DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgesprächInterview

Optimal vorbereitet aufs Bewerbungsgespräch

Die beste Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch und vermeidbare Fehler im Bewerbungsgespräch.

 

Bewerbungsgespräch - optimal vorbereitetEin Bewerbungsgespräch gibt es in mehreren Arten, z.B.:

 

Gemeinsam ist jedem Bewerbungsgespräch das Folgende: Eure Gesprächspartner wollen etwas über euch herausfinden, und dazu sind ihnen viele (nicht alle) Mittel recht. Euch gegenüber sitzten im Bewerbungsgespräch Stellvertreter des Unternehmens, bei denen ihr euch bewerbt. Sie stehen in der Pflicht, im Bewerbungsgespräch die geeignetsten Praktikanten oder Mitarbeiter für eine Stelle zu ermitteln:

All das sind Fragen, die im Bewerbungsgespräch für ein Unternehmen eine große Rolle spielen.

  1. Seite 1: Bewerbungsgespräch - Arten
  2. Seite 2: Bewerbungsgespräch - Auftreten
  3. Seite 3: Bewerbungsgespräch - Arbeitgeber prüfen
  4. Seite 4: Bewerbungsgespräch - Die Serie

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Test bei Plus

ich habe am 17.02.09 test bei plus
vll sehen wir und dort

antworten
Kalle23

Re: Test bei Plus

Moin.
Hat jemand einen Test beim 2. Gespräch für das Trainee Programm absolvieren müssen ? Oder gab es gar keinen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Test bei Plus

Hallo habe morgen meine Test bei Plus in Bottrop muss nioch jemand hin? Oder kann mir jemand nochj Tipps geben ich bin echt nervös...

antworten
WiWi Gast

Re: Test bei Plus

nichts für ungut, aber wenn du im Gespräch irgendwas in die Richtung "Ich brauch den Job" sagst verbaust du dir alle Chancen.

antworten
WiWi Gast

Re: Test bei Plus

Hey was kommt im eignugstest bei plus vor?weiss das jemand??muss am freitag zum eignungstestt bitte rettet mich :S

antworten
WiWi Gast

Test bei Plus

Hallo ich soll laut Bezirksleitung in der 1. Einstellungstestrunde von Plus dabei sein. Kann mir jemand sagen was ungefähr drin vor kommt? Bitte m Antworten. Ich brauch den Job

antworten
WiWi Gast

Re: Optimal vorbereitet aufs Bewerbungsg

*quote*
Re: Optimal vorbereitet aufs Bewerbungsg
Hallo!

Es wird ein Diktat gemacht. Rechenaufgaben müssen gelöst werden (Klasse 9 Realschule), Zusammengehörigkeiten bzw. Überbegriffe müssen gefunden werden. z.B. Vorgabe: Brot, Käse, Wurst, aus den Begriffen: Wald, Lebensmittel, Möbel suchst du dir den richtigen Begriff

Verwechselst du das nicht mit einem idiotentest?

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Interview

Weiteres zum Thema Bewerbungsgespräch

Beliebtes zum Thema Bewerbung

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Feedback +/-

Feedback