DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Duales StudiumBig4

Duales Studium

Autor
Beitrag
SAM1

Duales Studium

Hallo,
Ich bin derzeit in der zwölften Klasse und werde mein Abitur bald mit ca. 1,6-1,8 bestehen. Ich habe ein Angebot für ein duales Studium bei einer big4 Gesellschaft vorliegen. Dieses Angebot bezieht sich im besonderen Maße auf den Bereich Indirect Tax und wäre in Kooperation mit der DHBW (Steuern und Prüfungswesen).

Meine Frage an Sie ist, ob nach einem dualem Studium per se ein Vollzeit Master möglich ist und auch ein Branchenwechsel vom Bereich Tax zu einer tier 2/3 Beratung oder in die Industrie realisierbar ist.
Gerade aufgrund der Tatsache, dass ich im Bereich Indirect Tax primär in Kontakt mit Zöllen und Umsatzsteuer komme, wäre ein Wechsel nach einem Vollzeit Master doch eigentlich in das ReWe eines Dax30 denkbar.

Ich bin mir bewusst, dass der Sprung zu einer Ub relativ schwierig ist und tier1 Beratungen den dualen Bachelor als KO-Kriterium ansehen, aber ein duales Studium in Kooperation mit einer big4 und einem anschließendem Masterstudium würde doch grundsätzlich noch einen Umstieg ermöglichen (falls ich dies überhaupt möchte).

Ich freue mich auf Ihre Meinungen.
Darüberhinaus bitte ich Sie auch mir mögliche Tipps zu geben wie ich meinen Weg gestalten kann.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium

Wenn du noch einen Vollzeit Uni Master aufsattelst, könnte es etwas werden. Zur Not könntest du auch innerhalb der Big4 nach deinem Bachelor ins Big4 Consulting. Kenne einige mit DHBW Bachelor, die in der Beratung einer Big4 tätig sind.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium

Wie kommst Du zum Steuerwesen?

Arbeiten Familienmitglieder dort oder woher resultiert Deine Präferenz?

Ich würde die Erfahrungsberichte hier und die in den Arbeitgeberbewertungsportalen zu dem Big 4 - und Next 10 - Gesellschaften aufmerksam lesen.

Meiner Meinung nach ist der Bereich Tax heute nicht mehr glücklich, da Du ein umfangreiches Expertenwissen sowie eine aufwändige Berufszugangsprüfung (StB., ggf. noch WP) in einer, ggf. mehreren nationalen Steuerrechtsordnungen aufbauen und laufend pflegen mußt, ohne für diesen Aufwand und die in dem Tätigkeitsumfeld üblichen Arbeitsbedingungen mit Überstunden angemessen entlohnt zu werden oder eine ausreichende Kompensation für die oft in der eigenen Freizeit zu leistende Fortbildung zu erhalten.

Wenn man so wie Du sein Berufsleben noch ohne unmittelbare finanzielle oder familiäre Zwänge planen kann würde ich darauf achten später in einem Bereich tätig zu sein, wo nicht nur die eigene Arbeitsleistung vergütet wird, sondern wo Du beispielsweise in Form von Mitarbeiteraktien oder Teilhaberschaft mit an dem von Dir gestalteten Unternehmenserfolg profitierst.

Beim StB. und WP war dies früher der Aufbau einer eigenen Kanzlei und deren Weiterverkauf als Baustein der eigenen Altersvorsorge, was es so angesichts des absehbaren technischen Fortschritts in der Branche während der nächsten ein bis zwei Dekaden nicht mehr gibt.

Zukunftssicherer ist m. E. eher der Bereich Controlling und Rechnungswesen im Mittelstand und Industrie, da die dort üblichen Programme und internationalen Rechnungslegungsstandards überall Anwendung finden und Du von der nationalen Steuerrechtsordnung nur in Randbereichen tangiert wirst.

Viel Erfolg bei Deiner Berufswahl!

antworten
WiWi Gast

Duales Studium

Was Du auch noch beachten solltest:

Im Bereich Tax ist der Beitrag des Einzelnen in Form der von ihm erzielten Umsätze und benötigten Arbeitszeiten für einzelne Werke relativ exakt bezifferbar, obwohl der Mitarbeiter in der Regel keinen Einfluß auf Mandantenakqise und Honorarberechnung hat.

Zudem ist es in der Branche eine Art Arbeitsprinzip, auch den sehr produktiven Mitarbeiter mit zusätzlichen Arbeiten über seine gesamte Arbeitszeit auszulasten, ohne daß dieser dafür eine höhere Vergütung oder Freiräume für seine Fortbildung erhält.

Während Du im Bereich von Industrie und Mittelstand Teil eines produktiven Ganzen bist und dort oft mehr zeitliche Freiräume in Form von Leerlauf - nutzbar beispielsweise zur Fortbildung - hast.

antworten
SAM1

Duales Studium

Vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldungen.
Mein Intereese kommt verstärkt durch ein Praktikum während meiner Schulzeit. Die Tätigkeiten umd das Steuerwesen an sich haben mich sehr interessiert.
Meine Frage wäre, ob ich nach einem dualen Studium und einem anschließendem Master an einer Uni immer noch die Möglichkeit hätte umzusteigen in die Industrie oder in die Unternehmensberatung oder der Fokus für die Betriebe schon zu stark auf Steuern (primär Zölle, Umsatzsteuer) lag.

Beseitigt der anschließende Master die fehlende fachliche Breite des dualen Studiums?
Wie schätzen Sie die Möglichkeit ein nach dem Master in die TAS zu wechseln oder in die M&a Tax Abteilung bei einer big4.
Ich persönlich denke, dass ein duales Studium bei einer big 4 mit anschließendem Vollzeit Master und relevanten Praktikas in der Industrie und einer ub mehr Türen öffnet als ein duales Studium durch das eigene Modell verschließt oder liege ich hier mit meiner Einschätzung falsch?

antworten

Artikel zu Big4

Als Trainee oder Consultant bei Deloitte, Ernst & Young oder PwC durchstarten!

Access-Career-Event Audit Finance-Controlling

Beim access Finance, Controlling & Audit Career Event 2012 können Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit nur einer Bewerbung Deloitte, Ernst & Young und PwC überzeugen. Bewerbungsschluss ist der 12. Februar 2012.

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Duales Studium: Steuerlehre/Taxation in Frankfurt ab WS 2017/18 studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Frankfurt University of Applied Sciences in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Hessen der neue duale Studiengang Steuerlehre - Taxation angeboten. Das neue Bachelor-Studium in Steuerlehre bereitet gezielt auf Tätigkeiten in Unternehmen der Steuerberatungsbranche vor und soll den Weg zum Steuerberaterexamen vorbereiten. Studieninteressierte können sich ab sofort bei kooperierenden Unternehmen bewerben.

Duales Studium Business Administration für den Handels- und Dienstleistungsbereich

Studenten im Hörsaal an der HS Koblenz

Das Duale Studium Business Administration an der Hochschule Koblenz wird um den Ausbildungsberuf „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ erweitert. Gleichzeitig kann im Studium Business Administration die Vertiefung Dienstleistungsmanagement gewählt werden. Damit wird den Nachfragen von Handels- und Dienstleistungsunternehmen entgegengekommen.

Duales Studium in International Management, Logistik und Marketing ab Wintersemester 2017/18

Duales Studium Logistik, International Marketing, Marketing & Communications an der ISM

Das Studienangebot an der privaten Hochschule International Management School (ISM) wächst: Ab dem Wintersemester 2017/18 kann in den Fächern International Management, Logistik und Marketing dual studiert werden. Neben regelmäßigen Praxisphasen, ist ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule integriert. Bewerbungen für die neuen dualen Bachelor-Studiengänge sind ganzjährig möglich.

Neue Chancen für Studienabbrecher mit dualer Berufsausbildung

Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka

Ab diesem Jahr starten im Programm »Jobstarter plus« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bundesweit 18 regionale Projekte, mit denen Studienabbrecher für eine duale Berufsausbildung gewonnen werden. Das Programm bringen Ausbildungsbetriebe und Studienabbrecher zusammen.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

Duales Studium Business Management an der DHBW

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Duales Studium an zehn Hochschulen für Qualitätsnetzwerk ausgewählt

Zukunft machen

Zehn Hochschulen haben mit ihrem Konzept für ein Duales Studium die Jury überzeugt und werden in das »Qualitätsnetzwerk Duales Studium« des Stifterverbandes aufgenommen. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Hochschulen jeweils 30.000 Euro.

IAQ-Studie: Dual studieren im Blick

Cover IAQ-Report 2012-03

Duale Studiengänge haben sich in Deutschland etabliert. Junge Menschen können dabei ihre berufliche und akademische Ausbildung kombinieren. Der aktuelle Report des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen nimmt den vergleichsweise neuen Bildungsweg in den Blick.

Duales Studium weiterhin voll im Trend

Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulausbildung

Das duale Studium bleibt auf Wachstumskurs. Im Jahr 2012 verzeichnete die Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) rund 64.000 duale Studienplätze für die Erstausbildung.

Neuer dualer BWL-Studiengang „Dialog- und Onlinemarketing“ entwickeln

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Im Herbst 2013 können Nachwuchskräfte erstmalig einen Studienplatz mit der Vertiefung „Dialog- und Onlinemarketing“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg belegen.

ausbildungplus.de - Datenbank für duale Studiengänge

Screenshot Homepage ausbildungplus.de

AusbildungPlus" ist ein Projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. "Herzstück" ist eine Datenbank, die bundesweit über duale Studiengänge und Zusatzqualifikationen in der dualen Berufsausbildung informiert.

Absolventen dualer Studiengänge sind heiß begehrt

Duales Student in der Ausbildung

Glänzende Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge: In einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) gaben 45 Prozent der Unternehmen an, alle dual Studierenden in ihrem Betrieb nach Abschluss des Studiums zu übernehmen.

Karriere studieren - Dual oder berufsbegleitend

Regenschirm-zwei-dual

Unternehmen fordern heute mehr als reine fachliche Fähigkeiten. An der Provadis Hochschule in Frankfurt wird das Thema Karrierecoaching daher systematisch in das Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik integriert.

Duale Studiengänge immer beliebter

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Die Beliebtheit dualer Studiengänge nimmt weiter zu: 2010 stieg das Angebot an dualen Studiengängen in Deutschland um 12,5 % und damit um mehr als das Dreifache höher als im Vorjahr. Dies sind Ergebnisse einer Auswertung der Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Antworten auf Duales Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 5 Beiträge

Diskussionen zu Big4

10 Kommentare

Targetuni oder Big4 dual

WiWi Gast

Ist es gar nicht möglich aus dem Audit ins TAS zu kommen??? Selbst wenn man den Master in Finance nebenruflich innerhalb von 2 Jah ...

Weitere Themen aus Duales Studium