DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenBewerbungstipps

Der ideale Bewerber von heute

Persönlichkeitsfaktoren werden als Einstellungskriterien immer wichtiger. An der International Business School (IBS) in Lippstadt-Bad Waldliesborn werden die Studenten konsequent auf die Karriere vorbereitet.

Eine Frau mit langen Haaren schaut in die Kamera.

Gutes Zeugnis als Eintrittskarte?
Was braucht der ideale Bewerber heute eigentlich? Charme, Charisma, reichlich Ego und die Eins vor dem Komma?

Wo jeder kleiner Spalt der Persönlichkeit spätestens im Assessment Center genauestens durchleuchtet wird, bleibt die Frage, wie wichtig überhaupt noch die Dinge sind, die schwarz auf weiß auf dem Papier stehen: Zeugnisse und Noten. Nur ein erstes Auswahlkriterium, um unter die ersten zehn zu kommen, während es dann nach der ersten Hürde eigentlich um ganz andere Sachen geht?

An der International Business School, die als private Alternative zur Universität Internationale Betriebswirte der unterschiedlichsten Fachrichtungen ausbildet, wird auf beide Faktoren gleichermaßen Wert gelegt: Fachwissen und die Persönlichkeitskriterien. „Die Absolventen haben nach dem sechssemestrigen Studium in der Regel ein kompaktes Fachwissen gepaart mit praktischer Intelligenz“, so Dr. Matthias Zünkler, Studienleiter der IBS in Lippstadt-Bad Waldliesborn. „Außerdem legen wir großen Wert auf Teamarbeit, auf moderne Technologien und auf Fremdsprachen. Der Einsatz von Laptops im Unterricht ist ebenso selbstverständlich wie Unterricht im Fach Rhetorik oder wie Auslandspraktika. So lernen unsere Studenten das Rüstzeug, auf das es bei Bewerbungen im späteren Berufsleben ankommt“, ist Dr. Zünkler überzeugt.

  1. Seite 1: Gutes Zeugnis als Eintrittskarte?
  2. Seite 2: Wen Unternehmen suchen
  3. Seite 3: Informationen zur IBS

Im Forum zu Bewerbungstipps

1 Kommentare

Bewertung Zwischenzeugnis - Bitte um Einschätzung

WiWi Gast

Hallo, könnte jemand versuchen mein Zwischenzeugnis zu entschlüsseln? Auf den ersten Blick sieht für mich in Ordnung aus, aber ich will sicher sein...Einzige was mir nicht gefällt ist die Tatsache, da ...

2 Kommentare

Frage Vorstellungsgespräch: Wie würden Sie Budget verteilen?

WiWi Gast

Hallo zusammen! Ich befinde mich gerade in der Bewerbungsphase. Jetzt hatte ich schon zwei Vorstellungstermine, in dem die fast gleiche Frage gestellt wurde und ich nicht genau weiß, was die Beste ...

5 Kommentare

Unterscheidungsmerkmal?

WiWi Gast

Oftmals hört man, dass man sich bei einer Bewerbung oder allgemein bei der Jobsuche von andern unterscheiden soll/sollte/muss. Was ist das Merkmal, welches euch von den anderen unterscheidet? Sind ...

4 Kommentare

Bloomberg Market Concepts (BMC) Certificate

WiWi Gast

Hi, habe im Auslandssemester die Möglichkeit, kostenlos das Bloomberg Market Concepts (BMC) Certificate zu machen. Kommt das in der Bewerbung für Stellen, in denen Bloomberg relevant ist, gut an od ...

3 Kommentare

Interview Vorbereitung

WiWi Gast

Hallo zusammen, wie bereitet Ihr euch auf IB/M&A Interviews vor? Gibt es neben dem gängigen Quellen(Rosenbaum, BIWS, WSO, Squeaker) weitere Insidertipps?

4 Kommentare

Re: Jefferies M&A Interview

WiWi Gast

Hi Leute, habe demnächst ein paar nterviews bei Jefferies mit Analysten und wollte fragen ob jemand schonmal bei denen den Bewerbungsprozess durchlaufen hat, und mir ein paar Sachen bezüglich Inter ...

10 Kommentare

Seltsame Formulierungen

WiWi Gast

Hallo, ich bin nach vielen Jahren aus einem mittelständischen Unternehmen ausgetreten, wobei meine Kündigung ziemlich persönlich genommen wurde (bei dieser Firma kündigt man nicht einfach...) und d ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bewerbungstipps

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Bewerbungsknigge - So macht man vieles richtig

Die letzte mündliche Prüfung ist geschafft, die Party zu Ehren von Abschluss und neuem Lebensabschnitt wurde rauschend gefeiert. Nun beginnt die Suche nach einem passenden Job. Da jedes Jahr sehr viele Absolventen auf den Arbeitsmarkt drängen, gilt es, sich bei den bevorstehenden Bewerbungen zu profilieren. Was Akademiker dabei im Hinterkopf haben sollten: Was einmal im Internet kursiert, kann später bei potenziellen Arbeitgebern landen. Auch wenn Facebook und Co. beliebte Kontaktoptionen darstellen, ist hier Diskretion die beste Strategie. Partybilder daher nur an echte Freunde schicken.

Initiativbewerbung

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Wer auf der Suche nach einer neuen Anstellung ist, steht zunächst vor der Herausforderung, eine gute, schriftliche Bewerbung zu formulieren, auf die hoffentlich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch folgt. Nimmt ein Personaler eine Bewerbung in die Hand, sollte diese ihn auf den ersten Blick davon überzeugen, dass sie es Wert ist, gelesen zu werden. Dazu müssen Bewerber bestimmte Formalitäten einhalten und versuchen, sich mit kleinen Besonderheiten erfolgreich von ihren Mitbewerbern abzuheben.

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback