DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilAnzug

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Welche Marken oder Maßschneider bevorzugt ihr ?

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Welche Marken oder Maßschneider bevorzugt ihr ?

Gar keine.
Anzüge sind was für Sparkassenazubis, wer es sich leisten kann, ist individueller unterwegs.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Welche Marken oder Maßschneider bevorzugt ihr ?

Garkeine.
Anzüge sind was für Sparkassenazubis, wer es sich leisten kann, ist individueller unterwegs.

Hast Recht, krasse Bankstars wie du laufen tagtäglich im Smoking rum. Dann bist du durch die Nackenschelle deines MDs aufgewacht.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Er trägt bekanntermaßen nur gemusterte Kurzarmhemden mit Brusttasche an der ein Namensschild hängt.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Welche Marken oder Maßschneider bevorzugt ihr ?

Garkeine.
Anzüge sind was für Sparkassenazubis, wer es sich leisten kann, ist individueller unterwegs.

Hast Recht, krasse Bankstars wie du laufen tagtäglich im Smoking rum. Dann bist du durch die Nackenschelle deines MDs aufgewacht.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

Schließe mich an. Für den Alltagsbedarf regelmäßig Maßkonfektion; ob nun Kuhn oder Xuits ist eher zweitrangig, beide liefern gute Arbeit zu humanen Preisen ab. Anzüge von der Stange kann/würde ich aufgrund meines Körperbaus nicht tragen.
Einen "richtigen" maßgeschneiderten Anzug nur für besondere Anlässe, für den Alltag und meinen durchschnittlichen Verschleiß von Anzügen sind die zu schade.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Hast Recht, krasse Bankstars wie du laufen tagtäglich im Smoking rum.

Mit "wer es sich leisten kann" war nicht finanziell gemeint, sondern was das Standing betrifft. Es gibt doch eigentlich nichts schlimmeres, als in einer "Uniform" wie alle anderen herumzulaufen. Das mag am Anfang nicht verkehrt sein, ich hab nach 5 Jahren im Beruf aber keine Anzüge mehr angezogen und bin bisher nur positiv gefahren. Erst vor zwei Wochen wieder von einer Kollegin für meinen Kleidungsstil gelobt worden.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Suitsupply ist natürlich keine übliche Marke ;) Immer dieses Suitsuppy Gepushe.
So super sind die Anzüge nicht, die sind kein Stück besser als ein Boss.
Hugo sind übrigens die günstigeren.

Wiwi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Boss bietet ein wesentlich schlechteres P/L. Das solltest du erkennen.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Suitsupply ist natürlich keine übliche Marke ;) Immer dieses Suitsuppy Gepushe.
So super sind die Anzüge nicht, die sind kein Stück besser als ein Boss.
Hugo sind übrigens die günstigeren.

Wiwi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

antworten
Ein KPMGler

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Mit Atelier N.A. habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile sind alle meine Anzüge und Hemden von dort...

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Ein KPMGler schrieb am 15.08.2018:

Mit Atelier N.A. habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile sind alle meine Anzüge und Hemden von dort...

Sehr guter Tipp, der KPMGler weiß was gut ist.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn,

Das kann ich persönlich leider nicht bestätigen, war sehr unzufrieden mit deren Arbeit trotz Versuchen der Nacharbeit

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Wie heißt der Schneider der pro Jahr/Semester an die WHU kam und maßschneiderungen zu einem günstigen Preis anfertigen ließ?

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Mit Verlaub aber das stimmt meiner Meinung nach nicht. Eine full-canvas-Konstruktion von Suitsupply entweder im Jort, LaSpalla oder in der MTM-Reihe ist jedem voll- oder teilverklebten Boss-Anzug aus handwerklicher Sicht eindeutig überlegen.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Suitsupply ist natürlich keine übliche Marke ;) Immer dieses Suitsuppy Gepushe.
So super sind die Anzüge nicht, die sind kein Stück besser als ein Boss.
Hugo sind übrigens die günstigeren.

Wiwi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Bei Hugo Boss gibt es sehr viele unterschiedliche Qualitätsstufen, abhängig von den einzelnen Untermarken, Reihen... Bei SuitSupply ist aber schon der Einstieg mit einer soliden Qualität erlaubt ;) Trotzdem gibt es in den sehr teuren Linien bei Hugo Boss natürlich auch nette Sachen...

WiWi Gast schrieb am 16.08.2018:

Mit Verlaub aber das stimmt meiner Meinung nach nicht. Eine full-canvas-Konstruktion von Suitsupply entweder im Jort, LaSpalla oder in der MTM-Reihe ist jedem voll- oder teilverklebten Boss-Anzug aus handwerklicher Sicht eindeutig überlegen.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Suitsupply ist natürlich keine übliche Marke ;) Immer dieses Suitsuppy Gepushe.
So super sind die Anzüge nicht, die sind kein Stück besser als ein Boss.
Hugo sind übrigens die günstigeren.

Wiwi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Die Frage die man sich stellen muss, bzw. sollte, ist ob man für den Mehrpreis bei solch einem "SEHR" teuren Hugo Boss Anzug auch deutlich mehr Leistung bekommt oder ob man sich dann tatsächlich nur qualitativ an den besseren Suitsupply Anzügen annähert aber der "Markenaufschlag" deutlicher ausfällt.

WiWi Gast schrieb am 16.08.2018:

Bei Hugo Boss gibt es sehr viele unterschiedliche Qualitätsstufen, abhängig von den einzelnen Untermarken, Reihen... Bei SuitSupply ist aber schon der Einstieg mit einer soliden Qualität erlaubt ;) Trotzdem gibt es in den sehr teuren Linien bei Hugo Boss natürlich auch nette Sachen...

WiWi Gast schrieb am 16.08.2018:

Mit Verlaub aber das stimmt meiner Meinung nach nicht. Eine full-canvas-Konstruktion von Suitsupply entweder im Jort, LaSpalla oder in der MTM-Reihe ist jedem voll- oder teilverklebten Boss-Anzug aus handwerklicher Sicht eindeutig überlegen.

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Suitsupply ist natürlich keine übliche Marke ;) Immer dieses Suitsuppy Gepushe.
So super sind die Anzüge nicht, die sind kein Stück besser als ein Boss.
Hugo sind übrigens die günstigeren.

Wiwi Gast schrieb am 15.08.2018:

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Maßkonfektion von Kühn, ansonsten kann ich suitsupply empfehlen - die ganzen üblichen Marken die immer gerne genannt werden (Hugo Boss z.B.) solltest du lieber im Laden lassen..

Solltest du Wissen was genau du willst/welchen Körpertyp du hast/welches Budget könnte man vielleicht noch ein paar detailliertere Tipps geben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Ja, da ich nur im Sale kaufe. Dementsprechend habe ich dann preislich keinen Unterschied mehr.

WiWi Gast schrieb am 17.08.2018:

Die Frage die man sich stellen muss, bzw. sollte, ist ob man für den Mehrpreis bei solch einem "SEHR" teuren Hugo Boss Anzug auch deutlich mehr Leistung bekommt oder ob man sich dann tatsächlich nur qualitativ an den besseren Suitsupply Anzügen annähert aber der "Markenaufschlag" deutlicher ausfällt.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Ich kaufe ausschließlich bei Arnulf in Potsdam. Sehr konservatives Haus. Dafür perfekte Maßkonfektion. Aber es kommt wohl auch immer auf das Business und die Position an.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Witzig. Ich wohne in Potsdam, aber Arnulf kannte ich noch nicht. Was kostet denn dort ein Anzug und für welche Position/ welches Business ist er denn geeignet?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2018:

Ich kaufe ausschließlich bei Arnulf in Potsdam. Sehr konservatives Haus. Dafür perfekte Maßkonfektion. Aber es kommt wohl auch immer auf das Business und die Position an.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2018:

Witzig. Ich wohne in Potsdam, aber Arnulf kannte ich noch nicht. Was kostet denn dort ein Anzug und für welche Position/ welches Business ist er denn geeignet?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2018:

Ich kaufe ausschließlich bei Arnulf in Potsdam. Sehr konservatives Haus. Dafür perfekte Maßkonfektion. Aber es kommt wohl auch immer auf das Business und die Position an.

Kommt natürlich immer auf deine Wünsche an. In der Regel zwischen 2.000 und 3.000 €. Ich denke solch ein Anzug passt zu einer leitenden Position. Ich arbeite als Partner im Bereich Family Office. Das Umfeld erfordert teils einen solchen Kleidungsstil.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Mittlerweile eigentlich nur noch Anzüge nach Maß. Sind zwar teurer als die Sachen von der Stange. Halten aber meiner Meinung nach auch deutlich länger und sind ein klein wenig individueller. Das größte Plus ist aber der erheblich bessere Tragekomfort. Man muss ja auch den ganzen Tag damit rumlaufen.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Was haltet ihr von Schneidern in Asien? Habe mir dort mal vor ein paar Jahren einen schneidern lassen und bin echt zufrieden und hält ewig. Könnte auch einen neuen von dort bestellen, da die noch meine Maße haben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 13.09.2021:

Was haltet ihr von Schneidern in Asien? Habe mir dort mal vor ein paar Jahren einen schneidern lassen und bin echt zufrieden und hält ewig. Könnte auch einen neuen von dort bestellen, da die noch meine Maße haben.

Nichts gude..
Einzig der Preis ist ok..

antworten
BrioniFanboy87

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Maßgeschneidert von den hinlänglich bekannten Auftragnehmern:
Gennaro Solito, Maciej Zaremba, Max Dietl, Rudolf Niedersüß, Massimo und Lorenzo Cifonelli etc. pp.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

BrioniFanboy87 schrieb am 20.09.2021:

Maßgeschneidert von den hinlänglich bekannten Auftragnehmern:
Gennaro Solito, Maciej Zaremba, Max Dietl, Rudolf Niedersüß, Massimo und Lorenzo Cifonelli etc. pp.

Max Mogg!

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Anzüge für 2-3k .. finde das wirklich heftig. Trage auch gerne gute Klamotten, aber da hört es dann doch auf. Für den reinen Anzug, also Hose - Jackett ist bei 500 Schluss. Hemden bis 80, maximal 100.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

Anzüge für 2-3k .. finde das wirklich heftig. Trage auch gerne gute Klamotten, aber da hört es dann doch auf. Für den reinen Anzug, also Hose - Jackett ist bei 500 Schluss. Hemden bis 80, maximal 100.

Bei 500€ bist du gerade mal bei der Einstiegsklasse. Einen guten Anzug hat man 10 Jahre wenn man zwei Hosen kauft, wo ist das Problem da 1000-3000 EUR auszugeben? Das sind effektiv 4€ pro Tragetag (2000€/10 Jahre/50 Wochen / 5 Anzüge)

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

Anzüge für 2-3k .. finde das wirklich heftig. Trage auch gerne gute Klamotten, aber da hört es dann doch auf. Für den reinen Anzug, also Hose - Jackett ist bei 500 Schluss. Hemden bis 80, maximal 100.

Bei 500€ bist du gerade mal bei der Einstiegsklasse. Einen guten Anzug hat man 10 Jahre wenn man zwei Hosen kauft, wo ist das Problem da 1000-3000 EUR auszugeben? Das sind effektiv 4€ pro Tragetag (2000€/10 Jahre/50 Wochen / 5 Anzüge)

Das Problem ist, dass ein Berufseinsteiger sich i.d.R. noch ein paar gute Senior-Kilos anfuttern wird.

10 Jahre ist für die meisten Teilnehmer hier eine lange Zeit, die sie nicht überblicken können. Vor 10 Jahren waren die meisten noch in der 10. oder 11. Klasse. Und in 10 Jahren dürfte sich von der Mode her auch viel geändert haben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Das Problem liegt darin: ich arbeite seit knapp 6 Monaten, könnte mit keine 3 Anzüge für je 3k leisten, wenn ich gerade 12k für Wohnung + Umzug bezahlt habe ;)

Habe Anzüge von breuninger und Bruni Banani, alle stark reduziert bekommen und alle zwischen 250 und 400. Bin aber vollkommen zufrieden und habe die seit knapp 3 Jahren.

Natürlich, umso höher die eigene Position ist, umso eher sollte man sich danach kleiden. Finde aber, wie einige andere auch, dass nicht die Marke sondern der generelle Schnitt mehr zählt.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Fit ist gerade das was einen Maßanzug ausmacht.

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Das Problem liegt darin: ich arbeite seit knapp 6 Monaten, könnte mit keine 3 Anzüge für je 3k leisten, wenn ich gerade 12k für Wohnung + Umzug bezahlt habe ;)

Habe Anzüge von breuninger und Bruni Banani, alle stark reduziert bekommen und alle zwischen 250 und 400. Bin aber vollkommen zufrieden und habe die seit knapp 3 Jahren.

Natürlich, umso höher die eigene Position ist, umso eher sollte man sich danach kleiden. Finde aber, wie einige andere auch, dass nicht die Marke sondern der generelle Schnitt mehr zählt.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

Anzüge für 2-3k .. finde das wirklich heftig. Trage auch gerne gute Klamotten, aber da hört es dann doch auf. Für den reinen Anzug, also Hose - Jackett ist bei 500 Schluss. Hemden bis 80, maximal 100.

Bei 500€ bist du gerade mal bei der Einstiegsklasse. Einen guten Anzug hat man 10 Jahre wenn man zwei Hosen kauft, wo ist das Problem da 1000-3000 EUR auszugeben? Das sind effektiv 4€ pro Tragetag (2000€/10 Jahre/50 Wochen / 5 Anzüge)

Das Problem ist, dass ein Berufseinsteiger sich i.d.R. noch ein paar gute Senior-Kilos anfuttern wird.

10 Jahre ist für die meisten Teilnehmer hier eine lange Zeit, die sie nicht überblicken können. Vor 10 Jahren waren die meisten noch in der 10. oder 11. Klasse. Und in 10 Jahren dürfte sich von der Mode her auch viel geändert haben.

Anzugmode ändert sich kaum.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021:

Anzüge für 2-3k .. finde das wirklich heftig. Trage auch gerne gute Klamotten, aber da hört es dann doch auf. Für den reinen Anzug, also Hose - Jackett ist bei 500 Schluss. Hemden bis 80, maximal 100.

Bei 500€ bist du gerade mal bei der Einstiegsklasse. Einen guten Anzug hat man 10 Jahre wenn man zwei Hosen kauft, wo ist das Problem da 1000-3000 EUR auszugeben? Das sind effektiv 4€ pro Tragetag (2000€/10 Jahre/50 Wochen / 5 Anzüge)

Das Problem ist, dass ein Berufseinsteiger sich i.d.R. noch ein paar gute Senior-Kilos anfuttern wird.

10 Jahre ist für die meisten Teilnehmer hier eine lange Zeit, die sie nicht überblicken können. Vor 10 Jahren waren die meisten noch in der 10. oder 11. Klasse. Und in 10 Jahren dürfte sich von der Mode her auch viel geändert haben.

Das mit der Mode war ja der Vorteil von Anzügen. Ein guter, nicht zu modischer Anzug aus den 60ern ist heute noch gut tragbar. Bis sich wer hat einfallen lassen, dass über Jahrzehnte bewährte Anzüge jetzt doof sind und fast Fashion auch in den Büros Einzug halten soll.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Klar kann man mit Hugo Boss und Bruno Banani (Banane lol) zufrieden sein.

Aber ich möchte nun mal handgenähte Details, keinen Klebestoff, Full-Canvas etc.

Da kann Fast-Fashion einfach nicht mithalten. Wenn ich nur daran denke wie hoch der Schließpunkt mittlerweile gewandert ist, erst neulich noch einen in der Bah gesehen, der hatte den Knopf des Jacketts unterm Brustbein.

Alles Natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber der Fit (welcher der wichtigste Aspekt bei einem Anzug darstellt) kann mit Kaufhaus Labeln gar nicht gut sein.

Unterste Verhandlungsrenze ist da MTM (Made to measure).

Wenn wir dann noch alle die geklebten Lederschuhe zuhause lassen, ist schon viel getan. Aber das passt heir wohl nicht rein :-D

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Kann euch Cad & The Dandy empfehlen. Super Preis/ Leistung fuer einen Saville Row Anzug.

Mullen & Mullen ist auch top.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Die Sache mit den geklebten Schuhe fühle ich.. auf der anderen Seite denke ich auch immer: Wenn jetzt jeder rahmengenäht trägt könnte man sich nicht mehr positiv abheben?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Klar kann man mit Hugo Boss und Bruno Banani (Banane lol) zufrieden sein.

Aber ich möchte nun mal handgenähte Details, keinen Klebestoff, Full-Canvas etc.

Da kann Fast-Fashion einfach nicht mithalten. Wenn ich nur daran denke wie hoch der Schließpunkt mittlerweile gewandert ist, erst neulich noch einen in der Bah gesehen, der hatte den Knopf des Jacketts unterm Brustbein.

Alles Natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber der Fit (welcher der wichtigste Aspekt bei einem Anzug darstellt) kann mit Kaufhaus Labeln gar nicht gut sein.

Unterste Verhandlungsrenze ist da MTM (Made to measure).

Wenn wir dann noch alle die geklebten Lederschuhe zuhause lassen, ist schon viel getan. Aber das passt heir wohl nicht rein :-D

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Klar kann man mit Hugo Boss und Bruno Banani (Banane lol) zufrieden sein.

Aber ich möchte nun mal handgenähte Details, keinen Klebestoff, Full-Canvas etc.

Da kann Fast-Fashion einfach nicht mithalten. Wenn ich nur daran denke wie hoch der Schließpunkt mittlerweile gewandert ist, erst neulich noch einen in der Bah gesehen, der hatte den Knopf des Jacketts unterm Brustbein.

Alles Natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber der Fit (welcher der wichtigste Aspekt bei einem Anzug darstellt) kann mit Kaufhaus Labeln gar nicht gut sein.

Unterste Verhandlungsrenze ist da MTM (Made to measure).

Wenn wir dann noch alle die geklebten Lederschuhe zuhause lassen, ist schon viel getan. Aber das passt heir wohl nicht rein :-D

Das schöne bei Abzügen ist dabei dann noch, das Qualität über Marke geht. Und es eines der wenigen Kleidungsstücke ist, die noch nicht mit Markenlabeln überzogen werden.

Für den Preis eines Boss oder Bruno Banani Anzugs von der Stange, bekommst du schon einen MTM-Anzug in besserer Qualität. Steht halt dann kein toller Name drin, sieht aber besser aus.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

BrioniFanboy87 schrieb am 20.09.2021:

Maßgeschneidert von den hinlänglich bekannten Auftragnehmern:
Gennaro Solito, Maciej Zaremba, Max Dietl, Rudolf Niedersüß, Massimo und Lorenzo Cifonelli etc. pp.

Das ist schon eine arge Bubble oder?

Ich bin 2m und trage Tiger of Sweden 106. Wenn ich einen guten Monat hatte auch mal angepasst vom Schneider ;)

Grüße vom Erben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

Sind sie doch heute schon weitestgehend. Ich habe kaum noch Mandanten, die noch Anzug tragen und auch bei den Kollegen wird's immer weniger. Da jetzt noch fünfstellig zu investieren halte ich für keine gute Entscheidung. Und die Mode ändert sich auch bei Anzügen. Mit diesen heute üblichen slim-fit Dingern und Hosenbeinen die über dem Knöchel enden, hätte sich vor 5 Jahren niemand auf die Straße gewagt..

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Bitte nicht. Alleine das Weglassen der Krawatte ist schon eine Zumutung.

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

antworten
Voice of Reason

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Hoffentlich nicht...

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Sons of Savile Row. Preis Leistung absolut in Ordnung.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Dir ist schon klar, dass du deine Hose beim Schneider nachträglich problemlos weiten lassen kannst... Paar Kilos mehr sind da gar kein Problem.

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Das Problem ist, dass ein Berufseinsteiger sich i.d.R. noch ein paar gute Senior-Kilos anfuttern wird.

10 Jahre ist für die meisten Teilnehmer hier eine lange Zeit, die sie nicht überblicken können. Vor 10 Jahren waren die meisten noch in der 10. oder 11. Klasse. Und in 10 Jahren dürfte sich von der Mode her auch viel geändert haben.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Er meint geklebte Anzüge. Bei billigen Anzügen, auch bei den meisten Boss etc. Anzügen, ist die aussenliegende Schicht des Sakkos mit dem Futter verklebt.

Bei einem hochwertigen Anzug ist die aussenliegende Schicht mit dem Innenfutter locker vernäht, man kann das auch mit den Fingern fühlen wenn man den Stoff etwas rollt und anzieht ob man wirklich nur die äußere Schicht zwischen den Fingern hat. Das trägt massgeblich zur Bewegungsfreiheit bei und leistet einen großen Beitrag dazu das Massanzüge gut sitzen. Das ist relativ zeitintensiv bei einem Made to Measure Anzug im mittleren Preissegment wo es oft optional ist kostet das einige hundert Euro Aufpreis da ein Schneider da einfach ein paar Stunden hin näht.

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Die Sache mit den geklebten Schuhe fühle ich.. auf der anderen Seite denke ich auch immer: Wenn jetzt jeder rahmengenäht trägt könnte man sich nicht mehr positiv abheben?

Klar kann man mit Hugo Boss und Bruno Banani (Banane lol) zufrieden sein.

Aber ich möchte nun mal handgenähte Details, keinen Klebestoff, Full-Canvas etc.

Da kann Fast-Fashion einfach nicht mithalten. Wenn ich nur daran denke wie hoch der Schließpunkt mittlerweile gewandert ist, erst neulich noch einen in der Bah gesehen, der hatte den Knopf des Jacketts unterm Brustbein.

Alles Natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber der Fit (welcher der wichtigste Aspekt bei einem Anzug darstellt) kann mit Kaufhaus Labeln gar nicht gut sein.

Unterste Verhandlungsrenze ist da MTM (Made to measure).

Wenn wir dann noch alle die geklebten Lederschuhe zuhause lassen, ist schon viel getan. Aber das passt heir wohl nicht rein :-D

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Er meint geklebte Anzüge. Bei billigen Anzügen, auch bei den meisten Boss etc. Anzügen, ist die aussenliegende Schicht des Sakkos mit dem Futter verklebt.

Bei einem hochwertigen Anzug ist die aussenliegende Schicht mit dem Innenfutter locker vernäht, man kann das auch mit den Fingern fühlen wenn man den Stoff etwas rollt und anzieht ob man wirklich nur die äußere Schicht zwischen den Fingern hat. Das trägt massgeblich zur Bewegungsfreiheit bei und leistet einen großen Beitrag dazu das Massanzüge gut sitzen. Das ist relativ zeitintensiv bei einem Made to Measure Anzug im mittleren Preissegment wo es oft optional ist kostet das einige hundert Euro Aufpreis da ein Schneider da einfach ein paar Stunden hin näht.

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Die Sache mit den geklebten Schuhe fühle ich.. auf der anderen Seite denke ich auch immer: Wenn jetzt jeder rahmengenäht trägt könnte man sich nicht mehr positiv abheben?

Klar kann man mit Hugo Boss und Bruno Banani (Banane lol) zufrieden sein.

Aber ich möchte nun mal handgenähte Details, keinen Klebestoff, Full-Canvas etc.

Da kann Fast-Fashion einfach nicht mithalten. Wenn ich nur daran denke wie hoch der Schließpunkt mittlerweile gewandert ist, erst neulich noch einen in der Bah gesehen, der hatte den Knopf des Jacketts unterm Brustbein.

Alles Natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber der Fit (welcher der wichtigste Aspekt bei einem Anzug darstellt) kann mit Kaufhaus Labeln gar nicht gut sein.

Unterste Verhandlungsrenze ist da MTM (Made to measure).

Wenn wir dann noch alle die geklebten Lederschuhe zuhause lassen, ist schon viel getan. Aber das passt heir wohl nicht rein :-D

Sorry, aber hast du schon mal durch die Fußgängerzonen der Großstädte in DACH geschaut?
Schlecht sitzende Anzüge (meistens eher Sakko und Jeans..), geklebte Schuhe (vor allem schwarze Lloyd-Derbys) und andere modische Fehlgriffe..
Da fällt man mit rahmengenähten Schuhen nur positiv aus…und gehört zu den 2%, die eine Ahnung von Mode haben…

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

In 10 Jahren will ich nur noch T-Shirt tragen und Leute in feinen Anzügen für mich arbeiten lassen....

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

Ernstgemeinte Frage: warum? Was stört dich wenn du sie trägst? Was stört dich wenn andere sie tragen?

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

In 10 Jahren will ich nur noch T-Shirt tragen und Leute in feinen Anzügen für mich arbeiten lassen....

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

Das wird nie passieren und jetzt Husch zurück ins Berliner-Basement, du Start-Upler

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Diese Threads sind immer sehr unterhaltsam. Anzugträger, die sich brüskieren, dass andere kein Anzug tragen, und Anzugfeinde, die auf diejenigen in Anzügen herabsehen.
Was habt ihr alle für Probleme, dass ihr so viel Wert darauf legt, was andere Leute tragen? Zieht euch an wie ihr wollt und wie es das Umfeld zulässt und fertig. Kann euch doch egal sein ob der Kollege jetzt Hemd oder T-Shirt trägt

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

In 10 Jahren will ich nur noch T-Shirt tragen und Leute in feinen Anzügen für mich arbeiten lassen....

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

Das wird nie passieren und jetzt Husch zurück ins Berliner-Basement, du Start-Upler

Das geht uns doch in den meisten Fällen heute schon so: Ich bin Leiter einer Produktions-Abteilung eines Konzerns und arbeite meistens mit Helm und Sicherheitsschuhen. Bei der Arbeit trage ich Jeans und Hemd, anschließend tausche ich Hemd gegen T-Shirt.
Egal ob ich einen Kredit, eine Versicherung, eine neue Küche, ein Auto oder sonst etwas brauche: Ich begegne Menschen im Anzug, obwohl ich selbst nie einen trage und diese Menschen arbeiten für mich.

Das "Machtgefühl" von Statussymbolen ist super. Aber es hält nicht an. Nach zehn Jahren im Anzug hatte sich das Gefühl für mich abgenutzt. Glücklicherweise hält bei uns mittlerweile auch das System "Krawattenlos" Einzug und auch die Anzüge verschwinden, auch wegen zunehmendem Homeoffice, immer mehr.

Ich habe ein schönes Uhrenkästchen mit div. Hochkarätern, trage aber keine Uhr mehr. Ich tausche jetzt meinen Audi A6 wieder gegen einen Golf. Ich habe einen Faber-Castell-Füller, schreibe aber mit Bleistift und Kugelschreiber, ich habe jetzt zum zweiten Mal meinen Handyvertrag verlängert, weil das alte Ding auch nach vier Jahren noch seinen Dienst tut...

Jeder darf glücklicherweise leben wie er will, aber sein eigenes Glück auf andere zu projizieren und denen den eigenen Lebenswandel vorzuschreiben ist Mist.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Ich trage zum Glück auch keinen Anzug in der Firma obwohl 2/3 bei uns tatsächlich so herumlaufen. Wenn ich aber mal Anzug trage dann habe ich zumindest 1 Massanzug im Schrank hängen, den ich jetzt nach 11 Jahren langsam mal austauschen werde.

antworten
BrioniFanboy87

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

Hoffentlich werden Anzüge innerhalb der nächsten 10-15 Jahre überflüssig.

Dass Anzüge überflüssig werden, werden Du und ich dankenswerter Weise nicht erleben.
Für Dich dürfte es aber ohnehin egal sein, ich bin mir recht sicher, dass in Deiner Profession kein Anzug adäquat wäre ;)

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Habe jetzt im Outlet nochmal 4 Slim Fit Anzüge von Joop! und Stellson gekauft. Liste: 360-500.

Gekauft für: 120-200

In Summe denke so 600 Euro für die 4.

Bei uns im Büro hat sich seid 2006 bis jetzt 2021 einiges getan. Gerade mit der Digitalisierungswelle ab 2015 wollten alle daherkommen wie im Silicon Valley. Bin im IGM Konzern. Deswegen sind Anzüge mit Krawatte mittlerweile wirklich kaum mehr zu sehen. Oft Jeans mit Business Schuhen (oder gar Sneakern) und ein Hemd oder Polo.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Habe jetzt im Outlet nochmal 4 Slim Fit Anzüge von Joop! und Stellson gekauft. Liste: 360-500.

Gekauft für: 120-200

In Summe denke so 600 Euro für die 4.

Bei uns im Büro hat sich seid 2006 bis jetzt 2021 einiges getan. Gerade mit der Digitalisierungswelle ab 2015 wollten alle daherkommen wie im Silicon Valley. Bin im IGM Konzern. Deswegen sind Anzüge mit Krawatte mittlerweile wirklich kaum mehr zu sehen. Oft Jeans mit Business Schuhen (oder gar Sneakern) und ein Hemd oder Polo.

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Habe jetzt im Outlet nochmal 4 Slim Fit Anzüge von Joop! und Stellson gekauft. Liste: 360-500.

Gekauft für: 120-200

In Summe denke so 600 Euro für die 4.

Bei uns im Büro hat sich seid 2006 bis jetzt 2021 einiges getan. Gerade mit der Digitalisierungswelle ab 2015 wollten alle daherkommen wie im Silicon Valley. Bin im IGM Konzern. Deswegen sind Anzüge mit Krawatte mittlerweile wirklich kaum mehr zu sehen. Oft Jeans mit Business Schuhen (oder gar Sneakern) und ein Hemd oder Polo.

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

Wer kennt es nicht: Jeden Morgen sich gegenseitig ins Jacket schauen, um Weberei und Hersteller des anderen abzuchecken.

"Wie, nur VBC? Gönn dir mal Loro"

Bekommt man eigentlich den Kaufhausgeruch aus den Anzügen von Joop und Strellson raus?

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Habe jetzt im Outlet nochmal 4 Slim Fit Anzüge von Joop! und Stellson gekauft. Liste: 360-500.

Gekauft für: 120-200

In Summe denke so 600 Euro für die 4.

Bei uns im Büro hat sich seid 2006 bis jetzt 2021 einiges getan. Gerade mit der Digitalisierungswelle ab 2015 wollten alle daherkommen wie im Silicon Valley. Bin im IGM Konzern. Deswegen sind Anzüge mit Krawatte mittlerweile wirklich kaum mehr zu sehen. Oft Jeans mit Business Schuhen (oder gar Sneakern) und ein Hemd oder Polo.

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

Slim fit kann ist der richtige Schnitt wenn man sehr schlank und groß ist (ansonsten natürlich nicht), darum ist deine Generalkritik schon mal unangebracht.

Ansonsten zu suit supply: Mag sein, daß man bei SuitS in Bezug auf irgendwelche -recht willkürlich zusammengestellte- Indikatoren der Fertigungsqualität besser dasteht. Dafür sehen die Anzüge im Stil nur billig aus. Wer wie ein Verkäufer im Vodafone Shop in Neuwied Zentrum aussehen will, nur zu, im geklebten Hugo Boss (Outlet für 300E mit zwei Hosen) macht ihr trotzdem den viel besseren Eindruck, darum lasst euch hier nicht von den SuitS Marketing Fritzen einen holländischen Anzug andrehen.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

4 Slim Fit Anzüge für 600 euro sind ein gutes Schnäppchen. Wenn der Fit dem TE passt, ist es doch in Ordnung.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

LOL.. da sprechen die Anzugsexperten..

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

4 Slim Fit Anzüge für 600 euro sind ein gutes Schnäppchen. Wenn der Fit dem TE passt, ist es doch in Ordnung.

Ich hätte das Geld dann lieber in zwei gute Paar Oxfords investiert, anstatt vier billige Poly-Mischungen zu kaufen..

Aber wenn man überteuerte Kaufhaus-Marken á la Hugo Boss, Michael Kors und Tommy Hilfiger präferiert..nicht mein Problem

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Habe jetzt im Outlet nochmal 4 Slim Fit Anzüge von Joop! und Stellson gekauft. Liste: 360-500.

Gekauft für: 120-200

In Summe denke so 600 Euro für die 4.

Bei uns im Büro hat sich seid 2006 bis jetzt 2021 einiges getan. Gerade mit der Digitalisierungswelle ab 2015 wollten alle daherkommen wie im Silicon Valley. Bin im IGM Konzern. Deswegen sind Anzüge mit Krawatte mittlerweile wirklich kaum mehr zu sehen. Oft Jeans mit Business Schuhen (oder gar Sneakern) und ein Hemd oder Polo.

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

Slim fit kann ist der richtige Schnitt wenn man sehr schlank und groß ist (ansonsten natürlich nicht), darum ist deine Generalkritik schon mal unangebracht.

Dem Punkt muss ich Widersprechen. Slim Fit ist nicht für schlanke und große Personen Slim Fit ist ein sehr enger Schnitt im Verhältnis zum sonstigen Schnitt in der jeweiligen Größe.

Für sehr große und schlanke Personen gibt es Langgrößen.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

4 Slim Fit Anzüge für 600 euro sind ein gutes Schnäppchen. Wenn der Fit dem TE passt, ist es doch in Ordnung.

Es sei denn Schlimm Fit ist in 2 Jahren wieder out. Who knows..

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

4 Slim Fit Anzüge für 600 euro sind ein gutes Schnäppchen. Wenn der Fit dem TE passt, ist es doch in Ordnung.

Lass mich die Farben raten:

Schwarz, Schwarz Kreidestreifen, Hellblau und Silber?

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

4 Slim Fit Anzüge für 600 euro sind ein gutes Schnäppchen. Wenn der Fit dem TE passt, ist es doch in Ordnung.

Es sei denn Schlimm Fit ist in 2 Jahren wieder out. Who knows..

Deshalb würde ich nie in den extremen mit den aktuellen Trends gehen. Wenn man auf sowas wie extreme-slimfitting, mega Breite Revers, sehr hohe oder sehr niedrige Knöpfe, etc. verzichtet, bekommt man sehr zeitlose Anzüge, die zwar nie dem Maximum der aktuellen, Mode entsprechen, aber immer sehr kleidsam sind. Ist halt ein gewisses Understatemant.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Habe jetzt im Outlet nochmal 4 Slim Fit Anzüge von Joop! und Stellson gekauft. Liste: 360-500.

Gekauft für: 120-200

In Summe denke so 600 Euro für die 4.

Bei uns im Büro hat sich seid 2006 bis jetzt 2021 einiges getan. Gerade mit der Digitalisierungswelle ab 2015 wollten alle daherkommen wie im Silicon Valley. Bin im IGM Konzern. Deswegen sind Anzüge mit Krawatte mittlerweile wirklich kaum mehr zu sehen. Oft Jeans mit Business Schuhen (oder gar Sneakern) und ein Hemd oder Polo.

Schlimm Fit und dann auch noch Joop und Strellson..
Da hätten auch ruhig zwei Anzüge von Anton Meyer und SuitSupply gereicht, die in Punkto Qualität und Langlebigkeit Meilen voraus sind..

Slim fit kann ist der richtige Schnitt wenn man sehr schlank und groß ist (ansonsten natürlich nicht), darum ist deine Generalkritik schon mal unangebracht.

Ansonsten zu suit supply: Mag sein, daß man bei SuitS in Bezug auf irgendwelche -recht willkürlich zusammengestellte- Indikatoren der Fertigungsqualität besser dasteht. Dafür sehen die Anzüge im Stil nur billig aus. Wer wie ein Verkäufer im Vodafone Shop in Neuwied Zentrum aussehen will, nur zu, im geklebten Hugo Boss (Outlet für 300E mit zwei Hosen) macht ihr trotzdem den viel besseren Eindruck, darum lasst euch hier nicht von den SuitS Marketing Fritzen einen holländischen Anzug andrehen.

Mit Verlaub, schlecht sitzende Kleidung, und Anzüge im Besonderen, sieht einfach nur beschissen aus

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021:

Diese Threads sind immer sehr unterhaltsam. Anzugträger, die sich brüskieren, dass andere kein Anzug tragen, und Anzugfeinde, die auf diejenigen in Anzügen herabsehen.
Was habt ihr alle für Probleme, dass ihr so viel Wert darauf legt, was andere Leute tragen? Zieht euch an wie ihr wollt und wie es das Umfeld zulässt und fertig. Kann euch doch egal sein ob der Kollege jetzt Hemd oder T-Shirt trägt

Ich bin Verfechter des Egalseins, aber halt auch wirklich egal. Ich habe bei den Themen häufig das Gefühl, dass die Anzugträger dem näher sind. Klar, gibt auch einige die sich beklagen, aber viele sagen lasst mich meinen Anzug tragen und tragt ihr was ihr wollt. Die Anti-Anzug-Fraktion kommt da schon eingefahrener rüber und begrüßt eher einen lockeren Dresscode gegenüber keinem Dresscode.

Ich sage jeder was er mag und was ihm hoffentlich steht. 60jährige im Hoodie sehen genau so unpassend aus wie Bachelorabsolventen im Zweireiher.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

60jährige im Hoodie sehen genau so unpassend aus wie Bachelorabsolventen im Zweireiher.

Mit unserer Generation (ich bin 35 Jahre alt) wird sich das ändern.
Ich trage beruflich Anzug, privat nach wie vor meine Adidas Phantoms und ZXs oder meine Air Max... in allen Farben.

Vorurteile nehmen zwar in allen Lebenslagen ab, werden sich aber nie ganz beseitigen lassen... Insofern wird wie in diesem Forum der Anzugträger des guten Anzuges den des Kaufhausanzuges belächeln, während der Maßanzugsträger von oben herablacht. Aber genauso wie diese drei reifer werden, werden es auch die "hippen" Start-Upper und spätestens nach einigen Berufsjahren wird sich die Emotion etwas beruhigen.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Anzug tragen ist einfach super entspannt. Wahrscheinlich genau wie alle anderen Arten von Uniformen. Man muss sich keine Gedanken machen. 5 gute Anzüge, 10 weiße Hemden, 3 paar schwarze Rahmengenähte und ggfs. noch wenige Krawatten. Morgens greife ich mir quasi irgendwas raus und es ist immer angemessen. Bei formellen Terminen muss halt noch die Krawatte auf die Anzugfarbe abgestimmt werden.

Das einzig nervige sind die Kosten für die Reinigung.

Auch in der Freizeit mag ich inzwischen die Vorzüge von Innentaschen und kombiniere gerne ein Odd-Sakko mit ner Chino.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

Wieder ein Beweis dafür, dass solche Buden nicht die Spitze des Eisbergs sind, wie es hier doch so häufig propagiert wird. :-)

Im Grunde genommen ist es egal, welche Maken man am Körper trägt. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass man mit Kaufhausmarken eher graue Masse ist und Schnitt, verwendete Stoffe und Konstruktion eher darauf ausgelegt sind der breiten Masse zu passen und zu gefallen.

Wenn es Leite gibt, die sich darunter einordnen, etwa weil es ihnen oder ihrem Umfeld nicht wichtig ist, ist das vollkommen in Ordnung.

Mir ist es aber sehr wichtig, was ich trage. Es ist einfach ein Tick. Wo andere Leute 1000€ für ein Instrument ausgeben, kaufe ich mir ein Paar Schuhe.

Jedem das sein. Was die Außenwirkung angeht, kann ich nur sagen, dass ich bisher nie negativ dadurch aufgefallen bin. Ganz im Gegenteil: Mandanten sprechen mich oftmals darauf an und erfreuten sich eher an meinen Kombinationen u.ä.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

Wieder ein Beweis dafür, dass solche Buden nicht die Spitze des Eisbergs sind, wie es hier doch so häufig propagiert wird. :-)

Im Grunde genommen ist es egal, welche Maken man am Körper trägt. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass man mit Kaufhausmarken eher graue Masse ist und Schnitt, verwendete Stoffe und Konstruktion eher darauf ausgelegt sind der breiten Masse zu passen und zu gefallen.

Wenn es Leite gibt, die sich darunter einordnen, etwa weil es ihnen oder ihrem Umfeld nicht wichtig ist, ist das vollkommen in Ordnung.

Mir ist es aber sehr wichtig, was ich trage. Es ist einfach ein Tick. Wo andere Leute 1000€ für ein Instrument ausgeben, kaufe ich mir ein Paar Schuhe.

Jedem das sein. Was die Außenwirkung angeht, kann ich nur sagen, dass ich bisher nie negativ dadurch aufgefallen bin. Ganz im Gegenteil: Mandanten sprechen mich oftmals darauf an und erfreuten sich eher an meinen Kombinationen u.ä.

Stimmt. Weil Kleidung alles bestimmt rennen auch Leute wie Zuckerbergin Shorts und T-Shirt rum. Aber ist klar, der ist ja nix wert und kann nix. Wie kann man derart eingebildet sein, dass man glaubt was besseres zu sein, weil man 1000 Euro für ein Paar Schuhe ausgibt...

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Naja genau genommen ist das nichts anderes als mit dem Anzug. Der Dresscode dort ist halt Hoodie mit Jeans oder Shorts mit T-Shirt, -> dort fällst du mit Anzug auf; in London / NY laufen die ganzen Investmentbanker mit Patagonia Westen rum, auch eine Art von Dresscode.

Zum Schluss ist es auch nur ein "informeller" Dresscode und übrigens nur weil die mit Hoodies etc. rumlaufen muss das Zeug nicht billig sein, kauf dir mal bei Loro Piana einen Pullover^^

Stimmt. Weil Kleidung alles bestimmt rennen auch Leute wie Zuckerbergin Shorts und T-Shirt rum. Aber ist klar, der ist ja nix wert und kann nix. Wie kann man derart eingebildet sein, dass man glaubt was besseres zu sein, weil man 1000 Euro für ein Paar Schuhe ausgibt...

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Stimmt. Weil Kleidung alles bestimmt rennen auch Leute wie Zuckerbergin Shorts und T-Shirt rum. Aber ist klar, der ist ja nix wert und kann nix. Wie kann man derart eingebildet sein, dass man glaubt was besseres zu sein, weil man 1000 Euro für ein Paar Schuhe ausgibt...

Du hast Mark Zuckerberg nicht verstanden. Es ist seine Rebellion der Nerds gegen die coolen Typen in Anzug. Schau mal The Social Network

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Ach bitte, als würdest du das wissen.
Allein von der Textur eines Hemdes erkennt man bereits die Qualität. 99% der Vorstände tragen sicher kein Olymp, das sieht man sofort am Stoff. Für 100 Euro kriegt man Top Hemden, die sich viel besser tragen und anfühlen als ein Olymp. Wer sich also halbwegs um sowas Gedanken macht, trägt was anderes.

Keiner behauptet Hunderte von Euros ausgeben zu müssen!

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Maßgeschneidert von Brioni, Kiton oder Attolini. Wenn nicht maßgeschneidert, dann zusätzlich auch gerne Ralph Lauren Purple Label. Dazu Schuhe von Edward Green oder John Lobb, auch jeweils individuell angefertigt.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Stimmt. Weil Kleidung alles bestimmt rennen auch Leute wie Zuckerbergin Shorts und T-Shirt rum. Aber ist klar, der ist ja nix wert und kann nix. Wie kann man derart eingebildet sein, dass man glaubt was besseres zu sein, weil man 1000 Euro für ein Paar Schuhe ausgibt...

Du hast Mark Zuckerberg nicht verstanden. Es ist seine Rebellion der Nerds gegen die coolen Typen in Anzug. Schau mal The Social Network

Du hast meinen Punkt nicht verstanden...

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 24.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Stimmt. Weil Kleidung alles bestimmt rennen auch Leute wie Zuckerbergin Shorts und T-Shirt rum. Aber ist klar, der ist ja nix wert und kann nix. Wie kann man derart eingebildet sein, dass man glaubt was besseres zu sein, weil man 1000 Euro für ein Paar Schuhe ausgibt...

Du hast Mark Zuckerberg nicht verstanden. Es ist seine Rebellion der Nerds gegen die coolen Typen in Anzug. Schau mal The Social Network

Du hast meinen Punkt nicht verstanden...

Und du hast meinen Punkt nicht verstanden. Nur weil ich Schuhe von EG und Alden etc trage, bin ich NICHT besser als irgendein Hanswurst im C&A Anzug.

Ich habe lediglich behauptet, dass ich letzteres nicht tragen möchte.

Wenn du dich durch solche Aussagen getriggert fühlst, dann hat das vielleicht andere Gründe :-)

antworten
listrea

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

Wieder ein Beweis dafür, dass solche Buden nicht die Spitze des Eisbergs sind, wie es hier doch so häufig propagiert wird. :-)

Na, da haben wir ja Glück, dass es auf den Ebenen noch auf die Inhalte ankommt.

Im Grunde genommen ist es egal, welche Maken man am Körper trägt. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass man mit Kaufhausmarken eher graue Masse ist und Schnitt, verwendete Stoffe und Konstruktion eher darauf ausgelegt sind der breiten Masse zu passen und zu gefallen.

Also ist die Marke doch nicht egal.

Mir ist es aber sehr wichtig, was ich trage. Es ist einfach ein Tick. Wo andere Leute 1000€ für ein Instrument ausgeben, kaufe ich mir ein Paar Schuhe.

Jedem das sein. Was die Außenwirkung angeht, kann ich nur sagen, dass ich bisher nie negativ dadurch aufgefallen bin. Ganz im Gegenteil: Mandanten sprechen mich oftmals darauf an und erfreuten sich eher an meinen Kombinationen u.ä.

Na, wenn sich das dann hinterher rentiert ist ja gut. Ich fahre da lieber die Devise von den 1000€ nur 200€ für Schuhe auszugeben und den Rest dann in den Aktienmarkt.

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

listrea schrieb am 24.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

Wieder ein Beweis dafür, dass solche Buden nicht die Spitze des Eisbergs sind, wie es hier doch so häufig propagiert wird. :-)

Na, da haben wir ja Glück, dass es auf den Ebenen noch auf die Inhalte ankommt.

Wer keinen Wert auf seine Kleidung legt, der legt häufig auch keinen Wert auf andere "Inhalte"

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 24.09.2021:

listrea schrieb am 24.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

Wieder ein Beweis dafür, dass solche Buden nicht die Spitze des Eisbergs sind, wie es hier doch so häufig propagiert wird. :-)

Na, da haben wir ja Glück, dass es auf den Ebenen noch auf die Inhalte ankommt.

Wer keinen Wert auf seine Kleidung legt, der legt häufig auch keinen Wert auf andere "Inhalte"

Selten so einen unfundierten Blödsinn gelesen. Oh nein, da trägt jemand nur Olymphemden - der legt offensichtlich keinen Wert auf Inhalte!
Was für einen Müll manche hier im Forum posten, echt unglaublich

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Die Zeiten ändern sich, vor 7 Jahren in der Beratung angefangen und hatte immer einen Anzug an - Masskonfetion für 500€ und dazu Olymp Hemden.

Mittlerweile in der Regel beim Kunden eine chino und Sakko. Im Office sneaker, Jeans und Olymphemd. Partner kommen ähnlich teilweise nicht mal mit Hemd sondern nur noch Pulli. Bereich Deal Advisory / M&A.

Bin alle zwei Jahre befördert worden, der Karriere tut es also keinen Abbruch. Schön wenn ihr tausende Euro für Arbeitskleidung ausgebt. Nötig ist es nicht zwingend, also eher Luxus damit man sich gut fühlt. Was ja ok ist.

1000€ für Schuhe finde ich trotzdem geil xD

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 24.09.2021:

1000€ für Schuhe finde ich trotzdem geil xD

Es ist eine Sucht :-)

Eingelaufen und -getragen fühlen sie sich wie Hausschuhe an :-D

antworten
WiWi Gast

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast schrieb am 24.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 24.09.2021:

listrea schrieb am 24.09.2021:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2021:

Bei uns IGM OEM - trägt bis zum Vorstand rauf die Manager Riege Yoop, Boss, Strellson, etc. und dazu Olymp Hemden.

Wieder ein Beweis dafür, dass solche Buden nicht die Spitze des Eisbergs sind, wie es hier doch so häufig propagiert wird. :-)

Na, da haben wir ja Glück, dass es auf den Ebenen noch auf die Inhalte ankommt.

Wer keinen Wert auf seine Kleidung legt, der legt häufig auch keinen Wert auf andere "Inhalte"

Selten so einen unfundierten Blödsinn gelesen. Oh nein, da trägt jemand nur Olymphemden - der legt offensichtlich keinen Wert auf Inhalte!
Was für einen Müll manche hier im Forum posten, echt unglaublich

Die Argumentation ist doch nachvollziehbar. Wenn mein Gegenüber nicht einmal Wert auf sein eigenes Erscheinungsbild legt, wieso sollte er Wert auf relativ unwichtige Dinge legen, die ihn nicht einmal unmittelbar betreffen?

antworten

Artikel zu Anzug

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Ein erfolgreicher Berufseinstieg mit der Visitenkarte

Visitenkarte eines Marketing-Assistenten

Eine überzeugende Visitenkarte kann den Berufseinstieg erleichtern und dem Karrierestart in der Wirtschaft einen regelrechten Schub verleihen. Suggeriert der Druckartikel Kompetenz und Engagement, kann das sowohl bei Personalentscheidern als auch Kunden und potenziellen Geschäftspartnern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Bei der Gestaltung von Visitenkarten sind individuelle Faktoren entscheidend.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Business Casual: Welche Kleidungsstücke den legeren Büro-Look ausmachen

Das Bild zeigt einen Mann im Dresscode "Business-Casual" mit weißem Sweatshirt, dunkler Strickjacke, schwarzem Mantel und Uhr.

Die ersten Zehntelsekunden entscheiden darüber, wie andere uns wahrnehmen. Ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor ist dabei die Kleidung. Während klassische Business-Outfits stets besonders seriös und kompetent wirken, gelingt mit dem legeren Business-Look ein gleichermaßen geschäftsmäßiger wie lockerer Auftritt, der daher oftmals bei jungen Start-ups anzutreffen ist. Zu locker sollte das Outfit aber auch im Business-Casual-Look nicht gewählt werden, warnen Experten.

Antworten auf Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 82 Beiträge

Diskussionen zu Anzug

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil