DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryGL

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Willst du 50 oder 70-80 Stunden die Woche arbeiten?

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Ich persönlich würde zum Dax, da einfach weniger Belastung. Dir scheinen ja deine Kinder doch wichtig zu sein und die Zeit bei MBB ist da einfach nicht gegeben, selbst wenn du Partner wärst. mit 200k im Jahr stellst du dir trotzdem dein 1.5 Mio Haus hin und kannst Porsche fahren + jährlich auf die Malediven wenn du das denn wollen würdest. Bei so einem Gehalt wären mir das 100k mehr brutto einfach nicht wert. Grade die Zeit mit Familie ist so wertvoll. Nach Dax auf so einer Position wäre ja auch nichts verloren, wenn du irgendwann sagst du willst doch noch zu MBB werden dir wohl weiterhin alle Türen offen stehen.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Kinder? Kein Consulting

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Die Frage ist doch immer die gleiche. Was ist dir wichtig und wie gewichtest du die einzelnen Aspekte?

  • Gehalt
  • WLB
  • Arbeitsinhalte
  • Karriere / Weiterentwicklung
  • Standort

Das kannst du dir am Ende nur selbst beantworten. Ich persönlich habe als Associate Partner / Principal damals den Exit in Richtung US Tech gemacht, weil ich nicht Partner werden wollte und den Lebensstil im Consulting mit der Zeit schrecklich fand. Aber das ist auch meine rein subjektive Meinung und Freunde, die geblieben sind, sind jetzt auch als Partner ziemlich happy.

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Ich verstehe nicht, was diese Threads sollen. MBB hier, PhD da, Weltmarktführer, bliblablub. Und dann zwei Jobs die so gut wie nichts miteinander zu tun haben plus keine persönlich Info außer Kinder. Also was willst du jetzt hören?

Ohne Kinder MBB, mit Kinder Dax? Sonst hättest du sie ja nicht bei den ganzen Assets doch noch erwähnt.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Hast du bereits Erfahrung im Consulting sammeln dürfen?
Der Bereich den du im Consulting innehättest, wäre die absolute crunchtime.
Auf diesen Positionen wird in der Regel die härteste Arbeit verlangt, da kann man auch schnell wieder weg vom Fenster sein, bei nicht 100% Lieferung. Da du als potentieller zukünftiger Partner gesehen wirst.
Darüberhinaus würdest du deine Kinder und Frau wohl die nächsten Jahre nicht mehr allzu oft sehen.

Bei deiner Konstellation würde ich definitiv zu Dax 30 tendieren, ausser du willst wirklich bis zum Partner durchziehen.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Ist das DAX30 Angebot sicher?
Erscheint mir für den Level zu hoch.
Wir haben hier ja parallel den Siemens Thread wo so ein Level diskutiert wird.
Da sinds eher 150k all in plus BaV plus Stocks.

Bei mir im IGM Dax ist die Ebene auch eher 150k plus Dienstwagen.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Zahlen stimmen für beide Positionen nicht im Ansatz. Ebenso ist die Kombination Dr und mba vollkommen sinnlos.

Guter Versuch, schlecht in der Ausführung, 1/10.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Ich persönlich würde zum Dax, da einfach weniger Belastung. Dir scheinen ja deine Kinder doch wichtig zu sein und die Zeit bei MBB ist da einfach nicht gegeben, selbst wenn du Partner wärst. mit 200k im Jahr stellst du dir trotzdem dein 1.5 Mio Haus hin und kannst Porsche fahren + jährlich auf die Malediven wenn du das denn wollen würdest. Bei so einem Gehalt wären mir das 100k mehr brutto einfach nicht wert. Grade die Zeit mit Familie ist so wertvoll. Nach Dax auf so einer Position wäre ja auch nichts verloren, wenn du irgendwann sagst du willst doch noch zu MBB werden dir wohl weiterhin alle Türen offen stehen.

Mein Vater hat für Jahre 200k gemacht. 1.5 Mio. Haus + Porsche + Malediven ist definitiv nicht drin.

Und principal hat natürlich in relativ naher Zukunft die Perspektive auf 500k+ während Gruppenleiter wahrscheinlich nie in diese Region kommt.

Insgesamt aber auf jeden Fall persönliche Entscheidung und es ist nicht so als ob das eine klar besser als das andere ist.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Die Zahlung zur Vergütung kann ich nicht wirklich beurteilen, aber was sollte an der Kombination aus PhD und MBA sinnlos sein?

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Zahlen stimmen für beide Positionen nicht im Ansatz. Ebenso ist die Kombination Dr und mba vollkommen sinnlos.

Guter Versuch, schlecht in der Ausführung, 1/10.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Extrovertiert oder introvertiert?
Wenn eher introvertiert, dann nicht Consulting.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Problem ist doch wie immer, was ist ein Gruppenleiter.

  1. Jemand der ein Team von 3-4 Leuten leitet?
  2. Jemand der eine Gruppe von Teamleitern leitet mit einer Gesamtspanne von 50 Leuten?
  3. Vielleicht sogar ein Bereichsleiter?

Daher ist wohl auch ein Gehalt von 140k bis hinzu >250k drin,

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Ich persönlich würde zum Dax, da einfach weniger Belastung. Dir scheinen ja deine Kinder doch wichtig zu sein und die Zeit bei MBB ist da einfach nicht gegeben, selbst wenn du Partner wärst. mit 200k im Jahr stellst du dir trotzdem dein 1.5 Mio Haus hin und kannst Porsche fahren + jährlich auf die Malediven wenn du das denn wollen würdest. Bei so einem Gehalt wären mir das 100k mehr brutto einfach nicht wert. Grade die Zeit mit Familie ist so wertvoll. Nach Dax auf so einer Position wäre ja auch nichts verloren, wenn du irgendwann sagst du willst doch noch zu MBB werden dir wohl weiterhin alle Türen offen stehen.

Mein Vater hat für Jahre 200k gemacht. 1.5 Mio. Haus + Porsche + Malediven ist definitiv nicht drin.

Und principal hat natürlich in relativ naher Zukunft die Perspektive auf 500k+ während Gruppenleiter wahrscheinlich nie in diese Region kommt.

Insgesamt aber auf jeden Fall persönliche Entscheidung und es ist nicht so als ob das eine klar besser als das andere ist.

War selbst Principal, die 500k sind keineswegs save und auch nicht planbar.
Bin freiwillig in die Industrie gegangen und habe einen enormen WLB Schub.

Aber in beiden Fällen sind die Mansion, der Porsche und gute Urlaube drin. Und ich habe drei Kinder.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Wie viel verdienst du heute wäre noch wichtig. Weil klar ist bei MBB arbeitest du deutlich mehr als bei DAX, verdienst halt auch mehr. Wenn du sagst mit den 150+50k + BAV etc. kommst du geldtechnisch locker hin, würde ich definitiv DAX nehmen, es sei denn du strebst wirklich Partnerlevel an, dann logischerweise MBB. Wenn du sagst dir reicht das finanziell nicht aus, dann ebenfalls MBB und hustlen.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Ich persönlich würde zum Dax, da einfach weniger Belastung. Dir scheinen ja deine Kinder doch wichtig zu sein und die Zeit bei MBB ist da einfach nicht gegeben, selbst wenn du Partner wärst. mit 200k im Jahr stellst du dir trotzdem dein 1.5 Mio Haus hin und kannst Porsche fahren + jährlich auf die Malediven wenn du das denn wollen würdest. Bei so einem Gehalt wären mir das 100k mehr brutto einfach nicht wert. Grade die Zeit mit Familie ist so wertvoll. Nach Dax auf so einer Position wäre ja auch nichts verloren, wenn du irgendwann sagst du willst doch noch zu MBB werden dir wohl weiterhin alle Türen offen stehen.

Mein Vater hat für Jahre 200k gemacht. 1.5 Mio. Haus + Porsche + Malediven ist definitiv nicht drin.

Und principal hat natürlich in relativ naher Zukunft die Perspektive auf 500k+ während Gruppenleiter wahrscheinlich nie in diese Region kommt.

Insgesamt aber auf jeden Fall persönliche Entscheidung und es ist nicht so als ob das eine klar besser als das andere ist.

Mein Vater hat jahrelang 120-130k gemacht und es hat gereicht für 700k Haus, Porsche, ordentlich gespartes und Urlaube in USA, Thailand... also ich denke mal mit 200k wenn man es denn will, wäre das schon möglich, gerade wenn man mit 35 auf dem Level anfängt und entsprechend ~25 Jahre auf dem Niveau verdient. Für das 1,5m Haus muss man dann halt anderweitig vielleicht Abstriche machen, aber machbar ist es denke ich. Bei jemandem mit 11-12 Jahren BE wird ja sicherlich auch schon gut was weggespart sein.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Ich persönlich würde zum Dax, da einfach weniger Belastung. Dir scheinen ja deine Kinder doch wichtig zu sein und die Zeit bei MBB ist da einfach nicht gegeben, selbst wenn du Partner wärst. mit 200k im Jahr stellst du dir trotzdem dein 1.5 Mio Haus hin und kannst Porsche fahren + jährlich auf die Malediven wenn du das denn wollen würdest. Bei so einem Gehalt wären mir das 100k mehr brutto einfach nicht wert. Grade die Zeit mit Familie ist so wertvoll. Nach Dax auf so einer Position wäre ja auch nichts verloren, wenn du irgendwann sagst du willst doch noch zu MBB werden dir wohl weiterhin alle Türen offen stehen.

Mein Vater hat für Jahre 200k gemacht. 1.5 Mio. Haus + Porsche + Malediven ist definitiv nicht drin.

Und principal hat natürlich in relativ naher Zukunft die Perspektive auf 500k+ während Gruppenleiter wahrscheinlich nie in diese Region kommt.

Insgesamt aber auf jeden Fall persönliche Entscheidung und es ist nicht so als ob das eine klar besser als das andere ist.

Für den lifestyle solltest du eher 500-600k haben.
Quelle: Verwandtschaft

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Danke für die Antworten.
Vielleicht erstmal noch zu mir.
Ich habe damals Industriepromotion gemacht in Naturwissenschaften in einem ser großen Konzerne. Bin seit 2014 in Asien und war dort zunächst Teamleiter in asiatischen Großkonzern im R&D. Anschließend habe ich mehr Business Development Verantwortung bekommen, was mich dazu bewegt hat die General Management Seite mehr auszubauen und einen 1 Jahr MBA Vollzeit zu machen. Anschließend wurde ich wieder nach Asien geholt ins Strategieteam für einen der großen Konzerne und bin mittlerweile Senior Manager in einem speziellen technischen Bereich und verantworte Produktentwicklung für die stratgeischen Kunden besonder EU und US.

Mein Gehalt liegt bei 160k + Bonus + Wohnung und KV
Ich bin mir im klaren, dass ich Einschränkungen in Kauf nehmen muss was das Gesamtpaket angeht wenn ich zum Dax Konzern gehe. Gehaltstechnisch ohne Rückschritte geht nur im Consulting oder andere Expat Position in China oder so. Aber nach 8 Jahren im Ausland würde ich gerne zurück auch um die Kinder noch ins deutsche Schulsystem zu integrieren.

Ich arbeite hier in Asien auch schon länger. So 55h aber es ist definitiv nicht so viel wie im Consulting.

Die Stunden würde ich machen wenn das mehr mit Homeofficeprojekten gehen würde und man mit der Familie Abendessen kann und anschließend weiter macht bis 23-24 Uhr. Aber ich vermute, dass da einem von den Partnern doch mehr veesprochen qird als es dann in der Realität sein wird und man doch nur am Reisen sein wird 3-4 Tage die Woche.
Oder hat sich da was im Consulting verändert in den letzten Jahren dank Covid?

Partner könnte eine Option sein, aber man könnte auch als Senior Experte/Director auf dem Level bleiben.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Nicht der Ersteller, aber inwiefern bist du dir sicher?
MBB Principal sind doch im 250k Bereich all in.
Und damals bei VW oder so hat man im MK auch schon 130-140k + 50-60% Bonus gemacht.

Bei BASF gibt es nen Thread hier wo man 142-143k Base + 40-45k Bonus hat auf Gruppenleiterebene hat im letzen Band vor OF.

Klar nicht alle Dax 40 bezahlen das, aber finde das nicht utopisch. Besonders wenn man z.B. Expertise mitbringt die sonst nicht viele haben oder wo es vll in Deutschland nicht viel Expertise gibt z.B. Halbleiter, Chips, Batterien, AI/ML etc. Dann legt man halt 10k drauf um das zu matchen was man gerade hat.

Wenn man jetzt sagt 250k und 400k ja dann würde ich da auch den Vogel zeigen aber nicht bei den gesagten Gehältern. Schon gut möglich

Und PhD und MBA gibt es nicht? Dann such mal bei Linkedin finden sich bestimmt ein paar Leute. Besonders der technische PhD plus MBA ist doch gar nicht so selten.....

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Zahlen stimmen für beide Positionen nicht im Ansatz. Ebenso ist die Kombination Dr und mba vollkommen sinnlos.

Guter Versuch, schlecht in der Ausführung, 1/10.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Vielen Dank.
Schön, dass du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast:)
Location wäre beides in Deutschland.

WLB ist ein Punkt, aber in 4-5 Jahren sind die Kinder dann auch größer und suchen nicht mehr so die Zeit mit dem Vater unter der Woche. Aber für jetzt wäre es vermutlich schon nicht einfach und ist auch der größte Punkt der mich abschreckt. Nicht die Arbeitszeit, sondern nicht die Zeit zu haben für die Kinder. Wenigstens Abends von 18-20 Uhr essen und danach halt weiter machen....
Ich mochte es in der Strategie an unterschiedlichen Themen zu arbeiten. Aber im Consulting wäre die Stelle dann natürlich sehr fokussiert auf meinen Expertisebereich. Deswegen habe ich das Angebot und nicht weil ich der mega Generalist bin:)

Tendiere zur Daxstelle.
Mal sehen ob ich mich in ein paar Jahren ärgere falls es im Konzern dann doch nicht weitergehen sollte:D

Aber vielen Dank

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Die Frage ist doch immer die gleiche. Was ist dir wichtig und wie gewichtest du die einzelnen Aspekte?

  • Gehalt
  • WLB
  • Arbeitsinhalte
  • Karriere / Weiterentwicklung
  • Standort

Das kannst du dir am Ende nur selbst beantworten. Ich persönlich habe als Associate Partner / Principal damals den Exit in Richtung US Tech gemacht, weil ich nicht Partner werden wollte und den Lebensstil im Consulting mit der Zeit schrecklich fand. Aber das ist auch meine rein subjektive Meinung und Freunde, die geblieben sind, sind jetzt auch als Partner ziemlich happy.

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

mit 200k pa ist definitiv 1Mio Immo, zwei Autos, eins davon im Wert 60-80 TEUR und 3-4 Urlaube Mittelklasse ohne Luxus im Jahr drin. Auf jedenfall, kann man mit dem Geld leben, außerhalb München und Frankfurt, sogar sehr gut leben. Ich weiß nur nicht, wo ein Gruppenleiter 200k bekommt, das ist eher die Untergrenze für einen Bereichsleiter.

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Ich persönlich würde zum Dax, da einfach weniger Belastung. Dir scheinen ja deine Kinder doch wichtig zu sein und die Zeit bei MBB ist da einfach nicht gegeben, selbst wenn du Partner wärst. mit 200k im Jahr stellst du dir trotzdem dein 1.5 Mio Haus hin und kannst Porsche fahren + jährlich auf die Malediven wenn du das denn wollen würdest. Bei so einem Gehalt wären mir das 100k mehr brutto einfach nicht wert. Grade die Zeit mit Familie ist so wertvoll. Nach Dax auf so einer Position wäre ja auch nichts verloren, wenn du irgendwann sagst du willst doch noch zu MBB werden dir wohl weiterhin alle Türen offen stehen.

Mein Vater hat für Jahre 200k gemacht. 1.5 Mio. Haus + Porsche + Malediven ist definitiv nicht drin.

Und principal hat natürlich in relativ naher Zukunft die Perspektive auf 500k+ während Gruppenleiter wahrscheinlich nie in diese Region kommt.

Insgesamt aber auf jeden Fall persönliche Entscheidung und es ist nicht so als ob das eine klar besser als das andere ist.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Sofern sich die Welt nicht um 360 Grad gedreht hat seit meinem Exit, dann wirst du 3-4 Tage pro Woche nicht mit deiner Familie verbringen, da du bei einem deiner Kunden vor Ort sein wirst.

Und ob du dann Zeit hast für ein gemeinsames Abendessen ist zweitrangig, da du leider gar nicht vor Ort bist bei der Familie. Es kann sein, dass hier mittlerweile mehr Flexibilität besteht, aber zumindest alle Freunde in der Beratung sind auch auf den senioren Stufen die meiste Zeit unter der Woche beim Kunden. Wenn man bedenkt, dass du 2-3x Projekte gleichzeitig hast auf deinem Level, ist das auch selbstverständlich, da man jeden Kunden eigentlich mindestens einen Tag pro Woche vor Ort betreut.

Hier wäre ich an deiner Stelle mit Versprechungen sehr vorsichtig, wenn man dir sagt, dass du viel im Home Office arbeiten kannst. Die Perspektive beim Gehalt ist natürlich in der Beratung viel besser, als im Konzern. Solltest du das Ziel verfolgen >500k zu verdienen, dann würde ich dir stark vom Konzern abraten. Hier gibt es einfach zu viele Fallstricke und den "Faktor Glück", der für solche Gehälter nötig ist. In der Beratung ist das mit dem Partner Level sehr gut planbar (insofern du das schaffst).

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Vielen Dank.
Schön, dass du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast:)
Location wäre beides in Deutschland.

WLB ist ein Punkt, aber in 4-5 Jahren sind die Kinder dann auch größer und suchen nicht mehr so die Zeit mit dem Vater unter der Woche. Aber für jetzt wäre es vermutlich schon nicht einfach und ist auch der größte Punkt der mich abschreckt. Nicht die Arbeitszeit, sondern nicht die Zeit zu haben für die Kinder. Wenigstens Abends von 18-20 Uhr essen und danach halt weiter machen....
Ich mochte es in der Strategie an unterschiedlichen Themen zu arbeiten. Aber im Consulting wäre die Stelle dann natürlich sehr fokussiert auf meinen Expertisebereich. Deswegen habe ich das Angebot und nicht weil ich der mega Generalist bin:)

Tendiere zur Daxstelle.
Mal sehen ob ich mich in ein paar Jahren ärgere falls es im Konzern dann doch nicht weitergehen sollte:D

Aber vielen Dank

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Die Frage ist doch immer die gleiche. Was ist dir wichtig und wie gewichtest du die einzelnen Aspekte?

  • Gehalt
  • WLB
  • Arbeitsinhalte
  • Karriere / Weiterentwicklung
  • Standort

Das kannst du dir am Ende nur selbst beantworten. Ich persönlich habe als Associate Partner / Principal damals den Exit in Richtung US Tech gemacht, weil ich nicht Partner werden wollte und den Lebensstil im Consulting mit der Zeit schrecklich fand. Aber das ist auch meine rein subjektive Meinung und Freunde, die geblieben sind, sind jetzt auch als Partner ziemlich happy.

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen

WiWi Gast schrieb am 29.08.2022:

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

antworten
ExBerater

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

In der Beratung würde man ja sicher Akquise von dir erwarten oder? Welches Netzwerk bringst du denn mit um dort schnell Erfolg haben zu können?
Neben den WLB/Familien Gesichtspunkten würde ich auch das mit in die Entscheidung einbeziehen.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Vielen Dank.
Schön, dass du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast:)
Location wäre beides in Deutschland.

WLB ist ein Punkt, aber in 4-5 Jahren sind die Kinder dann auch größer und suchen nicht mehr so die Zeit mit dem Vater unter der Woche. Aber für jetzt wäre es vermutlich schon nicht einfach und ist auch der größte Punkt der mich abschreckt. Nicht die Arbeitszeit, sondern nicht die Zeit zu haben für die Kinder. Wenigstens Abends von 18-20 Uhr essen und danach halt weiter machen....
Ich mochte es in der Strategie an unterschiedlichen Themen zu arbeiten. Aber im Consulting wäre die Stelle dann natürlich sehr fokussiert auf meinen Expertisebereich. Deswegen habe ich das Angebot und nicht weil ich der mega Generalist bin:)

Tendiere zur Daxstelle.
Mal sehen ob ich mich in ein paar Jahren ärgere falls es im Konzern dann doch nicht weitergehen sollte:D

Aber vielen Dank

Die Frage ist doch immer die gleiche. Was ist dir wichtig und wie gewichtest du die einzelnen Aspekte?

  • Gehalt
  • WLB
  • Arbeitsinhalte
  • Karriere / Weiterentwicklung
  • Standort

Das kannst du dir am Ende nur selbst beantworten. Ich persönlich habe als Associate Partner / Principal damals den Exit in Richtung US Tech gemacht, weil ich nicht Partner werden wollte und den Lebensstil im Consulting mit der Zeit schrecklich fand. Aber das ist auch meine rein subjektive Meinung und Freunde, die geblieben sind, sind jetzt auch als Partner ziemlich happy.

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Ganz ehrlich, geh zum DAX. Abendessen mit der Familie kannst du bei MBB an 4/5 Tagen knicken. Wenn du Glück hast bist du nur Mo-Mi oder Di-Do weg und kannst an 2 Tagen zum Abendessen da sein. Ich tippe eher auf 4 Tage. Beim Dax kannst du an allen 5 Tagen mit deiner Familie Abendessen, kannst wahrscheinlich 4 der 5 Tage aus dem HO arbeiten etc. Geldtechnisch lebst du mit diesem Gehalt sehr gut und es ist ja nicht in Stein gemeisselt, dass du auf dem Level ewig bleibst.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

Vielen Dank.
Schön, dass du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast:)
Location wäre beides in Deutschland.

WLB ist ein Punkt, aber in 4-5 Jahren sind die Kinder dann auch größer und suchen nicht mehr so die Zeit mit dem Vater unter der Woche. Aber für jetzt wäre es vermutlich schon nicht einfach und ist auch der größte Punkt der mich abschreckt. Nicht die Arbeitszeit, sondern nicht die Zeit zu haben für die Kinder. Wenigstens Abends von 18-20 Uhr essen und danach halt weiter machen....
Ich mochte es in der Strategie an unterschiedlichen Themen zu arbeiten. Aber im Consulting wäre die Stelle dann natürlich sehr fokussiert auf meinen Expertisebereich. Deswegen habe ich das Angebot und nicht weil ich der mega Generalist bin:)

Tendiere zur Daxstelle.
Mal sehen ob ich mich in ein paar Jahren ärgere falls es im Konzern dann doch nicht weitergehen sollte:D

Aber vielen Dank

Die Frage ist doch immer die gleiche. Was ist dir wichtig und wie gewichtest du die einzelnen Aspekte?

  • Gehalt
  • WLB
  • Arbeitsinhalte
  • Karriere / Weiterentwicklung
  • Standort

Das kannst du dir am Ende nur selbst beantworten. Ich persönlich habe als Associate Partner / Principal damals den Exit in Richtung US Tech gemacht, weil ich nicht Partner werden wollte und den Lebensstil im Consulting mit der Zeit schrecklich fand. Aber das ist auch meine rein subjektive Meinung und Freunde, die geblieben sind, sind jetzt auch als Partner ziemlich happy.

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen

Hallo Forum,

Ich bin 35 und habe 11-12 Jahre Erfahrung in einem speziellen Zukukunftsthema.
Jetzt habe ich die Möglichkeit entweder als Gruppenleiter in einem der Top Dax30 einzusteigen (Report zu VP) oder bei Tier 1-2 Consulting Firma auf Ebene direkt unter Partner.

Dax 30: 150-160k + Bonus (denke all in ~190-200k)
Consulting: ~250k-300k all in

Was würdet ihr tun?
Habe PhD + MBA und arbeite gerade bei einem der Weltmarkführer in dem Bereich in Asien. Plane aber aufgrund der Kinder und Schule (10 und 6) wieder nach Deutschland zu kommen.

Freue mich über eure Tipps und Einschätzungen

Auch wenn man Älter ist, freut man sich sehr was mit dem Vater zu machen, das schönste an das ich mich erinnern kann sind die abendlichen Radrunden mit meinem Vater. Das heißt natürlich nicht, dass wenn man sich nur am Wochenende sieht, das nicht ausreicht aber ab einem gewissen Alter sind die Kinder dort dann auch immer unterwegs. (War zumindest bei mir so).

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 30.08.2022:

WLB ist ein Punkt, aber in 4-5 Jahren sind die Kinder dann auch größer und suchen nicht mehr so die Zeit mit dem Vater unter der Woche. Aber für jetzt wäre es vermutlich schon nicht einfach und ist auch der größte Punkt der mich abschreckt. Nicht die Arbeitszeit, sondern nicht die Zeit zu haben für die Kinder. Wenigstens Abends von 18-20 Uhr essen und danach halt weiter machen....

Regelmäßig 18 Uhr Zuhause sein dürfte als Dax Gruppenleiter problematisch sein und bei MBB unmöglich.

Aber ganz ehrlich, was machst du mit dem Geld? Ich verdiene viel, viel weniger als 200k und frage mich, wohin mit dem Geld. 180 qm Neubau in 10 Jahren abgezahlt, 2 Autos, 1-2 Urlaube im Jahr (mehr ist bei 30 Urlaubstage, Abstimmung mit Partner und Schulferien wohl kaum zeitlich möglich und über die Weihnachtsferien werden immer zahlreiche Familienmitglieder besucht). Obwohl ich regelmäßig 16h Schluss habe, fehlt mir eher die Zeit und keinesfalls das Geld. Neben den Kindern, treffe ich mich auch mehrmals die Woche mit Freunden, gehe ins Gym oder wir machen direkt nach der Arbeit einen kleinen Ausflug. Die Gehaltserhöhungen landen schon seit einiger Zeit nur noch in der Sparrate.

Ich weiß, unterschiedliche Einstellung und so, aber ganz ehrlich - was machst du mit dem ganzen Geld? Einfach nur maximal ansparen? Oder hast du Hobbys, welche 3-5k im Monat verbrennen?

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Ich danke euch allen für eure Einschätzungen. Viele der Punkt sind einem natürlich bewusst, aber für mich ist es manchmal vll doch wichtig sie nochmal von Leuten "ausgeschrieben" zu sehen.

Zum Thema Geld.
Naja meine Frau arbeitet nicht, da sie nicht Deutsche und wir viel umgezogen sind. Also haben wir quasi ein Gehalt.
Da sie aus einer asiatischen Metropole stammt und wir derzeit da leben, ist es schwierig in D aufs Dorf zu ziehen. Also ne 100k+ Stadt sollte es dann schon sein.
Dann ist man im Süden für 4 Zimmer und 125 qm+ ja auch schnell be 2-3k Miete.

Dann Auto, 2 Kinder, Essen und Kleinigkeiten etc. dann ist man bei 5-6k netto Ausgaben. Dann ein bisschen Urlaub sparen noch dazu.
Ja da bleibt immer noch viel übrig aber ich würfe gerne viel selber für den Vermögensaufbau leisten fürs Alter, da ich mir nicht sicher bin wie das mit dem Rentensystem in 30 Jahren aussieht und weil ich in den 8 Jahren im Ausland nicht viel in die deutsche Rentenversicherung eingezahlt habe (die Jahre werden einem Dank bilateralen Abkommen angerechnet, aber der Rentenbeitrag ist hier einfsch viel geringer).
Naja aber klar man nagt nicht am Hungertuch und alles ist gut.

Natürlich ist man nich jeden Tag zu Hause zum Abendessen, aber Consulting ist noch mehr die Norm scheinbar was dann schon nen Unterschied macht

Und fyi hier ist Gruppenleiter: 5 Teamleiter mit jeweils Teams von ~5 Leuten also Abteilung hat 25-30 Leute circa. Nächste Stufe ist VP mit 350 Leuten

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Ich danke euch allen für eure Einschätzungen. Viele der Punkt sind einem natürlich bewusst, aber für mich ist es manchmal vll doch wichtig sie nochmal von Leuten "ausgeschrieben" zu sehen.

Zum Thema Geld.
Naja meine Frau arbeitet nicht, da sie nicht Deutsche und wir viel umgezogen sind. Also haben wir quasi ein Gehalt.
Da sie aus einer asiatischen Metropole stammt und wir derzeit da leben, ist es schwierig in D aufs Dorf zu ziehen. Also ne 100k+ Stadt sollte es dann schon sein.
Dann ist man im Süden für 4 Zimmer und 125 qm+ ja auch schnell be 2-3k Miete.

Dann Auto, 2 Kinder, Essen und Kleinigkeiten etc. dann ist man bei 5-6k netto Ausgaben. Dann ein bisschen Urlaub sparen noch dazu.
Ja da bleibt immer noch viel übrig aber ich würfe gerne viel selber für den Vermögensaufbau leisten fürs Alter, da ich mir nicht sicher bin wie das mit dem Rentensystem in 30 Jahren aussieht und weil ich in den 8 Jahren im Ausland nicht viel in die deutsche Rentenversicherung eingezahlt habe (die Jahre werden einem Dank bilateralen Abkommen angerechnet, aber der Rentenbeitrag ist hier einfsch viel geringer).
Naja aber klar man nagt nicht am Hungertuch und alles ist gut.

Natürlich ist man nich jeden Tag zu Hause zum Abendessen, aber Consulting ist noch mehr die Norm scheinbar was dann schon nen Unterschied macht

Und fyi hier ist Gruppenleiter: 5 Teamleiter mit jeweils Teams von ~5 Leuten also Abteilung hat 25-30 Leute circa. Nächste Stufe ist VP mit 350 Leuten

Also ganz ehrlich? Das klingt alles extrem nach DAX. Ich habe bisher noch keinen wirklichen Punkt gesehen der für MBB spricht, außer dass du dort noch mehr verdienst. Allerdings liegst du beim DAX bei 200k all in und BAV kommt da ja sicherlich noch on top, auf dem Level bestimmt nochmal gute 10k oder mehr? In meinem jedenfalls wären es bei dem Gehalt ca. 15k BAV rein AG finanziert + wenn du willst 5k von dir finanziert die der AG nochmal matcht, also 20k AG + 5k von dir. Das ist gerade für den Aspekt Altersvorsorge nicht zu vernachlässigen, der dir ja sehr wichtig ist. Fairerweise muss ich sagen ich habe keine Ahnung wie es bei MBB mit BAV aussieht, schätze aber mal die werden sowas auch haben. Vielleicht kann ja jemand hier was zu den Konditionen sagen.

Bei MBB liegst du zwar wahrscheinlich 50-100k darüber, vll sogar noch mehr, du arbeitest aber auch deutlich mehr. Beim DAX kannst du garantiert zum Abendessen daheim sein, gerade wenn du einen Job hast der HO zulässt. Musst halt ggf. nochmal danach an den Laptop, aber du hast diese Zeit mit der Familie safe. Ich kenne einen Senior Manager bei den Big 4, also bei weitem nicht MBB, und der ist jeden Mo-Do unterwegs. Schwer vorstellbar dass das bei MBB anders aussieht ehrlich gesagt. Und ich denke mit deinem 200k Gehalt wirst du auch im Süden vernünftig leben können und zusätzlich zur BAV noch was zur Seite legen können, deiner Familie viele Dinge ermöglichen können etc.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Also AP bei den Blauen ist mit die Schwierigste Stufe... ich habe noch von keinem Partner gehört, der erst als AP reinkam, da einfach das Netzwerk gefehlt hat IN und Ausserhalb der Firma.

Also wenn bei den Blauen, dann ein Hard Don´t Do It.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Hmm, das kann ich nicht bestätigen. Gibt viele jetzige (Senior) Partner bei McK, die den Wechsel auf AP Level gemacht haben.

Dazu braucht es dann aber entweder wirkliches spezielles Fachwissen oder ein super Netzwerk für potenzielle Kunden. Vor allem aus den Tech Firmen kamen zuletzt einige auf den höheren Leveln.

Aber der Stress und Druck auf dem Level sind natürlich enorm, da man sowohl die Kunden glücklich machen muss, sich um mehrere Teams kümmern und dazu noch die Akquise treiben muss. Muss man definitiv wollen.

Ich selbst war auch 5 Jahre bei Google, 3 Jahre bei McK und bin jetzt seit 2.5 Jahren im DAX Konzern. Ich bekomme auch öfter Angebote aus Beratungen, aber ich würde eigentlich nur auf Partner Ebene (mit garantieren Bonus im ersten Jahr) ohne operative Tätigkeit beim Kunden vor Ort wechseln und mich quasi für mein Netzwerk bezahlen lassen. Bislang gab es ein sehr attraktives Angebot genau in diese Richtung, aber das hat nicht geklappt, da ich mit Familie während der Zeit im Ausland mein Projekt abschließen wollte für den jetzigen Arbeitgeber.

Ansonsten bin ich auch mit dem jetzigen Gehalt recht glücklich.

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Also AP bei den Blauen ist mit die Schwierigste Stufe... ich habe noch von keinem Partner gehört, der erst als AP reinkam, da einfach das Netzwerk gefehlt hat IN und Ausserhalb der Firma.

Also wenn bei den Blauen, dann ein Hard Don´t Do It.

antworten
ExBerater

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Gibt es nicht zumindest bei Bain aber ich glaube auch bei anderen diesen "Expert Partner" track?

Ich weiß zwar nicht wie der funktioniert aber da der TE ja scheinbar große Kompetenz in einem Bereich hat, könnte ja sowas vorgesehen sein. Meine Annahme wäre dann, dass man als Experte von anderen Partnern hinzugegezogen wird aber selbst weniger verkaufen muss.

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Also AP bei den Blauen ist mit die Schwierigste Stufe... ich habe noch von keinem Partner gehört, der erst als AP reinkam, da einfach das Netzwerk gefehlt hat IN und Ausserhalb der Firma.

Also wenn bei den Blauen, dann ein Hard Don´t Do It.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Zum Thema Geld.
Naja meine Frau arbeitet nicht, da sie nicht Deutsche und wir viel umgezogen sind. Also haben wir quasi ein Gehalt.
Da sie aus einer asiatischen Metropole stammt und wir derzeit da leben, ist es schwierig in D aufs Dorf zu ziehen. Also ne 100k+ Stadt sollte es dann schon sein.
Dann ist man im Süden für 4 Zimmer und 125 qm+ ja auch schnell be 2-3k Miete.

Dann Auto, 2 Kinder, Essen und Kleinigkeiten etc. dann ist man bei 5-6k netto Ausgaben. Dann ein bisschen Urlaub sparen noch dazu.

Wollt ihr gar kein EFH haben? Für mich gehört das eigentlich dazu. Mit 150-160k als Alleinverdiener plus Bonus aber kaum möglich im Süden, das stimmt schon.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Wir sollten erstmal klären, was du mit Abteilungsleiter meinst.

So wie es der TE beschreibt, wären das bei Siemens höchstwahrscheinlich schon OFK Stellen und diese liegen deutlich über den von dir genannten Beträgen und dazu würde es auf dem Level auf einen Firmenwagen geben und mehr Aktien.

Daher solltest du mit den Begrifflichkeiten hinsichtlich der Stelle aufpassen.

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

Bin bei einem der OEMs und hier kann man 150k als Spezialist in z.B. Controlling oder Strategie bekommen. Als Abteilungsleiter sind als OFK/OMK je nach Stufe und Bonus auch 200k+, in bestimmten Bereichen und in sehr guten Jahren sogar um die 300k möglich.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Zum Thema Geld.
Naja meine Frau arbeitet nicht, da sie nicht Deutsche und wir viel umgezogen sind. Also haben wir quasi ein Gehalt.
Da sie aus einer asiatischen Metropole stammt und wir derzeit da leben, ist es schwierig in D aufs Dorf zu ziehen. Also ne 100k+ Stadt sollte es dann schon sein.
Dann ist man im Süden für 4 Zimmer und 125 qm+ ja auch schnell be 2-3k Miete.

Dann Auto, 2 Kinder, Essen und Kleinigkeiten etc. dann ist man bei 5-6k netto Ausgaben. Dann ein bisschen Urlaub sparen noch dazu.

Wollt ihr gar kein EFH haben? Für mich gehört das eigentlich dazu. Mit 150-160k als Alleinverdiener plus Bonus aber kaum möglich im Süden, das stimmt schon.

Vll haben sie viel Eigenkapital? Er verdient ja jetzt schon länger >150k es könnte also sein dass er einen ordentlichen Batzen gespart hat.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Zum Thema Geld.
Naja meine Frau arbeitet nicht, da sie nicht Deutsche und wir viel umgezogen sind. Also haben wir quasi ein Gehalt.
Da sie aus einer asiatischen Metropole stammt und wir derzeit da leben, ist es schwierig in D aufs Dorf zu ziehen. Also ne 100k+ Stadt sollte es dann schon sein.
Dann ist man im Süden für 4 Zimmer und 125 qm+ ja auch schnell be 2-3k Miete.

Dann Auto, 2 Kinder, Essen und Kleinigkeiten etc. dann ist man bei 5-6k netto Ausgaben. Dann ein bisschen Urlaub sparen noch dazu.

Wollt ihr gar kein EFH haben? Für mich gehört das eigentlich dazu. Mit 150-160k als Alleinverdiener plus Bonus aber kaum möglich im Süden, das stimmt schon.

Was willst du mit dem EFH wenn du nur zum Schlafen zuhause bist?

150k ist es als Angestellter einfach nur sehr schwer, überhaupt eine brauchbare WLB zu haben.

Ich persönlich verzichte da lieber auf die 50k und bin um 16:00 Uhr zuhause. Für die Erschwinglichkeit von Immobilien in gewissen Regionen spielt es ohnehin kaum eine Rolle ob man 100k oder 200k brutto im Jahr verdient.
Da konkurriert man mit Leuten, die nicht für ihren Lebensunterhalt arbeiten müssen.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

Diese Diskussion gibt es doch immer wieder. Abteilungsleiter ist nicht gleich Abteilungsleiter. In dem einen Konzern bedeutet AL das, im nächsten Konzern bedeutet AL was ganz anderes. Kurzes Beispiel meinerseits: Ich bin Einkäufer ohne Personalverantwortung, also quasi Experte. Mein Chef ist gleichzeitig Teamleiter für den Common Spend Bereich als auch Bereichsleiter (Einkaufsleiter DACH). Der verdient wohl eher Richtung 250k. Wir haben in HR Bereichsleiter, die zB das Recruiting verantworten oder das Employer Branding, die ganz sicher nicht so viel verdienen, sondern wohl eher bei 140k liegen. Genauso haben wir in der Produktion Bereichsleiter, die viel mehr Leute als mein Chef führen, aber trotzdem nicht sein Gehalt haben. Aber wie gesagt, diese Diskussion kommt jedes mal aufs neue auf, wenn jemand einen der Begriffe BL, AL, GL oder whatever in den Mund nimmt. Diese sind nicht vergleichbar über verschiedene Konzerne. Noch eine Paradebeispiel ist der VP Titel. Bei der Deutschen Bank gibt es VPs die nicht mal 100k verdienen (weiß ich aus 1. Hand), während VP bei Konzernen wie Bayer BMW etc. wohl eher 300k+ sind

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Zum Thema Geld.
Naja meine Frau arbeitet nicht, da sie nicht Deutsche und wir viel umgezogen sind. Also haben wir quasi ein Gehalt.
Da sie aus einer asiatischen Metropole stammt und wir derzeit da leben, ist es schwierig in D aufs Dorf zu ziehen. Also ne 100k+ Stadt sollte es dann schon sein.
Dann ist man im Süden für 4 Zimmer und 125 qm+ ja auch schnell be 2-3k Miete.

Dann Auto, 2 Kinder, Essen und Kleinigkeiten etc. dann ist man bei 5-6k netto Ausgaben. Dann ein bisschen Urlaub sparen noch dazu.

Wollt ihr gar kein EFH haben? Für mich gehört das eigentlich dazu. Mit 150-160k als Alleinverdiener plus Bonus aber kaum möglich im Süden, das stimmt schon.

Was willst du mit dem EFH wenn du nur zum Schlafen zuhause bist?

150k ist es als Angestellter einfach nur sehr schwer, überhaupt eine brauchbare WLB zu haben.

Ich persönlich verzichte da lieber auf die 50k und bin um 16:00 Uhr zuhause. Für die Erschwinglichkeit von Immobilien in gewissen Regionen spielt es ohnehin kaum eine Rolle ob man 100k oder 200k brutto im Jahr verdient.
Da konkurriert man mit Leuten, die nicht für ihren Lebensunterhalt arbeiten müssen.

150k im Konzern geht einher mit einer viel besseren WLB als die meisten glauben. Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-15/16 Uhr. Für 150k+ ist das völlig fair finde ich.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Sollen das Gehälter von Leitern sein, welche unter sich wiederum Führungsstellen haben? Er redet ja bereits von der 2. Führungsebene (von unten).

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Nein, sind die Gehälter von „einfachen“ Teamleitern mit normalen Mitarbeitern unter sich.

Das ist immer das Problem bei jobbezeichnungen

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Sollen das Gehälter von Leitern sein, welche unter sich wiederum Führungsstellen haben? Er redet ja bereits von der 2. Führungsebene (von unten).

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Gibt es bei Blau, aber im Expert Track musst du Stunden und halbe Tage fakturieren, dass es nur so klöppelt.

Und da du überall nur für deine Themen reinguckst und dich niemand von den Partnern full-time auf seiner Studie aus Topf-Sharing -Gründen drin haben willst, muss die Person, die dich reinzieht am besten dein DGL sein, Drinking Buddy und gleichzeitig größter "interner Klient"...

ExBerater schrieb am 31.08.2022:

Gibt es nicht zumindest bei Bain aber ich glaube auch bei anderen diesen "Expert Partner" track?

Ich weiß zwar nicht wie der funktioniert aber da der TE ja scheinbar große Kompetenz in einem Bereich hat, könnte ja sowas vorgesehen sein. Meine Annahme wäre dann, dass man als Experte von anderen Partnern hinzugegezogen wird aber selbst weniger verkaufen muss.

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Also AP bei den Blauen ist mit die Schwierigste Stufe... ich habe noch von keinem Partner gehört, der erst als AP reinkam, da einfach das Netzwerk gefehlt hat IN und Ausserhalb der Firma.

Also wenn bei den Blauen, dann ein Hard Don´t Do It.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Hi,
wow eine Menge Kommentare auf die ich gar nicht alle eingehen kann. Aber sehr cool, dass so viele Ihre Meinung teilen:) Danke!

Also wie bereits gesagt, Abteilungsleiter ist vermutlich nicht überall gleich. Bei mir ist es eher die 2te Führungsebene, sprich wie bereits gesagt unter mir sind dann Teamleiter oder Partleiter wie immer man das nennen will, die dann jeweils ihre kleineren Teams leiten und dann halt auch schon teilweise AT sind.
Ich werde bei dem Konzern nun zusagen:)

Das Gehalt ist was es ist und entweder man glaubt es mir oder nicht, dass kann ich ja nicht beeinflussen.
Ich wurde vom Headhunter recruitet und ich habe von Anfang an gesagt, dass ich unter 150k Base nicht kommen werde, da ich derzeit ja schon mehr verdiene. Sie haben 143 Base geboten, aber ich habe gesagt nicht unter 150k plus Bonus und der Zielbonus liegt bei 30%. Sie haben es gematched und das wars.

Die Einbuße in der Sparrate nehme ich gerne in Kauf für die Position, die Rückkehr nach Deutschland und mehr Urlaubstage. In Asien habe ich nur 21 Tage (asiatische Firma) und das ist ja quasi einmal Heimatbesuch und dann nochmal nen paar Tage und das wars.

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Eigenkapital wäre im Rahmen vorhanden, so 400-450k aber ja mal sehen, will das Depot aber auch nicht auflösen derzeit.

Ihr habt mir alle sehr geholfen. Vielen Dank dafür.
Ich denke Consulting wäre auch spannend, aber man kann wohl im Leben zumeist nicht alles haben:)
Da ich früh Vater geworden bin mit 25, war das nie eine Option damals. Vermutlich wäre es eine Option mit 45 wenn die Kinder studieren oder Ausbildung machen, aber dann ist man vermutlich auch zu alt für den Einstieg in so einem Job:D

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Sollen das Gehälter von Leitern sein, welche unter sich wiederum Führungsstellen haben? Er redet ja bereits von der 2. Führungsebene (von unten).

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

Ja zweite Führungsebene von unten - so wie er es beschreibt. Erste Führubgsebene von unten ist bei den O.g. eher so 120.000.

Gruppenleiter heisst das glaub bei den deutschen Autobauern.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

Bin bei einem der OEMs und hier kann man 150k als Spezialist in z.B. Controlling oder Strategie bekommen. Als Abteilungsleiter sind als OFK/OMK je nach Stufe und Bonus auch 200k+, in bestimmten Bereichen und in sehr guten Jahren sogar um die 300k möglich.

Deshalb sind die Autos scheinbar so teuer in D.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Dann passen die Zahlen für Siemens schon mal nicht.

Ich bin seit einigen Jahren bei Siemens im Controlling. Ich leite seit knapp zwei Jahren ein Team von 5 Leuten (also erste Führungseben). Ich bin FK (Führungskraft) und verdiene ca. 140-145k + BAV (8.5%). In meinem Team verdienen die Leute zwischen 65k (EG10) bis hinzu 120k (Tarif EG12b oder AT).

Mein Chef leitet drei solcher Teams und hat in Summe 22 Personen unter sich. Er ist OFK und hat, wie oben von jemand anders beschrieben, ca. 180-200k + BAV (höher als bei mir) + Firmenwagen + Aktienpakete.

Also Siemens erste Führungsebene wohl im Bereich von 140-150k und die nächste Ebene dann ab 180k und aufwärts

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

Sollen das Gehälter von Leitern sein, welche unter sich wiederum Führungsstellen haben? Er redet ja bereits von der 2. Führungsebene (von unten).

Aus Interesse - welcher DAX zahlt so viel für einen Abteilungsleiter?

  • Bei uns (DAX40 OEM) sinds für die Stelle ca. 145k (allin) + 8.000 BaV + Dienstwagen mit Tankkarte

  • Siemens zahlt ca. 150k (allin) + 12.000 BaV + 8.000 Stocks (kein Dienstwagen)

Damit hätten wir schonmal 2 Dickschiffe abgefrühstückt.

BMW? Volkswagen?

Ja zweite Führungsebene von unten - so wie er es beschreibt. Erste Führubgsebene von unten ist bei den O.g. eher so 120.000.

Gruppenleiter heisst das glaub bei den deutschen Autobauern.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 31.08.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Bei Siemens sollte man nach den Rankings gehen.

FK sind dann die 140-150k all in.
Plus BaV (8.5%).
Plus Aktien

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Ja also es ginge vll irgendwie schon, aber ja ist nicht mein Lebensziel ein Haus zu haben. Fühle mich zentral relativ wohl:)
Aber >1.2M müsste man dann schon annehmen

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

*finanzieren will. Gehen würde das bei vielen solange es nicht Bogenhausen sein muss. Ich habe mit 75k brutto einen 500k Kredit aufgenommen und etwas EK eingebracht für ein RH in einem Speckgürtel und dort in teurer Lage. Wenn jemand mit 150k brutto behauptet er kann sich kein Haus leisten dann liegt das doch eher daran, dass man nicht bereit ist Einschnitte in anderen Bereichen hinzunehmen (z.B. Skoda Octavia statt 5er BMW und Urlaub für 2k im Jahr statt für 10k).

Aber wir driften in die Immodiskussion ab. Dafür gibt es andere Threads.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

In München klappt es zumindest mit 150k auf gar keinen Fall mit Haus / EFH.

Bei den jetzigen Preisen & Zinsen absolut keine Chance.

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

*finanzieren will. Gehen würde das bei vielen solange es nicht Bogenhausen sein muss. Ich habe mit 75k brutto einen 500k Kredit aufgenommen und etwas EK eingebracht für ein RH in einem Speckgürtel und dort in teurer Lage. Wenn jemand mit 150k brutto behauptet er kann sich kein Haus leisten dann liegt das doch eher daran, dass man nicht bereit ist Einschnitte in anderen Bereichen hinzunehmen (z.B. Skoda Octavia statt 5er BMW und Urlaub für 2k im Jahr statt für 10k).

Aber wir driften in die Immodiskussion ab. Dafür gibt es andere Threads.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

  1. München ist München und nicht repräsentativ für den Rest der Republik
  2. 150k Gehälter gibt es nicht erst seit 6 Monaten als die Zinsen gestiegen sind. Die Diskussion war aber vor 1 Jahr und vor 5 Jahren genau die gleiche "mimimi nicht finanzierbar".

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

In München klappt es zumindest mit 150k auf gar keinen Fall mit Haus / EFH.

Bei den jetzigen Preisen & Zinsen absolut keine Chance.

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

*finanzieren will. Gehen würde das bei vielen solange es nicht Bogenhausen sein muss. Ich habe mit 75k brutto einen 500k Kredit aufgenommen und etwas EK eingebracht für ein RH in einem Speckgürtel und dort in teurer Lage. Wenn jemand mit 150k brutto behauptet er kann sich kein Haus leisten dann liegt das doch eher daran, dass man nicht bereit ist Einschnitte in anderen Bereichen hinzunehmen (z.B. Skoda Octavia statt 5er BMW und Urlaub für 2k im Jahr statt für 10k).

Aber wir driften in die Immodiskussion ab. Dafür gibt es andere Threads.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Ist mir ziemlich egal, wie repräsentativ München ist (oder auch nicht).

Meine Familie und Freunde leben hier und ich arbeite und lebe ebenfalls hier. Daher ist das eben der für mich relevante Immobilienmarkt.

Und die Immobilien hier + Umland waren auch bei 0.x% Zinsen kaum leistbar für jemand mit 150k Einkommen. Verrückte Welt, dass es mit dem Gehalt nicht reicht, aber so ist es eben.

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

  1. München ist München und nicht repräsentativ für den Rest der Republik
  2. 150k Gehälter gibt es nicht erst seit 6 Monaten als die Zinsen gestiegen sind. Die Diskussion war aber vor 1 Jahr und vor 5 Jahren genau die gleiche "mimimi nicht finanzierbar".

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

In München klappt es zumindest mit 150k auf gar keinen Fall mit Haus / EFH.

Bei den jetzigen Preisen & Zinsen absolut keine Chance.

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

*finanzieren will. Gehen würde das bei vielen solange es nicht Bogenhausen sein muss. Ich habe mit 75k brutto einen 500k Kredit aufgenommen und etwas EK eingebracht für ein RH in einem Speckgürtel und dort in teurer Lage. Wenn jemand mit 150k brutto behauptet er kann sich kein Haus leisten dann liegt das doch eher daran, dass man nicht bereit ist Einschnitte in anderen Bereichen hinzunehmen (z.B. Skoda Octavia statt 5er BMW und Urlaub für 2k im Jahr statt für 10k).

Aber wir driften in die Immodiskussion ab. Dafür gibt es andere Threads.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Richtig! Ich will nicht.
Mein Sohn wird 11. Wenn man einzieht ist er fast 12. Dann nutze ich ein Haus mit 150-200qm vll 6-8 Jahre und dann sind die Kinder aus dem Haus. Klar kann man es dann wieder verkaufen, aber es ist nicht mein Ziel es zu haben.

Aber fairerweise muss man sagen, dass ich 400-450k Eigenkapital auch nur angesparen konnte, da ich im Ausland gearbeitet habe für so eine lange Zeit und Steuern und Sparquote besser sind als in D.
Als Alleinverdiener das bis 35 anzuparen ist ja nicht so einfach in D. Also wenn man jetzt in der Industrie arbeitet...

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

Ganz ehrlich? 2,5m können sich dann aber auch nur die allerwenigsten Menschen leisten. Da muss man ja schon in Richtung 350k aufwärts verdienen, um sich deine 10m leisten zu können. Also das Problem bleibt ja selbst auf der 3. DAX Ebene. München ist einfach absurd :D da lob ich mir meine Stadt, 30 min von Frankfurt, wo ich meine 200qm Stadtvilla für 750k gekauft habe.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

Ich kann nur lachen wenn ich sowas lese. 30 Sekunden Immoscout: im Radius 10km vom Stadtzentrum München (also wirklich die meisten Vororte ausschließend) finde ich für unter 1,5 Mio 107 Treffer! Ohne Neubauangebote usw.

Auch eine 200qm, BJ 92 DHH in Waldtrudering kostet "nur" 1,6 Mio. Wenn ich natürlich nach 200qm + 1000qm Grundstück als freistehendes Einfamilienhaus mit Baujahr nach 2010 suche gibt es nichts, aber das findest du selbst auf dem Land nicht da es solche Immobilien nur selten gibt.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Rafft euch mal und kommt zurück zum Thema.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

WiWi Gast schrieb am 01.09.2022:

EFH brauch ich nicht. Da meine Frau aus der Stadt kommt und dort auch leben will, wird es eine Wohnung sein. Sie kommt aus einer 10Mio Stadt und wir haben schonmal ne zeitlang in D vorher gewohnt. Also sie braucht zumindest ein bisschen Angebot um sich herum. Und nen EFH in einer zentralen Lage wird dann doch schon nicht so einfach.
Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

Ganz ehrlich? 2,5m können sich dann aber auch nur die allerwenigsten Menschen leisten. Da muss man ja schon in Richtung 350k aufwärts verdienen, um sich deine 10m leisten zu können. Also das Problem bleibt ja selbst auf der 3. DAX Ebene. München ist einfach absurd :D da lob ich mir meine Stadt, 30 min von Frankfurt, wo ich meine 200qm Stadtvilla für 750k gekauft habe.

Grüße nach Darmstadt

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Wer will denn auch eine Wohnung?

Natürlich geht es hier um ein freistehendes EFH mit Garten. Eine DHH will auch keiner kaufen für über 1.5m.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

Ich kann nur lachen wenn ich sowas lese. 30 Sekunden Immoscout: im Radius 10km vom Stadtzentrum München (also wirklich die meisten Vororte ausschließend) finde ich für unter 1,5 Mio 107 Treffer! Ohne Neubauangebote usw.

Auch eine 200qm, BJ 92 DHH in Waldtrudering kostet "nur" 1,6 Mio. Wenn ich natürlich nach 200qm + 1000qm Grundstück als freistehendes Einfamilienhaus mit Baujahr nach 2010 suche gibt es nichts, aber das findest du selbst auf dem Land nicht da es solche Immobilien nur selten gibt.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

Ich kann nur lachen wenn ich sowas lese. 30 Sekunden Immoscout: im Radius 10km vom Stadtzentrum München (also wirklich die meisten Vororte ausschließend) finde ich für unter 1,5 Mio 107 Treffer! Ohne Neubauangebote usw.

Auch eine 200qm, BJ 92 DHH in Waldtrudering kostet "nur" 1,6 Mio. Wenn ich natürlich nach 200qm + 1000qm Grundstück als freistehendes Einfamilienhaus mit Baujahr nach 2010 suche gibt es nichts, aber das findest du selbst auf dem Land nicht da es solche Immobilien nur selten gibt.

Alter bis 20 Jahre, EFH, ab 160 qm - so habe ich gesucht.

Eine DHH aus dem Jahr 1992? Du bist ja echt lustig. Da möchte doch keiner wohnen, wenn man auch nur bisschen Anspruch hat.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

Rafft euch mal und kommt zurück zum Thema.

Das Thema ist doch durch. Er hat sich für DAX entschieden, m.E. völlig richtig. Mit Mitte 30 möchte man sich nicht mehr den extremen Stress im Consulting antun und möchte auch ein Privatleben haben.

Und auch im Consulting mit 250k All-In wäre die 10k Monatsrate für ein Haus am Stadtrand von München nicht drin. Noch dazu fraglich, ob man es die 20 Jahre im extrem stressigen Consulting schafft, ohne vorher eingeliefert zu werden. Das wäre dann ja wirklich nur reines existieren um zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Also wie gesagt, danke für alle eure Meinungen:)
Ich unterschreibe nächste Woche beim Dax Konzern. Also von meiner Seite kann man den Thread zumachen.

Aber natürlich soll jeder posten, wenn er noch andere Argumente hat etc. Es wird mich zwar nicht mehr beeinflussen, aber vll andere die einmal in dieser Situation sind.

antworten
WiWi Gast

Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Nice getrollt. Niemand hat was von Wohnung geschrieben.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

Wer will denn auch eine Wohnung?

Natürlich geht es hier um ein freistehendes EFH mit Garten. Eine DHH will auch keiner kaufen für über 1.5m.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

WiWi Gast schrieb am 02.09.2022:

Es geht natürlich nur um ein EFH in zentraler, städtischer Lage. Wir wohnen am Stadtrand einer Großstadt (nicht nur 100k) in einem EFH. Mit dem Rad bin ich in 15-20 Minuten in der Innenstadt, unter anderem durch den Stadtpark durch.

Wer immer in Städten gelebt hat, will nicht ins Kuhdorf.

Ich finde es wirklich heftig, dass man selbst als DAX Führungskraft heutzutage kein EFH mehr am Stadtrand finanzieren kann. Wir haben ja schon vor längerer Zeit gebaut, aber heute absolut unmöglich.

Und ich meine, du verdienst ja mehr als ein Oberarzt an der Uniklinik (100-120k im Tarif). Mehr als Lehrer oder andere höhere Beamte.

Der TE hat 400-450k Eigenkapital und verdient künftig ~200k, natürlich KANN er sich ein EFH leisten? Er WILL sich nur keins leisten. Das ganze wohlgemerkt als Alleinverdiener. DAX Führungskraft + noch ein 0,5 normales Gehalt reicht locker aus für ein EFH am Stadtrand sofern man will. Im Falle des TE ist es nur so dass er nicht will :D

Also hab mal geschaut, Waldtrudering. Ist schon heftig weit draußen (12 Kilometer bis Innenstadt), aber gilt noch als Stadtrand. 2,5 Mio. gibt es dort eine Immo. Vergessen wir mal Rückzahlung bis 40/45 (da sind wir durch), rechnen wir mal großzügig 20 Jahre bis 55.

Sagen wir mal 2% Zinsen (gibt es nicht mehr) und sagen wir mal 2kk Kredit (200k - 400k Geldgeschenk Eltern für die Differenz zu 2kk plus Makler, Notar usw.) - dann macht das auf 20 Jahre pro Monat eine Rate von 10,1k Euro.

Das ist NICHT drin! Definitiv nicht.

Dem TE geht diese Nebendiskussion am Allerwertesten vorbei, das ist klar. Er möchte kein Haus am Stadtrand. Aber er könnte es sich auch nicht unter Einsatz aller seiner Ressourcen leisten und das ist krass. 2. Führungsebene DAX - Haus am Stadtrand? No Chance!

Ich kann nur lachen wenn ich sowas lese. 30 Sekunden Immoscout: im Radius 10km vom Stadtzentrum München (also wirklich die meisten Vororte ausschließend) finde ich für unter 1,5 Mio 107 Treffer! Ohne Neubauangebote usw.

Auch eine 200qm, BJ 92 DHH in Waldtrudering kostet "nur" 1,6 Mio. Wenn ich natürlich nach 200qm + 1000qm Grundstück als freistehendes Einfamilienhaus mit Baujahr nach 2010 suche gibt es nichts, aber das findest du selbst auf dem Land nicht da es solche Immobilien nur selten gibt.

antworten

Artikel zu GL

Horváth trauert um Controlling-Papst und Firmengründer Péter Horváth

Das Foto zeigt Péter Horváth, den Gründer der Managementberatung Horváth & Partner

Péter Horváth, der Controlling-Pionier und Firmengründer der Unternehmensberatung Horváth, ist am 4. Juni 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben. Die über 1.000 Mitarbeitenden der international tätigen Managementberatung Horváth trauern um ihren Aufsichtsrat. 1973 baute Péter Horváth an der TU Darmstadt den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland auf. Sein Standardwerk „Controlling“ ist inzwischen in der 14. Auflage erschienen und gilt unter Wirtschaftsstudierenden als Controlling-Bibel.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Roland Berger übernimmt POLARIXPARTNER

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der POLARIXPARTNER durch die Unternehmensberatung Roland Berger.

Roland Berger verstärkt sich mit dem Team von POLARIXPARTNER und baut seine Expertise im Bereich Kostenoptimierung weiter aus. Die in Saarburg (Rheinland-Pfalz) ansässige Beratung beschäftigte zuletzt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. POLARIXPARTNER unterstützt Unternehmen sowohl bei der Strategieentwicklung als auch bei der Optimierung von Kosten und Prozessen zur nachhaltigen Verbesserung der Effizienz.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Antworten auf Dax 30 Gruppenleiter vs MBB Principal/Director

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 65 Beiträge

Diskussionen zu GL

Weitere Themen aus Consulting & Advisory