DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryEnglisch

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Autor
Beitrag
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Fange bald im Advisory-Bereich einer Big4 an. Meine Englisch-Kenntnisse wurden im VG nur in einem Nebensatz erfragt.

Wie sieht die Praxis aus? Muss ich "fließend" vom ersten Tag an sprechen können?

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Fange bald im Advisory-Bereich einer Big4 an. Meine Englisch-Kenntnisse wurden im VG nur in einem Nebensatz erfragt.

Wie sieht die Praxis aus? Muss ich "fließend" vom ersten Tag an sprechen können?

Kommt auf den Bereich & Kunden an vielleicht am ersten Tag vielleicht nie.

Ich habe mittlerweile ein paar Firmen durch Englisch wird meist nicht mehr geprüft das wird als selbstverständlich angesehen.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Hallo,

Ich war selbst im Audit bei Big4 bei einem internationalen Konzern zum prüfen (ich weiß, nochmal was anderes). Aber bei mir war es so, dass ich höchstens mal Berichte bzw. Auditor Reports auf Englisch lesen und zusammenfassen musste bzw. selten auch mal eine E-Mail auf Englisch schreiben.
Da kann man aber dann immer noch einen aus dem Team fragen, ob er nochmal drüberschauen will, das nimmt dir keiner übel.
Selbst die Manager in meinem Team haben zum Teil sauschlechtes Englisch gesprochen.

Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass im Advisory die Praktikanten auf irgendwelche englischsprachigen Kunden losgelassen werden.

Finde das grundsätzlich immer übertrieben diese Aussage mit "fließend Englisch". Hier in Deutschland sprechen wirklich nur die wenigsten grammatikalisch richtiges, perfekt ausgesprochenes, fließendes Englisch. Aber nur meine Meinung.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Ups, hast ja gar nicht geschrieben ob du Praktikant bist. Naja, trotzdem denke ich gilt meine Aussage auch mehr oder weniger für Berufsanfänger.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Keine Sorge, wenn du nicht viel mit internationale Unternehmen zu tun hast. Die Englisch-Kenntnisse meiner Kollegen sind durchmischt von fließend bis Mittelstufe B2 (Schulenglisch, 2-3 Semester 2 Stunden pro Woche, kein Ausland).

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Also Advisory kanns schon sein, dass du auch bei englischsprachigen Kunden eingesetzt wirst. ich persönlich würde da nicht jmd fragen, ob er meine mails korrektur lesen kann. ein englisch auf so einem niveau sollte schon sitzen

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Also Advisory kanns schon sein, dass du auch bei englischsprachigen Kunden eingesetzt wirst. ich persönlich würde da nicht jmd fragen, ob er meine mails korrektur lesen kann. ein englisch auf so einem niveau sollte schon sitzen

Bin im Advisory tätig (GB) und Englisch ist u.a. auch meine Muttersprache. Wenn bei uns jemand aus dem Ausland (z.B. Deutschland) anfängt werden im Vorfeld natürlich auch Erkundigungen eingeholt wie gut der Bewerber die englisch Sprache beherrscht. Das gilt sowohl für eine Festanstellung wie auch für ein Praktikum. Gerade einem Praktikanten nimmt man es bei uns aber nicht so übel, wenn er zu Anfang bei gewissen Dingen noch etwas Unterstützung benötigt. Das gibt sich mit der Zeit. Eine Mail sollte er aber schon "unfallfrei" schreiben können.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Mach dir keine Sorgen, deine Chefs können auch kein oder kein gutes Englisch. Ist mega peinlich, wenn ich mit meinem Partner in Meetings sitze und er versucht etwas auf Englisch zu erklaeren.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Wurde bei Deloitte Consulting im Bereich BI aufgrund meiner durchschnittlichen Englischkenntnisse abgelehnt, Argumentation war, dass ich am ersten Tag schon mit Muttersprachlern im Meeting sitzen könnte und da müsse englisch einfach Verhandlungssicher sitzen...

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Wurde bei Deloitte Consulting im Bereich BI aufgrund meiner durchschnittlichen Englischkenntnisse abgelehnt, Argumentation war, dass ich am ersten Tag schon mit Muttersprachlern im Meeting sitzen könnte und da müsse englisch einfach Verhandlungssicher sitzen...

Das ist Deloittes Verlust, wenn dein restliches Profils stimmt. BI sucht ja immer gute Leute. PWC, E&Y und KMPG nehmen bestimmt dich gerne. Alles Gute.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Ups, hast ja gar nicht geschrieben ob du Praktikant bist. Naja, trotzdem denke ich gilt meine Aussage auch mehr oder weniger für Berufsanfänger.

Hier der TE:
Ne ich werde als richtiger Consultant einsteigen... Habe auch noch 3 Monate Zeit, da ich erst in der Endphase des Studiums bin.

Mein Englisch ist jetzt nicht superschlecht, jedoch auf jeden Fall nicht perfekt fließend. Der Bereich hat vermutlich auch internationale Kunden... Hab nur kein Bock in der Probezeit wegen sowas rauszufliegen. Wie würdet ihr das Englisch noch ein bißchen auf Vordermann bringen? (Ausgenommen Serien)

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Bin bei einer Big4 im Consulting und Englisch ist sehr sehr wichtig. Haben zum einen Kollegen die kein Wort deutsch sprechen und zum anderen Kunden deren Konzernsprache englisch ist.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Das mit den hohen Anforderungen an den englisch Kenntnissen soll nur nach außen hin so wirken aber erstmal drin, merkst du wie schlecht die meisten Englisch sprechen. Mir als Muttersprachler sind manche essentielle Fehler sehr peinlich.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Ich habe bei den Big4 in Dland noch nie jemanden getroffen, der „hervorragend“/„sehr gut“ etc. Englisch gesprochen hat.
Ich hatte mir zuvor selbst sorgen gemacht, ob meine Kenntnisse ausreichen, aber ganz ehrlich...wie manche Manager Englisch sprechen ist schon etwas beschämend.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Habt ihr spezielle Tipps, um sich auf die Advisory-Tätigkeit in Bezug auf Englischkenntnisse vorzubereiten? Reichen z.B. Small-Talk-Vokabeln/Floskeln o. Ä.?

antworten
Ein KPMGler

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Naja nu, frag dich doch einfach mal:
wenn ich auf einem typischen deutsch-sprachigen Projekt bin und ich habe jemanden dabei, der auf Deutsch nur "Small-Talk-Vokabeln/Floskeln o. Ä." mitbringt: wie groß ist sein Mehrwert für Dein Projekt?

Genau. Sehr gering!

Versteht bitte einfach, dass Englisch einfach eine Commodity ist. Ja, leider auch eine Commodity, die selbst nicht alle über euch wirklich mitbringen, insbesondere die Partner der älteren Generationen. Das "entschuldigt" euch aber nicht von der de-facto-Verpflichtung, euch diese Commodity ASAP anzueignen.
Ihr müsst in der Lage sein, euren Job auf Deutsch wie auf Englisch durchzuführen.
Und ja, das ist schwer. Manchmal hat man Jahre ohne ein einziges Englisch-sprachiges Projekt, dann hat man wieder 5 Projekte hintereinander auf denen nur Englisch gesprochen wird.
Sprachen lernt man leider nur durch regelmäßige Anwenden. Also setzt euch der Fremdsprache aus, geht zum Beispiel zu irgendwelchen Englisch-sprachigen Meetups, sucht bewußt internationale Arbeitsgruppen, und und und.

WiWi Gast schrieb am 04.09.2019:

Habt ihr spezielle Tipps, um sich auf die Advisory-Tätigkeit in Bezug auf Englischkenntnisse vorzubereiten? Reichen z.B. Small-Talk-Vokabeln/Floskeln o. Ä.?

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Na klar neben den 50h/Woche die mit knapp 50k€ Sowieso schon lächerlich gering vergütet sind, setz ich mich dann in meiner Freizeit nochmal ein paar Stunden wöchentlich in englischsprachige meetups für den Fall dass in 3 Jahren mal ein internationales Projekt kommt.

antworten
Ein KPMGler

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Natürlich nicht, weil Du, wie dir ja bestimmt deine Eltern auch immer gesagt haben, immer nur für die Klassenarbeiten zur Schule gehst und nicht um etwas fürs Leben zu lernen.

Off-topic: 50hrs für 50kEUR ist worst-case szenario für das erste Jahr, da hab ich vor 13 Jahren mehr verdient. "in 3 Jahren" sieht es dann schon wieder ganz anders aus.
Hat aber nix mit der Sache zu tun.
Du verstehst einfach den Sinn von "Lernen" nicht.

WiWi Gast schrieb am 04.09.2019:

Na klar neben den 50h/Woche die mit knapp 50k€ Sowieso schon lächerlich gering vergütet sind, setz ich mich dann in meiner Freizeit nochmal ein paar Stunden wöchentlich in englischsprachige meetups für den Fall dass in 3 Jahren mal ein internationales Projekt kommt.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

WiWi Gast schrieb am 04.09.2019:

Na klar neben den 50h/Woche die mit knapp 50k€ Sowieso schon lächerlich gering vergütet sind, setz ich mich dann in meiner Freizeit nochmal ein paar Stunden wöchentlich in englischsprachige meetups für den Fall dass in 3 Jahren mal ein internationales Projekt kommt.

Schätz dich lieber glücklich, einen Job im Management Consulting, wenn auch "nur" bei einer Big4, zu bekommen OHNE perfektes Englisch zu sprechen - in 80 % der anderen Beratungen ist das ein Hygienefaktor ohne den du niemals einen Job bekommen wirst, ganz einfach. Was für eine Einstellung, unglaublich. Heutzutage ohne verhandlungssicherem Englisch einen gehobenen Management / Consulting Job zu wollen ist ein Witz - du bist in Bringschuld.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Ein KPMGler schrieb am 04.09.2019:

Natürlich nicht, weil Du, wie dir ja bestimmt deine Eltern auch immer gesagt haben, immer nur für die Klassenarbeiten zur Schule gehst und nicht um etwas fürs Leben zu lernen.

Off-topic: 50hrs für 50kEUR ist worst-case szenario für das erste Jahr, da hab ich vor 13 Jahren mehr verdient. "in 3 Jahren" sieht es dann schon wieder ganz anders aus.
Hat aber nix mit der Sache zu tun.
Du verstehst einfach den Sinn von "Lernen" nicht.

WiWi Gast schrieb am 04.09.2019:

Na klar neben den 50h/Woche die mit knapp 50k€ Sowieso schon lächerlich gering vergütet sind, setz ich mich dann in meiner Freizeit nochmal ein paar Stunden wöchentlich in englischsprachige meetups für den Fall dass in 3 Jahren mal ein internationales Projekt kommt.

Ich lernen nicht nur für die Klassenarbeit aber ich lebe auch nicht nur um zu arbeiten - zumindest nicht bei der Bezahlung. „Verhandlungssicheres“ Buisness-Englisch ist mMn auch nix was mir außerhalb des Berufes groß was bringt.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

@KPMGler bin auch bei KPMG advisory, mein englisch ist Mittelmäßig, brauche es aber ständig. Was meinst du mit meetups? Gibts sowas bei uns intern?

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Ich bin Director im Advisory einer Big4 - und ich setze Englisch als notwendige Bedingung voraus. Wir habe viele internationale Mandate sowie Kollegen im Team die kein Englisch sprechen. Ich gebe aber auch zu, dass a) mein Englisch bei Berufsstart (als C) auch nicht super war und b) es bei uns auch Kollegen gibt, die im Zweifel nie auf internationalen Projekten arbeiten. Lässt sich nicht pauschalisieren, gutes Englisch ist aber auf jeden Fall ein Asset.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

WiWi Gast schrieb am 04.09.2019:

Heutzutage ohne verhandlungssicherem Englisch einen gehobenen Management / Consulting Job zu wollen ist ein Witz - du bist in Bringschuld.

Ich hoffe euch ist klar, was verhandlungssicher wirklich bedeutet. Das bringt in Deutschland so gut wie keiner mit, selbst Muttersprachler scheitern nicht selten an entsprechenden Tests. Leider werden solche Begriffe mittlerweile extrem inflationär verwendet. Da wird geglaubt, nur weil man sich in einem internationalen Umfeld ohne Probleme einbringen kann, hatte das irgendwas mit verhandlungssicher zutun.
Ich selbst leite die letzten Jahre internationale SAP-Projekte, sprich die Einführung des Systems und die Modellierung der Prozesse im Unternehmen. Ich habe dabei mit vielen Nationalitäten zutun, mit Leuten von C-Level bis zum einfachen Buchhalter, ich halte Schulungen, versuche alle Beteiligten sinnvoll abzuholen und sie im Einführungsprozess gut einzubinden und zu unterstützen.
Ich behaupte einfach mal, ich habe was die Nutzung der englischen Sprache betrifft wahrscheinlich erheblich mehr Erfahrungen als die meisten hier, vor allem auch sehr wechselnde Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Leuten. Trotzdem würde ich nicht im Traum daran denken meine Englischkenntnisse als verhandlungssicher zu bezeichnen, das sind die bei Weitem nicht.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Verstehe deinen Punkt und das ehrt dich. Aber verhandlungssicher bedeutet lediglich, dass du in der Lage bist genau solche von Dir beschriebenen Tätigkeiten durchzuführen. Nicht mehr, nicht weniger.

Niemand wird verlangen, dass du sprichst wie ein Muttersprachler. Gehe auch davon aus dass du das eigentlich meinst. Aber verschiedene Dialekte zu verstehen, Verhandlungen/Workshops zu führen/leiten, on und off the Job dich auf Augenhöhe zu unterhalten ist genau das was man in der Businesswelt als verhandlungssicher beschreibt.

WiWi Gast schrieb am 07.09.2019:

Heutzutage ohne verhandlungssicherem Englisch einen gehobenen Management / Consulting Job zu wollen ist ein Witz - du bist in Bringschuld.

Ich hoffe euch ist klar, was verhandlungssicher wirklich bedeutet. Das bringt in Deutschland so gut wie keiner mit, selbst Muttersprachler scheitern nicht selten an entsprechenden Tests. Leider werden solche Begriffe mittlerweile extrem inflationär verwendet. Da wird geglaubt, nur weil man sich in einem internationalen Umfeld ohne Probleme einbringen kann, hatte das irgendwas mit verhandlungssicher zutun.
Ich selbst leite die letzten Jahre internationale SAP-Projekte, sprich die Einführung des Systems und die Modellierung der Prozesse im Unternehmen. Ich habe dabei mit vielen Nationalitäten zutun, mit Leuten von C-Level bis zum einfachen Buchhalter, ich halte Schulungen, versuche alle Beteiligten sinnvoll abzuholen und sie im Einführungsprozess gut einzubinden und zu unterstützen.
Ich behaupte einfach mal, ich habe was die Nutzung der englischen Sprache betrifft wahrscheinlich erheblich mehr Erfahrungen als die meisten hier, vor allem auch sehr wechselnde Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Leuten. Trotzdem würde ich nicht im Traum daran denken meine Englischkenntnisse als verhandlungssicher zu bezeichnen, das sind die bei Weitem nicht.

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

push

antworten
WiWi Gast

BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Ihr redet hier von den Big4. Die meisten Mandate sind irgendwelche Mittelständler bei denen der Opa noch die Geschäfte führt. Englisch wird hier sehr selten gebraucht.

Quelle: 1 Jahr Consultant im PI

antworten

Artikel zu Englisch

Englischsprachiges Fernstudium im Master IT-Management

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Wilhelm Büchner Hochschule in Darmstadt erweitert ihr Angebot um einen englischsprachingen Studiengang. Der Master IT-Management richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die neben dem Beruf eine Weiterbildung anstreben. Der Studiengang IT-Management ist ausschließlich in englischer Sprache und bietet eine flexible Studiengestaltung. Bewerbungen für das Fernstudium werden jederzeit entgegengenommen.

Online-Wörterbuch Toolbar Deutsch-Englisch

Die wehende, englische Flagge.

Das Online-Wörterbuch woerterbuch.info bietet mit seinem Service einen kostenfreien Zugriff auf über 1 Mio. Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch Übersetzungen und Synonyme.

Online-Wörterbuch Deutsch <-> Englisch

Ein Spruch auf einem weißen Schild mit roter Schrift: happily ever after.

Das Online-Wörterbuch Deutsch-Englisch bietet neben über 181.000 Übersetzungen viele Extras wie beispielsweise Zitate zu dem jeweiligen Suchbegriff.

Literatur-Tipp: Fachwörterbuch Wirtschaft, Handel und Finanzen

Fachwörterbuch Englisch Wirtschaft-Handel-Finanzen

Das Fachwörterbuch Wirtschaft, Handel und Finanzen von Langenscheidt für Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch umfasst rund 120.000 Fachbegriffe und Redewendungen zu 26 verschiedenen Fachgebieten der Wirtschaft.

Encyclopaedia Britannica Online

Eine englische, rote Telefonzelle mit einer Straße mit Lichteffekten.

Die Online Ausgabe der legendären Encyclopaedia Britannica ist der Klassiker unter den englischsprachigen Nachschlagewerken.

Englisch Lernen Online - Die kostenlose Nachhilfe

Englisch lernen online

Auch für Studierende, die sich in Englisch fit machen wollen

Verhandlungssicheres Englisch – Excuse me, what does that mean?

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Die Stellenausschreibung verlangt schwarz auf weiß: „Ihr Englisch ist verhandlungssicher“. Nun kann man seine eigenen Sprachfähigkeiten in etwa einordnen, verfügt über Zeugnisse und Zertifikate. Aber was konkret versteht die Personalabteilung eines international agierenden Unternehmens unter „verhandlungssicher“? Ist man tatsächlich gut genug für die ausgeschriebene Position?

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Antworten auf BIG 4 Englisch-Kenntnisse

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Englisch

Weitere Themen aus Consulting & Advisory