DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenBewerbungsberater

Preiswerte Sonderausgabe: Das Hesse/Schrader Bewerbungshandbuch

Alles, was man für ein erfolgreiches Berufsleben wissen muss. - Die Bewerbungs-»Bibel« ist zurzeit als preiswerte Sonderausgabe bei Amazon erhältlich.

Bewerbungshandbuch Hesse Schrader
Die Bewerbungsratgeber des Teams Hesse/Schrader sind Bestseller: Sie verkaufen sich zu Hunderttausenden. Nicht ohne Grund: Sie sind eben das Beste, was man auf diesem Gebiet bekommt. In punkto Differenziertheit und Praxisorientiertheit suchen Hesse/Schrader-Ratgeber ihresgleichen. Gut schreiben können die beiden Berliner Psychologen obendrein.

Ihr 500-seitiges »Bewerbungshandbuch«, kürzlich überarbeitet und derzeit in einer günstigen Sonderausgabe bei Amazon zu erstehen, ist eine Synthese aus den zahlreichen Publikationen des Duos. Auch wenn diese Bewerbungs-»Bibel« ein weites Spektrum von Lesern anspricht, genügt der Band aufgrund seiner Materialfülle allen Ansprüchen an einen Job-Ratgeber für Hochschulabsolventen.
  1. Seite 1: Synthese aus zahlreichen Publikationen
  2. Seite 2: Vielzahl von Materialien
  3. Seite 3: Aus dem Inhalt
  4. Seite 4: Fazit

Im Forum zu Bewerbungsberater

2 Kommentare

Interview Vorbereitung

WiWi Gast

Hallo zusammen, wie bereitet Ihr euch auf IB/M&A Interviews vor? Gibt es neben dem gängigen Quellen(Rosenbaum, BIWS, WSO, Squeaker) weitere Insidertipps?

2 Kommentare

Re: Jefferies M&A Interview

WiWi Gast

Hi Leute, habe demnächst ein paar nterviews bei Jefferies mit Analysten und wollte fragen ob jemand schonmal bei denen den Bewerbungsprozess durchlaufen hat, und mir ein paar Sachen bezüglich Inter ...

10 Kommentare

Seltsame Formulierungen

WiWi Gast

Hallo, ich bin nach vielen Jahren aus einem mittelständischen Unternehmen ausgetreten, wobei meine Kündigung ziemlich persönlich genommen wurde (bei dieser Firma kündigt man nicht einfach...) und d ...

2 Kommentare

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast

Würde mich über eure Einschätzung zu folgendem Arbeitszeugnis freuen. Insgesamt kann ich wahrscheinlich zufrieden sein. aber sind manche Formulierungen nicht etwas komisch? Vielen Dank! x hatte ...

2 Kommentare

als was bewirbt man sich bei Takko

WiWi Gast

hi ich wollte mal wisse wie der Satz zu ende geht: Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als..........

4 Kommentare

Rothschild London 2018 Super Day, AC

WiWi Gast

Hallo, wurde noch jemand zum AC in London eingeladen für das SA Programm 2018? Bzw. hat jemand Erfahrungen? Danke im Voraus.

3 Kommentare

Vorstellungsgespräch in Liechtenstein

Fluptoris

Servus an alle, ich habe folgende Frage: Ich habe mich in Liechtenstein auf zwei Stellen beworben. Resonanz super. Wurde zweimal zu einem Telefoninterview eingeladen. Das erste Gespräch zu der S ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bewerbungsberater

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback