DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenStellenanzeigen

Stellenanzeigen richtig nutzen

Bei der Bewerbung auf ein Jobinserat ist die Konkurrenz groß. Wer eine Stellenanzeige gründlich auswertet, gewinnt eine perfekte Grundlage für das Anschreiben und hat die Chance, sich von den Mitbewerbern abzuheben.

Ein weißes Fenster mit blau karierter Gardiene und dem hinter der Scheibe schräg hängendem Schild: Staff only.

Stellenanzeigen richtig nutzen
Die Antwort auf eine Stellenanzeige ist die häufigste Form der Bewerbung und mit Abstand die ineffizienteste, denn: Ein in einem überregionalen Medium geschaltetes Inserat bedeutet fast immer große Konkurrenz. Deshalb ist es immens wichtig, Stellenanzeigen gründlich zu lesen und richtig zu interpretieren. Zudem sollten alle Möglichkeiten einer zusätzlichen Profilierung genutzt werden, um sich von den Mitbewerbern abzuheben.

Stellenanzeigen sind die Visitenkarte eines Unternehmens - Größe und Gestaltung der Anzeige geben Aufschluss darüber, wieviel ein Unternehmen in die Rekrutierung eines neuen Mitarbeiters zu investieren bereit ist. Grundsätzlich gilt: Je aufwändiger das Stelleninserat, desto anspruchsvoller und desto höher dotiert ist der Job.

Darüber hinaus lohnt immer ein Blick auf die Formulierungen: Die Sprache einer Stellenanzeige kann Aufschluss über den Umgangston im Unternehmen geben.
 

  1. Seite 1: Stellenanzeigen richtig nutzen
  2. Seite 2: Der Aufbau einer Stellenanzeige
  3. Seite 3: Die Stellenanzeige als Folie für das Anschreiben
  4. Seite 4: Bei manchen Anzeigen ist Vorsicht geboten

Im Forum zu Stellenanzeigen

4 Kommentare

Sortiert nach Relevanz

WiWi Gast

Also wer seine umwelt so wenig durchschaut wirds schwer haben im jobaltag.

8 Kommentare

Sicheres Auftreten

WiWi Gast

Mir hilft es einen Fahrplan für alles aufzustellen und im Kopf zuhaben und dann einen Schritt nach dem anderen abgehen. Ansonsten gehört das zum Leben. Ich habe mir angewöhnt zu meinem gelegentlich Un ...

3 Kommentare

Jobbeschreibung: Ab Sofort

WiWi Gast

Schreib lieber Deinen gewünschten Eintrittstermin. Dann erwähnst Du kurz im Klammer, dass ein früherer Eintrittstermin nach Absprache möglich ist.

7 Kommentare

Lügen in der Stellenbeschreibung

WiWi Gast

"Die Fluktuation im Unternehmen ist sehr hoch und ich habe mir sagen lassen, dass über die Hälfte der Kündigungen darauf zurückzuführen sind, dass sowohl in der Stellenbeschreibung als auch im Vo ...

2 Kommentare

Angabe "Expected Travel" in Stellenanzeigen

WiWi Gast

Vermutlich wirst du je nach Projekt 4 Tage auf Reisen oder (fast) ausschließlich im Büro sein

4 Kommentare

Stellen mit unrealistischen Ansprüchen?

WiWi Gast

Wie es die Vorschreiber schon sagten :Man kann sich vieles wünschen, aber bekommen wird man das (in der Regel) auch als Unternehmen nicht. Sich gut verkaufen ist das A und O. Lass dich von sowas nicht ...

1 Kommentare

Stelle mit Perspektive Teamleitung

WiWi Gast

Hallo zusammen, hat sich jemand schon mal auf eine Stelle mit z. B. "Perspektive Teamleitung" beworben. Hat sich das als Verarsche rausgestellt, oder war an der Perspektive was dran. Was fü ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Stellenanzeigen

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback