für Studierende kostenlos.

Formelsammlung Investment Banking

Ein Büroklammermännchen mit dem Buchstaben -W- und einer kleinen Tafel mit einer Diagrammkurve zum Thema Preis und Menge.

Diese Formelsammlung »Investment Banking« wurde von Andreas Bunzel auf Grundlage der Vorlesung Mathematik des Investmentbanking an der Technischen Universität Chemnitz erstellt.

Literatur-Tipp: Bewerbung bei Investmentbanken

Der Beginn der Wall-Street in New York mit einem Gebäude mit der amerikanischen Flagge.

»Das Insider-Dossier: Bewerbung bei Investmentbanken« informiert über das Berufsfeld des Investmentbanking und die Bewerbungsverfahren der Branche.

Crashkurs »Investment Banking«

Hinter einem Tunnel fährt sehr schnell eine U-Bahn vorbei.

Crashkurs »Investment Banking« an der TU Chemnitz für Studierende und Externe vom 15. bis zum 17. Oktober - Anmeldung für den Crashkurs »Investment Banking« bis zum 5. Oktober möglich

Ein junger, erfolgreicher Investmentbanker

Ein Lenkrad von einem Porsche.

Dieser Witz über Investmentbanker stammt noch aus besseren Zeiten...

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Antworten auf Re: BWL studieren - Uniwahl für IB

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 100 Beiträge

Diskussionen zu IB

14 Kommentare

IB - Mediobanca vs Lincoln

WiWi Gast

Pitchen beide gerne gegeneinander und oft macht Lincoln dann das rennen, da wohl die Gebühren geringer sind... Vom Namen und Stan ...

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre