DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryBI

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Ich habe Angebote von folgenden Unternehmen:

  • zeb - IT-Strategie
  • IBM - IT Consulting
  • T-Systems - IoT Consultant
  • Msg Gillardon - Business Consultant
  • Deloitte - Data Science Consultant

Die Angebote sind finanziell alle gleich lukrativ, allerdings gefällt mir bspw. zeb am meisten von der Kultur her und vom gesamten her, nur habe ich die Befürchtung das ich nur auf den Bereich Banken spezialisiert bin und Projekte in anderen Branchen nicht mehr erreichen kann. Allerdings sehe ich meine Karriere langfristig im Freiberuflichen/Selbständigen Status und möchte erstmal 2-3 Jahre soviel wie möglich im Bereich BI/Data Science lernen.

Wofür würdet ihr euch entscheiden bei diesen Umständen?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Weiter bewerben;)

z.B.:

  • Bosch Data Scientist
  • BCG Gamma
  • McKinsey Analytics
  • EY-Parthenon Analytics

Bei all den gibts interessantere Projekte und mehr Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Also MBB fällt raus, wie sehen die Kriterien bei den anderen aus? EY-Parthenon bspw.?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Ich hatte vom Deloitte Analytics Institute in Berlin ein Angebot. Gehalt durchschnittlich, vom Kicker mal abgesehen ist die propagierte Startup-Kultur eher Fake News. Naja, zu den anderen kann ich nichts sagen. Der Fokus auf Banken bei zeb ist sicherlich limitierend, ist allerdings eine gutzahlende Branche im Allgemeinen.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Welche Kriterien meinst du?
Ein Kumpel arbeitet bei EY-Parthenon, welche neben dem „klassischen“ Einstieg als Consultant auch eine Analytics-Spezialisierung anbieten. Ist dann mehr auf den Umgang mit wachsenden Datenmengen, sowie statistischen Analysen und Modellierungen fokussiert. Ansonsten auch ganz normale Beraterwoche mit vllt. ein paar mehr Freiheiten (öfters mal auch 2 anstelle von 4 Tagen die Woche beim Kunden).
Die Profile der Leute gibts bestimmt bei Xing/LinkedIn

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Welche Kriterien meinst du?
Ein Kumpel arbeitet bei EY-Parthenon, welche neben dem „klassischen“ Einstieg als Consultant auch eine Analytics-Spezialisierung anbieten. Ist dann mehr auf den Umgang mit wachsenden Datenmengen, sowie statistischen Analysen und Modellierungen fokussiert. Ansonsten auch ganz normale Beraterwoche mit vllt. ein paar mehr Freiheiten (öfters mal auch 2 anstelle von 4 Tagen die Woche beim Kunden).
Die Profile der Leute gibts bestimmt bei Xing/LinkedIn

Ich meine im Bezug auf Bewerberkritieren. Das wäre so meine Frage, sorry für das Missverständnis.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Am besten du bringst solide Kenntnisse in SQL, R bzw. Python mit und hast schon relevante Praktika in Data Science / BI Rollen gehabt. Daneben halt auch ganz klassisch Case Studies lösen können. Ich würde mich wie gesagt in den Netzwerken umsehen was da für Leute arbeiten

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Am besten du bringst solide Kenntnisse in SQL, R bzw. Python mit und hast schon relevante Praktika in Data Science / BI Rollen gehabt. Daneben halt auch ganz klassisch Case Studies lösen können. Ich würde mich wie gesagt in den Netzwerken umsehen was da für Leute arbeiten

Vielen Dank, werde mich da umschauen :)

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Ich hatte vom Deloitte Analytics Institute in Berlin ein Angebot. Gehalt durchschnittlich, vom Kicker mal abgesehen ist die propagierte Startup-Kultur eher Fake News. Naja, zu den anderen kann ich nichts sagen. Der Fokus auf Banken bei zeb ist sicherlich limitierend, ist allerdings eine gutzahlende Branche im Allgemeinen.

Gut zu wissen, hab nämlich vom Deloitte Analytics Institute ebenfalls das Angebot. Ja Startup Kultur kriegen solche Unternehmen glaub ich niemals hin.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Darf man fragen wo der Unterschied bei zeb zwischen IT-Consulting und IT-Strategie ist?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Darf man fragen wo der Unterschied bei zeb zwischen IT-Consulting und IT-Strategie ist?

Gibt keinen, Angebot ist im IT-Consulting, aber für den Bereich IT-Strategie :)

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

In welche Bereiche ist zeb denn innerhalb der IT-Consulting Sparte aufgeteilt? It-Strategy und welche gibt es da noch? Ist IT-Strategy da irgendwie "höher" angesehen als die restlichen IT-Consulting Bereiche bei zeb?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

In welche Bereiche ist zeb denn innerhalb der IT-Consulting Sparte aufgeteilt? It-Strategy und welche gibt es da noch? Ist IT-Strategy da irgendwie "höher" angesehen als die restlichen IT-Consulting Bereiche bei zeb?

Ich glaube nicht, dass es höher angesiedelt ist. Könnte bitte noch jemand die ursprüngliche Frage kommentieren, wäre super nett und hilfreich eure Meinungen zu hören

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Darf man fragen wie dein Profil ist (wo studiert, welche Praktika und welche Skills)? Bin auch im Bereich BI/Data Analytics unterwegs und nach dem derzeitigen Praktikum wird der Berufseinstieg angepeilt.

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Ich habe Angebote von folgenden Unternehmen:

  • zeb - IT-Strategie
  • IBM - IT Consulting
  • T-Systems - IoT Consultant
  • Msg Gillardon - Business Consultant
  • Deloitte - Data Science Consultant

Die Angebote sind finanziell alle gleich lukrativ, allerdings gefällt mir bspw. zeb am meisten von der Kultur her und vom gesamten her, nur habe ich die Befürchtung das ich nur auf den Bereich Banken spezialisiert bin und Projekte in anderen Branchen nicht mehr erreichen kann. Allerdings sehe ich meine Karriere langfristig im Freiberuflichen/Selbständigen Status und möchte erstmal 2-3 Jahre soviel wie möglich im Bereich BI/Data Science lernen.

Wofür würdet ihr euch entscheiden bei diesen Umständen?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Darf man fragen wie dein Profil ist (wo studiert, welche Praktika und welche Skills)? Bin auch im Bereich BI/Data Analytics unterwegs und nach dem derzeitigen Praktikum wird der Berufseinstieg angepeilt.

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Ich habe Angebote von folgenden Unternehmen:

  • zeb - IT-Strategie
  • IBM - IT Consulting
  • T-Systems - IoT Consultant
  • Msg Gillardon - Business Consultant
  • Deloitte - Data Science Consultant

Die Angebote sind finanziell alle gleich lukrativ, allerdings gefällt mir bspw. zeb am meisten von der Kultur her und vom gesamten her, nur habe ich die Befürchtung das ich nur auf den Bereich Banken spezialisiert bin und Projekte in anderen Branchen nicht mehr erreichen kann. Allerdings sehe ich meine Karriere langfristig im Freiberuflichen/Selbständigen Status und möchte erstmal 2-3 Jahre soviel wie möglich im Bereich BI/Data Science lernen.

Wofür würdet ihr euch entscheiden bei diesen Umständen?

Studiert an Target Uni in Deutschland (Master)
Drei relevante Praktiker (Big4, DAX und Startup)
Auslandserfahrung - Übersee
Studium sehr quantitativ ausgelegt

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Ok cool, wir sind ziemlich ähnlich aufgestellt. :-)

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Darf man fragen wie dein Profil ist (wo studiert, welche Praktika und welche Skills)? Bin auch im Bereich BI/Data Analytics unterwegs und nach dem derzeitigen Praktikum wird der Berufseinstieg angepeilt.

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Ich habe Angebote von folgenden Unternehmen:

  • zeb - IT-Strategie
  • IBM - IT Consulting
  • T-Systems - IoT Consultant
  • Msg Gillardon - Business Consultant
  • Deloitte - Data Science Consultant

Die Angebote sind finanziell alle gleich lukrativ, allerdings gefällt mir bspw. zeb am meisten von der Kultur her und vom gesamten her, nur habe ich die Befürchtung das ich nur auf den Bereich Banken spezialisiert bin und Projekte in anderen Branchen nicht mehr erreichen kann. Allerdings sehe ich meine Karriere langfristig im Freiberuflichen/Selbständigen Status und möchte erstmal 2-3 Jahre soviel wie möglich im Bereich BI/Data Science lernen.

Wofür würdet ihr euch entscheiden bei diesen Umständen?

Studiert an Target Uni in Deutschland (Master)
Drei relevante Praktiker (Big4, DAX und Startup)
Auslandserfahrung - Übersee
Studium sehr quantitativ ausgelegt

antworten
OverFlow

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Darf man fragen wie die Bewerbungsgespräche abliefen? Werden im Bereich Data Analytics auch klassisch Cases abgefragt oder bekommt man Programmieraufgaben? Wenn programmieren, live im Interview oder als Tagesaufgabe?

WiWi Gast schrieb am 10.02.2018:

Ich habe Angebote von folgenden Unternehmen:

  • zeb - IT-Strategie
  • IBM - IT Consulting
  • T-Systems - IoT Consultant
  • Msg Gillardon - Business Consultant
  • Deloitte - Data Science Consultant

Die Angebote sind finanziell alle gleich lukrativ, allerdings gefällt mir bspw. zeb am meisten von der Kultur her und vom gesamten her, nur habe ich die Befürchtung das ich nur auf den Bereich Banken spezialisiert bin und Projekte in anderen Branchen nicht mehr erreichen kann. Allerdings sehe ich meine Karriere langfristig im Freiberuflichen/Selbständigen Status und möchte erstmal 2-3 Jahre soviel wie möglich im Bereich BI/Data Science lernen.

Wofür würdet ihr euch entscheiden bei diesen Umständen?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

push

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Bin bei einer der oben genannten Beratungen dabei.
Prozess lief folgendermaßen ab:

  1. Telefoninterview: Wirst nach Motivation und Erfahrung gefragt (An welchen Projekten hast du bisher gearbeitet, welche Tools nutzt du etc.)

  2. Bewerbertag on-site:

    • 2x Cases am Vormittag, ganz typisch wie bei Victor Cheng
    • 2h Programmiertest: Wirst mit paar Datensätzen und Fragen dazu an einen Laptop gelassen und kannst mit R oder Python zu den Antworten kommen. Hauptsächlich Data Wrangling und etwas Modellierung. Nach dem Test ca. 45min die Antworten durchgehen.
    • 2x Videocalls mit Beratern aus anderen Offices (bei mir wars London): Hier gings mehr um Statistikfragen und Rückfragen zur Masterarbeit.
  3. 2x Partnerinterviews am Standort in Deutschland. Mehr Fit-Questions und kleine Cases.

Hoffe das hilft

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

An den TE oder den Data Scientist über mir:

Könnt ihr etwas über eure Vertragsmodalitän berichten. Also Gehalt, Arbeitszeit, Benefits, Weiterbildung, ...
Danke!

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Gehalt identisch zu "normalen" Beratern. Einstieg bei 65-70k fix + Car + Bonus (avg 8%). Arbeitszeiten dementsprechend auch ähnlich, wobei man nicht immer 4 Tage die Woche beim Kunden sein muss, sondern auch ausm office arbeiten kann.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Wie seht ihr die Chancen mit einem WiInfo Master im Bereich 2.0-2.2 mit SQL- (+ VBA- und C-) aber ohne R/Phyton-Kenntnisse und ohne klassisches BI-Praktikum?
BI- und (Anwender-) BW- Erfahrung ist zwar durch Werkstudentenstelle im Controlling vorhanden, kurzes UB-Praktikum bei Tier >4-Beratung hab ich auch aber ist die Frage wie sehr das angerechnet wird im Vergleich zu einer "echten" BI-Stelle in der IT.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Chancen wofür, für welchen Job/ welches Unternehmen? Laut dem Data Scientist / TE ist R/Python unbedingt notwendig. Wobei das jetzt auch nicht ein Ding der Unmöglichkeit ist es zu lernen;) Auf datacamp, udemy etc. gibts dazu genug Kurse

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 18.02.2018:

Chancen wofür, für welchen Job/ welches Unternehmen? Laut dem Data Scientist / TE ist R/Python unbedingt notwendig. Wobei das jetzt auch nicht ein Ding der Unmöglichkeit ist es zu lernen;) Auf datacamp, udemy etc. gibts dazu genug Kurse

Jop, kann DataCamp absolut empfehlen. Als Student schaffst du das locker in 2 Monaten durchzuziehen. Danach machst du ein paar kaggle competitions und vllt. noch 1-2 Kurse zu Big Data Anwendungen wie Hadoop und Spark (Udemy hat gute Kurse hierzu) und du solltest einen guten Überblick über das Themengebiet haben.
Achja, und besorg dir die O'Reilly Bücher zum Thema Machine Learning oder absolviere Andrew Ng's Machine Learning Kurs auf coursera (kostenlos dank financial aid).

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

@TE: Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung die msgGillardon sehr empfehlen. Die Wachstumszahlen sind der Wahnsinn in den letzten beiden Jahren, die Teams sind alle sehr jung und motiviert und man bekommt hier viel geboten. Vor allem der kollegiale Umgang hier ist echt super. Man ist mit jedem auf Augenhöhe, sei es das Backoffice oder mit dem Vorstand.

Außerdem ist es ein Beratungshaus, bei dem du viel ackern kannst, es aber nicht musst. Überstundenregelung ist super, Reisezeit = 50% Arbeitszeit und auch sonst gibt es noch ein paar nette Boni.

Ist natürlich kein MBB, aber kann ich wirklich nur empfehlen. Allein in 2018 sollen über 1500 neue Mitarbeiter in D in der msg-Gruppe eingestellt werden.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 19.02.2018:

@TE: Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung die msgGillardon sehr empfehlen. Die Wachstumszahlen sind der Wahnsinn in den letzten beiden Jahren, die Teams sind alle sehr jung und motiviert und man bekommt hier viel geboten. Vor allem der kollegiale Umgang hier ist echt super. Man ist mit jedem auf Augenhöhe, sei es das Backoffice oder mit dem Vorstand.

Außerdem ist es ein Beratungshaus, bei dem du viel ackern kannst, es aber nicht musst. Überstundenregelung ist super, Reisezeit = 50% Arbeitszeit und auch sonst gibt es noch ein paar nette Boni.

Ist natürlich kein MBB, aber kann ich wirklich nur empfehlen. Allein in 2018 sollen über 1500 neue Mitarbeiter in D in der msg-Gruppe eingestellt werden.

Vielen Dank für die Information!

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 17.02.2018:

Gehalt identisch zu "normalen" Beratern. Einstieg bei 65-70k fix + Car + Bonus (avg 8%). Arbeitszeiten dementsprechend auch ähnlich, wobei man nicht immer 4 Tage die Woche beim Kunden sein muss, sondern auch ausm office arbeiten kann.

Das Gehalt halte ich für sehr unrealistisch als Einsteiger, das maximal erreichbare ist 60k inklusive Bonus.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Meinungen/Erfahrungen zu Capgemini Consulting - Data Scientist?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Push - ich muss mich da auch entscheiden und bin sehr unsicher.

WiWi Gast schrieb am 20.02.2018:

Meinungen/Erfahrungen zu Capgemini Consulting - Data Scientist?

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

WiWi Gast schrieb am 25.02.2018:

Push - ich muss mich da auch entscheiden und bin sehr unsicher.

WiWi Gast schrieb am 20.02.2018:

Meinungen/Erfahrungen zu Capgemini Consulting - Data Scientist?

Push

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Kann wer was zu Capgemini sagen?
Ich habe demnächst Interviews mit denen und ein paar anderen UBs, die eine eigene Analytics Unit haben.
Werde mich melden

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Kann zu Capgemini leider nichts sagen.

Ich kann aber wie der Kollege oben die msgGillardon wärmsens empfehlen. Gute Bezahlung bei 40 Std/Woche (klar kann auch mal mehr werden, aber im Schnitt sind es schon die 40h) und trotzdem spannender Beratungsjob mit ambitionierten Kollegen.
Entwicklungsmöglichkeiten sind ausgezeichnet und man wird stark individuell gefördert.

antworten
WiWi Gast

Data Analytics / BI - wo einsteigen

Capgemini Consulting hat in meinen Augen ein paar ziemlich gute Leute in ihrer Analytics Unit. Ziemlich junges Team, interessantes Portfolio. Die Auslastung ist ziemlich gut, d.h. man lernt viel weil man eben auch viele unterschiedliche Projekte sieht.
Die haben auch einige meiner Meinung nach echt interessante Ansätze wie sich das ganze Thema um AI etc. weiterentwickelt. Im Detail bin ich da aber nicht so ganz drin, aber gut, ich bin auch kein Data Scientist ;)
Mit ner Capgemini Gruppe und der Wahrnehmung als globaler Tech-Player hat man auch die notwendige Infrastruktur im Hintergrund falls benötigt.

antworten

Artikel zu BI

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der am 20. April 2018 erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Capgemini präsentiert Digitalberatung »Capgemini invent«

capgemini-invent-logo

Vor einer Woche tauchten im WiWi-TReFF erste Hinweise um neue Entwicklungen bei Capgemini auf. Jetzt präsentiert Capgemini mit »Capgemini invent« eine neue globale Geschäftseinheit. Capgemini Invent soll unter einer Marke die Stärken von Capgemini Consulting und die Expertise der Capgemini-Gruppe bei Technologie und Data Science vereinen. Der globale Geschäftseinheit für Innovation, Beratung und Transformation wird weltweit mehr als 6.000 Berater, 30 Büros und 10 Kreativ-Studios umfassen.

Bankenberatung zeb besetzt 300 Beraterjobs in 2018

zeb-Tower der Firmenzentrale in Münster bei Nacht.

Die Unternehmensberatung zeb plant für das Jahr 2018 die Einstellung von 300 Hochschulabsolventen und Professionals in Europa. Über 30 Prozent der Beraterstellen werden im Ausland besetzt. Anlass der intensiven Aktivitäten im Recruiting ist die anhaltende Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen der zeb, die in den letzten Jahren international kontinuierlich gestiegen ist.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Manny Maceda ist neuer weltweiter Chef bei Bain & Company

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten Chef der Strategieberatung Bain Manny Maceda.

Führungswechsel: Manny Maceda leitet seit dem 1. März 2018 die internationale Managementberatung Bain & Company. Der 54-jährige US-Amerikaner löst den aktuellen Worldwide Managing Partner Bob Bechek nach dessen sechsjähriger Amtszeit ab. Maceda verantwortete zuletzt die globale Praxisgruppe Full Potential Transformation und war Mitglied des weltweiten Board of Directors bei Bain & Company.

EY übernimmt Strategieberatungen OC&C

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) übernimmt die Strategieberatungen OC&C. EY baut damit ihr Beratungsnetzwerk und die internationale Strategieberatung EY-Parthenon in Deutschland und Europa aus, denn das komplette OC&C-Deutschland-Team ist zu EY-Parthenon gewechselt. So gelingt EY ein wichtiger Schritt beim Ausbau ihrer Strategieberatung in Europa.

Ex-Roland-Berger-Chef Martin Wittig wechselt zu Bain

Das Portrait-Bild zeigt den ehemaligen Chef von Roland-Berger Martin Wittig, der zur Strategieberatung Bain & Company gewechselt ist.

Martin Wittig, der ehemalige Chef der Unternehmensberatung Roland Berger, wechselt zur Strategieberatung Bain & Company. Der 54-Jährige, promovierte Ingenieur war vor drei Jahren gesundheitsbedingt als CEO bei Roland Berger zurückgetreten. Martin Wittig verstärkt als Senior Advisor das Financial-Services-Team der Beratung von Banken und Versicherungen. Der Top-Berater bleibt weiterhin Lehrbeauftragter der Universität St. Gallen.

msg auf dem Weg zum Milliarden-Unternehmen

Firmenzentrale msg systems ag

Die msg-Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs. Der Konzern mit Sitz bei München erwirtschaftete 2017 mit 891 Millionen Euro den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte. Für 2018 wird ebenfalls ein überdurchschnittliches Wachstum von deutlich über 10 Prozent angestrebt. Das IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen plant dazu weltweit 2.000 Neueinstellungen.

zeb-Gründer Prof. Dr. Bernd Rolfes für Lebenswerk geehrt

zeb-Gründer Professor Dr. Bernd Rolfes

Prof. Dr. Bernd Rolfes erhält in diesem Jahr den Lünendonk-Business-to-Business-Service-Award (B2B) in der Kategorie Lebenswerk. Eine Jury aus 15 Medienvertretern votierte mehrheitlich für den Gründer der Unternehmensberatung zeb.rolfes.schierenbeck.associates, Münster. Der Personaldienstleister Franz & Wach wird in der Kategorie Innovation für sein auf Vertrauen basierendes Führungsmodell ausgezeichnet. Das Bau- und Dienstleistungs-Unternehmen Goldbeck erhält den Leistungspreis für starkes Wachstum im Gebäudemanagement.

Antworten auf Data Analytics / BI - wo einsteigen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 33 Beiträge

Diskussionen zu BI

Weitere Themen aus Consulting & Advisory