DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryATK

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

Hallo alle zusammen,

ich komme gerade aus einem Praktikum bei A.T. Kearney und habe jetzt am Ende ein "Angebot" bekommen, also nur noch Partner Interview und dann hätte ich den Job. Muss vorher nur noch meine Master Arbeit fertig schreiben.

Jetzt würde mich interessieren, wie ihr ATK im Vergleich zu den anderen Beratungen seht (ich weiß, es ist kein McKinsey oder BCG), also v.a. Roland Berger, Oliver Wyman, Strategy& und Big 4 Consulting.

Das Praktikum hat mir zwar sehr gut gefallen und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dort auch zu arbeiten, allerdings habe ich jetzt auch einige "negative" Sachen gelesen, dass es ATK nicht so gut geht und sie ja auch in Frankfurt und Stuttgart die Büros geschlossen haben. Während internen Präsentationen hörte sich das mit Wachstum alles sehr positiv an, aber vielleicht hat jemand da eine etwas neutralere Sicht, da im Unternehmen selbst während Präsentationen für Neueinsteiger ja nicht direkt die größten Probleme genannt werden. Mein Take-Away war nur, dass man enorm stark wächst und wieder deutlich besser in der DACH Region dasteht, als noch vor ein paar Jahren.
Vielleicht hat ja jemand eine Meinung zu dem ganzen.

Vielleicht nochmal zu meinem Hintergrund und warum ich diese Frage stelle:
Ich habe keinen klassischen BWL / VWL Hintergrund, sondern habe Biochemie studiert. Während meines Bachelors habe ich zwar auch "Praktika" gemacht, allerdings war das in meinem Fall Arbeit im Labor der Uni. Namen wie ATK, McKinsey oder PwC habe ich zwar mal gehört und auf Flyern gesehen, allerdings konnte ich das nie wirklich zuordnen. Erst während des Masters habe ich die praktische Welt außerhalb des Labors "kennengelernt" durch ein Startup Praktikum im Bereich der Biochemie. Einer der Gründer war ehemaliger Berater bei ATK und hat mir empfohlen, mich dort zu bewerben und mit mir auch ein paar Cases geübt. Ich habe mich also nie wirklich mit anderen Beratungen auseinandergesetzt, bin mir aber jetzt ziemlich sicher, dass ich in diesem Bereich erstmal Erfahrung sammeln möchte und möchte mich natürlich nun informieren.

Danke schonmal für die Hilfe

antworten
WiWi Gast

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

ATK ist innerhalb der T2 wahrscheinlich die schwächste Brand und auch am kleinsten. Wenn es dir im Praktikum aber gut gefallen hat, sehe ich nichts was zwingend gegen einen Einstieg sprechen würde. Du wirst ja viel besser wissen, wie da aktuell die Stimmung ist. Wenn es wirklich schlecht wäre, hättest du das auch als Prakti mitbekommen.

antworten
WiWi Gast

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

ATK ist innerhalb der T2 wahrscheinlich die schwächste Brand und auch am kleinsten. Wenn es dir im Praktikum aber gut gefallen hat, sehe ich nichts was zwingend gegen einen Einstieg sprechen würde. Du wirst ja viel besser wissen, wie da aktuell die Stimmung ist. Wenn es wirklich schlecht wäre, hättest du das auch als Prakti mitbekommen.

Stimmt so nicht, international ist die Brand von ATK wohl von allen T2 Beratungen am stärksten, vielleicht ein bisschen schwächer als OW. Sie haben einen höheren Umsatz als Berger und Strategy&, also so klein sind sie auch nicht. In Deutschland sind sie natürlich ein bisschen schwächer.

antworten
WiWi Gast

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

ATK ist innerhalb der T2 wahrscheinlich die schwächste Brand und auch am kleinsten. Wenn es dir im Praktikum aber gut gefallen hat, sehe ich nichts was zwingend gegen einen Einstieg sprechen würde. Du wirst ja viel besser wissen, wie da aktuell die Stimmung ist. Wenn es wirklich schlecht wäre, hättest du das auch als Prakti mitbekommen.

Stimmt so nicht, international ist die Brand von ATK wohl von allen T2 Beratungen am stärksten, vielleicht ein bisschen schwächer als OW. Sie haben einen höheren Umsatz als Berger und Strategy&, also so klein sind sie auch nicht. In Deutschland sind sie natürlich ein bisschen schwächer.

antworten
WiWi Gast

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

ATK ist innerhalb der T2 wahrscheinlich die schwächste Brand und auch am kleinsten. Wenn es dir im Praktikum aber gut gefallen hat, sehe ich nichts was zwingend gegen einen Einstieg sprechen würde. Du wirst ja viel besser wissen, wie da aktuell die Stimmung ist. Wenn es wirklich schlecht wäre, hättest du das auch als Prakti mitbekommen.

This^

Kann natürlich sein, dass es dir bei anderen Beratungen auch gefallen würde, ist aber dann ein typischer Fall von "Katze im Sack kaufen" und ATK als Name auf dem Lebenslauf verschließt dir auch keine Türen falls du später doch wechseln wollen solltest.

antworten
WiWi Gast

A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

Bewerb dich unbedingt bei McK. Die lieben Quereinsteiger ohne Wiwi/Ing/Info Background

antworten

Artikel zu ATK

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Globaler Ideenwettbewerb »Falling Walls Lab« für wissenschaftlichen Nachwuchs

Ideenwettbewerb  wissenschaftlichen Nachwuchs

Das Falling Walls Lab, eine globale Veranstaltungsreihe der Falling Walls Foundation und A.T. Kearney, fördert seit 2011 den interdisziplinären Austausch von Ideen zwischen Nachwuchswissenschaftlern und Jungunternehmern aus aller Welt.

A.T. Kearney sucht beste Bachelorarbeiten beim »Studienpreis Wirtschaft 2013«

Eine Reihe von etwa dreißig Medallien die an blauweißen Bändern nebeneinander hängend in der Sonne glänzen.

Bereits zum dritten Mal schreibt die Unternehmensberatung A.T. Kearney den „Studienpreis Wirtschaft“ aus. Er richtet sich an Masterstudenten aller Fachrichtungen der Hochschulen in Berlin und Hamburg. Gesucht werden herausragende Arbeiten mit wirtschaftlichem Bezug, die im Jahr 2012 verfasst wurden.

A.T. Kearney verleiht »Studienpreis Wirtschaft 2012«

Studienpreis Wirtschaft 2012

Die Unternehmensberatung A.T. Kearney hat die besten Bachelor-Arbeiten von Berlin und Hamburg ausgezeichnet. Gewonnen hat unter den Berliner Einreichungen die Studentin Li Chuang von der TU Berlin mit ihrer Arbeit über den Vergleich von Technologien zum Transport von Strom – vor allem aus erneuerbaren Energien – über große Distanzen.

Recruiting-Workshop "Appetit auf Morgen"

Frühstück mit Obst, Brot und Kaffee.

"Appetit auf Morgen – Nachhaltige Strategien für die Nahrungsmittel-industrie" ist der Titel des diesjährigen Recruiting-Workshops der Top-Managementberatung A.T. Kearney. Bewerbungsschluss ist der 18. November 2010.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

Antworten auf A.T. Kearney im Vergleich zu anderen Beratungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu ATK

Weitere Themen aus Consulting & Advisory