DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenBewerbungstipps

Bewerbungstipps

Bewerbungstipps von Personalvermittlung.de

Eine professionelle Bewerbung mit den entsprechenden Unterlagen ist der
erste Einstieg, um den gewünschten Job bei einem entsprechenden Unternehmen zu finden. Der nachfolgende Punkteplan mit Tips zur Bewerbung zeigt, was bei jeder Bewerbung berücksichtigt werden sollten.

1. Wir leben mittlerweile in einer Digitalen Welt. Es finden sich mehr Stellenangebote im Internet als in der örtlichen Tageszeitung. Deshalb muss die Bewerbung auch digital sein. Nur noch in Ausnahmefällen verlangen Firmen schriftliche Bewerbungsunterlagen.

2. Eine Onlinebewerbung spart Geld und Zeit. Es muss keine Bewerbungsmappe gekauft und kein Geld für Zeugniskopien und Porto ausgeben werden. Zudem lässt sich die Bewerbung rund um die Uhr abschicken. Selbst das Bewerbungsfoto kann beliebig oft verwendet werden.

3. Alle Bewerbungsaktivitäten müssen archiviert werden. In einem dafür angelegten Excel Dokument sollte festgehalten werden, wann man sich bei welcher Firma beworben hat, wie die Firma auf die Bewerbung reagiert hat und ggf. wann eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erfolgt ist. So behält man die Übersicht und hat einen Nachweis für die Steuererklärung bzw. falls erforderlich für das Jobcenter oder die Arbeitsagentur.

4. Jede Stellenanzeige aus dem Internet auf die man sich bewirbt, sollte ausgedruckt werden. Vom Zeitpunkt der Absendung der Bewerbung bis zur Einladung zum Vorstellungsgespräch vergehen in der Regel einige Wochen. Wer die Stellenanzeige Wochen später noch einmal abrufen möchten, findet diese in der Internetsuchmaschine häufig nicht mehr, weil die meisten Firmen die Stellenanzeigen aus dem Netz nehmen, wenn die Bewerbungsfrist abgelaufen ist.

5. Viele Firmen nennen eine Bewerbungsfrist, bis zu der die Bewerbung einzureichen ist. Diese Frist ist unbedingt einzuhalten und als Deadline zu betrachten. Später eingehende Bewerbungsunterlagen wird eine Firma nicht mehr berücksichtigen. Ist keine Bewerbungsfrist angegeben, gilt der Grundsatz sich so schnell wie möglich zu bewerben.

6. In der Kürze liegt die Würze. Kein Personalchef hat Zeit sich durch seitenlange Bewerbungsunterlagen zu lesen. Deshalb sollten Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf nur jeweils eine DIN A 4 Seite umfassen.

7. Im Bewerbungsanschreiben ist die Quelle anzugeben, wo das Stellenangebot gefunden wurde. Zudem müssen die Motivation (Bewerbungsgrund) geschildert und die persönlichen Soft Skills positiv darstellen werden. Dabei sollten die Soft Skills mit den im Anforderungsprofil genannten Merkmalen übereinstimmen. Der Arbeitgeber muss überzeugt werden, dass man der richtige Kandidat für die ausgeschriebene Position ist.

8. Personalchefs lesen den Lebenslauf von hinten nach vorne. Keinen Personalchef interessiert es, wer in welche Grundschule gegangen ist, wohl aber wo man derzeit arbeiten. Deshalb erleichtert es dem Personalchef die Arbeit, wenn der Lebenslauf nach dem amerikanischem Prinzip geschrieben ist, also von der Gegenwart in die Vergangenheit.

9. Es sollten nur die Schul- , Arbeits- bzw. Weiterbildungszeugnisse der letzten 10 Jahre für die Bewerbungsunterlagen eingescannt und danach in das PDF-Format gebracht werden. Falls die Zeugnisse zu umfangreich sind, sollten die Unterlagen anschließend noch gezippt werden, um die Dateigröße zu minimieren.

10. Bei allem was geschrieben wird, sollte man bei der Wahrheit bleiben. Eine Lücke im Lebenslauf ist vor allem keine Schande (z.B. Arbeitslosigkeit), wenn belegt wird, dass diese Zeit für eine Weiterbildung genutzt wurde.

11. Es sollte nur ein aktuelles Bewerbungsfoto verwendet werden. Viele Fotografen bieten mittlerweile Bewerbungsfotos als CD an, was ideal für eine Onlinebewerbung ist, den dann ist das Foto bereits im richtigen Format.

12. Wer sich unsicher ist, sollte die Bewerbung von einer Person des Vertrauens gegenlesen lassen und sich vor dem Absenden der Unterlagen ein Feedback einholen.

13. Besondere Beachtung erfordert die äußere Form (gleiche Schriftgröße, Absätze). In den für die Textverarbeitung und den E-Mailversand eingesetzten Programmen sollte daher unbedingt die Rechtschreibüberprüfung aktiviert werden.

Viel Erfolg bei der Bewerbung wünscht Personalvermittlung.de!

Im Forum zu Bewerbungstipps

2 Kommentare

Interview Vorbereitung

WiWi Gast

Hallo zusammen, wie bereitet Ihr euch auf IB/M&A Interviews vor? Gibt es neben dem gängigen Quellen(Rosenbaum, BIWS, WSO, Squeaker) weitere Insidertipps?

10 Kommentare

Seltsame Formulierungen

WiWi Gast

Hallo, ich bin nach vielen Jahren aus einem mittelständischen Unternehmen ausgetreten, wobei meine Kündigung ziemlich persönlich genommen wurde (bei dieser Firma kündigt man nicht einfach...) und d ...

2 Kommentare

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast

Würde mich über eure Einschätzung zu folgendem Arbeitszeugnis freuen. Insgesamt kann ich wahrscheinlich zufrieden sein. aber sind manche Formulierungen nicht etwas komisch? Vielen Dank! x hatte ...

2 Kommentare

als was bewirbt man sich bei Takko

WiWi Gast

hi ich wollte mal wisse wie der Satz zu ende geht: Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als..........

4 Kommentare

Rothschild London 2018 Super Day, AC

WiWi Gast

Hallo, wurde noch jemand zum AC in London eingeladen für das SA Programm 2018? Bzw. hat jemand Erfahrungen? Danke im Voraus.

3 Kommentare

Vorstellungsgespräch in Liechtenstein

Fluptoris

Servus an alle, ich habe folgende Frage: Ich habe mich in Liechtenstein auf zwei Stellen beworben. Resonanz super. Wurde zweimal zu einem Telefoninterview eingeladen. Das erste Gespräch zu der S ...

2 Kommentare

Bewerbungsanschreiben - Feedback

WiWi Gast

Hallo, es wäre schön, ein kleines Feedback für das Bewerbungsanschreiben zu bekommen, sodass ich es gegebenenfalls noch optimieren kann: Sehr geehrter Herr ... , bereits während meines Praktik ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bewerbungstipps

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Bewerbungsknigge - So macht man vieles richtig

Die letzte mündliche Prüfung ist geschafft, die Party zu Ehren von Abschluss und neuem Lebensabschnitt wurde rauschend gefeiert. Nun beginnt die Suche nach einem passenden Job. Da jedes Jahr sehr viele Absolventen auf den Arbeitsmarkt drängen, gilt es, sich bei den bevorstehenden Bewerbungen zu profilieren. Was Akademiker dabei im Hinterkopf haben sollten: Was einmal im Internet kursiert, kann später bei potenziellen Arbeitgebern landen. Auch wenn Facebook und Co. beliebte Kontaktoptionen darstellen, ist hier Diskretion die beste Strategie. Partybilder daher nur an echte Freunde schicken.

Initiativbewerbung

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Wer auf der Suche nach einer neuen Anstellung ist, steht zunächst vor der Herausforderung, eine gute, schriftliche Bewerbung zu formulieren, auf die hoffentlich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch folgt. Nimmt ein Personaler eine Bewerbung in die Hand, sollte diese ihn auf den ersten Blick davon überzeugen, dass sie es Wert ist, gelesen zu werden. Dazu müssen Bewerber bestimmte Formalitäten einhalten und versuchen, sich mit kleinen Besonderheiten erfolgreich von ihren Mitbewerbern abzuheben.

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback