DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilDamen

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Als Frau möchte man auf der Arbeit schön aussehen. Klar. Und man fühlt sich dann auch besser. Wo kauft ihr ein? Besonders kleine, schlanke Frauen. Und es sollte kein langweiliges weißes Hemd sein sondern ruhig einwenig Farbe. Ich habe das Problem dass mir weiß nicht steht und mir wenig gefällt wenn ich so im Store schaue. Viel schwarz/weiß.

Tipps für Läden? Online?

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Als Frau möchte man auf der Arbeit schön aussehen. Klar.

Schön, dass mal jemand so denkt im Gegensatz zu den sonstigen Frauen in Deutschland, die absichtlich in einem Kartoffelsack gekleidet zur Arbeit gehen, um ja nicht mit etwas anderem als fachlicher Kompetenz aufzufallen.

Kann dir den Tipp geben, mal auf der Website "Zalon" nachzusehen, dort werden dir nach deinen Bedürfnissen gerichtet, individuelle Outfits zusammen gestellt.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Wie kann einem weiß nicht stehen?

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

zeig einfach mal ein foto von dir, bzw instagram :)

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Primark

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

zeig einfach mal ein foto von dir, bzw instagram :)

Immer wenn sowas gefragt wird, kommt jemand und sagt "zeig mal Bilder"

Vielleicht wünscht sich der TE gerade , dass sie anonym bleibt. Wirkt sehr unseriös von dir.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Suitsupply hat seit neuestem eine Damenkollektion

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Schau mal bei P&C, meine Freundin findet da eigentlich immer ganz gute Business Outfits!

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Wie kann einem weiß nicht stehen?

Weiße Haut und dunkle Haare. Weiß macht blass. Ich werde mal bei Zalon schauen. Noch Ideen? Danke

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Hallhuber, Vero Moda, c&a
Online: Zalando, best secret, about you

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Wie kann einem weiß nicht stehen?

Weiße Haut und dunkle Haare. Weiß macht blass. Ich werde mal bei Zalon schauen. Noch Ideen? Danke

Hugo Boss.

Wenn es noch teurer sein darf Prada sehr klassisch schlichte Mode, damit bist du der Hingucker im Büro vor allem, wenn die anderen Frauen nur Lumpen tragen.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

GAP Petite oder Uniqlo

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Zara schneidert auch recht klein.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Karen Millen, hobbs, Reiss

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Chanel natürlich

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Teilweise wieder der Wiwi-Treff at its best

in der Überschrift steht "nicht zu teuer" und in den Kommentaren wird Prada und Chanel vorgeschlagen :D

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Teuer ist relativ. Als Wiwi halte ich Chanel schon für angemessen und nicht zu teuer.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Teilweise wieder der Wiwi-Treff at its best

in der Überschrift steht "nicht zu teuer" und in den Kommentaren wird Prada und Chanel vorgeschlagen :D

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Teuer ist relativ. Als Wiwi halte ich Chanel schon für angemessen und nicht zu teuer.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Teilweise wieder der Wiwi-Treff at its best

in der Überschrift steht "nicht zu teuer" und in den Kommentaren wird Prada und Chanel vorgeschlagen :D

Thats the spirit.

Wie erwähnt, willst du ein Hingucker im Büro sein = hochwertige Kleidung tragen.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Hugo Boss ist doch nicht teuer? Trägt mein Caddy ständig

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Wie erwähnt, willst du ein Hingucker im Büro sein = hochwertige Kleidung tragen.

Das ist vielleicht unter euch Studenten der Spirit.

In der Realität juckt es keinen, aber wirklich keinen einzigen, ob die Klamotten von H&M oder von Prada sind, solange es gepflegt und gut aussieht. Mit teuren Markenklamotten ist man auch kein Hingucker, weil es dem absoluten Großteil nicht mal auffällt.

Lächerlicher Studententalk von WiWis, die denken sie fangen im Weißen Haus an und müssen dementsprechend mit Autos, Uhren und Kleidung top ausgestattet sein (siehe andere Threads hier im Forum), weil sich jeder für deinen Lifestyle interessiert.. lol

Und dann wird noch ernsthaft behauptet Chanel sei für einen WiWi nicht zu teuer.. jo... ist ja nur das größte Massenfach seit Erfindung der Hochschulen. Zum Glück bieten MBB jährlich ca. 50k Stellen an, sodass zumindest jeder hier im Forum dort unterkommt.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Zustimmung. Kein Mensch achtet auf so einen Schmu. Ist alles Forengelaber und eben so, wie sich Leute, die es nicht gepackt haben, sich die Realität vorstellen. Vorstsllen. So ist sie aber nicht

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

Wie erwähnt, willst du ein Hingucker im Büro sein = hochwertige Kleidung tragen.

Das ist vielleicht unter euch Studenten der Spirit.

In der Realität juckt es keinen, aber wirklich keinen einzigen, ob die Klamotten von H&M oder von Prada sind, solange es gepflegt und gut aussieht. Mit teuren Markenklamotten ist man auch kein Hingucker, weil es dem absoluten Großteil nicht mal auffällt.

Lächerlicher Studententalk von WiWis, die denken sie fangen im Weißen Haus an und müssen dementsprechend mit Autos, Uhren und Kleidung top ausgestattet sein (siehe andere Threads hier im Forum), weil sich jeder für deinen Lifestyle interessiert.. lol

Und dann wird noch ernsthaft behauptet Chanel sei für einen WiWi nicht zu teuer.. jo... ist ja nur das größte Massenfach seit Erfindung der Hochschulen. Zum Glück bieten MBB jährlich ca. 50k Stellen an, sodass zumindest jeder hier im Forum dort unterkommt.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Jaja jetzt kommen wieder die Mitarbeiter von irgendwelchen KMU Buden, die einen erzählen wollen, dass Kleider keine Leute machen.....

Wer übrigens den billigen H&M Stoff und dessen Verarbeitung nicht von hochwertigen produzierten Kleidern unterscheiden kann, hat auch keine Ahnung von Mode.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Klamotten von H&M sehen aber weder besonders gut noch gepflegt aus.
Gerade bei Kleidern ist der Unterschied immens und selbst für mich als Mann ersichtlich.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

In der Realität juckt es keinen, aber wirklich keinen einzigen, ob die Klamotten von H&M oder von Prada sind, solange es gepflegt und gut aussieht. Mit teuren Markenklamotten ist man auch kein Hingucker, weil es dem absoluten Großteil nicht mal auffällt.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Nicht nur bei Kleidern aber bei diesen ist durch die großen Flächen sehr schnell ersichtlich ob ein hochwertiger Stoff verarbeitet wurde oder ob eventuelle Prints oder gar gestickte Muster gut gemacht sind.

Ein billiges Kleid aus Polyester entwickelt einfach nicht die gleiche Geschmeidigkeit beim fallen oder den glanz und Farbenspiel von Seide ...

WiWi Gast schrieb am 11.06.2018:

Klamotten von H&M sehen aber weder besonders gut noch gepflegt aus.
Gerade bei Kleidern ist der Unterschied immens und selbst für mich als Mann ersichtlich.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

In der Realität juckt es keinen, aber wirklich keinen einzigen, ob die Klamotten von H&M oder von Prada sind, solange es gepflegt und gut aussieht. Mit teuren Markenklamotten ist man auch kein Hingucker, weil es dem absoluten Großteil nicht mal auffällt.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Outlet Roermond oder Metzingen - Viele Labels zu verhältnismäßig günstigen Preisen.

Die Damenlinie von SuitSupply ist meines Erachtens tatsächlich unschlagbar.

Zara / Mango und wie Fashionistas sich alle kleiden, bieten schon modische und stilvolle Teile an. Würde jedoch modische Prints vermeiden und eher auf klassische Teile und Neuinterpretationen zurückgreifen.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Erzählt doch bitte nicht so ein Quatsch.

Habe selbst vor 2 Jahren in der IBD einer BB gestartet und hier sind zwar tatsächlich die Männer die Frauen, was das Gerede angeht aber es ist und bleibt das Gleiche: Unterschiedliche Marken fallen selten auf. Natürlich fühlt sich ein Prada-Kleid anders an als ein H&M-Kleid. Gleiches gilt für ein Anzug von Dior vs. Zara. Natürlich ist der Stoff auch ein anderer. Aber ob ich nun ein Seidenkleid von Boss oder Chanel für meine Freundin kaufe, macht keinen Unterschied. Gleiches auch hier für Anzüge etc..

Als Wiwi's sollte euch bewusst sein, dass die Designer dort einfach andere Stundenlöhne haben bzw. das Angebot einfach kleiner ist bei überproportional hoher Nachfrage im Vergleich zur Stangenkonfektion. Ab einer gewissen Preisklasse unterscheidet sich Kleidung nicht mehr durch den Stoff, sondern den Namen, der auf ihr steht. Ausgenommen natürlich reine Maßschneiderung.

Bei uns wirst du direkt vernichtet, wenn du auf einen schwarzen Anzug braunen Gürtel und braune Schuhe trägst. Den Unterschied, ob der Anzug jetzt von Cinque oder Armani ist, erkennt hier aber niemand. Gleiches gilt für Frauenmode. Eine meiner Kolleginnen trägt dauernd richtig schöne Sommerkleider und Blusen. Sieht echt sehr gut aus. Ich habe sie darauf mal angesprochen, da ich für meine Freundin ein Kleid gesucht habe. Sie meinte, unangenehm berührt, es wäre alles von Zara, H&M oder Vero Moda. Sie hat wohl ein Auge dafür.

Am wichtigsten ist einfach, dass Kleidung gepflegt und nicht billig aussieht. Das trifft aber mittlerweile auf nahezu alle Marken zu, die nicht gerade im Lidl neben dem Kühlfach liegen. Gerade bei Einteilern wie einem Sommerkleid sollte man sich jetzt keine Gedanken machen, wenn es nicht für HC reicht.

WiWi Gast schrieb am 11.06.2018:

Nicht nur bei Kleidern aber bei diesen ist durch die großen Flächen sehr schnell ersichtlich ob ein hochwertiger Stoff verarbeitet wurde oder ob eventuelle Prints oder gar gestickte Muster gut gemacht sind.

Ein billiges Kleid aus Polyester entwickelt einfach nicht die gleiche Geschmeidigkeit beim fallen oder den glanz und Farbenspiel von Seide ...

WiWi Gast schrieb am 11.06.2018:

Klamotten von H&M sehen aber weder besonders gut noch gepflegt aus.
Gerade bei Kleidern ist der Unterschied immens und selbst für mich als Mann ersichtlich.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

In der Realität juckt es keinen, aber wirklich keinen einzigen, ob die Klamotten von H&M oder von Prada sind, solange es gepflegt und gut aussieht. Mit teuren Markenklamotten ist man auch kein Hingucker, weil es dem absoluten Großteil nicht mal auffällt.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

WiWi Gast schrieb am 11.06.2018:

Erzählt doch bitte nicht so ein Quatsch.

Habe selbst vor 2 Jahren in der IBD einer BB gestartet und hier sind zwar tatsächlich die Männer die Frauen, was das Gerede angeht aber es ist und bleibt das Gleiche: Unterschiedliche Marken fallen selten auf. Natürlich fühlt sich ein Prada-Kleid anders an als ein H&M-Kleid. Gleiches gilt für ein Anzug von Dior vs. Zara. Natürlich ist der Stoff auch ein anderer. Aber ob ich nun ein Seidenkleid von Boss oder Chanel für meine Freundin kaufe, macht keinen Unterschied. Gleiches auch hier für Anzüge etc..

Als Wiwi's sollte euch bewusst sein, dass die Designer dort einfach andere Stundenlöhne haben bzw. das Angebot einfach kleiner ist bei überproportional hoher Nachfrage im Vergleich zur Stangenkonfektion. Ab einer gewissen Preisklasse unterscheidet sich Kleidung nicht mehr durch den Stoff, sondern den Namen, der auf ihr steht. Ausgenommen natürlich reine Maßschneiderung.

Bei uns wirst du direkt vernichtet, wenn du auf einen schwarzen Anzug braunen Gürtel und braune Schuhe trägst. Den Unterschied, ob der Anzug jetzt von Cinque oder Armani ist, erkennt hier aber niemand. Gleiches gilt für Frauenmode. Eine meiner Kolleginnen trägt dauernd richtig schöne Sommerkleider und Blusen. Sieht echt sehr gut aus. Ich habe sie darauf mal angesprochen, da ich für meine Freundin ein Kleid gesucht habe. Sie meinte, unangenehm berührt, es wäre alles von Zara, H&M oder Vero Moda. Sie hat wohl ein Auge dafür.

Am wichtigsten ist einfach, dass Kleidung gepflegt und nicht billig aussieht. Das trifft aber mittlerweile auf nahezu alle Marken zu, die nicht gerade im Lidl neben dem Kühlfach liegen. Gerade bei Einteilern wie einem Sommerkleid sollte man sich jetzt keine Gedanken machen, wenn es nicht für HC reicht.

WiWi Gast schrieb am 11.06.2018:

Nicht nur bei Kleidern aber bei diesen ist durch die großen Flächen sehr schnell ersichtlich ob ein hochwertiger Stoff verarbeitet wurde oder ob eventuelle Prints oder gar gestickte Muster gut gemacht sind.

Ein billiges Kleid aus Polyester entwickelt einfach nicht die gleiche Geschmeidigkeit beim fallen oder den glanz und Farbenspiel von Seide ...

WiWi Gast schrieb am 11.06.2018:

Klamotten von H&M sehen aber weder besonders gut noch gepflegt aus.
Gerade bei Kleidern ist der Unterschied immens und selbst für mich als Mann ersichtlich.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2018:

In der Realität juckt es keinen, aber wirklich keinen einzigen, ob die Klamotten von H&M oder von Prada sind, solange es gepflegt und gut aussieht. Mit teuren Markenklamotten ist man auch kein Hingucker, weil es dem absoluten Großteil nicht mal auffällt.

Und ich als Managing Director habe letztens der Praktikantin paar Kleider von meiner Frau mitgebracht. Die hat sich super gefreut und meine Frau ist froh, dass die Kleider weg sind.

antworten
WiWi Gast

Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Ich finde ab Hugo Boss sieht alles gut aus. Mit den Designermarken kann man vielleicht nochmal ein i-Tüpfelchen setzen, finde ich aber in der Arbeit vor Associate übertrieben.

Günstiger sieht Zara gut aus. Aber man sieht den Unterschied natürlich.

antworten

Artikel zu Damen

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

E-Mail-Anrede wird formeller

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem das Wort Hallo geschrieben steht.

Während vor zehn Jahren die E-Mail-Anrede »Hallo« allgemeiner Standard war, ist die Anrede nunmehr formeller. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Dienstleisterportals »Marketing-Börse«.

Kunden kombinieren Designer mit H&M und Aldi-Mode

Der Schriftzug von dem Geschäft H&M in rot auf einem weißen Schild.

Tabus bei der Wahl der Einkaufsstätten gibt es immer weniger. Gekauft wird fast überall. Das ergab die aktuelle Einkaufsstätten-Studie der TextilWirtschaft.

Social-Priming-Effekt von Kleidung für das Vorstellungsgespräch nutzen

Social-Priming: Kleidung im Vorstellungsgespräch

Im Bewerbungsgespräch gilt es, selbstbewusst rüberzukommen und beim Gegenüber einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Kandidaten können sich dabei einen Effekt zunutze machen, den Wissenschaftler als Social Priming bezeichnen.

Gekleidet für den Erfolg: 4 Prinzipien für jedes Business-Outfit

Der Oberkörper eines Managers mit blauem Anzug und gepunkteter Krawatte.

Beim Kennenlernen von neuen Kollegen, gegenüber potenziellen Kunden am Messestand oder nach einer Beförderung zum Personalverantwortlichen gilt stets: Wer gut angezogen ist, wird direkt als kompetenter eingeschätzt als der Neuling im legeren Shirt. Früher war ein maßgeschneiderter Anzug nie verkehrt, doch in der modernen Arbeitswelt weichen konservative Dresscodes immer mehr auf. Wie sieht das ideale Businessoutfit in meiner Branche aus?

Antworten auf Als zierliche Frau schöne Kleidung finden -nicht zu teuer

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 28 Beiträge

Diskussionen zu Damen

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil