DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilAnzugkauf

Gute Businessanzüge für Young Professionals

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gute Businessanzüge für Young Professionals

Wo kauft ihr eure Businessanzüge ? Welche Marken haben eine gute Qualität und Passform? Wie viel gebt ihr für Anzüge in etwa aus?

War jetzt öfters bei P&C, so um 200-300 Euro muss man wohl ausgeben. Aber ich finde auch S.Oliver und Esprit gehen zum Teil mit knapp 200 Euro. Aber mir scheint, dass man im Mittelpreissegment von der Stange doch so mit 200-350 Euro rechnen muss.
Andere Meinungen?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Sorry aber ich habe mir jetzt extra die Esprit Homepage angesehen das Zeug ist komplett aus Kunststoff.

Imho gibt es in dieser Preisklasse überhaupt nichts, was empfehlenswert wäre.

Lounge Gast schrieb:

Wo kauft ihr eure Businessanzüge ? Welche Marken haben eine
gute Qualität und Passform? Wie viel gebt ihr für Anzüge in
etwa aus?

War jetzt öfters bei P&C, so um 200-300 Euro muss man
wohl ausgeben. Aber ich finde auch S.Oliver und Esprit gehen
zum Teil mit knapp 200 Euro. Aber mir scheint, dass man im
Mittelpreissegment von der Stange doch so mit 200-350 Euro
rechnen muss.
Andere Meinungen?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

"eine gute Qualität und Passform? "

Im "unter 150?" Bereich sind es vorwiegend 50/50 oder 80/20 Mischgewebe (Polyester/Schurwolle)
Wenn da einer aber gut sitzt (und der Kragen nicht 10cm sich hochschiebt beim hinsetzen) und der Stoff nicht glänzt kannste auch so nen "billigen" nehmen. Haben den Vorteil das sie weniger knittern und recht robust sind.

100% Schurrwolle geht bei ca 150? los (C&A, Adler etc), und die "Stangen Massenware" geht ungefähr bis 350? in dem Bereich ist das alles auch im Prinzip vergleichbar von der Qualität. Da kannste schon was vernünftiges bekommen.

Teurer geht dann schon noch aber "hochwertiger" von der Quali (also z.B. Innenfutter Cupro statt das übliche Polyester/Viskose) bei Stangenware erst bei Designerware 1500?+ und dafür kannste dir auch schon einen machen lassen.

Wenn dir die "Kindergrößen" passen dann ist Esprit als "Armani für Arme" gar nichtmal so schlecht.

Kannst aber auch einen bei P&C oder sonstwo kaufen. Farben grau oder blau.
Zweiknopf und am besten Seitenschlitze, 3-Knopf kommt gerade wieder.

Achte drauf das die Schultern und Taille sitzen. Ärmel kürzen lassen sollteste evtl einplanen, sind bei den meisten Leuten in D zu lang und gehen über die Hemdmanschette. das kostet bisschen.

Hose dasselbe, und wenn es geht gleich zweite Hose dazu kaufen weil die sich schneller abtragen als das Sakko.

Plane Anfangs 3 Anzüge (immer einer zum wechseln, "rochademöglichkeit" für Reinigung)
Dazu mindestens 7 langärmlige Hemden 100% Baumwolle. 5 weiß, 2 hellblau.
Sowie paar Seidenkrawatten, bekommste im Internet für 5-10? schon reichhaltige Auswahl.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Bin der Thread Schreiber:

Dass gut" was anderes als maßgeschneidert oder Joop für 800 oder gar 1800 Euro meint , war mir auch klar, aber danke.

Ich glaube aber kaum, dass wir young professionals in den ende 20er oder anfang 30er jedes mal 800 euro für den anzug auf den kopf haut. wenn ihr das tut, ich nicht. ich sehe es jedenfalls nicht ein und halte das auch nicht für notwendig. wenn man führungsverantwortung mit 40 hat ja, ja dann darf es auch mal 800 oder 1000 euro kosten.

danke für die tipps hinsichtlich material und kombis usw!

aber welche marken kauft ihr? bzw welchen läden?
kommt immer darauf an, was einem sitzt und gefällt - auch klar...
Esprit, Strellson, Cinque...?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich arbeite seit etlichen Jahren in der Beratung und hab fast jeden Tag einen Strampelanzug an. Meine Erfahrung:

Die ganz billigen taugen wirklich nichts. Die Teuren (also für mich ab 800 aufwärts) genauso wenig. Die sehen zwar schick aus, der Stoff ist besser und sie halten auch ein bisschen länger. Aber wenn du einen Anzug häufig trägst, ist der halt irgendwann abgeschrabbelt.

Ich kauf mittlerweile wieder von der Stange (nach einigen Versuchen mit Masskonfektion). Mein Budget ist so max. 600 für ein Jackett plus zwei Hosen. Zweithose ist mein Tipp, da die schneller verschlissen ist als die Jacke.

Und ich achte auf das Material. Polyester sieht man und ist echt nicht so dolle...

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Rausfinden, was einen passt (im Laden/Outlet). Hier kann man sich das erste Mal eindecken. Dann mit offenen Augen durchs Netz, z.B. Strellson (100% Wolle) gibt es häufig für 200-220? und selten für

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich bin am Anfang meiner "Karriere" nach Metzingen geflogen (100? Flugkosten) und habe mir bei Boss mehrere Anzüge zwischen 220-350? gekauft. Das ist jetzt ca. 4 Jahre her. Die Anzüge trage ich ich heute noch, bis auf einen für 220? - Hose war durch).

Ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Die Qualität ist mit Sicherheit nicht die allerbeste, aber Preis/Leistung stimmt meiner Meinung nach in Metzingen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Mit Cinque und Stellson macht man in dem unteren Preissegment wenig verkehrt. Haben einen guten Schnitt (Slim Fit) und sehen auch hochwertig aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Kommt auf die Körperform an. Mir passen Cinque und Boss Slim perfekt. Alles andere sieht nicht aus. Daher bin ich da schon recht festgelegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Passform und Material (reine Schurwolle) ist in jedem Fall wichtiger als die Marke an sich

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Die beste Qualität in dem segment gibt es mit Abstand!!! bei Suitsupply. Das ist bei Kennern unumstritten. 299 kosten die meisten Modelle. Die sind aber alle recht slim fit.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich habe meine ersten Business Anzüge bei Wormland von der Eigenmarke Theo gekauft. Kann ich absolut nicht empfehlen, ziemlich schlechte Qualität und sie halten nicht lange. Außerdem war die Beratung nicht wirklich gut. Mittlerweile kaufe ich meine Anzüge bei Eckerle, meistens im Angebot (da. 400 - 500?). Die haben auch eine sehr kompetente Beratung, lediglich das Umnähen würde ich woanders machen, Hose und Ärmel kürzen Kosten schonmal rund 50?. Außerdem kaufe ich bei SuitSupply. Da ist das Preis-Leistung-Verhältnis einfach unschlagbar. Bei beiden Läden kann man sich auch super Kombinationen zusammenstellen. Bei den Schuhen, für mich mindestens genauso wichtig wie der Anzug, greife ich auf Scarosso zurück.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Schließe mich an, habe überwiegend Anzüge von Suitsupply. Es gibt dort auch seriöse Anzüge, nicht nur extrovertierte Schnitte und Stoffe. Ich bin 1.90 und wiege über 90kg, dennoch habe ich immer einen Anzug gefunden der gut passt. Gegebenenfalls kann man ja ein bisschen was ändern wenn nötig.

Cupro/Bemberg Innenfutter haben meine Anzüge für 300-400 Euro auch.

Solltet ihr mal nach Bangkok kommen, empfehle ich tailor on ten. Nicht so billig wie die üblichen Schneider aber dafür echte Stoffe von bekannten Herstellern und Cupro sowie gute Verarbeitung. Die Inhaber sind ein Deutscher und ein Kanadier.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Also ich bin 34 und gebe pro Anzug ca. 2000? mit zweiter Hose aus.

Das ganze läuft als Maßkonfektion über einen Schneider, der auch richtige Maßanzüge anbietet.

An Stoffen bewege ich mich meist im 110 120er Bereich von den üblichen Webereien wie Loro Piana etc. alles darüber ist zu empfindlich und braucht zu lange zum Aushängen.

Mit Stangenware habe ich es anfangs auch probiert aber der Kram passt mir einfach nicht, ich brauche an der Taille eine 50 bei nicht schlanken Schnitten sogar eher eine 48, gleichzeitig bin ich aber 185 groß und habe an den Schultern eher eine 52, die Hosen wiederum müssen 50 sein. Ergo entweder es passt nicht an den Schultern oder es schlabbert untenrum.

Ich habe es auch mal mit angepasster Stangenware probiert aber der optische Unterschied ist sehr deutlich.

Hemden leider das gleiche Spiel bei mir, ich habe einen sehr starken Hals, entweder das Teil sieht aus wie ein Sack oder ich kriege den Kragen nicht zu. Was die Stoffe von Hemden angeht, bin ich mittlerweile vollkommen auf Sea Island Baumwolle in Oxford Webung. Alles andere hat sich zu schnell aufgelöst. Preislich liegt man da bei Maßhemden etwa bei 250? bzw. bei ca. 180? bei Maßkonfektion.

Auch wenn die Liste jetzt etwas übertrieben erscheint, würde ich folgendes empfehlen:

  • Navi blauer Anzug mit zweiter Hose in 100% Schurwolle
  • Anthrazit farbiger Anzug mit zweiter Hose in 100% Schurwolle
  • Grauer Anzug mit zweiter Hose in 100% Schurwolle
  • 2 Anzüge in bisschen helleren Farben mit Halbfütterung mit einer Schurwolle Mohair oder Seiden Mischung für den Sommer
  • 1 Tweet Anzug für den Winter
  • Wenigstens 15 Hemden besser 20 in Hellblau und Weiß gemischt.
  • 1 Wintermantel
  • 1 Sommermantel
  • Schwarze Oxfords mit Ledersohle
  • Schwarze Derby mit Ledersohle
  • Dunkelbraune Derbys mit Ledersohle
  • Das Gleiche noch mal mit Gummi Sohle für den Winter
  • Eventuell noch ein Boot dazu
  • Wenigstens 10 Krawatten
  • passende Gürtel zu jeder Schuhfarbe
  • Je nach Hemden noch Manschettenknöpfe etc. (ich trage keine)

Damit kommst Du durch ein ganzes Jahr wobei man bei den Anzügen natürlich noch besser auf die Jahreszeiten eingehen könnte mit unterschiedlich gefütterten Hosen oder für den Hochsommer noch Sakkos ganz ohne Fütterung die sind dann aber wieder so instabil...

antworten
Vertriebsmensch

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich würde mal, wenn es doch um "Young Professionals" geht die Linie Clubs of Gents von Creation Gross anzusehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

2000 pro Anzug mit zweiter Hose.. Bestimmt einer der typischen forentrolls (IB/UB, 200k, +Firmenwagen,etc.,1st year)

antworten
DAX Einkäufer

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Was sind "Businessanzüge"? Für mich sind das "Anzüge". Und "Young Professionals" sind einfach "Arbeitnehmer".

Zunächst mal sollte der Anzug passen und richtig sitzen. Und zwar Dir und nicht irgend jemandem. Ein Anzug muss nicht teuer sein oder von einem bestimmten Hersteller kommen, um zu passen und zu sitzen. Der Anzug kann nichts dafür, wenn Kunde und Verkäufer beide keine Ahnung davon haben, worauf zu achten ist. Man sieht an vielen prominenten Beispielen, dass leider auch hochpreisige Anzüge nicht zwangsläufig von kompetenten Leuten ver- und gekauft werden.

Bei vielen wird nicht auf den Halsring geachtet (Konsequenz ist ein schrecklicher collar gap), oft ist die Schulter zu weit (Wellen auf den Schultern), viele Ärmel und Hosenbeine sind zu lang (Person sind dann mickerig kurzarmig und kurzbeinig aus) und die Sakkolänge stimmt oft auch nicht (momentan viele Sakkos zu kurz, "das trägt man jetzt so" und der Kunde glaubt's). Wenn diese Faktoren stimmen, hat man schon mal viel richtig gemacht.

Dann sollte der Anzug je nach Proportionen und Figur auch Deine Figur vorteilhaft erscheinen lassen. Je nachdem ob Du groß, klein, dick, dünn, mit eher kurzen Beinen oder langen Beinen etc. bist, kann ein Anzug den Eindruck Deiner Figur ästhetisch verbessern. Das liegt am menschlichen Auge. Gemusterte Flächen werden kleiner wahrgenommen als einfarbige, dunkle Flächen kleiner als helle. Ein tief schließendes Sakko verkürzt den Oberkörper, ein hoch schließendes Sakko verlängert ihn. Das sind alles Dinge, die Dir Dein Herrenausstatter früher sagen konnte. Heute sind das "Modehäuser" und die haben absolut keinen blassen Schimmer mehr - woher auch? Von der Stange passen Anzüge sowieso fast nie, also musst Du fast immer zum Änderungsschneider gehen. Schulter und Halsring kann man nur sehr teuer anpassen, Ärmel und Taillierung sind eigentlich kein Problem.

Erst dann wird der Stoff interessant. Es gibt gute und schlechte Stoffe. Du hast schon mal viel richtig gemacht, wenn der Oberstoff Deines Anzugs zu 100% aus einem natürlichen Rohstoff besteht und nicht schwarz ist. Ein gut sitzender Anzug ist auch dann ein gut sitzender Anzug, wenn er aus gewöhnlicher Schurwolle gefertigt wurde. Super 100, Super 120, Zegna cloth, Kaschmirbeimischungen etc. retten Dich nicht, wenn die Passform nichts ist. Ich halte den Fokus auf teure Stoffe für übertrieben, da die meisten Leute einen schlecht sitzenden Anzug aus erstklassigem Stoff für einen guten Kauf halten. Wenn Du dich etwas mit Stoffen beschäftigst, wirst Du feststellen, dass es auch vor allem auf den Einsatzbereich und die angestreibte Kombination mit Hemd, Schuhen etc. ankommt.

Ganz, ganz am Ende kommt die "Marke" als Indikator für einen guten Kauf. Marken sind besonders wichtig geworden, seit die Leute die oben genannten Punkte nicht mehr kapieren. Sie suchen dann einfach nach einer bestimmten Marke und kaufen. So sehen sie dann auch aus.

Noch ein Tipp: Etwas weniger Geld für den Anzug und etwas mehr Geld für die Schuhe einplanen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich trage Cinque und Boss Anzüge. Kann beide Marken wirklich nur empfehlen (insb. Cinque hat meiner Meinung nach ein echt gutes Preis-/Leistungsverhältnis)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Prinzipiell Stimme ich meinen Vorrednern zu, dass man bei suitsupply schöne Anzüge für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen kann.

Nur muss man aufpassen, dass einem die Mitarbeiter bei suitsupply den Anzug durch ihr vorgeschlagenen (mE deutlich übertriebenen) Anpassungen nicht zweckentfremden. Schließlich wollen wir damit ja ins Büro und nicht auf den Laufsteg. Ich habe eben die Erfahrung gemacht, dass die von den Mitarbeiter vorgeschlagenen Änderungen sich eher für letzteres eignen. Daher immer gut aufpassen, dass es am Ende nicht zu albern aussieht. Auch bei den Farben würde ich eher die klassischen empfehlen, anstelle der häufig vorhandenen auffälligeren farbvarianten.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Club of Gents ist zu empfehlen. Kaufe ich bei Karstadt...

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Gute Aufzählung, einzig die Sommer- und Tweedanzüge sehe ich für einen young professional eher als satoriale Unnötigkeiten und Hobby.

Besagte Liste kann man, greift man auf Dolzer oder Suit Supply zurück, auch relativ preiswert zusammenstellen. Die doppelte Hose ist der Trick, glaubt mir als Vielreisendem.

Lounge Gast schrieb:

Also ich bin 34 und gebe pro Anzug ca. 2000? mit zweiter Hose
aus.

Das ganze läuft als Maßkonfektion über einen Schneider, der
auch richtige Maßanzüge anbietet.

An Stoffen bewege ich mich meist im 110 120er Bereich von den
üblichen Webereien wie Loro Piana etc. alles darüber ist zu
empfindlich und braucht zu lange zum Aushängen.

Mit Stangenware habe ich es anfangs auch probiert aber der
Kram passt mir einfach nicht, ich brauche an der Taille eine
50 bei nicht schlanken Schnitten sogar eher eine 48,
gleichzeitig bin ich aber 185 groß und habe an den Schultern
eher eine 52, die Hosen wiederum müssen 50 sein. Ergo
entweder es passt nicht an den Schultern oder es schlabbert
untenrum.

Ich habe es auch mal mit angepasster Stangenware probiert
aber der optische Unterschied ist sehr deutlich.

Hemden leider das gleiche Spiel bei mir, ich habe einen sehr
starken Hals, entweder das Teil sieht aus wie ein Sack oder
ich kriege den Kragen nicht zu. Was die Stoffe von Hemden
angeht, bin ich mittlerweile vollkommen auf Sea Island
Baumwolle in Oxford Webung. Alles andere hat sich zu schnell
aufgelöst. Preislich liegt man da bei Maßhemden etwa bei 250?
bzw. bei ca. 180? bei Maßkonfektion.

Auch wenn die Liste jetzt etwas übertrieben erscheint, würde
ich folgendes empfehlen:

  • Navi blauer Anzug mit zweiter Hose in 100% Schurwolle
  • Anthrazit farbiger Anzug mit zweiter Hose in 100% Schurwolle
  • Grauer Anzug mit zweiter Hose in 100% Schurwolle
  • 2 Anzüge in bisschen helleren Farben mit Halbfütterung mit
    einer Schurwolle Mohair oder Seiden Mischung für den Sommer
  • 1 Tweet Anzug für den Winter
  • Wenigstens 15 Hemden besser 20 in Hellblau und Weiß gemischt.
  • 1 Wintermantel
  • 1 Sommermantel
  • Schwarze Oxfords mit Ledersohle
  • Schwarze Derby mit Ledersohle
  • Dunkelbraune Derbys mit Ledersohle
  • Das Gleiche noch mal mit Gummi Sohle für den Winter
  • Eventuell noch ein Boot dazu
  • Wenigstens 10 Krawatten
  • passende Gürtel zu jeder Schuhfarbe
  • Je nach Hemden noch Manschettenknöpfe etc. (ich trage keine)

Damit kommst Du durch ein ganzes Jahr wobei man bei den
Anzügen natürlich noch besser auf die Jahreszeiten eingehen
könnte mit unterschiedlich gefütterten Hosen oder für den
Hochsommer noch Sakkos ganz ohne Fütterung die sind dann aber
wieder so instabil...

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Kiton

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Leider nicht ca. 85k? plus Firmenwagen bei nem IG Metall Unternehmen mit 35h Woche und wie gesagt schon 34.

Lounge Gast schrieb:

2000 pro Anzug mit zweiter Hose.. Bestimmt einer der
typischen forentrolls (IB/UB, 200k, +Firmenwagen,etc.,1st year)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Als gute Ergänzung kann ich den Tipp geben, beim nächsten Asien Trip ein paar Anzüge machen zu lassen.
Alle paar Jahre decke ich mich in Bangkok ein. 2 Anzüge mit 4 Hosen + Hemden bekommt man maßgeschneidert für 600 eur in einer Top Qualität.
Man muss sich natürlich vorher informieren, da viele Schneider nichts taugen. Kann gerne tipps bei Bedarf geben.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Am Anfang meiner Karriere hab ich mir Esprit und S.Oliver geholt.
Schwerer Stoff, im Sommer wirds ganz schön warm und preislich gar nicht mal so günstig für den Kunststoffanteil. Vorteil, robuste Verarbeitung (habe die Anzüge heute noch).

Bin danach auf Boss und Co umgestiegen, muss aber sagen das mich die Anzüge für den Preis nicht überzeugen konnten. Stoff ist 0815 Schurwolle. Auch die Händler waren meist inkompetent und nur auf Kommission aus. Mehr als Hosenlänge hat keiner abgesteckt.

Habe danach einen örtlichen Anzughändler aufgesucht. Dachte immer die Preise gehen da auf die 1000? zu und war verblüfft, als ich echt gute Eigenmarken mit 100er Stoff ab 200/250? gefunden habe. Dadurch dass dir ein echter Schneider (oder zumindest Fachkundiger) die Dinger abgesteckt hat, war auch die Passform genial. Muss aber leider sagen, dass 100er Stoff eher was für Hochzeiten oder besondere Anlässe ist. Im Schnitt hält die Hose ca. 1 Jahr bei ca. 1 mal die Woche tragen (obwohl ich nicht dick bin).

Mittlerweile bin ich dazu über gegangen, alle paar Wochen mal auf dem Onlineshop von Bräuninger, Engelhorn und Co. vorbei zu schauen um zu gucken, was dort im Sale ist. Oft bestelle ich dann 3/4 Anzüge und wenn nichts Passendes dabei ist, schick ich halt alle wieder zurück. Wenn einer dabei ist den ich behalte, gehts zu einem fähigen Schneider des Vertrauens, der steckt sie mir ab und am Ende habe ich ein top Markenprodukt für unter 300?.

Btw. ich kann dir nur Stellson ans Herz legen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich bin der Thread Schreiber:

Danke für Hinweise und Eindrücke!

Ich nehme mit: Farbe, Passform, Schnitt und Stoff sind wichtig. Marke nicht immer unbedingt, obgleich man wohl kaum einen Anzug für 100 Euro aus Polyestergemisch für qualitativ hochwertig halten kann. Danke!

Mit Verkäufern bei Herrenausstattern habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht: Sie verkaufen oft die zu modischen oder kennen sich gar nicht aus. Denen geht es dann letztendlich nur um die Verkäuferprovision (insbesondere beim viel gelobten P&C).

Ich bin zB relativ schlank und mir wird oft zu diesen Slimfit-Anzügen geraten, bei denen vorne die Sakkotaschen extrem abgerundet sind. Ich finde das sieht zu sehr modisch und flippig aus. Aber das war auch 2 Jahre her, als ich den gekauft habe. War damit leider rausgeworfenes Geld für einen Strellson Anzug von ~400 Euro.

Und die passenden Schuhe sind in der Tat wichtig.

Hier noch eine Frage, ohne jetzt die GQ-Style-Debatte wieder auf zu machen :-)

--> Eher Oxford oder Derby Stil bei klassischen Anzugschuhen? (Was ich zB gar nicht mag, sind diese ornament-verzierten Anzugschuhe, das sieht echt wie 56 Jahre Opa Senior Manager aus, sind aber glaube ich auch Oxford, oder? Jedenfalls schrecklich! :-))

--> Und: Wo muss das Sakko eigentlich hinten enden, damit es richtig sitzt?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Oxford ist formeller. Derby geht auch mal zur Jeans daher würde ich braune Schuhe eher als Derby nehmen die schwarzen als Oxford

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Geil, "56 Jahre Opa Senior Manager". Ich bin 42. Wie nennst du mich den?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Also als Young Professional würde ich mir einfach ein Budget setzen und dann von mir aus zum P&C oder auch zu einem Herrenausstatter gehen und dich für dein Budget beraten lassen.

Lieber Abstriche bei der Qualität der Stoffe machen und dafür einen gut sitzenden Anzug tragen!

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

  1. man sagt der Oxford ist klassischer
    -->im Endeffekt vollkommen egal, Frage des eigenen Geschmacks

  2. "ornament-verziert" können beide Arten sein
    -->passt genauso zum klassischen Anzug, Frage des eigenen Geschmacks

  3. Sakko: klassisch ist direkt "unter dem Po"
    -->die meisten young professionals tragen den etwas kürzer (und nein, damit meine ich nicht die "fashion-like" Version, gefällt mir selbst auch besser
antworten
DAX Einkäufer

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

"--> Eher Oxford oder Derby Stil bei klassischen Anzugschuhen?"

Oxford zum Anzug, Derby nur zur Kombination.

"(Was ich zB gar nicht mag, sind diese ornament-verzierten Anzugschuhe, das sieht echt wie 56 Jahre Opa Senior Manager aus, sind aber glaube ich auch Oxford, oder? Jedenfalls schrecklich! :-))"

Du meinst Schuhe mit "Brogue"-Verzierungen. Das gibt es bei Oxfords und Derbys gleichermaßen und weist auf eine eher robuste, ländliche Kombination hin. Zum schweren Tweed- oder Wollanzug sehr gut, zum feineren Zwirn nicht. Dass das vorrangig 56-jährige Großväter im höheren beruflichen Rang tragen (aber auch z.B. der DAX Einkäufer), liegt daran, dass diese Schuhe oft hochwertig und langlebig sind und man ein paar Lebensjahre braucht, um Qualität von Schrott zu unterscheiden.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich kann jedem empfehlen, sich Maßanzüge im Ausland schneidern zu lassen. Ich selbst war vor einiger Zeit in China (Shanghai) und habe mir dort in einem eigens dafür eingerichteten "Kaufhaus" Anzüge für wenig Geld in (sehr) guter Qualität schneidern lassen. Pro Anzug gibt man dort umgerechnet 70 ? aus und erhält hierfür ein Produkt, das dem Anzug aus der Stange weitaus überlegen ist. Die Anzüge sitzen perfekt (slim fit) und das habe ich auch schon von Dritten gehört (die wussten nicht, woher ich den Anzug habe).

Bevor man also pro Anzug 2.000 ? hinlegt, würde sich eher ein Ticket nach Fernost rentieren. Das kann man dann ja auch schön mit einem Urlaub verbinden ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ja, da muss man unterscheiden. Vor ab: Wenn du stilmäßig wirklich auf high level sein willst (also z.b. in oberschichtskreisen nicht belächelt werden mit dem 65% passenden hugo anzug, der mehr von deiner figur preisgibt als empfehlenswert (typisch big4 Assi)) würd sich eigl maßkonfektion empfehlen. da kannst du a genau die stoffe aussuchen die du willst, b passen die auch sehr gut. und bitte nicht: fake knopflöcher an den ärmeln und dann den ersten knopf offen lassen. TODsünde in besseren kreisen...

ich persönlich würde einen reinen maßanzug nicht wählen, einfach viel zu teuer, und ne portion kaffee oä kann man immer mal abbekommen, vor allem wenn man am FR nach der Arbeit mal unterwegs ist..

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ach ja - das Jackett sollte euern Bürohintern komplett verdecken, auch wenn "kurz" gerade Mode ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Wenn Sie fake sind, kann man sie ja nicht aufknöpfen

Lounge Gast schrieb:

Ja, da muss man unterscheiden. Vor ab: Wenn du stilmäßig
wirklich auf high level sein willst (also z.b. in
oberschichtskreisen nicht belächelt werden mit dem 65%
passenden hugo anzug, der mehr von deiner figur preisgibt als
empfehlenswert (typisch big4 Assi)) würd sich eigl
maßkonfektion empfehlen. da kannst du a genau die stoffe
aussuchen die du willst, b passen die auch sehr gut. und
bitte nicht: fake knopflöcher an den ärmeln und dann den
ersten knopf offen lassen. TODsünde in besseren kreisen...

ich persönlich würde einen reinen maßanzug nicht wählen,
einfach viel zu teuer, und ne portion kaffee oä kann man
immer mal abbekommen, vor allem wenn man am FR nach der
Arbeit mal unterwegs ist..

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

doch, gerade deswegen fake. zum hintergrund: echte maßanzüge haben komplett aufknöpfbare ärmel (also alle 4 knöpfe). manche prolos die echte maßanzüge haben, knöpfen den ersten auf, um aufmerksamkeit zu erregen bzgl. der investition. da bietet die maßkonfektion eine alternative: man prepariert die ärmel so, dass man ein loch in den stoff schneidet, auf der gegenseite einen knopf, und schon hat man den potenziellen teilweise geöffneten sakkoärmel. naja oder so, unnötig und extrem verschrien hier in dtl., zumindest bei den leuten die an der hauseingangstür das familienwappen haben und eine bedienstete die das dreigänge abendmahl serviert, inkl. den golfclubfreunden, die man schon seit dem eliteinternat kennt ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Hört mal auf hier suitsupply zu nennen, dann kann ich nicht mehr vom stillosen pöbel in cinque und hugo anzügen abheben ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ob nun durchgeknöpft oder fake - man sollte den ersten Knopf nie offenlassen, ausser man möchte der Aussenwelt unbedingt etwas mitteilen. Nicht zu empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ist mir bekannt, bei meinen Maßkonfektionen sind die Ärmelschlitze auch immer voll knöpfbar.

Aber selbst mein Schneider, der auch richtige Maßanzüge herstellt und in den Top 10 Listen der besten Schneider Deutschlands geführt wird, drückt mir die immer mit einem offenen Knopf in die Hand und kommentiert immer etwas abfällig, wenn ich sage, dass ich den sowieso schließe.

Lounge Gast schrieb:

doch, gerade deswegen fake. zum hintergrund: echte maßanzüge
haben komplett aufknöpfbare ärmel (also alle 4 knöpfe).
manche prolos die echte maßanzüge haben, knöpfen den ersten
auf, um aufmerksamkeit zu erregen bzgl. der investition. da
bietet die maßkonfektion eine alternative: man prepariert die
ärmel so, dass man ein loch in den stoff schneidet, auf der
gegenseite einen knopf, und schon hat man den potenziellen
teilweise geöffneten sakkoärmel. naja oder so, unnötig und
extrem verschrien hier in dtl., zumindest bei den leuten die
an der hauseingangstür das familienwappen haben und eine
bedienstete die das dreigänge abendmahl serviert, inkl. den
golfclubfreunden, die man schon seit dem eliteinternat kennt
;-)

antworten
DAX Einkäufer

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

"doch, gerade deswegen fake. zum hintergrund: echte maßanzüge haben komplett aufknöpfbare ärmel (also alle 4 knöpfe). manche prolos die echte maßanzüge haben, knöpfen den ersten auf, um aufmerksamkeit zu erregen bzgl. der investition. da bietet die maßkonfektion eine alternative: man prepariert die ärmel so, dass man ein loch in den stoff schneidet, auf der gegenseite einen knopf, und schon hat man den potenziellen teilweise geöffneten sakkoärmel."

Dir ist aber bekannt, dass ein "echter" Maßschneider auch nichts anderes macht als ein Loch in den Ärmel zu schneiden und an den gegenüber liegenden Ärmelteil dann einen Knopf anzunähen...?

Bei Konfektionskleidung sind sie nicht aufknöpfbar, damit man den Ärmel nach dem Kauf noch kürzen kann, ohne Löcher im Stoff zu hinterlassen. Im Grunde könnte man sie nach der Anpassung des Ärmels aufschneiden und wie ganz normale Knöpfe öffnen und schließen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Bei SuitSupply knittern die Hosen im Schritt recht schnell. Jedenfalls beim Modell Napoli. Oder habt ihr andere Erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Am wichtigsten ist, dass die Anzüge passen! Auch eine Maßkonfektion (gerade im Ausland) ist kein Garant dafür, dass die Anzüge nachher auch wirklich sitzen... habe ich selbst schon erlebt. Auch einfach bestimmte Marken zu empfehlen greift zu kurz. Es gibt von jeder Marke x-Schnitte und Styles. Also probieren, probieren, probieren.

Mir passen z.B. die engen Anzüge von Boss (black oder hugo)... andere Styles der Marke sehen katastrophal aus.

Noch was zur Qualität: Ein super feiner Stoff mit objektiver "hohen Qualität" verschleißt auch schneller... über Super 100/120 würde ich nicht gehen....auch Plastik meiden. Also reine Schurwolle, ein guter Schnitt und fertig ist die Laube.

Wenn keine Stangenware passt, dann bitte ändern lassen oder zu einem guten (!) Schneider gehen. Ich habe das Glück, dass mir 3 Styles von verschiedenen Marken perfekt passen... das ist aber nicht bei jedem so.

Es gibt nichts schlimmeres, als ein schlecht sitzender Anzug.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Habe mit COS (der Edelmarke von H&M) sehr gute Erfahrungen gemacht. Die hohe Qualität wurde mir auch mehrmals von Änderungsschneidern bestätigt. Kollegen, die sich auskennen, haben den Anzug auch immer eine Preisklasse darüber geschätzt. Ganz billig sind die nicht, so 300-350 Euro musst du ausgeben. Aber Preis/Leistung ist top. Und mehr würde ich für einen Anzug von der Stange nicht ausgeben - dann schon lieber maßgeschneidrt (ggf in Asien).

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Früher habe ich mir 1-2 mal im Jahr einen Anzug für 500-800? gegönnt, aber schnell gemerkt, dass das Preis/Leistungs-Verhältnis einfach nicht stimmt. Ich gebe mittlerweile nicht mehr als 250? für einen Anzug aus, da ich einen recht hohen Verschleiß und auch nicht jedes Jahr dieselben Maße habe ;-)

Schaut einfach regelmäßig bei bestsecret.com vorbei: Da gibt es gute Anzüge (100% Schurwolle) mit derben Preisnachlässen ab 150?. Gute Erfahrungen habe hier z.B. gemacht mit: Cinque, Daniel Hechter, Rene Lezard, Joop, Roy Robson, Strellson, Tommy Hilfiger.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Also ich hab meine Tommy´s und Joops hier gekauft:

bestsecret.de
dress4less.de

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Auch als Berufseinsteiger steht ja fest, dass man dauerhaft Anzugträger bleiben wird. Da macht es Sinn, etwas mehr zu investieren, als jemand, der einen Anzug kauft den er dann nur ein paar mal im Jahr tragen wird. Auch ist die Frage, wieviele Anzüge man überhaupt benötigt.

Mein erster Job war in einem Industrieunternehmen wo auch die Geschäftsführung meistens in Jeans und Oberhemd und ohne Krawatte unterwegs war. Da wurde nur zu offiziellen Terminen ein Anzug getragen. Dementsprechend haben damals bei mir zwei Anzüge gereicht. Heute geht es etwas feiner zu und bis auf Freitags trage ich jeden Tag Anzug.

Ich habe sowohl Boss, als auch Joop und Hilfiger (wobei Joop sehr schmal schneidet, also nicht für jede Figur geeignet) und bin sehr zufrieden mit der Qualität. Wichtig ist auch, dass der Anzug nicht nach den 40 Kilometern Weg zur Arbeit schon knubbelig aussieht.. Gekostet hat mich das Ganze zwischen 450 und 500 ? pro Anzug. Strellson ist auch nicht schlecht von der Qualität und liegt preislich im unteren Mittelfeld. Teilweise kann man auch im Internet bei Outlets gucken (ohne jetzt hier Werbung machen zu wollen). Hier gibt es manche Anzüge deutlich unterhalb des normalen Preises. Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass es manchmal eher ungewöhnliche Größen sind, die besonders günstig angeboten werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

denke man muss sich hier nicht mit schneiderwissen duellieren, an sich widerlegt dein beitrag nichts von meinem. eher im gegenteil. Aber ich schließe mich meinen vorrednern an, gerade superfeine stoffe nutzen sich schnell ab. hatte mal welche für 800 gekauft. nach einem jahr war der stoff an den hosentaschen abgenutzt, wahrscheinlich weil ich zu oft die hände in die hosentaschen gesteckt hab (obwohl ich das wirklich nicht übertrieben oft mache). ein bisschen enttäuschend bzgl. preis leistung... ;-)

DAX Einkäufer schrieb:

"doch, gerade deswegen fake. zum hintergrund: echte
maßanzüge haben komplett aufknöpfbare ärmel (also alle 4
knöpfe). manche prolos die echte maßanzüge haben, knöpfen den
ersten auf, um aufmerksamkeit zu erregen bzgl. der
investition. da bietet die maßkonfektion eine alternative:
man prepariert die ärmel so, dass man ein loch in den stoff
schneidet, auf der gegenseite einen knopf, und schon hat man
den potenziellen teilweise geöffneten sakkoärmel."

Dir ist aber bekannt, dass ein "echter"
Maßschneider auch nichts anderes macht als ein Loch in den
Ärmel zu schneiden und an den gegenüber liegenden Ärmelteil
dann einen Knopf anzunähen...?

Bei Konfektionskleidung sind sie nicht aufknöpfbar, damit man
den Ärmel nach dem Kauf noch kürzen kann, ohne Löcher im
Stoff zu hinterlassen. Im Grunde könnte man sie nach der
Anpassung des Ärmels aufschneiden und wie ganz normale Knöpfe
öffnen und schließen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Den Normalpreis für Cinque/Joop/Hilfiger/Boss etc. zu zahlen, ist heutzutage ziemliche Geldverschwendung. Es gibt mittlerweile soviele Möglichkeiten nur die Hälte zu zahlen (Outlets / Bestsecret etc.)...

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ein Anzug muss einfach sitzen. Wenn man jetzt natürlich nen 0815 Körper hat, kann man jeden Anzug von der Stange im Netz bestellen und dann kürzen/anpassen lassen... Aber zumindest den ersten bzw. die ersten beiden Anzüge würde ich dennoch mit Fachkundiger Beratung kaufen!

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

0815 Körper? Also jetzt nicht untersetzt, breitschultrig, aber trotzdem langbeinig, oder was bedeutet das? ;-)

Wenn man ein paar Anzüge durch hat, sollte man eigentlich schon wissen was passt. Maßanzüge sind derbe 90er-Style, wo Schröder + Fischer noch mit 3-Teiler als "todchic" galten.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Wenn Schnitt und Größe bekannt sind, ist der Onlinekauf möglich.

Ansonsten empfehle ich unbedingt Anzüge im Geschäft zu kaufen und auch immer Frau/Freundin/Mutter/Vater mitzunehmen. Viele Verkäufer haben wirklich schlichtweg keine Ahnung und übersehen (absichtlich oder nicht) schlecht sitzende Stellen im Rückenbereich. Gerade im Bereich Schultern hinten ist es grausam, wenn sich Wellen bilden.

Lounge Gast schrieb:

Also ich hab meine Tommy´s und Joops hier gekauft:

bestsecret.de
dress4less.de

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

So ein Unsinn. Maßkonfektion heisst ja nicht, dass man aussieht wie ein Geck, sondern in erster Linie dass der Anzug passt.

Ich bin 173cm groß. 50er Konfektion passt, jedoch brauche ich bei der Hose +1cm am Bauch und die Beinlänge kommt nie hin. Mein linker Arm ist 1cm kürzer (nicht ungewöhnlich) und meine Schultern hängen. bei Dolzer kriegen sie es ganz gut hin, von der Stange sehe ich aus wie ein Esel.

Lounge Gast schrieb:

0815 Körper? Also jetzt nicht untersetzt, breitschultrig,
aber trotzdem langbeinig, oder was bedeutet das? ;-)

Wenn man ein paar Anzüge durch hat, sollte man eigentlich
schon wissen was passt. Maßanzüge sind derbe 90er-Style, wo
Schröder + Fischer noch mit 3-Teiler als "todchic"
galten.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Wie? Und mit dem Hungergehalt machst auf dicke, maßgeschneiderte Hose? lol.

Lounge Gast schrieb:

Leider nicht ca. 85k? plus Firmenwagen bei nem IG Metall
Unternehmen mit 35h Woche und wie gesagt schon 34.

Lounge Gast schrieb:

2000 pro Anzug mit zweiter Hose.. Bestimmt einer der
typischen forentrolls (IB/UB, 200k,
+Firmenwagen,etc.,1st year)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

+1

Lounge Gast schrieb:

Ob nun durchgeknöpft oder fake - man sollte den ersten Knopf
nie offenlassen, ausser man möchte der Aussenwelt unbedingt
etwas mitteilen. Nicht zu empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ja mir sind gepflegte Klamotten sehr wichtig und ich habe auch sonst keine weiteren Ausgaben (Single, Wagen zahlt die Firma, die Wohnung ist abbezahlt) damit effektiv nach allen Abzügen immernoch um die 3000? im Monat zum verballern. Aber an der Gehaltsschraube muss ich dieses Jahr tatsächlich mal drehen bzw. mich umsehen.

Lounge Gast schrieb:

Wie? Und mit dem Hungergehalt machst auf dicke,
maßgeschneiderte Hose? lol.

Lounge Gast schrieb:

Leider nicht ca. 85k? plus Firmenwagen bei nem IG Metall
Unternehmen mit 35h Woche und wie gesagt schon 34.

Lounge Gast schrieb:

2000 pro Anzug mit zweiter Hose.. Bestimmt einer der
typischen forentrolls (IB/UB, 200k,
+Firmenwagen,etc.,1st year)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Würde keinen Markenanzug nehmen (da bezahlt man bei Anzügen wirklich nur die Marke, und dafür dann Abstriche bei Passform und Material ist Quatsch), lieber wirklich Maßanzug oder zumindest Maßkonfektion.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Bin froh, dass ich jetzt keine Anzüge mehr tragen muss. Das ganze Gelaber über Anzüge geht einem echt auf den Keks. Und die vermeintlichen Geheimtipps entpuppen sich oft als Wichtigtuerei.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Es gibt auch regionale Hersteller, welche gute Ware zu günstigen Preisen anbieten. Ich habe einen solche gefunden der nur im eigenen Geschäft verkauft, Hosen sind deren "Kernkompetenz" und werden immer noch in Deutschland gefertigt, Sakkos kommen aus dem Ausland. Es gibt auch eine relativ große Auswahl an groben Stoffen, was ich wünsche, denn die feineren sind bei mir leider ziemlich schnell durch. Kosten tut der Spass unter 300? und für einen obligatorischen Euro pro Kleidungsstück werden die Längen noch angepasst.

Die typische Kaufhausware hab ich durch, auch deutlich hochpreisiger, da passt die Qualität zum aufgerufenen Preis einfach überhaupt nicht. Die schlechteste Erfahrung habe ich ausgerechnet mit dem teuersten Anzug gemacht, seit dem ist das Thema für mich abgeschlossen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

DAX Einkäufer du bist ein echt lustiger Typ. Lache mich halb schlapp immer wenn du ne Prise Lustig dazupackst. Und sympathisch, du hast mir schon ein paar Mal hilfreiche Antworten gepostet.

Wer auch immer Opa Senior Manager geschrieben hat, das war auch top. :D

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

charles tyrwhitt... gibt leider keine stores in deutschland, aber man kann online bestellen. mal was anderes. qualität ist top, preise sind okay.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Damit habe ich mal "angefangen", Hemden wie auch der Rest in Niedriglohnländern zusammengepappt.

Lounge Gast schrieb:

charles tyrwhitt... gibt leider keine stores in deutschland,
aber man kann online bestellen. mal was anderes. qualität ist
top, preise sind okay.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

CT macht keinen Sinn. Mein Chef kauft nur bei Turnbull & Asser, ich hoffentlich irgendwann auch:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Zahlst halt für ein Baumwollhemd von der Stange 220? statt 20?...

antworten
checker

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ohne viel gelaber zu Marken:

Eine ZWEITE Hose ist (wie oben schon mal erwähnt) sehr sinnvoll. Hosen werden deutlich stärker strapaziert. Daduch fallen viele Angebote von der Stange schon mal weg. Aber auch da gibt es s.g. "Baukästen".

Stoff:

Schurwolle wird immer angepriesen und damit macht man auch nix falsch. Ein kleiner Kunststoffanteil erhöht die robustheit aber deutlich. Ähnlich einer Legierung bei Goldschmuck. Auch da macht eine Reinheit von 999 keinen Sinn.

CT:

Bei Hemden im Preis/Leistungsverhältnis top. Auch wenn ich bei der Qualität nicht unbedingt top sagen würde aber gut. Anzüge allerdings habe ich bisher immer zurück gegeben. Meist wegen der Passform. Wirklich günstig sind die da auch nicht.

Derby/Oxford:

DAX-Einkäufer hat da schon die richtigen Hinweise gegeben. Allerdings hängt das auch von der Fussform ab. Wer einen hohen Spann hat, hat in einem Oxford weniger Spaß. Dann lieber wie das Frauen machen: zu Anlässen tragen die besonderen Schuhe tragen.

Wer gute Schuhe hat und ÖPNV/Fahrrad/Laufen zur Arbeit nutzt sollte draußen immer Wechselschuhe tragen und die im Büro wechseln. Alternativ oder bei Kundenterminen mit Galoschen arbeiten. Alles andere versaut nur die guten Schuhe und außerdem muss man ständig putzen oder sieht halt ungepflegt aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ein Kommilitone hat nach Abi und vor Studium eine Ausbildung bei einem Herrenausstatter gemacht; beste Infoquelle und hat auch für den kleinen Geldbeutel gute (Blender-)Tipps parat.

Haben im Herbst im gleichen Betrieb Praktikum gemacht und er musste sich bei einigen Outfits ziemlich verkneifen.

antworten
Peter Salam

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Du solltest bei dem Massanzug zug beziehungsweise auch bei den Masshemden auf die Qualität achten. Ich würde auch mit mehr Geld ran gehen. Den Anzug trägst du ja auch lange und du solltest dich darin auch wohlfühlen. Meine Meinung. Deshalb solltest du lieber zum Schneider gehen und nicht von der Stange kaufen. Die passen meiner Erfahrung nach eh nicht so richtig. Eine gute Schneiderei ist zum Beispiel die hier. sunitasuits.ch

antworten
DAX Einkäufer

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

@checker

"DAX-Einkäufer hat da schon die richtigen Hinweise gegeben. Allerdings hängt das auch von der Fussform ab. Wer einen hohen Spann hat, hat in einem Oxford weniger Spaß. Dann lieber wie das Frauen machen: zu Anlässen tragen die besonderen Schuhe tragen."

Wieso? Wenn der Leisten passt, passt auch der Schuh. Es gibt auch Oxfords mit weit ausgelegtem Spann. Die Auswahl ist natürlich eingeschränkt, aber im gut sortierten Fachhandel findet man sowas durchaus.

antworten
BigP

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Also ich trage gerne Anzüge, die zwar seriös aber auch stylisch sind. Ich bekenn gerne mal etwas Farbe und gebe Schnitt gebe ich ca. 300-500? für einen Anzug aus. Zur Zeit trage ich am liebsten Rene Lezar, da sie sehr gut sitzen.

Aber natürlich trage ich auch öfter den traditionellen schwarzen Anzug, wenn das gefordert ist.

Generell komm ich mit meinem Stil gut an und ich bekomme auch immer wieder Komlpimente für meine Anzüge, und zwar nicht nur von Frauen. Mir ist es wichtig, dass man auch im Anzug seine individuelle Note einbringt und ihn nicht wie eine Uniform trägt. Aber das ist natürlich auch sehr branchen-, bzw. stellungsabhängig

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Die Firma heißt René Lezard - und nicht Lezar.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

BigP schrieb:

Aber natürlich trage ich auch öfter den traditionellen
schwarzen Anzug, wenn das gefordert ist.

Du meinst den schwarzen Anzug, den man traditionell zur Beerdigung oder Abendveranstaltung anzieht? Im "Business" ist schwarz nämlich alles andere als traditionell, eigentlich sogar ein No Go.

antworten
Ein KPMGler

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Puh... der Post hat Mehrwert geliefert...

Lounge Gast schrieb:

Die Firma heißt René Lezard - und nicht Lezar.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

"Du meinst den schwarzen Anzug, den man traditionell zur Beerdigung oder Abendveranstaltung anzieht? Im "Business" ist schwarz nämlich alles andere als traditionell, eigentlich sogar ein No Go."

Da war einer schneller als ich! Vielleicht arbeitet der Anzugträger ja nebenbei als Sargträger? Dann kann es durchaus vorkommen, dass Schwarz "gefordert" ist.

Übrigens ist es völliger Humbug, eine bestimmte Marke zu nennen und diesen Anzügen zu bescheinigen, dass sie "sehr gut sitzen". Der Sitz hängt u.a. von der Körperform ab, Anzüge von der Stange müssen fast immer zum Änderungsschneider. Sehr guter Sitz ist außerdem fast unverzichtbar damit verknüpft, dass die Einlage nicht eingeklebt ist, sondern vernäht. Eine Eigenschaft, die man für 300 Euro nur im absoluten Ausnahmefall findet.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich finde diese Diskussion echt amüsant. Das Einzige, dass man beachten muss, ist, dass der Anzug möglichst nicht schwarz ist, von der Größe passt und man zur Hose einen Gürtel trägt bzw. die Kombination aus Anzug, Hemd, Krawatte, Schuhe und Gürtel ein stimmiges Gesamtbild ergibt. That´s it.

Jetzt kommen bestimmt wieder die Leute, die sagen, dass man das Outfit nicht unterschätzen darf und dass es total wichtig ist, wenn auch nur unbewusst. Aber glaubt mir, auf so Details wie ein, zwei oder drei Knöpfe usw. achtet niemand außer einer verschwindend kleinen Minderheit!

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich bin ab kommender Woche in Singapur, Kambodscha, Laos und Thailand unterwegs und plane, mich passen zum Berufseinstieg dort mit 1-2 Anzügen einzudecken.

Habt ihr gute Tipps für seriöse Shops? (Oben wurde schon Tailor on Ten in Bangkok genannt)

Wichtig ist mir, dass die Leute Ahnung von Stoffen haben und einem vernünftige Schurwolle verkaufen wenn man das so wünscht.
Außerdem habe ich bei Kommilitonen gesehen, die sich dort Anzüge haben machen lassen, dass diese sehr sehr körperbetont geschnitten waren. Eine gute Passform ja, aber man will ja auch nicht aussehen wie ein Laufstegmodel. Habt ihr da Tipps, wie man den Schneidern das verklickert?

Vielen Dank schonmal!

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Kleine Ergänzung: Laut Homepage von Tailor on Ten nehmen die für einen Pure Wool 100% Anzug 439 Euro (+plus zweite Hose für 112). Sind das Preise die man in Bangkok investieren sollte, oder geht das mit gutem Gewissen auch billiger?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Vielleicht etwas ungewöhnlich aber...

Ich habe mir während meines Auslandsemsters in China 5 Anzüge schneidern lassen.

Kostenpunkt 70 EUR für "dicke" Qualität 80% Wolle, 20% Polyester

120 EUR für 100% Schurwolle/Kaschmir Mix sehr leicht (180S)

Da mir Gr. 54 zu klein (Bauchumfang) und Gr. 56 zu gross (Ärmellänge und Schultern) sind, war es sehr schwer
passende Anzüge zu finden. Habe letzten Endes für 500 EUR einen von JOOP gefunden.

Wenn ich allerdings die Passform mit den Maßanzügen vergleiche sind das WELTEN.

2 Wochen China Urlaub

Flug 500 EUR (HK)
Hotel 50 ? x 14 Tage = 700 EUR
Anzüge 5x120 ? = 600 EUR

_______________________________
Gesamt 1800 EUR / 360 EUR pro Anzug

Zusätzlich kann man auch noch Hemden für 12 EUR/Stk schneidern lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Tailor on ten ist für BKK schon eher teuer aber dafür gibt es ja auch Qualität. Angefangen bei hochwertigen, italienischen Stoffen, guten Knöpfen bis hin zu Bemberg-Lining. Das ist sonst nicht selbstverständlich. Es gibt bestimmt auch gute Schneider die dir was für 200Euro zusammennähen. Wird auch gut sitzen aber ist dann vielleicht kein italienischer Stoff.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Wo kommen denn die Stoffe bei den Asia Anzügen her? Was hier teilweise als Endpreis genannt wird, deckt nichtmal den EK Preis der Stoffe von bekannten italienischen und britischen Herstellern im gehobenen Segment.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Laut Etikett und Musterstoffbuch England/Italien/Australien

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

"Habt ihr gute Tipps für seriöse Shops? (Oben wurde schon Tailor on Ten in Bangkok genannt)"

Barons Fashion ist wohl sowas wie erste Adresse, gibt aber auch Leute die so tun als wären sie der Laden.

"Habt ihr da Tipps, wie man den Schneidern das verklickert?"

Loose cut? Comfort fit?
Und auf Thai ???? "H?lwm" gesprochen (verschlucktesH)-Lum wie in "Plump", was soviel wie locker und geräumig bedeutet.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ist ja echt schön was für Läden und Stoffe ihr bevorzugt, aber ich denke, dass das total am eigentlich Sinn dieses Threads vorbei geht ...

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Universal-Schneider an der Silom Straße wird empfohlen

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

ich hatte für mein Praktikum bei einer Tier1 Beratung 2 Anzüge:

1) Filippa K ... keine Ahnung wie das Modell heißt, das einzige das sie immer haben, der Klassiker sozusagen => hat leider 500 Euro gekostet
2) Hugo Boss red ... 449 Euro regulär, ich habe ihn reduziert für 319 Euro gekauft.

1) war rückblickend betrachtet sein Geld nicht wert, 2) hingegen super. Also 300 Euro für einen reduzierten Boss Anzug sind m.E. das Geld wert. Den habe ich sehr gerne angezogen

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Hallo! ich finde am besten ist es in einen business Massanzug zu investieren. Massanzüge sehen viel besser aus und sitzen besser. Lg

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Purer Bullshit
Was du meinst ist Maßkonfektion und hängt. Stark vom Schneider ab, ob das was wird
Ein Berufsanfänger wird sich keinen bespoke Anzug leisten können und auch da haben Schneider ihren Hausstil und nur weil auf Maß muss er nicht besser sitzen. Da spielt einiges eine Rolle

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich schwöre auf Suitsupply. Ich gebe nicht mehr als 399 Euro aus, und das Preis/Leistungsverhältnis ist top.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ein Maßanzug sitzt am Anfang - sonnenklar. Aber was ist, wenn man zugenommen hat!? Was jedem - aber auch wirklich jedem - passiert.

Frage mich aber sowieso, warum man als Newjoiner so posen muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Preis und Marke des Anzugs sind vollkommen egal.... Es kommt nur auf folgendes an:

  • Vernüftige Qualität beim Material, min. 100% Schurwolle, kein Plastikmüll

  • Sitz des Anzug (viel, viel wichtiger als die Marke). Kauft euch ruhig etwas günstiges von der Stange, aber lasst dann die Hose (Länge, eventuell auch Breite) und das Jacket (vor allem die Ärmellänge) vom Schneider anpassen. Das kostet insgesamt ca. 50 Euro, und dann habt ihr einen super sitzenden Anzug. Nichts sieht lächerlicher aus als ein teurer, aber zu weiter Anzug mit zu langen Hosen und Ärmeln....

  • Immer Baukastenanzüge: Die Hosen gehen IMMER zuerst kaputt, die Jackets halten ewig. Kauft ihr euch nun einen Anzug mit nur einer Hose könnt ihr regelmäßig die Jackets wegschmeißen, oder im Schrank verstauben lassen. Also, immer Baukasten, d.h. ein Jacket mit min. 2 Hosen, besser 3.

  • Für den Berufsalltag als Farbe nur Grau (in allen Ausprägungen) und Dunkelblau.
antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Woher wisst ihr, welche Größe ihr bei suitsupply bestellen müsst?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

1) Mehrere bestellen ist bei SuSu kein Problem, man braucht halt genug Geld auf dem Konto, um den Betrag erst mal vorzustrecken.

2) Bei Gelegenheit im Laden anprobieren. Habe ich in London gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Sind Versand und Retoure kostenfrei?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Mhh 85k brutto = 3800 netto im Monat.
3000 im Monat bleiben zum Verballern. Also lebst du von 800 Euro im Monat...

Mal sehen:
Strom (30), Heizung (50), GEZ (15), Telefon/Handy/Internet (30) = 125 Euro
Hausgeld deiner Eigentumswohnung bzw. Instandhaltung Deines Hauses = 200 Euro
Lebensmittel, Getränke und Hygienartikel und Co= 285
Einmal im Jahr Urlaub für magere 1200 Euro= 100/Monat
Einmal in der Woche für studentische 15 Euro einen Trinken gehen= 60
Reinigung für Hemden und Anzüge = 20 Euro
private Haftpflichtversicherung = 5
einmal im Quartal zum studentischen 15 Euro Frisör = 5 Euro / Monat
Fitnessclub?Sportclub?Hobby?Verein?Zeitungsabo?AmazonPrime?Netflix?ADAC?Bahncard?=20 Euro/ Monat

==
820 Euro

Und dann kommt noch ne laaange Liste anderer Ausgaben die nicht unter "verballern" fällt. Alle10 Jahre mal einen Fernseher für 600 Euro =60/Jahr=5 Euro im Monat und einen zehn Jahr alten Fernseher zu ersetzen kann wohl kaum unter "Verballern" fallen
Der Fernseher nur als Beispiel.
Bei der Rechnung hab ich einfach mal angenommen, dass Du keine UV oder BU oder andere Versicherungen hast... obwohl Du Eigentum besitzt und daher sicher deine Wohnung/Haus versichert hast.
Und Rentenvorsorge hast Du sicher auch nicht, Du hast ja Deine abbezahlte Wohnung und ne Betriebsrente, klar

Herrlich, diese Studis... aber ich hab früher ja auch mal so gedacht.

Lounge Gast schrieb:

Ja mir sind gepflegte Klamotten sehr wichtig und ich habe
auch sonst keine weiteren Ausgaben (Single, Wagen zahlt die
Firma, die Wohnung ist abbezahlt) damit effektiv nach allen
Abzügen immernoch um die 3000? im Monat zum verballern. Aber
an der Gehaltsschraube muss ich dieses Jahr tatsächlich mal
drehen bzw. mich umsehen.

Lounge Gast schrieb:

Wie? Und mit dem Hungergehalt machst auf dicke,
maßgeschneiderte Hose? lol.

Lounge Gast schrieb:

Leider nicht ca. 85k? plus Firmenwagen bei nem IG
Metall
Unternehmen mit 35h Woche und wie gesagt schon 34.

Lounge Gast schrieb:

2000 pro Anzug mit zweiter Hose.. Bestimmt
einer der
typischen forentrolls (IB/UB, 200k,
+Firmenwagen,etc.,1st year)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Wow ein 12 Monate alter Beitrag von mir.

Nicht ganz ich komme auf ca. 1300? Ausgaben pro Monat wenn nichts außerhalb der Reihe dazukommt. Zwischenzeitlich ist das Gehalt zum Glück auf 94.000? angestiegen hat aber am Ausgabeverhalten nichts geändert.

Ich weiß auch nicht was die Aufrechnung mit meinen 2000? Anzügen zu tun hat.

Lounge Gast schrieb:

Mhh 85k brutto = 3800 netto im Monat.
3000 im Monat bleiben zum Verballern. Also lebst du von 800
Euro im Monat...

Mal sehen:
Strom (30), Heizung (50), GEZ (15), Telefon/Handy/Internet
(30) = 125 Euro
Hausgeld deiner Eigentumswohnung bzw. Instandhaltung Deines
Hauses = 200 Euro
Lebensmittel, Getränke und Hygienartikel und Co= 285
Einmal im Jahr Urlaub für magere 1200 Euro= 100/Monat
Einmal in der Woche für studentische 15 Euro einen Trinken
gehen= 60
Reinigung für Hemden und Anzüge = 20 Euro
private Haftpflichtversicherung = 5
einmal im Quartal zum studentischen 15 Euro Frisör = 5 Euro /
Monat
Fitnessclub?Sportclub?Hobby?Verein?Zeitungsabo?AmazonPrime?Netflix?ADAC?Bahncard?=20 Euro/ Monat

==
820 Euro

Und dann kommt noch ne laaange Liste anderer Ausgaben die
nicht unter "verballern" fällt. Alle10 Jahre mal
einen Fernseher für 600 Euro =60/Jahr=5 Euro im Monat und
einen zehn Jahr alten Fernseher zu ersetzen kann wohl kaum
unter "Verballern" fallen
Der Fernseher nur als Beispiel.
Bei der Rechnung hab ich einfach mal angenommen, dass Du
keine UV oder BU oder andere Versicherungen hast... obwohl Du
Eigentum besitzt und daher sicher deine Wohnung/Haus
versichert hast.
Und Rentenvorsorge hast Du sicher auch nicht, Du hast ja
Deine abbezahlte Wohnung und ne Betriebsrente, klar

Herrlich, diese Studis... aber ich hab früher ja auch mal so
gedacht.

Lounge Gast schrieb:

Ja mir sind gepflegte Klamotten sehr wichtig und ich habe
auch sonst keine weiteren Ausgaben (Single, Wagen zahlt
die
Firma, die Wohnung ist abbezahlt) damit effektiv nach
allen
Abzügen immernoch um die 3000? im Monat zum verballern.
Aber
an der Gehaltsschraube muss ich dieses Jahr tatsächlich
mal
drehen bzw. mich umsehen.

Lounge Gast schrieb:

Wie? Und mit dem Hungergehalt machst auf dicke,
maßgeschneiderte Hose? lol.

Lounge Gast schrieb:

Leider nicht ca. 85k? plus Firmenwagen bei nem
IG
Metall
Unternehmen mit 35h Woche und wie gesagt schon
34.

Lounge Gast schrieb:

2000 pro Anzug mit zweiter Hose.. Bestimmt
einer der
typischen forentrolls (IB/UB, 200k,
+Firmenwagen,etc.,1st year)

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ja. Ist ueberhaupt kein Problem und Teil des Geschaeftsmodells.

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

push, plane mir 2 neue Anzüge für den Berufseinstieg zuzulegen.

Tendiere momentan zu Club of Gents - hat mich vom Preis/Leistungs-Verhältnis überzeugt und sah beim Anprobieren ziemlich gut aus. Irgendwelche Erfahrungen damit?

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Suitsupply

antworten
WiWi Gast

Re: Gute Businessanzüge für Young Professionals

Ich war bei Linus eigentlich immer zufrieden.

antworten

Artikel zu Anzugkauf

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Business Casual: Welche Kleidungsstücke den legeren Büro-Look ausmachen

Das Bild zeigt einen Mann im Dresscode "Business-Casual" mit weißem Sweatshirt, dunkler Strickjacke, schwarzem Mantel und Uhr.

Die ersten Zehntelsekunden entscheiden darüber, wie andere uns wahrnehmen. Ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor ist dabei die Kleidung. Während klassische Business-Outfits stets besonders seriös und kompetent wirken, gelingt mit dem legeren Business-Look ein gleichermaßen geschäftsmäßiger wie lockerer Auftritt, der daher oftmals bei jungen Start-ups anzutreffen ist. Zu locker sollte das Outfit aber auch im Business-Casual-Look nicht gewählt werden, warnen Experten.

Business-Outfits: No-Gos die angehende Manager vermeiden sollten

Business-Outfit: Ein junger Manager im Anzug

Gerade Berufseinsteigern fällt es anfangs oft schwer, die richtige Kleidung für ihre Position zu finden. Vor allem in Branchen mit eher lockerem Dresscode fällt die Wahl schwer: Lässt sich eine Jeans tragen? Sind kurze Hosen okay? Wie sieht es mit Accessoires aus? Der folgende Ratgeber erklärt, welche No-Gos es bei der Wahl der Business-Kleidung unbedingt zu vermeiden gilt und wie es besser geht.

Antworten auf Gute Businessanzüge für Young Professionals

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 97 Beiträge

Diskussionen zu Anzugkauf

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil