DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsanschreibenAnschreiben

Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Hallo,

wie formuliert ihr dass bei euren Bewerbungen? Ich finde dies ist mit Absrand der schwierigste Teil. Man bewirbt sich meiner Meinung nach weil man die Stellenanzeige interessant findet, das Unternehmen ist doch erstmal zweitrangig.

Ich möchte es vermeiden zu schleimig rüber zu kommen aber ich bekomme es irgendwie nicht hin.

Beispielsweise habe ich gerade einige Stellenangebote rausgesucht u.a. von der DKMS, Aldi und Rheinenergie

Ja und jetzt? ich bewerbe mich dort weil mir die Stellenanzeigen zusagen. Was soll ich denn jetzt schreiben?

DKMS: Sie retten Menschenleben, sie setzen sich für andere ein, sie sind eine globale Organisation

Aldi: Sie sind Marktführer unter den Discountern, ich kaufe selbst bei Ihnen ein, Sie stehen für ein Top Preis/Leistungsverhältnis

Rheinenergie: Sie sind die Nr. 1 der Energieversorger im Rheinland...

Ich habe auch eine Stellenanzeige eines kleinen, unbekannten Unternehmens. Da finde ich es noch schwieriger weil es eben nicht bekannt ist. Dort würde ich einfach schreiben das mich das Unternehmen nach Recherche etc anspricht und ich die Produkte/Dienstleistungen interessant finde.

Wie macht ihr das denn so?

antworten
WiWi Gast

Re: Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Ich schreibe jeweils immer nur kurz in einem Satz in 2-3 Schlagwörtern warum mich gerade das Unternehmen anspricht: Internationalität, Wachstum, Branche, Produkte, Weiterbildungsmöglichkeiten usw.
Warum mich gerade dieses Stellenangebot, also das Aufgabenspektrum reizt, beschreibe ich genauer. Man kann auf einer Seite Anschreiben nicht einen ganzen Absatz zum Unternehmen machen, finde ich.

antworten
WiWi Gast

Re: Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Ich würde empfehlen, auf der Seite zu gucken, wofür das Unternehmen bzgl. Mission, Philosophie und Unternehmenskultur steht. Bei einigen lässt sich da was gutes finden (z.B. bei EY der Einsatz bei Entrepreneurship, wenn du auf sowas stehst, oder bei Capgemini deren Fokus auf Digital Transformation, wenn dich Internet, etc. interessieren, oder bei Google das allgemeine Arbeitsumfeld und die "Googliness", mit der du dich potentiell sehr stark identifizieren kannst). Bei denen, wo das nicht der Fall ist, würde ich, wie mein Vorposter, ebenso sehr allgemein argumentieren - Internationalität, Größe des Unternehmens, Produkt oder Service, Branche, etc... Auch "Schleimen" ist meiner Meinung nach ok, solange es stimmt und sachlich ist. In einer Bewerbung an Google habe ich z.B. davon geschrieben, dass ich die hohe Qualität der Produkte und die Vielfalt des Portfolios sehr beeindruckend finde, was nunmal stimmt.

Wenn das nicht passt: auch wenn du hier schreibst, dass es dir nur um die Stellenanzeige geht, sollte es ja trotzdem ein paar Eckpunkte geben, wieso du dich gerade bei diesen Unternehmen auf solche Stellen bewirbst. Hast du zum Beispiel Erfahrung als Marktleiter bei REWE, dann schreib von deiner bisherigen Erfahrung in deren Branche und dass du diese bei Aldi erweitern willst. Bei Rheinenergie kannst du dazu schreiben, dass dich die Energiebranche sehr interessiert. Muss alles nix großes sein. Sollte natürlich alles so halbwegs stimmen und im VG auch gebackt werden können.

Falls dir sogar das fehlt und dir nichts dazu einfällt, würde ich mir überlegen, ob die Stelle überhaupt was für dich ist und ob nicht eine Stelle in einer anderen, besser passenden Industrie im selben Fachbereich eher passt. Dann stellt sich mir nämlich die Frage, ob du dort wirklich arbeiten möchtest, wenn du dich nicht einmal mit der Industrie anfreunden kannst.

antworten
WiWi Gast

Re: Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Halte ich für unsinnig.
Oft passt die Stelle so gut, dass ich schon garnicht mehr weiß, was ich am Ende schreiben soll.
Weil ja mein ganzes Anschreiben klar macht wieso ich so gut zu dem Unternehmen passe. Dann noch eine Erklärung zu finden "wieso ausgerechnet das Unternehmen" kann sehr schwer sein.

Ich versuche mich dann auf Projekte zu beziehen oder erkläre an der Stelle meinen Branchenwechseln.

Lounge Gast schrieb:

Falls dir sogar das fehlt und dir nichts dazu einfällt, würde
ich mir überlegen, ob die Stelle überhaupt was für dich ist
und ob nicht eine Stelle in einer anderen, besser passenden
Industrie im selben Fachbereich eher passt. Dann stellt sich
mir nämlich die Frage, ob du dort wirklich arbeiten möchtest,
wenn du dich nicht einmal mit der Industrie anfreunden kannst.

antworten
WiWi Gast

Re: Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Es kommt drauf an, wo Du Dich bewirbst.

Wenn ein Unternehmen über 100 Bewerbungen vorliegen hat, dann ist es extrem unwahrscheinlich, dass Anschreiben gelesen wird (höchstens 3 Zeile).

Komm einfach zur Sache bei der Formulierung.

Schreib von Anfang an, was Du kannst und warum Du der richtige Mann bzw. die richtige Frau bist.

LG.

antworten
WiWi Gast

Re: Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Du kannst dich auf das Unternehmen beziehen, wenn du es kennst. Wenn nicht, eher auf die Position - nichts nervt mehr als Geblubber "wollte schon immer bei Mustertech GmbH".. Also lieber "sehe meine Stärken in der Organisation und der Kommunikation, deswegen bin ich als Projektmanager richtig und würde das gerne ab morgen bei Ihnen im Haus machen."

antworten

Artikel zu Anschreiben

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Die individuelle Bewerbung 3: Bewerbungsanschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Ein stimmiges Bewerbungsanschreiben überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr ein Bewerbungsanschreiben hinbekommt, das eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Die individuelle Bewerbung 4: Schlüsselsignale im Anschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Die individuelle Bewerbung 5: Beispielanschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Die Schlüsselsignale - das Erfolgsgeheimnis eines Anschreibens

Eine runde Lichtspirale.

Neben dem Inhalt werden durch die Wahl der Worte entscheidende Signale im Bewerbungsanschreiben ausgesendet. Ob ein Bewerber Kunden- und Zielorientierung, Eigeninitiative oder Entschlusskraft mitbringt, steht im Anschreiben meist zwischen den Zeilen.

Das Anschreiben

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Wie sollte ein Anschreiben aufgebaut sein und welche Fragen sind zu beantworten? Was zeichnet ein gutes Anschreiben aus?

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Erwartungen an den Lebenslauf im internationalen Vergleich

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Auch wenn die Ansprüche an den Lebenslauf von Land zu Land unterschiedlich sein mögen – in einem Punkt sind sich Personalverantwortliche weltweit einig: Bei einem schlechten Lebenslauf ist die Absage vorprogrammiert. Jeder zweite Recruiter sortiert in Deutschland beispielsweise einen Lebenslauf mit Rechtschreibfehlern sofort aus.

Bewerbungsfehler - Rechtschreibung mangelhaft

Auf einem kleinen, blauen Schild steht der weiße Buchstabe: B.

Die mit Abstand häufigsten Bewerbungsfehler sind heute Tipp- und Grammatikfehler. Weitere gängige Makel sind ein nicht personalisiertes Anschreiben oder ein falscher Firmenname im Anschreiben. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone Studie zum Rekrutierungsprozess.

Bewerbungen besser anonym bearbeiten

Zwei Knoblauchzehen.

Mit der Anonymisierung von Bewerbungsverfahren kann unbewusster oder bewusster Diskriminierung erfolgreich entgegengewirkt werden. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Antworten auf Interesse an Unternehmen in Anschreiben begründen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu Anschreiben

Weitere Themen aus Bewerbungsanschreiben