DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryDeloitte-C

Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Hallo zusammen,

wie sieht die Reiserichtline bei Deloitte im Bereich Enterprise Risk Services aus?

Ebenso interessiert mich das Einstiegsgehalt hierfür!
(Junior) Consultant (m/w) Financial Services - Governance, Risk & Compliance

Ihre Aufgaben

Beratung unserer Kunden in der Banken- und Versicherungsbranche bei der strategischen und fachlichen Konzeption von Compliance-, Risiko- und IT-Prozessen

Bewertung IT-gestützter Geschäftsprozesse hinsichtlich betriebswirtschaftlicher Effizienz und Qualität, möglicher Risiken sowie der Einhaltung firmeninterner und externer Vorgaben

Durchführung von Analysen und Assessments sowie Präsentation der Ergebnisse

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte / Enterprise Risk Technology, Reiserichtlinie

Zunächst einmal: Enterprise Risk Services ist Teil von Deloitte & Touche und nicht Deloitte Consulting.

Einstiegsgehalt liegt zwischen 39.000 und 42.000, je nach Vorqualifikation (hier zählen vor allem Studienabschluss, evtl. Zertifizierungen und Praktika).

Die Reiserichtlinie ist recht umfangreich. Was interessiert Dich denn genau?

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

In welcher Klasse wird geflogen? Auch mal in der Business Class? Denn auf lange Flüge in der Economy habe ich wenig lust.

Wie sieht es mit dem Einstieg aus, wenn man Berufserfahrung hat?
Ich kann knapp 1 Jahr relevante BE nach Studium vorweisen. Kann ich damit schon als Consultant einsteigen? Und kann ich dadurch Assessment Centern und dem ganzen Absolventen Quatsch entgehen?

Aktuell liege ich bereits bei 48k im Jahr. Ich würde nur wechseln wenn ich mindestens 53-55k bekomme. Lieber hätte ich etwas mehr, da ich dann ja auch richtig Stunden kloppen werde. Dazu die ganze Reiserei.
Ich hab jetzt 48k bei 38,5h Woche. Und Überstunden fallen nur wenige an.

Meint ihr ich habe mit Berufserfahrung auf 54k eine realistische Chance?

Danke!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

In welcher Klasse wird geflogen? Auch mal in der Business Class? Denn auf lange Flüge in der Economy habe ich wenig lust.

Es kommt drauf an - Langstrecke ja. Alles in Europa macht sowieso zero Sinn in C-Class. Aber ich wuerde meine Erwartungen daran mal schoen runterschrauben. Business Travel klingt nur am Anfang toll.

Wie sieht es mit dem Einstieg aus, wenn man Berufserfahrung hat?
Ich kann knapp 1 Jahr relevante BE nach Studium vorweisen. Kann ich damit schon als Consultant einsteigen? Und kann ich dadurch Assessment Centern und dem ganzen Absolventen Quatsch entgehen?

Wirklich RELEVANTE Erfahrungen? Dann hilft das um Dich vielleicht bischen weiter vorwaerts zu bringen. Aber AC usw wirst Du machen muessen. Warst ja bisher nicht Head of GRC fuer was und solltest erstmal beweisen, dass Du was kannst.

Aktuell liege ich bereits bei 48k im Jahr. Ich würde nur wechseln wenn ich mindestens 53-55k bekomme. Lieber hätte ich etwas mehr, da ich dann ja auch richtig Stunden kloppen werde. Dazu die ganze Reiserei.
Ich hab jetzt 48k bei 38,5h Woche. Und Überstunden fallen nur wenige an.

Warum willst Du denn Wechseln? Was ist die Motivation? Und warum sollte DT Dir mehr zahlen - welche Faehigkeiten bringst Du mit, die ein anderer Absolvent nicht hat? Wenn Du das glaubhaft machen kannst, dann wirst Du vielleicht 8-10% ueber dem Einstiegsgehalt liegen.
Aber vielleicht denkst Du Gehaltsmaessig auch vielleicht mal an die Perspektive (und auch wie sich das Gehalt jaehrlich entwickelt). Dazu natuerlich noch eine variable Komponente (auf Basis Deiner persoenlichen Performance)

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Alles in Europa macht sowieso zero Sinn in C-Class.

Quatsch. Sicher den Koffer mitnehmen können, mehr Sichtschutz zum Nachbarn, schneller Aussteigen und kleiner Snack.

Dazu gerade mal ein paar Euro Aufschlag zu den Full-Flex Eco Tarifen.

Muss jeder Arbeitgeber selbst wissen, wie viel die Arbeitszeit seiner Angestellten wert ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Quatsch. Sicher den Koffer mitnehmen können, mehr Sichtschutz zum Nachbarn, schneller Aussteigen und kleiner Snack.
Dazu gerade mal ein paar Euro Aufschlag zu den Full-Flex Eco Tarifen.

Full flex wird nicht mehr gebucht. Unsere Firmentarife sind gegen geringe Gebuehr umbuchbar. Da rechnet sich Y oder D nicht.

Snack: Die 3 Euro bin ich bereit selbst am Airport auszugeben. Das kalte C-Class Essen ist sowieso geschmacklich unterirdisch.

Und auf laengere Stecken wir IST, LIS oder DME brauch ich sowieso irgendwie einen Koffer, den ich aufgebe. Der ganze Salat geht gar nicht in den Rimowa Bordtrolley rein. Da kannst Du den Vorsprung beim Aussteigen wieder am Gepaeckband abfeiern.

Get it - no C class in Europe.
Selbst Tier1 haben hier umgestellt.

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

weiß jemand, wie das bei pwc mit business class ist? danke. :)

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Ihr habt alle alte Zahlen. Ab 2013 gibt's für jeden mindestens 50k fix und bahncard 1. Klass inklu. Wo lebt ihr denn? Deloitte ist ein Tier 1 TOP BU, die nur TOP Absolventen von den TOP Business Schools nehmen. Da lässt man sich doch nicht mit 40k abspeisen. LOL

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Blödsinn. Bin bei Deloitte Consulting und dabei Mittelmaß-Absolvent einer stinknormalen TU. Tier 1 sind wir auch nicht, obwohl das Mgmt davon lautstark träumt. Dafür sind die Aufgaben und die Kollegen super.

50k fix bekommt man ohne Berufserfahrung nicht mal heute zum Einstieg. Bei D&T wird noch deutlich weniger bezahlt.

Reiserichtlinien für DC und D&T gleich. BahnCard gibts erst wenn man oft Zug fährt und es sich lohnt, sonst nicht. 2te Klasse fährt man auch, wenn Projektbudget knapp ist, ebenso Absteigen in 60? Hotels. Flüge, auch international, ausschließlich economy, 99% der Projekte sind eh in BRD.

Wer ohne Business Class, Taxi statt ÖPNV, und 200? Hotel nicht leben kann, wird eh bei keiner Beratung in Deutschland glücklich, geht dafür ins Ausland.

PS: mit 48k bei 38,5h Woche hat man einen höheren Stundelohn, als ein Manager bei DC. Das gilt aber allgemein für alle Beratungen die keine Überstunden auszahlen.

antworten
know-it-all

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Ohne es genau zu wissen, aber ich vermute sehr stark, dass du auch dort nur auf Langstrecke (=Interkontintalflüge) Business Class fliegen darfst.

Lounge Gast schrieb:

weiß jemand, wie das bei pwc mit business class ist? danke. :)

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Wirklich RELEVANTE Erfahrungen? Dann hilft das um Dich vielleicht bischen weiter vorwaerts zu bringen. Aber AC usw wirst Du machen muessen. Warst ja bisher nicht Head of GRC fuer was und solltest erstmal beweisen, dass Du was kannst.

Ja, es ist wirklich relevante Erfahrung im Risikomanagement. Also AC muss ich auch machen, wenn ich mich als Consultant bewerbe?
Werde ich mit 1 Jahr BE als Junior Consultant eingestuft oder schon als Consultant?

Warum willst Du denn Wechseln? Was ist die Motivation? Und warum sollte DT Dir mehr zahlen - welche Faehigkeiten bringst Du mit, die ein anderer Absolvent nicht hat? Wenn Du das glaubhaft machen kannst, dann wirst Du vielleicht 8-10% ueber dem Einstiegsgehalt liegen.
Aber vielleicht denkst Du Gehaltsmaessig auch vielleicht mal an die Perspektive (und auch wie sich das Gehalt jaehrlich entwickelt). Dazu natuerlich noch eine variable Komponente (auf Basis Deiner persoenlichen Performance)

Ich will 2-4 Jahre in die Beratung als Karriere Sprungbrett! Nichts anderes. Ein paar Jahre international arbeiten und ein bisschen durch die Welt/Europa Jetten. Nach ein paar Jahren will ich wieder zurück in die Industrie. Aber auf eine bessere Stelle mit mehr Gehalt.
Das beschreibt ziemlich gut meine Motivation. Nicht Glorreich... aber that's it! Ich erhoffe mir auch viele Kontakte in verschiedenen Unternehmen. Wie realistisch ist es, dass ich nach der Beratung bei einem ehemaligen Kunden unterkommen kann?

Was mich auch interessiert ist das Deloitte Alumni Netzwerk! Wie gut ist es wirklich? Gibt es da gute Stellenausschreibungen bei denen man bevorzugt behandelt wird - oder ist das eine Stepstone Kopie und die Unternehmen wissen garnichts davon?

Klar könnte ich in der Industrie bleiben und 38,5h rumgammeln. Aber jetzt bin ich noch Jung und kann viel Stress und Reisen ab. Auf diese Herausforderung freue ich mich sogar. Aber es fällt mir schwer für viel mehr Arbeit - sogar weniger Gehalt zu bekommen.

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!!! Bis auf den letzten Troll der meint DT sei Tier 1... Können die BWL-Studenten aus dem 1. Semester nicht die Klappe halten?!

Zum Thema Reisen brauch ich keine weiteren Kommentare ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Du arbeitest nicht dort, oder? ERS ist Teil von D&T und nicht von DC. Daher zahlt auch ERS die Gehälter, die in der Wirtschaftsprüfung gängig sind...

Lounge Gast schrieb:

Ihr habt alle alte Zahlen. Ab 2013 gibt's für jeden
mindestens 50k fix und bahncard 1. Klass inklu. Wo lebt ihr
denn? Deloitte ist ein Tier 1 TOP BU, die nur TOP Absolventen
von den TOP Business Schools nehmen. Da lässt man sich doch
nicht mit 40k abspeisen. LOL

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Aber wenn ich als Consultant einsteige, dann sollte doch auch wie einer Bezahlt werden?!

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

deine Vorstellungen sind ziemlich unrealistisch.
Worst Case für dich ist wohl z.B. Standort Muc und Projekt bei Siemens, All day long bis zu deiner Kündigung. Anreise per ÖPNV und schlafen in deiner eigenen Butze.

Einstiegsgehalt über 50k inkl Bonus unrealistisch, egal wie die Position nun benannt wird.

Wer international Arbeiten will soll ins Ausland ziehen.
Kostendruck und Umdenken hat dazu geführt, dass so Späße nicht mehr finanziert werden.

Bleib in der Industrie und mach dort Karriere, entspannter und aussichtsreicher.

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Das hab ich gemacht.
Den Move von einer Dt. Praxis zur EY London. Reiseanteil international ca. 75%. Aber sowas hat man auch nicht als Junior - sondern nur mit Berufs- und Projekterfahrung.

Deloitte Consulting ist nicht Tier1, sorry to say.

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Hab ich bei BCG bessere Chancen auf Gehalt und reisen?

antworten
WiWi Gast

Re: Netzwerk Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Was mich auch interessiert ist das Deloitte Alumni Netzwerk! Wie gut ist es wirklich? Gibt es da gute Stellenausschreibungen bei denen man bevorzugt behandelt wird - oder ist das eine Stepstone Kopie und die Unternehmen wissen gar nichts davon?

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Hab ich bei BCG bessere Chancen auf Gehalt und reisen?

Schmerzensgeld? Ja, das ist hoeher.
Reisen? Jein - es kann Dich ebenso aus dem Ddorfer Buero treffen mir einem 8 Monate Job Strategy Refresh bei einem DAX in Ddorf oder Bonn. Da faehst Du jeden Tag gefrustet Auto... ohne Driver.

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Was mich auch interessiert ist das Deloitte Alumni Netzwerk! Wie gut ist es wirklich? Gibt es da gute Stellenausschreibungen bei denen man bevorzugt behandelt wird - oder ist das eine Stepstone Kopie und die Unternehmen wissen gar nichts davon?

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

push

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

neiiiin ... ohne "Driver" - quel dommage!

Lounge Gast schrieb:

Hab ich bei BCG bessere Chancen auf Gehalt und
reisen?

Schmerzensgeld? Ja, das ist hoeher.
Reisen? Jein - es kann Dich ebenso aus dem Ddorfer Buero
treffen mir einem 8 Monate Job Strategy Refresh bei einem DAX
in Ddorf oder Bonn. Da faehst Du jeden Tag gefrustet Auto...
ohne Driver.

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Gute Frage - Wäre interessant hier Meinungen zu hören!

antworten
WiWi Gast

Re: Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Erwarte nicht viel von dem Papiertiger 'Alumni'.
Der greift erst, wenn Du ausgeschieden bist :)

antworten

Artikel zu Deloitte-C

Deloitte Consulting-Workshop »Calling for Berlin« zur Digitalisierung

Bürogebäude der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte.

Deloitte Consulting veranstaltet vom 25.-27. April 2018 das Recruiting-Event »Calling for Berlin«. Studierende der Wirtschaftswissenschaften oder technischer Studiengänge – idealerweise mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik oder Informatik lernen dort, IT-Strategien und Digitalstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Bewerbungsschluss ist der 2. April 2018.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Antworten auf Reiserichtlinie Deloitte Consulting / Enterprise Risk Technology

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Deloitte-C

Weitere Themen aus Consulting & Advisory