DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreUni Köln

Zeit zwischen Abitur und Studium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

Hallo zusammen. Ich mache derzeit mein Abitur und werde danach zum Wintersemester mit BWL anfangen (Hoffentlich an der Uni in Köln). Habt ihr Vorschläge was man in der Zwischenzeit sinnvolles machen könnte (nicht einfach nur Reisen)? Viel Dank im Vorraus!

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

Wenn es auf keinen Fall reisen sein soll, was ich empfehlen würde, dann würde ich mir einen Job suchen, um 1. Erfahrung zu sammeln und 2. etwas Cash fürs Studium anzusparen.

Ansonsten kannst du dir nützliche Skills aneignen, die dich im Studium voranbringen werden, also Selbst-/Zeitmanagement, dein Englisch aufbessern oder eine Fremdsprache lernen, dich über das Weltgeschehen auf dem Laufenden halten (=Zeitung lesen).

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

Freiwilligen Dienst bei Bundeswehr, Rettungsdienst etc.

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

Reisen

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

Freiwilligen Dienst bei Bundeswehr, Rettungsdienst etc.

Der erste Kommentar war der beste und ja Rettungsdienst ist auch sinnvoll.
Aber Bundeswehr? Ich bitte dich.

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

TE hier: Danke schonmal für die Ideen. Ich habe mich vielleicht undeutlich ausgedrückt. Ich habe klein Problem damit zu Verreisen und es reizt mich sogar. Aber ich würde das schon kombinieren mit etwas was sich auch im Lebenslauf mehr oder weniger positiv auswirkt. (Ich weiß dass viele das übertrieben). Zeit hätte ich von Mitte Mai (nach der mündlichen Abiprüfung) bis Mitte Oktober (Beginn vom Studium), wobei ich natürlich bei meinem Abiball Ende Juni hier sein muss.

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

Hey TE,

hier nochmal der mit dem 1. Kommentar. Ich habe nach meinem Abi 4 Wochen in England gejobbt und dadurch mein Englisch verbessert, extrem viel Spaß gehabt und was erlebt. Es muss ja nicht immer gleich die Reise nach Australien/Neuseeland/USA sein, wie es viele machen. ;-)

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

Freiwilligen Dienst bei Bundeswehr, Rettungsdienst etc.

Der erste Kommentar war der beste und ja Rettungsdienst ist auch sinnvoll.
Aber Bundeswehr? Ich bitte dich.

Was soll an Bundeswehr verkehrt sein? Habe da vor ein paar Jahren vor dem Studium meinen freiwilligen Wehrdienst (FWDL12) gemacht. Allgemeine Grundausbildung, danach Spezialgrundausbildung.
Jeden Tag Sport gemacht (nach Neigungsgruppen, also entweder Joggen, Schwimmen, Kletterhalle oder Kraftraum). Kann Toprope und Vorstieg klettern (mit DAV Schein), Rettungsschwimmerabzeichen haben wir auch gemacht. Außerdem habe ich auf eigenen Verlangen hin einen Einsatzersthelfer Bravo Lehrgang besucht - kann Infusionen, Tubus, Thoraxdrainage legen
Dann natürlich Schießen und BIWAK im Gelände was definitv geil ist, mal über seine Grenzen zu gehen.

Man lernt das erste mal mit allen möglichen Menschen umzugehen (vom Hauptschüler mit abgebrochener Maurerausbildung mit dem man sich das Zimmer teilt, über den "komplizierten" Ausbilder mit kleinem Afghanistan-Trauma bis hin zum entspannten Major mit Jur. Staatsexamen, der einem beim Kistenschleppen auch mal die Tür offen hält).

Des weiteren war es auch mal gut als verwöhnter 18 Jähriger aus der oberen Mittelschicht mit Putzfrau zuhause den Befehl zu bekommen das Klo und die Duschen zu putzen.
Sinnloses abgeficke gab es bei uns nicht wirklich, weil jeder sofort freiwillig gehen durfte - Grenzen wurden trotzdem überwunden und eine gewisse Disziplin gelernt (wenn ich nach 3 Tagen aus dem Gelände komme werfe ich nicht alles in die Ecke und gehe ins Bett, sondern bereite erst mal alles nach und mach den Kram sauber und leg mich dann ins Bett).

Erschien für mich bei weitem spannender als bei der örtlichen DRK Wache zu sitzen und am Wochenende jugendliche Schnapsleichen ins Krankenhaus zu fahren. Würde es auch immer wieder machen.
Bekannte die auch nach dem Abi freiwillig beim Bund waren sind dann auch mal vor die Küste Somalias gekommen und haben die Piratenabwehr unterstützt oder in Mali bei der Einhaltung von Waffenstillstand mitgemacht.

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

Hey TE,

hier nochmal der mit dem 1. Kommentar. Ich habe nach meinem Abi 4 Wochen in England gejobbt und dadurch mein Englisch verbessert, extrem viel Spaß gehabt und was erlebt. Es muss ja nicht immer gleich die Reise nach Australien/Neuseeland/USA sein, wie es viele machen. ;-)

Klingt gut. Darf ich fragen was genau du gemacht hast und wie du dran gekommen bist?

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

Hallo zusammen. Ich mache derzeit mein Abitur und werde danach zum Wintersemester mit BWL anfangen (Hoffentlich an der Uni in Köln). Habt ihr Vorschläge was man in der Zwischenzeit sinnvolles machen könnte (nicht einfach nur Reisen)? Viel Dank im Vorraus!

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, nimm Dir nicht Zuviel vor, such Dir höchstens nen Minijob und verbring den Sommer am Badesee, geh Feiern und fahr in den Urlaub! So eine entspannte, unbeschwerte Zeit kommt so schnell nicht wieder.

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.03.2018:

Hallo zusammen. Ich mache derzeit mein Abitur und werde danach zum Wintersemester mit BWL anfangen (Hoffentlich an der Uni in Köln). Habt ihr Vorschläge was man in der Zwischenzeit sinnvolles machen könnte (nicht einfach nur Reisen)? Viel Dank im Vorraus!

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, nimm Dir nicht Zuviel vor, such Dir höchstens nen Minijob und verbring den Sommer am Badesee, geh Feiern und fahr in den Urlaub! So eine entspannte, unbeschwerte Zeit kommt so schnell nicht wieder.

Auf das Risiko hin, dass ich durch die Aussage sehr unsympathisch klinge, aber das wäre für mich einfach verschwendete Zeit. Feiern und Chillen kann man auch nebenher machen, dafür braucht man ja nicht 5 Monate frei.

antworten
WiWi Gast

Zeit zwischen Abitur und Studium

Bin nicht der Poster aber freiwilligen Dienste kommen immer gut, gilt auch für die Bundeswehr. Generell ist es eine Schande, dass die Wehrpflicht abgeschafft wurde. Fast nur noch Flaschen in Deutschland.

antworten

Artikel zu Uni Köln

Berufsbegleitendes Studium: Cologne-Rotterdam Executive MBA

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Das Cologne-Rotterdam Executive MBA-Studium richtet sich an Führungskräfte mit Ambitionen und Personalverantwortung. Der internationale Studiengang Executive MBA führt zu einem Doppelabschluss an der Universität zu Köln (UzK) und an der Rotterdam School of Management (RSM).

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Wirtschaftsinformatik - Ein zukunftssicherer Studiengang

Das Bild zeigt die Tastatur von einem Notebook und den Bildschirm, auf welchem die mit einem Pluszeichen die Worte "Wirtschaft" und "Informatik" stehen.

Das Studienangebot wird von Jahr zu Jahr immer größer. Neben den klassischen Wirtschaftsstudiengängen, der Medizin und den Rechtswissenschaften gibt es heute eine kaum mehr überschaubare Zahl an unterschiedlichen Studienrichtungen. Ein Studiengang, der in den letzten Jahren immer beliebter wurde, ist die Wirtschaftsinformatik.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Philosophy & Economics (P&E)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Philosophy and Economics

Der Studiengang Philosophy & Economics (P&E) an der Universität Bayreuth ist in Deutschland seit 2000 als Pionier-Studiengang etabliert. Seinen Ursprung hat der Studiengang als Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der britischen University of Oxford. Ähnliche Studienkonzepte haben sich auch an wenigen anderen Hochschulen, wie an der Frankfurt School of Finance & Management, entwickelt. Dabei ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth mit beispielsweise rund 138 Studienanfängern im WS 2014/15 und mittlerweile über 600 Absolventinnen und Absolventen der größte Studiengang seiner Art in Deutschland.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

Antworten auf Zeit zwischen Abitur und Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu Uni Köln

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre