DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreUMA

BWL Mannheim SS 2005 - NC

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Fragen und Antworten

Hallo!
ich habe jetzt mein Abi gemacht und habe einen Schnitt von 2,2. Will auf jeden Fall Bwl studieren, aber bwl mit i.Q. Russisch wäre das Optimale. Ich bin weissrussin und habe dort 10 Jahre gelebt. Und nun möchte ich wissen, ob ich durch diesen langen Aufenthalt bessere Chancen habe genommen zu werden und ob es bei Russisch überhaupt genau so schwer ist reinzukommen wie bei Englisch oder Französch!

Gruß Ana

antworten
WiWi Gast

Re: Fragen und Antworten

Kaktela, gavarisch pa ruski?? O.k., bestimmt total falsch geschrieben, aber o.k.

Meine letzte Info bzgl. der i.Q.-Studiengänge war, dass sie eingestellt wurden. Meine Schwester hatte sich auch dafür interessiert und per Mail erkundigt. Das hängt alles mit der Bachelor/Master-Umstellung zusammen.

Gehe am Besten auf die Homepage der Uni-Mannheim, um dich schlau zu machen. Ich kann dir da leider keine Info zu geben, aber evtl. jemand aus diesem Forum.

Viel Glück,

Estéfano

antworten
ftv

Wirtschaft + Naturwissenschaft / Wirtschaftschemie

hab mein abi dieses jahr mit 2,0 (WG) abgeschlossen. wollte nun bwl/wirt.-wiss. studieren. Gibt es da Alternativen wie zB Wirtschaftschemie, die BWL als Hauptfach mit naturwissenschaftlicher Ausbildung anbieten? Hat jemand damit erfahrung oder interessiert sich auch jem dafür? Wäre dankbar für ideen und Anregungen

Gruß

Billy

antworten
WiWi Gast

Re: Fragen + Antworten

Hi Leute!
Ich hab jetzt im SoSe in Mannheim angefangen und bin grad auf dieses Forum gestoßen. Ich hoffe mal, ich kann n paar Fragen beantworten, die hier gestellt wurden.
Also erstmal, im nächsten Semester stellt Mannheim bei BWL auf Bachelor um, kann euch also nicht versichern, dass die Infos, die ich euch geb auch fürs nächste Semester noch gültig sind.

1.) NC ist mir nicht genau bekannt, aber ich kenn so gut wie niemanden, der n Abischnitt schlechter als 2,0 hat(ohne Ausbildung)

2.) bei BWL wird viel auswendig gelernt

3.) im Bezug auf Mathe kommts auch drauf an, in welchem Bundesland man zur Schule gegangen ist... also im Grundstudium wird viel mit Matrizzen und Ableitungen gemacht, aber es gibt vorm Studium immer noch Mathe-Aufbaukurse

4.) bei i.Q. Englisch und Französisch ist die Nachfrage relativ groß und daher auch etwas schwieriger reinzukommen als z.B. bei Russisch oder Japanisch (weiß aber nicht, wies nächstes Semester sein wird mit Bachelor...)

5.) Ich weiß nicht, ob ein Praktikum vor dem Studium unbedingt sinnvoll ist, da man ja keinerlei Kenntnisse hat und somit eigentlich kein richtiges Praktikum in dem Sinne machen kann

6.) Mannheim an sich ist nicht sehr lebenswert, aber man ist relativ nah an anderen Städten dran(z.B. Heidelberg, Frankfurt...)

7.) die Uni ist ganz schön, aber es ist meiner Meinung nach keine richtige Uni, sondern eher eine Wirtschaftshochschule mit zusätzlicher Fakultät Jura und Sozialwissenschaften und somit sind die ganzen Leute auch relativ "gleich"

Ich hoffe, dass ich etwas weiterhelfen konnte
Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Fragen + Antworten

Mal eine Frage:
Wollte mich gerade online bewerben, habe aber keinen englisch-test abgelegt. Und es heisst, man kann nur auf ANTRAG diesen verschieben (auf 2007). Wie kriege ich denn so einen Antrag?
Oder brauche ich gar keine so "Ausnahme-Genehmigung", sondern gib das einfach so an, als hätte ich die Bestätigung (denn ich muss ja laut homepage nur ein ganz bestimmtets Datum eingeben wenn ich keinen Test habe), ohne das mit der Uni besprochen zu haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Fragen + Antworten

hi! einfach dieses feld "test nachreichen" oder wie es heißt anklicken und beim datum 15.07.2006 eintragen. das reicht... und den test solltest du dann auch wirklich bis 31.januar 2007 nachreichen ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Fragen + Antworten

Quote : bei BWL wird viel auswendig lernen

haha no no no , du bist jetzt noch im 1. semester . Ich bin sicher , dass du im 1.Semester nur Upol und Absatz ( bei Bauer ) lernst . Deshalb must du auswendig lernen . Aber bei alle übrigen Fächer must du sicher gar nichts auswendig lernen . Z.B . bei Ker , Prowi ,... also fast nur Mathematik
Makro 1+2 , Mikro 1+2 , Statistik ... must du auf jedem Fall nicht auswendig lernen.

Ich behaupte also noch mal, Upol und Absatz sind 2 einzige Fächer im Grund must du auswendig

antworten
WiWi Gast

BWL mit iQ

Hallo,

ich habe auch nochmal ein paar Fragen:

  1. Wann werden die Zulassungsbescheide für das WS 06/07 verschickt?

  2. In meinem Bewrbungsbogen habe ich gar kein Feld gefunden, in dem ich angeben konnte, dass ich gerne BWL mit iQ studieren möchte. Ist das später noch möglich oder habe ich etwas übersehen? Sowieso habe ich auf der HP nur sehr wenige Informationen zu dem Thema gefunden. ´

Danke für alle Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Zur zweiten Frage:

Schaue dir diese Seite an, dann wird deine Frage beantwortet, und du kannst dich beruhigt zurücklehnen und auf deine Zulassung warten...

http://www.bwl.uni-mannheim.de/192.html

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Vielen Dank für die Antwort. Also ist der interkulturelle Teil i8m Zuge der Bachelor-Umstellung fest integriert worden?! Weißt du vielleicht auch, wann die Zulassungsbescheide üblicherweise verschickt werden?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Mitte bis Ende August.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Falsch.

Laut Zulassungsstelle Anfang nächster Woche.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Ich hab auch eine E-Mail geschrieben und der Einschreibe termin wird der 15.08. sein. Also Ende nächster Woche spätestens.

Wisst ihr, wie gut meine Chancen sind mit 1,6?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Ich muss ehrlich gestehen, dass deine Chancen wahrscheinlich mit 1,6 nicht so sehr hoch sind, aber wie hier auch schon oft erwähnt wurde, kommt es ja auch auf deine anderen Qualitäten an.

Ich habe heute übrigens mit Mannheim telefoniert und die meinten, dass sie sich immer noch nicht entschieden haben, also ich hab ja keine Ahnung wann da die Bescheide dann rausgeschickt werden... scheint sehr schwierig zu sein, dieses Jahr...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Hallo,
wollte fragen ob von euch nun schon jemand einen Zulassungsbescheid bekommen hat?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL mit iQ

Hehe, guck mal in dem thread "Zulassungen Mannheim WS 06/07 ;). Die meisten Bescheide scheinen schon draußen zu sein, aber ich habe auch bisher weder eine Zulassung noch eine Absage. Vielleicht werden erst nach den Nachrückphasen alle Bescheide verschickt.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

hallo!
ab wann kann man sich denn für das SS 07 bewerben?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Hallo,
habt ihr inzwischen eure Bescheide von Mannheim erhalten? Ich hab einen Abischnitt von 1,6 und nach dem Abi direkt ein Praktikum in Italien gemacht fuer drei Monate und eine Absage bekommen...
Jetzt habe ich eine Zusage fuer Koeln, kann aber theoretisch auch Muenster gehen.
Was sagt ihr zu Koeln?
Mit welchem Schnitt seit ihr genommen worden?
Danke fuer alle Antworten!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Geh nach Münster. Bomben Stadt und tolle Uni, insbesondere für Wirtschaft!!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Köln hat zwar einen recht guten Ruf, nach Rankings ist die Uni aber grootenschlecht!!

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Das Problem bei Köln ist, dass zwar die Dozenten, Professoren und das Angebot an Vertiefungsmöglichkeiten großartig sind, man aber in manchen Vorlesungen mit 1000 anderen Studenten in einem Hörsaal sitzt. Vor allem das Grundstudium ist sehr unpersönlich. Individuelle Betreuung kann man in Köln kaum erwarten ...

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Das Problem bei Köln ist, dass zwar die Dozenten, Professoren und das Angebot an Vertiefungsmöglichkeiten großartig sind, man aber in manchen Vorlesungen mit 1000 anderen Studenten in einem Hörsaal sitzt. Vor allem das Grundstudium ist sehr unpersönlich. Individuelle Betreuung kann man in Köln kaum erwarten, die Uni ist nicht gerade sehr modern, die Bibliothek ist die einer Massenuni. Es bleiben viele auf der Strecke ...

antworten
WiWi Gast

BWL SS 08

Kann es sein, dass die Anforderungen für BWL mannheim immer groesser werden? wenn ich das hier so lese dann wurden in den letzten jahren sogar mit 2,2 und so welche genommen ohne ausbildung ect. Nun wenn heute nicht mal mehr bei 1,2 ein fester platz garantiert wird.......was soll das ganze?

weiss jemand wie genau die auswahl abläuft
also so wie ich sag verstanden hab hat man mit dem bestmöglichen abi gerade mal 30 aufnahmekriteriumspunkte von 120.

ich habe zu dem eine Grundausbildung bei der feuerwehr
über 4 jahre berufserfahrung ,nebenjob(400 euro)
sprachkurs englisch: modern business conversation 24stunden insg.
sprachkurs englisch: toefl vorbereitungskurs ebenfalls 24 stunden insg.
edv-seminare: Excel aufbaukurs, PowerPoint aufbaukurs

bin auf nem wirtschaftsgymnasium und werde so einen abischnitt von 2,0 oder 2,1 schätzungsweise haben.

das zeugnis 13/1 wird aber erheblich besser weil ich mich z.Z. richtig ernthaft darum bemühe gute leistungen zu bringen.

also wenn ich mich fürs ss 08 bewerbe, habe ich dann mit meinem 13/1 zeugnis bessere chancen bei nem schnitt von ca. 1,6

ws koennte ich noch manchen bis zum bewerbungszeitpunkt, um präferenzen zu schaffen??

vielen dank schon im voraus

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 08

*ich meine natürlich ss 07

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

*ich meine natürlich ss 07

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Hallo. An alle, die sich jetzt fragen, ob man mit einer bestimmten Note in Mannheim aufgenommen werden kann, oder nicht:
Ich studiere selbst im 2. Semester in Mannheim. Hatte einen Abischnitt von 2,5. Also eher nicht sehr gut. Habe mich auch nur aus reiner Interesse in Mannheim beworben und wurde (allerdings erst im Nachrückverfahren) genommen. Insofern kann ich einer meiner Vorrednerinen widersprechen, die sagte, dass im SS 06 kaum jemand schlechter als 2,0 hatte. ICH SCHON, un so einige, die ich kenn, auch. Ich hatte auch kein Praktikum und keine Ausbildung vorzuweisen.
Es werden jetzt vielleicht viele denken, dass das Studium für mich sehr schwer ist. Das würde ich so nicht bestätigen. Ich komme bisher ganz gut zurecht und würde nicht wiklrich behaupten, dass ich mich hier total verloren fühle. Wenn alles nach Plan läuft, schaffe ich das Grundstudium in 3 Semester. Mathe ist auch nicht so das Problem (es gibt Leute, die wesentlich besseres Abi haben und wesentlich mehr Probleme mit Mathe haben).
Also, an alle, die aufgrund ihres Abischnittes verzweifelt sind: probiert es einfach - mehr als eine Absage könnt ihr nicht kriegen. Und vor Allem - glaubt es nicht, wenn jemand sagt, dass ihr mit euren Noten in Mannheim ohnehin falsch wärt, weil es zu schwer ist. Es ist nicht einfach, aber schaffbar.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Also ich finde das BWL-Bachelor Programm in Mannheim ist eine Katastrophe. Man hat überhaupt keine Wahlmöglichkeiten und muss alle 3 Semester in Massenveranstaltungen verbringen. Das wird an anderen Unis doch wesentlich besser gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

waren natürlich drei JAhre gemeint

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Wenn du etwas gegen Massenveranstaltungen hast, dann wäre FH oder BA eher das Richtige für dich. Du kannst an einer Uni nicht erwarten, dass bei Tausenden von Studenten die Vorlesungen in kleineren "angenehmen" Gruppen gehalten werden. Das leuchtet, denk ich mal, ein. Und was meinst du mit "überhaupt keine Wahlmöglichkeiten"? Verstehe ich nicht..

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

An anderen Unis wählst da ab dem zweiten Jahr Spezialisierungs-veranstaltungen, in denen dann wesentlich weniger Studenten sind (20-100), dass hast du im starren Mannheimer System eben nicht, da du in Mannheim eben nicht wählen kannst.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

offensichtlich wollen die Mannheimer im Bachelor-Bereich Ressourcen schonen, um viel im Master/MBA-Bereich anbieten zu können. Ich weiß nicht, ob ich dass gut finden soll.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

@ mein hoffungsträger, der mit 2,5 noch genommen wurde

hast du sonst noch irgendetwas angegeben,
also außerschulisches?? und wurdest du im Winter- oder Sommersemester genommen??

wie viele leute sind das so ungefähr, die mit 2,2 abwärts genommen wurden? konnten diese irgendwelche anderen kenntnisse nachweisen?? z-B_ TOEFL oder sonstiges??

gruß pras

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Also, ich hatte nichts Außerschulisches vorzuweisen. Und ich wurde im Sommersemester genommen. Ich weiss nicht genau, wieviele schlechter als 2,2 hatten, ABER: ich muss hier das Ganze etwas relativieren. Ich wurde im Sommersemester 2006 genommen. Es war also die letzte Möglichkeit noch auf Diplom zu studieren (im nächsten Semester wurde das Ganze ja auf Bachelor umgestellt). Und genau da liegt der Grund meiner Aufnahme in Mannheim: Normalerweise bewerben sich über 4000 für Mannheim (alle Zahlen unbestätigt - auch im Folgenden; Ich habe sie nur vom Hörensagen, allerdings aus relativ sicherer Quelle). Aufgrund der Umstellung von Diplom auf Bachelor haben sich im SS 06 "nur" ca 900 beworben, weil man bei der Umstellung Nachteile befürchtete. Ich selbst war auf Rang 500-irgendwas. Meinen Informationen zufolge wurden aber Bewerber sogar noch mit Rang 800-irgendwas aufgenommen. Daraus kann man eigentlich schlussfolgern, dass diese 8xx sogar nen 3er Abischnitt hatten.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Das mit den Noten hat sich leider zum Schlechten geändert.
Da alles andere zu aufwändig wurde (das muss ja auch alles jemand lesen), sind die Noten neuerdings wieder wichtiger, da einfacher zu ranken

BTW: Du musst ja nur 2,5 Jahre in Mannheim verbringen, da ein Auslandssemester vorgeschrieben ist, wenn ich recht informiert bin

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

stimmt es,dass ein auslandssemester vorgeschrieben ist???

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

da ich es in den Raum geworfen habe, will ich auch mal die Lösung raussuchen:

"Für alle Studierenden eines Jahrgangs wird das fünfte Semester der so genannte „Study Abroad Term“ sein.

"Alternative: Sie verbringen das 5. Semester in Mannheim und studieren im
„International Cultural Studies – Modul“"

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Weiß jemand von euch wie der NC im Fach Wirtschaftspädagogik in den letzten Jahren lag?

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

kann man noch im SS studieren. ich dachte nur zum WS.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

nein, geht nicht

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Was denkt ihr, gibt es Chancen in Mannheim mit einem Abischnitt von 2,8 und einer Ausbildung für Wirtschaftspädagogik genommen zu werden? Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

glaube nicht

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

hi ich habe mein abi mit 1.7 gemacht... ich habe keine Ausbildung gemacht und will umbedingt in Mannheim BWL studieren... wer kann mir sagen was für ein NC letztes Jahr (bzw. 2006-2007) in Mannheim war??

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

Hallo, ich studiere seit 06/07 in MA BWL. Kenne jemanden, der ist mit 1,5 noch reingekommen. Alles darüber dürfte wohl schwierig werden... Sicherlich, es gibt hier auch einige Leute mit schlechteren Abis, aber die haben ein bischen getrickst, indem sie sich zum Sommersemester (nur ca. ein viertel der Bewerberzahlen) beworben haben und dann den Weg über die bevorzugte Zulassung gegangen sind, weil sie zum SS ihren Zivi/Bund noch nicht fertig hatte. Aber das fällt ja nun flach, da ab diesem Jahr eine Bewerbung nur noch zum Herbsstemester möglich ist.

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

ich hatte ein NC von 2,6 und habs trotzdem geschafft

antworten
WiWi Gast

Re: BWL SS 07

  1. Du hast es garantiert nicht zum Wintersemester geschafft.
  2. Man hat keinen NC, sondern einen Abiturdurchschnitt
antworten
WiWi Gast

Welche LKs hattet ihr?

Hallo, ich bin zwar erst in der Js 11, aber ich dachte mir, kannst ja mal versuchen dich zu orientieren.
Ich hab also seit Tagen ziellos gegoogelt...
Ergebnis: Mannheim zum Beispeil, klingt als Uni toll. Aber in Mannheim werden ja u.a. Punkte für nachweisbare Sprachkenntnisse, Praktika und auch für die Abiturfächer die man hatte, gegeben. (Wenn ich das richtig verstanden habe...??)
Ich würd jetzt gerne wissen, was ihr so für LKs hattet, bei mir stehen die Wahlen nämlich noch an, und ich bin ein bissl verunsichert...

Mfg
esi

antworten
WiWi Gast

Re: Welche LKs hattet ihr?

nimm lieber LKs, die Dir Spaß bringen ;-)
Wie viele Punkte wofür vergeben werden, ist sowieso nicht ersichtlich

antworten
WiWi Gast

Bewerbung zum Herbstsemester

Hallo zusammen,

habe großes Interesse, mich dieses Jahr für den Bachelor-Studiengang BWL in Mannheim zu bewerben. In Gesprächen mit Studenten verschiedener Universitäten sehe ich das Mannheimer Bachelor-Programm als das vielversprechendste an! Nun bin ich auf der Suche nach weiteren Informationen - hat mir da jemand einen Tipp?

Viele Grüße,

Peter

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung zum Herbstsemester

Hi Peter,

ich studiere seit 2006 im neuen Bachelor-Programm in Mannheim. Wenn du Bock auf eine möchtegern Eliteuni, hauptteils bescheidene Leute, die sich extrem geilen fühlen, obwohl sie es absolut nicht sind und eine richtig beschissene Stadt hast, in der es jeden Tag nach was anderem stinkt und kaum Studentenleben ist, dann bewerbe dich in Mannheim und hoffe darauf, dass du angenommen wirst.
Verstehe wirklich nicht warum die Uni Mannheim überall in den Himmel gelobt wird. Sie hat weder in der Welt noch in Europa eine Reputation. Sie hätte es gerne, dass merkt man jeden Tag, aber die Realität sieht anders aus. Die anderen deutschen Unis sind sowieso sehr stark auf Mannheim's Fersen und werden in näherer Zukunft hier sehr sehr stark aufholen.
Bei Unternehmen habe ich persönlich keine herausragenden positiven Erfahrungen mit der Uni-Reputation gesammelt. Ist eigentlich mehr oder weniger egal, die Noten sind wichtig.
Wenn du auf Elite stehst, empfehle ich auf jeden Fall Ebs, WHU, Sankt Gallen, etc. , dass sind die Eliteunis, die auch international eine Reputation haben, mit der man als Student nach seinem Abschluss was anfangen kann.

Oder gehe einfach hin wo es die Spaß macht, München, Frankfurt, Berlin und klotze einfach richtig rein, schreib gute Noten, engagiere dich nebenbei, mach einen guten Abschluss und setzte einen spezialisierten Master drauf, dass ist mindestens genausoviel wert, wenn nicht sogar mehr!!!

Viele Grüße

Ein enttäuschter Mannheimer

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung zum Herbstsemester

Wenn Mannheim in den Rankings so hoch ist. und trotzdem nicht zu Bevorzugungen bei Unternehmen führt... bringt eine "Elite" uni überhaupt was...
bzw welche Unis in Deutschland oder Österreich sind so herausstechend das es sich rentiert eine davon zu besuchen anstatt einfach irgendwo hinzugehen ?

(St. Gallen usw mal unbeachtet, da die meisten wohl nicht das Geld und die Noten haben um eine dieser Unis zu besuchen)

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung zum Herbstsemester

Also bei mir an der EBS ist das auch nicht besser...
...es sind halt die 0-8-15 BWLer, die Du überall triffst, sei es nun Mannheim, EBS oder sonstwo... ...schau dir mal den EBS-SOng an...
Einfach mal googlen... ...da wird Dir einiges bekannt vorkommen

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung zum Herbstsemester

die Uni bringt für das Berufsleben wenig, allerdings kann man sich an einer sehr guten Uni wie Mannheim besser entfalten/seine Interessen befriedigen. Selbst wenn der Ruf eine Bedeutung bei den Personalern hat, das wird dadurch aufgewogen, dass man es in Mannheim wesentlich schwerer hat zu den besten 10% zu gehören als zB in Frankfurt, Münster oder an der EBS.

antworten
WiWi Gast

Re: Bewerbung zum Herbstsemester

Das ist allerdings war. Wichtig ist es sich anzustrengen und so gut wie möglich abzuschließen. So gut wie möglich kann in Mannheim halt auch 2,3 bedeuten und mit den gleichen Fähigkeiten an der FH Deggendorf 1,6 oder so. Das wissen aber natürlich auch die PErsonaler.

Blöd nur, wenn man einen Master machen möchte, wo das Ausschlusskriterium nach der NOte des Erststudiums geht (z.B. 2,0). Dann ist man mit einer leichteren Hochschule natürlich besser bedient. Für den Bachelor empfehle ich daher eher einfachere Hochschulen... Warum sich selbst Steine in den Weg legen?

antworten
WiWi Gast

Mannheim BWL

Hi!
Ich komme aus Rheinland-Pfalz und werde mein Abi im März '08 in der Tasche haben, wahrscheinlich mit nem Schnitt von ca. 1,6.
Ich habe keine Praktikas, engagier mich nicht in der Kirche, etc...und kann auch keine Auslandsaufenthalte aufweisen, würd allerdings sehr, sehr gerne in Mannheim BWL studieren.
Ich habe allerdings Mathe und Englisch LK, beides so um die 13 Punkte. Wisst ihr, ob ich Chancen habe, in Mannheim genommen zu werden? Und was ist mit dem Nachrückverfahren gemeint?
Wäre lieb, wenn mir jemand helfen könnt.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim BWL

Hey,

ich habe mich auch für BWL in Mannheim interessiert:
Abi 2,0
Englisch Lk, Deutsch, Mathe immer so um die 13 Punkte
Auslandaufenthalt, soziales Engagement im Verein

Ich habe mir, wenn auch sehr geringe, Hoffnungen gemacht, trotzdem angenommen zu werden.

Ich habe dann in der Uni angerufen, um meine Chancen einschätzen zu lassen. Die meinten nur zu mir, dass ich es vergessen kann. Es wären häufig nur Leute mit einem 1,0 oder 1,1 Abi angenommen...

So viel dazu.............

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim BWL

Unfug, in der Vergangenheit ist man in Mannheim mit 2,0 fast immer reingekommen (Nachrückverfahren!). Ich schätze mindestens 1/3 der Studenten in MA haben einen 2-Komma-Schnitt.

Da das neue Bachelor-Programm wesentlich weniger attraktiv ist als das damalige Diplomprogramm, dürfte auch die Nachfrage nach Studienplätzen gesunken sein (wodurch der NC lockerer wird).

Bewerben lohnt sich auf jeden Fall!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim BWL

Sprichst du vom WS oder vllt doch vom SoSe? Dass man mit 2,0 im Nachrückverfahren noch Chancen hat im WS ist mir neu.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim BWL

Hallo zusammen!

Ich studiere in Mannheim BWL (Bachelor-Programm) und kann die Einschaetzung von meinem Kommilitonen nicht teilen:
Ich selbst habe bereits sehr gute Erfahrungen mit der Reputation der Uni Mannheim gemacht (sie ermoeglichte mir ein klasse Auslandspraktikum, an das ich sonst wohl nicht gekommen waere). Und die Tatsache, dass man an der Uni Mannheim fuer gleiche Leistungen im Vergleich mit anderen BWL-Unis schlechtere Noten bekommt, wird von jedem faehigen Personaler erkannt - da braucht ihr keine Befuerchtungen haben!
Ausserdem ist die Atmosphaere im Schloss (in dem die Uni ihre Raeume hat) echt einmalig!

Von mir also ein "Pro-Mannheim!" ;-)

Gruesse!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim BWL

Ich studier au Bachelor in Mannheim und ich kann sagen dass nicht alles Gold ist was glänzt. Unbestritten die Berufschancen sind hoch, das Niveau noch höher und die Leute wahnsinnig ehrgeizig.
Das lässt das Studium aber eher zu einem Hamsterrad-Lauf werden.
Ich werd den Bachelor durchziehen und dann an ne andere (auch renommierte) Uni gehen, wo man definitiv weniger leisten muss.

Denn eins solltet ihr Wissen, es kommt zwar darauf an wo man studiert aber hierbei reicht ein elitärer Pool von 5-7 Unis. Fraglich ist ob man sich dem Superstress in Mannheim geben muss oder doch lieber ne ruhige Kugel (bei ähnlich guten Berufschancen) an der ebs schiebt. Das war natürlich überspitzt dargestellt, aber Fakt ist dass man dort z.B. deutlich bessere Noten als in MA bekommt bei vergleichbarer Leistung. Und die Noten sind meiner Meinung nach das entscheidendere Argument.

Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: HAF BWL

Ich benötige Einsendeaufgaben

antworten

Artikel zu UMA

Sascha Steffen übernimmt Professur für Finanzmärkte an der Universität Mannheim

Sascha-Steffen BWL-Professur-Finanzmärkte Uni-Mannheim

Professor Dr. Sascha Steffen übernimmt die Professur für Finanzmärkte in der Area Finance der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim. Die Professur ist zudem mit der Leitung des ZEW-Forschungsbereiches „Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement“ verbunden.

»MaTax« Kompetenzzentrum für Steuern in Mannheim gestartet

MaTax Kompetenzzentrum-Steuern Mannheim

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Taxation" (MaTax) in Mannheim hat die Arbeit aufgenommen. Ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Steuern ist in dieser Form in Deutschland und Europa bislang einmalig. MaTax ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und der Universität Mannheim.

Mannheimer BWL-Fakultät mit höchster Forschungsproduktivität

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Studie untersucht Häufigkeit von Beiträgen in den führenden deutschsprachigen Fachzeitschriften zwischen 1992 und 2001 - Professor Dr. Christian Homburg in der Rangliste der Wissenschaftler auf Platz vier

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Antworten auf BWL Mannheim SS 2005 - NC

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 260 Beiträge

Diskussionen zu UMA

18 Kommentare

Mannheim-BWL Nc

WiWi Gast

Intake 2016 war der NC 1,7 (ich bin selbst in diesem Jahr mit 1,7 Abi ohne außerschulisches Engagement zugelassen worden und das n ...

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre