DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryAssure

Re: assure Consulting

Autor
Beitrag
WiWi Gast

assure Consulting

Hey!
Hat jemand Erfahrungswerte bei der assure Consulting sammeln können?
Falls ja, wäre ich auch sehr an Informationen bzgl. der Auswahlverfahren zum Projektmanager bzw. Assistenten des Projektmanagers interessiert!

THX!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

ich arbeite bei Assure - was willst Du wissen?

Viele Grüße
Nico

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Auswahlverfahren läuft komplett auf Englisch! Diverse Stresstests und Case Studies kommen auch vor. Insgesamt sehr hart, die wollen ordentlich aussieben.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Wie ist denn das Arbeitsklima bei assure Consulting?
Ist das AC denn überhaupt für "Normalsterblich" zu überleben?

Vielen Dank für die Infos!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Lohnt sich der ganze Stress denn? Sprich wie ist der Arbeitsalltag, die Kollegen und das Gehalt???

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Englisch wird vorausgesetzt, Bewerbung läuft in lockerer Atmosphäre als persönliches Kennenlernen ab. Kein Assessment o.ä.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Lounge Gast schrieb:

Auswahlverfahren läuft komplett auf Englisch! Diverse
Stresstests und Case Studies kommen auch vor. Insgesamt sehr
hart, die wollen ordentlich aussieben.

... klingt nicht nach Assure Consulting! Dort werden persönliche Kennenlerngespräche geführt - keinerlei Stresstests oder Assessments.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hier meldet sich ein weiterer AC-Mitarbeiter: Das, was da oben über Stresstests etc. geschrieben ist - völliger Blödsinn.
Klassisches Bewerbungsgespräch in sehr entspannter Atmosphäre ist richtig. Es gibt zwei Runden (sofern du die erste Runde überstehst). Natürlich kann ich dir nicht verraten, was genau gefragt wird. Aber wenn du eingeladen bist, dann geh konzentriert und entspannt da ran.
Hinsichtlich des Arbeitsklimas: Hammer! Sehr nette Kollegen, super Geschäftsführung, Wichtigkeit von Work-Life-Balance (--> guckst du hier: www.assure.de/unternehmen.html ganz unten). Natürlich ist es kein 9-5 Job - aber dafür richtig spannend.

Go for it - wir sehen uns bald auf einem der nächsten Teammeetings.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

ich habe vor kurzem bei AC angefangen und auch ich kann die oben genannte Aussage NICHT bestätigen. Die zwei Bewerbungsgespräche finden in absolut angenehmer Atmosphäre statt. Dauer ca. 1-1,5 Stunden. Danach bekommst Du ein sehr zeitnahes Feedback ob es geklappt hat oder nicht.
Ich kann nur raten sich zu bewerben: Super Kollegen und sehr kompetente Geschäftsführung. Hätte mir keinen besseren Arbeitgeber denken können.

Also, einfach ausprobieren!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

ich habe vor kurzem bei AC angefangen und auch ich kann die oben genannte Aussage NICHT bestätigen. Die zwei Bewerbungsgespräche finden in absolut angenehmer Atmosphäre statt. Dauer ca. 1-1,5 Stunden. Danach bekommst Du ein sehr zeitnahes Feedback ob es geklappt hat oder nicht.
Ich kann nur raten sich zu bewerben: Super Kollegen und sehr kompetente Geschäftsführung. Hätte mir keinen besseren Arbeitgeber denken können.

Also, einfach ausprobieren!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Servus,

könnte bitte jemand von AC so ehrlich sein und den tatsächlichen workload bzw. worklife-balance beschreiben? Ich suche keinen 40h job, aber auch keinen 60+

Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo zusammen,

hier meldet sich ein weiterer Kollege.
Vorab: Was eingangs über unser Bewerbungsverfahren steht, ist schlichtweg Unsinn. Das Verfahren der Einzelgespräche ist bei uns das einzig gängige - und daran wollen wir auch festhalten.

Was die Frage nach der Worklife-Balance angeht: Irgendwo dazwischen pendelt es sich ein. Natürlich hängt das davon ab, bei welchem Kunden man eingesetzt ist, welche Projektphase gerade durchlaufen wird undundund.. In den zwei bis drei Jahren, die ich inzwischen hier arbeite, hatte ich vielleicht 3-4 Mal eine Woche um die 60 Stunden. Aber dies ist weder gewünscht noch angestrebt - im Gegenteil: Die Balance der Kolleginnen und Kollegen steht immer im Vordergrund. Aber die Grenze zwischen "Work" und "Life" weicht schnell durch gemeinsame Unternehmungen auf - und das macht auch unser Unternehmen so besonders. Denn was ich (wie meine Vorredner) versichern kann, ist ein absolut kollegiales und loyales Umfeld.
..und wenn das so viele sagen, muss zumindest ein Fünkchen Wahrheit dran sein ;-)

Viele Grüße & vielleicht bis zu einem der nächsten Meetings!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo zusammen,

ich klinke mich nun einfach mal ins Gespräch mit ein, da auch ich einige Fragen zu Assure Consulting habe. Vorab schon mal Danke für Eure Antwort!

Wie groß ist das Unternehmen eigentlich und wie hoch ist der Akademikeranteil.

Ist das Unternehmen eher auf hoch qualifizierte Projekttätigkeiten (also mit hoher Verantwortlichkeit) oder eher rein "operative" Abarbeitung von projektbezogenen Arbeitspaketen spezialisiert.

Besteht derzeit Bedarf an den bayrischen Standorten Bedarf an BWL´ern mit erster Beruferfahrung (2-3 J.) in dieser Branche?

Verrät jm. eine "Hausnummer", was das Gehaltsgefüge dort angeht?

Welche Branchen werden Schwerpunktmäßig bearbeitet und gibt es auch die Möglichkeit, international zu agieren?

Vielen Dank nochmal und beste Grüße

ein "Artverwandter"

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Moin,

und ein weiterer AC-Kollege meldet sich zu Wort.

Zu Deinen Fragen: Assure hat ca. 50 Mitarbeiter, der Akademikeranteil liegt bei ca. 90%. Dementsprechend qualifiziert sind die Aufgaben in den Projekten, wir sind in der Regel die Sparringspartner für die Projektleiter von Großprojekten.

Erste Berufserfahrung? BWL? Bayern? => Go for it! :-)

Das Gehalt ist branchen- und unternehmensgrößenüblich, das Arbeitsklima und die Kollegialität sind überdurchschnittlich!

Eine Übersicht über die Branchen und Referenzen gibt es auf www.assure.de und wir haben auch internationale Projekte.

Noch Fragen? :-)

Viele Grüße und viel Erfolg bei der Bewerbung!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo "Artverwandter",

schön zu lesen, dass Du so großes Interesse an Assure Consulting hast. Das sind vorab natürlich eine ganze Menge Fragen..

Generell gilt, dass wir ständig auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen sind. Wir kommen teilweise aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit unterschiedlichem Erfahrungshorizont.

Die speziellen Fragen, die Du auf Lager hast, bekommst Du entweder auf unserer website bzw. durch unsere Stellenanzeige beantwortet, bei unserer Mitarbeiterin im Backoffice oder sie sind ein super Gesprächsansatz für das erste Telefoninterview ;-)

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo Kollegen,

vielen Dank für die Antworten! Klingt sehr interessant.

Beste Grüße

der "Artverwandte" :-)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Einstiegsgehalt

wie sieht es denn mit den einstiegsgehältern aus. ist ein einstiegsgehalt für einen absolventen von 40.000€ zu hoch oder zu niedrig?

bei dem bewerbungsgespräch sollte man schon im anzug kommen sprich so, wie man sich später auch beim Kunden präsentieren wird oder?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Gehalt

ist denn ein gehalt von 40.000€ realistisch für einen absolventen? oder ist dies zu hoch angesiedelt? kann das leider nicht richtig einschätzen. wäre daher dankbar um eine kleine hausnr.

zum bewerbungsgespräche sollte man schon im anzug erscheinen, also so, wie man sich später auch beim kundne präsentiert oder?

grüße und danke

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

hallo,

die fragen vom 28.07. sind für mich auch sehr interessant. wenn ein potentieller zukünftiger kollege in der beantwortung aushelfen könnte, wäre das super. danke im voraus!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

auch wenn ich mir damals die ähnliche Frage gestellt habe: Eine Antwort darauf wirst Du wahrscheinlich von keinem unserer Kollegen hören ;-) Was ich sicherlich sagen kann, ist, dass 60T€ sicherlich zu viel sind und 20T€ zu wenig. Die Gehälter sind also durchaus branchenüblich und werden jedes Jahr neu ausgehandelt.
Ich rate nur, diese Frage nicht zuu sehr auf die Goldwaage zu legen.
Was meine Person angeht war das nicht der ausschlaggebende Grund - und beschwert habe ich mich auch nicht ;-)

Was den Dresscode angeht: Denke, die Frage hast Du ganz gut selbst beantwortet. Auch wenn man es nicht gewohnt ist, wird das später der "Laborkittel" sein. T-Shirt & Shorts brauchst Du aber nicht gleich entsorgen - außerhalb des Kunden im Kreise der Kollegen ist (fast) alles erlaubt ;-)
Wir freuen uns auf neue Bewerbungen - und sorry, dass ich in der Geld-Frage nicht wirklich weiterhelfen konnte..

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

hallo,

danke für die hilfreichen antworten. ich lebe in hamburg und werde mich bei uneingeschränkter mobilität vornehmlich für diesen standort bewerden. kann einer der "anwesenden" was zu den kunden/projekten in hh berichten? hat jmd. bereits erfahrung was internationale projekte betrifft? standort, art, umfang?

kurzer check meines profils und eure meinung: schliesse dieses sem mein studium (bachelor) ab, habe leider keine auslandssem. dafür eine ausbildung als außenhandelskfm, sowie einschlägige berufserfahrung als werkstudent im pmo und controlling bei einem hamburger kosmetikkonzen (2 jahre) sowie 1 jahr in einer der führenden unternehmensberatungen.

ist der bachelor ausreichend? falls nicht, gleicht meine berufserfahrung den akademischen abschluss aus, um in das bewerbungsverfahren zu rutschen?

danke im voraus für eure meinung!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ich habe zwar noch nicht bei assure gearbeitet, dafür bei einer UB vergleichbarer Größe, ebenfalls in Nürnberg / München. Für einen Absolventen sollten meiner Meinung nach mindestens 45 TEUR + X drin sein. Man arbeitet mit Sicherheit im Schnitt 50 Stunden pro Woche. Hinzu kommen Reisezeiten = Freizeitverlust, da die Projekte nicht immer vor Ort sind. Das wird oft nicht erwähnt. Daher sollte man auch immer den persönlichen Stundensatz sich ausrechnen.

Für 40 TEUR kann man auch woanders arbeiten, für weniger Stunden. Und klar, macht man auch oft etwas mit den Kollegen. Den ist man auf Projekten in einer anderen Stadt oder arbeitet bis spät, ersetzen die Kollegen zum Teil die sozialen Kontakte.

Das Geschäft der UB lebt meiner Meinung nach auch ein Stück weit, von jungen Absolventen, die Feuer und Flamme sind sich zu beweisen und jede Menge Stunden leisten.

Soll keine Kritik an der Stelle sein, aber sollte man bei seiner Entscheidung mit bedenken.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
was die Fragen vom 23.08.2010 angeht:

Zum Thema Kundensituation insbesondere HH: Im Moment können wir nur einen Teil unserer Kunden öffentlich als Referenz angeben - dies hat in erster Linie rechtlichen Ursprung. Aber alles zum Thema Kunden findest Du auf der Website unter www.assure.de/erfahrungen/start.html
Hier gibt's alles über Projektarten, Umfang und Referenzen - so viel Recherche muss schon sein ;-)

Was Dein Profil angeht: Auch hier stehen die wesentlichen Anforderungen in der Stellenanzeige (ebenfalls auf der Website zu finden).
Wichtig ist, dass Deine Vitae als Ganzes ein Paket ergibt. Klar sind Auslandserfahrungen spannend - schließlich wird das einem ja auch im Studium hoch unter runter gepredigt. Aber ich kann auch versichern, dass wir Kolleginnen und Kollegen ohne Auslandserfahrungen haben: Ist also kein Ausschlusskriterium (so lange Englisch sitzt;-)). Wir haben keinen Katalog, nachdem wir Punkte vergeben und zum Schluss kommt dann eine Zahl oder eine Note raus, die darüber entscheidet, ob Du drin oder draußen bist...
Wie Du ja aus den Beiträgen meiner anderen Kollegen entnehmen kannst, sind wir eine äußerst heterogene Truppe aus den unterschiedlichsten Richtungen. Nicht die Studienrichtungen, nicht die Praktika, nicht die Auslandserfahrungen verbinden uns. Die notwendigen Methoden und Instrumente bekommst Du im Rahmen der internen Personalentwicklung an die Hand. Wichtiger sind - wie schon erwähnt: Motivation, Eigenständigkeit, Flexibilität, Ideenreichtum, Neugierde, unternehmerisches Denken, Serviceorientierung, Souveränität,...

Also: Vorab schon mal vielen Dank für Deine Fragen & Dein Interesse und vorallem viel Erfolg! Vielleicht sehen wir uns ja eventuell schon auf einem der nächsten Treffen ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

..zu den Gehaltsanmerkungen vom 23.08.2010:
Gebe ich Dir durchaus Recht. Was man jedoch nicht vergessen darf:
Bei uns werden insbesondere im ersten Jahr eine Menge PE-Maßnahmen durchgeführt - darunter unter anderem die GPM-Zertifizierung auf Level D.
Darüber hinaus wird das Gehalt jährlich neu verhandelt - wir reden also hier vom Einstiegsgehalt, welches nur über eine Laufzeit von 1 Jahr läuft. Klar kann man für 40 TE und weniger Stunden auch wo anders arbeiten - aber auf diesem Niveau verharrt man sicherlich länger als 12 Monate.
Dass in einer mittelständischen Unternehmensberatung nicht das ganz große Geld zu verdienen ist, war mir durchaus bewusst. Bei uns wird nicht viel besser aber auch vor allem nicht viel schlechter gezahlt als bei anderen Häusern. Das war aber auch nicht der ausschlaggebende Grund für meine Entscheidung zu Gunsten von Assure.

Aber ich denke, wer sich in einer Unternehmensberatung bewirbt, kennt sicherlich die Nachteile, ist sich jedoch auch durchaus den Vorteilen bewusst. Dennoch sind das natürlich interessante Anmerkungen: Die muss aber jeder für sich selbst beantworten.

Kleine Fußnote: Unsere Fluktuation liegt bei annähernd 0 %. Am Geld kann es also nicht liegen ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

fluktuation nahe 0%, spitzfindig bemerkt: ja, am gehalt vielleicht nicht, aber vielleicht an fehlenden exitmoeglichkeiten?

ja, und nachteile einer ub sind mir bewusst. dennoch haengt man bei einem einstieg mit 40k gegenueber anderen haeusern in der gehaltsentwicklung zurueck (1-2 Jahre) und wenn assure nicht significant bessere moeglichkeiten als andere zur gehaltsentwicklung gibt (woran mein verstand zweifelt), dann wird man das nicht wieder aufholen.

gleich im ersten jahr bzw grade im ersten jahr fortbildungen anzubieten ist nun auch nicht undbedingt DER usp eines beratungshauses. zumal es sich nun so anhoert, als ob jeder die selben fortbildungen macht (gefuehlt, von der art und weise, wie kommuniziert).

dennoch schaetze ich sehr, wenn hier im forum jemand OFFEN fuer sein unternehmen wirbt. mich interessiert nun noch, was sich so alles an moeglichkeiten hinter 'eine menge pe-massnahmen' versteckt :)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

=o) Neenee, ohne dass ich mich hier zu weit aus dem Fenster lehne, wird keiner bei uns gefangen gehalten ;-)

Das Gehalt liefert natürlich immer Ansatz zur Diskussion - ist auch irgendwo nachvollziehbar. Aber da sind wir beim Thema intrinsische vs. extrinsische Motivation. Wenn es mir nur ums Geld gegangen wäre, hätte ich wahrscheinlich wo anders angeheuert. Aber die Verantwortung, die man sich hier erarbeiten kann, sticht das für mich locker aus. Nach zwei Jahren kann es passieren, dass Du in einem großen Haus noch der "Wasserträger" oder der "Folienmaler" bist - zwar gut bezahlt, aber Ausfüllen würde mich persönlich das nicht.

Wie erwähnt: Die Frage des Geldes muss jeder für sich beantworten und dann abwägen. Ich fürchte, wir werden auch hier im Forum kein Richtig oder Falsch finden.
Die Kollegen sind mit Spaß und Leidenschaft an der Arbeit und ich denke, dass ist auch einer unserer USP's (siehst Du allein, wie vehement ich hier für meine Arbeit einstehe - und mein Chef weiss nicht mal was davon ;-)). Und das spüren natürlich auch unsere Kunden..

Was die PE-Maßnahmen angeht: Die komplette "Maschinerie" der ersten 1-2 Jahre findest Du auf der Website unter http://assure.de/karriere/karrierepfad.html Auszüge sind davon die GPM-Ausbilung, Inhouse-Eisteiger-Workshop, Förderung durch Mentoren, Softwareschulungen (wie bspw. MS Project), Schulungen zu Moderation, Rhetorik undundund
Darüber hinaus können in den regelmäßigen Mitarbeitergesprächen weitere PE-Maßnahmer vereinbart werden.

Ob das als USP durchgeht, weiss ich nicht. Aber in meinen Augen ist das doch eine ganze Menge, was man geboten bekommt - und das Wissen kann Dir keiner nehmen ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

ich wieder. (der typ mit den fehlenden exitmoeglichkeiten)

also, grosse beratungshaeuser fallen fuer mich aus mehreren gruenden raus. da waere zum einen eine moegliche, besser gesagt wahrscheinliche, nicht-einladung. habe mein lebenslauf nicht auf top-beratung optimiert und gehoere 'nur' zu den besten 13% ;) zum anderen eben die fehlende verantwortung. und andere gruende.

will mich eher in 2ter und 3ter reihe umschauen. und gehalt ist nicht der wichtigste, aber ein faktor. und wenn man in der industrie 48k angeboten bekommt... neige aber tendenziell eher zu beratungen, lege wert auf weiterentwicklung. daher nochmal 2 fragen:

bitte gib doch einmal deine gehaltsentwicklung soweit wieder, so grob eben.

dann: welche pe-massnahmen kann man vereinbaren. ich hab schon kurse und seminare in allem, was genannt wurde, hinter mir. habe zb nun nicht das gpm zertifikat aber theoretische (und praktische) kenntnisse, die ueber den umfang weit hinausgehen. auch ms-p sitzt, moderation, noch eine rhetorikschlung ueberlebe ich nicht, fuehle mich langsam auch als professioneller konfliktmanager, etc. pp. was ich hier sagen will: das ist nichts besonders. erzaehl doch mal, was abgesehen davon, eure bude so auszeichnet. wuerd mich echt interessieren (und nein, ich bin nicht dein boss, der rausfinden will, wer du bist :P )

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Leute...
ich finde die Fragen und zugehörigen Antworten ja sehr spannend, aber an alle die mit dem Gedanken spielen sich bei uns zu bewerben ein dringlicher Rat: bevor ihr hier im forum eure zeit in frage und antwortspielchen investiert, schickt doch lieber ein bewerbung per mail rüber. Im ersten Gespräch bekommt ihr die meisten Fragen beantwortet und dürft alle Fragen stellen -> dazu ist das Gespräch da! Dann habt ihr ein Bild von uns - wir ein Bild von euch und dann sehen wir ob's passt.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Einstiegsgehalt

Zunächst mal: Ich bin wirklich angetan, wie viele AC-Mitarbeiter sich hier so positiv zu Wort melden. :-)

Ich hätte eine Frage zur Projektverteilung: Ist es wie bei anderen UBs, dass es im Prinzip egal ist, an welchem Standort man ist, da man eh über mehrere Monate hinweg am jeweiligen Projektort ist oder schaffen sie es, die Mitarbeiter immer mal wieder am Standort einzusetzen?

Würde mich über Antworten sehr freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

..zur Standortfrage bzw. zur Rotationsphilosophie:
Das hängt häufig von der Rolle ab, die man inne hat. Gerade am Anfang ist es wichtig, häufiger den Kunden zu wechseln, um möglichst viel Impressionen zu sammeln und sich breiter aufzustellen. Die Kolleginnen & Kollegen, die länger dabei sind, bleiben durchaus auch länger beim Kunden. Zusätzliche Rotation führt natürlich auch immer zu Wissensverlust und wird beim Kunden auch nicht immer gerne gesehen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt ;-)
Aber als ein Teil der Personalentwicklungsmaßnahmen zählt natürlich auch der Erfahrungsaustausch - und der wird aktiv gefördert.

antworten
WiWi Gast

Haben auch nicht-BWL-Absolventen eine Chance?

Hallo,
ich bin über die Stellenausschreibung von AC gestolpert udn frage mich nun, ob es für mich überhaupt Sinn macht, sich zu bewerben.
Ich bin nämlich bereits 40, habe NICHT BWL oder ETechnik studiert sondern einen nichttechnischen DIplomingenuers-Studiengang un dhabe einen seehr bunten Lebenslauf - von TOurismusmarketing über eLEarning, Computerspiele, Internetcommunities, location based services bis hin zu SOlarenergie- und Immobilienprojektmanagment. Der rote Faden ist also gut getanrt... ;-)
Macht da eine Bewerbung für mich überhaupt SInn?

Vielen Dank vorab für ANtworten.

antworten
WiWi Gast

Re: Haben auch nicht-BWL-Absolventen eine Chance?

Ebenfalls Hallo,

zum Thema Abschlüsse, Qualifikationen und Vitae: Es gibt auch durchaus Ingenieure in unseren Reihen.
Natürlich sind kaufmännische oder technische Abschlüsse von Vorteil: Schließlich beinhaltet das zukünftige Tätigkeitsfeld auch einen gewissen Anteil an Projektcontrolling und -organisation. Der Anteil variiert jedoch von Kunde zu Kunde und von Projekt zu Projekt.
Generell kann ich jedoch bescheinigen, dass wir nicht ausschließlich "DIE BWLer" oder "DIE INGENIEURE" einstellen. Auch die häufig gestellte Frage "Was ist mit Bachelorn? Stellt ihr die auch ein?" kann ich mit gutem Gewissen bejahen.
Etwas weiter oben wurde es ja schon bereits beschrieben: Es gibt ein großes Sortiment an PE-Maßnahmen, die mitarbeiter- und kundenspezifisch geschnitten werden: Wir werfen also keinen ins kalte Wasser ;-)
...und ein "sehr bunter Lebenslauf" kann durchaus auch für Flexibilität und Neugierde sprechen.
Fazit: Wer sich in der Stellenanzeige wiederfindet, sollte nicht zögern und seine Bewerbung an uns senden.

Viele Grüße

Das Assure Karriere Team
jetzt auch neu bei Facebook unter
http://www.facebook.com/pages/Assure-Karriere/178765828842236

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ähm, wie geht Consultingfirma mit einem fast "Wohnhaus auf dem Dorf" zusammen? Zumindest sieht das auf Google so aus.

Wie seriös ist der Laden?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

Interessante Frage:
Die Bilder auf Google sollen ja nicht immer unbedingt die Aktuellsten sein - das Gewerbegebiet in Wehrheim ist noch relativ neu.
Unter Berücksichtigung der Unternehmensgröße erklärt es sich von selbst, dass ein topmoderner Wolkenkratzer in der Frankfurter Innenstadt etwas über das Ziel hinaus schießen würde.
Man darf nicht vergessen: Unsere Kolleginnen und Kollegen arbeiten allesamt beim Kunden vor Ort - wozu soll man sich also teure Büroflächen mit einer prestigeträchtigen Anschrift unterhalten?

Viele Grüße

Das Assure Karriere Team

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
mal eine ganz andere Frage: wie ist denn so die Altersstruktur bei Assure? Die Stellenanzeige lässt da ja mit "junges Team" viel Raum für Interpretation.
Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

... also ich bin mit 27 eingestiegen. Das ist auch glaube ich ein ziemlich normales Alter für den Start bei Assure. Den Alterdurchschnitt schätze ich mal auf Anfang 30.
Also je nach Perspektive schon noch ein recht junges Team :-).

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

lt. Stellenanzeigen werden z.Z. viele Leute gesucht, die einen "kaufmännischen oder technischen Abschluss" haben müssen. Sind damit Studien gemeint, oder auch normale kaufmännische Ausbildungen ?

antworten
PKreilsheim

Re: assure Consulting

Ist da ein Studium Pflicht ? Laut Stellenanzeigen wird ein "kfm. oder tech. Abschluss" gefordert. Gibt es auch Leute da, lediglich mit einer normalen Ausbildung ?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
so weit ich weiss, haben unsere Kollegen alle einen Hochschulabschluss. Teilweise in Kombination mit einer Ausbildung. Ob es wirklich ein hartes KO-Kriterium ist, kann ich nicht wirklich sagen. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Standorte

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der Standorte, die Assure Consulting hat. Laut der aktuellen Stellenanzeige zu finden auf der HP sucht Assure Consulting nach Einsteigern für die Standorte Köln, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/M., Hannover, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Nürnberg und München. In den Kontakinformationen findet mal lediglich eine Adresse in Wehrheim.
Meine Frage lautet, ob Assure Consulting Mitarbeiter für Kunden an den Standorten sucht, oder ob sie auch richtige Büros in z.B. Bonn betreiben?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Standorte

... die Frage habe ich vor meiner Einstellung auch gestellt :-).
Die Standorte in der Stellenanzeige beziehen sich auf deinen vertraglichen Einsatzort. Welcher Ort das bei dir ist, wird im Bewerbungsgespräch festgelegt - meistens ist es ein Standort in deiner Heimatnähe. Idealerweise bist du dann auch dort im Kundeneinsatz. Genausogut kann es aber sein, dass du von dort aus zum Kunden reist => Beraterwoche mit Heimreise fürs Wochenende.

Firmensitz ist Wehrheim, dort haben wir öfter mal Workshops und Meetings. Unter der Woche bist du normalerweise vor Ort beim Kunden und hast dort einen Arbeitsplatz. An Home-Office-Tagen bist du meistens bei dir zu Hause mit Notebook und UMTS.

Nächstes Jahr sollten eigentlich ein paar regionale Büros kommen. In einer Mitarbeiter-Befragung habe sich allerdings die meisten von uns dagegen ausgesprochen, weil es schon ganz nett ist, so einen Tag völlig frei zu gestalten.

Ich hoffe, das hat weitergeholfen.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
erstmal schön zu sehen, dass zumindest das Arbeitsklima sehr gut zu sein scheint und sich so viele AC Mitarbeiter so positiv äußern und Fragen beantworten (ohne, dass der Chef es weiß ;))

Ich hätte dann natürlich auch mal ein paar Fragen...

Ich bin Absolvent (Bachelor) in I-BWL und habe dementsprechend (bis auf Praktikas im In- und Ausland, Nebenjobs etc.) keine "wirkliche" Arbeitserfahrung zu bieten. Jetzt bin ich zum Teefoninterview eingeladen und hatte sowas natürlich auch noch nicht. Ich weiß, niemand wird mir genau sagen wollen, wie so etwas abläuft aber vielleicht grob was mich erwartet?!? Auch dann in den - eventuell folgenden - persönlichen Gesprächen? Werden da vor allem "Wissensfragen" gestellt (also muss ich nochmal meine PM-Unterlagen reinprügeln...??) oder geht es mehr um die Perönlichkeit des Bewerbers? Und ist es ein großer Nachteil wenn man, wie ich, keinen Führerschein hat?

Fragen über Fragen...

Danke für jegliche Antworten!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

wie ich gelesen habe, ist die englische Sprache eine Voraussetzung für den Job. Wie gut muss man den Englisch beherrschen (A1 bis C2)? Ist Englisch die Unternehmenssprache bzw. wird auf den meisten Projekten Englisch gesprochen oder eher Deutsch?

Vielen Dank.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
so weit ich weiss (inkl. meiner persönlichen Erfahrungen) haben die Telefoninterviews und Bewerbungsgespräche nichts mit spezifischem Projektmanagement-Wissen zu tun. Es geht tatsächlich eher um ein persönliches Kennenlernen. Also einfach natürlich bleiben ... :-)!
Fehlender Führerschein dürfte kein Problem sein. Wir sind alle mit Bahncards ausgestattet und fahren in der Regel auch nur mit der Bahn.
Die Sache mit dem Englisch kann ich nicht so richtig beantworten. Ich bin mir nicht sicher, ob es KO-Kriterium oder nur sehr erwünscht ist. Unternehmenssprache ist auf jeden Fall Deutsch und in den meisten unserer Projekte wird ebenfalls Deutsch gesprochen.
Ich hoffe, das hilft und drücke euch die Daumen!

Guten Rutsch ...!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

da mir dieser Thread wirklich informativ erscheint, stelle ich meine Frage auch mal hier:

Welche Chancen hat man als Quereinsteiger bzw. wann ist es zu spät für den Quereinstieg?

Ich bin 26, habe Lehramt studiert (1. Staatsexamen) und arbeite nun seit fast 3 Jahren als Dozentin für Wirtschaftsenglisch hauptberuflich an der Uni und seit gut 3 Jahren bin ich selbstständig (und gebe Firmenschulungen im Bereich Wirtschaftsenglisch, EDV und alles im Bereich Sprachdienstleistungen). Dieses Jahr wird meine Doktorarbeit (über Business Culture) fertig und seit diesem Semester studiere ich an der Fernuni in Teilzeit WiWi.
Da ich unternehmerisches Denken gewohnt bin (im Rahmen meiner ersten Selbstständigkeit während des Studiums habe ich ein kleines Geschäft aufgebaut, welches ich erfolgreich verkauft habe, mein Vater ist Unternehmer, etc.) und mich auch sehr für die Weiterbildung im Bereich Wirtschaft interessiere möchte ich nun in die Unternehmensberatung wechseln. Ich überlege noch, ob es Sinn macht sich jetzt schon (vor Abschluss des WiWi Studiums) zu bewerben bzw. ob es hinterher (in ca. 3Jahren) zu spät sein wird. Nach 6 Jahren Tätigkeit an der Uni (mein Vertrag würde problemlos verlängert werden) ist die akademische Karriere ja schon sehr einschlägig.

Vielen Dank schonmal.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,
so weit ich weiss (inkl. meiner persönlichen Erfahrungen)
haben die Telefoninterviews und Bewerbungsgespräche nichts
mit spezifischem Projektmanagement-Wissen zu tun. Es geht
tatsächlich eher um ein persönliches Kennenlernen. Also
einfach natürlich bleiben ... :-)!
Fehlender Führerschein dürfte kein Problem sein. Wir sind
alle mit Bahncards ausgestattet und fahren in der Regel auch
nur mit der Bahn.
Die Sache mit dem Englisch kann ich nicht so richtig
beantworten. Ich bin mir nicht sicher, ob es KO-Kriterium
oder nur sehr erwünscht ist. Unternehmenssprache ist auf
jeden Fall Deutsch und in den meisten unserer Projekte wird
ebenfalls Deutsch gesprochen.
Ich hoffe, das hilft und drücke euch die Daumen!

Guten Rutsch ...!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
auch wenn es wahrscheinlich schon längst nicht mehr aktuell ist, gebe ich mal kurz etwas Feedback zu deiner Frage: Quereinsteiger gibt es bei uns durchaus einige.
Fließendes Wirtschaftsenglisch und Interesse an Wirtschaft klingt nach einer spannenden Kombination. Bewerben würde ich mich an deiner Stelle auf jeden Fall damit.

Generell gibt es bei uns auch kein hartes Qualifikationsraster. Neben vielen Betriebswirten haben wir z.B. auch Sozialpädagogen im Team.

... dann mal bis bald :-)!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

handelt es sich bei assure um eine zeitarbeitsfirma?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

push

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

... wir sind keine Zeitarbeitsfirma und auch keine Vermittlungsagentur für Freelancer => wir sind eine "echte" Unternehmensberatung :-)!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

klingt hier alles zu gut um wahr zu sein :)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hello,
I am also very interested in a position with Assure Consulting and I just sent my application. I have a Bachelor Degree in Business Administration with focus on International Management and 5 years of mainly Sales & Marketing experience but I have been interested in Project Management for a while now, just didn't have the chance to be really involved in it. I have international experience and good command of English, very good communication, presentation and organizational skills. I have completed my studies in Germany but in English and I hardly ever had to use German, so my German is an average level..but i can communicate freely... Do you think that I still have chances with the company? How long does it take until I get any kind of an answer - interview or rejection?
Thank you for taking the time for a feedback.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hi,
I think, that fluent German is mandatory.
However, you should definitely apply ? who knows ? :-)!
The reaction time of our recruiting team is pretty good.
The entire application process does usually take max. 4 weeks.
Good Luck!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Weiss hier jemand, wieviele Mitarbeiter Assure Consulting hat?
Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Schätze mal, dass wir aktuell so um die 75 sind. Jeden Monat kommen momentan 1-2 neue Kollegen dazu.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Gehalt

Hallo,

für mich klingt Assure Consulting auch sehr interessant. Dennoch muss ich sagen, dass ich als Master Absolvent in International Business eig. nur ungern unter 45.000 anfangen würde. Wobei ich auch klar sage, dass es mir nicht nur ums geld geht!!

Kann sich hier nicht einfach mal jemand ein Herz nehmen und auspacken bzw. eine range nennen? 43-45k? oder 45-47K? oder 41-43k? Das klappt bei den Jungs von Accenture, Capegemi und BCG doch auch (siehe andere wiwitreff Beiträge).

Auch würde mich interessieren ob die Kunden alle innerhalb Deutschlands sind oder ob bei dem Firmenwachstum (20%) auch viele Europäische Kunden hinzukommen? Gibt es auch die Möglichkeit mit Assure zusammen einen MBA zumachen (teilzeit)??

Danke schonmal...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Gehalt

Na ja, dann packe ich mal ein bisschen aus ;-). Soweit ich weiß, liegen die Einstiegsgehälter für Master generell unter den 45. Ich bin mit 42 gestartet. Allerdings gibt es jedes Jahr Gehaltssteigerungen, viel Weiterbildung, keine Kaltwasser-Starts und vernünftige Arbeitszeiten ? jedenfalls im Vergleich zu dem was man sonst so über Beratungen hört.

Zu deinen anderen Fragen: ein Programm für berufsbegleitenden Master wird gerade aufgesetzt. Die Kunden haben alle Zentrale oder Niederlassung in Deutschland. Die meisten sind aber auch im Ausland tätig. Darüber gibt es in letzter Zeit immer mal wieder Auslandseinsätze (Schweden, UK, USA, ?).

Hoffe, das hilft bei deiner Entscheidung!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Alle die an Assure Consulting interessiert sind, können uns auf dem Absolventenkongress in Köln am 28 und 29. November in Halle 8 Stand L23 besuchen. Wir freuen uns schon sehr euch eure Fragen zu beantworten und euch kennenzulernen!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung

Hallo zusammen,

ich habe mich bei assure beworben, aber noch keine Eingangsbestätigung erhalten. Ist das üblich oder sollte ich evtl. nachhaken?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung

Hallo,

wir versenden eine Eingangsbestätigung, sobald die Bewerbung bearbeitet wird. Da wir gerade recht viele Bewerbungen bekommen (Absolventenkongress), kann es derzeit etwas dauern. Ich habe mit unserem Recruiting gesprochen: Wenn Du in einer Woche noch nichts gehört hast, ruf ruhig nochmal an.

Danke für Dein Verständnis und viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Wie viele Mitarbeiter hat die Firma? Wo sind die Standorte?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ich glaube, wir sind aktuell so etwa 75 Mitarbeiter. Sitz ist in Wehrheim (20 km nördlich von Frankfurt). Es gibt ca. 10 Anstellungsorte - u.a. Frankfurt, Köln, Hannover, München, ... Die genauen Orte stehen in der Regel in unseren Stellenanzeigen. Du wirst generell möglichst heimatnah angestellt. Dein Einsatz kann dann allerdings irgendwo in Deutschland sein, manchmal auch im Ausland. Da wir 4-5 Tage pro Woche vor Ort beim Kunden eingesetzt sind, gibt es aktuell neben Wehrheim nur ein paar kleinere "Arbeitsbüros" - z.B. in Hamburg und Stuttgart. Echte Niederlassungen sind für die nächsten Jahre angekündigt. Angeblich soll da schon 2013 etwas passieren. Ansonsten bist du auf Schulungen, Teammeetings und Workshops in Tagungshotels oder in Wehrheim. Die restlichen Home-Office-Tage finden in der Regel zu Hause statt - oder eben künftig in regionalen Büros. ... und jetzt frohe Weihnachten :-)!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo, ich hätte da mal eine Frage zu Assure. Das ganze Programm hört sich ja absolut toll an, nur wie sieht es mit:

  • Reise zu den Kunden in ganz Deutschland aus? Wird das mit Bahn oder Flugzeug oder PKW geregelt? Und wird das gezahlt wenn ich bsp. von Dresden nach Bremen muss?
  • Wenn man die ganze Woche beim Kunden ist, wir dann ein Hotel von Assure gebucht?
  • Reisezeit zählt wahrscheinlich nicht als Arbeitszeit :-) denke ich mal?
  • Wie oft hat man denn so im durchschnitt Home-Office-Tage oder gibt es schon konkrete Informationen zu den regionalen Büros?

Danke schon mal für eine Antwort...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Wie viele Bewerbungen gibt es denn i.d.R. nach so einem Kongress auf wie viele Stellen? Ich habe mich auch beworben und bin schon sehr gespannt auf eine Antwort von euch!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

wir reisen generell mit der Bahn, jeder Mitarbeiter erhält eine BahnCard 50. Die Dienstreisen werden selbstverständlich von der Firma gezahlt und zwar vom jeweiligen Anstellungsort zum Einsatzort.

Auch das Hotel wird von Assure gebucht.

Und Arbeitszeit ist die Zeit, in der Du arbeitest. Also 2h im Zug gearbeitet = Arbeit. 2h im Zug Film geschaut = keine Arbeit. :-)

Die Anzahl der HomeOfficeTage hängt von Deiner Tätigkeit und vom Projekt ab, 5 Tage beim Kunden ist nicht ungewöhnlich.

Wo das nächste regionale Büro eröffnet wird steht noch nicht fest, wird aber wohl im Laufe des Jahres entschieden.

Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten!
Viele Grüße!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo zusammen,
Hallo liebe "Assurer",

ich habe von euren Weiterbildungen im Rahmen des Projektmanager-Zertifikats über die GPM. Könnt ihr mir hierzu nähere Informationen geben? Welche Level sind zu absolvieren (D, C, B, A?) ? Ist nach jedem Level eine Prüfung zu bestehen? Gibt es eine Mindest-Note zur Festeinstellung? Wie läuft das ganze Verfahren ab? Über ein Abendseminar/-schule? Auf Basis eines Fernstudiums? Zahlt Assure neben den Weiterbildungskosten auch das Lehrmaterial (Bücher, etc.)?

Und zur Arbeit selbst bei Assure: Den vorigen Beiträgen konnte ich entnehmen, dass ihr 5 Tage die Woche im Einsatz bei Kunden arbeitet. Wie ist dabei das (kollegiale) Miteinander? Wird dann auch spätabends noch weiter gearbeitet, lässt man sich den Freiraum oder unternimmt man abends auch etwas gemeinsam, wenn eine Hotelübernachtung bevorsteht?

Könnt ihr mir außerdem sagen, in welchen Fällen Assure auf keinen Fall etwas für mich ist? Wie sollte man eingestellt sein oder welche Charaktereigentschaften sind von Vorteil/eher hinderlich?

Ich hoffe, ich überflute euch nicht zu dolle mit meinen tausend Fragen und ihr kommt dazu, mir meine Fragen bald zu beantworten. Kommt daher, weil ich bislang nur schlechtes von Unternehmensberatungen gehört habe, mich die Branche und "das Neue", das sich hinter jedem Kunden verbirgt, dennoch reizt. ;-)

Viele liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ein "herzliches" Hallo an alle,

nach all dem was ich hier so gelesen habe, geht meine Bewerbung gleich auch raus :)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Das sind in der Tat sehr viele Fragen :-) Vielleicht hat deshalb auch noch niemand geantwortet... Meine Empfehlung: Stell genau diese Fragen im Vorstellungsgespräch!!! Dafür ist das Gespräch da: Wir wollen dich kennenlernen, aber auch du sollst uns kennenlernen. Nicht umsonst nehmen wir uns viel Zeit dafür. Und sich schweigend gegenüber sitzen, weil alle Fragen dank Facebook, Wiwi-Treff, Kununu und wie sie alle heißen schon vorab geklärt sind, wäre auch irgendwie langweilig...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo miteinander, ich finde die Fragen vom 5.2. ziemlich gut. In der Tat habe ich mir diese Fragen vor meiner Bewerbung bei Assure auch gestellt.

Hier mal ein paar Antworten dazu: bei uns gibt es im ersten Jahr GPM Level D. Die Ausbildung läuft über 6 Monate berufsbegleitend ab. Insgesamt sind es glaube ich so etwa 12 Tage Präsenzphase und 20-30 Tage Selbststudium. Am Ende gibt es eine schriftliche Prüfung, eine mündliche Prüfung und man muss eine Art Studienarbeit abgeben. Das ganze ist recht umfangreich, aber man nimmt sehr viel mit. Alles,was mit der Schulung zu tun hat, wird von Assure bezahlt - auch das Material. Es gibt keinerlei Zusammenhang zwischen Prüfungsnote und Festanstellung oder Gehalt. So weit ich weiss, werden bei uns alle Mitarbeiter sofort von Anfang an fest angestellt. Es gibt halt nur die üblichen 6 Monate Probezeit, die aber bisher so gut wie nie zu einer Kündigung geführt haben.

Zur Arbeitszeit: Wir arbeiten im Schnitt 4,5 Tage pro Woche beim Kunden. Also meistens im Wechsel 4 und 5 Tage. Oft ist es möglich, dass man den fünften Tag vom Home Office aus arbeitet. Wenn wir nicht für den Kunden arbeiten, finden Team-Meetings, Workshops, Schulungen statt, oder wir arbeiten an internen Aufgabenstellungen mit. Unter der Woche macht man schon recht viel mit Kollegen - egal ob Sport oder Fußball gucken. Atmopshäre und Miteinander sind wirklich toll :-)! Nachtschichten beim Kunden kommen vor, sind aber eher die Ausnahme.

Ich denke, der einzige harte Knackpunkt für eine Bewerbung ist deine Reisebereitschaft. Du musst schon damit rechnen, nur am Wochenende zu Hause zu sein. Alles andere kannst du wahrscheinlich schon aus diesem Thread herauslesen: wenn dir Team und Kollegen egal sind, wärst du wahrscheinlich der/die falsche :-).
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Bewerbung (wirklich gute Fragen)!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,
ich habe vor kurzem eine Bewerbung an assure verschickt. Könnt ihr mir sagen, wie lange ihr auf eine Antwort habt warten müssen?
Schöne Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Telefon-Interview, Vorstellungsgespräch

Ich bin noch recht "frisch" bei Assure. Bei mir lagen zwischen Bewerbung und Arbeitsvertrag etwa 2 Wochen. Dazwischen gab es dann Eingangsbestätigung, Telefon-Interview und zwei Vorstellungsgespräche. Ich habe allerdings mitbekommen, dass aktuell sehr viele Bewerbungen reinkommen und es außerdem im Recruitig-Team Kranheitsausfälle gibt. Normalerweise dauert es wohl so 4 Wochen bis zu einer Zusage oder Absage.

antworten
aada

Re: assure Consulting Gehalt mit Promotion

Hallo zusammen,
ich habe früher schonmal geschrieben zum Thema Quereinsteiger (die Wirtschaftsenglischdozentin). Mittlerweile habe ich mich (da ohne WiWi Studium) fortgebildet, der PhD aus England in Business (in England braucht man keinen Abschluss im selben Fachbereich um zum Promotionsstudium zugelassen zu werden) kommt nächsten Monat mit der Note sehr gut und mein Online MBA an einer amerikanischen Uni läuft auch sehr gut. Durch das ganze Geld, das ich durch die Studiengebühren aufbringen musste war keine Zeit für Praktika (ich hab weiter als Dozentin gearbeitet).

Allerdings bin ich immer noch sehr interessiert im Bereich UB mit gutem Arbeitsklima zu arbeiten. Nachdem ich jedoch bereits 50k in meine Ausbildung gesteckt habe, sind meine Gehaltsvorstellungen für einen Brancheneisteiger vll etwas hoch (momentan liege ich bei ca. 66k). Weiß jemand wie das Gehalt von Quereinseigern gemessen wird?

Danke schonmal :-)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Gehalt mit Promotion

aada schrieb:

Hallo zusammen,
ich habe früher schonmal geschrieben zum Thema Quereinsteiger
(die Wirtschaftsenglischdozentin). Mittlerweile habe ich mich
(da ohne WiWi Studium) fortgebildet, der PhD aus England in
Business (in England braucht man keinen Abschluss im selben
Fachbereich um zum Promotionsstudium zugelassen zu werden)

In Deutschland und Österreich übrigens auch nicht ;)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ich hatte mich auch letzten Monat bei Assure beworben, hätte mich auch wirklich gern vorgestellt, da ich ich mich sehr für PM interessiere (habe über 2 Jahre als studentische Hilfskraft an einem PM Lehrstuhl gearbeitet, an Forschnungsprojekten zu PM mitgewirkt, Diplomarbeit drüber geschrieben etc). Leider kam heut die Absage per Mail, etwas seltsam, denn es hieß, dass "meine Bewerbung mit den Anforderungen unserer Kunden" abgeglichen wurde und sich daraus momentan keine Einsatzmöglichkeite ergeben. Das wundert mich, da die Stelle des Junior-Projektmanagers ja eigentlich keine bestimmten "harten" Qualifikationen voraussetzt. Nun ja, die Dame am Telefon konnte mir auch nichts über die Gründe sagen, es habe die Geschäftsleitung entschieden. Auf die Nachfrage, wie das mit dem Abgleichen der Anforderungsprofile gemeint sei, sagte Sie, dass meine "Struktur" zum Kunden passen müsste. Auch etwas seltsam, schaut man sich die Stelle als Junior-Projektmanager an. Schade, Assure macht auf mich einen wirklich sehr guten Eindruck, allein schon was die Aussagen in diesem Forum betrifft.

Ich vermute, dass es momentan bzw. in naher Zukunft einfach nicht soviel zu tun gibt (wirklich nur eine Vermutung, da in der E-Mail stand "Sobald wir passende Projekte zu besetzen haben, werden wir uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen") und dass Assure eventuell wie viele andere kleine Beratungen in der Vergangenheit zu schnell gewachsen ist. Große Häuser, wie bspw. Accenture sind momentan verstärkt dabei, ihre PM bzw. PMO Kompetenzen auszubauen. Diese können dem Kunden dann natürlich ein größeren Umfang bezüglich der wichtigen IT Projekte bieten, was natürlich ein Wettbewerbsvorteil sein kann. Vielleicht findet der ein oder andere, der gern ins Projektmanagement würde, dort etwas.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo,

Habe mich Ende Februar beworben und eine Eingangsbestätigung erhalten. In dieser Bestätigung steht, dass innerhalb vier Wochen ein Feedback zur Bewerbung erfolgt. Bislang habe ich noch nichts gehört. Ich hoffe sehr, da kommt bald eine positive Antwort!

Ist es im Übrigen verkehrt, wenn man nur einen Standort als "gewünschten" angibt? Möchte meine "Homebase" ungern verlassen (Familie, Freunde, Vereine.)

Gruss

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

hier mal wieder ein Insider. Ich habe wg. eurer postings in unserem recruiting nachgefragt, ob unsere einstellungen runtergefahren werden. das ist wohl nicht der fall. dieses Jahr sollen 20 neue Berater/innen eingestellt werden. allerdings ist die anzahl der bewerbungen in den letzten monaten wohl auf 700-800 Bewerbungen pro Monat angestiegen. dadurch kann es im moment wohl etwas länger dauern - außerdem gibt es natürlich auch entsprechend viele Absagen.

Zu den Standorten: Angabe einer Homebase ist völlig ok. müssen nicht unbedingt mehrere sein.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Wusste jetzt nicht, ob ich meinen Beitrag zu diesem Thread oder zum Skandalthread Bewerbungen posten soll.

Ich habe heute genau die gleiche Absage bekommen, nachdem ich mich gestern telefonisch über den Status meiner Bewerbung erkundigen wollte. Zunächst einmal wurde mir am Telefon eine vorgefertigte Antwort gegeben. Und heute dann die Absage! Dass man eine Absage bekommt, gehört zum Bewerbungsprozess dazu. Aber meiner Meinung nach kann Assure hier noch viel lernen. Professionell ist in meinen Augen etwas anderes. Ich bin froh, dass es nicht geklappt hat. Wer kein professionelles Bewerbermanagement hat, der kann auch nicht professionell beraten. Der Witz an der Geschichte ist, dass man fleißig in einschlägigen Stellenbörsen weiter inseriert.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ich arbeite nicht bei Assure, allerdings habe ich auch schon im Recruiting für einen Arbeitnehmerüberlassung gearbeitet. Zum Thema Absage möchte ich euch mit auf den Weg geben: Niemals Persönlich nehmen!

Man wird nach einer Bewerbung gerne mal euphorisch und freut sich innerlich bereits darauf bei dem Unternehmen zu arbeiten, weil man ja perfekt auf die Stellenausschreibung passt. Eine wirklich individuelle Absage wird man so gut wie nie bekommen, weil es einfach viel zu viel Zeit in Anspruch nimmt. In einigen Fällen könnte eine Absage sogar Arbeitsrechtliche Schritte nach sich ziehen, bei einem profesionellen Bewerbermanagement weiß man das.
Was auch immer der Grund war, man wird daran nichts ändern wenn man danach aufdringlich und pampig wird, also Mund abwischen und weiter machen.

Lounge Gast schrieb:

Hey!
Hat jemand Erfahrungswerte bei der assure Consulting sammeln
können?
Falls ja, wäre ich auch sehr an Informationen bzgl. der
Auswahlverfahren zum Projektmanager bzw. Assistenten des
Projektmanagers interessiert!

THX!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung, Gehalt

Laut Unternehmenshomepage werden ja Generalisten gesucht, die unabhängig von Studienschwerpunkt Veränderungen bewirken wolllen.

Wie sieht es denn mit Noten aus? - oder andersherum - ist es möglich mit einem durchschnittlichen Hochschulabschluss eingeladen zu werden?
Worauf legt das Unternehmen besonderen Wert bei der Bewerbung?

Herzlichen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung, Gehalt

Also, so weit ich weiß, gibt es bei uns keine harten KO-Kriterien. Mal ganz platt gesagt: wenn du ein nettes und sympathisches Auftreten hast und über den berühmten gesunden Menschenverstand verfügst, dann sind das schonmal die wichtigsten Voraussetzungen. Wichtig, aber kein KO, sind dann halt Kommunikationsfähigkeit, Berufserfahrung, Auslandserfahrung, Auftreten, ... Da halt jeder in unterschiedlichen Bereichen seine Schwerpunkte und Stärken hat, gibt es bei uns kein hartes Raster nach Studienrichtungen, Noten oder Ähnlichem.
Ich wünsche dir viel Erfolg!

antworten
Yancha

Re: assure Consulting

Hallo an alle,

obwohl ich schon viele sehr gute und wichtige Informationen durch diesen echt tollen Thread erhalten habe, hab ich doch noch die ein oder andere Frage:

Es wird viel davon gesprochen, dass man 4-5 Tage beim Kunden vor Ort ist und man wohl eher nur am WE zu Hause ist. Gilt das denn für alle Regionen, obwohl es heißt es wird versucht die Mitarbeiter Standort nah einzusetzen?
Besteht die Auswahl, ob man vor Ort im Hotel bleibt oder nach Hause fährt?
Wird es als unkollegial gesehen, wenn man, nicht jeden Abend, aber vllt. jeden 2. nach Hause fahren würde, sofern die Möglichkeit besteht, obwohl die anderen Kollegen vllt. nicht die Chance haben?
Hat assure denn viele Projekte im Großraum des Ruhrgebietes?

Ich wohne mitten im schönen Ruhrgebiet und hier gibt es unzählige Firmen (ob ganz klein oder Riesenkonzern) direkt "um die Ecke", so dass man falls man die Projekte hier hat eigentlich jeden Abend, selbst nach einem 12 Std Tag, nach Hause fahren könnte.
Ich habe generell kein Problem vor Ort zu arbeiten und jeden Tag zum Kunden zu reisen, aber NUR am Wochenende zu Hause sein, finde ich weniger reizvoll. Es gibt sicherlich viele tolle Hotels, aber zu Hause ist es doch immer schöner.

Würd mich über eine Antwort freuen!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Die Reisebereitschaft ist sicherlich für die meisten Bewerber die "härtestes Nuss". Um nicht früh die Lust am Job zu verlieren, sollte daher jeder ganz ehrlich für sich die Frage beantworten, ob er es sich vorstellen kann in den ersten 2-3 Jahren der Unternehmenszugehörigkeit sein Zuhause nur am Wochenende (plus gelegentliche Homeofficetage) zu sehen. Denn dies ist integraler Bestandteil des Beraterjobs und wird bei uns vorausgesetzt.

@Yancha: Es gibt verschiedene, denkbare Konstellationen, daher ist deine Frage nicht in einem Satz zu beantworten.

Variante 1: Du wirst tatsächlich heimatnah eingesetzt und bekommst kein Hotelzimmer, die tägliche Heimfahrt ist obligatorisch.

Variante 2: Du bist so weit weg von zu Hause, dass eine Heimfahrt zeitlich einfach nicht machbar ist.

Variante 3: Die Entfernung liegt in einem Bereich, bei der eine Mischung aus Hotel und Heimfahrt denkbar ist. Das würdest du dann individuell mit deiner Führungskraft absprechen. Den Aspekt der "Unkollegialität" würde ich da nicht im Vordergrund sehen - es gibt bei uns keinen Zwang, jeden Abend etwas mit den Kollegen zu unternehmen.

Bitte bedenke: Auch wenn das Ruhrgebiet günstig liegt - es ist nicht garantiert, dass du dort eingesetzt wirst.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hallo zusammen!

Ich wollte fragen, wie wichtig die Englischkenntnisse für Assure sind? Ist es ein K.O.-Kriterium, wenn man es nicht verhandlungssicher beherrscht? Und laufen beide Bewerbungsgespäche komplett auf Englisch?

Meine Bewerbung habe ich bereits verschickt, habe nur Angst, dass es eventuell daran scheitern könnte. Bringe aber immerhin Russisch verhandlungssicher mit.

Lieben Dank für die Antwort!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbungsgespräch

Hallo,

nicht verhandlungssichere Englischkenntnisse sind sicherlich kein K.O.-Kriterium. Die Bewerbungsgespräche werden auf Deutsch geführt. Good luck ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ich habe einen 3er BWL-Schnitt. Wie hoch sind meine Chancen angesichts der hohen Bewerberzahlen realistisch einzuschätzen. Kommt bitte nicht mit Aussagen es zählt der Gesamteindruck etc. da die Zeit sich jede Bewerbung genauer anzuschauen eh nicht vorhanden ist.
Bitte um erhliche Antworten von Leuten die Ahnung haben. Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

"Kommt bitte nicht mit Aussagen es zählt der Gesamteindruck etc. da die Zeit sich jede Bewerbung genauer anzuschauen eh nicht vorhanden ist."

Auch wenn du das nicht hören willst: Es läuft nun mal auf den Gesamteindruck hinaus! Ein 3er BWL-Schnitt ist sicherlich keine Glanzleistung, kann aber durch einen anderweitig interessanten Lebenslauf ausgeglichen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Vorstellungsgespräche

Wie wichtig ist er Gebrauch der englischen Sprache? Was ist mit "der tägliche Gebrauch der englischen Sprache gemeint". Fließende Englischkenntnisse? Laufen die Vorstellungsgespräche tatsächlich auf Englisch ab?

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Die scheinen sich die Leute ganz genau anzuschauen.
Die Stelle als Projektassi ist seit Monaten ausgeschrieben...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Hier meldet sich mal ein weiterer Assure-MA:

Es wurde schon oft gesagt und dies wird auch (nahezu) jeder Assure-MA bestätigen: Hard-Facts (Noten, "verhandlungssichere" Fremdsprachen-Kenntnisse, Berufs- oder Praktika-Erfarungen) sind zwar nicht "vollkommen" irrelevant, spielen aber schlicht eine untergeordnete Rolle.
Es wird darauf geachtet, dass der Charakter ins Team passt, Motivation und Engagement und eine gewisse Begeisterung und Leidenschaft für das Projektmanagement vorhanden sind und dass sich der Bewerber eben bewusst macht, dass die Arbeit bei Assure (wie das eben bei UBs so ist) eine sehr hohe Reisebereitschaft fordert.

In sofern stimmt die Floskel "Das Gesamtbild muss stimmen" schlicht nunmal.

Das heißt, "nur" weil der Bachelor nicht im Top-Bereich liegt, oder weil ein anderer Hard-Fact (welcher vllt. von diversen Unternehmen knallhart gefordert wird) nicht erfüllt wird, sollte sich keiner davon abbringen lassen, sich zu bewerben.

Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass ein 1er M.A., jahrelange Tätigkeit im vergleichbaren Umfeld, etc. eben keine "automatische" Eintrittskarte darstellen.

Ich kann jedem Bewerber nur viel Erfolg wünschen. Ich hatte noch keinen Arbeitgeber, der so stringent das Thema "Mitarbeiter im Fokus" durchsetzt. Das Unternehmen führt nicht nur super und präzise an zukünftige Aufgaben ran. Es wird sich konsequent darum gekümmert, dass das Wohl des MA erhalten bleibt/gefördert wird.

--> Also bewerbt euch wenn ihr ein gutes Gefühl bei diesem Unternehmen habt und lasst euch nicht einreden, dass "nur" ein schlechter Abschluss zur obligatorischen HartzIV-Abhängigkeit führt!

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

Ich habe mich auch bei Assure beworben, eine Antwort steht noch aus.
Mal gucken was es gibt...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting - Reisen, Firmenwagen

Hallo zusammen,

ich interessiere mich sehr für Assure Consulting und muss sagen das ich wenige Unternehmen kenne, die im Internet ausschließlich gut bewertet, benotet, oder beschrieben werden.

Es ist schon einiges geklärt worden, allerdings stellt sich mir noch eine Frage in Bezug auf Flexibilität und Reisen:

Etwas weiter oben wurde gesagt das jeder MA eine Bahncard50 erhält.
Wie sieht es denn darüber hinaus aus? Gibt es keine Firmenfahrzeuge?
Ohne wäre das Reisen ja um einiges aufwändiger und nicht jeder Klient oder MA ist günstig an einem Bahnhof gelegen.

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Standorte

Ich habe mich auch bei Assure beworben. Jedoch habe ich eine Frage zu den Standorten. Über Google kann ich nur den Standort in Wehrheim finden.
Bedeutet das, dass kein fester Standort (Anschrift) in den auf der Homepage genannten übrigen Städten existiert, und Miet,- Zeitbüros kurzfristig benutzt werden?

Weiterhin hat Assure laut Internet ca. 75-80 Mitarbeiter. Heißt das im Klartext, dass bei der Masse an Bewerbungen die eingehen, knallhart aussortiert wird?

Wäre hilfreich, wenn Sich hier Mitarbeiter mal zu Wort melden.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung, Gehalt

Meine Bewerbung war nicht von Erfolg gekrönt, ist aber auch nicht wirklich schlimm. Ob ich mir das bei erfolgreicher Bewerbung überhaupt angetan hätte, wage ich zu bezweifeln. Ich glaube auch, dass man hier mit BE und ner Gehaltsvorderung >55k wenig Chancen hat ;-)

Lounge Gast schrieb:

Ich habe mich auch bei Assure beworben, eine Antwort steht
noch aus.
Mal gucken was es gibt...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung, Gehalt

Kannst du mal detailierter darauf eingehen?

Lounge Gast schrieb:

Meine Bewerbung war nicht von Erfolg gekrönt, ist aber auch
nicht wirklich schlimm. Ob ich mir das bei erfolgreicher
Bewerbung überhaupt angetan hätte, wage ich zu bezweifeln.
Ich glaube auch, dass man hier mit BE und ner
Gehaltsvorderung >55k wenig Chancen hat ;-)

Lounge Gast schrieb:

Ich habe mich auch bei Assure beworben, eine Antwort steht
noch aus.
Mal gucken was es gibt...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbung, Gehalt

Wenn du ne detailierte Frage stellst und mir sagst, was du wissen möchtest, dann gerne.

Lounge Gast schrieb:

Kannst du mal detailierter darauf eingehen?

Lounge Gast schrieb:

Meine Bewerbung war nicht von Erfolg gekrönt, ist aber
auch
nicht wirklich schlimm. Ob ich mir das bei erfolgreicher
Bewerbung überhaupt angetan hätte, wage ich zu bezweifeln.
Ich glaube auch, dass man hier mit BE und ner
Gehaltsvorderung >55k wenig Chancen hat ;-)

Lounge Gast schrieb:

Ich habe mich auch bei Assure beworben, eine
Antwort steht
noch aus.
Mal gucken was es gibt...

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbungsprozess, Vorstellungsgespräch

Gibt es etwas was dich am Bewerbungsprozess, im Vorstellungsgespräch besonders gestört hat?
Was es z.B. der Mangel an Perspektiven, oder lediglich das Gehalt, und woran bist du letztendlich gescheitert?
Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbungsprozess, Vorstellungsgespräch

Nein, es hat mich nichts gestört.
Es kam eine Emailbestätigung, dass die Bewerbung eingegangen ist und dass man sich innerhalb der nächsten 4 Wochen meldet (diese Zeitangabe habe ich allerdings als sehr positiv empfunden). Dann kam die Absage, was drin stand weiß ich nicht mehr, standard Email.

Es kam also gar nicht zu einem Vorstellungsgespräch.
Beworben habe ich mich aufgrund der Stellenbeschreibung, meine Zweifel hatte ich aber immer aufgrund der hohen Reisetätigkeit. Deswegen bin ich mir auch nicht sicher gewesen und letztendlich ist es gut, dass mir die HR die Entscheidung abgenommen hat, also ist alles gut.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Junior-Projektmanagerin, Gehalt (Promotion)

Hallo Zusammen,

ich habe die neu ausgeschriebene Stelle bei Assure als Junior-Projektmanagerin gesichtet.
Ich habe ziemliche Mühe mit der Gehaltsvorstellung. Zu mir -ich habe bald meine Promotion abgeschlossen.
Besitze einen MSc Abschluss und bin etwas älter ;)-als der Durchschnit-von Juniors. Habe aber bei Assure angerufen-die meinten das seie voll ok.
Als Sozialwissenschaftlerin denke ich Gehaltstechnisch wohl ziemlich tief.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbungsprozess, Vorstellungsgespräch

Wie lange dauert es im Durschschnitt bis eine entgültige Antwort steht?
Das mit den max 4 Wochen habe ich auch gelesen, jedoch trifft das für die meisten Unternehmen zu, auch wenn das nicht offen kommuniziert wird.

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting

kann 1 monat bestätigen als antwortszeit (auf den tag genau).

war zwar ne absage, aber mein gott ^^

Accenture, Capgemini und PWC hat mich genommen...

find es dann immer wieder lustig wenn einem ein 80 leute haufen absagt und dann hier was von "noten sind sekundär, begeisterung fürs PM ist nötig".

Ich habe im bachelor ne 2,2 und zertifizierungen von PMI, Prince2 und als scrum master als auch als Product owner, bzw. arbeitserfahrung in der PM abteilung einer großbank .....

muss ich nicht verstehen :)

antworten
WiWi Gast

Re: assure Consulting Bewerbungsprozess, Vorstellungsgespräch

Assure hat einfach dermaßen viele Bewerber für wenige Stellen, die ausgeschrieben sind. Die können sich die Bewerber aussuchen. Accenture nimmt grundsätzlich jeden, der seinen Namen richtig schreiben kann. Sorry, aber für mich klingt dein Post wie gekränkter Stolz.

Gruß,
Consultant einer klitzekleinen 200-Mann-Beratung ;-)

antworten

Artikel zu Assure

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Antworten auf Re: assure Consulting

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 147 Beiträge

Diskussionen zu Assure

Weitere Themen aus Consulting & Advisory