DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Bewerbung & Co.Zwischenbescheid

Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Hi,

ich habe mich Anfang Juli bei einem Energiekonzern beworben und heute ein Zwischenbeschreid bekommen,

".....teilen wir Ihnen mit, dass der
Auswahlprozess noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und werden uns sobald wie möglich wieder mit Ihnen in
Verbindung setzen."

Jetzt frage ich mich ob dies ein "gutes" oder "schlechtes" Zeichen ist?
Was meint ihr?

Die Qualis passen auf die Position jedoch weiß ich aus zweiter Hand (KMU), dass wenn Interesse besteht, man innerhalb einer bis zwei Wochen zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wird.

Oder ist das bei großen Unternehmen anders?

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

In erster Linie heisst das gar nix.
Außer erstens:
Die Herren pennen bei der Auswahl
oder zweitens:
Die Kandidaten erster Wahl, die bereits eingeladen wurden haben allesamt abgesagt oder kamen nach durchgeführtem Vorstellungsgespräch nicht in Frage.

gutes Zeichen... schlechtes Zeichen... freuen sollte man sich erst, wenn man eine Zusage hat. Und dies auch nur dann, wenn man ehrlich Interesse an der entsprechenden Stelle hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Der Zwischenbescheid heißt das, was drin steht: "es dauert noch"...das ist erstmal weder gut noch schlecht, die sind einfach noch nicht dazu gekommen sich die Unterlagen anzuschauen

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Das sagt gar nichts!
Ich habe tlw. nach 2 Monaten nach der Bewerbung einen ähnlichen Bescheid bekommen bzw. eine solche Eingangsbestätigung. Habe mich bei Großkonzernen und Mittelständlern beworben.
Mein Profil passte auch perfekt, gute Diplom-Noten, Berufserfahrung.

Dieser Zwischenbescheid ist neutral, da kann man nichts rein interpretieren. Immerhin reagiert das Unternehmen und läßt den Bewerber "nicht blöd" warten (wie ich es manchmal erlebt habe).

Leider gab es oft einige Wochen später Negativbescheide von diesen Unternehmen, weil

  • eine Vielzahl von Bewerbern 100 % dem Anforderungsprofil entsprachen und man sich irgendwie entscheiden musste oder
  • andere Bewerber mehr Erfahrungen und Kenntnisse auf Gebiet x hatten oder
  • der Arbeitgeber ganz bestimmte strikte Vorgaben hatte oder
  • der Bewerbungsprozess vorzeitig wegen der Vielzahl von Bewerbungen eingestellt werden musste oder
  • trotz sehr guter Qualifikationen ein anderer Bewerber ausgewählt wurde oder
  • die Bewerbung nicht weiter berücksichtigt werden konnte,...

Da hilft nur warten. Dass man nach 1-2 Wochen nach Eingang bei Interessen zum VG eingeladen wird, kann ich nicht bestätigen.
Aus meiner Erfahrung (hatte 75 Bewerbungen) kann ich sagen, dass sich z. Zt. sehr viele Bewerber auf eine Stelle bewerben. Dazu kommen noch Leute mit 2-3 Jahren Berufserfahrung, die auf die Stellen drängen und diejenigen, deren befristete Verträge demnächst auslaufen.
Eine Einladung zum VG habe ich meist nach 3-4 Wochen erhalten, die Einladung zum VG meines jetzigen Arbeitgebers erst 6 Wochen nach Abschicken der Bewerbung. Zu berücksichtigen derzeit sind auch Urlaubszeiten und evtl. Betriebsferien.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Wenn Du ein Schnäppchen in der Stadt siehst, nimmst Du es gleich mit oder wartest Du ab und denkst nochmals intensiv zuhause darüber nach, ob es ein guter Kauf wäre?

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Update: Ich wurde leider ausgesiebt. Das nächste VG wartet schon

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Hast du wirklich erwartet das etwas anderes kommt?
Ein "Zwischenbescheid" ist ein computergenerierte E-Mail, die versandt wird wenn der Bewerbungsprozess etwas länger dauert.
Informationsgehalt eines solchen Bescheids = 0. Er bedeutet absolut garnichts.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Hi. Der Poster vom 10.08 lügt. Ich bin der Thread-Ersteller.

Sagt mir doch bitte endlich, was ich mir von dem Zwischenbescheid erhoffen darf?
Ich bin so aufgeregt.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Lounge Gast schrieb:

Hi. Der Poster vom 10.08 lügt. Ich bin der Thread-Ersteller.

Sagt mir doch bitte endlich, was ich mir von dem
Zwischenbescheid erhoffen darf?
Ich bin so aufgeregt.

Wie schon MEHRFACH gepostet wurde: GAR NICHTS! Es sagt nur, dass Deine Bewerbung angekommen ist, mehr nicht!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Schade das dieses Forum anonym ist, sonst hätte man gemerkt das ich den Blödsinn nicht geschrieben habe. Wäre ein Verbesserungsvorschlag @admin

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

eingangsbestätigung =/= zwischenbescheid

manche verwechseln es hier.

ich persönliche würde bei einem zwischenbescheid davon ausgehen, dass ich noch im rennen bin...nicht mehr und nicht weniger

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

ein zwischenbescheid ist auf jeden fall erstmal keine absage. man kann also noch hoffen.

die gründe, warum zwischenbescheide verschickt werden, können vielfältig sein. entweder, wie bereits geschreiben, will man erst die a-kandidaten sprechen und für den fall, die passen doch nicht oder sagen ab, ein paar bewerber "für den notfall" aufheben. es kann aber auch einfach nur heißen, dass sich die auswahl verzögert, weilbeispielsweise die verantwortlichen krank sind oder wichtige projekte dazwischen kamen.

also, einfach abwarten.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Sollte man auf ein Zwischenbescheid antworten, um Interesse zu bekunden oder einfach nichts machen?

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

WiWi Gast schrieb am 07.01.2021:

Sollte man auf ein Zwischenbescheid antworten, um Interesse zu bekunden oder einfach nichts machen?

nix machen

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

WiWi Gast schrieb am 11.08.2010:

Lounge Gast schrieb:

Hi. Der Poster vom 10.08 lügt. Ich bin der Thread-Ersteller.

Sagt mir doch bitte endlich, was ich mir von dem
Zwischenbescheid erhoffen darf?
Ich bin so aufgeregt.

Muss man so unfreundlich sein? Danke!

Wie schon MEHRFACH gepostet wurde: GAR NICHTS! Es sagt nur, dass Deine Bewerbung angekommen ist, mehr nicht!!!

antworten
WiWi Gast

Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

WiWi Gast schrieb am 03.08.2010:

Hi,

ich habe mich Anfang Juli bei einem Energiekonzern beworben und heute ein Zwischenbeschreid bekommen,

".....teilen wir Ihnen mit, dass der
Auswahlprozess noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und werden uns sobald wie möglich wieder mit Ihnen in
Verbindung setzen."

Jetzt frage ich mich ob dies ein "gutes" oder "schlechtes" Zeichen ist?
Was meint ihr?

Die Qualis passen auf die Position jedoch weiß ich aus zweiter Hand (KMU), dass wenn Interesse besteht, man innerhalb einer bis zwei Wochen zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wird.

Oder ist das bei großen Unternehmen anders?

Bei DAX30 gutes Zeichen, bei MDAx eher schlechtes Zeichen.

antworten
WiWi Gast

Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Auch ich habe einen Zwischenbescheid nach 1,5 Jahren kassiert ... das Auswahlverfahren dauert noch an ... fühle mich ein wenig veräppelt.

antworten

Artikel zu Zwischenbescheid

Die individuelle Bewerbung 1: Bewerbung ist Selbstpräsentation

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbung hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Ratgeber: Bewerbungen bei Internationalen Organisationen

International Global

International ausgerichteten Führungskräften und Führungsnachwuchskräften bieten sich bei den internationalen Organisationen anspruchsvolle Karrieremöglichkeiten. Bei den Vereinten Nationen, der EU sowie zahlreichen Fach- und Sonderorganisationen warten herausfordernde Tätigkeitsfelder auf die Interessentinnen und Interessenten.

Bewerbung: Fachkräfte erwarten nach zwei Wochen eine Antwort

Bewerbung ohne Rückmeldung: Eine Lupe zeigt den leeren Posteingang der E-Mails.

Bei den Fachkräften erwarten drei Viertel der Bewerber nach spätestens 14 Tagen eine verbindliche Rückmeldung zu ihrer Bewerbung. Der gesamte Bewerbungsprozess bis zur Vertragsunterschrift sollte für 76 Prozent der Bewerber nach zwei Monaten abgeschlossen sein. Tatsächlich dauert die Jobsuche in Deutschland von der ersten Recherche bis zur Vertragsunterschrift jedoch im Schnitt sechs Monate, wie die Stepstone-Studie „Erfolgsfaktoren im Recruiting“ zeigt.

Bewerbungsabsage: Kein Auskunftsanspruch über Ablehnungsgründe für Bewerber

Ein Tisch mit zwei Stühlen.

Jeder, der sich bewirbt und eine Absage erhält, wüsste gern den Ablehnungsgrund. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) sieht jedoch die Arbeitgeber nicht in der Auskunftspflicht. Der Anspruch auf eine Begründung, warum andere Bewerber vorgezogen werden, besteht nicht.

Bewerbungskostenerstattung und Reisekostenerstattung

Bewerbunsgfoto, Fotograf,

Bewerbungskostenerstattung und Reisekostenerstattung sollen den Berufseinsteiger finanziell entlasten. Wer sich im Examen rechtzeitig als arbeitssuchend meldet, kann sich einen Teil seiner Bewerbungskosten vom Arbeitsamt erstatten lassen.

Die individuelle Bewerbung 2: Selbstanalyse

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Bewerbungen: Erfolgschancen sinken mit unseriösen E-Mailadressen

Ein Clonekrieger in seiner weißen Rüstung.

Personalchefs bilden sich innerhalb von Sekunden ein Urteil über eine Bewerbung. Ähnlich wie bei Rechtschreibfehlern leiden der erste Eindruck und die Erfolgsaussichten der Bewerbung bei weniger seriösen E-Mailadressen erheblich, wie erstmals eine Studie zur Cyberpsychologie der Universität Amsterdam zeigt.

Die individuelle Bewerbung 3: Bewerbungsanschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Ein stimmiges Bewerbungsanschreiben überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr ein Bewerbungsanschreiben hinbekommt, das eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Die individuelle Bewerbung 4: Schlüsselsignale im Anschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Freeware: Bewerbungssoftware »TURBO>job«

Ein Zug einer Achterbahn mit dem Namen Turbo steht auf dem Kopf.

Die als Freeware erhältliche Bewerbungssoftware erzeugt Bewerbungsunterlagen mit Deckblatt, individuellem Anschreiben und Lebenslauf und punktet zudem mit vielen Extras.

Die individuelle Bewerbung 5: Beispielanschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Unternehmen recherchieren im Web über Bewerber

Internetseite von Facebook

Bei der Auswahl neuer Mitarbeiter informiert sich gut die Hälfte (52 Prozent) aller Unternehmen im Internet über Bewerber. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM unter 1.500 Geschäftsführern und Personalverantwortlichen ergeben.

Die individuelle Bewerbung 6: Lebenslauf

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Manager sind Bewerberlügen auf der Spur

Ein Großteil der Finance- und HR-Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen die Angaben im Lebenslauf nicht für bare Münze. Dies ist ein Ergebnis der Studie Workplace Survey des Personaldienstleister Robert Half.

Bewerber googeln lohnt für Personalchefs nicht

Ein Handy wird von einer Hand gehalten mit einem Bild von einem ovalen Gebilde, dass dahinter liegt.

Monster untersuchte in Zusammenarbeit mit der Universität Erfurt den Einfluss sozialer Netzwerkseiten auf den Bewerbungs- und Rekrutierungsprozess.

Antworten auf Zwischenbescheid im Auswahlprozess ein gutes Zeichen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Weitere Themen aus Bewerbung & Co.