DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsanschreibenBewerbungscheck

Kurzer Check meines Anschreibens

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Ich weiß, die Anfragen kommen relativ häufig & sind eher unbeliebt. Dennoch würde ich mich freuen wenn ihr einen kurzen Blick auf mein Anschreiben werfen könntet und dieses kritisch betrachtet. Es fällt mir wahnsinnig schwer, meine Motivation herauszuarbeiten.

Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am heutigen Tag und wie angekündigt, übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Vor wenigen Monaten habe ich mein Studium zum Bachelor of Science der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich abgeschlossen und bin nun auf der Suche nach einer Festanstellung. Seit März dieses Jahrs absolviere ich ein Praktikum bei der xxx um mein erlerntes Fachwissen praxisorientiert anzuwenden. Gerne würde ich meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der xxx in die Tat umsetzen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen.

Insbesondere die Hauptaufgabe der xxx Unternehmen bei den Aufgaben in den Bereichen der Administration und der Logistik mit Informationstechnik zu unterstützen ist für mich der ausschlaggebende Grund meiner Bewerbung. Durch die Schwerpunktsetzung während meines Studiums sowie durch meine Werkstudententätigkeit bei der xxx und durch mein aktuelles Praktikum konnte ich bereits einige Erfahrungen in der Logistik sammeln. Die Komplexität aus der Verbindung von Logistik und IT stellten mich bisher vor Herausforderungen die mich nicht zuletzt durch ihre Vielfältigkeit begeisterten.

Aktuell befinde ich mich im Praktikum bei der xxx im Bereich xxx. Als Teil des Projektleiterteams gestalte ich wesentliche Unternehmensprozesse mit. Eine meiner Hauptaufgaben ist die Unterstützung und Analyse von Entscheidungen über Produkt- und Prozessänderungen. Weiterhin achte ich darauf, dass die Meilensteine der einzelnen Arbeitspakete des Teilprojekts eingehalten werden und steuere gegebenenfalls bei Nichteinhaltung gegen. Zudem habe ich an internen Kostenoptimierungsprogrammen teilgenommen und in diesem Zusammenhang Präsentationen für das Top Management erstellt und diese auch vor mehreren – teilweise internationalen – Projektteams präsentiert

Bei der xxx war ich zuständig für die Analyse und Aufbereitung diverser Kennzahlen u.a. für die Geschäftsführung. Hierbei nutze ich die gängigen MS-Office Produkte und Microsofts ERP Programm: Microsoft Dynamics AX. Hierbei musste ich stets strukturiert und analytisch vorgehen, um eine korrekte Auswertung zu gewährleisten.

Die englische Sprache beherrsche ich fließend in Wort und Schrift, durch Aufwachsen in einem englischsprachigen Haushalt. Mein Besuch an der xxx im Rahmen meines Auslandssemesters (WS 17/18) führte zu einer weiteren Vertiefung meiner Sprachkenntnisse.

Meine Team- und Kommunikationsfähigkeit konnte ich auch außerhalb des Arbeitsumfeldes durch mein ehrenamtliches Engagement bei der xxx unter Beweis stellen. Hierbei musste ich mit Menschen aller Altersgruppen zusammenarbeiten um einen reibungslosen und geregelten Ablauf gewährleisten zu können.

Ein Eintritt wäre mir ab dem 01.09.2019 möglich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Viel zu lange. Das liest kein Mensch durch.
Ein Anschreiben sollte nur ganz kurz deine Motivation darstellen und dich vorstellen, der Rest kommt sowieso im Gespräch.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Was würdest du denn rauskürzen? Ich komme so auf keine ganze Seite bei Schriftgröße 11.

LG

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Was würdest du denn rauskürzen? Ich komme so auf keine ganze Seite bei Schriftgröße 11.

LG

Kürz die Hälfte raus. Habe nämlich ab da aufgehört zu lesen.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Finde es sehr schlecht inhaltlich. Ist quasi ein Lebenslauf in Textform.

Was nicht beantwortet wird (aber beantwortet werden sollte):

  1. Warum genau dieses Unternehmen?
  2. Warum genau du? Was macht dich besser als andere Kandidaten?
  3. Was kannst du konkret zu der Stelle beitragen?
  4. Wie hast du das bisher bewiesen, dass du beitragen kannst?
  5. (evtl) Welche Zukunft siehst du in dem Unternehmen?

Da du keine der Fragen fundiert beantwortest, sondern nur deinen Lebenslauf in Sätzen ausführst, würde deine Bewerbung bei mir direkt in die Tonne kommen, wenn dein CV nicht herausregend ist.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Finde das auch viel zu lang. Wenn es halt keine Seite füllt, dann mach draus Schriftgröße 12 und eine Schriftart, die nicht so klein ist. TNR oder Arial?

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Finde es sehr schlecht inhaltlich. Ist quasi ein Lebenslauf in Textform.

Was nicht beantwortet wird (aber beantwortet werden sollte):

  1. Warum genau dieses Unternehmen?
  2. Warum genau du? Was macht dich besser als andere Kandidaten?
  3. Was kannst du konkret zu der Stelle beitragen?
  4. Wie hast du das bisher bewiesen, dass du beitragen kannst?
  5. (evtl) Welche Zukunft siehst du in dem Unternehmen?

Da du keine der Fragen fundiert beantwortest, sondern nur deinen Lebenslauf in Sätzen ausführst, würde deine Bewerbung bei mir direkt in die Tonne kommen, wenn dein CV nicht herausregend ist.

Zu 100% richtig.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Habe es mal abgeändert, da du das konstruktivste Feedback gegeben hast beantworte ich deine Frage. Ggf. kannst du mir hierauf noch einmal ein wenig detailliertes Feedback geben. Ich habe die Absätze auch so mit Nummern versehen, um darzustellen welche Fragen ich meine hiermit zu beantworten.

Danke schon mal im Voraus!

Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am gestrigen Tag und wie angekündigt, übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Vor wenigen Monaten habe ich mein Studium zum Bachelor of Science der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich abgeschlossen. Seit März dieses Jahrs absolviere ich ein Praktikum bei der xxx um mein erlerntes Fachwissen praxisorientiert anzuwenden. Gerne würde ich meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der BWI GmbH in die Tat umsetzen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen.

1) Insbesondere die Hauptaufgabe der xxx Unternehmen bei ihren Aufgaben in den Bereichen der Administration und der Logistik mit Informationstechnik zu unterstützen ist für mich der ausschlaggebende Grund meiner Bewerbung. Durch die Schwerpunktsetzung während meines Studiums sowie durch meine Werkstudententätigkeit und durch mein aktuelles Praktikum konnte ich bereits einige Erfahrungen in der Logistik sammeln. Die Komplexität aus der Verbindung von Logistik und IT stellten mich bisher vor Herausforderungen die mich nicht zuletzt durch ihre Vielfältigkeit begeisterten.

2) Durch meine theoretischen Kenntnisse die ich durch praktische Erfahrungen ergänzen konnte, sowie meinen Fähigkeiten die englische Sprache als Muttersprachler zu nutzen sehe ich mich als ein Gewinn für Ihr Unternehmen. Insbesondere durch meine generalistische Ausbildung im Rahmen der Betriebswirtschaft bringe ich einen Blick für das Wesentliche und die Fähigkeit mich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten.

3+4) Meine Präsentationsfähigkeiten sowie mein sicheres Auftreten im Rahmen meines Praktikums unter Beweis stellen, während ich Management-Unterlagen erstellt habe und diese vor mehreren verschiedenen Projektteams präsentiert habe. Meine strukturierte und analytische Arbeitsweise konnte ich durch Analysen und Aufbereitung diverser Kennzahlen für die Geschäftsführung im Rahmen meiner Werkstudententätigkeit beweisen. Hierbei nutzte ich die gängigen MS Office Produkte und Microsofts ERP-Programm: MS Dynamics AX.

Ein Eintritt wäre mir ab dem 01.09.2019 möglich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Finde es sehr schlecht inhaltlich. Ist quasi ein Lebenslauf in Textform.

Was nicht beantwortet wird (aber beantwortet werden sollte):

  1. Warum genau dieses Unternehmen?
  2. Warum genau du? Was macht dich besser als andere Kandidaten?
  3. Was kannst du konkret zu der Stelle beitragen?
  4. Wie hast du das bisher bewiesen, dass du beitragen kannst?
  5. (evtl) Welche Zukunft siehst du in dem Unternehmen?

Da du keine der Fragen fundiert beantwortest, sondern nur deinen Lebenslauf in Sätzen ausführst, würde deine Bewerbung bei mir direkt in die Tonne kommen, wenn dein CV nicht herausregend ist.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

diesen/dieses JahrEs

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Vorweg muss ich sagen, dass sich das so liest, als würdest du zwanghaft versuchen dich eloquent auszudrücken, das aber nicht häufig machst und es sich dadurch ganz merkwürdig und nicht klar liest.

1) Nach xxx kommt ein Komma. Weil du die bei Ihrem Business unterstützen willst ist der Grund für deine Bewerbung? Ach, wenn das mal nicht eine Überraschung ist. ;)
Dann "durch meine... und durch.. und durch." Nimm doch einfach Kommata und zähl auf was du sagen willst, wie man es in der 6. Klasse lernt. Spart auch 1 Zeile Text.

2) Das ist ja nun wirklich nur Gelaber. Kein einziger hard skill wird aufgezeigt. Da steht du hast Theorie studiert und Praktika absolviert, so wie jeder andere der hunderttausend Studis. Englisch kann auch jeder fließend heutzutage und steht im CV, ist platzverschwendung im letter. Schmeiß das komplett raus und konzentirere dich auf die Tätigkeiten aus deinen Praktika, die du oben im Ursprungstext ja auch benutzt (Absatz 3)

3+4) Ist content-wise in Ordnung m.M.n.

antworten
WiWiJulia

Kurzer Check meines Anschreibens

immer noch zu lang und langweilig

außerdem, niemals freitags absenden, passiert doch bestimmt online und geht dann im WE-Spam völlig unter ;)

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Das klingt schon besser, kann aber noch deutlich verbessert werden. Bin der Typ von oben mit den Tipps.

Dein Einleitungsabsatz bitte auf maximal 2 Sätze und 3 Zeilen kürzen. Das du BWL studierst und ein Praktikum machst steht in deinem CV. Verschwende nicht meine Zeit als Leser und gib mir Informationen doppelt.

  1. Zu unpräzise. Was hast du genau gemacht? Was war spannend daran? Wie hast DU zum Erfolg beigetragen?
    Warum diese Branche, warum diese Aufgabe (du sagst nur das es der Hauptgrund ist und zum Studium passt, das ist recht schwach als Grund)?

  2. Der ganze Absatz hat kaum inhalt. Was genau, in welchen Aufgaben, welchen Prozessen, kannst du beitragen? Willst du im internationalen Bereich arbeiten, weil du englisch erwähnst?

  3. Das ist schon ganz gut, wenn es auf die Stelle passt.

Würde noch anführen, was dich besonders (persönlich, charakterlich) auszeichnet und wie du das in Verbindung mit der Stelle setzen kannst.

Zu guter letzt: Die Bewerbung würde leider noch immer in die Tonne kommen, weil sie jetzt unzählige Satzbau-, Kommata- und Ausdrucksfehler beinhaltet. Bitte check das äußerst gründlich / beauftrage eine Korrekturhilfe. Wortwahl könnte auch verbessert werden.

Hoffe du kannst was mit dem Feedback anfangen.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Habe es mal abgeändert, da du das konstruktivste Feedback gegeben hast beantworte ich deine Frage. Ggf. kannst du mir hierauf noch einmal ein wenig detailliertes Feedback geben. Ich habe die Absätze auch so mit Nummern versehen, um darzustellen welche Fragen ich meine hiermit zu beantworten.

Danke schon mal im Voraus!

Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am gestrigen Tag und wie angekündigt, übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Vor wenigen Monaten habe ich mein Studium zum Bachelor of Science der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich abgeschlossen. Seit März dieses Jahrs absolviere ich ein Praktikum bei der xxx um mein erlerntes Fachwissen praxisorientiert anzuwenden. Gerne würde ich meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der BWI GmbH in die Tat umsetzen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen.

1) Insbesondere die Hauptaufgabe der xxx Unternehmen bei ihren Aufgaben in den Bereichen der Administration und der Logistik mit Informationstechnik zu unterstützen ist für mich der ausschlaggebende Grund meiner Bewerbung. Durch die Schwerpunktsetzung während meines Studiums sowie durch meine Werkstudententätigkeit und durch mein aktuelles Praktikum konnte ich bereits einige Erfahrungen in der Logistik sammeln. Die Komplexität aus der Verbindung von Logistik und IT stellten mich bisher vor Herausforderungen die mich nicht zuletzt durch ihre Vielfältigkeit begeisterten.

2) Durch meine theoretischen Kenntnisse die ich durch praktische Erfahrungen ergänzen konnte, sowie meinen Fähigkeiten die englische Sprache als Muttersprachler zu nutzen sehe ich mich als ein Gewinn für Ihr Unternehmen. Insbesondere durch meine generalistische Ausbildung im Rahmen der Betriebswirtschaft bringe ich einen Blick für das Wesentliche und die Fähigkeit mich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten.

3+4) Meine Präsentationsfähigkeiten sowie mein sicheres Auftreten im Rahmen meines Praktikums unter Beweis stellen, während ich Management-Unterlagen erstellt habe und diese vor mehreren verschiedenen Projektteams präsentiert habe. Meine strukturierte und analytische Arbeitsweise konnte ich durch Analysen und Aufbereitung diverser Kennzahlen für die Geschäftsführung im Rahmen meiner Werkstudententätigkeit beweisen. Hierbei nutzte ich die gängigen MS Office Produkte und Microsofts ERP-Programm: MS Dynamics AX.

Ein Eintritt wäre mir ab dem 01.09.2019 möglich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Finde es sehr schlecht inhaltlich. Ist quasi ein Lebenslauf in Textform.

Was nicht beantwortet wird (aber beantwortet werden sollte):

  1. Warum genau dieses Unternehmen?
  2. Warum genau du? Was macht dich besser als andere Kandidaten?
  3. Was kannst du konkret zu der Stelle beitragen?
  4. Wie hast du das bisher bewiesen, dass du beitragen kannst?
  5. (evtl) Welche Zukunft siehst du in dem Unternehmen?

Da du keine der Fragen fundiert beantwortest, sondern nur deinen Lebenslauf in Sätzen ausführst, würde deine Bewerbung bei mir direkt in die Tonne kommen, wenn dein CV nicht herausregend ist.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Es ist immer noch zu lang oder zu langweilig. Ich hab es immer noch nicht zu Ende gelesen.
Ein Beispiel:

"Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am heutigen Tag und wie angekündigt, übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Vor wenigen Monaten habe ich mein Studium zum Bachelor of Science der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich abgeschlossen und bin nun auf der Suche nach einer Festanstellung. Seit März dieses Jahrs absolviere ich ein Praktikum bei der xxx um mein erlerntes Fachwissen praxisorientiert anzuwenden. Gerne würde ich meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der xxx in die Tat umsetzen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen."

"Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am heutigen Tag und wie angekündigt, übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Gerne würde ich meine im Studium sowie bei xxx erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei Ihnen die Tat umsetzen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen."

Ist zwar nur Blabla, aber ist ja erstmal die Einleitung. Es geht bestimmt noch kürzer.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Hier auch:

"Aktuell befinde ich mich im Praktikum bei der xxx im Bereich xxx. Als Teil des Projektleiterteams gestalte ich wesentliche Unternehmensprozesse mit. Eine meiner Hauptaufgaben ist die Unterstützung und Analyse von Entscheidungen über Produkt- und Prozessänderungen. Weiterhin achte ich darauf, dass die Meilensteine der einzelnen Arbeitspakete des Teilprojekts eingehalten werden und steuere gegebenenfalls bei Nichteinhaltung gegen. Zudem habe ich an internen Kostenoptimierungsprogrammen teilgenommen und in diesem Zusammenhang Präsentationen für das Top Management erstellt und diese auch vor mehreren – teilweise internationalen – Projektteams präsentiert"

"Aktuell befinde ich mich im Praktikum bei der xxx im Bereich xxx. Als Teil des Projektleiterteams gestalte ich wesentliche Unternehmensprozesse mit. Eine meiner Hauptaufgaben ist die Unterstützung des Projekt Managements. Unter anderem X, X und X"

Für mich hört es sich nach Projektmanagement an, also auch schreiben und dann 3 Beispiele was du machst. Er soll ja denken "Aha Projekte kennt er" oder "Den Leuten hinterlaufen muss er hier auch"

Denk daran er soll "Spass" haben das du lesen und es soll nicht klingen wie der Brief seiner Bank über die AGB Änderungen.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Ich weiß nicht ob nur ich so unkonventionell bin, aber ich bin damit bisher immer gur gefahren.

meine Einleitung sieht ehr so aus:

"Sehr geehrter blabla,

der Eintritt in den Markt XYZ (insert anderes News Event des Unternehmens) hat mich beeindruckt. Ich denke, Unternehmen kann sich hierdurch langfristig als wesentlicher Konkurrent zu dem bestehenden Marktführer zyx behaupten. Da ich denke, dass Unternehmen ein besseres Produkt / klarere Vision / mehr Zukunftspotential hat, möchte ich an dem Erfolg, den Event X in Zukunft tragen wird teilhaben.

Lassen Sie mich Ihnen nun 3 Gründe nennen, weshalb ich die richtige Person bin, um dies zu bewerkstelligen:

  1. Ich kann es weil ich es schon im Praktikum bewiesen habe (ausgeschmückt)

  2. Ich interessiere mich sehr für die Branche / das Produkt / den Markt (ausgeschmückt)

  3. Meine persönlichen Charektereigenschaften heben mich von der Masse heraus und machen mich zum Manager von morgen (ausgeschmückt)

Meine Kompetenz beweise ich Ihnen gerne persönlich, ich freue mich darauf Sie kennen zu lernen"

Ja, ist protzig und out-of-the-box, aber ich bewerbe mich damit auch nicht bei sklerotischen Dax Konzernen. Für Microsoft hat es zb. ausgereicht (:

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Nochmal, vielen Dank an jeden/jeder von euch die sich hier die Zeit nimmt mir ein Feedback zu geben. Aus Zeitgründen antworte ich nur dir, dennoch hoffe ich das sich alle angesprochen fühlen. Habe am Wochenende ein wenig an dem Anschreiben gefeilt, ggf. könntet ihr noch einmal (hoffentlich ein letztes Mal) Feedback geben.

Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am vergangen Donnerstag, wie angekündigt übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Meine in der Theorie und Praxis erworbenen Kompetenzen würde ich gerne in Ihrem hochmotivierten Team am Standort xxx miteinbringen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen.

1) Die Hauptaufgabe der xxx, Unternehmen bei ihren Aufgaben in den Bereichen der Administration und der Logistik mit Informationstechnik zu unterstützen, ist für mich der ausschlaggebende Grund meiner Bewerbung. So musste ich während meines Praktikums bei der xxx die Auswirkung zusätzlicher Teile auf den Platzbedarf in der Produktionshalle analysieren, hierfür nutzte ich das ERP Programm SAP und Microsoft Excel. Das sich mir nicht sofort eine Lösung anbot und ich auch ein wenig nachdenken musste um eine Analyse zu erstellen forderte und begeisterte mich. Diese Begeisterung möchte ich bei der xxx mit einbringen und ihren Kunden bei solchen Themen beratend zur Seit stehen.

2) Meine generalistische Ausbildung im Rahmen der Betriebswirtschaft trägt dazu bei, einen Blick für das Wesentliche zu haben und die Fähigkeit mich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Dieser Blick für das Wesentliche ist besonders wichtig, um bei der Erstellung von Konzepten und Strategiepapieren zu unterstützen.

3)+4) Meine Präsentationsfähigkeiten sowie mein sicheres Auftreten kann ich aktuell im Rahmen meines Praktikums unter Beweis stellen. So musste ich beispielsweise Management-Unterlagen erstellen und habe diese vor mehreren verschiedenen Projektteams präsentiert. Meine strukturierte und analytische Arbeitsweise konnte ich durch Analysen und Aufbereitung diverser Kennzahlen für die Geschäftsführung im Rahmen meiner Werkstudententätigkeit beweisen. Hierbei nutzte ich die gängigen MS Office Produkte und Microsofts ERP-Programm: MS Dynamics AX.

Ein Eintritt wäre mir ab dem 01.09.2019.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Das klingt schon besser, kann aber noch deutlich verbessert werden. Bin der Typ von oben mit den Tipps.

Dein Einleitungsabsatz bitte auf maximal 2 Sätze und 3 Zeilen kürzen. Das du BWL studierst und ein Praktikum machst steht in deinem CV. Verschwende nicht meine Zeit als Leser und gib mir Informationen doppelt.

  1. Zu unpräzise. Was hast du genau gemacht? Was war spannend daran? Wie hast DU zum Erfolg beigetragen?
    Warum diese Branche, warum diese Aufgabe (du sagst nur das es der Hauptgrund ist und zum Studium passt, das ist recht schwach als Grund)?

  2. Der ganze Absatz hat kaum inhalt. Was genau, in welchen Aufgaben, welchen Prozessen, kannst du beitragen? Willst du im internationalen Bereich arbeiten, weil du englisch erwähnst?

  3. Das ist schon ganz gut, wenn es auf die Stelle passt.

Würde noch anführen, was dich besonders (persönlich, charakterlich) auszeichnet und wie du das in Verbindung mit der Stelle setzen kannst.

Zu guter letzt: Die Bewerbung würde leider noch immer in die Tonne kommen, weil sie jetzt unzählige Satzbau-, Kommata- und Ausdrucksfehler beinhaltet. Bitte check das äußerst gründlich / beauftrage eine Korrekturhilfe. Wortwahl könnte auch verbessert werden.

Hoffe du kannst was mit dem Feedback anfangen.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

WiWi Gast schrieb am 15.07.2019:

Nochmal, vielen Dank an jeden/jeder von euch die sich hier die Zeit nimmt mir ein Feedback zu geben. Aus Zeitgründen antworte ich nur dir, dennoch hoffe ich das sich alle angesprochen fühlen. Habe am Wochenende ein wenig an dem Anschreiben gefeilt, ggf. könntet ihr noch einmal (hoffentlich ein letztes Mal) Feedback geben.

Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für das kurze Gespräch am vergangen Donnerstag, wie angekündigt übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Meine in der Theorie und Praxis erworbenen Kompetenzen würde ich gerne in Ihrem hochmotivierten Team am Standort xxx miteinbringen und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen.

1) Die Hauptaufgabe der xxx, Unternehmen bei ihren Aufgaben in den Bereichen der Administration und der Logistik mit Informationstechnik zu unterstützen, ist für mich der ausschlaggebende Grund meiner Bewerbung. So musste ich während meines Praktikums bei der xxx die Auswirkung zusätzlicher Teile auf den Platzbedarf in der Produktionshalle analysieren, hierfür nutzte ich das ERP Programm SAP und Microsoft Excel. Das sich mir nicht sofort eine Lösung anbot und ich auch ein wenig nachdenken musste um eine Analyse zu erstellen forderte und begeisterte mich. Diese Begeisterung möchte ich bei der xxx mit einbringen und ihren Kunden bei solchen Themen beratend zur Seit stehen.

2) Meine generalistische Ausbildung im Rahmen der Betriebswirtschaft trägt dazu bei, einen Blick für das Wesentliche zu haben und die Fähigkeit mich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Dieser Blick für das Wesentliche ist besonders wichtig, um bei der Erstellung von Konzepten und Strategiepapieren zu unterstützen.

3)+4) Meine Präsentationsfähigkeiten sowie mein sicheres Auftreten kann ich aktuell im Rahmen meines Praktikums unter Beweis stellen. So musste ich beispielsweise Management-Unterlagen erstellen und habe diese vor mehreren verschiedenen Projektteams präsentiert. Meine strukturierte und analytische Arbeitsweise konnte ich durch Analysen und Aufbereitung diverser Kennzahlen für die Geschäftsführung im Rahmen meiner Werkstudententätigkeit beweisen. Hierbei nutzte ich die gängigen MS Office Produkte und Microsofts ERP-Programm: MS Dynamics AX.

Ein Eintritt wäre mir ab dem 01.09.2019.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Das klingt schon besser, kann aber noch deutlich verbessert werden. Bin der Typ von oben mit den Tipps.

Dein Einleitungsabsatz bitte auf maximal 2 Sätze und 3 Zeilen kürzen. Das du BWL studierst und ein Praktikum machst steht in deinem CV. Verschwende nicht meine Zeit als Leser und gib mir Informationen doppelt.

  1. Zu unpräzise. Was hast du genau gemacht? Was war spannend daran? Wie hast DU zum Erfolg beigetragen?
    Warum diese Branche, warum diese Aufgabe (du sagst nur das es der Hauptgrund ist und zum Studium passt, das ist recht schwach als Grund)?

  2. Der ganze Absatz hat kaum inhalt. Was genau, in welchen Aufgaben, welchen Prozessen, kannst du beitragen? Willst du im internationalen Bereich arbeiten, weil du englisch erwähnst?

  3. Das ist schon ganz gut, wenn es auf die Stelle passt.

Würde noch anführen, was dich besonders (persönlich, charakterlich) auszeichnet und wie du das in Verbindung mit der Stelle setzen kannst.

Zu guter letzt: Die Bewerbung würde leider noch immer in die Tonne kommen, weil sie jetzt unzählige Satzbau-, Kommata- und Ausdrucksfehler beinhaltet. Bitte check das äußerst gründlich / beauftrage eine Korrekturhilfe. Wortwahl könnte auch verbessert werden.

Hoffe du kannst was mit dem Feedback anfangen.

Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben:

  1. Im ganzen Text: Ich würde alle Formulierungen, bei denen "müssen" verwendet wird, ersetzen. Du "musstest" nicht irgendwas tun sondern du hast es gern gemacht :-)
  2. Woher weißt du, dass das Team hochmotiviert ist? Hast du es schon kennengelernt? -> "hochmotiviert" streichen oder gegen etwas Abgeschwächteres ersetzen.
  3. "maßgeblich" würde ich auch streichen; hört sich an wie ideenloses Bullshitting
  4. Die Programme, die du zur Analyse des Platzbedarfes verwendet hast, interessieren mich im Anschreiben nicht.
  5. Du musstest also "ein wenig nachdenken" :D ?? -> Würde das einfach so formuieren, dass dich das Ausarbeiten anspruchsvoller Problemstellungen begeistert. Für mich bleibt offen, was das Ergebnis der Analyse ist -> Was hast du herausfgefunden? Hast du auch Lösungsmaßnahmen konzeptioniert?
  6. Deinen Punkt (2) sehe ich von der Storyline vor (1), da er sehr allgemein ist. Ich würde vom Allgemeinen kommend auf spezielle Details (wie Priaktikumsinhalte etc.) argumentieren. Weiter würde ich nicht nur auf deinen "Blick aufs Wesentliche" abstellen sondern eher sagen, dass du durch die breite Aubildung schnell das Big Picture überblickst aber auch in der Lage bist, dich in Details einzuarbeiten. Hier bietet sich dann der Aufhänger, exemplarisch die SAP/ Excel-Analyse zu platzieren.
  7. In deinem letzten Absatz (3+4) fängst du die beiden inhaltlich am wichtigsten Sätze mit "Meine" an. Das würde ich umformulieren. Die genutzten Anwendungen würde ich wieder streichen - sie sollten ja im CV aufgeführt sein.
  8. Den Satz zu deinem Eintrittstermin beenden.
  9. Die Schlussformulierung etwas persönlicher gestalten, z.B. "Ich freue mich, in einem persönlichen Gespräch mehr über Sie und ihr Team/ Abteilung/... zu erfahren."
  10. Insgesamt dringend Interpunktionen, Grammatik, Ausdruck überarbeiten (lassen)
antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Faustregel: Alles was im CV rauszulesen ist, gehört nicht ins Anschreiben.

antworten
WiWi Gast

Kurzer Check meines Anschreibens

Also ich kann das aus meiner Praktikantenpraxis aus Industrieunternehmen nicht soo ganz nachvollziehen. Wenn man zu fancy klingen will, denken sich 35h Brigit und Frank eher "was ist das für eine trompete". Für UB aber sicher ok!

Das Anschreiben haben wir meist nur überflogen im Prinzip kaum relevant für die Einladung, ein paar Sachen müssen halt stimmen.

  1. Wenn man sich zb. für ne stelle bei der VW Bank bewirbt, dann sollte man nicht die Marke Volkswagen ständig loben, sondern auf die Bank eingehen.
  2. Falls man vorher Mathe/Informatik studiert hat und man sich im Controlling bewirbt, dann sollte wenigstens eine grundlegende Motivation zu erkennen sein. Alles andere sieht eher nach breit gestreut aus.
  3. keine groben Fehler machen
  4. vor allem an OP: schreib lieber nur 5. Sätze. Dein Roman ist wirklich langweilig.

bester tipp: versetz dich in die lage der abteilung und frag, was du am liebsten lesen würdest!

antworten

Artikel zu Bewerbungscheck

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Erwartungen an den Lebenslauf im internationalen Vergleich

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Auch wenn die Ansprüche an den Lebenslauf von Land zu Land unterschiedlich sein mögen – in einem Punkt sind sich Personalverantwortliche weltweit einig: Bei einem schlechten Lebenslauf ist die Absage vorprogrammiert. Jeder zweite Recruiter sortiert in Deutschland beispielsweise einen Lebenslauf mit Rechtschreibfehlern sofort aus.

Bewerbungsfehler - Rechtschreibung mangelhaft

Auf einem kleinen, blauen Schild steht der weiße Buchstabe: B.

Die mit Abstand häufigsten Bewerbungsfehler sind heute Tipp- und Grammatikfehler. Weitere gängige Makel sind ein nicht personalisiertes Anschreiben oder ein falscher Firmenname im Anschreiben. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone Studie zum Rekrutierungsprozess.

Erfolgreich bewerben nach dem Studium mit dem perfekten Lebenslauf

Examen: Erfolgreich bewerben mit dem perfekten Lebenslauf

Bewerbungen ermöglichen Arbeitssuchende, dem potenziellen Arbeitgeber die eigenen Qualifikationen und Kompetenzen näherzubringen. Der Lebenslauf ist dabei das A und O der Bewerbung. Er wird als Erstes betrachtet und entscheidet darüber, ob die weiteren Unterlagen überhaupt gesichtet werden. Doch auch wenn von diesem Dokument die gesamte berufliche Zukunft abhängt, wird die Erstellung eines Lebenslaufes in Schule und Studium kaum behandelt. Einige Tipps helfen dabei, sich nach dem Studium mithilfe des Lebenslaufes den Traumjob zu angeln.

Bewerbungen besser anonym bearbeiten

Zwei Knoblauchzehen.

Mit der Anonymisierung von Bewerbungsverfahren kann unbewusster oder bewusster Diskriminierung erfolgreich entgegengewirkt werden. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Schwache Lebensläufe in Bewerbungen vieler Führungskräften

Eine Klingel mit leicht grünem Hintergrund und de, Wort Chefetage.

Deutsche Spitzenkräfte präsentieren sich in ihren Bewerbungsunterlagen unerwartet schlecht. Das bestätigen Personalprofis im Expertengespräch mit Experteer. Drei Viertel der Lebensläufe besitzen deutlichen Verbesserungsbedarf und etwa die Hälfte fällt schlichtweg durch.

Bewerber zeigen lieber ihr Gesicht

Trotz jahrelanger intensiver Diskussion um das AGG und der aktuellen Initiative zur anonymen Bewerbung halten die meisten Jobsucher/-innen hartnäckig an einer Bewerbung mit Foto fest. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de.

Ehrlich im Lebenslauf währt am längsten

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Eine Online-Umfrage des Karriereportals Monster ergab, dass sich 85 Prozent der Deutschen im Lebenslauf strikt an die Fakten halten. Ausführliche Informationen zur professionellen Gestaltung von Bewerbungsunterlagen gibt es auf monster.de.

Anonyme Bewerbungen sollen Chancengleichheit erhöhen

Zwei Knoblauchzehen.

Alexander soll es nicht leichter haben als Ahmet, und wenn Aishe besser ausgebildet ist als Anna, soll sie künftig auch die Stelle bekommen: Anonyme Lebensläufe sollen die Chancengleichheit von Bewerbern erhöhen.

Antworten auf Kurzer Check meines Anschreibens

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Bewerbungscheck

Weitere Themen aus Bewerbungsanschreiben