DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenStellenanzeigen

Unternehmen tragen in Stellenanzeigen zu dick auf

Flunkern erlaubt? - Budgetverantwortung, abwechslungsreiches Aufgabengebiet, Überstundenausgleich - um den Wunschkandidaten für ihr Unternehmen zu finden, neigen Personalverantwortliche oft zu Übertreibungen.

Unternehmen tragen in Stellenanzeigen zu dick auf
Düsseldorf, 25.08.2005 (ots) - Bei mehr als der Hälfte aller Bewerber haben sich Jobs, die ihnen in Stellenanzeigen oder Vorstellungsgesprächen als so attraktiv präsentiert wurden, in der Realität oft als herbe Enttäuschung entpuppt. Weitere 39 Prozent der Bewerber haben diese enttäuschende Erfahrung auch gemacht, wenngleich es bei ihnen eher die Ausnahme war. Lediglich bei 10 Prozent der Kandidaten hielt der Job, was er versprach. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der europäischen Jobbörse StepStone, die unter mehr als 8.600 Jobsuchenden in acht Ländern Europas durchgeführt wurde.

Noch öfter als in Deutschland erleben die Kandidaten in Frankreich (58 Prozent), dass sich ihr neuer Job ganz anders gestaltet, als ihnen im Vorfeld versprochen wurde. Nur bei fünf Prozent wurden die anstehenden Aufgaben durch die Personalverantwortlichen nicht beschönigt. Ähnlich in den Niederlanden: Eine realitätsnahe Beschreibung des zu erwartenden Aufgabenfeldes wurde nur sieben Prozent der niederländischen Arbeitnehmer gegeben.

Deutlich bessere Erfahrungen haben die dänischen Arbeitnehmer gemacht: Hier spielen die Arbeitgeber offensichtlich mit offenen Karten - nur bei 35 Prozent der Kandidaten hat sich die neue Stelle als Enttäuschung erwiesen. Und auch die norwegischen Unternehmen bleiben bei der Präsentation einer zu besetzenden Stelle eher bei der Wahrheit. Immerhin hat knapp ein Drittel der Beschäftigten es bislang noch nicht erlebt, dass eine Position schön geredet wurde.

An der Umfrage auf den Internetseiten von StepStone in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Italien, Belgien, Holland und Frankreich haben sich insgesamt 8.611 Besucher beteiligt.

Im Forum zu Stellenanzeigen

8 Kommentare

Sicheres Auftreten

WiWi Gast

Hi, ich lese immer wieder in Stellenbeschreibungen die Anforderung "Sicheres Auftreten". Aus Praktika weiß ich, dass genau das mein Problem sein könnte: solange ich nicht wirklich fit in ei ...

3 Kommentare

Jobbeschreibung: Ab Sofort

WiWi Gast

Hi, wenn ich mich auf eine Stelle in einem relativ großen Unternehmen bewerbe und in der Ausschreibung steht "Einstieg ab sofort möglich", macht dann eine Bewerbung für einen Einsteig im Ju ...

7 Kommentare

Lügen in der Stellenbeschreibung

WiWi Gast

Hallo, ich habe mir dieses Wochenende etwas Zeit damit vertrieben, Stellenanzeigen meines Unternehmens zu durchstöbern und musste feststellen, dass völlig bewusst extrem gelogen wird. Flexible Arbeits ...

2 Kommentare

Angabe "Expected Travel" in Stellenanzeigen

kramer222

Hallo Zusammen! Weiß jemand was man zu erwarten hat wenn man eine Angabe wie: Expected Travel: 0 - 80% in einer Anzeige z.B. bei SAP findet? Wäre es nicht klüger einen Durchschnittswert zu nennen ...

4 Kommentare

Stellen mit unrealistischen Ansprüchen?

WiWi Gast

Ich bin nach meinem Bachelor (Schwerpunkt : Dienstleistungsmanagement & E-Commerce) im technischen "Vertrieb" tätig (TFT-Displays für Automotive). Ich bin kein Vertriebsingenieur oder ei ...

1 Kommentare

Stelle mit Perspektive Teamleitung

WiWi Gast

Hallo zusammen, hat sich jemand schon mal auf eine Stelle mit z. B. "Perspektive Teamleitung" beworben. Hat sich das als Verarsche rausgestellt, oder war an der Perspektive was dran. Was fü ...

3 Kommentare

Was bedeutet dieser Passus in der Stellenanzeige?

WiWi Gast

Hallo Ich bin gerade am Bewerbungen schreiben und lese in einer Stellenanzeige, dass das Aufgabengebiet bzw. das Thema in der Branche sehr breit gefächert ist, weswegen man jemanden sucht, der sich & ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Stellenanzeigen

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback