DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryNeuanfang

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Hallo zusammen,

Ich bin 30, Manager in einer T2 UB und langweile mich zu Tode. Es ermüdet mich langfristige (d.h. mehrwöchige bis mehrmonatige) Projekte zu verfolgen, immer die gleichen Gespräche mit Kunden zu haben und Listen über Listen zu führen.

Ich wünsche mir weitaus mehr „Action“ bei der Arbeit. Kurze Tasks, die maximal wenige Stunden beanspruchen und danach vollständig abgeschlossen sind. Gerne auch durch externe Gegebenheiten angestoßen und die eine enorme Zeitkritikalität mit sich bringen. Ich war schon immer mehr der Typ für hektisch-schnelle Situationen, habe deutlich lieber Klausuren als Hausarbeiten geschrieben und würde den Sprint stets dem Marathon vorziehen.
Inzwischen bin ich von der Beratung und ihrem Pseudostress so angeödet, dass ich mich nach Alternativen umschaue. In den Sinn kamen mir bislang Jobs wie Trader, Fluglotse oder Notarzt. Habt ihr weitere Ideen?

Zu meinem Hintergrund: Ich bin Mathematiker mit diversen Weiterbildungen im Finance und IT Bereich. Durch die Arbeit in der UB und einem glücklichen Händchen am Cryptomarkt hätte ich auch genug finanzielle Rücklagen um nochmal zu studieren.

Herzlichen Dank und viele Grüße,
M.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Kannst du dich nicht einfach bei deiner täglichen Arbeit so unter Druck setzen, dass kurzfristiger Stress entsteht?

Sonst hast du schon eine naheliegende Möglichkeit genannt: Trader bei z.B. Optiver (nicht QR).

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Fluglotse ist zu spät mit 30, zumindest im DACH-Raum.
Wenn du im IT Bereich bist, könnte der Bereich Incident Management interessant für dich sein, z.B. im Bankensektor. Da hast du dann auch Rufbereitschaft.
Ansonsten natürlich alles im Bereich Medizin. Ein Zweitstudium würde dich da aber über 100k kosten, wenn du es in Bulgarien oder so machst.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Sei einfach ein Mann und trade Vollzeit dein Kapital.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Was haben die drei Berufe gemeinsam? Sehr hohes Gehalt (Notarzt fällt vielleicht etwas zurück) bei moderaten Arbeitszeiten. Dafür gibts während der Arbeit halt kein Chillen, sondern dauerhaft hohe Konzentration ist gefordert. Plus so Späßchen wie dauerhaft Schichtdienst kommen dazu (bei Tradern halt nur in Märkten wie Crypto/Energy). Würde auch Geld drauf verwetten, dass diese Berufsgruppen signifikant kürzerer Lebenserwartungen haben

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Sales&Trading in Kapitalmärkten

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Lieber TE,

wenn Du Aktion willst dann ist Fluglotse nichts für dich (analog gibt es noch den Fahrdienstleiter, da hast Du keine Altersgrenze zum Eintritt). Da solltest Du genauer recherchieren wie dem sein Arbeitsalltag aussieht. Wer da schon bisschen sattelfest ist langweilt sich da ganz schnell! Damit will ich auf keinen Fall die Anspruch und die Komplexität dieses Berufes kleinreden! Aber ich möchte darauf hinweisen, dass die Situationen in denen es so zugeht wie Du dir wünschst dort eher sporadisch vorkommen, sprich die meiste Zeit ist ruhig und Du wartest auf die stressigen Momente (oder hoffst sie mögen ausbleiben).

Es ist also viel Routine mit überwachenden Tätigkeiten und aus dieser Ruhe musst Du im Stande sein sofort von 0 auf 100 zu gehen wenn erforderlich. Du wirst aber einen geringen Anteil an den 100% haben bei deiner Zeitverteilung. Ich glaube da wirst Du genauso enttäuscht wie bei dem was Du bisher gemacht hast.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Medizin wäre doch was für dich.
Trading ist zwar interessant aber mitunter stellt sich da auch Routine ein.
Wenn du wirklich dieses 0-100 perma Modus haben willst, ist die Notfallambulance dein Ding.
Du musst jedoch bedenken, du hast nicht immer Fälle zwischen leben und Tod. Sondern die überwiegende Mehrheit sind Fälle die irgendwelche Beschwerde einher gehen. Wie Bauchschmerzen oder so. Da musst du halt selektieren was real ist oder eher psychosomatisch.
Aber es gibt viel, viel Arbeit und dir wird zu 100% nicht langweilig.

Später, wenn du dann kein Bock mehr darauf hast, kannst du dir eine Praxis eröffnen in einer Gegend deiner Wahl.

Wenn du dein medi Studium ehrgeizig rannimmst bist du nach spätestens fünf Jahren fertig.
Studieren kannst du überall in der EU.
Kroatien, Bulgarien etc.
100.000€ kostet das auch nicht.
Gängige Portale bieten das schon an, neben den Lebenshaltungskosten die sehr gering dort sind, und dem Studium kannst du eher mit 50k rechnen, bei einem sehr sparsamen Lebensstil. Damit meine ich sowas wie, 1-Zi Appartment, Fahrrad, lokal einkaufen etc.
kannst natürlich noch drauf legen. Mehr geht dort auch immer.

Berichte mal. Oder schreib ein Blog: „Medizin mit 30“ ich denke hierzu gibt es viele Interessenten.
Blog, Vlog oder so.
Ich finde es spannend.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Zu wenig Stress in der Beratung … so einen Thread gibts nur im WiWi Treff :D
Dann versuche Partner zu werden, auf dem Weg dahin kommt der Druck von ganz alleine

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Instandhaltung in der Industrie könnte etwas sein.

Hast Du Kenntnisse in SPS-Programmierung?

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Einfach zu den Strukkis wechseln, da ist mehr Dampf auf dem Kessel und der Umgangston wie auf dem Trading Floor.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2024:

Zu wenig Stress in der Beratung … so einen Thread gibts nur im WiWi Treff :D
Dann versuche Partner zu werden, auf dem Weg dahin kommt der Druck von ganz alleine

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Hi, OP hier.
Zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Ich habe die letzten Tage und Wochen bereits einige Bewerbungen für Stellen im Trading verschickt sowie einige meiner Kontakte aus dem Banking angehauen und warte nun auf Rückmeldungen.
Dass Fluglotse rein alterstechnisch keine Option mehr ist, ist mir schmerzlich bewusst.

Zu den genannten Vorschlägen:

  • Fahrdienstleiter: Ist hier der Fahrdienstleiter im Bahnverkehr gemeint? Oder gibt es auch einen Fahrdienstleiter im Flugverkehr? In beiden Fällen werde ich mir das definitiv mal näher ansehen.
  • Incident Management: Das ist mir befürchte ich doch zu technisch und wird in dem meisten Fällen wohl auf „Have you tried turning it off and on again?“ hinauslaufen. Falls ich hier eine falsche Vorstellung habe gerne korrigieren.
  • Instandhaltung in der Industrie: Es sind keinerlei SPS Kenntnisse vorhanden.
  • Wechsel zur Restrukturierung: Was ich von den Kollegen dort gehört habe klingt in der Tat stressiger, aber dennoch nicht weniger „starr“ was gewisse Formalismen in Kundenumgang und Projektmanagement anbelangt.

Sollte ich bis Ende des Jahres im Trading kein Fuß fassen können wird es wohl Richtung Medizin gehen.

Viele Grüße,
M.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2024:

Hi, OP hier.
Zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Ich habe die letzten Tage und Wochen bereits einige Bewerbungen für Stellen im Trading verschickt sowie einige meiner Kontakte aus dem Banking angehauen und warte nun auf Rückmeldungen.
Dass Fluglotse rein alterstechnisch keine Option mehr ist, ist mir schmerzlich bewusst.

Zu den genannten Vorschlägen:

  • Fahrdienstleiter: Ist hier der Fahrdienstleiter im Bahnverkehr gemeint? Oder gibt es auch einen Fahrdienstleiter im Flugverkehr? In beiden Fällen werde ich mir das definitiv mal näher ansehen.

Der Fahrdienstleiter im Bahnverkehr ist so ungefähr das gleiche wie der Fluglotse im Flugverkehr (wobei der Fluglotse natürlich mehr Verantwortung hat weil es deutlich anspruchsvoller ist)! Vor einigen Jahren, als ich die Funktionsausbildung zum Fdl gemacht habe, da hat die Bahn sogar für kurze Zeit mit dem Modewort "Zuglotse" dafür geworben, hat es dann aber wieder gelassen. Seit kurzem gibt es wieder einen neuen Namen, wer sich jetzt für die vollwertige Ausbildung bewirbt beginnt als "Zugverkehrssteuerer". Ist mehr oder weniger alter Wein in neuen Schläuchen ;-)

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Mal im Ernst, wo sollst du denn mit 30 im „Trading“ unterkommen. Ist doch Quatsch.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Mh, war in einer ähnlichen Situation wie du. War von meinem Berater Job enttäuscht. Wollte zwar nicht mehr Action wie du, mir ging's eher um mehr Ergebnis/Sinn der Arbeit.

Habe deshalb dann Medizin studiert, leider hat sich das alles nicht materialisiert. Im Krankenhaus war es oft ziemlich langweilig. In der Inneren jeden Tag 3h Visite, bei der fast alle Patienten das gleiche Grundproblem haben (sie sind alt).

In der Anästhesie (wo Notärzte normalerweise den Hauptteil ihrer Zeit verbringen) sind es Stunden der Langeweile und Sekunden der Angst. Die Notarzt Einsätze waren dann schon spannend, fand aber die Anfahrt meist aufregender als den Einsatz. War bei mir so, will es dir aber nicht ausreden, kenne auch einige Zweitstudenten die voll aufgegangen sind.

Das tolle am Medizinstudium ist ja dass Äußerlichkeiten und Noten nicht so wichtig sind, zum Schluss musst du halt die Materie beherrschen egal wer du bist. Also zusammenfassend: Medizin kann toll sein, aber ich würde hinterfragen, ob dich die Materie selbst genug reizt, sonst wird es zur Qual.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2024:

Hi, OP hier.
Zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Ich habe die letzten Tage und Wochen bereits einige Bewerbungen für Stellen im Trading verschickt sowie einige meiner Kontakte aus dem Banking angehauen und warte nun auf Rückmeldungen.
Dass Fluglotse rein alterstechnisch keine Option mehr ist, ist mir schmerzlich bewusst.

Zu den genannten Vorschlägen:

  • Fahrdienstleiter: Ist hier der Fahrdienstleiter im Bahnverkehr gemeint? Oder gibt es auch einen Fahrdienstleiter im Flugverkehr? In beiden Fällen werde ich mir das definitiv mal näher ansehen.
  • Incident Management: Das ist mir befürchte ich doch zu technisch und wird in dem meisten Fällen wohl auf „Have you tried turning it off and on again?“ hinauslaufen. Falls ich hier eine falsche Vorstellung habe gerne korrigieren.
  • Instandhaltung in der Industrie: Es sind keinerlei SPS Kenntnisse vorhanden.
  • Wechsel zur Restrukturierung: Was ich von den Kollegen dort gehört habe klingt in der Tat stressiger, aber dennoch nicht weniger „starr“ was gewisse Formalismen in Kundenumgang und Projektmanagement anbelangt.

Sollte ich bis Ende des Jahres im Trading kein Fuß fassen können wird es wohl Richtung Medizin gehen.

Viele Grüße,
M.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2024:

Hi, OP hier.
Zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Ich habe die letzten Tage und Wochen bereits einige Bewerbungen für Stellen im Trading verschickt sowie einige meiner Kontakte aus dem Banking angehauen und warte nun auf Rückmeldungen.
Dass Fluglotse rein alterstechnisch keine Option mehr ist, ist mir schmerzlich bewusst.

Zu den genannten Vorschlägen:

  • Fahrdienstleiter: Ist hier der Fahrdienstleiter im Bahnverkehr gemeint? Oder gibt es auch einen Fahrdienstleiter im Flugverkehr? In beiden Fällen werde ich mir das definitiv mal näher ansehen.
  • Incident Management: Das ist mir befürchte ich doch zu technisch und wird in dem meisten Fällen wohl auf „Have you tried turning it off and on again?“ hinauslaufen. Falls ich hier eine falsche Vorstellung habe gerne korrigieren.
  • Instandhaltung in der Industrie: Es sind keinerlei SPS Kenntnisse vorhanden.
  • Wechsel zur Restrukturierung: Was ich von den Kollegen dort gehört habe klingt in der Tat stressiger, aber dennoch nicht weniger „starr“ was gewisse Formalismen in Kundenumgang und Projektmanagement anbelangt.

Sollte ich bis Ende des Jahres im Trading kein Fuß fassen können wird es wohl Richtung Medizin gehen.

Viele Grüße,
M.

Du bist ja Picky…
Restructuring, FDD, M&A, Trading…alles stressig

Allerdings finde ich es so weird seinen Job nach Stresslevel auszusuchen statt dem was einen wirklich interessiert…

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Crypto Fund mit high Leverage aufmachen.
Wenn du Rückenwind am Market hast geht die Kiste auf, ansonsten weitersuchen.

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Lehrer in einer Brennpunktschule

antworten
WiWi Gast

Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

WiWi Gast schrieb am 21.06.2024:

Studieren kannst du überall in der EU.
Kroatien, Bulgarien etc.
100.000€ kostet das auch nicht.

Bulgarien/Varna kostet 9k€ Studiengebühren pro Jahr. Günstiger gehts in Europa nicht. D.h. es sind schon mal mindestens 45k weg (vor Studienende nach D zu wechseln ist theoretisch möglich aber da so wenige Plätze frei sind, sehr unwahrscheinlich). 200-300€ für ein WG Zimmer, 200€ für Essen. Dann willst du sicher auch mal zurück nach Deutschland, also noch Flugtickets oben drauf. Dann brauchst du noch Bücher und Lernmaterial, ggf. ein Auto.

Dann ist ja auch nicht gesagt dass du in Regelstudienzeit durchkommst. Aus Ungarn hört man z.B. Berichte, dass man die Ausländer gerne mal absichtlich durchfallen lässt, damit man noch 1-2 Semester mehr Studiengebühren kassieren kann.

antworten

Artikel zu Neuanfang

Horváth trauert um Controlling-Papst und Firmengründer Péter Horváth

Das Foto zeigt Péter Horváth, den Gründer der Managementberatung Horváth & Partner

Péter Horváth, der Controlling-Pionier und Firmengründer der Unternehmensberatung Horváth, ist am 4. Juni 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben. Die über 1.000 Mitarbeitenden der international tätigen Managementberatung Horváth trauern um ihren Aufsichtsrat. 1973 baute Péter Horváth an der TU Darmstadt den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland auf. Sein Standardwerk „Controlling“ ist inzwischen in der 14. Auflage erschienen und gilt unter Wirtschaftsstudierenden als Controlling-Bibel.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Roland Berger übernimmt POLARIXPARTNER

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der POLARIXPARTNER durch die Unternehmensberatung Roland Berger.

Roland Berger verstärkt sich mit dem Team von POLARIXPARTNER und baut seine Expertise im Bereich Kostenoptimierung weiter aus. Die in Saarburg (Rheinland-Pfalz) ansässige Beratung beschäftigte zuletzt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. POLARIXPARTNER unterstützt Unternehmen sowohl bei der Strategieentwicklung als auch bei der Optimierung von Kosten und Prozessen zur nachhaltigen Verbesserung der Effizienz.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Tanas Consulting: Pionierarbeit bei der Anwendung von ChatGPT im Geschäftsumfeld

Zwei Unternehmensberater arbeiten gemeinsam an einem Macbook für einen Kunden an einer KI-Strategie zu ChatGPT.

Seit kurzem haben GPT-Technologien die künstliche Intelligenz revolutioniert und den Weg für große Fortschritte im Bereich der Sprachverarbeitung geebnet. ChatGPT, das prominenteste Beispiel, hat sich rasch zu einem wertvollen Instrument im Geschäftsumfeld entwickelt. Seine Fähigkeit, komplexe Anfragen zu bearbeiten und präzise Antworten zu liefern, ermöglicht es Unternehmen, Arbeitsabläufe zu optimieren und eine bessere Kommunikation mit ihren Zielgruppen zu erreichen. Mit diesen Technologien stehen Unternehmen vor einem neuen Zeitalter der Automatisierung mit Potenzial, Geschäftsprozesse grundlegend zu verändern.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Antworten auf Was haben Trader, Fluglotse und Notarzt gemeinsam?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Neuanfang

Weitere Themen aus Consulting & Advisory