DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryFlug

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Hallo
aufgrund eines Praktikums im München (komme aus Berlin), pendle ich jedes Wochenende zw. den beiden Städten.
Nun erreiche ich bald den Lufthansa FTL Status (einfach aufgrund der Flugsegmente), was mir eigentlich nichts bringt (kann in eine Lounge gehen wo es Rührei gibt... wow). Die tollen benefits gibt es ja wohl erst ab Senator?!
Jetzt stell ich mir aber die Frage, wie erreicht denn ein Normalos in der UB diesen Status?

Soweit ich weiß wird von T1 bis T3 hauptsächlich DACH gestafft (klar hin und wieder mal Nordics oder UK etc.) aber meistens ist es doch das Typische: Frankfurt nach Berlin, Berlin nach Stuttgard etc...
Laut diesem Forum fliegen fast alle (vereinzelnte Ausnahmen bei MBB abhängig vom Projekt) Eco-flex (=kaum Meilen). Also wie wird da bitte der Senator Status erreicht, oder was sind die coolen benefits durchs vielfliegen? --> für mich ist nach dieser Kurzen Zeit das Fliegen mehr zu einem "Bus fahren" geworden

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Fliegen ist auch nichts anderes als Busfahren und unnötige Zeit, die auf die Arbeitszeit in der Beratung draufgeschlagen wird. Lieber weniger Reisen und dafür angenehmere Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Hallo
aufgrund eines Praktikums im München (komme aus Berlin), pendle ich jedes Wochenende zw. den beiden Städten.
Nun erreiche ich bald den Lufthansa FTL Status (einfach aufgrund der Flugsegmente), was mir eigentlich nichts bringt (kann in eine Lounge gehen wo es Rührei gibt... wow). Die tollen benefits gibt es ja wohl erst ab Senator?!
Jetzt stell ich mir aber die Frage, wie erreicht denn ein Normalos in der UB diesen Status?

Soweit ich weiß wird von T1 bis T3 hauptsächlich DACH gestafft (klar hin und wieder mal Nordics oder UK etc.) aber meistens ist es doch das Typische: Frankfurt nach Berlin, Berlin nach Stuttgard etc...
Laut diesem Forum fliegen fast alle (vereinzelnte Ausnahmen bei MBB abhängig vom Projekt) Eco-flex (=kaum Meilen). Also wie wird da bitte der Senator Status erreicht, oder was sind die coolen benefits durchs vielfliegen? --> für mich ist nach dieser Kurzen Zeit das Fliegen mehr zu einem "Bus fahren" geworden

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Beim Senator ist das einzig "coole" das Prio boarding... Du musst dich nicht mit den anderen um den Platz für das Handgepäck kloppen oder doof 30 Minuten in der Schlange stehen.

Am besten ist der über status matches zu erreichen.
In Deutschland bräuchte man wohl 300 Flüge im Jahr

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Hallo
aufgrund eines Praktikums im München (komme aus Berlin), pendle ich jedes Wochenende zw. den beiden Städten.
Nun erreiche ich bald den Lufthansa FTL Status (einfach aufgrund der Flugsegmente), was mir eigentlich nichts bringt (kann in eine Lounge gehen wo es Rührei gibt... wow). Die tollen benefits gibt es ja wohl erst ab Senator?!
Jetzt stell ich mir aber die Frage, wie erreicht denn ein Normalos in der UB diesen Status?

Soweit ich weiß wird von T1 bis T3 hauptsächlich DACH gestafft (klar hin und wieder mal Nordics oder UK etc.) aber meistens ist es doch das Typische: Frankfurt nach Berlin, Berlin nach Stuttgard etc...
Laut diesem Forum fliegen fast alle (vereinzelnte Ausnahmen bei MBB abhängig vom Projekt) Eco-flex (=kaum Meilen). Also wie wird da bitte der Senator Status erreicht, oder was sind die coolen benefits durchs vielfliegen? --> für mich ist nach dieser Kurzen Zeit das Fliegen mehr zu einem "Bus fahren" geworden

Nicht durch Kurzstrecke.

Ich bin bei meiner letzten Firma oft mehrmals pro Monat nach Mailand, London etc. geflogen ab und an auch in Business wenn der Preis OK war aber mehr als FTL kriegt man damit nicht zusammen.

Bei meiner jetzigen Firma fliege ich etwa alle 6 Wochen einmal, jedoch fast nur Langstrecke (New York, Toronto, Singapore, Bangalore & Sidney) das jeweils in Business bzw. wenn nicht verfügbar in First und halte recht locker meinen Senator Status.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Entweder hast Du als PL dann mehr als 2 Flüge pro Woche, um zwischen Projekten zu wechseln (sehr ätzend) oder fliegst interkonti Business.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Normales in der UB erreichen normalerweise keinen Senator Status.

Spar dir deine Meilen, fliege dafür einmal im Jahr mit deiner Süßen umsonst in den Urlaub und Ende. Bisschen wie der 10te Döner, der dank Stempelkarte umsonst ist.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Senator bringt dir auch nicht viel mehr.

Die richtigen Benefits gehen erst ab HON los.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Ich finde das Fliegen total lästig. Von der Innenstadt zum Flughafen, Sicherheitskontrolle, Warten, Einsteigen, Fliegen, dann zum Flughafen in die Innenstadt. Ständig hat man Unterbrechungen. Mittlerweile fahre ich lieber mit der Bahn. Da kann man in der ersten Klasse vernünftig arbeiten. Dafür nehme ich dann auch etwas mehr Zeit in Kauf.

antworten
ExBerater

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Der normale Berater der wirklich nur auf deutschen Projekten arbeitet kann Senator nur mit Tricks erreichen (es gibt manchmal Sonderaktionen und in der Vergangenheit bekam man den Gold Status leichter wenn man sich bei anderen Star alliance Mitgliedern angemeldet hat).

Ansonsten muss man schon sehen dass man mal ein paar Langstreckenflüge dabei hat.

am Ende bringt dir auch Senator nicht viel. Kannst du halt an einigen Flughäfen in eine bessere Lounge wo es eine open Bar gibt für longdrinks. Teilweise ist die Senator Lounge sogar kleiner und überfüllter eta in Düsseldorf und München.

Gibt manche Leute die glauben echt dass man als Senator ständig upgegraded wird. Ist mir in 5 Jahren als Senator nie passiert

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Der Fakt, dass ein Flug den Charakter einer Busfahrt bekommt, ist meines Erachtens unabhängig von den Meilen. Es liegt schlicht an der Gewohnheit. Kinder sind ja auch nicht wegen der Meilen vor dem Flug in den Sommerurlaub aufgeregt. Ansonsten finde ich den Loungezugang schon ganz nett, auch wenn ich dir insofern Recht gebe, als dass es kein exklusiver Luxus oder dergleichen ist. Die Meilen reichen aber immerhin für private Flüge beispielsweise in den Urlaub aus, was auch nicht schlecht ist. Es ist kleiner Benefit. Nicht mehr, nicht weniger.

antworten
abc

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Das einzige was es bringt sind halt der kostenlose Flug im Urlaub durch Meilen, du kannst dich wenn du privat irgendwo hinfliegst in der Lounge voll machen und als Senator kriegste ab und zu mal ein Update.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Senator bringt dir auch nicht viel mehr.

Die richtigen Benefits gehen erst ab HON los.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Wartelistenpriorität ist das was für Leute die wirklich viel interkontinental reisen wichtig ist...
Wer langfristig die Auswahl an der Bar als Vorteil sieht hat mit vierzig ein Problem

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Hallo
aufgrund eines Praktikums im München (komme aus Berlin), pendle ich jedes Wochenende zw. den beiden Städten.
Nun erreiche ich bald den Lufthansa FTL Status (einfach aufgrund der Flugsegmente), was mir eigentlich nichts bringt (kann in eine Lounge gehen wo es Rührei gibt... wow). Die tollen benefits gibt es ja wohl erst ab Senator?!
Jetzt stell ich mir aber die Frage, wie erreicht denn ein Normalos in der UB diesen Status?

Soweit ich weiß wird von T1 bis T3 hauptsächlich DACH gestafft (klar hin und wieder mal Nordics oder UK etc.) aber meistens ist es doch das Typische: Frankfurt nach Berlin, Berlin nach Stuttgard etc...
Laut diesem Forum fliegen fast alle (vereinzelnte Ausnahmen bei MBB abhängig vom Projekt) Eco-flex (=kaum Meilen). Also wie wird da bitte der Senator Status erreicht, oder was sind die coolen benefits durchs vielfliegen? --> für mich ist nach dieser Kurzen Zeit das Fliegen mehr zu einem "Bus fahren" geworden

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Und so ganz kostenlos ist er mit Meilen auch nicht.
Meist musst du für Gebühren und Steuern bezahlen --> lufthansa Eco Gebühren. kostet fast soviel wie andere günstige airlines Eco, wenn dann lohnt sich das business Upgrade

Bluehorseshoe schrieb am 21.03.2019:

Das einzige was es bringt sind halt der kostenlose Flug im Urlaub durch Meilen, du kannst dich wenn du privat irgendwo hinfliegst in der Lounge voll machen und als Senator kriegste ab und zu mal ein Update.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Senator bringt dir auch nicht viel mehr.

Die richtigen Benefits gehen erst ab HON los.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Senator ist doch nur Geprotze der FTLs weil sie das für geiler halten?

Welchen zusätzlichen Benefit gibt es bitte? Lounge ist quasi gleich (außer Hartalk), Prio Boarding hab ich mit jedem Flex Ticket (also immer)?

Und die SENs bilden sich einen auf HON ein weils in der Lounge noch besseres Essen gibt. So eine alberne Geschichte

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Business & Senator Lounge nehmen sich quasi nichts. Angeblich plant Lufthansa sogar außerhalb von München & Frankfurt zukünftig nur noch eine einheitliche Lounge anzubieten.

antworten
ExBerater

Vielflieger benefits bei UB T1-3

So ist es. Meistens sogar sind Steuern und Gebüren so absurd teuer, dass selbst das nicht lohnt - und dann sind die Kontingente oft begrenzt, so dass man nie den Flug machen kann den man eigentlich will.

Was ich ab und an mal am Status genossen habe, sind die Lounge Zugänge bei privt gebuchten Flügen oder der fast check in, anstatt mit 300 Touristen eine Stunde in der Schlange zu warten. Geht natürlich auch wieder nur wenn man Star Alliance fliegt

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Und so ganz kostenlos ist er mit Meilen auch nicht.
Meist musst du für Gebühren und Steuern bezahlen --> lufthansa Eco Gebühren. kostet fast soviel wie andere günstige airlines Eco, wenn dann lohnt sich das business Upgrade

Bluehorseshoe schrieb am 21.03.2019:

Das einzige was es bringt sind halt der kostenlose Flug im Urlaub durch Meilen, du kannst dich wenn du privat irgendwo hinfliegst in der Lounge voll machen und als Senator kriegste ab und zu mal ein Update.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019:

Senator bringt dir auch nicht viel mehr.

Die richtigen Benefits gehen erst ab HON los.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Bin nun nach 4 Jahren UB 3 Jahre Senator. Geht eigentlich recht Easy, jedoch nicht wenn man nur in DACH gestafft ist. Ich mache ca 2 Projekte im Jahr im fernen Ausland (nicht wegen der Meilen), ua in Hongkong, Riad, Californien, Johannisburg, Singapur etc. und komme dadurch meist sehr schnell auf Senator Meilen. Die Flüge in DACH helfen dann, diesen Status aufrechr zu erhalten.

Was bringt es? Ehrlich gesagt fast gar nix, in Lounges geh ich selten, da ich versuche meine Zeit am Flughafen zu minimieren. Wenn mein Flug verspätet ist, ist es ganz nett ein Glas Wein in einem bequemen Sessel zu trinken, aber das wars auch schon.
Prio Boarding ist der größte Vorteil, auf den ich aber auch ohne schweren Herzens verzichten könnte.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Hm, vereinzelte Ausnahmen? MBB fliegen standardmäßig Business, da ist Senator eigentlich auch mit innerdeutschen Flügen gar kein Problem. Knapp 30 Wochen nicht-lokale Projekte sollten da reichen

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Hm, vereinzelte Ausnahmen? MBB fliegen standardmäßig Business, da ist Senator eigentlich auch mit innerdeutschen Flügen gar kein Problem. Knapp 30 Wochen nicht-lokale Projekte sollten da reichen

Blodsinn. Ale fliegen Economy

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

Wer diese Frage stellt, muss Praktikant sein.

Das "Reisen" ist für normale Menschen in der UB das schlimmste überhaupt. Zumal es kein Reisen ist, sondern nur hetzen und verwahren. Da macht dann auch Senator nichts aus. Vor allem weil jeder Hinz und Kunz mit seiner Platinkreditkarte auch in die Lounges kommt.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Wer diese Frage stellt, muss Praktikant sein.

Das "Reisen" ist für normale Menschen in der UB das schlimmste überhaupt. Zumal es kein Reisen ist, sondern nur hetzen und verwahren. Da macht dann auch Senator nichts aus. Vor allem weil jeder Hinz und Kunz mit seiner Platinkreditkarte auch in die Lounges kommt.

  1. Ich glaube du hast den falschen Job. Mache seit 3 Jahren Beratung und für mich ist Reisen keineswegs "das schlimmste überhaupt". Für die meisten meiner Kollegen auch nicht. Ein bisschen darüber zu schwätzen wie sehr man seinen Job hasst gehört natürlich dazu, am Ende würde sich aber trotzdem jeder wieder so entscheiden

  2. In die SEN Lounge kommst du nicht mit Platinkreditkarte. Mit der kommst du in billo Lounges von drittanbietern, meist super schlecht gelegen und ätzend spärlich ausgestattet.
antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Wer diese Frage stellt, muss Praktikant sein.

Das "Reisen" ist für normale Menschen in der UB das schlimmste überhaupt. Zumal es kein Reisen ist, sondern nur hetzen und verwahren. Da macht dann auch Senator nichts aus. Vor allem weil jeder Hinz und Kunz mit seiner Platinkreditkarte auch in die Lounges kommt.

  1. Ich glaube du hast den falschen Job. Mache seit 3 Jahren Beratung und für mich ist Reisen keineswegs "das schlimmste überhaupt". Für die meisten meiner Kollegen auch nicht. Ein bisschen darüber zu schwätzen wie sehr man seinen Job hasst gehört natürlich dazu, am Ende würde sich aber trotzdem jeder wieder so entscheiden

  2. In die SEN Lounge kommst du nicht mit Platinkreditkarte. Mit der kommst du in billo Lounges von drittanbietern, meist super schlecht gelegen und ätzend spärlich ausgestattet.

Offtopic zum Thema Lounge: Tatsächlich kommt man mit der AmEx Platinum in die Lufthansa Senator und Business Lounges in Frankfurt und München. Mittlerweile gibt es zum Glück auch einigermaßen gute Lounges in dem Priority Pass Programm der AmEx. In Zürich und Frankfurt ist z.B. die Primeclass Lounge ganz gut und garnicht mal so weit weg von der Qualität der Senator Lounge.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Wer diese Frage stellt, muss Praktikant sein.

Das "Reisen" ist für normale Menschen in der UB das schlimmste überhaupt. Zumal es kein Reisen ist, sondern nur hetzen und verwahren. Da macht dann auch Senator nichts aus. Vor allem weil jeder Hinz und Kunz mit seiner Platinkreditkarte auch in die Lounges kommt.

  1. Ich glaube du hast den falschen Job. Mache seit 3 Jahren Beratung und für mich ist Reisen keineswegs "das schlimmste überhaupt". Für die meisten meiner Kollegen auch nicht. Ein bisschen darüber zu schwätzen wie sehr man seinen Job hasst gehört natürlich dazu, am Ende würde sich aber trotzdem jeder wieder so entscheiden

  2. In die SEN Lounge kommst du nicht mit Platinkreditkarte. Mit der kommst du in billo Lounges von drittanbietern, meist super schlecht gelegen und ätzend spärlich ausgestattet.

Wow, drei Jahre.
Ich bin seit 12 Jahren in der Branche und seit einiger Zeit als Partner aktiv. Und ja, ich mache es nur wegen des Geldes. Allerdings kenne kaum jemanden der das Reisen nicht hasst.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Hm, vereinzelte Ausnahmen? MBB fliegen standardmäßig Business, da ist Senator eigentlich auch mit innerdeutschen Flügen gar kein Problem. Knapp 30 Wochen nicht-lokale Projekte sollten da reichen

Blodsinn. Ale fliegen Economy

Nope. MBB fliegen allesamt definitiv Business und kann mir gut vorstellen einige der Tier 2 auch; da hab ich allerdings keine Infos aus erster Hand.

antworten
WiWi Gast

Vielflieger benefits bei UB T1-3

WiWi Gast schrieb am 23.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Hm, vereinzelte Ausnahmen? MBB fliegen standardmäßig Business, da ist Senator eigentlich auch mit innerdeutschen Flügen gar kein Problem. Knapp 30 Wochen nicht-lokale Projekte sollten da reichen

Blodsinn. Ale fliegen Economy

Nope. MBB fliegen allesamt definitiv Business und kann mir gut vorstellen einige der Tier 2 auch; da hab ich allerdings keine Infos aus erster Hand.

Lustig...bei unserer MBB fliegen wir innerdeutsch Eco, alles ab 4h Flugzeit Business.
Ziemlich ähnlich sind die Regelungen bei T2-T3 sowie Big4.

antworten

Artikel zu Flug

Surf-Tipp: flightradar24.com - Alle Flüge im Blick

Ein fliegendes Flugzeug von unten abgelichtet.

Flightradar24 zeigt den Luftverkehr weltweit. Die Flugzeuge können dabei in Echtzeit auf ihrem Flug mittels einer Google-Maps Karte mit Flüge mit Position, Zeit, Höhe und Geschwindigkeit verfolgt.

Reise-Tipp: Hotel- und Flugsuchmaschine »swoodoo«

Ein Hotel mit Wasserfront.

swoodoo ist eine Flugsuchmaschine, die dem Nutzer einen unabhängigen Preisvergleich für Flug- und Hotelangebote im Internet ermöglicht, um schnell und einfach das günstigste verfügbare Angebot zu finden.

Reise-Tipp: billigfluege.de – Der unabhängige Billigfluganbieter

Ein Ausschnitt eines Flugzeuge von außen mit vier Fenstern und eienm roten umgedrehten U aufgemalt.

Auf billigfluege.de können Urlauber und Geschäftsreisende schnell und übersichtlich aus allen verfügbaren Linien-, Charter- und Billigflügen die besten Billigflugangebote für Reisen in alle Welt finden.

Reise-Tipp: Wegolo.de - Suchmaschine für Billigflüge

Suchmaschine für Billigflüge

Die neue Suchmaschine für Billigflüge vergleicht die Angebote zahlreicher Billigairlines. Wegolo berücksichtigt bei den Vergleichen auch versteckte Kosten wie Flughafensteuern und Kreditkartenkosten.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

Antworten auf Vielflieger benefits bei UB T1-3

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu Flug

Weitere Themen aus Consulting & Advisory