DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryGeschäftsreisen

UB - Dienstreise mit Familie?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Hallo,

ich habe mal eine "exotische" Frage. Ich habe nun einige Angebote von attraktiven Arbeitgebern. Aktuell stelle ich mir die Frage; will ich in einen großen Konzern oder in die UB. Da mir das Thema Familie sehr wichtig ist, will ich mal gerne nachfragen, ob man bspw. seinen Ehepartner auf einer Dienstreise bei UB "mitnehmen" kann? Natürlich ist mir klar, dass ich die Kosten selber tragen muss etc.

Ich habe ein Angebot von einer führenden UB in einer Nische, die nach Corona anpeilt etwa 2 Tage die Woche beim Kunden zu sein (davor klassisch Mo-Do). Nun frage ich mich, ob ich meinen Ehepartner für diese 2 Tages-Reise mitnehmen kann.

Vielen Dank für die Antworten

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Wenn du selber für die Anreise zahlst, kann dein Ehepartner natürlich mitkommen. Die Frage ist, was der/die davon hat. Du wirst vermutlich bis spät abends arbeiten, während dein Partner in einer fremden Stadt im Hotel sitzt? Sicherlich punktuell mal nett, insbesondere wenn man einen Kunden an einem schönen Ort hat, als Regellösung scheint mir das aber nicht sehr sinnvoll.

antworten
hatkeineahnung

UB - Dienstreise mit Familie?

Mein Gott, einfach im Hotel sagen, dass Sie auf die Rechnung nur 1 Zimmer / 1 Person schreiben sollen und die 10€ Aufpreis für deine Frau/Freundin was auch immer zahlst du selber. Macht gefühlt jeder 08/15-Vertriebler so.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Hey, danke für die Antworten!

Hat vllt. jemand schon selber Erfahrung mit einer solchen Situation gemacht? Der Hintergrund ist, dass meine Ehepartnerin von überall aus arbeiten kann. Warum also nicht mitnehmen?

Mich würde, wie gesagt, interessieren; hat jemand explizit so etwas schon einmal selber gemacht?

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Ich hatte meine Freundin oft mit im Hotel und habe es so gemacht, wie der Vorposter oben geschrieben hat: mit dem Hotel abgesprochen, dass die zweite Person nicht auf der Rechnung erscheint. Ab einem gewissen Hotelstatus kannst du oft auch eine zweite Person kostenlos mitnehmen, dann erübrigt sich das sowieso.

Anreisekosten sind selbstverständlich selber zu tragen.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Empfehle dringend, Dienstliches und Privates strikt zu trennen, außer bei Firmenfesten, die ausdrücklich den Anhang miteinbeziehen. Der Familie bringt‘s nichts (Du bist eh beschäftigt), Dir bringt‘s einen zeitlichen Konflikt, die Reisekostenabrechnungen werden kompliziert und verdächtig (womöglich auch steuerlich), Kollegen und Geschäftspartner finden‘s merkwürdig, und womöglich wird auch noch irgendwas gelästert. Einfach vergessen, diese Idee. Dienstreise ist Dienstreise, Urlaub ist Urlaub. Compliance lebt von klaren Prinzipien …!

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Empfehle dringend, Dienstliches und Privates strikt zu trennen, außer bei Firmenfesten, die ausdrücklich den Anhang miteinbeziehen. Der Familie bringt‘s nichts (Du bist eh beschäftigt), Dir bringt‘s einen zeitlichen Konflikt, die Reisekostenabrechnungen werden kompliziert und verdächtig (womöglich auch steuerlich), Kollegen und Geschäftspartner finden‘s merkwürdig, und womöglich wird auch noch irgendwas gelästert. Einfach vergessen, diese Idee. Dienstreise ist Dienstreise, Urlaub ist Urlaub. Compliance lebt von klaren Prinzipien …!

Sehe ich nicht so. Ein Job, der dauerhafte Reisetätigkeit erfordert, belastet das Privatleben genug. Wenn sich dann die Möglichkeit bietet, den Partner einzubinden, soweit die Compliance das zulässt, sollte man das ruhig tun.

antworten
Voice of Reason

UB - Dienstreise mit Familie?

Sehe ich genauso.
Habe ich auch schon häufig gemacht und war nie ein Problem.

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Empfehle dringend, Dienstliches und Privates strikt zu trennen, außer bei Firmenfesten, die ausdrücklich den Anhang miteinbeziehen. Der Familie bringt‘s nichts (Du bist eh beschäftigt), Dir bringt‘s einen zeitlichen Konflikt, die Reisekostenabrechnungen werden kompliziert und verdächtig (womöglich auch steuerlich), Kollegen und Geschäftspartner finden‘s merkwürdig, und womöglich wird auch noch irgendwas gelästert. Einfach vergessen, diese Idee. Dienstreise ist Dienstreise, Urlaub ist Urlaub. Compliance lebt von klaren Prinzipien …!

Sehe ich nicht so. Ein Job, der dauerhafte Reisetätigkeit erfordert, belastet das Privatleben genug. Wenn sich dann die Möglichkeit bietet, den Partner einzubinden, soweit die Compliance das zulässt, sollte man das ruhig tun.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Kommt drauf an, auch in welcher Stadt du bist.

War in meiner Zeit als Unternehmensberater häufig längere Phasen in Städten wie Essen, Bochum und Düsseldorf. Ganz ehrlich länger als zwei Tage und deine Partnerin wird sich dort ziemlich langweilen.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Nein, massgeblich ist die Reiserichtlinie der Firma und der steuerliche Aspekt. Niemals da irgendwie mauscheln. Wenn die Firma einen Angestellten kostengünstig loswerden möchte wird zuerst bei den Reiseabrechnungen gesucht! Und eine Nichtversteuerung eines geldwerten Vorteils ist Steuerhinterziehung. Familiäre Aspekte sind uninteressant, werden mit dem Gehalt abgegolten. Wenn einem das nicht passt, muss man sich einen anderen Job suchen!

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Empfehle dringend, Dienstliches und Privates strikt zu trennen, außer bei Firmenfesten, die ausdrücklich den Anhang miteinbeziehen. Der Familie bringt‘s nichts (Du bist eh beschäftigt), Dir bringt‘s einen zeitlichen Konflikt, die Reisekostenabrechnungen werden kompliziert und verdächtig (womöglich auch steuerlich), Kollegen und Geschäftspartner finden‘s merkwürdig, und womöglich wird auch noch irgendwas gelästert. Einfach vergessen, diese Idee. Dienstreise ist Dienstreise, Urlaub ist Urlaub. Compliance lebt von klaren Prinzipien …!

Sehe ich nicht so. Ein Job, der dauerhafte Reisetätigkeit erfordert, belastet das Privatleben genug. Wenn sich dann die Möglichkeit bietet, den Partner einzubinden, soweit die Compliance das zulässt, sollte man das ruhig tun.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Kann mich mal jemand aufklären, wo hier das große Problem bei der Abrechnung oder Versteuerung liegt?

Eventuell ist das ja nicht der Normalfall, aber bei uns läuft das so ab, dass sämtliche Reisekosten (Bahn, Flug, Taxi, Hotel) direkt über den Arbeitgeber abgerechnet werden. Nur den Verpflegungsmehraufwand rechne ich selbst ab. Das einzig problematische könnte also der Aufschlag für die zusätzliche Person im Doppelzimmer sein. Das muss man dann logischerweise auf eigene Rechnung machen, ist ja aber mit den Kosten für Minibar, Room Service & Co. genau das gleiche.

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Nein, massgeblich ist die Reiserichtlinie der Firma und der steuerliche Aspekt. Niemals da irgendwie mauscheln. Wenn die Firma einen Angestellten kostengünstig loswerden möchte wird zuerst bei den Reiseabrechnungen gesucht! Und eine Nichtversteuerung eines geldwerten Vorteils ist Steuerhinterziehung. Familiäre Aspekte sind uninteressant, werden mit dem Gehalt abgegolten. Wenn einem das nicht passt, muss man sich einen anderen Job suchen!

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Empfehle dringend, Dienstliches und Privates strikt zu trennen, außer bei Firmenfesten, die ausdrücklich den Anhang miteinbeziehen. Der Familie bringt‘s nichts (Du bist eh beschäftigt), Dir bringt‘s einen zeitlichen Konflikt, die Reisekostenabrechnungen werden kompliziert und verdächtig (womöglich auch steuerlich), Kollegen und Geschäftspartner finden‘s merkwürdig, und womöglich wird auch noch irgendwas gelästert. Einfach vergessen, diese Idee. Dienstreise ist Dienstreise, Urlaub ist Urlaub. Compliance lebt von klaren Prinzipien …!

Sehe ich nicht so. Ein Job, der dauerhafte Reisetätigkeit erfordert, belastet das Privatleben genug. Wenn sich dann die Möglichkeit bietet, den Partner einzubinden, soweit die Compliance das zulässt, sollte man das ruhig tun.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

WiWi Gast schrieb am 22.06.2021:

Empfehle dringend, Dienstliches und Privates strikt zu trennen, außer bei Firmenfesten, die ausdrücklich den Anhang miteinbeziehen. Der Familie bringt‘s nichts (Du bist eh beschäftigt), Dir bringt‘s einen zeitlichen Konflikt, die Reisekostenabrechnungen werden kompliziert und verdächtig (womöglich auch steuerlich), Kollegen und Geschäftspartner finden‘s merkwürdig, und womöglich wird auch noch irgendwas gelästert. Einfach vergessen, diese Idee. Dienstreise ist Dienstreise, Urlaub ist Urlaub. Compliance lebt von klaren Prinzipien …!

Generell bin ich mit der Einstellung, dienstliches und privates zu trennen bei dir. Ich sehe jedoch kein Problem, den Partner mal mitzunehmen.
Warum sollte es meinem Partner nichts bringen? Nicht jeder im Consulting arbeitet bis spät Abends.
Als meine Freundin noch studiert hat, hat sie oft tagsüber im Hotel für die Uni gearbeitet und ab 17/18 Uhr waren wir dann gemeinsam in der Stadt unterwegs.
Inwiefern bringt es mir einen zeitlichen Konflikt, wenn meine Partnerin im Hotel auf mich wartet? Man darf die Arbeit halt nicht zu kurz kommen lassen.
Was hat die Anwesenheit einer zweiten Person mit der Reisekostenabrechnung zu tun? Man klärt natürlich mit dem Hotel vorher ab, dass die Rechnungen passen.
Kollegen und Geschäftspartner wissen natürlich nichts davon. Warum auch? Ich erzähle meinem Chef im Office Freitags doch auch nicht, dass wir zu zweit nach Feierabend zu Ikea fahren.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Hallo, hier der Poster noch einmal..

Danke für die vielen Antworten, auch wenn ich es nicht ganz verstehe, warum manche über die Sinnhaftigkeit sprechen oder darüber, dass ich das unterlassen soll. Ich hatte ja zu keinem Zeitpunkt danach gefragt..

Danke für alle nützlichen Antworten!!
Unterscheidet sich das vllt. wenn man verschiedene UB's miteinander vergleicht? ALso ist es bei McK genau so möglich wie bei einer Tier3 UB bspw?

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
Voice of Reason

UB - Dienstreise mit Familie?

In den meisten Businesshotels gibt es überhaupt keine "Einzelzimmer".
Ich bin in 14 Jahren Hilton, Sheraton, Mariott et al. nicht ein einziges Mal in einem Hotelzimmer gewesen mit einem einzelnen Bett.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Doof nur, dass es bei den grossen Hotelketten a la Accor in der Regel keine Einzelzimmer mehr gibt, da unrentabel, sonder nur DZs, die immer an Einzelpersonen verkauf werden, und man deshalb auch nur die Zimmernummer auf die Rechnung schreibt, wie viele Personen im Zimmer waren, kann auf Wunsch des Gastes immer angepasst werden und die Frau rausnehmen. machen 10.000de Vertriebler so jeden Tag.

Geht erstmal arbeiten, bevor ihr Tipps gebt.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
ExBerater

UB - Dienstreise mit Familie?

Es gibt fast keine Einzelzimmer in Hotels und wenn dann nur in solchen in denen "richtige" UBs nicht buchen würden.
Ich habe zumindest in 5 Jahren Beratung und jetzt 5 Jahre GF/Vertrieb nie ein Einzelzimmer gebucht (bekommen)

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Du bist hier nicht der einzige, der schon lange berufstätig ist. Ein Doppelzimmer zur Einzelbelegung ist in Deutschland billiger als ein Doppelzimmer zur Belegung mit 2 Personen. In den USA wird immer nur pauschal das Zimmer verkauft. Hier aber nicht. 2. Satz Handtücher und Frühstück für 2 Personen sind eben auch ein Unterschied. Irgendwie werden die Kollegen auch bemerken, dass da jemand zu zweit auf Firmenkosten unterwegs ist. So was kommt nach einiger Zeit immer raus. Saubere Lösung ist ein separates Zimmer für die Frau buchen.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Doof nur, dass es bei den grossen Hotelketten a la Accor in der Regel keine Einzelzimmer mehr gibt, da unrentabel, sonder nur DZs, die immer an Einzelpersonen verkauf werden, und man deshalb auch nur die Zimmernummer auf die Rechnung schreibt, wie viele Personen im Zimmer waren, kann auf Wunsch des Gastes immer angepasst werden und die Frau rausnehmen. machen 10.000de Vertriebler so jeden Tag.

Geht erstmal arbeiten, bevor ihr Tipps gebt.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Zimmerpreise im Hotel zumindest in Europa unterscheiden sich IMMER, ob Einzel- oder Mehrpersonennutzung. Klar, Ihr könnts mauscheln bei den Reisekostenabrechnungen, zweiten Übernachter heimlich ins Einzelzimmer im Hotel hineinschmuggeln an der Hotelrezeption vorbei, Euren Dienstreisekollegen oder besuchten Geschäftspartnern die Anwesenheit Eurer Familienmitglieder verschweigen - alles kein Problem. Solange, bis es zum Problem wird. Compliance bedeutet strikte Einhaltung von Regeln. Dienstreisen sind Dienstreisen, Privatreisen sind Privatreisen. Mein Rat an den Themenstarter. Wenn er dennoch Dienst- und Privatsphäre weniger strikt trennen möchte, seine Entscheidung. Dann aber würde ich das alles völlig offen gegenüber den Vorgesetzten, Reisestellen, Kollegen, Gesvhäftspartner etc. kommunizieren und ganz und gar nichts verheimlichen. Ihr merkt selber, was das bedeutet? Letztendlich kommt es natürlich auch darauf an, um was für einen Job und um was für ein berufliches Umfeld es sich handelt. Ein Selbständiger hat weniger Empfindlichkeiten zu berücksichtigen als ein Konzern-Diener. Oder gar ein Reisender, der im Öffentliche Dienst tätig ist.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Wo ist man denn bitte "zu zweit auf Firmenkosten unterwegs", wenn man den Zuschlag für die zweite Person im Zimmer selbst bezahlt? Da zahlt der Arbeitgeber genau 0,0 mehr.

Ich hab das selbst schon gemacht, etliche meiner Kollegen genauso und das auch nicht irgendwie heimlich sondern ganz offen. Wo ist denn auch das Problem dabei?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Du bist hier nicht der einzige, der schon lange berufstätig ist. Ein Doppelzimmer zur Einzelbelegung ist in Deutschland billiger als ein Doppelzimmer zur Belegung mit 2 Personen. In den USA wird immer nur pauschal das Zimmer verkauft. Hier aber nicht. 2. Satz Handtücher und Frühstück für 2 Personen sind eben auch ein Unterschied. Irgendwie werden die Kollegen auch bemerken, dass da jemand zu zweit auf Firmenkosten unterwegs ist. So was kommt nach einiger Zeit immer raus. Saubere Lösung ist ein separates Zimmer für die Frau buchen.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Doof nur, dass es bei den grossen Hotelketten a la Accor in der Regel keine Einzelzimmer mehr gibt, da unrentabel, sonder nur DZs, die immer an Einzelpersonen verkauf werden, und man deshalb auch nur die Zimmernummer auf die Rechnung schreibt, wie viele Personen im Zimmer waren, kann auf Wunsch des Gastes immer angepasst werden und die Frau rausnehmen. machen 10.000de Vertriebler so jeden Tag.

Geht erstmal arbeiten, bevor ihr Tipps gebt.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Bei meinem alten Arbeitgeber war es in Ausnahmefällen möglich den Partner mit auf eine Dienstreise zu nehmen. Es mussten dann allerings 50 % der Beherbergungskosten selbst gezahlt werden und nicht nur der Aufschlag vom Einzel- zum Doppelzimmer.

WiWi Gast schrieb am 24.06.2021:

Wo ist man denn bitte "zu zweit auf Firmenkosten unterwegs", wenn man den Zuschlag für die zweite Person im Zimmer selbst bezahlt? Da zahlt der Arbeitgeber genau 0,0 mehr.

Ich hab das selbst schon gemacht, etliche meiner Kollegen genauso und das auch nicht irgendwie heimlich sondern ganz offen. Wo ist denn auch das Problem dabei?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Du bist hier nicht der einzige, der schon lange berufstätig ist. Ein Doppelzimmer zur Einzelbelegung ist in Deutschland billiger als ein Doppelzimmer zur Belegung mit 2 Personen. In den USA wird immer nur pauschal das Zimmer verkauft. Hier aber nicht. 2. Satz Handtücher und Frühstück für 2 Personen sind eben auch ein Unterschied. Irgendwie werden die Kollegen auch bemerken, dass da jemand zu zweit auf Firmenkosten unterwegs ist. So was kommt nach einiger Zeit immer raus. Saubere Lösung ist ein separates Zimmer für die Frau buchen.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Doof nur, dass es bei den grossen Hotelketten a la Accor in der Regel keine Einzelzimmer mehr gibt, da unrentabel, sonder nur DZs, die immer an Einzelpersonen verkauf werden, und man deshalb auch nur die Zimmernummer auf die Rechnung schreibt, wie viele Personen im Zimmer waren, kann auf Wunsch des Gastes immer angepasst werden und die Frau rausnehmen. machen 10.000de Vertriebler so jeden Tag.

Geht erstmal arbeiten, bevor ihr Tipps gebt.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Man reicht in der Firma keinen Preis ein, sondern eine Rechnung.

Es gibt Controlling-Abteilungen, die Reisekosten sehr genau prüfen und nachfragen, warum ein Doppelzimmer auf der Rechnung steht, wenn doch ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Arbeite in einem US-Konzern und Ansage vom DACH-Chef an alle Vertriebler ist, die eigenen Reisekosten sehr präzise zu kontrollieren. Wie oben schonmal jemand erwähnt hat, ist das der erste Bereich, in dem bei unerwünschten Mitarbeitern gesucht wird.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2021:

Ich versteh immer noch nicht was hierbei problematisch sein soll. Buch deinen Zug/Flug whatever ganz regulär über die Firma, Hotel genauso, und buch selbigen Zug/Flug privat für deine Partnerin. Im Hotel lasst ihr euch ein Doppelzimmer geben, den Mehrpreis zahlst du logischerweise aus eigener Tasche, bei der Firma reichst du nur den Preis ein, den du alleine gezahlt hättest

-> Firma kriegt nicht mal mit dass Partnerin dabei ist, Reisekostenabrechnung ist sauber und alles ist gut.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Das Problem sind doch die möglichen Interessenkonflikte zwischen Firmeninteresse (möglichst kostengünstig und zeitsparend) und Interessen der Mitreisenden (möglichst schöne/günstig gelegende Hotels, durchaus auch mehr oder längere Reisen, …). Und ja, man ist zu zweit auf Firmenkosten unterwegs. Auch wenn es vordergründig zunächst dem Arbeitgeber keine messbaren Zusatzkosten einbrockt. Aber gut, von meiner Seite ist alles gesagt bzw. geschrieben. Zusammenfassender Rat: ich würd‘s lassen. Wenn der Wunsch aber so groß ist, auf jeden Fall gegenüber allen (!) ganz offen kommunizieren, dass der Partner mitreist.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

Zieh es 3 Jahre alleine durch, sammle deine Erfahrung und gehe dann zu einem Konzern und gründe eine Familie. Wenn ihr ein gutes Paar seid, hält die Beziehung das 3 Jahre lang aus. Wenn du dazu nicht bereit bist, lass es mit der Beratung bleiben.

antworten
WiWi Gast

UB - Dienstreise mit Familie?

WiWi Gast schrieb am 23.08.2021:

Zieh es 3 Jahre alleine durch, sammle deine Erfahrung und gehe dann zu einem Konzern und gründe eine Familie. Wenn ihr ein gutes Paar seid, hält die Beziehung das 3 Jahre lang aus. Wenn du dazu nicht bereit bist, lass es mit der Beratung bleiben.

Gut gesprochen. UB (zumindest MBB und Tier 2) lebt davon dass man sich seiner Arbeit und seinem Arbeitgeber gegenüber commited und bereit ist dem ganzen viel Platz in seinem Leben einzuräumen. Ist man dazu nicht bereit, sollte man es sein lassen.

Natürlich kann man jetzt sagen ich "ich will aber beides" und ich will, dass beides zusammen geht, aber das ist leider Wunschdenken, weil das Ganze immernoch ein Wettbewerb ist und es genug Kandidaten gibt, die dazu bereit sind.

Anders sieht es dann bei Beratungen aus, dle nicht ganz so belastend sind. Wird auf die einzelne Beratung ankommen. Ein Freund von mir ist bei einer SAP-Boutique, da ist das Mitnehmen von Ehepartnern oder das Verbinden mit Privatreisen klar in den Reiserichtlinien ausgeschlossen. Du wirst aber bestimmt auch welche finden, die das Ganze erlauben.

antworten

Artikel zu Geschäftsreisen

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser WLAN-Zugang an mehr als 100 Bahnhöfen

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Deutsche Bahn und Deutsche Telekom setzen in den Bahnhöfen den Ausbau mit HotSpots fort. Ab sofort können Besucher an mehr als 100 Bahnhöfen für 30 Minuten kostenlos im WLAN surfen.

Surf-Tipp: OpenStreetMap Deutschland

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

OpenStreetMap ist ein im Jahre 2004 gegründetes Projekt mit dem Ziel, eine freie Weltkarte zu erschaffen. Es werden weltweit Daten gesammelt und bereitgestellt über Straßen, Eisenbahnen, Flüsse, Wälder, Häuser und alles andere, was gemeinhin auf Karten zu sehen ist.

Jeder zweite Manager in Europa klagt über Reisestress

Eine verschwommene Person geht einen Bahnsteig mit Rollkoffer entlang und schaut dabei auf sein Handy.

46 Prozent der Fach- und Führungskräfte aus acht EU-Ländern sind der Ansicht, dass Geschäftsreisen Stress auslösen. Auf Dauer kann diese Belastung das Wohlbefinden und das Privatleben von Viel-Reisenden beeinträchtigen.

Geschäftsreise: Viele Manager unterschätzen die Gesundheitsgefahren

Eine asiatische Statue eines Drachens aus Stein.

Manager sind über drohende Gesundheitsgefahren auf Geschäftsreisen nur unzureichend informiert. So werden Malaria (53 Prozent) und Hepatitiserkrankungen (42 Prozent) von den reisenden Fach- und Führungskräften am meisten gefürchtet.

Volkswagen Consulting Impact Challenge 2021

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Impact Challenge 2021"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und dem Volkswagen Konzern blicken möchte, hat dazu bei der "Impact Challenge 2021" Gelegenheit. Der digitale Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet am 8. und 9. Dezember 2021 statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Bewerbungsfrist für die Impact Challenge ist der 17. November 2021.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

Antworten auf UB - Dienstreise mit Familie?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu Geschäftsreisen

Weitere Themen aus Consulting & Advisory