DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilUnterhemd

Business Unterhemden

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Business Unterhemden

Hallo,

leider findet man im Netz nicht viel zu diesem Thema, wobei dieses Problem doch eigentlich von allen Anzugträgern wahrgenommen werden müsste.

"Normale" Unterhemden und T-Shirts scheinen durch das Oberhemd durch, man sieht die Träger bzw. den Übergang von Ärmel zum nackten Arm und es lässt sich ein deutlicher Farbunterschied zwischen Torso (bedeckt durch Unterhemd/T-Shirt) und den unbedeckten Flächen feststellen.

Ich suche, für einen Einsteiger bezahlbare (d.h. keine 30?/Stück z.B. Albert Kreuz), (Business-)Unterhemden o.Ä., idealerweise mit kurzen Ärmeln, um unschöne Schweißflecken unter den Achseln zu vermeiden.

Welche Produkte sind hier empfehlenswert? Was nutzt ihr um dieses Problem zu vermeiden?

Mit freundlichen Grüßen,
ein Berufseinsteiger

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Hanes Funktions T-Shirt. Oben weit genug ausgeschnitten. - Schweiß kein Problem.

Ansonsten einfach gar kein Unterhemd und für jeden Tag ein frisches Hemd aus 100% baumwolle.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Meine Erfahrungen: t-Shirts sind nicht empfehlenswert. Ich habe von daniel hechter solche etwas enger geschnittenen unterhemden/Tshirts in weiss. Die haben sehr kurze ärmel, so dass man sie in der übergangszeit auch mal unter einem polo tragen kann.

Ich weiss nicht, wie die funktionieren, ist aber klasse: im sommer schwitzt man nicht so und im winter geben sie warm. War vor zwei Jahren eine Empfehlung des Herrnausstatters meines Vertrauens. Bin heute noch dankbar dafür.

antworten
Ein KPMGler

Re: Business Unterhemden

Ich bin seit vielen Jahren großer Fan des Berliner Herstellers Albert Kreuz.

Finde ich wirklich gut, haben auf viele Details geachtet, die aus meiner Sicht wichtig sind für gute Business Unterwäsche (eng am Körper, dünner Stoff, verlängerter Rücken, Nähte innen...)

Ich find die gut, sind aber auch nicht ganz günstig!

antworten
checker

Re: Business Unterhemden

Ich trage schon seit Jahren Unterhemden von "Skiny".

Die Form ist wie ein T-Shirt mit kurzen Ärmeln um - wie du sagst - Schweißflecken zu vermeiden. Außerdem führen Schweiß und Deo unter den Achseln bei den Hemden zu Flecken, die schon bald nicht mehr rausgehen und das Hemd untragbar machen.

Die Unterhemden sind allerding enger als T-Shirts, so dass es unter dem Hemd (insbesondere für eng geschnittene Hemden wichtig) nicht blöd rumflattert. Das Stoff ist angenehm.

Allergings sind die nicht billig so um die 20-30 EUR musst du schon ausgeben. Aber es loht sich. Du brauchst ja nicht jeden tag ein Neues.

Damit man das Unterhemd nicht sieht, müsste es hautfarben, also beige, sein. Das habe ich aber leider noch nicht gefunden und bin für Tipps dankbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Bei einem vernünftigen Oberhemd, scheint nichts durch...

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Ich habe mich auch schon sehr lange mit dem Thema auseinander gesetzt. Gute Tipps und hilfreiche Links sind ganz gut auf der Seite unterhemd.net zu finden......

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Was sollen eigentlich "Business Unterhemden" sein (rhetorisch gefragt)!?

Es gibt Unterhemden, die trägt man unter dem Oberhemd. Klassisch (wie bei Papa früher) oder mit Arm und enganliegend. Probiere jeweils ein Unterhemd von verschiedenen Marken und entscheide dann.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Wie auch immer die Definition zu Business Unterhemden lautet...... es gibt Firmen, die sich auf sowas spezialisiert bzw. konzentriert haben. So geht z.B. die Marke Schaufenberger sehr stark auf das Thema ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Trage sehr eng geschnittene T-Shirts von Jakes (P&C Eigenmarke). Haben eine halsferne Öffnung, wodurch sie auch nicht sichtbar sind, wenn mal ein Knopf am Hemd auf ist.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Business Unterhemden

"Trage sehr eng geschnittene T-Shirts von Jakes (P&C Eigenmarke). Haben eine halsferne Öffnung, wodurch sie auch nicht sichtbar sind, wenn mal ein Knopf am Hemd auf ist."

Wichtiger und guter Hinweis.

Und bitte unterlasse es, vor irgendwelche Kleidungsstücke den Begriff "Business" zu stellen. Als "Business-Sakko", "Business-Hemden", "Business-Socken", "Business-Schuhe" etc. beworbene Kleidungsstücke sind normalerweise Schrott. Der erwachsene Mann trägt auch in seiner Freizeit Sakko, Hemd, Socken und Schuhe.

antworten

Re: Business Unterhemden

Die beste Kombination ist folgende:

Hemden, welche etwas dickeren Stoff besitzen. Kosten im Vergleich(!) zehn EUR mehr als die Standard-Hemden. Aber sehen deutlich hochwertiger aus und man sieht das T-Shirt drunter nicht. Obiger Hinweis auf Jakes ist gut, aber es gibt zwei P&Cs in Deutschland. Nur das in Berlin und München hat die. (Natürlich noch in anderen Regionene, aber habe die regionale Aufteilung nicht im Kopf.) Achtung: Grobe Regel ohne Gewähr: 30 EUR Standard, 40 EUR dickerer Stoff.
Online kannste aber immer bestellen:
http://www.fashionid.de/jakes/herren-slim-fit-hemd-mit-kontrasteinsaetzen-weiss-9062760_10/

Dazu ein Funktions-T-Shirt. Diese sind nicht aus Baumwolle, sondern aus Polyester.
Von adidas sind die gut und günstig und vor allem in weiß erhältlich. Kann man dann auch abends zum Sport anbehalten. So muss man nicht so viel mitnehmen (bei Reisetätigkeit).
http://www.adidas.de/prime-t-shirt/F95200_290.html

Kein T-Shirt kann man nicht empfehlen. Meine alten Baumwollunterhemden haben nach einem Jahr gelbe Flecken unter den Achseln (Schweiß und Deo) bekommen. Stört mich nicht, sieht ja keiner. Sollte aber nicht ins Hemd laufen, deswegen sind T-Shirts besser als klassische Unterhemden.

Obiger Hinweis auf "Business"-Bezeichnung ist definitiv falsch. Fast alle Online-Shops sortieren so ihre Hemden. (In Abgrenzung zu karierten Casual Hemden). Was man in seiner Freizeit trägt, sollte jedem selber überlassen werden. (Das erste mal, dass ich "DAX Einkäufer" widersprechen muss.)

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Schlimmer als wenn das Unterhemd durchscheint, ist wenn die Brustwarzen unterm Hemd sichtbar sind. Das ist vor allem bei Maennern der Fall, die grosse Brutswarzen haben oder etwas korpulent sind. Ich sag mal so, bei etwas dunkleren Hemden sieht man nicht, was drunter ist. Wer weisse Hemden traegt, sollte da auf den Stoff achten bzw. wenn man seinen Platz verlaesst das Sakko anziehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Noch ein Tipp: ESPRIT hat Slim Fit Shirts mit V-Neck als Eigenmarke.
Kosten 9,99 / Stück und werden von mir seit Jahren als Unterhemd getragen. Absolut top

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

DAX Einkäufer schrieb:

Der erwachsene Mann trägt auch in seiner Freizeit Sakko, Hemd,
Socken und Schuhe.

Sakko in der Freizeit? Ernsthaft?! Also nein, trage ich ganz bestimmt nicht. Und ein erwachsener Mann bin ich dennoch!
Gehst du auch im Anzug abends ins Bett? ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Unterhemd ist ein modisches NoGo.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Ich kann den Dax Einkäufer schon verstehen. Irgendwann bin ich halt auch in Business Casual samstags über den Wochenmarkt gegangen. Nicht, weil ich extra darauf geachtet habe, sondern weil die Kleidung mir gefiel und passte. Habe mittlerweile nur noch eine Jeans im Schrank.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Jop, Unterhemd ist was für Opas oder Sunnyboys (Tanktops). Vor allem wird mir der Sinn dahinter nicht klar: man schwitzt mit Unterhemden doch trotzdem das Hemd unter den Achseln voll!?

Ich trage ganz einfache T-Shirts von C&A unter den Hemden. Scheint nichts durch. Ich finde auch das Tragegefühl mit einem T-Shirt unter dem Hemd angenehmer. Ein Hemd reibt aufgrund des festeren und härteren Stoffs doch schon eher an den Nippeln als ein weiches T-Shirt. ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

DAX Einkäufer schrieb:

Der
erwachsene Mann trägt auch in seiner Freizeit Sakko, Hemd,
Socken und Schuhe.

... und keine Hose?

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Wenn es dir primär nur um das vermeiden von Schweißflecken unter den Armen geht, könntest du das Problem ja auch anders in den Griff bekommen.

Es gibt einige Deos die in der Apotheke erhältlich sind, rund 20? kosten, alle 2 Wochen aufgetragen werden müssen & das Problem aus der Welt schaffen würden.

Bitte jetzt keine Disskusion über Verträglichkeit etc, war nur ein lieb gemeinter Vorschlag ;)

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

leider findet man im Netz nicht viel zu diesem Thema, wobei
dieses Problem doch eigentlich von allen Anzugträgern
wahrgenommen werden müsste.

"Normale" Unterhemden und T-Shirts scheinen durch
das Oberhemd durch, man sieht die Träger bzw. den Übergang
von Ärmel zum nackten Arm und es lässt sich ein deutlicher
Farbunterschied zwischen Torso (bedeckt durch
Unterhemd/T-Shirt) und den unbedeckten Flächen feststellen.

Ich suche, für einen Einsteiger bezahlbare (d.h. keine
30?/Stück z.B. Albert Kreuz), (Business-)Unterhemden o.Ä.,
idealerweise mit kurzen Ärmeln, um unschöne Schweißflecken
unter den Achseln zu vermeiden.

Welche Produkte sind hier empfehlenswert? Was nutzt ihr um
dieses Problem zu vermeiden?

Mit freundlichen Grüßen,
ein Berufseinsteiger

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Gemäß des klassischen Dresscodes ist das Hemd das Unterhemd. Unter dem Hemd wird also weiter nichts getragen. Die Oberbekleidung des Herrn ist der Anzug. Gemäß klassischem Dresscode behält der Herr auch das Anzugoberteil immer an, damit er eben nicht im Unterhemd, oder wie man sagt "hemdsärmelig" herumläuft.

Wenn es im Winter zu kalt wird, trägt der Herr sein Hemd, das traditionell bereits das Unterhemd ist, und darüber eben einen Pullover oder Pullunder. Wenn es etwas förmlicher sein soll, trägt der Herr einen Dreiteiler, also einen Anzug mit wärmender Weste.

Hemden wechselt der Herr gewöhnlich täglich, im Sommer durchaus zwei mal täglich. Und Hemden werden nach einmaligem Tragen gewaschen. Die dunkelste zulässige Farbe für ein Hemd ist weiß! Denn mit einem weißen Hemd demonstriert man, dass man es sich leisten kann, sein Hemd täglich zu waschen, denn auf weißen Hemden sieht man jeden Schmutz oder Kragengilb sofort.

Auf farbigen oder gemusterten Hemden sieht man Schutz und Kragengilb nicht, weil die Farbe es kaschiert. Leute, die farbige oder gemusterte Hemden tragen, müssen diese nicht so oft waschen, und das tun sie meist auch, was man am Geruch sehr schnell bemerkt. Die Leute selbst riechen es nicht, weil es ihr Eigengeruch ist, aber Leute mit farbigen und gemusterten Hemden riechen häufig nach Schweiß, weil sie anders als die Träger von weißen Hemden, diese nicht täglich waschen müssen.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Und Du bist grade aus dem 200-jährigen Koma aufgewacht? "Der Herr trägt einen Dreiteiler" - ganz gewiss...

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Business-Unterhemden von Mey. Keine Ärmel, bündig am Hals oben. Niemand sieht, dass man etwas drunter trägt,

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Eng anliegendes V-Neck T-Shirt ohne Naht gehört unter ein Hemd. Bekommst du bei P&C oder Galeria Kaufhof.
Falls es dich arg stören sollte: bestell gleiches in Hautfarben statt weiß. (Aber nicht nötig.)

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Es kommt auf deine Leistung an. Was nützt dir ein "Business Unterhemd", wenn deine Leistung am Arbeitsplatz nicht stimmt? Vor allem als Berufseinsteiger sollte darauf geachtet werden. Und nicht, ob man das t-shirt durch das Hemd sieht.. *Kopfschütteln *

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Wobei er aber in einigen Punkten recht hat. Unter dem Hemd etwas anzuziehen macht die Sache nicht besser und weiße Hemden sind nach wie vor die erste Wahl und bedingt dadurch das man diese oft waschen und ersetzen muss zeigt man durchaus einen gewissen materiellen Status auf.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

V-Neck T-Shirt? Wtf? Da sieht man ja Ausschnitt und Ärmel, und beides sieht bescheuert aus.

Ich habe jede Menge Business-Hemden von bekannten Marken im Bereich von 50-80?, und bei allen scheinen in weiß die Nippel durch, was ein Unterhemd erfordert.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Es gibt spezielle sehr weit ausgeschnitte Vs die auch mit 2 Knopf offen noch nicht sichtbar sind.

Bezüglich der Ärmel oder generell der Sichtbarkeit 1. graue Unterhemden tragen weniger auf als weiße weil der Kontrast nicht so stark ist 2. Vernünftige Hemdstoffe kaufen wo nichts durchschimmert (Sea Island Cotton bspw.)

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Wenn es um Unterhemden geht, dann sollte man auch die klassischen Anbieter mal ausprobieren (Schiesser, Mey etc. pp). Ich bin mit Mey sehr zufrieden, da gibt es auch die ärmellosen Unterhemden, die ich bevorzuge.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Bei C&A Unterhemd mit V-Ausschnitt.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Business Unterhemden

"Gemäß des klassischen Dresscodes ist das Hemd das Unterhemd. Unter dem Hemd wird also weiter nichts getragen. Die Oberbekleidung des Herrn ist der Anzug. Gemäß klassischem Dresscode behält der Herr auch das Anzugoberteil immer an, damit er eben nicht im Unterhemd, oder wie man sagt "hemdsärmelig" herumläuft."

Diese klassische Definition mag vielen "veraltet" erscheinen, sie ist aber immer noch die Grundlage der heutigen Trage- und Sehgewohnheiten. Dreiteiler sieht man selten, der Sinn der Weste war es aber, die Knopfleiste des Hemdes zu verdecken. Denn die Knopfleiste des Hemdes wird eigentlich hinter einer Krawatte oder einem anderen Kleidungsstück verdeckt. Einzige Ausnahme ist der Smoking - und da gibt hat das Hemd dementsprechend eine verdeckte Knopfleiste oder einsetzbare Edelmetallknöpfe. Inzwischen haben sich die Bekleidungsregeln etwas gelockert, aber man sieht leider auch, dass die Herren heutzutage mit dem offen getragenen Oberhemd nicht wirklich umzugehen wissen. Bei den meisten Leuten sieht es einfach nicht gut aus, wenn sie im Hemd daherkommen, ohne über dieses Hemd ein weiteres Kleidungsstück zu tragen.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Ich weiß nicht wo ihr arbeitet, aber bei allen meinen bisherigen Arbeitgebern ist das Standard-Bild der Männer: Anzughose, weißes/blaues Hemd, je nach Abteilung eine Krawatte. Sakko nur wenn es zum Termin geht.

Grob geschätzt würde ich sagen, dass bei 9/10 Männern das tshirt unter dem Hemd deutlich erkennbar ist. Mich stört es, wenn mein Tshirt durchschimmert, deswegen trage ich ärmellose Unterhemden von Albert Kreuz, Mey, Schaufenberger, ...
Wenn es einen selbst nicht stört: Da man Teil der Mehrheit ist, fällt man auch nicht negativ auf.

Edelmetallknöpfe, Weste, permanentes Tragen des Sakkos auch am Schreibtisch - das sind Dinge mit denen man schon eher auffällt. Und das nicht immer positiv.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

hab ich auch, sind super!

Lounge Gast schrieb:

Business-Unterhemden von Mey. Keine Ärmel, bündig am Hals
oben. Niemand sieht, dass man etwas drunter trägt,

antworten
DAX Einkäufer

Re: Business Unterhemden

"Ich weiß nicht wo ihr arbeitet, aber bei allen meinen bisherigen Arbeitgebern ist das Standard-Bild der Männer: Anzughose, weißes/blaues Hemd, je nach Abteilung eine Krawatte. Sakko nur wenn es zum Termin geht."

Furchtbare Optik. Aber ich gebe Dir Recht: Die Mehrheit.

"Edelmetallknöpfe, Weste, permanentes Tragen des Sakkos auch am Schreibtisch - das sind Dinge mit denen man schon eher auffällt. Und das nicht immer positiv."

Man kann sich immer nach unten orientieren. Der durchschnittliche Büromann träumt doch insgeheim davon, im Jogginganzug zur Arbeit kommen zu dürfen. Und bewundert insgeheim jeden, der sich das traut. Trekkingsandalen, kurze Hosen, Kapuzenpullover - bald sind wir soweit.

Natürlich fällt man auf, wenn man einen Kontrapunkt zu dieser Verwahrlosung setzt und es wagt, ein Sakko zu tragen und dieses sogar am Schreibtisch noch anzubehalten.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Da fragt man sich manchmal, wie manche in ihrem Dresscode-Wahn sich noch auf die Arbeit konzentrieren können...

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Wieso um alles in der Welt sollte man sein Sakko anbehalten? Wer dererlei Dinge vorschlägt saß in seinem Leben definitiv noch keine 10h am Tag an seinem Schreibtisch und hat gearbeitet.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Ich habe Unterhemden nie so wirklich kapiert. Wenn es warm ist, schwitze ich gerade WEGEN Unterhemden noch mehr. Und wenn es kühl ist trage ich lieber einen Pulli oder Sakko über dem Hemd anstatt eines Unterhemdes. Sie machen irgendwie nur bei kaltem Wetter Sinn

antworten
Ein KPMGler

Re: Business Unterhemden

Wer sowas schreibt, steht entweder am Band oder ist noch lange nicht mit dem Abi fertig.

Man kann durchaus Style-Empfinden und Produktivität verbinden. Die meisten, die sich hinterher darüber aufregen, sind die, die insgeheim neidisch oder zu wenig selbstbewußt sind.

Lounge Gast schrieb:

Wieso um alles in der Welt sollte man sein Sakko anbehalten?
Wer dererlei Dinge vorschlägt saß in seinem Leben definitiv
noch keine 10h am Tag an seinem Schreibtisch und hat
gearbeitet.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Auf was sollte man da neidisch sein? Das mein Kollege 10h mit einem Sakko vor dem Rechner hockt? Mit Sicherheit nicht. Wer jetzt erzählt, dass das bequemer ist, der geht auch nachts mit einem Anzugpyjama ins Bett damit das Stilempfinden nicht leidet.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Eben... Wenn man dazu eine gewisse Einstellung pflegt, ist es auch keine Arbeit, sondern Routine. Es gibt einige wenige Dinge, auf die man beim Outfit achten sollte, und schon sticht man stets positiv hervor.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Ich kann nur die Funktionsunterhemden von UNIQLO aus der Airism-Serie empfehlen. Ein Ladenlokal gibt es bisher nur in Berlin und bald in Stuttgart, man kann aber auch online bestellen.

Aktuell kostet das Stück 9,90?. Es gibt das Ding nicht nur in weiß sondern auch in Beige. Zumindest bei hellhäutigen Menschen ist es dann auch unsichtbar unter einem weißen Hemd. Ein weißes Unterhemd scheint dann doch noch durch weil es sich zu sehr von der Haut abhebt.

Ich trage diese Unterhemden bei der Arbeit, in der Freizeit und beim Sport, die Boxershorts sind ebenfalls sehr zu empfehlen da leicht und schnelltrocknend. Das Packmaß ist auch sehr klein, für Berater die viel reisen also auch attraktiv.

Das klingt jetzt alles sehr nach Werbung, bin aber einfach nur ein Fan von Uniqlo und den Produkten.
http://www.uniqlo.com/de/de/herren/unterbekleidung-loungewear/airism

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Männer, ich weiß echt nicht, warum ihr euch darum so nen Kopf macht. Es ist nur Arbeitskleidung, solang man die Mindeststandards einhält, interessiert sich doch keine Sau dafür, was ihr unter dem Hemd tragt. Bei meinen Hemden (30-max 50 ?) ist der Stoff überhaupt nicht durchsichtig, meine H&M V-Necks sieht da keiner durchschimmern (die fairtrade Kollektion, bevor hier gleich Vorwürfe von Ausbeutung kommen).

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

DAX Einkäufer schrieb am 22.06.2014:
...

Und bitte unterlasse es, vor irgendwelche Kleidungsstücke den Begriff "Business" zu stellen. Als "Business-Sakko", "Business-Hemden", "Business-Socken", "Business-Schuhe" etc. beworbene Kleidungsstücke sind normalerweise Schrott. Der erwachsene Mann trägt auch in seiner Freizeit Sakko, Hemd, Socken und Schuhe.

Ok.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Nur Unterhemden von May.

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

Lieber das Geld für ein Unterhemd in ein vernünftiges Vollzwirn-Hemd stecken, dann kann man sich das Teil sparen. Bereite seit mehr als 10 Jahren erfolgreich auch ohne Unterhemd Management Consulting...

antworten
WiWi Gast

Re: Business Unterhemden

+1

WiWi Gast schrieb am 01.09.2018:

Lieber das Geld für ein Unterhemd in ein vernünftiges Vollzwirn-Hemd stecken, dann kann man sich das Teil sparen. Bereite seit mehr als 10 Jahren erfolgreich auch ohne Unterhemd Management Consulting...

antworten
WiWi Gast

Business Unterhemden

Die Firma Vent bietet ein Merino Funktionsshirt explizit für den Business Bereich an. Das Shirt ist preislich im oben Bereich angesiedelt, jedoch jeden Euro wert!

Ich persönlich kann von dem Gebrauch von Baumwoll-Shirts nur abraten! Diese saugen sich mit Schweiß voll und sorgen somit für ein unangenehmes Körpergefühl (und können unter Umständen auch schnell zu einem unangenehmen Körpergeruch führen).

antworten

Artikel zu Unterhemd

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Business Casual: Welche Kleidungsstücke den legeren Büro-Look ausmachen

Das Bild zeigt einen Mann im Dresscode "Business-Casual" mit weißem Sweatshirt, dunkler Strickjacke, schwarzem Mantel und Uhr.

Die ersten Zehntelsekunden entscheiden darüber, wie andere uns wahrnehmen. Ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor ist dabei die Kleidung. Während klassische Business-Outfits stets besonders seriös und kompetent wirken, gelingt mit dem legeren Business-Look ein gleichermaßen geschäftsmäßiger wie lockerer Auftritt, der daher oftmals bei jungen Start-ups anzutreffen ist. Zu locker sollte das Outfit aber auch im Business-Casual-Look nicht gewählt werden, warnen Experten.

Business-Outfits: No-Gos die angehende Manager vermeiden sollten

Business-Outfit: Ein junger Manager im Anzug

Gerade Berufseinsteigern fällt es anfangs oft schwer, die richtige Kleidung für ihre Position zu finden. Vor allem in Branchen mit eher lockerem Dresscode fällt die Wahl schwer: Lässt sich eine Jeans tragen? Sind kurze Hosen okay? Wie sieht es mit Accessoires aus? Der folgende Ratgeber erklärt, welche No-Gos es bei der Wahl der Business-Kleidung unbedingt zu vermeiden gilt und wie es besser geht.

Antworten auf Business Unterhemden

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 47 Beiträge

Diskussionen zu Unterhemd

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil