DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsunterlagenDaimler

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Hallo zusammen,

ich habe eine Zusage von der Daimler AG für eine unbefristete Stelle (EG12) und überlege gerade, wie sicher meine zukünftige Position angesichts der derzeitigen Entwicklung beim Daimler Konzern ist (Schadensersatzansprüche in Mrd-Höhe; neuer CEO, der 10k Stellen abbauen möchte etc.). Ich werde vermutlich im Mai/Juni beginnen und habe danach auch noch 6 Monate Probezeit vor mir. Mache ich mir unnötig Gedanken, dass ich evtl. doch noch vom Stellenabbau betroffen sein kann und hierdurch kurzfristig gekündigt werde? Ich habe aktuell noch weitere sehr interessante Alternativen zum Jobeinstieg, aber Daimler ist mein absoluter Traum und defintiv meine erste Wahl. Die jüngsten News und Entwicklungen haben mich aber leicht verunsichert.

Also: Soll ich einfach bei Daimler einsteigen, da ich vom sehr wahrscheinlichen zukünftigen Einstellungsstopp/Stellenabbau noch nicht betroffen sein werde?

antworten
MBMC

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Ich würde mir aktuell keine Sorgen machen, Stichwort ZuSi 2030.

WiWi Gast schrieb am 20.04.2019:

Hallo zusammen,

ich habe eine Zusage von der Daimler AG für eine unbefristete Stelle (EG12) und überlege gerade, wie sicher meine zukünftige Position angesichts der derzeitigen Entwicklung beim Daimler Konzern ist (Schadensersatzansprüche in Mrd-Höhe; neuer CEO, der 10k Stellen abbauen möchte etc.). Ich werde vermutlich im Mai/Juni beginnen und habe danach auch noch 6 Monate Probezeit vor mir. Mache ich mir unnötig Gedanken, dass ich evtl. doch noch vom Stellenabbau betroffen sein kann und hierdurch kurzfristig gekündigt werde? Ich habe aktuell noch weitere sehr interessante Alternativen zum Jobeinstieg, aber Daimler ist mein absoluter Traum und defintiv meine erste Wahl. Die jüngsten News und Entwicklungen haben mich aber leicht verunsichert.

Also: Soll ich einfach bei Daimler einsteigen, da ich vom sehr wahrscheinlichen zukünftigen Einstellungsstopp/Stellenabbau noch nicht betroffen sein werde?

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Sozialverträglich = Fluktuation die nicht kompensiert wird. Daher ok eG 12 ist wahrscheinlich nicht mechatroniker sondern Innendienst dennnoch sind die Zeiten von Disney ig Metall bald vorbei

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Kommt auf deine Alternativen an. Hatte neulich auch die Option zwischen Daimler und einen anderen Konzern in der Region Stuttgart.

Aus dem Grund, den du beschrieben hast, hab ich mich gegen Daimler entschieden. Hätte ich allerdings ein schlechteres anderes Angebot (also schlechterer AG) gehabt, wäre ich ohne zu zögern zu Daimler.

Du unterschreibst ja keinen Vertrag auf Lebenszeit und eine Erfahrung dort ist sicher gut (auch wenn niemand weiß, wie es Daimler in 10 Jahren geht).

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Kommt auf deine Alternativen an. Hatte neulich auch die Option zwischen Daimler und einen anderen Konzern in der Region Stuttgart.

Aus dem Grund, den du beschrieben hast, hab ich mich gegen Daimler entschieden. Hätte ich allerdings ein schlechteres anderes Angebot (also schlechterer AG) gehabt, wäre ich ohne zu zögern zu Daimler.

Du unterschreibst ja keinen Vertrag auf Lebenszeit und eine Erfahrung dort ist sicher gut (auch wenn niemand weiß, wie es Daimler in 10 Jahren geht).

Wie du richtig erkannt hast, komme ich ebenfalls aus Stuttgart. Meine Alternativen sind Bosch und Porsche. Ich habe aktuell das Problem (ja ich weiß ist ein Luxusproblem in diesem Fall) bei allen drei eine Zusage zu haben.

Allerdings ist das bei Daimler fachlich genau das, was ich mir gewünscht habe. Außerdem ist der Chef bei Daimler sehr sympathisch, nett und hatte bei den Gesprächen das meiste Interesse an meiner Person gezeigt. Die Location ist ebenfalls richtig cool. Die potentiellen Arbeitsstellen bei den anderen beiden Unternehmen sind zwar auch sehr interessant und ich könnte mir das auch gut vorstellen, driftet aber schon ein bisschen von meinem anvisierten "Berufswunsch" ab. Bei Porsche sieht die aktuelle Lage aber wohl auch nicht besser aus. Da ist man bei Bosch wohl am "sichersten", was den zukünftigen Arbeitsplatz angeht. Daimler ist vom Brand her auch für mich eindeutig Nummer 1 und ich kann mich am meisten damit identifizieren.

Naja... Ich hab's mir jetzt nochmal überlegt und mache mir wohl einfach zu viele Gedanken. Werde zu Daimler gehen.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Geh zu Daimler.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

"Stellenabbau" bei Daimler & Co. heißt immer erstmal das Renteneintritte nicht nachbesetzt werden bzw. Leute mit fürstlichen Abfindungen in den Vorruhestand geschickt werden (Potential für 20/30.000 MA im 5 Jahresturnus).

Und selbst wenn es dich in 10 Jahren erwischen sollte, dann bist du Mitte/Ende 30.... Go for it!

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Das Leben ist stets gefährlich und endet immer tödlich.

Wer bietet Dir denn aktuell mehr (Gehalt & Arbeitsplatzsicherheit)?

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

"Stellenabbau" bei Daimler & Co. heißt immer erstmal das Renteneintritte nicht nachbesetzt werden bzw. Leute mit fürstlichen Abfindungen in den Vorruhestand geschickt werden (Potential für 20/30.000 MA im 5 Jahresturnus).

Und selbst wenn es dich in 10 Jahren erwischen sollte, dann bist du Mitte/Ende 30.... Go for it!

Und wenn es in 5 Jahren ist, ist es eigentlich eh Zeit für einen Wechsel und du kannst dir gleich nen vernünftiges Haus leisten.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Als Mann zu Daimler nur, wenn die Frauenquote im Bereich schon erfüllt ist. Oder wenn man keine Aufstiegsambitionen hat und langfristig mit EG15 zurechtkommt.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Für mich wäre Bosch die erste Wahl. Bester Ruf in der Region und höhere Entgeltgruppen.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Kommt auf deine Alternativen an. Hatte neulich auch die Option zwischen Daimler und einen anderen Konzern in der Region Stuttgart.

Aus dem Grund, den du beschrieben hast, hab ich mich gegen Daimler entschieden. Hätte ich allerdings ein schlechteres anderes Angebot (also schlechterer AG) gehabt, wäre ich ohne zu zögern zu Daimler.

Du unterschreibst ja keinen Vertrag auf Lebenszeit und eine Erfahrung dort ist sicher gut (auch wenn niemand weiß, wie es Daimler in 10 Jahren geht).

Wie du richtig erkannt hast, komme ich ebenfalls aus Stuttgart. Meine Alternativen sind Bosch und Porsche. Ich habe aktuell das Problem (ja ich weiß ist ein Luxusproblem in diesem Fall) bei allen drei eine Zusage zu haben.

Allerdings ist das bei Daimler fachlich genau das, was ich mir gewünscht habe. Außerdem ist der Chef bei Daimler sehr sympathisch, nett und hatte bei den Gesprächen das meiste Interesse an meiner Person gezeigt. Die Location ist ebenfalls richtig cool. Die potentiellen Arbeitsstellen bei den anderen beiden Unternehmen sind zwar auch sehr interessant und ich könnte mir das auch gut vorstellen, driftet aber schon ein bisschen von meinem anvisierten "Berufswunsch" ab. Bei Porsche sieht die aktuelle Lage aber wohl auch nicht besser aus. Da ist man bei Bosch wohl am "sichersten", was den zukünftigen Arbeitsplatz angeht. Daimler ist vom Brand her auch für mich eindeutig Nummer 1 und ich kann mich am meisten damit identifizieren.

Naja... Ich hab's mir jetzt nochmal überlegt und mache mir wohl einfach zu viele Gedanken. Werde zu Daimler gehen.

Bosch find ich auch sehr gut.
Hab einen Freund und ein Familienmitglied, die dort in den Bereichen KI bzw. Fahrassistenzsysteme arbeiten und die Tätigkeiten sind echt interessant.

Aber mit Daimler machst du mittelfristig definitiv nichts falsch.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Daimler wird zur Holding. Lese mal, was das bedeutet. Schau mal, wie der Konzern in wenigen Monaten schon aussehen wird.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Gibt auch andere Branchen ich würde die Auto Industrie und Zulieferer aktuell eher meiden . Bin selbst erst im März von Auto zu einer Versicherung gegangen

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Versicherung !!!!!!!! Lach der war gut

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Gibt auch andere Branchen ich würde die Auto Industrie und Zulieferer aktuell eher meiden . Bin selbst erst im März von Auto zu einer Versicherung gegangen

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Gibt auch andere Branchen ich würde die Auto Industrie und Zulieferer aktuell eher meiden . Bin selbst erst im März von Auto zu einer Versicherung gegangen

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

Was hat man den für Alternativen als Maschinenbauer?

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Was hat man den für Alternativen als Maschinenbauer?

Tüv

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Für mich wäre Bosch die erste Wahl. Bester Ruf in der Region und höhere Entgeltgruppen.

Komme selbst aus der Region Stuttgart und kenne persönlich bei allen drei Firmen Ingenieure. Von Bosch hört man nur Gutes, bei Daimler hört man eher kritische Stimmen. Ich kann den guten Ruf von Bosch zu 100% bestätigen.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Gibt auch andere Branchen ich würde die Auto Industrie und Zulieferer aktuell eher meiden . Bin selbst erst im März von Auto zu einer Versicherung gegangen

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

Was hat man den für Alternativen als Maschinenbauer?

Bosch, bauen ja alles mögliche, nicht nur Automotive.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Hab ich auch gedacht! Gibt wohl nix pleitigeres als versicherungen.

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Versicherung !!!!!!!! Lach der war gut

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Gibt auch andere Branchen ich würde die Auto Industrie und Zulieferer aktuell eher meiden . Bin selbst erst im März von Auto zu einer Versicherung gegangen

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Von der Brand her sind Porsche, Daimler und Bosch alle auf dem selben Level. Würde einfach die Stelle nehmen, die inhaltlich am besten passt und das scheint bei dir ja Daimler zu sein.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Gibt auch andere Branchen ich würde die Auto Industrie und Zulieferer aktuell eher meiden . Bin selbst erst im März von Auto zu einer Versicherung gegangen

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Deutschland lebt und stirbt mit der Autoindustrie...

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

ich würde auf jeden Fall auch andere Regionen in Erwägung ziehen wenn Du Bedenken hast. Nicht alle Regionen leben und sterben mit der Autoindustrie.

Was hat man den für Alternativen als Maschinenbauer?

Wozu? Die deutsche Autoindustrie wird nicht sterben, woran auch? An einem Unternehmen, was bis jetzt 3 Modelle auf dem Markt hat, Produktionszahlen nicht einhält, Qualitätsprobleme hat und noch nie schwarze Zahlen geschrieben hat?

Als Ingenieur sitzt du da sicher im Sattel und selbst wenn nimmst du dir die fürstliche Abfindung und gut ist.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 20.04.2019:

Hallo zusammen,

ich habe eine Zusage von der Daimler AG für eine unbefristete Stelle (EG12) und überlege gerade, wie sicher meine zukünftige Position angesichts der derzeitigen Entwicklung beim Daimler Konzern ist (Schadensersatzansprüche in Mrd-Höhe; neuer CEO, der 10k Stellen abbauen möchte etc.). Ich werde vermutlich im Mai/Juni beginnen und habe danach auch noch 6 Monate Probezeit vor mir. Mache ich mir unnötig Gedanken, dass ich evtl. doch noch vom Stellenabbau betroffen sein kann und hierdurch kurzfristig gekündigt werde? Ich habe aktuell noch weitere sehr interessante Alternativen zum Jobeinstieg, aber Daimler ist mein absoluter Traum und defintiv meine erste Wahl. Die jüngsten News und Entwicklungen haben mich aber leicht verunsichert.

Also: Soll ich einfach bei Daimler einsteigen, da ich vom sehr wahrscheinlichen zukünftigen Einstellungsstopp/Stellenabbau noch nicht betroffen sein werde?

Fluktuation bei Daimler liegt jährlich bei 4-5% und das umgerechnet auf 283.000 Mitarbeiter sind das schon über 11.000 MA die ganz natürlich die Firma verlassen. Also kein Grund zur Sorge (zumindest in naher Zukunft) vor Stellenbau.
Ich habe schon Praktika bei Daimler und Bosch gemacht und mir hat Daimler bedeutend besser gefallen. Hatte das Gefühl, das Unternehmen ist offener für neues und irgendwie agiler als Bosch. Aber das ist auch einfach krass abhängig von Bereich und Abteilung.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Hi,

bei mir sieht es ähnlich wie beim Threadersteller aus. Ich habe meinen Vertrag bei der DAG unterschrieben und fange ab Juli an. Allerdings bekomme ich immer mehr Zweifel, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist. Die aktuellen News über Daimler beunruhigen mich sehr. Heute ist die Hauptversammlung und man hört ja raus, dass Daimler massiv und v.a. in der Verwaltung einsparen wird. Ich werde eine Controlling-Stelle antreten und habe ehrlich gesagt Angst, dass ich während der Probezeit wegen den Sparmaßnahmen gekündigt werde. Ich habe ebenfalls attraktive Angebote von anderen Unternehmen, aber Daimler ist mein absoluter Traum und ich würde am liebsten hier anfangen..

Ist eine betriebsbedingte Kündigung aufgrund der aktuellen Entwicklungen während der Probezeit zu befürchten oder mache ich mir unnötig Stress?

Danke und LG

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 22.05.2019:

Hi,

bei mir sieht es ähnlich wie beim Threadersteller aus. Ich habe meinen Vertrag bei der DAG unterschrieben und fange ab Juli an. Allerdings bekomme ich immer mehr Zweifel, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist. Die aktuellen News über Daimler beunruhigen mich sehr. Heute ist die Hauptversammlung und man hört ja raus, dass Daimler massiv und v.a. in der Verwaltung einsparen wird. Ich werde eine Controlling-Stelle antreten und habe ehrlich gesagt Angst, dass ich während der Probezeit wegen den Sparmaßnahmen gekündigt werde. Ich habe ebenfalls attraktive Angebote von anderen Unternehmen, aber Daimler ist mein absoluter Traum und ich würde am liebsten hier anfangen..

Ist eine betriebsbedingte Kündigung aufgrund der aktuellen Entwicklungen während der Probezeit zu befürchten oder mache ich mir unnötig Stress?

Danke und LG

Was sind denn deine Alternativen? Wenn du keine gleichwertige Alternative hast, wäre es doch sinnlos abzulehnen. Für den aus meiner Sicht unwahrscheinlichen Fall, dass du gekündigt wirst, kannst du doch immer noch wechseln.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 22.05.2019:

Hi,

bei mir sieht es ähnlich wie beim Threadersteller aus. Ich habe meinen Vertrag bei der DAG unterschrieben und fange ab Juli an. Allerdings bekomme ich immer mehr Zweifel, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist. Die aktuellen News über Daimler beunruhigen mich sehr. Heute ist die Hauptversammlung und man hört ja raus, dass Daimler massiv und v.a. in der Verwaltung einsparen wird. Ich werde eine Controlling-Stelle antreten und habe ehrlich gesagt Angst, dass ich während der Probezeit wegen den Sparmaßnahmen gekündigt werde. Ich habe ebenfalls attraktive Angebote von anderen Unternehmen, aber Daimler ist mein absoluter Traum und ich würde am liebsten hier anfangen..

Ist eine betriebsbedingte Kündigung aufgrund der aktuellen Entwicklungen während der Probezeit zu befürchten oder mache ich mir unnötig Stress?

Danke und LG

Was sind denn deine Alternativen? Wenn du keine gleichwertige Alternative hast, wäre es doch sinnlos abzulehnen. Für den aus meiner Sicht unwahrscheinlichen Fall, dass du gekündigt wirst, kannst du doch immer noch wechseln.

Alternative wäre Bosch. Aber ich kann mich mit Daimler viel mehr identifizieren und die Stelle passt fachlich auch viel besser als die bei Bosch. Das ist eine sehr schwierige Entscheidung für mich...

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 22.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.05.2019:

Hi,

bei mir sieht es ähnlich wie beim Threadersteller aus. Ich habe meinen Vertrag bei der DAG unterschrieben und fange ab Juli an. Allerdings bekomme ich immer mehr Zweifel, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist. Die aktuellen News über Daimler beunruhigen mich sehr. Heute ist die Hauptversammlung und man hört ja raus, dass Daimler massiv und v.a. in der Verwaltung einsparen wird. Ich werde eine Controlling-Stelle antreten und habe ehrlich gesagt Angst, dass ich während der Probezeit wegen den Sparmaßnahmen gekündigt werde. Ich habe ebenfalls attraktive Angebote von anderen Unternehmen, aber Daimler ist mein absoluter Traum und ich würde am liebsten hier anfangen..

Ist eine betriebsbedingte Kündigung aufgrund der aktuellen Entwicklungen während der Probezeit zu befürchten oder mache ich mir unnötig Stress?

Danke und LG

Was sind denn deine Alternativen? Wenn du keine gleichwertige Alternative hast, wäre es doch sinnlos abzulehnen. Für den aus meiner Sicht unwahrscheinlichen Fall, dass du gekündigt wirst, kannst du doch immer noch wechseln.

Alternative wäre Bosch. Aber ich kann mich mit Daimler viel mehr identifizieren und die Stelle passt fachlich auch viel besser als die bei Bosch. Das ist eine sehr schwierige Entscheidung für mich...

Bosch ist tatsächlich eine sehr starke und gleichwertige Alternative. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Ich kann dir nur sagen, dass ich persönlich zu Daimler würde wenn sowohl Unternehmen, als auch die Stelle besser passen.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 22.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.05.2019:

Hi,

bei mir sieht es ähnlich wie beim Threadersteller aus. Ich habe meinen Vertrag bei der DAG unterschrieben und fange ab Juli an. Allerdings bekomme ich immer mehr Zweifel, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist. Die aktuellen News über Daimler beunruhigen mich sehr. Heute ist die Hauptversammlung und man hört ja raus, dass Daimler massiv und v.a. in der Verwaltung einsparen wird. Ich werde eine Controlling-Stelle antreten und habe ehrlich gesagt Angst, dass ich während der Probezeit wegen den Sparmaßnahmen gekündigt werde. Ich habe ebenfalls attraktive Angebote von anderen Unternehmen, aber Daimler ist mein absoluter Traum und ich würde am liebsten hier anfangen..

Ist eine betriebsbedingte Kündigung aufgrund der aktuellen Entwicklungen während der Probezeit zu befürchten oder mache ich mir unnötig Stress?

Danke und LG

Was sind denn deine Alternativen? Wenn du keine gleichwertige Alternative hast, wäre es doch sinnlos abzulehnen. Für den aus meiner Sicht unwahrscheinlichen Fall, dass du gekündigt wirst, kannst du doch immer noch wechseln.

Alternative wäre Bosch. Aber ich kann mich mit Daimler viel mehr identifizieren und die Stelle passt fachlich auch viel besser als die bei Bosch. Das ist eine sehr schwierige Entscheidung für mich...
beschreibe mal die aufgabeninhalte.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Sorry, aber Arbeitsvertrag bei Daimler kommt was Jobsicherheit angeht direkt nach Verbeamtung. Bin seit 6 Jahren im Konzern und habe noch nie gehört das jemand in der Probezeit aus Betriebswirtschaftlichen Gründen entlassen wurde. Nichteinmal 2009 als Daimler ein krasses Liquiditätsproblem hatte.

Als erster Job ist es sicherllich nicht Verkehrt. Nach ein Paar Jahren kannst du dir ja nochmal überlegen ob du bei Daimler wirklich glücklich bist. Es ist halt ein Riesentanker mit Beamtenmentalität.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 27.07.2019:

Sorry, aber Arbeitsvertrag bei Daimler kommt was Jobsicherheit angeht direkt nach Verbeamtung. Bin seit 6 Jahren im Konzern und habe noch nie gehört das jemand in der Probezeit aus Betriebswirtschaftlichen Gründen entlassen wurde. Nichteinmal 2009 als Daimler ein krasses Liquiditätsproblem hatte.

Als erster Job ist es sicherllich nicht Verkehrt. Nach ein Paar Jahren kannst du dir ja nochmal überlegen ob du bei Daimler wirklich glücklich bist. Es ist halt ein Riesentanker mit Beamtenmentalität.

Hast du die letzten Jahre des Dieselgate verschlafen oder was? Absolute Jobsicherheit sieht ganz anders, zumal es sich auch noch um einen zyklischen Konzern handelt. Kannte jemand der musste mit einer 200k Abfindung gehen, hört sich viel an aber er hatte bereits dort über 300k Gehalt. Dachte auch sein Job wäre sicher.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Bosch zukunftssicherer als Daimler? Na ja, ich weiß nicht. Schau dir mal die Zahlen genau an. Bosch verdient fast nur im Automobilbereich Geld und sind daher vom Wandel Richtung E-Mobilität viel stärker betroffen.

Die Versuche andere Bereiche aufzubauen scheiterten oft (Photovoltaik, Windkraft). Packaging wird grad verkauft. KI ist der neue Hype, aber Bosch verdient noch keinen Cent mit KI Produkten. Die ganze Forschung wird noch vom Dieselgeschäft quer finanziert.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Wenn du dynamisch bist, dann lass die Finger von diesem Unternehmen. Beste Grüße, bewerbe mich gerade weg...

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 27.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2019:

Sorry, aber Arbeitsvertrag bei Daimler kommt was Jobsicherheit angeht direkt nach Verbeamtung. Bin seit 6 Jahren im Konzern und habe noch nie gehört das jemand in der Probezeit aus Betriebswirtschaftlichen Gründen entlassen wurde. Nichteinmal 2009 als Daimler ein krasses Liquiditätsproblem hatte.

Als erster Job ist es sicherllich nicht Verkehrt. Nach ein Paar Jahren kannst du dir ja nochmal überlegen ob du bei Daimler wirklich glücklich bist. Es ist halt ein Riesentanker mit Beamtenmentalität.

Hast du die letzten Jahre des Dieselgate verschlafen oder was? Absolute Jobsicherheit sieht ganz anders, zumal es sich auch noch um einen zyklischen Konzern handelt. Kannte jemand der musste mit einer 200k Abfindung gehen, hört sich viel an aber er hatte bereits dort über 300k Gehalt. Dachte auch sein Job wäre sicher.

Ne habe ich nicht. Guck dir VW an, wieder Rekordgewinne. Klar ist das eine zyklische Branche, aber das ist sie seit 130 Jahren. Ja absolut sicher ist der Job natürlich nicht, aber jetzt direkt vom Armageddonszenario auszugehen ist auch etwas unseriös. Aber ja, es besteht die Chance, dass die gesamte deutsche Autoindustrie pleite geht. Wenn man das für das wahtscheinlichste Szenarion hält, dann sollte man am besten auswandern, denn davon wären dann die gesamte deutsche Wirtschaft stark betroffen.

Und wenn man dynamisch ist und das auch unbedingt braucht, dann sollte man sich tatsächlich gut überlegen ob man bei Daimler anfängt. Ist echt eine Beamtenbude und dazu noch Schwäbisch geprägt und extrem Veränderungsresistent was die Unternehmenskultur angeht. Da wird viel mehr diskutiert als gemacht. Meistens so lange bis das Thema irrelevant wird.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Ich verstehe das Problem nicht. Was soll den schlimmstenfalls passieren? Dass du rausfliegst? Dann fängst du eben woanders an.

Du wirst ja da sowieso nicht bis zur Rente bleiben, sondern dich nach ein paar Jahren woanders bewerben/ein Headhunterangebot annehmen. Das macht man ja alleine schon dafür, um immer wieder schnell die nächste Karrierestufe zu erreichen.

Wenn du rausfliegst, bewirbst du dich eben ein bisschen früher woanders als geplant. Das Schlimmste, was aus meiner Sicht passieren kann, ist dass man eine zu kurze Frist bekommt. Man sollte sich ja dennoch die Zeit nehmen, strukturiert den Markt zu screenen, sich wirklich überall zu bewerben und alle Chancen abzuschöpfen. Dann hättest du ggf. ein paar Monate kein Einkommen oder ALG (aber während des Studiums hattest du ja auch 5 Jahre fast kein Einkommen :D).

Ehrlich, ich kann deine Befürchtungen beim besten Willen nicht nachvollziehen - obwohl ich von Natur aus eigentlich ein sehr ängstlicher Mensch bin. Entscheide nach Gehalt und Brand auf dem CV und vergiss die Befürchtungen.

antworten
WiWi Gast

Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 21.04.2019:

Kommt auf deine Alternativen an. Hatte neulich auch die Option zwischen Daimler und einen anderen Konzern in der Region Stuttgart.

Aus dem Grund, den du beschrieben hast, hab ich mich gegen Daimler entschieden. Hätte ich allerdings ein schlechteres anderes Angebot (also schlechterer AG) gehabt, wäre ich ohne zu zögern zu Daimler.

Du unterschreibst ja keinen Vertrag auf Lebenszeit und eine Erfahrung dort ist sicher gut (auch wenn niemand weiß, wie es Daimler in 10 Jahren geht).

Wie du richtig erkannt hast, komme ich ebenfalls aus Stuttgart. Meine Alternativen sind Bosch und Porsche. Ich habe aktuell das Problem (ja ich weiß ist ein Luxusproblem in diesem Fall) bei allen drei eine Zusage zu haben.

Allerdings ist das bei Daimler fachlich genau das, was ich mir gewünscht habe. Außerdem ist der Chef bei Daimler sehr sympathisch, nett und hatte bei den Gesprächen das meiste Interesse an meiner Person gezeigt. Die Location ist ebenfalls richtig cool. Die potentiellen Arbeitsstellen bei den anderen beiden Unternehmen sind zwar auch sehr interessant und ich könnte mir das auch gut vorstellen, driftet aber schon ein bisschen von meinem anvisierten "Berufswunsch" ab. Bei Porsche sieht die aktuelle Lage aber wohl auch nicht besser aus. Da ist man bei Bosch wohl am "sichersten", was den zukünftigen Arbeitsplatz angeht. Daimler ist vom Brand her auch für mich eindeutig Nummer 1 und ich kann mich am meisten damit identifizieren.

Naja... Ich hab's mir jetzt nochmal überlegt und mache mir wohl einfach zu viele Gedanken. Werde zu Daimler gehen.

Porsche ist definitiv die „sicherste“ Stelle der Drei, da Porsche eine andere Zielgruppe hat als Daimler. Es gibt immer Reiche welche viel Geld für einen Porsche ausgeben.

antworten

Artikel zu Daimler

Gratis-Musikdownload - Mercedes-Benz Mixed Tape 06

Ein Plattenspieler.

Alle acht Wochen stellt Mercedes-Benz 15 ausgesuchte Songs als »Mixed Tape« Compilation kostenlos zum Download zur Verfügung. Das zweite Online-Album für 2005 gibt es seit dem 22. März.

Gratis-Musikdownload von Mercedes-Benz

Ein Plattenspieler.

Alle acht Wochen stellt Mercedes-Benz 15 ausgesuchte Songs als »Mixed Tape« Compilation kostenlos zum Download zur Verfügung. Das erste Online-Album für 2005 gibt es seit dem 25. Januar.

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Erwartungen an den Lebenslauf im internationalen Vergleich

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Auch wenn die Ansprüche an den Lebenslauf von Land zu Land unterschiedlich sein mögen – in einem Punkt sind sich Personalverantwortliche weltweit einig: Bei einem schlechten Lebenslauf ist die Absage vorprogrammiert. Jeder zweite Recruiter sortiert in Deutschland beispielsweise einen Lebenslauf mit Rechtschreibfehlern sofort aus.

Bewerbungsfehler - Rechtschreibung mangelhaft

Auf einem kleinen, blauen Schild steht der weiße Buchstabe: B.

Die mit Abstand häufigsten Bewerbungsfehler sind heute Tipp- und Grammatikfehler. Weitere gängige Makel sind ein nicht personalisiertes Anschreiben oder ein falscher Firmenname im Anschreiben. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone Studie zum Rekrutierungsprozess.

Bewerbungen besser anonym bearbeiten

Zwei Knoblauchzehen.

Mit der Anonymisierung von Bewerbungsverfahren kann unbewusster oder bewusster Diskriminierung erfolgreich entgegengewirkt werden. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Schwache Lebensläufe in Bewerbungen vieler Führungskräften

Eine Klingel mit leicht grünem Hintergrund und de, Wort Chefetage.

Deutsche Spitzenkräfte präsentieren sich in ihren Bewerbungsunterlagen unerwartet schlecht. Das bestätigen Personalprofis im Expertengespräch mit Experteer. Drei Viertel der Lebensläufe besitzen deutlichen Verbesserungsbedarf und etwa die Hälfte fällt schlichtweg durch.

Bewerber zeigen lieber ihr Gesicht

Trotz jahrelanger intensiver Diskussion um das AGG und der aktuellen Initiative zur anonymen Bewerbung halten die meisten Jobsucher/-innen hartnäckig an einer Bewerbung mit Foto fest. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de.

Ehrlich im Lebenslauf währt am längsten

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Eine Online-Umfrage des Karriereportals Monster ergab, dass sich 85 Prozent der Deutschen im Lebenslauf strikt an die Fakten halten. Ausführliche Informationen zur professionellen Gestaltung von Bewerbungsunterlagen gibt es auf monster.de.

Antworten auf Aktueller Einstieg bei Daimler mit Risiken verbunden?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 37 Beiträge

Diskussionen zu Daimler

Weitere Themen aus Bewerbungsunterlagen