DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Die gesunde KarriereErgonomie

Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz

Die Ergonomie-Tipps für die Einrichtung eines PC-Arbeitsplatz geben Hinweise, wie PC-Nutzer ihren Büroarbeitsplatz am Computer gesundheitlich optimal einrichten können. Mittlerweile sitzt ein Fünftel aller Deutschen bei der Arbeit oder zu Hause täglich mindestens sechs Stunden vor dem Computer.

Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz
Ein Fünftel aller Deutschen sitzt täglich bei der Arbeit oder zu Hause mindestens sechs Stunden vor dem Computer. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Befragt wurden 1001 Personen ab 14 Jahre. Danach nutzen 72 Prozent der Bundesbürger einen Computer. Bei den unter 30-Jährigen sind es sogar 97 Prozent. Besonders hoch ist die Nutzungsintensität bei jungen Erwachsenen. Von den 18- bis 29-Jährigen verbringt mehr als jeder Dritte jeden Tag sechs Stunden oder länger am PC (35 Prozent). Bei den 30- bis 44-Jährigen Computer-Nutzern sind es mit 32 Prozent nur unwesentlich weniger. Studien haben ergeben, dass rund zwei Drittel der Deutschen unter Rückenschmerzen leiden. Als eine wesentliche Ursache für Rückenprobleme gelten Bewegungsmangel und langes Sitzen am Schreibtisch in falscher Haltung vor dem Computer.

Ergonomie am PC-Arbeitsplatz



Der »Fachausschuss Ergonomie« des BITKOM gibt Hinweise, wie PC-Nutzer ihren PC-Arbeitsplatz gesundheitlich optimal einrichten können.

Ergonomie-Tipps für den Büroarbeitsplatz am Computer

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz

Zum Abrufen der Mails habe ich mir angewöhnt, das Notebook am Stehpult zu nutzen. Das mach ich etwa alle 1-1,5 Stunden und man kommt so immer zwischendurch mal in Gang.

antworten
WiWi Gast

Re: Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz

Guter Beitrag. Ich wechsle ansonsten zwischendurch mal vom Bürostuhl auf einen Hocker.

antworten
WiWi Gast

Re: Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz

"Ich denke dass für die Aufstellung des Monitors ein rechter Winkel zu Fenstern statt parallel zum Fenster gewählt werden sollte."

Dem kann ich nur zustimmen. Weiterhin soll der Bürostuhl abgerundete Kanten an der Sitzfläche (wegen Vorbeugen gegen Krampfadern), 5 Rollen und eine Sitzhöhen- und Armlehnenverstellung besitzen. Meiner Ansicht nach, sind Kopfstützen an der Bürostuhllehne sinnvoll, um das "Nachmittags-Büronickerchen" ergonomisch verträglich zu gestalten.

Weiterhin empfehlen Ergonomiker blendfreie Lampen, Pastellfarben, beruhigende Bilder und eventuell ein Aquarium um den Fischen zu zuschauen. Eine Fußstütze unter dem Tisch oder ein Hocker, wo man die Beine hochlegen kann, runden das ergonomische Bild des Büros ab.

Für die aktive Zeit am Vormittag, zwischen ausgeschlafen sein und Mittag (ca. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr) kann die Arbeit auch an einem Stehpult erledigt werden. Das regt die Durchblutung an. Daher habe ich mir ein Stehpult zugelegt, wo ich vortrefflich mit Bürgern und anderen Mitarbeitern kommunizieren kann.

Ein kostenfreie Mineralwasser- und Kaffeeversorgung, mit Schokolade und Gebäck, sind ebenfalls wichtige Hygienefaktoren, um die Mitarbeiterzufriedenheit aufzuwerten.

Monitore mit mattem Bildschirm (ich habe an meinem Büroarbeitsplatz sogar zwei davon) sind wesentlich blickfreundlicher als die Monitore mit dem hochglänzenden Display, wo man meist sein eigenes Konterfei anschaut. Besser ist natürlich ein Beamer, wo man Filme und Präsentationen augenschonender als am Monitor ansehen kann.

Um die Büroruhe nicht zu stören, sind klingende Telefone ein ?nogo?. Telefongespräche kann man auch per PC annehmen und bei Bedarf mit einem Headset über den PC kommunizieren.

Die rechtlichen Grundlagen dafür bilden die Arbeitsplatzverordnung, die Gewerbeordnung und die Bildschirmarbeitsplatzverordnung. Mit etwas Einfallsreichtum kann man sich sein Büro somit in eine Wohlfühloase einrichten, wo man jeden Tag gern und voller Freude an seinem Arbeitsplatz kommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz

Streicht man durch die Computerabteilungen einschlägiger Elektromärkte, so steht dort ein Kosmetikspiegel neben dem anderen. Bevor man sich in Winkelangaben verliert (die man im Falle Ober- zu Unterschenkel aus ergonomischer Sicht durchaus anzweifeln könnte), sollte man die wichtige Eigenschaft "matter Bildschirm" nicht vergessen.

antworten
WiWi Gast

Ergonomie-Tipps für die Einrichtung des PC-Arbeitsplatz

Ich denke dass für die Aufstellung des Monitors ein rechter Winkel zu Fenstern statt parallel zum Fenster gewählt werden sollte.

Siehe Bild

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Ergonomie

Die Silouette eines asiatischen Mannes mit einem Kampfschwert.

Studien- und Arbeitsalltag am Bildschirm? Bewährte Tipps für die Augen

Schon während des Studiums verbringt man viel Zeit vor dem Computerbildschirm – beispielsweise für Recherchen oder das Anfertigen von Haus- oder Abschlussarbeiten. Auch später im Berufsalltag sind Tätigkeiten am Computerbildschirm, kaum zu umgehen. Damit die Augen langfristig keinen Schaden nehmen, sollten ein paar grundlegende Dinge beachtet werden – von Blendschutz am Fenster bis hin zu Augenentspannungsübungen.

Weiteres zum Thema Die gesunde Karriere

Tabletten, ein Stetoskop und Aspirin liegen zusammen auf einem Tisch.

Fehlzeiten: Betriebsklima und Unternehmenskultur beeinflussen Gesundheit der Beschäftigten

Wer nicht auf ein gutes Betriebsklima und eine angenehme Unternehmenskultur achtet, muss mit längeren Fehlzeiten seiner Angestellten rechnen. Wie das Wissenschaftliche Insititut der AOK (WIdO) im aktuellen Fehlzeiten-Report 2016 herausgefunden hat, ist nur jeder Zehnte in seinem Unternehmen zufrieden. Mit dem Fehlzeiten-Report konnte der Einfluss von der Unternehmenskultur auf die Gesundheit der Beschäftigten bestätigt werden.

Renter beim Mittagschlaf im Sessel.

Schlafmangel beeinflusst wirtschaftliches und soziales Verhalten

Schlafmangel ist nicht allein aus gesundheitlicher Sicht problematisch. Schlaflosigkeit hat auch enorme Auswirkungen auf das Arbeitsleben. Mit steigender Müdigkeit ist das Verhalten weniger rational und risikoreicher als bei ausgeschlafenen Arbeitnehmern, wie Ökonomen vom Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in aktuellen Studien feststellten. Die gesunde Schlaflänge beträgt sieben bis neun Stunden.

Unerfüllte Erwartungen des Chefs steigern Krankenstand

Der Krankenstand in Deutschland ist mit knapp 4 Prozent unverändert hoch. Dabei haben psychische Erkrankungen einen wesentlichen Anteil. Durch eine Studie mit 32 Unternehmern wurde untersucht, welchen Einfluss betriebliche Faktoren auf den Krankenstand haben. Dabei scheint die Erwartungshaltung des Chefs eine deutlich größere Rolle zu spielen, als der objektive Erfolgsdruck des Unternehmens im Markt.

Beliebtes zum Thema Karriere

Ein schwarzer Kompass mit einem weißen Zifferblatt und grünen Richtungsanzeigern.

Moderne Managementtechniken sichern Unternehmenserfolg

Die aktuellen Managementtechniken sind meist langfristige Wachstumsstrategien. In Deutschland sind Kundenmanagement, Outsourcing und Benchmarking die meistgenutzten Managementinstrumente. Neue Werkzeuge wie Big-Data-Analyse oder die digitale Transformation werden von deutschen Managern seltener als in anderen Ländern eingesetzt. Eine wachsende Komplexität, Cyber-Attacken und die abnehmende Kundenloyalität sind weltweit große Herausforderungen.

Frau, Boss, Chefin, Führungskraft, Managerinnen,

Führungskräfte-Monitor 2017: Mehr Managerinnen jedoch mit Gehaltsnachteil

Der Frauenanteil unter den Führungskräften ist in den Jahren von 1995 bis 2015 um rund zehn Prozentpunkte auf etwa 30 Prozent gestiegen. Aktuell nimmt der Frauenanteil bei den Führungskräften allerdings nur noch langsam zu. Der Gehaltsnachteil von Managerinnen beträgt durchschnittlich 23 Prozent, so der „Führungskräfte-Monitor 2017“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

New-York, Freiheitsstatur,

CEO Challenge 2017: Die Sorgen der Chefs

Die unsichere politische Lage rund um den Globus ist aus Sicht deutscher Unternehmen derzeit die größte Herausforderung. Das geht aus einer gemeinsamen Umfrage von IW Consult und The Conference Board hervor. Sorgen vor einer globalen Rezession sind bei hiesigen Managern dagegen weniger verbreitet als in anderen Ländern.

Eltern mit zwei Kindern auf den Schultern am Strand. Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Mehr Müttern und Vätern gelingt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Voraussetzungen für erwerbstätige Mütter haben sich in Deutschland verbessert. Aus der OECD-Studie „Dare to Share“ zur Partnerschaftlichkeit in Familie und Beruf geht hervor: 70 Prozent der Mütter sind erwerbstätig, davon arbeiteten mit 39 Prozent überdurchschnittlich viele Mütter in Deutschland in Teilzeit. Die hohe Teilzeitquote bei Müttern zeigt jedoch, dass eine wirklich ausgeglichene Aufteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit innerhalb von Familien noch nicht die Regel ist.

Markus Thomas Münter

Professor des Jahres 2016: Volkswirt Markus Thomas Münter siegt in Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Markus Thomas Münter von der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes gewinnt im Rennen um den Titel "Professor des Jahres 2016" in den Wirtschaftswissenschaften. Auf den 2. Platz wurde Prof. Dr. Marcus Labbé von der Hochschule Augsburg gewählt. Platz drei belegt die Professorin für Allgemeine Betriebswirtschafslehre Michaela Hönig von der Hochschule Frankfurt.

Feedback +/-

Feedback