DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryVWC

Re: VW Consulting

Autor
Beitrag
WiWi Gast

VW Consulting Interview

WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

push

push

antworten
WiWi Gast

VW Consulting Interview

Volkswagen Consulting hat ein Praktikanten-Bindungsprogramm für ihre Top-Praktikanten, die dann einen leicht verkürzten Auswahltag für den Festeinstieg haben. Man muss z.B. nicht die Gruppendiskussion am Vormittag absolvieren. Würde also schon sagen, dass die Chancen besser sind ...aber vielmehr weil du als Ex-Prakti die VWC natürlich besser kennst ...

Lt meinem Kenntnisstand (Status Ende 2017):

  • Ex-Praktis (wenn Aufnahme in Bindungsprogramm): 3 Interviews à 90 Minuten mit jeweils 2 Partnern/Principles/max. Senior Manager (eines der 3 Interviews ist immer mit dem CEO der Consulting)
  • Nicht ex-Prakti: Vormittags Gruppendiskussion, 1 Case Interview, 1 CV-Interview...wenn "bestanden", dann am Nachmittag 1 Interview mit Partner und das letzte Interview dann auch mit dem CEO der Consulting.

-> meine Einschätzung: sehr langer Tag, intensiv, aber man kriegt direkt ein Angebot oder halt nicht und muss nicht zu mehreren "Runden".

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Wildern bei anderen Beratungen gehört anscheinend auch zum guten Ton beim Stern ; )

Zum Thema Gehalt: Einstieg nach Master ist all in effektiv höher/vergleichbar mit T1, da Bonusspannen extern nie ausgereizt werden

MBMC schrieb am 21.10.2018:

Anbei unser Projektportfolio inkl. Projektbeispiele: management-consulting.mercedes-benz.com/de/projects

Wir haben Projekte bei allen Vorständen, zwei Beispiele die auch in der Presse sind: CASE und Projekt Zukunft.

Bei konkreteren Fragen kannst du dich gerne melden :)

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Hier der Ex-Prakti: Atmosphäre top soweit ich das in den 3 Monaten beurteilen konnte. Laut Aussagen von Beratern insgesamt sehr stark steigende Zufriedenheitskurve, nachdem intern ein paar Grundsätze verändert wurden.

Es "scheint und glänzt" halt nicht so nach Außen, was aber auch gewollt ist und wodurch man bei der VWC sehr viel Kredit bei den Kunden gewonnen hat.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Ich wollte mich gerade VW Consulting bewerben, finde aber auf deren Webseite kein Bewerberportal. Gehen die davon aus, dass ich denen meine Unterlagen per Mail zuschicke?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 16.03.2019:

Ich wollte mich gerade VW Consulting bewerben, finde aber auf deren Webseite kein Bewerberportal. Gehen die davon aus, dass ich denen meine Unterlagen per Mail zuschicke?

Ich zitiere: Wir freuen uns, dass Du Interesse an einer Karriere bei der Volkswagen Consulting hast. Gerne kannst Du Dich jederzeit per Mail bei uns bewerben, am besten mindestens drei (Praktikum) bzw. sechs (Festeinstieg) Monate vor dem geplanten Start.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 16.03.2019:

Ich wollte mich gerade VW Consulting bewerben, finde aber auf deren Webseite kein Bewerberportal. Gehen die davon aus, dass ich denen meine Unterlagen per Mail zuschicke?

Ich zitiere: Wir freuen uns, dass Du Interesse an einer Karriere bei der Volkswagen Consulting hast. Gerne kannst Du Dich jederzeit per Mail bei uns bewerben, am besten mindestens drei (Praktikum) bzw. sechs (Festeinstieg) Monate vor dem geplanten Start.

Danke! War gerade irgendwie blind :D

Gut, dass ich nicht bei denen nachgefragt habe, sonst wäre ich aufgrund mangelnder Research Skills schon raus

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Ziemlich selektiv, besonders bei den Festeinsteigern. Habe kein Angebot bekommen, obwohl ich viel Automotive und Inhouse Erfahrung gesammelt habe (PwC, Porsche Consulting, Lufthansa und zuletzt Mercedes Benz Management Consulting).

-> Für meinen Geschmack wurde sehr stark auf Kommunikation wertgelegt. Feedback u.a. war, dass ich nicht zielgerichtet genug top-down kommuniziert habe. Für alle nach mir: Alle Cases drehen sich um den VW Konzern und sind relativ Interviewer-led (a la McKinsey).

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Kann jemand die Gehaltszahlen nennen für Einsteiger?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Denke aber, dass du mit dem Profil aber schon tendenziell ein Kandidat wärst - kann ja auch mal Tagesformabhängig sein und hat vielleicht deswegen bei dir nicht geklappt.

WiWi Gast schrieb am 02.05.2019:

Ziemlich selektiv, besonders bei den Festeinsteigern. Habe kein Angebot bekommen, obwohl ich viel Automotive und Inhouse Erfahrung gesammelt habe (PwC, Porsche Consulting, Lufthansa und zuletzt Mercedes Benz Management Consulting).

-> Für meinen Geschmack wurde sehr stark auf Kommunikation wertgelegt. Feedback u.a. war, dass ich nicht zielgerichtet genug top-down kommuniziert habe. Für alle nach mir: Alle Cases drehen sich um den VW Konzern und sind relativ Interviewer-led (a la McKinsey).

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Wahnsinn, dass es mit diesem Profil nicht geklappt hat.

Wie liegt die Gehaltsrange zum Einstieg und perspektivisch? Habt ihr darüber auch gesprochen?

WiWi Gast schrieb am 02.05.2019:

Ziemlich selektiv, besonders bei den Festeinsteigern. Habe kein Angebot bekommen, obwohl ich viel Automotive und Inhouse Erfahrung gesammelt habe (PwC, Porsche Consulting, Lufthansa und zuletzt Mercedes Benz Management Consulting).

-> Für meinen Geschmack wurde sehr stark auf Kommunikation wertgelegt. Feedback u.a. war, dass ich nicht zielgerichtet genug top-down kommuniziert habe. Für alle nach mir: Alle Cases drehen sich um den VW Konzern und sind relativ Interviewer-led (a la McKinsey).

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Gehalt kompetitiv zu MBB (besser als MBB wenn man es auf die Stunden rechnet....aber das ist wohl fast überall so.....)

Denke, langfristig bist du bei MBB nur besser dran, wenn du es bis zum Partner durchziehst(die verdienen ja tlw. so viel wie Vorstände). Ansonsten durch Kopplung an Konzern Bonus und Management-Entwicklung auch perspektivisch top Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

War vor kurzem Prakti:
Fand den Mix an Projektleitern top -> man lernt viele Facetten kennen.

  • „VWC Eigengewächse“ -> direkt nach der Uni eingestiegen
  • Ex-MBB Berater (von den MBBs eig. Primär McKinsey (vereinzelt BCG/Bain), aber ansonsten viele von Berger)
  • „Experten“ die irgendwie schon 10 Jahre Indutrie-Erfahrung haben
antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Schwer reinzukommen, sehr selektiv. Laden aber großzügig ein, besonders zu Prakti-Interviews. So jedenfalls ,ein Eindruck aus unserem Uni Umfeld. Also einfach probieren. Einfach ist es ja eh nirgendwo auf dem Niveau. War selbst dort im Interview, kann mich den Vorrednern eigentlich bei allem anschließen

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Hallo zusammen,

ich habe bald ein AC bei VW Con.
Könnt ihr mir Tipps geben? Und die Art der cases?

Werde danach auch ausführlich darüber berichten.

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Push - ich habe auch Interesse :)

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

Hallo zusammen,

ich habe bald ein AC bei VW Con.
Könnt ihr mir Tipps geben? Und die Art der cases?

Werde danach auch ausführlich darüber berichten.

Beste Grüße

Automotive cases, insbesondere Produktionsabläufe anschauen

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Und?

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

Hallo zusammen,

ich habe bald ein AC bei VW Con.
Könnt ihr mir Tipps geben? Und die Art der cases?

Werde danach auch ausführlich darüber berichten.

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Mein Feedback zum AC (Festeinstieg bei der VWC):

  • Sehr langer Tag (wenn man es bis zum Ende schafft); nach dem Mittagessen mussten die ersten nach Hause fahren.
  • Cases: wie von den Vorrednern gesagt, alles Auto/Mobilitätslastig. Errinere mich konkret an einen Case, da ging es darum einen Zulieferer zu kaufen.
  • Brainteaser gabs auch

Sehr positiv: Man spricht am Ende mit dem Chef der VWC. Für mich war das ehrlich gesagt das Highlight. Super offenes und auf Augenhöhe geführtes Gespräch mit sehr großer Wertschätzung. Vorbereitung dafür nicht wirklich notwendig, da es da eigentlich nur um mich als Person, meine Motivation, generelles Industrie-Verständnis, etc ging ..

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Hast du ein Angebot bekommen?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Mein Feedback zum AC (Festeinstieg bei der VWC):

  • Sehr langer Tag (wenn man es bis zum Ende schafft); nach dem Mittagessen mussten die ersten nach Hause fahren.
  • Cases: wie von den Vorrednern gesagt, alles Auto/Mobilitätslastig. Errinere mich konkret an einen Case, da ging es darum einen Zulieferer zu kaufen.
  • Brainteaser gabs auch

Sehr positiv: Man spricht am Ende mit dem Chef der VWC. Für mich war das ehrlich gesagt das Highlight. Super offenes und auf Augenhöhe geführtes Gespräch mit sehr großer Wertschätzung. Vorbereitung dafür nicht wirklich notwendig, da es da eigentlich nur um mich als Person, meine Motivation, generelles Industrie-Verständnis, etc ging ..

Gab es einen Gruppencase?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Ja, Angebot bekommen! Und ja, eine Art Gruppencase gab es

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Moin! Ich habe Praktika bei der VWC, bei einer der MBB und einer Tier 1-Minus Beratung gemacht und werde bei der Volkswagen Consulting einsteigen. Mein Rat an alle, die sowohl bei den MBBs als auch bei der VWC im Prozess sind...fragt zu folgenden Themen spezifisch nach und fragt erneut nach wenn euch die Antwort zu oberflächlich ist:

  • Konkrete Projektbeispiele und Rolle als Einsteiger
  • Privatleben / Hobbys ...

Warum? Weil ich folgende Erfahrungen bei MBB bzw. Tier 1 (Minus) gemacht habe:

  • Ein Großteil der Projekte sind nicht sexy. Immer lange, immer viel und davon viel unnötiger Quatsch. Statt IHG- Punkte sammelt man eher brownie Points bei Pension Oma.
  • Viel wird über coole Events berichtet, aber alles immer mit der Firma. Off-site hier, Cooking Class da ... aber Zeit mit anderen Freunden/Familie/nicht-Berater verbringen? Fehlanzeige. Man schmiedet alle immer weiter zusammen ...erhält dadurch aber auch weniger Individualität ...ist es nicht das, warum man eingestellt wurde? Weil man etwas spezielles an den Tisch bringt?
antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 13.12.2019:

Ja, Angebot bekommen! Und ja, eine Art Gruppencase gab es

Und, angenommen? Welches Geschäftsfeld?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Ja, angenommen! Bei der GF-Wahl Tipp: Schaut beim AC-Dinner zB bzw. im Laufe des Recruiting Tag mit welchem Partner ihr euch am besten versteht. Die Projekte sind ohnehin cross-funktional.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 01.01.2020:

Ja, angenommen! Bei der GF-Wahl Tipp: Schaut beim AC-Dinner zB bzw. im Laufe des Recruiting Tag mit welchem Partner ihr euch am besten versteht. Die Projekte sind ohnehin cross-funktional.

Hast du Informationen dazu wie viele Kandidaten an dem Tag ein Angebot bekommen haben?

Bzw. wie groß ist die Gruppe am Anfang des Tages im Vergleich zu den Abschlussgesprächen?

Danke nochmal für die wertvollen Einblicke!

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Ich war Mitte 2019 im AC bei Volkswagen Consulting, wir waren zu 5. und am Ende hat eine Person ein Angebot bekommen. Aber glaube nicht dass man das verallgemeinern kann, beimeinen anderen Interviews war das ähnlich. Mal kommt keiner durch, mal kommen alle durch ...soll's auch geben.

Ich habe mir immer gesagt: wenn sie mich einladen wollen sie mich prinzipiell schonmal einstellen. D.h. man startet schonmal mit einem "Bonus". Zeitverschwenden tun Beratungen ja tendenziell eher nicht :)

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Ich nehme an, man muss in Wolfsburg/Umgebung wohnen? Oder gibt es auch irgendwelche Arrangements bei anderem Wohnsitz?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Ich nehme an, man muss in Wolfsburg/Umgebung wohnen? Oder gibt es auch irgendwelche Arrangements bei anderem Wohnsitz?

Du kannst pendeln wie du willst. Am Freitag musst du halt in Wolfsburg sein.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Du kannst pendeln wie du willst. Am Freitag musst du halt in Wolfsburg sein.

Dem würde ich einmal klar entgegentreten. Mein Gefühl war, dass über 50% der Kollegen ihren Erstwohnsitz nicht in der Region haben und im Regelfall Donnerstagsabends dahin abreisen und dann Freitags Homeoffice machen.
Ausnahmen davon kann es aus verschiedenen Gründen natürlich immer mal geben.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Du kannst pendeln wie du willst. Am Freitag musst du halt in Wolfsburg sein.

Dem würde ich einmal klar entgegentreten. Mein Gefühl war, dass über 50% der Kollegen ihren Erstwohnsitz nicht in der Region haben und im Regelfall Donnerstagsabends dahin abreisen und dann Freitags Homeoffice machen.
Ausnahmen davon kann es aus verschiedenen Gründen natürlich immer mal geben.

Das heißt man dürfte in z.B. Berlin wohnen und bekommt dann auch bei einem Projekteinsatz in Wolfsburg Hotel/Zug bezahlt? Soweit ich weiß gibt es ja steuerliche Gründe dass Unternehmen das nicht so einfach dürfen, wenn Wolfsburg im Vertrag als Tätigkeitsort steht.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Du kannst pendeln wie du willst. Am Freitag musst du halt in Wolfsburg sein.

Dem würde ich einmal klar entgegentreten. Mein Gefühl war, dass über 50% der Kollegen ihren Erstwohnsitz nicht in der Region haben und im Regelfall Donnerstagsabends dahin abreisen und dann Freitags Homeoffice machen.
Ausnahmen davon kann es aus verschiedenen Gründen natürlich immer mal geben.

Das hat der Poster oben doch gemeint. Du kannst deinen Wohnsitz haben, wo du willst, aber wenn freitags Office-Day ansteht, musst du nach Wolfsburg kommen. Das heißt, pendeln ist angesagt. Wenn man dann in München wohnt, ist es vielleicht auf Dauer nervig.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Das heißt man dürfte in z.B. Berlin wohnen und bekommt dann auch bei einem Projekteinsatz in Wolfsburg Hotel/Zug bezahlt? Soweit ich weiß gibt es ja steuerliche Gründe dass Unternehmen das nicht so einfach dürfen, wenn Wolfsburg im Vertrag als Tätigkeitsort steht.

Das siehst du richtig. Da der Großteil der Projekte in Wolfsburg und Umgebung stattfindet, bekommst du natürlich auch keine Hotelaufenthalte bezahlt, weil du woanders wohnst.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Dem würde ich einmal klar entgegentreten. Mein Gefühl war, dass über 50% der Kollegen ihren Erstwohnsitz nicht in der Region haben und im Regelfall Donnerstagsabends dahin abreisen und dann Freitags Homeoffice machen.
Ausnahmen davon kann es aus verschiedenen Gründen natürlich immer mal geben.

Das mit Home Office habe ich im Praktikum anders erlebt. Am Freitag waren fast alle im Büro...

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Du kannst pendeln wie du willst. Am Freitag musst du halt in Wolfsburg sein.

Dem würde ich einmal klar entgegentreten. Mein Gefühl war, dass über 50% der Kollegen ihren Erstwohnsitz nicht in der Region haben und im Regelfall Donnerstagsabends dahin abreisen und dann Freitags Homeoffice machen.
Ausnahmen davon kann es aus verschiedenen Gründen natürlich immer mal geben.

Das hat der Poster oben doch gemeint. Du kannst deinen Wohnsitz haben, wo du willst, aber wenn freitags Office-Day ansteht, musst du nach Wolfsburg kommen. Das heißt, pendeln ist angesagt. Wenn man dann in München wohnt, ist es vielleicht auf Dauer nervig.

Das heißt diejenigen, die nicht in WOB wohnen haben zwei Wohnungen und zahlen das Pendeln selber?
Vom Freitag rede ich nicht, sondern der allgemeinen Projektarbeit Montag-Donnerstag (wenn das Projekt in Wolfsburg ist).

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Das heißt diejenigen, die nicht in WOB wohnen haben zwei Wohnungen und zahlen das Pendeln selber?
Vom Freitag rede ich nicht, sondern der allgemeinen Projektarbeit Montag-Donnerstag (wenn das Projekt in Wolfsburg ist).

Ja genau. Diejenigen haben dann eine 2. Wohnung in WOB.

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

WiWi Gast schrieb am 30.01.2020:

Das heißt diejenigen, die nicht in WOB wohnen haben zwei Wohnungen und zahlen das Pendeln selber?
Vom Freitag rede ich nicht, sondern der allgemeinen Projektarbeit Montag-Donnerstag (wenn das Projekt in Wolfsburg ist).

Vielleicht noch zwei Ergänzungen dazu:

  1. Viele Kollegen wohnen nicht in WOB, sondern z.B. im meiner rein persönlichen Ansicht nach (!) deutlich lebenswerteren Braunschweig. Fahren also Mo-Do "normal" zur Arbeit, anstatt Beratermäßig länger anzureisen.
  2. Ja, die Pendelkosten sind selber zu zahlen. Da Dienstwagen mit unbegrenzt Freikilometern teil des Packages ist (+ Tankkarte ab gewissem Grading), halten sich die Pendelkosten normalerweise im Rahmen.
antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Zu dem o.g. Thema aus meiner Erfahrung als ehemaliger Praktikant:

  • Viele der senioren Berater wohnen fest in der Region (Braunschweig, Hannover, Wolfsburg) und kommen täglich "heim"
  • Viele der jüngeren Berater wohnen in Berlin, Hamburg, München und haben eine 2. Wohnung/WG mit Kollegen in Wolfsburg (für Mo-Do)

Wenn Projekt in Wolfsburg (Schätzung von während meiner Zeit, Mitte/Ende 2019: 65% der Projekte), dann natürlich kein Hotel etc in Wolfsburg, wenn außerhalb (Ingolstadt, USA, China...) dann natürlich ganz normal wie externe. Wobei hier immer wenn möglich der Firmenflieger genommen wird und nicht die LHs dieser Welt.

Kosten schienen zumindest kein "Problem" zu sein bei den jüngeren Beratern. Denke aus den o.g. Gründen von meiner Vorrednerin (Steuer, Dienstwagen, Gehalt, ...)

Es gab zu meiner Zeit auch keinen offiziellen "Office Friday" wo man vor Ort in Wolfsburg sein musste.

Unterm Strich: Weniger Reisen, dadurch natürlich auch weniger Meilen/Punkte..

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Könnte jemand nähere Details zum Dienstwagen nennen?

Ist das ein klassisches Full Service Leasing mit Rate von ca. 1 % vom BLP, die man monatlich zahlen muss?
Wenn der Wagen auf 35k limitiert ist für Einsteiger, bezieht sich das auf den Grundpreis oder inkl. Ausstattung? Wenn Letzteres, dann geht ja gerade mal ein Golf...

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Es gibt keine 35k Grenze (gab's das vielleicht mal?)... Stand: Januar 2020, Quelle: Gespräch mit Mitarbeiter in Vorbereitung auf mein Interview. Ne, es ist kein Leasing. Man versteuert lediglich 1% vom BLP, also netto ~0,5% ... Full Service, Mobilitätsgarantie - ja.

Es gibt aber wohl ein paar Einschränkungen bei den Modellen. So kann man zum Beispiel als Einsteiger nicht direkt einen 100.000 Euro Touareg nehmen.. Glaube mit 35k wäre selbst der Golf schwer :P

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Bekommt man bei VWC ausschließlich Firmenwagen der Marke VW oder geht auch z.B. Audi (zu vielleicht schlechteren Konditionen)?

antworten
WiWi Gast

Re: VW Consulting Projektportfolio

Kurzfassung: Nur Marke VW
Langfassung: Ab einem bestimmten Level geht 1x Audi Modell zu schlechteren Konditionen

PS: In Wolfsburg fahren gefühlt 99% nur Firmenwagen der Marke VW rum, dies ist also keine VWC spezifische Regelung.

antworten

Artikel zu VWC

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Antworten auf Re: VW Consulting

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 142 Beiträge

Diskussionen zu VWC

26 Kommentare

Praktikum VW Consulting

WiWi Gast

Glaube Inhouse und MBB haben beide ihre Vorteile. Zwei Dinge die man beachten muss: 1. Inhouse ist nicht gleich Inhouse. (in Bezu ...

Weitere Themen aus Consulting & Advisory