DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Duales StudiumDAX

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

Autor
Beitrag
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

Ich würde zu IGM raten

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

Würde Wirting. machen, du sagst es ja bereits selbst, dass das IGM Gehalt nahezu unschlagbar ist. Auch die Nähe zum Wohnort, die niedrigen Lebenserhaltungskosten und die garantierte Übernahme sprechen klar für das IGM Angebot. Mit einem MDax Unternehmen wird der Brand auf dem CV auch nicht verkehrt sein und ein Wechsel von einem IGM Unternehmen klingt abwägig, würde mir das 3 mal Überlegen bevor ich wechsel.

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

Warum wird IGM hier so glorifiziert?
Bei 80k ist meistens Schluss.
Das hat er auch als Informatiker bei Dax30...

Einzig die Lebenserhaltngskosten in MUC, FFM, S sprengen halt den Rahmen

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

Würde Wirting. machen, du sagst es ja bereits selbst, dass das IGM Gehalt nahezu unschlagbar ist. Auch die Nähe zum Wohnort, die niedrigen Lebenserhaltungskosten und die garantierte Übernahme sprechen klar für das IGM Angebot. Mit einem MDax Unternehmen wird der Brand auf dem CV auch nicht verkehrt sein und ein Wechsel von einem IGM Unternehmen klingt abwägig, würde mir das 3 mal Überlegen bevor ich wechsel.

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

IGM all in teilweise bei 100k Schluss. Dazu eine 35h Woche. Überstunden werden aufgeschrieben.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Warum wird IGM hier so glorifiziert?
Bei 80k ist meistens Schluss.
Das hat er auch als Informatiker bei Dax30...

Einzig die Lebenserhaltngskosten in MUC, FFM, S sprengen halt den Rahmen

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

Würde Wirting. machen, du sagst es ja bereits selbst, dass das IGM Gehalt nahezu unschlagbar ist. Auch die Nähe zum Wohnort, die niedrigen Lebenserhaltungskosten und die garantierte Übernahme sprechen klar für das IGM Angebot. Mit einem MDax Unternehmen wird der Brand auf dem CV auch nicht verkehrt sein und ein Wechsel von einem IGM Unternehmen klingt abwägig, würde mir das 3 mal Überlegen bevor ich wechsel.

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

Als ob ein Einkäufer bei einem MDax Unternehmen mit 20k MA
100k nach Hause schleppt..
Da wird bei 60-70k Schluss sein

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

IGM all in teilweise bei 100k Schluss. Dazu eine 35h Woche. Überstunden werden aufgeschrieben.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Warum wird IGM hier so glorifiziert?
Bei 80k ist meistens Schluss.
Das hat er auch als Informatiker bei Dax30...

Einzig die Lebenserhaltngskosten in MUC, FFM, S sprengen halt den Rahmen

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

Würde Wirting. machen, du sagst es ja bereits selbst, dass das IGM Gehalt nahezu unschlagbar ist. Auch die Nähe zum Wohnort, die niedrigen Lebenserhaltungskosten und die garantierte Übernahme sprechen klar für das IGM Angebot. Mit einem MDax Unternehmen wird der Brand auf dem CV auch nicht verkehrt sein und ein Wechsel von einem IGM Unternehmen klingt abwägig, würde mir das 3 mal Überlegen bevor ich wechsel.

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Als ob ein Einkäufer bei einem MDax Unternehmen mit 20k MA
100k nach Hause schleppt..
Da wird bei 60-70k Schluss sein

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

IGM all in teilweise bei 100k Schluss. Dazu eine 35h Woche. Überstunden werden aufgeschrieben.

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Warum wird IGM hier so glorifiziert?
Bei 80k ist meistens Schluss.
Das hat er auch als Informatiker bei Dax30...

Einzig die Lebenserhaltngskosten in MUC, FFM, S sprengen halt den Rahmen

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 18.07.2019:

Kann mich nicht so wirklich entscheiden. Habe zwei Zusagen für ein DHBW Studium.
Einmal W.Ing im Bereich Maschinenbau (SCM Schwerpunkt, welcher mir auch zusagt, da man sich Ihn vorab aussuchen musste) bei einem IGM Unternehmen (20k MA) auf dem Dorf (super Gehalt, bei geringen Lebenserhaltungskosten). Tätigkeit in Produktionsplanung oder Einkauf, Vertrieb, Logistik später möglich. Übernahmegarantie
Dafür später 40min Arbeitsweg Landstraße (Dorf -> Dorf). Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt etc. auf freiwilliger Basis etc.
-Habe jedoch Angst, dass auf Grund der schlechteren Brand später ein Wechsel schwerer werden könnte

Das zweite Angebot bezieht sich auf ein Dax30 Unternehmen (verdi) im Bereich W.Info. Hier gibt es keine Spezialisierung. Müsste in die Großstadt ziehen und hätte ein geringeres Gehalt als bei IGM. Auslandsaufenthalt nur für die besten DH Studenten vorgesehen, also keine Garantie. Jedoch vielfältige Möglichkeiten bei späterer Berufstätigkeit (BA, BI, SE...)
Vorteil hier die gute Brand im CV.

Wie würdet ihr entscheiden? Inhaltlich von den Modulen sagt mir das W.Ing Studium mehr zu, jedoch denke ich mit W.Info bessere Jobchancen zu haben. Allerdings ist das Gehalt bei IGM nahezu unschlagbar.

Würde Wirting. machen, du sagst es ja bereits selbst, dass das IGM Gehalt nahezu unschlagbar ist. Auch die Nähe zum Wohnort, die niedrigen Lebenserhaltungskosten und die garantierte Übernahme sprechen klar für das IGM Angebot. Mit einem MDax Unternehmen wird der Brand auf dem CV auch nicht verkehrt sein und ein Wechsel von einem IGM Unternehmen klingt abwägig, würde mir das 3 mal Überlegen bevor ich wechsel.

Da kennt wohl jemand den IGM Tarif nicht

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

Kommt auch ein wenig darauf an wie die Zukunft vom IGM Unternehmen aussieht. Es ist immer angenehmer in einer wachsenden Branche zu arbeiten, als in einer absteigenden.

antworten
WiWi Gast

DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

WiWi Gast schrieb am 19.07.2019:

Als ob ein Einkäufer bei einem MDax Unternehmen mit 20k MA
100k nach Hause schleppt..
Da wird bei 60-70k Schluss sein

Das ist eher der Einstiegstarif nach dem DH-Studium bzw. spätestens nach 2-3 Jahren.

antworten

Artikel zu DAX

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

DAX-Volatilitätsindex prognostiziert Schwankungsbreite des DAX

DAX-Volatilitätsindex Schwankungsbreite Volatilität

Der DAX-Volatilitätsindex zeigt die Schwankungsbreite des Deutschen Aktienindex (DAX) für die kommenden 45 Tage an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Duales Studium: Steuerlehre/Taxation in Frankfurt ab WS 2017/18 studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Frankfurt University of Applied Sciences in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Hessen der neue duale Studiengang Steuerlehre - Taxation angeboten. Das neue Bachelor-Studium in Steuerlehre bereitet gezielt auf Tätigkeiten in Unternehmen der Steuerberatungsbranche vor und soll den Weg zum Steuerberaterexamen vorbereiten. Studieninteressierte können sich ab sofort bei kooperierenden Unternehmen bewerben.

Duales Studium Business Administration für den Handels- und Dienstleistungsbereich

Studenten im Hörsaal an der HS Koblenz

Das Duale Studium Business Administration an der Hochschule Koblenz wird um den Ausbildungsberuf „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ erweitert. Gleichzeitig kann im Studium Business Administration die Vertiefung Dienstleistungsmanagement gewählt werden. Damit wird den Nachfragen von Handels- und Dienstleistungsunternehmen entgegengekommen.

Duales Studium in International Management, Logistik und Marketing ab Wintersemester 2017/18

Duales Studium Logistik, International Marketing, Marketing & Communications an der ISM

Das Studienangebot an der privaten Hochschule International Management School (ISM) wächst: Ab dem Wintersemester 2017/18 kann in den Fächern International Management, Logistik und Marketing dual studiert werden. Neben regelmäßigen Praxisphasen, ist ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule integriert. Bewerbungen für die neuen dualen Bachelor-Studiengänge sind ganzjährig möglich.

Neue Chancen für Studienabbrecher mit dualer Berufsausbildung

Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka

Ab diesem Jahr starten im Programm »Jobstarter plus« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bundesweit 18 regionale Projekte, mit denen Studienabbrecher für eine duale Berufsausbildung gewonnen werden. Das Programm bringen Ausbildungsbetriebe und Studienabbrecher zusammen.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

Duales Studium Business Management an der DHBW

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Duales Studium an zehn Hochschulen für Qualitätsnetzwerk ausgewählt

Zukunft machen

Zehn Hochschulen haben mit ihrem Konzept für ein Duales Studium die Jury überzeugt und werden in das »Qualitätsnetzwerk Duales Studium« des Stifterverbandes aufgenommen. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Hochschulen jeweils 30.000 Euro.

IAQ-Studie: Dual studieren im Blick

Cover IAQ-Report 2012-03

Duale Studiengänge haben sich in Deutschland etabliert. Junge Menschen können dabei ihre berufliche und akademische Ausbildung kombinieren. Der aktuelle Report des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen nimmt den vergleichsweise neuen Bildungsweg in den Blick.

Duales Studium weiterhin voll im Trend

Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulausbildung

Das duale Studium bleibt auf Wachstumskurs. Im Jahr 2012 verzeichnete die Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) rund 64.000 duale Studienplätze für die Erstausbildung.

Neuer dualer BWL-Studiengang „Dialog- und Onlinemarketing“ entwickeln

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Im Herbst 2013 können Nachwuchskräfte erstmalig einen Studienplatz mit der Vertiefung „Dialog- und Onlinemarketing“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg belegen.

Antworten auf DHBW W.Ing bei MDax vs. DHBW Winfo Dax30

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu DAX

4 Kommentare

Stehe aufm Schlauch

WiWi Gast

Würde Wirtschaftsinformatik auch als passend sehen. Vielleicht kannst du dir da sogar was anrechnen lassen (?)

9 Kommentare

Duales Studium

WiWi Gast

Ich bezweifle stark, dass der TE bei solch einer Fragestellung überhaupt jemals ansatzweise die Chance erhalten wird, bei einem BI ...

4 Kommentare

Duales Studium

WiWi Gast

Wenn du in dem Unternehmen eine längere Zeit bleiben willst, gibt es nichts besseres als ein DH Studium! WiWi Gast schrieb am 0 ...

Weitere Themen aus Duales Studium