DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryTECH

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Autor
Beitrag
Steuerberater165

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Bin derzeit im BWL-Master, sehe langfristig als Techlead oä, dh ich koordiniere die Softwareentwickler und bin für andere Ansprechpartner auf technischer Seite. Wie komme ich zu so einem Job? nochmal Informatik Bachelor machen, dann Einstieg als Softwareentwickler oder wie würdet ihr es machen?

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Zum beispiel nochmal Info studieren. Warum die von dir beschriebene tätigkeit ein "lead" sein soll erschliesst sich mir noch nicht - gibt doch sekretär:innen für den orgakram. Ansonsten findest du im produktmanagement, Consulting oder sales vielleicht etwas für dich. Vielleicht ist auch scrummaster oder productowner was für dich, wenn du dich an die scrum Rollen halten möchtest. Grundsätzlich wird es aber schwer wenn deine einzige anforderung bleibt "ein Team aus techies zu führen". Hätt ich als Entwickler wenig Lust drauf.

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Tech Leads geben die technische Richtung vor und sind fachlich top. Sie entscheiden über die Roadmap und geben Entscheidern ihre Einschätzung zur technischen Machbarkeit, Aufwand und Umsetzung aus vor allem Engineering Sicht. Das "managen" von Softwareentwicklern gehört eigentlich nicht dazu, das ist eine typische disziplinarische Führungsrolle. Tech leads sind fachliche Führungskräfte. Mit BWL Studium wird es da sehr schwer den Anschluss zu bekommen, da wäre eine normale Führungsposition besser geeignet (Team Lead, Head of).

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Ein Tech Lead hat in der Regel einen technischen Hintergrund, hat also mal als Softwareentwickler angefangen. Der Tech Lead ist eine technische Führungskraft, arbeitet also auch viel an Konzeption, Architektur etc. Was du da beschreibst, ist eher der Engineering Manager (Begriffe werden natürlich je nach Unternehmen anders verstanden. So handhaben es aber die großen a la FAANG) Auch der hat bei den Top-Unternehmen aber mal als Softwareentwickler angefangen.

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Unter einem „tech Lead“ verstehe ich so etwas wie einen Software-Architekten. Also einen erfahrenen und kompetenten Entwickler, der nach 10+ Jahren nicht mehr (nur) selbst coden möchte, sondern in Kooperation mit anderen Entwicklern ein Design abstimmt, die Architektur, Patterns, code reviews durchführt usw. Da wirst du um Informatik und Jahre der Praxis nicht herumkommen.

Was du meinst ist ein Projektleiter oder so etwas.

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

bin ITler in einem Tech-Startup. Bei uns sind alle Leads natürlich auch sehr Tech-affin, oft sogar nicht wirklich zum "leaden" gemacht, aber du musst letztendlich so gut wie alles verstehen können/sollen was deine Kollegen dir mitteilen. Zudem bist du ja auch unter anderem für große Entscheidungen zuständig, z.B welche Implementierungen können übernommen werden, oder wie gut der Code (grob natürlich) deiner Kollegen ist.

Bei uns im Unternehmen gibt es kein einzigen BWLer welcher Techlead wurde. Ich kenne auch keine anderen Unternehmen wo dies der Fall ist. Bei den großen (Google, MS etc.) wirst du ebenfalls keine BWLer/business majors in Techlead-rollen sehen.

Einzige Möglichkeit wäre Info zu Studieren, oder dir extrem viel selbst beibringen und somit die Erfahrung zu sammeln. Letzteres ist aber sehr schwierig, da du so kaum an gute Stellen kommst.

Viel Glück dir.

antworten
Steuerberater165

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

WiWi Gast schrieb am 04.10.2022:

Zum beispiel nochmal Info studieren. Warum die von dir beschriebene tätigkeit ein "lead" sein soll erschliesst sich mir noch nicht - gibt doch sekretär:innen für den orgakram. Ansonsten findest du im produktmanagement, Consulting oder sales vielleicht etwas für dich. Vielleicht ist auch scrummaster oder productowner was für dich, wenn du dich an die scrum Rollen halten möchtest. Grundsätzlich wird es aber schwer wenn deine einzige anforderung bleibt "ein Team aus techies zu führen". Hätt ich als Entwickler wenig Lust drauf.

Das ist mein langfristiges Ziel. Coden macht mir Spaß, aber ich würde auch gerne mit Menschen arbeiten. Ob man das Tech Lead nennt, wusste ich nicht genau, deshalb habe ich die Tätigkeit beschrieben. Aber du würdest sagen, dass ein Informatik Bachelor für das Ziel dann sinnvoll wäre?

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Ich bin Tech Lead bei Big Tech. Ist am Ende nur ein Titel auf dem Papier, praktisch bin ich nach wie vor Senior Software Engineer mit ein bisschen mehr Verantwortung und mit mehr Meetings.

Vielleicht hast du ein falsches Verständnis von der Rolle und stellst dir das toller und krasser vor als es tatsächlich ist? Da wächst man einfach rein indem man gute Arbeit als SWE macht und Stück für Stück mehr Verantwortung übernimmt bzw. sich aktiver bei der Planung einbringt.

Du musst nicht studieren um TL werden zu können, aber einen BWLer ohne Praxiserfahrung wird niemand ernst nehmen (bzw. überhaupt als TL einstellen).

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Wenn du eine echte fachliche „Lead“ Position willst z.B. Lead Software Engineer, dann brauchst du einen technischen Abschluss und mind. 7-10 Jahre Erfahrung als Software Engineer oder vergleichbares.

Viele Leute schaffen es aber auch nie, weil der Sprung von Senior Software Engineer zu Lead/Principal/Architect etc. (meint in der Praxis alles etwa das Gleiche) extrem schwer ist.
Solche Positionen leisten sich nur relativ wenige Unternehmen mit einer vergleichsweise professionellen Softwareentwicklung.

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Ich bin derzeit Techlead. Habe kein Informatikstudium hinter mir, sondern auch etwas wirtschaftliches (allerdings quantitativ und damit immer starke Berührungspunkte in Programmierung gehabt und auch eine Neigung zum logischen, systemischen Denken).
Du brauchst viele Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung, denn anders wird man dich (auf technischer Seite) nicht ernst nehmen können. Ausserdem wirst du nur so eine Vorstellung und ein Gefühl davon erlangen, wie Dinge umgesetzt werden.
Informatikstudium schadet nicht, aber praktische Erfahrung ist >. Lerne Java oder Python, ein bisschen Bash, mach ich dich mit den einschlägigen Technologien vertraut, Softwarearchitektur, Systemdesign sollten ebenfalls laufen.

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Mit Standard BWL wird es schwer was in die Richtung bei Tech / Automotive etc. zu bekommen. Es gibt viele mögliche Tech Lead Rollen, auch solltest du mal selbst programmiert, Versionskontrolle, debugging usw. gemacht haben um ernst genommen zu werden. Vielleicht gibt es einen Info / Winfo Master für Fachfremde Bacherlors.

antworten
Voice of Reason

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Hey,
also als BWL-Steuerberater Techlead werden zu wollen und die Rolle auch noch glaubhaft ausfüllen zu können, ist schon ein Stretch.
Aber nu...
das was Du beschreibst ist im Grunde ein Teamleiter SWE - das ist aber im überwiegenden Großteil der Fälle die mir bekannt sind, auch echte SWE's - spricht Leute, die wirklich Ahnung davon haben.
Ich glaube, Du könntest eher Erfolg haben im Produktmanagement - auch hier hast du üblicherweise eine starke technische Komponente, musst aber halt auch die finanzielle Sinnhaftigkeit des Produktes zusammen mit GtM-Themen bearbeiten.

Aus meiner Sicht aussichtsreicher, als als "Steuerberater" ne Horde Coder zu koordinieren.

antworten
WiWi Gast

Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Steuerberater165 schrieb am 04.10.2022:

Bin derzeit im BWL-Master, sehe langfristig als Techlead oä, dh ich koordiniere die Softwareentwickler und bin für andere Ansprechpartner auf technischer Seite. Wie komme ich zu so einem Job? nochmal Informatik Bachelor machen, dann Einstieg als Softwareentwickler oder wie würdet ihr es machen?

Techlead als BWLer ich lach mich schlapp

antworten

Artikel zu TECH

Horváth trauert um Controlling-Papst und Firmengründer Péter Horváth

Das Foto zeigt Péter Horváth, den Gründer der Managementberatung Horváth & Partner

Péter Horváth, der Controlling-Pionier und Firmengründer der Unternehmensberatung Horváth, ist am 4. Juni 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben. Die über 1.000 Mitarbeitenden der international tätigen Managementberatung Horváth trauern um ihren Aufsichtsrat. 1973 baute Péter Horváth an der TU Darmstadt den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland auf. Sein Standardwerk „Controlling“ ist inzwischen in der 14. Auflage erschienen und gilt unter Wirtschaftsstudierenden als Controlling-Bibel.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Roland Berger übernimmt POLARIXPARTNER

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der POLARIXPARTNER durch die Unternehmensberatung Roland Berger.

Roland Berger verstärkt sich mit dem Team von POLARIXPARTNER und baut seine Expertise im Bereich Kostenoptimierung weiter aus. Die in Saarburg (Rheinland-Pfalz) ansässige Beratung beschäftigte zuletzt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. POLARIXPARTNER unterstützt Unternehmen sowohl bei der Strategieentwicklung als auch bei der Optimierung von Kosten und Prozessen zur nachhaltigen Verbesserung der Effizienz.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Antworten auf Ziel Techlead - wie dahin kommen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu TECH

11 Kommentare

Job annehmen?

WiWi Gast

Ich habe bei der Wirecard gearbeitet, da war das Unternehmen von einem auf den anderen Tag weg. Aber ich hatte innerhalb von 3 Woc ...

Weitere Themen aus Consulting & Advisory