DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilTattoos

Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Hi, sind sehr gut gemachte Tattoos an Armen nachteilig für einen Job als Unternehmensberater?

Ich meine jetzt nicht so billig tattoos, sondern richtig gut gemachte farbige 3D Motive oder kommt sowas nicht gut weil Deutschland so spießig ist im Berufsleben.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

In Schweden kein Problem! Da laufen alle mit Tattoos rum! Hier eher nicht...

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Kommt bei vielen nicht gut an weil ein Großteil der Leute es hässlich finden. Aber sollte kein "Deal-breaker" sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Ist sicherlich partnerabhängig. Grundsätzlich aber wohl ein Nachteil.

In der UB hast du aber sowieso immer lange Hemden an, wenn du also nicht die brilliante Idee hattest, das Tattoo bis auf deine Hände "auszuweiten", solltest du mit entsprechenden -nicht transparenten- Hemden nur bedingt Probleme bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

kenne keine berater die oben ohne durchs büro laufen...

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Den besten Part finde ich, dass du offenbar Akzeptanz einforderst, aber beschimpfst Leute die keine Tattoos im Berufsleben okay finden als Spießer.

Glaube auch, dass es heutzutage akzeptierter ist, sollte man es nicht sehen wenn du ein Hemd trägst.

Lounge Gast schrieb:

Hi, sind sehr gut gemachte Tattoos an Armen nachteilig für
einen Job als Unternehmensberater?

Ich meine jetzt nicht so billig tattoos, sondern richtig gut
gemachte farbige 3D Motive oder kommt sowas nicht gut weil
Deutschland so spießig ist im Berufsleben.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Immer diese 80er-Jahre-Denke.

Es interessiert niemanden, was für tolle, "hochwertige 3-D-Tattoos" (da musste ich ja schon lachen) Du auf Deinem Körper trägst.

Was mich an der Tattoo-Szene mittlerweile nervt, ist, dass sie sich immer noch in der Ecke "wir werden diskriminiert" wähnt.

Diese Gesellschaft überlässt die Wahl des Piercings, des Tattoos, der Kleidung und selbst des Geschlechts dem Individuum. Kaum ein Partner einer UB wird so töricht sein, sich nachher noch den Ruf eines "Diskriminierenden" einzuhandeln, nur weil ihm ein Tattoo nicht passt.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Das Tattoo sollte zur Beratung passen, also z.B. ein Bulle oder das Konterfei von Roland Berger. Dann ist das kein Nachteil.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Ein gut gemachtes Tattoo ist und bleibt ein Tattoo, welches sichtbar getragen nunmal nicht von allen Unternehmen bzw. Unternehmensbereich gern gesehen ist. Für Tattoo-Kenner mag es Kunst sein und als höherwertig angesehen werden, ein Großteil wird das nicht erkennen.

Jobs mit direktem Kundenkontakt haben da strengere Regeln bzgl Tattoos, als Innendienstjobs. Wenn sie verdeckt sind, ist aber vollkommen egal, sieht dann ja niemand.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Nachteilig, da es viele als (geistigen) Knacki oder RTL2-Gucker auslegen. Die schickt man lieber nicht zu horrenden Tagessätzen zu Kunden.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

bin selbst bei einer großen strategieberatung und habe mir letztes jahr eine träne unters auge tattoowieren lassen. kam bisher immer super an und ist ein top gesprächeinstieg bei den vorständen...

merke: gesichtstattos sind die rolex des 21. Jhd!!

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Heutzutage sind aber Tattoos nicht selten. Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Wenn Du es willst (und Du Dir ein Leben ohne Tinte unter der Haut nicht vorstellen kannst), dann mach es und steh auch dazu. Alles andere wirkt nicht sicher und nicht authentisch. Somit werden es auch Deine Kollegen akzeptieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Tattoos sind ein no-go. Fertig!

Lounge Gast schrieb:

Hi, sind sehr gut gemachte Tattoos an Armen nachteilig für
einen Job als Unternehmensberater?

Ich meine jetzt nicht so billig tattoos, sondern richtig gut
gemachte farbige 3D Motive oder kommt sowas nicht gut weil
Deutschland so spießig ist im Berufsleben.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Die Antworten entwickeln sich erwartungsgemäß in beiden Richtungen (ok vs. nicht ok).

Der TE hat allerdings immer noch nicht verraten, bis wohin die Tattoos gehen, d.h. sind sie im normalen Berater-Outfit (Anzug, Hemd langarm, Krawatte) überhaupt sichtbar? Wenn nicht, ist die ganze Diskussion irrelevant.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Es sollte jetzt nicht vielleicht eine Knast-Träne am Auge sein oder HASS auf den Fingerknöcheln, aber aus meiner Erfahrung heraus ist das kein Problem mehr.

N Kumpel hat den ganzen Rücken zugestochen und ist Manager bei KMPG, sieht ja keiner.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Wie siehts denn mit Wadentatoos oder Knöcheltattoos und Röcken aus? Oder kurzen bzw. 3/4-Ärmeln und Armtattoos?

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

3/4 Ärmel? Hat es für ein ganzes Hemd nicht mehr gereicht? Die Beratungen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren...

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Sieht halt etwas billig und dümmlich aus. Wenn du Sekretärin sein möchtest oder als Sekretärin wahrgenommen werden möchtest, kein Problem. Ansonsten definitiv ein Negativmerkmal

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Kommt doch auch drauf an, wen man berät: Hipster-Startups oder ultrakonservative Stahl-und Waffenfirmen...

antworten
Ein KPMGler

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Das da offensichtlich eine Frau geschrieben hat, ist zu komplex für Dich, oder?

Lounge Gast schrieb:

3/4 Ärmel? Hat es für ein ganzes Hemd nicht mehr gereicht?
Die Beratungen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren...

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Bei uns sind alle Partner tätowiert, ist doch eigentlich normal heute.

Es ist eher so, dass wenn man net tätowiert ist, man nicht weiterkommt.

antworten
Bateman

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Ich habe selbst ein Tattoo, aber nix was man mit Klamotten sehen würde. Trotzdem finde ich sichtbare Tattoos im Anzugbusiness schon sehr nahe am beschriebenen "Hartz4-Kientel". Wenn einige Beratungen auf Diversity setzen wollen ok, aber generell ist es ein Malus. Und die Sichtbarkeit ist relativ - ein Kollege trägt gerne unterm weißen Hemd kein Tshirt. Wär mir ja schnuppe, aber da siehst du natürlich jedes Tattoo. Und bei Arbeitssitzungen ab einer gewissen Länge bleibt nunmal kein Sakko mehr am Mann..

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

:D welche Branche?

Lounge Gast schrieb:

Bei uns sind alle Partner tätowiert, ist doch eigentlich
normal heute.

Es ist eher so, dass wenn man net tätowiert ist, man nicht
weiterkommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Wir beraten Unternehemensgründer in der Tattoo- und Piercing Szene

Lounge Gast schrieb:

:D welche Branche?

Lounge Gast schrieb:

Bei uns sind alle Partner tätowiert, ist doch eigentlich
normal heute.

Es ist eher so, dass wenn man net tätowiert ist, man nicht
weiterkommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Unterarmtätowierungen zeigen, dass du dein Verlangen nach einem modischen Auftritt über das Verlangen nach einem High Performer Job gestellt hast. Beratungen suchen aber Mitarbeiter, die bereit sind, alles dem Job unterordnen.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

In welchem High Performer Job haben die Mitarbeiter denn kurze Hemden an? Busfahrer evtl....

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Als Frau habe ich die Freiheit einen kurzen Ärmel oder einen 3/4 Ärmel zu tragen. Es war explizit nach Röcken und Damenkleidung gefragt. Gecheckt?

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

in welchem geilen Job muss man bei 35°C mit langen Hemden rumlaufen?

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

In so ziemlich allen Jobs, bei denen der Anzug die Standardkleidung ist.

Lounge Gast schrieb:

in welchem geilen Job muss man bei 35°C mit langen Hemden
rumlaufen?

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Was für arme Würste denken sich da dann wohl einige Nicht-Anzugträger - wenn man deren Gesichter in an einem heissen Sommertag in der Bahn interpretiert...

Lounge Gast schrieb:

In so ziemlich allen Jobs, bei denen der Anzug die
Standardkleidung ist.

Lounge Gast schrieb:

in welchem geilen Job muss man bei 35°C mit langen Hemden
rumlaufen?

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Ein guter Anzug und ein vernünftiges Hemd tragen sich auch bei 32 Grad gut. Ein guter Anzug (und ich rede nicht von einem Leinen-Sommeranzug!) ist wesentlich kühler an den Beinen als eine Jeans. ärmel kann man hochkrempeln, das sieht (i) besser aus als Kurzarmhemden und (ii) lässt sich auch wieder ändern.

Lange ärmel können sogar kühler im direkten Sonnenlicht sein als bloße Haut ...
Hat schon seinen Grund wieso man in wirklich heißen Regionen nicht in kurzen Hosen und T Shirt rumläuft. Es kommt auf die Luftdurchlässigkeit usw an...

Danach geht es ins klimatisierte Büro.
Ich beneide jedenfalls nicht die Bauarbeiter in ihren Achselshirts und kurzen Hosen (und Sicherheitsschuhen haha), die den ganzen Tag in der Sonne hocken ... etc

Und mal ehrlich, es ist in Deutschland vielleicht mal 2 Wochen im Jahr richtig warm ...

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Neben Leinen kann man auch noch zu Seide greifen oder wenn es sein muss mit Baumwoll-Anteil

Lounge Gast schrieb:

Ein guter Anzug und ein vernünftiges Hemd tragen sich auch
bei 32 Grad gut. Ein guter Anzug (und ich rede nicht von
einem Leinen-Sommeranzug!) ist wesentlich kühler an den
Beinen als eine Jeans. ärmel kann man hochkrempeln, das sieht
(i) besser aus als Kurzarmhemden und (ii) lässt sich auch
wieder ändern.

Lange ärmel können sogar kühler im direkten Sonnenlicht sein
als bloße Haut ...
Hat schon seinen Grund wieso man in wirklich heißen Regionen
nicht in kurzen Hosen und T Shirt rumläuft. Es kommt auf die
Luftdurchlässigkeit usw an...

Danach geht es ins klimatisierte Büro.
Ich beneide jedenfalls nicht die Bauarbeiter in ihren
Achselshirts und kurzen Hosen (und Sicherheitsschuhen haha),
die den ganzen Tag in der Sonne hocken ... etc

Und mal ehrlich, es ist in Deutschland vielleicht mal 2
Wochen im Jahr richtig warm ...

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

In Deutschland auf jeden Fall nachteilig. Ein Kollege von mir durfte nicht mehr zum Kunden, da irgendein ChefChef sein Oberarmtattoo als asozial empfand und sich telefonisch direkt beim Geschäftsführer beschwerte.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Lounge Gast schrieb:

Hat schon seinen Grund wieso man in wirklich heißen Regionen
nicht in kurzen Hosen und T Shirt rumläuft.

Danke. Ein sehr leichter Sommeranzug und ein weisses Hemd aus guter Baumwolle sind das ideale Sonnenoutfit zum Arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Ja, dann ist das halt so.

Wenn sich ein Tätowierter sagt: "Der Eisdielenbesitzer ist mir zu spießig / zu alt / zu steif, da gehe ich nicht mehr hin!", dann ist das ganz ähnlich diskriminierend und wirtschaftlich nachteilig für den Eisdielenbesitzer wie das von Dir beschriebene Verhalten des ChefChefs in Deiner Geschichte.

Ich mag es nicht, dass Tätowierte sich als Opfer darstellen. Ihr habt euch für das Tatoo entschieden, dann lebt bitte mit den (mittlerweile doch sehr geringen) Konsequenzen.

Lounge Gast schrieb:

In Deutschland auf jeden Fall nachteilig. Ein Kollege von mir
durfte nicht mehr zum Kunden, da irgendein ChefChef sein
Oberarmtattoo als asozial empfand und sich telefonisch direkt
beim Geschäftsführer beschwerte.

antworten
DAX Einkäufer

Re: Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

"Wenn sich ein Tätowierter sagt: "Der Eisdielenbesitzer ist mir zu spießig / zu alt / zu steif, da gehe ich nicht mehr hin!", dann ist das ganz ähnlich diskriminierend und wirtschaftlich nachteilig für den Eisdielenbesitzer wie das von Dir beschriebene Verhalten des ChefChefs in Deiner Geschichte."

Das Vergleich hinkt. Die freie Entscheidung eines Kunden für oder gegen einen Eisdielenbesitzer aufgrund persönlicher Merkmale ist in unsere Marktwirtschaft keine Diskriminierung. Bei Chefs und Angestellten hingegen kommt ein Abhängigkeitsverhältnis mit asymmetrischen Machtverhältnissen dazu. Dafür gelten andere Regeln.

Bei einer Branche, die ihr Geschäft auch auf Basis der persönlichen Integrität der Angestellten macht, kann es allerdings legitim sein, an das äußere Erscheinungsbild Mindestanforderungen zu stellen. Ein Oberarmtattooo sieht man bei korrekt gekleideten Herren sowieso nicht in der Öffentlichkeit. Es sei denn, die Beratung fokussiert sich aufs horizontale Gewerbe und dann ist das mit dem Tattooooo auch egal.

antworten

Artikel zu Tattoos

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Business Casual: Welche Kleidungsstücke den legeren Büro-Look ausmachen

Das Bild zeigt einen Mann im Dresscode "Business-Casual" mit weißem Sweatshirt, dunkler Strickjacke, schwarzem Mantel und Uhr.

Die ersten Zehntelsekunden entscheiden darüber, wie andere uns wahrnehmen. Ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor ist dabei die Kleidung. Während klassische Business-Outfits stets besonders seriös und kompetent wirken, gelingt mit dem legeren Business-Look ein gleichermaßen geschäftsmäßiger wie lockerer Auftritt, der daher oftmals bei jungen Start-ups anzutreffen ist. Zu locker sollte das Outfit aber auch im Business-Casual-Look nicht gewählt werden, warnen Experten.

Business-Outfits: No-Gos die angehende Manager vermeiden sollten

Business-Outfit: Ein junger Manager im Anzug

Gerade Berufseinsteigern fällt es anfangs oft schwer, die richtige Kleidung für ihre Position zu finden. Vor allem in Branchen mit eher lockerem Dresscode fällt die Wahl schwer: Lässt sich eine Jeans tragen? Sind kurze Hosen okay? Wie sieht es mit Accessoires aus? Der folgende Ratgeber erklärt, welche No-Gos es bei der Wahl der Business-Kleidung unbedingt zu vermeiden gilt und wie es besser geht.

Antworten auf Unternehmensberater - Tattoos nachteilig für Karriere?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 36 Beiträge

Diskussionen zu Tattoos

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil