DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryUB

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Wie würdet ihr euch in welcher Reihenfolge und warum für welche Firma entscheiden?

Accenture strategy vs. Capgemini invent vs. Smp strategy consultant vs. Solon vs. Horvath vs. Goetzpartners vs. H&z vs. Roland Berger vs. Deloitte Consulting ?

Wie würdet ihr die Reihenfolge und Tier Einordnung sehen wenn ihr von allen ein age of habt.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Alles T3

Ich schreibe dir hier mein Ranking nicht auf, weil jeder User ein anderes listen wird.

Also solltest du nach Interesse entscheiden.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Wie würdet ihr euch in welcher Reihenfolge und warum für welche Firma entscheiden?

Accenture strategy vs. Capgemini invent vs. Smp strategy consultant vs. Solon vs. Horvath vs. Goetzpartners vs. H&z vs. Roland Berger vs. Deloitte Consulting ?

Wie würdet ihr die Reihenfolge und Tier Einordnung sehen wenn ihr von allen ein age of habt.

RB > Solon > Horvath > Goetz Partners = Accenture > Deloitte = Capgemeni Invent > H&z = SMP

antworten
Wiesenlooser

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Berger

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Berger >>>> Solon > ACN Strategy > goetz > Horvàth = Capgemini Invent >>>> Deloitte >>>>>>>> SMP = H&Z (Was soll das sein?)

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Wenn Du TMT machen willst Solon, sonst Berger. No-Brainer..

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Wie würdet ihr euch in welcher Reihenfolge und warum für welche Firma entscheiden?

Accenture strategy vs. Capgemini invent vs. Smp strategy consultant vs. Solon vs. Horvath vs. Goetzpartners vs. H&z vs. Roland Berger vs. Deloitte Consulting ?

Wie würdet ihr die Reihenfolge und Tier Einordnung sehen wenn ihr von allen ein age of habt.

Accenture. Berger kennt niemand außerhalb Europa und China, siehe Vault Ranking

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Berger >>>> Solon > ACN Strategy > goetz > Horvàth = Capgemini Invent >>>> Deloitte >>>>>>>> SMP = H&Z (Was soll das sein?)

Also Berger >>>>>>>>>>> Deloitte

Bleib mal entspannt

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

Also Berger >>>>>>>>>>> Deloitte

Bleib mal entspannt

Ja, auch wenn du dir wünscht, dass Deloitte mit Monitor (die anderen S&O Abteilungen brauchen wir gar nicht erst erwähnen) da "oben" mitspielen kann.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

Wie würdet ihr euch in welcher Reihenfolge und warum für welche Firma entscheiden?

Accenture strategy vs. Capgemini invent vs. Smp strategy consultant vs. Solon vs. Horvath vs. Goetzpartners vs. H&z vs. Roland Berger vs. Deloitte Consulting ?

Wie würdet ihr die Reihenfolge und Tier Einordnung sehen wenn ihr von allen ein age of habt.

Accenture. Berger kennt niemand außerhalb Europa und China, siehe Vault Ranking

Und who cares? Die meisten sehen sich langfristig eh in DACH und da ist Berger einfach >>> Accenture

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Warum wird hier SMP eigentlich so zerissen? Ist natürlich kein McK, aber strategischer als jede BIG4 in jedem Fall.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Berger >>>> Solon > ACN Strategy > goetz > Horvàth = Capgemini Invent >>>> Deloitte >>>>>>>> SMP = H&Z (Was soll das sein?)

Hört sich für mich auch plausibel an. Aber ob Solon > der Rest ist, finde ich schwierig. Solon ist nur in einzelnen Industrien ein Name, während ACN Strategy, Goetz, Horvàth und Co. breiter aufgestellt sind bei den Industries und Products

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Ich frage mich eher, warum die seit kurzem in jedem Thread erwähnt werden. Themen wie Big 4, SMP kennt nur niemand.

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

Warum wird hier SMP eigentlich so zerissen? Ist natürlich kein McK, aber strategischer als jede BIG4 in jedem Fall.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Berger > Horváth > goetz > ACN Strategy > Solon > smp > cap invent > Deloitte > H&Z

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

AC Strategy = Berger > Deloitte Monitor > Horvath Rest je nach Spezialisierung

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

AC Strategy = Berger > Deloitte Monitor > Horvath Rest je nach Spezialisierung

ACS = Berger ist doch ein Joke? Vergleich doch bitte mal Profile, Gehälter + Car policy, Brand etc.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Berger vom Gesamtbild bei Prestige und den Projekten weit vor allen anderen - bleibt in "Forumsprech" weiterhin Tier2.

Rest ist nahezu auf einem Level.. H&Z (wtf?) und smp vielleicht noch etwas abgeschlagen und ehrlichweise: Capgemini Invent sehe ich auch relativ weit hinten. Die Bude hat - egal ob rot / blau invent oder what ever - einen schwachen Ruf und steht irgendwie für nichts.
Ansonsten haben eigentlich alle ihre eigenen Stärken im Projektportfolio. Accenture ist riesig und hat einen global anerkannten IT-Footprint, Solon ist für TMT gut, Horváth genießt in De für Controlling einen exzellenten Ruf und Goetzpartners hat seinen Transaktionsfokus. Deloitte sehe ich grundsätzlich ebenfalls gleichauf, Big4 Projektportfolios sind aufgrund der Breite ganz interessant, nur die Bezahlung ist (Es sei denn wir sprechen von Monitor) halt abgeschlagen.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

außerhalb DACH AC Strategy > Berger

in DACH klar Berger (ausser IT-Strategy)

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

AC Strategy = Berger > Deloitte Monitor > Horvath Rest je nach Spezialisierung

ACS = Berger ist doch ein Joke? Vergleich doch bitte mal Profile, Gehälter + Car policy, Brand etc.

Zum Einstieg ist Berger besser aber ab einer bestimmten Stufe übertrumpft ACC fast alle anderen UBs.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Und jetzt mal die Reihenfolge nach Arbeitszeit..

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

AC Strategy = Berger > Deloitte Monitor > Horvath Rest je nach Spezialisierung

ACS = Berger ist doch ein Joke? Vergleich doch bitte mal Profile, Gehälter + Car policy, Brand etc.

Sein ganzer Beitrag ist ein einsamer Witz. Stellt Monitor vor Horváth.. der Poster hat augenscheinlich keinen Schimmer von den jeweiligen Unternehmen.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

AC Strategy = Berger > Deloitte Monitor > Horvath Rest je nach Spezialisierung

Du bist wohl bei AC. Träum aber bitte woanders.

antworten
ExBerater

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Köstlich, wie jeder mitdiskutiert und eine Meinung hat, ohne dass mal irgendwer fragt, was der TE eigentlich meinte, wollte, was er vor hat,...

Wenn schon nicht das, könnte man ja zumindest das eigene Ranking begründen.

Geht es um sowas wie "allgemeine Reputation", oder aber nur "Bekanntheit", geht es um beste Exitoptionen, geht es um coolsten Teamspirit, interessanteste Projekte, oder vielleicht irgendwas davon bezogen auf eine bestimmte Branche?
Kurzum, es ist völlig albern ein allgemeingültiges Ranking aufzustellen, ein so naive Sicht auf die komplexe Realität hat nur der Wiwi Student im Bachelor

Oder für ganz Begriffsstutzige:

  • Was hift mir das Renommee von Berger in DACH, wenn ich der größte IT Implemtierer der US werden will?
  • Was hilft mit die internationale Reputation von McK, wenn ich anschließend im deutschen Mittelstand Fuß fassen will
  • Was hilft mit die große Bekanntheit von Accenture, wenn ich absolut nichts mit IT zu tun haben will, oder die vielleicht noch größere Bekanntheit von Deloitte, wenn ich nur "Strategieprojekte" machen will
antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

ExBerater schrieb am 26.08.2019:

Köstlich, wie jeder mitdiskutiert und eine Meinung hat, ohne dass mal irgendwer fragt, was der TE eigentlich meinte, wollte, was er vor hat,...

Wenn schon nicht das, könnte man ja zumindest das eigene Ranking begründen.

Geht es um sowas wie "allgemeine Reputation", oder aber nur "Bekanntheit", geht es um beste Exitoptionen, geht es um coolsten Teamspirit, interessanteste Projekte, oder vielleicht irgendwas davon bezogen auf eine bestimmte Branche?
Kurzum, es ist völlig albern ein allgemeingültiges Ranking aufzustellen, ein so naive Sicht auf die komplexe Realität hat nur der Wiwi Student im Bachelor

Oder für ganz Begriffsstutzige:

  • Was hift mir das Renommee von Berger in DACH, wenn ich der größte IT Implemtierer der US werden will?
  • Was hilft mit die internationale Reputation von McK, wenn ich anschließend im deutschen Mittelstand Fuß fassen will
  • Was hilft mit die große Bekanntheit von Accenture, wenn ich absolut nichts mit IT zu tun haben will, oder die vielleicht noch größere Bekanntheit von Deloitte, wenn ich nur "Strategieprojekte" machen will

Da irrst du dich finde ich. Um gerade dein Beispiel aufzugreifen: die Reputation von McK nützt dir auch im deutschen Mittelstand mehr als wenn du bei Horvarth warst.

Ein ganz guter Indikator ist finde ich unter generalistischen Beratungen wer auch die Chance hätte zu anderen Beratungen zu gehen (dh. wer ein McK Offer hat kann zumindest vom Profil her auch zu den meisten anderen Beratungen (Performance in ITWs kann das natürlich ändern). In diesem Fall hier können die RB Leute nunmal easy zu fast allen anderen hier genannten Läden - insb. AC Strategy sollte überhaupt kein Problem sein. Umgekehrt ist das nicht so.

antworten
ExBerater

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Das waren doch nur Beispiele die zeigen sollten dass es viele Kriterien geben kann und unterschiedliche Maßstäbe.

Im Extremfall bist du ein Überflieger von MBB mit einem perfekten Lebenslauf. Wirst aber nicht eingeladen zu einem Interview weil der Entscheider mal schlechte Erfahrungen mit denen gemacht hat... alles ist relativ.

Und auch wenn das viele nicht hören wollen: die big4 sind am bekanntesten und bei vielen Personalern wirst du damit erst mal gute Chancen haben

WiWi Gast schrieb am 26.08.2019:

ExBerater schrieb am 26.08.2019:

Köstlich, wie jeder mitdiskutiert und eine Meinung hat, ohne dass mal irgendwer fragt, was der TE eigentlich meinte, wollte, was er vor hat,...

Wenn schon nicht das, könnte man ja zumindest das eigene Ranking begründen.

Geht es um sowas wie "allgemeine Reputation", oder aber nur "Bekanntheit", geht es um beste Exitoptionen, geht es um coolsten Teamspirit, interessanteste Projekte, oder vielleicht irgendwas davon bezogen auf eine bestimmte Branche?
Kurzum, es ist völlig albern ein allgemeingültiges Ranking aufzustellen, ein so naive Sicht auf die komplexe Realität hat nur der Wiwi Student im Bachelor

Oder für ganz Begriffsstutzige:

  • Was hift mir das Renommee von Berger in DACH, wenn ich der größte IT Implemtierer der US werden will?
  • Was hilft mit die internationale Reputation von McK, wenn ich anschließend im deutschen Mittelstand Fuß fassen will
  • Was hilft mit die große Bekanntheit von Accenture, wenn ich absolut nichts mit IT zu tun haben will, oder die vielleicht noch größere Bekanntheit von Deloitte, wenn ich nur "Strategieprojekte" machen will

Da irrst du dich finde ich. Um gerade dein Beispiel aufzugreifen: die Reputation von McK nützt dir auch im deutschen Mittelstand mehr als wenn du bei Horvarth warst.

Ein ganz guter Indikator ist finde ich unter generalistischen Beratungen wer auch die Chance hätte zu anderen Beratungen zu gehen (dh. wer ein McK Offer hat kann zumindest vom Profil her auch zu den meisten anderen Beratungen (Performance in ITWs kann das natürlich ändern). In diesem Fall hier können die RB Leute nunmal easy zu fast allen anderen hier genannten Läden - insb. AC Strategy sollte überhaupt kein Problem sein. Umgekehrt ist das nicht so.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Sticht jemand der genannten bzgl Arbeitszeiten heraus? Sowohl positiv als auch negativ)?

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

Kann ich eigentlich ab Tier3 bei keinem Unternehmen mit einer "normalen" WLB rechnen? Sprich, maximal 50h die Woche?

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Kann man so überhaupt nicht sagen.

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

Kann ich eigentlich ab Tier3 bei keinem Unternehmen mit einer "normalen" WLB rechnen? Sprich, maximal 50h die Woche?

antworten
ExBerater

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Echte Bertung heißt, mindestens 4 Tage die Woche beim Kunden vor Ort sein.
Da ist es dann egal ob man bis 19 Uhr arbeitet oder bis 23 Uhr.

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

Kann ich eigentlich ab Tier3 bei keinem Unternehmen mit einer "normalen" WLB rechnen? Sprich, maximal 50h die Woche?

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

Kann ich eigentlich ab Tier3 bei keinem Unternehmen mit einer "normalen" WLB rechnen? Sprich, maximal 50h die Woche?

Bei T1 und T2 nicht, nein. Bei T3 schon: Bei Firmen wie SKP, zeb, Horvarth etc solltest du nicht groß über 50h kommen (ehrlich gerechnet)

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

Kann ich eigentlich ab Tier3 bei keinem Unternehmen mit einer "normalen" WLB rechnen? Sprich, maximal 50h die Woche?

Mate, Du musst dich schon zwischen guter / Top-Beratung und einer guten WLB entscheiden.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus zweiter Hand wirst du bei Berger &T Goetzpartners am meisten arbeiten. Berger ist bis 23-0 Uhr unter der Woche eher Standard, dafür WE bei den Junioren noch frei. GP ähnlich hohe AZ.

Rest ist eigentlich plus minus auf einem Level. Bei Big4 Consulting kommt es auf die Line/Einheit ein. Kenne dort Kollegen, die arbeiten im Schnitt 45-50 Stunden und welche die bei 55-60 liegen.

Ich kann aus indirekter Erfahrung (meine damalige Freundin) sagen, dass bei Solon die Arbeitszeiten wie in jeder anderen Strategieberatung (also eher die 65-80h) sind. Sie hat in der Zeit einige Projekte fuer PE's gemacht, da ging es auch mal darueber hinaus.

antworten
WiWi Gast

Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

  1. Berger (solides Gehaltspaket - 100k nach 3Jahren, CC-Struktur vorteilhaft, wenn man Spezialisierung sucht [insbesondere deren Public/Automotive Sparte], solide Internationalität, in DACH überdurchschnittlich und bspw. stärker als Bain, Workload von den genannten wohl am höchsten).

  2. Horvath, wer Bock auf FS hat. Bezahlung schlechter als bei RB, 100k dürfte man nach 4-5Jahren trotzdem haben.

  3. ACC, wer Bock auf IT-lastige Projekte Bock hat. Dass die überdurchschnittliche (T1/2-Niveau) Gehälter zahlen, ist mir zu mindestens neu.

Rest (zum Teil) deutlich dahinter. Manche musste ich sogar googlen (arbeite bei einer T2, nicht RB).

antworten

Artikel zu UB

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking 2017: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 13. bis zum 22. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

Antworten auf Was wäre eure Wahl ? Acc strategy / cap invent / smp / Goetzpartners / Horvath oder Roland Berger

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu UB

Weitere Themen aus Consulting & Advisory