DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryPlatinion

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Platinion - Boston Consulting Group Comp

Hallo, ich bin kurz vor dem Ende meines Informatikstudiums und würde gerne in die IT-Beratung gehen. Mein Studium ist gut verlaufen, ich habe einen sehr guten Schnitt, Praktika und Auslandserfahrung, hoffe also auf eine "gute" Adresse.

Bei der Suche nach interessanten IT-Beratern ist mir Platinion aufgefallen. Diese scheinen im selben Feld unterwegs zu sein wie Accenture, nur dass sie viel viel kleiner sind. Interessant ist natürlich die Boston-Consulting-Group-Connection, die im Lebenslauf wohl gut aussieht. Nun habe ich aber mal im Internet gesucht und bin auf einige Lebensläufe gestoßen von Ex-Platinion-Mitarbeitern.

Deren Lebensläufe sind nun nicht beeindruckend, Notendurchschnitte um die 2,5 an der FH und Durchschnittsunis, also nicht annähernd zu vergleichen mit BCG und co. Dsa hat mich schon überrascht. Kann mir jemand etwas zum Unternehmen erzählen? Informationen sind im WWW kaum verfügbar, interessieren würden mich persönliche Eindrücke, Perspektiven, Arbeitsklima, Einsteigsgehälter etc. Hat jmd. mit Platinion Erfahrungen gemacht und möchte diese mitteilen?

Viele Grüsse
Sandra

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - BCG Einstiegsgehalt

Über die Qualifikation der Mitarbeiter kann ich wenig sagen. Die sind sehr klein (70 MA) und wollen in den nächsten 3 Jahren nur 30 neue MA einstellen. Kennt jmd das EInstiegsgehalt?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Je nach FH/Uni ist 2,5 durchaus gut und wenn die Leute viel geschafft haben nach dem Abschluss sehe ich irgendwie keinen Grund warum die schelcht sein sollten.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

Platinion hat m.W. lange Zeit ausschließlich Leute mit Berufserfahrung eingestellt. Nehmen jetzt wohl auch Berufsanfänger. Arbeiten halt in einigen Projekten direkt mit dden BCGlern zusammen. Wechsel zwischen den Unternehmen kommen allerdings praktisch nicht vor.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

Einstiegsgehälter unterhalb der üblichen BCG-Werte. Liegt vor allem an den geringeren Tagessätzen. In der IT-Beratung sind Sätze über 2.000 Euro mehr als schwierig durchzusetzen. Um die 50.000 Euro kann man als Einsteiger allerdings schon erwarten.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Danke @ Vorposter - endlich mal einer, der nicht nur Stereotypen in der Birne hat!

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

ich hatte einen ganz positiven eindruck von platinion. nehmen auch anders als andere IT-beratungen BA-absolventen.
projekte laufen meist nach demselben Schema ab: BCG bearbeitet ein projekt und schließt mit Maßnahmenkatalog ab. in den maßnahmen sind vielfach auch IT-verbesserungen genannt. zu deren durchführung empfehlen sie dann platinion. ist meistens SAP-Anpassung oder Systemintegration, soweit ich das gesehen habe, holen die meisten unternehmen dafür zwar trotzdem accenture und co. ran, da platinion nicht die manpower hat, um große it-projekte alleine machen zu können.
als arbeitgeber sind die gut, sind nette leute da. wenn man ein arbeitsangebot von accenture bekommt, würde man aber wohl sicherlich nicht über platinion nachdenken, das ist dann halt doch eine andere liga (meine meinung).

dass die wirklich mit BCGlern direkt zusammenarbeiten, habe ich allerdings noch nicht erlebt. ist immer erst bcg, dann platinion bei der umsetzung der bcg maßnahmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

Habe mehrere Monate bei BCG zusammen mit Platinions gearbeitet. Identisches Projekt, identische Aufgaben und m.E. auch identische Leistung. Waren allerdings erfahrenere Jungs und keine Berufseinsteiger.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

Das würde mich wundern - ich kenne kein solchs Projekt, aber ich kenne natürlich auch nicht alle.
Platinion arbeitet manchaml mit BCG zusammen (z.B. wenn man Maßnahmen- und Projektmgmt.Software für Großprojekte beim Kunden implementieren muss), das ist jedoch eher selten der Fall. Soweit ich das von außen beurteilen kann, ist die Stimmung in dem Unternehmen gut, dass Wachstum gesund und die Möglichkeiten sich selbst einzubringen enorm. Ein Wechsel zu BCG ist aber praktisch ausgeschlossen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

muss meinem vorredner zustimmen, identische aufgaben zwischen bcg und platinion habe ich nie erlebt, macht auch wenig sinn, weil bcg sich selber nicht das wasser abgräbt. bcg= strategieberatung, platinion = IT projektmanagement von massnahmen der bcg, zeitlich fast immer nachfolgend zum bcg einsatz. trotzdem ein recht entspannter arbeitgeber, hatte wie schon geschrieben einen insgesamt guten eindruck.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

Hallo - hier scheinen ja ein paar Leute unterwegs zu sein, die schonmal Kontakt zu Plationion hatten. Kann vielleicht jemand etwas zum klassischen Wochenablauf sagen? Das gleiche wie bei BCG (mein Eindruck: Mo-Do/Fr vor Ort, 9.00-21.30h beim Kunden, Freitag manchmal Office-Tag)? oder passt man sich hier eher der weniger strategisch geprägten Konkurrenz mit um die 50h an? Ich weiß - auf Grund solcher Fakten allein sollte man sich nicht für eine Firma entscheiden - aber im Grunde sollte man doch wissen, auf was man sich bewirbt.. Danke schonmal für die Mühe!

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Soweit ich weiß, sind die Arbeitszeiten deutlich näher an Accenture IT als an BCG dran.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group

Hallo,

kann jemand was näheres aus dem Arbeitstag bei Platinion erzählen? Mich würden insb. die Themen Arbeitszeiten und Art der Projekte interessieren. Liegen diese eher im Bereich Realisierung oder Strategieberatunr?

Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

d.h. eher in Richtung 50h?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Hallo,

habt ihr noch Erfahrungen bzgl. der Notenschnitte gemacht? Mein FH Abschluss mit 2,9 ist wirklich nicht rosig, ich habe zu der Zeit nebenher einen Selbständigkeit aufgebaut. Nun habe ich 2 Jahre BE in einer kleinen IT-Beratung und mache jetzt noch einen MSc in Maastricht. Vorausgesetzt die Noten hier sind sehr gut (Ziel: Distinction), habe ich bei Platinion realisitsche Chancen oder ist der FH Abschluss in Kombi mit dem Schnitt schon ein No-Go?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

No-Go gibt es nicht, außerdem bietest du in deinem Lebenslauf bestimmt noch einiges mehr an!

Also warum nicht einfach bewerben und einfach herausfinden?
Versteh nich warum viele hier im Forum direkt schon im Vorfeld die Flinte ins Korn werfen wollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Hallo,

hat jemand dort schon ein Vorstellungsgespräch gehabt? Mich würde es interessieren, wie die Cases dort aussehen. Auf der Website schreiben sie ja, dass es um Fallstudien geht, die sie auch aus dem Beratungsalltag kennen...

Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Schau Dir die Publikationen (unter dem Menüpunkt "Unternehmen") auf der Webseite an.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Zu den Arbeitszeiten:

von 9 bis 21/22 uhr ist die Regelarbeitszeit, drunter ist Glückssache, ich würde aber eher mit 9-23/24 Uhr rechnen, damit man nicht entäuscht ist, und auch bis 1-2 Uhr Nachts kommt hier durchaus regelmässig mal vor.

Den Freitag verbringt man ca 3 mal im Monat im Office Köln oder Muc.

Die Arbeit ist unterschiedlich von Projekt zu Projekt eben, gibt durchaus Projekte wo man direkt mit BCG zusammenarbeitet. Vom Kunden wird man auch als BCGler angesehen, entsprechend ist auch deren Erwartungshaltung. Allerdings gibt es auch Projekte wo man als Platinion alleine auftritt.

So versteht sich Platinion auch, auch wenn die IT etwas niedrigere Tagessätze hat, liegt man hier im Verhältnis zu anderen IT Beratungen an der Spitze und erwartet dies dann auch in der Leistung von seinen Mitarbeitern.
Work-Life-Balance ist in der Woche nicht vorhanden.

Accenture und Co sind dort ne ganze Spur entspannter, insbesondere weil ACN Überstunden zahlt bis zum MGR Level. Allerdings sind die Projekte anders bei Platinion, man arbeitet meist 1-2-3 Etagen weiter oben bei den Aufraggebern als bei Accenture bei ähnlicher Karrierestufe.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt

Wie sieht da das Gehalt beim Einstieg aus (lauf Webseite Consultant mit Berufserfahrung)?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt

rechne mal mit 10-15% mehr als bei anderen IT Beratungen mit gleicher Berufserfahrung + Bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt

+Bonus + LeaseCar Option...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

Gehalt + bonus + weitere benefits kann ich bestaetigen

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

Jap, macht dann 48k all-in :-)

Lounge Gast schrieb:

Gehalt + bonus + weitere benefits kann ich bestaetigen

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

Lounge Gast schrieb:

Jap, macht dann 48k all-in :-)

wenn wir nur von Beratern (nicht internen Kollegen) sprechen, ist die Zahl absolut falsch...., wenn du wirklich so einen Vertrag unterschrieben hast bei Platinion, haste dich gut über den Tisch ziehen lassen...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

Nachtrag: keiner der PLA Kollegen würde hier sein fixes Gehalt offen schreiben, da wir sehr klein sind und man das schnell ausmachen könnte wer du wirklich bist, gerade bei diesem niedrigen All-In - daher Troll

Lounge Gast schrieb:

Jap, macht dann 48k all-in :-)

Lounge Gast schrieb:

Gehalt + bonus + weitere benefits kann ich bestaetigen

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

Als Consultant mit Erfahrung?

...

Lounge Gast schrieb:

Jap, macht dann 48k all-in :-)

Lounge Gast schrieb:

Gehalt + bonus + weitere benefits kann ich bestaetigen

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

wie gesagt, das ist ein Troll... die Zahl ist definitiv falsch

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Überstunden

Wie sehen denn bei Platinion im Vergleich zu ACN die Projekte und die Work Life Balance aus?
Werden Überstunden bezahlt?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Überstunden

Auf Kununu wird die W-L-B als eher schlecht dargestellt. Die Firma erwartet wohl eher, dass man diese LEistung bringt.

Wer 15% mehr verdienen möchte als der Rest, muss dafür eben auch etwas tun.

Lounge Gast schrieb:

Wie sehen denn bei Platinion im Vergleich zu ACN die Projekte
und die Work Life Balance aus?
Werden Überstunden bezahlt?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Überstunden

Gegenfrage vorweg, wie definierst du WLB?

Wie bereits oben weiter geschrieben: Arbeitstage gehen i.d.R. immer bis 22-24 Uhr (Ausnahmen kannst du an einer Hand abzählen), d.h. vor 22 Uhr rauszukommen ist seltener als um 1 Uhr. Dabei gilt, dass Du eine leichte Varianz hast von ca 1h Feierabendzeit je nach eingesetzter Branche.

Aus Praxissicht: Wochenarbeitszeit liegt niemals unter 60, normal sind 65-80, wenn du da noch Platz für Life findest dann hast du eine WLB ansonsten wohl eher nicht. Meine WLB beschränkt sich auf das WE.

Überstunden sind mit dem Grundgehalt abgegolten.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Darf man fragen, von welchem Grundgehalt wir das sprechen.

Eeine Hausnummer mit entsprechdenen Rahmenbedingungen (Berufserfahrung, usw.) wären ziemlich nett :-)

Lounge Gast schrieb:

Gegenfrage vorweg, wie definierst du WLB?

Wie bereits oben weiter geschrieben: Arbeitstage gehen i.d.R.
immer bis 22-24 Uhr (Ausnahmen kannst du an einer Hand
abzählen), d.h. vor 22 Uhr rauszukommen ist seltener als um 1
Uhr. Dabei gilt, dass Du eine leichte Varianz hast von ca 1h
Feierabendzeit je nach eingesetzter Branche.

Aus Praxissicht: Wochenarbeitszeit liegt niemals unter 60,
normal sind 65-80, wenn du da noch Platz für Life findest
dann hast du eine WLB ansonsten wohl eher nicht. Meine WLB
beschränkt sich auf das WE.

Überstunden sind mit dem Grundgehalt abgegolten.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Lohnt sich dieser Einsatz?

  • Projekte / Gehalt / Zukunft ?
antworten
WiWi Gast

Re: Platinion- Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Die Frage erschliesst sich mir gerade nicht ganz, leider.
Definier doch sonst das was für dich wichtig ist bzw. du als Rahmenbedingungen siehst.

Ich versuch es dennoch einmal:

  1. die bereits in den Posts von anderen genannten Rahmenbedinungen beziehen sich auf alle Berater, egal von welcher der drei aktuell ausgeschriebenen Hierarchiestufe wir hier sprechen

  2. Arbeitszeiten? ist bereits geschrieben worden: auf den Leveln auf denen eingestellt wird 60-80 Stunden
    -Gehalt: rechne mal mit 10%-15% mehr Fixum als du jetzt bekommst + Bonus auf freiwiliger Basis der aber recht hoch ist je Stufe, dennoch wie erwähnt, wird er freiwillig ausgezahlt durch das Unternehmen + Sonderleistungen + LeaseCar (lohnt sich aber nur für die wenigsten)
    Genaues Gehalt kann und will ich hier nicht schreiben.
    -Projekte im allgemeinen 1-2 Level höher vom Publikum her angesiedelt als bei anderen Beratungen

  3. Berufserfahrung: 2-3 Jahre solltest du für den CON/ITA Level haben, kann aber immer etwas varrieren aber Newies mit weniger Erfahrung haben eigentlich nur eine Chance wenn sie durch irgendetwas herausstechen (siehe Stellenanzeigen)

Um es auf den Punkt zu bringen: Du wirst deutlich mehr arbeiten als du es bisher getan hast und wir reden hier nicht von der gefühlten 60 Stunden Berater Woche, sondern realen 60h Woche im Minium.
Du wirst herausfordernde Projekte haben, bei denen du viel lernst. Du wirst nette Kollegen auf deiner Stufe haben. Führungscharaktere können wie in jeder Firma anstrengend sein ;-))) ist halt kein Kuschelverein.
Du wirst eine 5 Tage Woche haben, sofern du nicht am Standort wohnst. 4 Tage Kunde 1 Tag Office, 2 Tage zu Haus
Du wirst dich über bestimmte Dinge genauso ärgern wie in jeder anderen Firma.
Du bekommst an IT Ausstattung alles was du brauchst.
Es ist nur für die wenigsten eine Aufgabe für länger als 1-2-3 Jahre. dafür ist der Job zu anstrengend.
Du machst ihn, weil du dich selber nochmal herausfordern willst oder darin aufgehst und diesen Job liebst. Es ist nichts für jemanden der ab 55 Stunden ins Schwitzen kommt.

Da sich alles andere zu den Vorposts wiederholt aus diesem und letztem Jahr, gern konkrete Fragen. Gehalt wird dir hier sicher niemand genau sagen nach dem Prinzip: es sind xx Tausend bei der Berufserfahrung auf dem Level mit x% Bonus.

Lounge Gast schrieb:

Darf man fragen, von welchem Grundgehalt wir das sprechen.

Eeine Hausnummer mit entsprechdenen Rahmenbedingungen
(Berufserfahrung, usw.) wären ziemlich nett :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Hmm,
wie definierst du denn für dich "lohnen"?
Insbesondere auf den Punkt "Zukunft" bezogen...

Wenn du eigentlich da glücklich bist wo du jetzt bist und nur gern den Namen BCG im CV hättest, bleib da wo du bist - du wirst hier nicht glücklich. Wenn du auf dem Laufband auf dem sich reisende Berater im allgemein befinden nochmal gern zwei Gänge hochschalten willst, dann versuch dein Glück.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion- Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Danke für die umfangreiche Antwort!
Das beantwortet so meine Fragen.

Nebenfrage (fuer Entscheidung nicht wirklich relevant). LeaseCar lonht sich kaum aufgrund der allgemeinen gesetzlichen Gegebenheiten mit LeaseCar oder sind die Rahmenbedingungen uninteressant?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion- Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Es ist eben kein Firmenwagen sondern ein Leasing-Vertrag mit Sonderkonditionen und wenn du den vorzeitig kündigst, hängen da wie bei jedem Leasing Vertrag hohe Kosten dran, daher nur für die wenigsten wirklich interessant.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion- Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Also nicht nur kurze Entfernung zum Office, sondern Du musst auch noch massiv den Wagen nutzen, damit er sich lohnt. Wenn Du also eine Freundin hast, die den jeden Tag beim Pendeln 80 km runterschrubbt und Du 1 km Entfernung hast => perfekt!

Lounge Gast schrieb:

Es ist eben kein Firmenwagen sondern ein Leasing-Vertrag mit
Sonderkonditionen und wenn du den vorzeitig kündigst, hängen
da wie bei jedem Leasing Vertrag hohe Kosten dran, daher nur
für die wenigsten wirklich interessant.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion- Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Wie hoch ist denn der Anteil der internationalen Projekte? Gibt es da welche oder findet die Arbeit hauptsächlich in Deutschland statt?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion- Boston Consulting Group Projekte, Gehalt

Also % Werte kann ich dir nun nicht nennen, aber wenn du gern ins Ausland willst, geht das, orientiere dich dann aber mal nach Gegenden die sehr trocken und warm sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Projekte, Überstunden

Gilt bei Platinion eigentlich auch das Up or Out Prinzip?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

*push*

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

push

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp, Gehalt Master

Master, Einstiegsangebot Platignion 47k

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp, Gehalt Master

Lounge Gast (31.01.14) schrieb:

Master, Einstiegsangebot Platignion 47k

Ernsthaft? Für die 65-80h/Woche gerademal 47k? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der "Sprungbretteffekt" so groß ist, dass sich das langfristig lohnt. Ich dachte schon eher 55k.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp, Gehalt Master

Denke ich mir auch, da ist man echt schon dumm, wenn man das mitmacht. Ich meine Platinion ist echt kein brand im cv. Dann doch lieber zu accenture und bei 40 Stunden mit einer ähnlichen Summe nach Hause.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp Referenz

"Platinion - A Company of the Boston Consulting Group" kann schon ziehen im CV.

Und nochmal: Platinion ist kein Implementierer - die Projekte finden auf einer wesentlich höherern Ebene statt. Ja, Accenture macht dies teilweise auch - aber 9 von 10 Leuten sind nicht in diesem Bereich sondern im Implementierungsbereich.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp Referenz

45-55k ist Quatsch vom Gehalt her

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp Referenz

Erleuchte uns bitte auch!

Lounge Gast schrieb:

45-55k ist Quatsch vom Gehalt her

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp Referenz

das steht alles weiter oben schon im thread, wieso immer das gleiche nochmal schreiben, das wird sich von september 13 bis februar 14 nicht so sehr verändert haben, dort hat ein MA schon etwas dazu geschrieben.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp Gehalt

Leute, Leute....zählt doch einfach mal eins und eins zusammen

Kurz:

  • Platinion gehört im Prinzip zu BCG
  • Bei einigen Projekten gibt es eine Zusammenarbeit mit BCGlern
  • Die Arbeitszeit ist ähnlich hoch
  • Der Anspruch an die Mitarbeiter und die Projekte ist auch ähnlich hoch

was sagt euch das über das Gehalt ?

Es wird euch hier keiner eine genaue Tätigkeit und das zugehörige Gehalt nennen, dafür ist der Laden einfach zu klein. Außerdem werden im Prinzip keine Einsteiger eingestellt, sondern der Fokus liegt auf Leuten mit 2-5 Jahren Berufserfahrung (nein Praktikum etc. zählt nicht dazu)

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp, Gehalt Master

fake. bin angestellt seit längerer zeit. kenne NIEMANDEN, der direkt von der uni kommt. ausnahmsweise alle haben mehrjährige vorerfahrung von anderen arbeitgebern (und damit sind keine praktika gemeint)

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

und was für Berufserfahrung ist "projektspezifische SW-Entwicklung", IT-Beratung? oder sind das alles Leute, die intern (also von BCG) rüber wechseln?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Post irgendwie kaputt, sollte heißen:
und was für Berufserfahrung? projektspezifische SW-Entwicklung? IT-Beratung? oder sind das alles Leute die intern (also von BCG) rüber wechseln?

Lounge Gast schrieb:

und was für Berufserfahrung ist "projektspezifische
SW-Entwicklung", IT-Beratung? oder sind das alles Leute,
die intern (also von BCG) rüber wechseln?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Sowohl Erfahrung in der projektspezifischen SW-Entwicklung (i.d.R. dann IT-Architect, diese programmieren aber auch nur sehr selten noch etwas) als auch Beratung (i.d.R. dann Consultant) passt beides.
Allerdings mit der Einschränkung, wenn du eher ein Softwareentwicklungsnerd bist, wird es nicht passen, Betonung liegt hier, wie von dir richtig erwähnt - auf der "projektspezifischen" Erfahrung; mit dem bötigen Biss, strukturiert und hypothesengetrieben zu arbeiten.
Beide Profilbilder sind in der Projektpraxis recht ähnlich.

das Wechseln zwischen den beiden Häusern kommt eigentlich nicht vor - Platinion rekrutiert meist extern bereits berufserfahrene MA

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - BCG Einstiegsgehalt

Wie viel darf ein Senior Consultant Alter 34 Jahre, und 9 Jahren einschlägiger Erfahrung, bei Platinium erwarten?
Bitte FAKTEN und keine "ich glaube/vermute/habe gehört ... etc"

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Also du wirst wohl so oder so als Consultant einsteigen (nicht Senior). Wenn du gut verhandelst - dann sollte Paket (Gehalt / Bonus / Auto / Sonstiges) knapp an das Dreistellige rankommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

*push*
Die Firma scheint ja stetig zu wachsen und sind auch in Nordamerika nun.
Wie sehen die Chancen bei internen Wechseln aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Platinion Amerika und Platinion DE haben außer dem Markennamen nicht viel gemeinsam.

Lounge Gast schrieb:

*push*
Die Firma scheint ja stetig zu wachsen und sind auch in
Nordamerika nun.
Wie sehen die Chancen bei internen Wechseln aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Vor allem das "nun" ist auch schon eine weile her.

Lounge Gast schrieb:

Platinion Amerika und Platinion DE haben außer dem
Markennamen nicht viel gemeinsam.

Lounge Gast schrieb:

*push*
Die Firma scheint ja stetig zu wachsen und sind auch in
Nordamerika nun.
Wie sehen die Chancen bei internen Wechseln aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Wie bereits von einem Vorposter geschrieben: Platinion North America und Platinion Deutschland haben ein etwas unterschiedliches Geschäftsmodell und andere Schwerpunkte - die US-Gesellschaft ist u.A. deutlich mehr auf Risiko-Management ausgerichtet.

Ein Wechsel zwischen beiden Organisationen ist dementsprechend schwierig. In der Vergangenheit sind m.W. nach nur Kollegen "rüber" gegangen, die den Standort mitaufgebaut haben. Ein Relocation-Programm wie bei BCG gibt es derzeit nicht.

Lounge Gast schrieb:

*push*
Die Firma scheint ja stetig zu wachsen und sind auch in
Nordamerika nun.
Wie sehen die Chancen bei internen Wechseln aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Was unterscheidet Platinion aus Eurer Sicht von anderen IT Beratungen? Warum sollte man sich grade dort bewerben?
Ich habe mir z.B. die Stelle "Senior IT Consultant" angeschaut. Diese ist so extrem allgemein formuliert, dass man eigentlich garnicht erkennen kann, was dahinter steckt...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

richtig, es sind zwei Kollegen rüber gewechselt zum Standortaufbau - das wars dann aber auch, der komplette restliche Staff ist aus den USA

ohne dir zu nahe treten zu wollen aber erstmal solltest du wissen, dass gar nicht - gar nicht zusammengeschrieben wird... haust du bei einem der Bewerbungsschreiben solche Schnitzer rein, die nicht als Tippfehler verstanden werden, brauchst du nicht wirklich interpretieren was ein SCon dort oder sonstwo so macht...

Die Aufgaben zwischen einem Con und Scon unterscheiden sich nur marginal - erst ab PL verändert sich das Aufgabenspektrum.
Du wirst eher mal alleine laufen gelassen als SCon gegenüber dem Con.

Mit 1-3 Jahren Berufserfahrung wirst du aber mit großer Wahrscheinlichkeit eh als Con eingestuft, zudem lässt deine sehr unspezifische Frage darauf schliessen, dass du noch nicht als Berater o.ä. gearbeitet hast - richtig? Daher solltest du dir aller Voraussicht nach, eher die Position anschauen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Entschuldige das "gar nicht", ein Schnitzer, der mir sonst gar nicht passiert ;-)

Ich habe ca. 6 Jahre BE in der IT-Consulting Branche. Vielleicht hätte ich das eher anders formulieren sollen. Ist gemeint, dass man Fachkonzepte schreibt losgelöst von der Technik? Wie bereits erwähnt, ist die Stelle sehr allgemein formuliert, ohne Angabe von Technologien etc. pp.

Sprich wenn ich aus der SAP Schiene komme, dann kann ich kein technisches Konzept für eine Oracle Plattform schreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Mit so einem eingeschränkten Mindset wird es natürlich schwierig - Glaubst Du wirklich, dass Platinion als Tochter von BCG mit entsprechenden Tagessätzen die technischen Konzepte für Oracle-Plattformen schreibt?

Lounge Gast schrieb:

Entschuldige das "gar nicht", ein Schnitzer, der
mir sonst gar nicht passiert ;-)

Ich habe ca. 6 Jahre BE in der IT-Consulting Branche.
Vielleicht hätte ich das eher anders formulieren sollen. Ist
gemeint, dass man Fachkonzepte schreibt losgelöst von der
Technik? Wie bereits erwähnt, ist die Stelle sehr allgemein
formuliert, ohne Angabe von Technologien etc. pp.

Sprich wenn ich aus der SAP Schiene komme, dann kann ich kein
technisches Konzept für eine Oracle Plattform schreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Wie der Vorposter bereits angedeutet hat - nein, das ist nicht gemeint.

Plationion versteht sich als IT-Strategieberatung. Platinion fürt selbst keine Implemetierung durch! Das Aufgabenspektrum ist dementsprechend.

Die meiste Zeit verbringt man damit, durch Workshops mit dem Kunden Informationen zu gewinnen, diese zusammenzuführen, daraus Handlungsempfehlungen zu erstellen und diese zur Entscheidung zu bringen.

Wenn du dir auf der Website anschaust, was so an beispielhaften Projekten aufgeführt wird, findest du ja auch eher große Transformationen, Begleitung geschäftskritischer Umsetzungsprojekte, Bewertung von Anwendungslandschaften, IT-Benchmarking, Kostenreduktion, Post Merger Integration und so weiter und so weiter.

Dabei ist es in aller Regel nicht notwendig/gefragt, Fachwissen zu einer speziellen Technologie bzw. einem Produkt zu haben. Vielmehr muss man in der Lage sein, mithilfe eines allgemeinen IT-Sachverstandes die Prpbleme des Kunden zu begreifen und angemessene Löungen zu erarbeiten. Ausnahmen kann es natürlich immer geben, wenn man dann zufällig das Produkt, das der Kunde im Einsatz hat, genau kennt, umso besser. Das Tagesgeschäft ist das allerdings nicht.

Lounge Gast schrieb:

Entschuldige das "gar nicht", ein Schnitzer, der
mir sonst gar nicht passiert ;-)

Ich habe ca. 6 Jahre BE in der IT-Consulting Branche.
Vielleicht hätte ich das eher anders formulieren sollen. Ist
gemeint, dass man Fachkonzepte schreibt losgelöst von der
Technik? Wie bereits erwähnt, ist die Stelle sehr allgemein
formuliert, ohne Angabe von Technologien etc. pp.

Sprich wenn ich aus der SAP Schiene komme, dann kann ich kein
technisches Konzept für eine Oracle Plattform schreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Wie sieht denn aus Deiner Sicht die Stelle des Architekten aus? Das was Du beschreibst klingt stark nach der Consultant-Stelle...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Danke für die Erläuterung und den realistischen Einblick in euer Projektportfolio.
Man merke:
IT-Strategieberatung macht große Transformationen, Begleitung geschäftskritischer Umsetzungsprojekte, Bewertung von Anwendungslandschaften, IT-Benchmarking, Kostenreduktion, Post Merger Integration.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Gern geschehen. Und für den Fall, dass hier ein vermeintlicher Widerspruch zum Anspruch "IT-Strategieberatung" aufgezeigt werden sollte, empfehle ich mal dringend, sich die Aufteilung der Projekte der "klassischen" Stategieberatungen anzuschauen. Siehe da - es sind max. 30% "Strategie", der Rest sind Operations, Marketing, etc. Sachen gibt's :D

Zu Frage davor: Naja, also insgesamt sollte ein IT-Architekt ggf. einen etwas stärker ausgeprägten technichen Background haben als ein Consultant und das "Soll-Portfolio" (also die Themen, die man nach einiger Zeit gemacht haben sollte um die nächste Stufe zu erreichen) umfasst ein paar technischere Themen. In der Realität ist aber der Unterschied im täglichen Business nicht wirlich groß.

Lounge Gast schrieb:

Danke für die Erläuterung und den realistischen Einblick in
euer Projektportfolio.
Man merke:
IT-Strategieberatung macht große Transformationen, Begleitung
geschäftskritischer Umsetzungsprojekte, Bewertung von
Anwendungslandschaften, IT-Benchmarking, Kostenreduktion,
Post Merger Integration.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Richtige Empfehlung.
Ich habe das hervorgehoben, nicht um einen Widerspruch aufzuzeigen, sondern um zu unterstreichen, dass es genau so ist. Man kann nicht durchgängig für jedes Unternehmen nur neue Strategien entwickeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Vielen Dank für Eure Erläuterungen

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Wie sieht es aktuell bei Platinion aus?
Was kann man als IT Consultant/Architekt mit fünf Jahren BE verlangen?
Ein all-in Betrag wäre schön.
Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Gehalt, Bonus

Zwei ehemalige Kollegen verdienen all-in 6-stellig als IT-Architekten bei Platinion.
Allerdings gibt es folgendes zu berücksichtigen:
a) nach 5 Jahren Berufserfahrung ist man noch kein IT-Architekt, kann sich aber gerne als Anwärter verstehen, sofern man bestimmte Voraussetzungen erfüllt
b) ich bin selbst seit 6 Jahren Consulting Manager und mittlerweile Partner, habe ca. 20 Jahre BE und würde mich erst seit ca. 10 Jahren als IT-Architekten bezeichnen. Durchschnittlich kann ich sagen, dass in meiner Business Unit erfolgreiche IT-Architektur-Bewerber mindestens 7-8 Jahre einschlägige Berufserfahrung haben und einen authentischen Spagat aus IT und Business hinkriegen.
c) dazu gehört ein starker Hintergrund in der SW-Entwicklung in Kombination mit einer hohen Business-Affinität. Soll heißen: Dienstleistersteuerung, Risikomanagement, IT-Einkauf und Produkt-Evaluierung sollten ebenso leicht von der Hand gehen, wie die Anleitung bzw. Bewertung größerer SW-Projekte, IT-Rollouts und die strategische sowie operative Mitgestaltung von Carve-Outs und die Gestaltung sowie Operationalisierung von IT-Sourcing-Strategien.

Erfüllst Du diese Voraussetzungen, wirst Du überall - egal ob bei Boutiquen oder Technologie-Sparten bzw. -Töchtern der BIG4 problemlos im 6-stelligen Bereich liegen - teilweise sogar mit Fixum, so dass Boni noch on top kommen.

Solltest Du diese Voraussetzungen noch nicht erfüllen, aber Spaß an IT-Architektur (siehe c)) haben und sehr belastbar sein, könnte Platinion ein guter Startpunkt sein. An dieser Stelle sollte es Dir aber egal sein, ob Du all-in 80k, 90k oder 100k verdienst. Investiere lieber in Deine Zukunft und erhöhe Deinen Marktwert über Kompetenzzuwachs und entsprechend anspruchsvolle Projekte.

Viel Spaß und Erfolg wünsche ich Dir dabei!

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Wie sieht denn nun ein Alltag eines IT-Consultants bei Platinion aus?

Viele haben geschrieben, dass die Consultants 1-2-3 Level über den von Accenture usw. arbeiten!

Also ich bin selber seit knapp sechs Jahren IT-Consultant in einer dieser "usw." Buden und bewege mich zwar nicht auf Vorstandsebene aber beim Kunden natürlich immer auf IT-Leiter Ebene oder Werksleiter. Bei den meisten Kunden ist darüber nicht mehr viel. Head of IT ist schon ziemlich weit oben meiner Meinung nach.

Ich habe auch noch nie mitbekommen, dass es den Vorstand/Geschäftsführer interessierte, welche Architektur man einsetzt. Das entscheidet dann immer der IT-Leiter, da die Geschäftsführung davon wenig Ahnung hat.

Ich verstehe, dass man als Consultants viele Workshops mit dem Kunden zusammen macht, um rauszufinden, was die Ansprüche sind. (mache ich aber auch). Da sind dann meistens die IT-Leiter und die User an sich anwesend. Ein höheres Management Meeting gibt es dann immer erst im Anschluss und wird von unserem PL "vorgestellt". Da zählt dann aber nur noch das Ergebnis was aus den Workshops gewonnen wurde.

Von daher ist mir nicht wirklich klar, was man so großartig anders macht bei Platinion oder wie "IT-Strategie" beschrieben wird.

Letztendlich ist es doch immer so, dass man eine Aufgabe hat, ein Lösung dazu aus Workshops gewinnt, diese Lösung vorstellt und dann implementiert. Da Platinion es nicht selber implementiert (habe ich so vernommen?), wer macht das dann? Werden da tatsächlich nur die Konzepte geschrieben oder "strategische Vorschläge auf Powerpoint und Excel erstelllt"?

Ich gehe davon aus, dass man hier auch bei Großkonzernen unterwegs ist. Da laufen meistens die großen Businessanwendungen (SAP, Oracle usw. usw.).

Was ist also die Aufgabe des Consultants, der gerufen wird?

Bitte klärt mich mal auf.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Ohje, leider sind ein paar Beiträge hier sowas von falsch - Man könnte meinen, die HR Abteilungen vom Wettbewerb schreiben, um die bessere Konkurrenz madig zu machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Und warum falsch?
Klär uns auf...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

(i) Fragt Bekannte, welche dort arbeiten (falls ihr welche habt) / geht auf Karriere-Events
(ii) macht euch einen Eindruck von der Website,
(iii) bewerbt euch und stellt gerne eure Fragen in den Vorstellungsgesprächen - im Idealfall habt ihr 4 Gespräche und arbeitet Cases aus, könnt dementsprechend ein Verständnis zu Aufgaben und Umfeld bekommen

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Also, ich will dann mal kurz versuchen, auf einige Fragen sinnvoll zu antworten.

1) Nach 5 Jahren BE wird man als Consultant/IT-Architekt oder - je nach Art der Berufserfahrung - auf dem jeweiligen Senior-Level einsteigen.

2) IT-Architekt ist die etwas technischere Laufbahn gegenüber dem Consultant. Bis zum Projektleiter laufen die beiden Stränge parallel. Dass man 10 Jahre braucht um It-Architekt zu sein stimmt also dahingehend nicht. Bis man wirklich Experte für IT-Architekturen ist, mag das schon ein realisitscher Zeitraum sein. Da wäre man dann "Chief IT-Architekt" :)

3) Man arbeitet ganz klassisch, wie Berater eben arbeiten. Der Unterschied zu Accenture, BearingPoint, Capgemini etc. dürfte in der Tragweite der jeweiligen Projekte liegen (Umsetzung Teilprojekte, Anpassung Komponente vs. strategische Entscheidung Kernsystemwechsel), in der Verantwortung die man als Einzelner bekommt, natürlich auch in der Erwartungshaltung bezüglich Arbeitszeiten und -Qualität

4) Die Annahme, dass alle großen Unternehmen eine klar strukturierte, homogene Unternehmensarchitektur haben, ist definitiv nicht zutreffend. Hier ist mehr als genug Beratungsbedarf. Diese auf die Bedürfnisse des Gesamtunternehmens anzupassen (Time To Market, Agile, Digitalisierung,...) ist durchaus auch im Interesse der Geschäftsführung.

5) Gehalt - Tja, das wird kein Mitarbeiter konkret Posten, aber man ist wohl im IT-Beratungsbereich schon ganz weit vorne dabei...

Ich hoffe, das hilft ein wenig. Wir freuen uns ja immer über neue Kollegen :)

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Verstehe gar nicht, warum hier keiner sein Gehalt postet. Sooo klein ist der Laden jetzt auch nicht.

Kann man doch einfach hier sagen, oder nicht?

Was verdient denn einer mit fünf Jahren Berufserfahrung? 80k? 90k? 100k? mehr? Meine Güte...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Dafür liebe ich dieses Forum - man nimmt sich Zeit, auf die einzelnen Aspekte der Arbeit und der Abgrenzung zu anderen Unternehemen einzugehn, inhaltliche Fragen so gut es geht zu beantworten und was kommt als reaktion? "Verdiene ich hier 80k oder 100k?????"

Davon abgesehen, dass vertraglich Stillschweigen über die Vertragsinhalte (dazu gehört auch das Gehalt) vereinbart ist - WTF. Hier in diesem Thread stehen bereits einige Informationen zum Gehalt. Einige davon sind offenkundig Quatsch und auch als solcher gekennzeichnet, andere geben ein differenziertes Bild und eine relativ präzise Range für das All-In Gehalt an (unwidersprochen). Daraus könnte man jetzt schon in etwa ableiten, was einen denn hinsichtlich des Gehalts erwartet.

Wenn das noch nicht reicht, sollte man ggf. seine eigene Motivation hinterfragen, denn was einen definitiv erwartet bei einer Beratung wie Platinion: VIEL ARBEIT. Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass hier 5k mehr oder weniger den Unterschied machen sollen zwischen "Yeah, das ist es" und "Nein, das ist mir den Aufwand nicht wert". Ohne es genauer zu wissen denke ich nicht, dass Platinion viele Kandidaten absagen, weil sie vom gehalt enttäuscht sind...

Sorry für die deutlichen Worte (und die immer noch fehlende Information "Nach X Jahren gibt es Y Euro fix"), aber manchmal ist das hier im Forum wirklich zum verrückt werden....

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Absolut richtig, ich arbeite dort zwar nicht mehr und dennoch kenne ich niemanden, der solche Dinge wie Gehalt hier reinschreiben würde.
Nichtmal aus Frustration heraus und dabei ist es im Rahmen der Anonymität durchaus möglich hier konkretere Details zu verraten, trotz Vertragsklauseln.

Meine ganz persönliche Erfahrung ist einfach, dass es zu einer gewissen Art von Professionalität gehört von Platinion, genau solche Leute auszusuchen, die einfach solche Art von Fragen nicht penetrant versuchen hier herauszubekommen würden. Jedenfalls fällt mir keiner meiner Ex-Kollegen ein, der das tun würde. Für den PLA-MA ist das Geld zwar wichtig aber es wird nicht groß darüber "schwadroniert".

Kurzum, wenn du solch ein Mindset besitzt, welches dich dazu bringt hier zu versuchen auf "nörgelige" Weise darauf eine Antwort zu bekommen, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit einfach ohnehin nicht passen.

antworten
WiWi Gast

Information asymmetry for employees (salary)

I'm sorry to interrupt here, also pardon me for not writing in German, as this would make the thing a bit too complicated for a sunday forum post for a non-native speaker and you guys might make fun of my spelling.

Anyway, I wonder if many of you guys have ever thought about the consequences of us all not sharing the info on our salaries. They are not exactly disastrous, but, well, make us worse-off.

The key phrase is information asymmetry: while companies have sometimes dedicated resources for researching the market compensation, we as candidates have at best Glassdoor ? and also a rather hostile attitude of peers (also seen in this thread).

Just google "salary information asymmetry" for some very enlightening reading. To quote a Forbes article by David Burkus:

"
...
In the United States especially, most of us are uncomfortable with the idea of broadcasting our salary. We?re not supposed to tell our neighbors. And we?re definitely not supposed to tell our office neighbors. To many people, it?s the polite and right thing to do to keep your pay to yourself?to keep your salary secret. The assumed reason is that if everybody knew what everybody got paid, then all hell would break loose. There would be complaints. There would be arguments. There might even be a few people who quit. But what if secrecy is actually the reason for the strife, and what would happen if we removed that secrecy?

In the above TEDxTalk, I reveal that pay transparency?sharing salaries openly across the company?makes a better workplace both for employees and for the organization. When people don?t know how their pay relates to their peers, they either think that they?re being underpaid and maybe discriminated against or worse they actually are.

Pay secrecy leads to what economists call information asymmetry?a situation where one party in a negotiation has loads more information than the other. And during initial hiring or annual raise or promotion discussions, that information asymmetry gives an employer the advantage?and they can use that advantage to save a lot of money. Imagine how much better you could negotiate for a raise with all that information. But economists also warn that information asymmetry can cause markets to go crazy?someone leaves a pay stub on the copier and suddenly everyone is shouting at each other about inequality. It can even lead to a total market failure. "

-----------------------------------------------------------------------------------

Some of you mention that one can deduce the salary (10-15% above IT average) ? but the sources for that are just as poor!

So, while I understand your non-disclosures' clauses on salary, (which, in my case, are rubbish/violation of employees' rights and should be banned ):

"Auch Lohn- und Gehaltsinformationen können von dieser allgemeinen Geheimhaltungspflicht betroffen sein ? allerdings nur dann, wenn die Gehaltsdaten eine Wettbewerbsrelevanz haben. Das ist dann der Fall, wenn Konkurrenten durch diese Informationen einen Wettbewerbsvorteil erhalten. So urteilten vom Grundsatz her die Richter des Bundesarbeitsgerichts (Az.: 6 ABR 46/84)." and so on.

So, by spreading (a more transparent) word about your current salary not only do you help others, you also help yourself in the long run (everybody is going to have raise negotiations / job interviews). Anonymous options such as Glassdoor do exist ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

BCG Berater 2. Klasse. Your choice.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

höre ich da ein "mimimi"?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Schaut Platinion (ähnlich zu MBB) eigentlich auch auf Abi-Note?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Schaut Platinion (ähnlich zu MBB) eigentlich auch auf Abi-Note?

Push, würde das auch gerne wissen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

*push

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Haha entdecken hier ein paar Leute mit mäßigem Abi gerade ihre Leidenschaft für IT? Aber hauptsache BCG auf dem CV...

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

WiWi Gast schrieb am 07.08.2018:

Haha entdecken hier ein paar Leute mit mäßigem Abi gerade ihre Leidenschaft für IT? Aber hauptsache BCG auf dem CV...

Und wer hats erfunden? BCG! ("Platinion, a BCG company..." ... so wie auch deren Supply Chain Bude, deren Name mir eben nicht einfällt). Wo ist das Problem?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

WiWi Gast schrieb am 07.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.08.2018:

Haha entdecken hier ein paar Leute mit mäßigem Abi gerade ihre Leidenschaft für IT? Aber hauptsache BCG auf dem CV...

Und wer hats erfunden? BCG! ("Platinion, a BCG company..." ... so wie auch deren Supply Chain Bude, deren Name mir eben nicht einfällt). Wo ist das Problem?

inverto

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Schaut Platinion (ähnlich zu MBB) eigentlich auch auf Abi-Note?

Auf keinen Fall ist das Abi ein so hartes Ausschlusskriterium wie bei BCG & Co. Liegt aber wohl mit daran, dass bis vor einiger Zeit sowieso keine Absolventen eingestellt wurden und das Abi im Laufe der Zeit an Relevanz einbüßt. Bei der Hiring Startegie tut sich aber gerade einiges, daher kann es durchaus sein, dass das Abi stärker in den Fokus rückt. Aber kann man - im Gegensatz zu BCG - sicherlich zum Teil mit soliden IT (Strategie, Architektur) Kenntnissen ausgleichen.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Hallo zusammen. Ich überlege aktuell, ob ich mich bei Platinion bewerben möchte.
Sind aktuelle Mitarbeiter hier, die einen Einblick in die aktuelle Situation bei Platinion geben können? Gibt es interessante Projekte? Wie sehen neben Gehalt andere Benefits aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Stimmung ist ok, Projekte werden immer operativer, liegt auch daran, dass BCG immer operativer wird um weiter zu wachsen. Wir fokussieren uns daher mehr und mehr auf Architekturthemen. Und da ist technisches Wissen durchaus hilfreich.

Gehalt (leider) unter BCG, aber weit ueber den Big4 und anderen Billigheimern wie Tata, IBM, Infosys.

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Danke für die schnelle Antwort! Gibt es noch Infos bzgl. des Staffing-Prozesses? Sind Projekte je nach der eigenen Vita strikt vorgegeben oder besteht Wahlmöglichkeit bei den Projekten? Weiter oben steht etwas von "LeaseCar" oder "Möbilitätspauschale" - was verbirgt sich dahinter?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Also teilweise wird schon auf passende Vorerfahrung geschaut - oft ist es aber so, dass PLA komplett ausverkauft ist und um jede neue Ressource von den MDs gekämpft wird. Je nachdem wer sich dann durchsetzt bestimmt deine neue "Heimat" :D
Danach versuchen die Praxisgruppenleiter natürlich, ihre Leute bei sich zu halten. Blöd, wenn man die Branche gar nicht mag (aber das kann manschon ansprechen und manchmal hat man Glück), aber natürlich auch ganz hilfreich, um wirklich Know-How aufzubauen.

Bezgl. Leasecar/Mobility: Damals konnte man wählen, ob du jedes Jahr ein gewisses Budget für LeaseCar haben willst (9k glaube ich), 2500€ Sixt-Guthaben, oder 2000€ für ein Fahrrad (kein Scherz^^).
LeaseCar lohnt sich oft gar nicht wegen der Zuzahlungsregelung bei <45% (? irgendwie sowas, zu faul um nachzuschauen) Kundenkilometern. Das Sixt Budget ist ganz sexy....

WiWi Gast schrieb am 16.08.2018:

Danke für die schnelle Antwort! Gibt es noch Infos bzgl. des Staffing-Prozesses? Sind Projekte je nach der eigenen Vita strikt vorgegeben oder besteht Wahlmöglichkeit bei den Projekten? Weiter oben steht etwas von "LeaseCar" oder "Möbilitätspauschale" - was verbirgt sich dahinter?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Stellt Platinion mittlerweile IT-Consultants/Architects ein, die direkt von der Uni kommen (und evtl. nur Praktika vorzuweisen haben)?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Nein, steht doch auch in der Stellenbeschreibung :)

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Doch! Klarer Unterschied zwischen Theorie & Praxis. Inzwischen werden auch vermehrt Absolventen eingestellt. Wer entsprechende Vorerfahrung vorweisen kann, sollte sich also ruhig einmal bewerben. Allerdings sollte es schon mehr als ein Praktikum sein und ein gewisser Zusammenhang mit IT sollte ggf. auch bestehen.

Stellt Platinion mittlerweile IT-Consultants/Architects ein, die direkt von der Uni kommen (und evtl. nur Praktika vorzuweisen haben)?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Was kann ich mir denn in einem Vorstellungsgespräch bei Platinion als IT Architect erwarten?

antworten
WiWi Gast

Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

WiWi Gast schrieb am 28.11.2018:

Was kann ich mir denn in einem Vorstellungsgespräch bei Platinion als IT Architect erwarten?

Naja die Gespräche sind ja immer gleich aufgebaut: Kurze gegenseitige Vorstellung, Vorstellung Platinion als Unternehmen, persönliche Erfahrungen/Motivation, Case Study.

Die Case Studies für Architekten und Cons unterscheiden sich nicht unbedingt kolossal, letzlich hat jeder Berater so "seine" Cases, die er halt macht.

Inhaltlich die klassichen IT Case Themen: Projektplanung/-management, IT Cost Cutting, Sourcing, Architekturbewertung,... Letztes könnte zB. eine kleine Analyse einer IT Bebauung sein, in der einem z.B. funktionale Redundanzen, eine hohe Heterogenität der Technologien, Mischung alt-/neu-IT, EoL Systeme,... sowas in der Art, auffallen könnte.

Man sollte natürlich eine gewisse Kenntnis an IT Begriffen mitbringen, die über das Schlagwort hinaus geht ("Cloud!", "Outsourcing!",...)

Sofern du dich bewirbst: Viel Erfolg :)

antworten

Artikel zu Platinion

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Beraterhonorare im Öffentlichen Sektor liegen bei 100-190 Euro

Public Services: Beraterhonorare im Öffentlichen Sektor

Die Stundensätze von Unternehmensberatern liegen bei Beratungsprojekten im Öffentlichen Sektor zwischen 100 Euro und 190 Euro. In der Strategieberatung variieren die Tagessätze für den Einsatz eines Projektleiters in der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager von 1.150 bis 2.275 Euro. Die vergleichbaren Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro.

Capgemini präsentiert Digitalberatung »Capgemini invent«

capgemini-invent-logo

Vor einer Woche tauchten im WiWi-TReFF erste Hinweise um neue Entwicklungen bei Capgemini auf. Jetzt präsentiert Capgemini mit »Capgemini invent« eine neue globale Geschäftseinheit. Capgemini Invent soll unter einer Marke die Stärken von Capgemini Consulting und die Expertise der Capgemini-Gruppe bei Technologie und Data Science vereinen. Der globale Geschäftseinheit für Innovation, Beratung und Transformation wird weltweit mehr als 6.000 Berater, 30 Büros und 10 Kreativ-Studios umfassen.

Antworten auf Re: Platinion - Boston Consulting Group Comp

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 123 Beiträge

Diskussionen zu Platinion

Weitere Themen aus Consulting & Advisory