DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryPPI

PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Autor
Beitrag
WiWi Gast

PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Servus,

kann mir jemand ein paar Infos zur PPI AG nennen?
Wie sieht es mit der Gehaltsstruktur in den Consultingbereichen aus?
Wie ist die Karriereentwicklung und die zugehörigen Stufen?

Schon mal vorab Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Keiner?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Karriere = 0 bzw. sehr langsam, da keine Aufstiegszeitpunkte
Gehalt wie bei BIG 4 für Einsteiger, danach geringere Steigungen
Keine Überstundenvergütung, dafür nicht wenig Arbeit
Gutes Klima, nette Leute (was für Consulting nicht immer der Fall sein muss)
Schwache Mandantstruktur, speziell für einen Exit

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Überstunden, Reisezeit etc. ist wohl alles mit dem Gehalt abgegolten. Das kann ich bestätigen... Dafür kaum Wochenendarbeit.

Mich würde auch interessieren, was man denn da mit Master zum Einstieg rausholen kann und wie sich das Gehalt weiterentwickelt?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Den Punkt Mandantenstruktur ist eher falsch. Da sind namenhafte dabei. Also durchaus gute Möglichkeiten.

Gehalt wie bei BIG 4 bedeutet zum Einstieg 48-52k?
Bedeutet nach 2 Jahren Berufserfahrung in einer anderen Beratung 60k?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

push

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Würde mich auch interessieren

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Push... hat jemand aktuelle Infos?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Interview, Erfahrungen

war bei dennen im Interview.

Mir wurde mit folgender Begründung abgesagt:

  • Ich erwarte zuviel (zu schneller Prozess, zu kurze Entscheidungswege)
  • Langzeitprojekte 2-3 Jahre (ich sagte, ich will hohe Lernkurven)

Mein Eindruck war, dass das nen Schlafmützenladen ist....

würde ich NICHT empfehlen (aber Wissen basiert auf einem einzigen Interview...)

antworten
Ein KPMGler

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Interview, Erfahrungen

Ich habe gehofft, dass jemand (ausser mir) diese Meinung hat und diese hier kundtut (bei mir wird das immer nur als "neidisches" Bashing abgetan...
Ich kenne die Jungs und Mädels von diversen Projekten, mit IT-Bezug aus Banken in Bonn, Frankfurt und München.

Ja, das sind Schnarchnasen, die sich jahrelang mit Testing und Rollout-Planung beschäftigen können und das für die spannendsten Themen der Welt halten...

Und auf Junior-Level habe ich noch nie jemanden getroffen, von dem eine andere Aussage gekommen ist, als: "ne, also ich bin schon über ein Jahr hier auf dem Projekt..."

Gruselig

Lounge Gast schrieb:

war bei dennen im Interview.

Mir wurde mit folgender Begründung abgesagt:

  • Ich erwarte zuviel (zu schneller Prozess, zu kurze
    Entscheidungswege)
  • Langzeitprojekte 2-3 Jahre (ich sagte, ich will hohe
    Lernkurven)

Mein Eindruck war, dass das nen Schlafmützenladen ist....

würde ich NICHT empfehlen (aber Wissen basiert auf einem
einzigen Interview...)

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Das mit dem "über ein Jahr auf dem Projekt XY" kann KPMG auch ganz gut. Auch im One FS - KPMG Customer Banking. ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

PPI hat aber ganz klar von regelmäßigen mehrjährigen Projekten geredet.

Mal über ein Jahr auf nem Projekt überlebt man.... aber immer zu?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Arbeitsklima, Karriere, Weiterbildung,

Kann denn jemand was allgemeines zu den Arbeitsbedingunge,Weiterbildungs- und Aufstiegs/ Entwicklungsmöglichkeiten bzw über die Sozialleistungen sagen?

antworten
Ein KPMGler

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Können wir durchaus? ist aber bei uns - im Gegensatz zu ppi - nicht die Regel und kann in 7 von 10 Fällen nach Gespräch mit PML und P/D behoben werden...

Lounge Gast schrieb:

Das mit dem "über ein Jahr auf dem Projekt XY" kann
KPMG auch ganz gut. Auch im One FS - KPMG Customer Banking. ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Hat noch jemand aktuelle Infos?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

WiWi Gast schrieb am 31.01.2019:

Hat noch jemand aktuelle Infos?

Tatsächlich war ich dort letzens auch beim Bewerbungsgespräch und konnte einen Vertrag mit 42,5k bekommen (Bachelor Absolvent). Weiterbildungsprogramme und Mentoring sollen wohl in der letzten Zeit stark verbessert worden sein. Definitiv sind große und namenhafte Kunden dabei. Relative Flexible Arbeitszeiten sind außerhalb des Projektes auch möglich.
Für mich klingt es wirklich sehr interessant. Ich werde es mir überlegen.

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

WiWi Gast schrieb am 10.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.01.2019:

Hat noch jemand aktuelle Infos?

Tatsächlich war ich dort letzens auch beim Bewerbungsgespräch und konnte einen Vertrag mit 42,5k bekommen (Bachelor Absolvent). Weiterbildungsprogramme und Mentoring sollen wohl in der letzten Zeit stark verbessert worden sein. Definitiv sind große und namenhafte Kunden dabei. Relative Flexible Arbeitszeiten sind außerhalb des Projektes auch möglich.
Für mich klingt es wirklich sehr interessant. Ich werde es mir überlegen.

Wow 42,5k als consultant, dass kann doch nicht ernst gemeint sein...

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Als jemand der bei PPI war, kann ich dir sagen dass du schlecht verhandelt hast. Im Frankfurter Office steigt niemand unter 50 fix ein. Gehaltsentwicklung war danach auch immer >10%. Problem sind die Projekte.. entspannt aber nicht wirklich interessant, außer man hat Glück.

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Kann mir jemand etwas über das Auswahlverfahren erzählen?

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Push

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Von mir eine klare Empfehlung für ppi als Arbeitgeber! Der Vorteil gegenüber Big-4 oder anderen Beratungshäusern ähnlicher Größenordnung ist die fast familiäre Atmosphäre im Unternehmen und ein fairer Umgang miteinander. Es werden viele Benefits und Chancen geboten, aber es wird natürlich auch die übliche professionelle Arbeitseinstellung und Leistungsbereitschaft aus der Beratungsbranche gefordert. Ja, ppi ist in vielen Kundenprojekten langjährig engagiert und wird dann auch nach Projekten wieder beim selben Kunden für weitere Projekte gebucht. Das zeigt unter anderem die Zufriedenheit der Kunden mit den Leistungen der ppi-Berater. Ehrlich gesagt habe ich meine Schwierigkeiten mit ständig kurzen Beratungseinsätzen, da hier kaum die Möglichkeit besteht in einen echten Arbeitsmodus zu gelangen um sinnvolle Mehrwerte für den Kunden zu schaffen und keine echte Beziehung zu Mitarbeitern bei Kunden aufgebaut werden kann, man bleibt also immer nur ein Fremder von außen, was vielleicht in der Anonymität bei Big-4 Beratungen gewollt ist, bei ppi aber für ein angenehmes Arbeiten miteinander entscheidend ist.

antworten
WiWi Gast

Re: PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting - Gehalt, Erfahrungen

Kann ich bestätigen. Die Kunden schätzen die Mitarbeiter und die Arbeit sehr. Aber niemand muss x Jahre ein Projekt begleiten, wenn er nicht will (manche wollen). Nach einem Jahr kann man auf Wunsch auch tauschen. Es gibt auch kürzere Projekte, die deutlich stressiger, aber auch spannender sind. Wie so häufig in der Beratung steht und fällt viel mit dem Kunden und dem Team. Aber die Work-Life-Balance ist super und 50k kann jeder Absolvent fordern, wenn er fachlich ein paar relevante Themen rudimentär erklären kann.

antworten

Artikel zu PPI

Horváth trauert um Controlling-Papst und Firmengründer Péter Horváth

Das Foto zeigt Péter Horváth, den Gründer der Managementberatung Horváth & Partner

Péter Horváth, der Controlling-Pionier und Firmengründer der Unternehmensberatung Horváth, ist am 4. Juni 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben. Die über 1.000 Mitarbeitenden der international tätigen Managementberatung Horváth trauern um ihren Aufsichtsrat. 1973 baute Péter Horváth an der TU Darmstadt den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland auf. Sein Standardwerk „Controlling“ ist inzwischen in der 14. Auflage erschienen und gilt unter Wirtschaftsstudierenden als Controlling-Bibel.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

Antworten auf PPI Aktiengesellschaft - Business Consulting

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Diskussionen zu PPI

Weitere Themen aus Consulting & Advisory