DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Duales StudiumTelekom

Berufswahl

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Berufswahl

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 18.06.2019:

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

Irgendwer?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Bei einer big4 wirst du fließend sprechen müssen. Und auch an der DHBW wirst du englisch Kurse besuchen müssen

WiWi Gast schrieb am 18.06.2019:

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

Irgendwer?

antworten
DeliYurek

Berufswahl

Hey. Ich war auch bei der Telekom für ein Duales Studium eingeladen und habe auch ein Vertrag angeboten bekommen und mich für ein anderes Unternehmen entschieden. Habe auch im VG gefragt, wie gut die Englischkenntnisse sein sollten da das wohl sehr wichtig erscheint. Die Dame meinte sehr solide Englischkenntnisse seien Pflicht und ein Kollege, der auch an der Provadis war meinte das Englisch sollte schon sehr gut sein und er wäre die ersten 1-2 Semester kaum mitgekommen und musste viel für sein Englisch tun. Auch sonst würde ich zu Big4 tendieren, da die Telekom sowieso über Bedarf ausbildet, eine Übernahme ist somit quasi ungarantiert.

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 18.06.2019:

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

business english. Wenn du Abi Englisch hattest, dann sollte das kein Problem sein. Kein Vergleich zu den Shakespeare kauder welsch von mir damals in lk englisch. Spreche da für FOM und co. Provadis liegt da auf ähnlicher linie.

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 18.06.2019:

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

business english. Wenn du Abi Englisch hattest, dann sollte das kein Problem sein. Kein Vergleich zu den Shakespeare kauder welsch von mir damals in lk englisch. Spreche da für FOM und co. Provadis liegt da auf ähnlicher linie.

Ich bin keine absolute Niete in Englisch in den letzten Jahren ist schon vieles hängengeblieben, mir fällt aber die Vorstellung auf welchem Niveau die Module sein werden. Wird man sich ähnlich gut im englischen ausdrücken müssen wie im Deutschen oder ist sind die Englischmodule eher so ausgelegt, dass man mal ne Mail oder Bericht schreiben kann? Angenommen man hätte im Englisch immer eine 4 (bei mir nicht der Fall) sind dies dann gravierende Lücken oder besteht man die Module immer noch recht easy ohne sich alles neu aneignen zu müssen?

Vielleicht würden mir Aufgabenbeispiele einen Einblick geben? Was ist eine mögliche Aufgabe und wie sollte man die dann sprachlich umsetzen können.

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 19.06.2019:

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

business english. Wenn du Abi Englisch hattest, dann sollte das kein Problem sein. Kein Vergleich zu den Shakespeare kauder welsch von mir damals in lk englisch. Spreche da für FOM und co. Provadis liegt da auf ähnlicher linie.

Ich bin keine absolute Niete in Englisch in den letzten Jahren ist schon vieles hängengeblieben, mir fällt aber die Vorstellung auf welchem Niveau die Module sein werden. Wird man sich ähnlich gut im englischen ausdrücken müssen wie im Deutschen oder ist sind die Englischmodule eher so ausgelegt, dass man mal ne Mail oder Bericht schreiben kann? Angenommen man hätte im Englisch immer eine 4 (bei mir nicht der Fall) sind dies dann gravierende Lücken oder besteht man die Module immer noch recht easy ohne sich alles neu aneignen zu müssen?

Vielleicht würden mir Aufgabenbeispiele einen Einblick geben? Was ist eine mögliche Aufgabe und wie sollte man die dann sprachlich umsetzen können.

eine meiner bekanntin hat damals in enschede Int Management studiert auf englisch und hatte "nur" ein Fachabi. Das hat die auch locker gepackt. Meistens bietet ein solches studium ein Crashkurs in englisch von der uni aus.

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 18.06.2019:

Hallo Community,

Ich stehe kurz vor einer für mich zentralen Entscheidung.
Mit stellt sich die Frage, ob ich ein duales Studium bei der Telekom(Bwl) machen soll oder bei einer big4 Gesellschaft im Bereich Dax.
Diesbezüglich würde, weil ich in Englisch schlecht bin interessieren wie schwer Englisch bei der Provadis Hochschule ist(über Abi-niveau?) (Wie sieht eine typische Klausur auf Englisch aus?; sind die schwer oder eher halbgares Basiswissen?; wie sieht eine typische Klausur auf englisch aus?)

business english. Wenn du Abi Englisch hattest, dann sollte das kein Problem sein. Kein Vergleich zu den Shakespeare kauder welsch von mir damals in lk englisch. Spreche da für FOM und co. Provadis liegt da auf ähnlicher linie.

Also tendenziell unter Abiturniveau?
Ich kann mir schlichtweg nicht vorstellen, inwiefern sich ein englisches Modul von dem fachlichen Anspruch gestaltet? Muss man im englischen sich ähnlich gut ausdrücken können wie im Deutschen. Dies erscheint mir doch schon sehr schwierig? Kann eine Person, die dauerhaft schlecht in Englisch war die fachlichen und sprachlichen Anforderungen erfüllen oder wird gar nicht erwartet, dass man schon Business Mails etc schreiben kann? Droht einem wenn man drei mal durch eine Englischklausur fällt schon die Exmatrikulation? Oder wie gestaltet sich das bei nicht bestehen(private FH).?

Vllt. würden mir konkrete Aufgabenstellungen helfen, kann ich irgendwo Klausuren und Skripte auf dem Niveau finden?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Ich hatte in Englisch in der Oberstufe Unterkurse. Derzeit mache ich mein Master in UK. Geht alles! Lag aber auch daran, dass mich Englisch früher nie interessiert hat bzw. unser Englischunterricht war eher auf Shakespeare etc. ausgelegt. War nicht meins. Ich tat mich aber auch in deutscher Literatur schwer.
GO for it. mach dir kein Kopf. Das klappt!

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 19.06.2019:

Ich hatte in Englisch in der Oberstufe Unterkurse. Derzeit mache ich mein Master in UK. Geht alles! Lag aber auch daran, dass mich Englisch früher nie interessiert hat bzw. unser Englischunterricht war eher auf Shakespeare etc. ausgelegt. War nicht meins. Ich tat mich aber auch in deutscher Literatur schwer.
GO for it. mach dir kein Kopf. Das klappt!

Vielen Dank für die aufmunternden Worte! Rein theoretisch wenn ich durchfalle, kann ich dann immer noch regulär BWL studieren oder was passiert dann. Kann man an einer privaten Hochschule(Provadis) überhaupt exmatrikuliert werden?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Wenn du an einer privaten FH durchfallen solltest, dann ist ein Studium einfach nichts für dich.
Notfalls lernst du halt mal einen Monat auf einem Englischkurs oder besuchst davor einen English business kurs und gut ist. Englisch ist wirklich mit das einfachste in einem BWL Studium. Wv Punkte hattest du in der Schule?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 19.06.2019:

Wenn du an einer privaten FH durchfallen solltest, dann ist ein Studium einfach nichts für dich.
Notfalls lernst du halt mal einen Monat auf einem Englischkurs oder besuchst davor einen English business kurs und gut ist. Englisch ist wirklich mit das einfachste in einem BWL Studium. Wv Punkte hattest du in der Schule?

8 aber in den schriftlichen eher 5

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Reicht. Lern halt bisschen. Wo liegen denn deine Stärken?
Mathe? Physik?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

DeliYurek schrieb am 18.06.2019:

Hey. Ich war auch bei der Telekom für ein Duales Studium eingeladen und habe auch ein Vertrag angeboten bekommen und mich für ein anderes Unternehmen entschieden. Habe auch im VG gefragt, wie gut die Englischkenntnisse sein sollten da das wohl sehr wichtig erscheint. Die Dame meinte sehr solide Englischkenntnisse seien Pflicht und ein Kollege, der auch an der Provadis war meinte das Englisch sollte schon sehr gut sein und er wäre die ersten 1-2 Semester kaum mitgekommen und musste viel für sein Englisch tun. Auch sonst würde ich zu Big4 tendieren, da die Telekom sowieso über Bedarf ausbildet, eine Übernahme ist somit quasi ungarantiert.

Das ist quatsch wer da nicht mitkommt, der sollte besser kein Studium anfangen. Hast du wirklich mit dem personaler gesprochen?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Schule hin oder her. Heutzutage wird fast bei jeder Stellenbeschreibung gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift vorrausgesetzt. Ich arbeite im größten Luft- und Raumfahrtunternehmen Europas. Hier sitzen in den Büros nebenan Inder, Spanien, Franzosen, Italiener,... Ohne Englisch bist du hier verloren. Allerdings lernst du das, wenn du aktiv englisch sprichst. Ich selbst habe nach der Schule 4 Jahre kein Englisch gesprochen.

Daher finde ich, ist es tendenziell egal für welches Unternehmen du dich entscheidest. Aber anhand der Sprache würde ich das nicht entscheiden.
Denke immer daran. Andere Idioten haben das auch geschafft :)

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Je nach dem wo man bei der Telekom landet, kann es ähnlich sein. Besprechungen auf Englisch. Die Dokumente für die Projektdokumentation auch. Auf Englisch präsentieren sollte auch möglich sein, nur zuhören wird nicht immer für den Job ausreichen.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2019:

Schule hin oder her. Heutzutage wird fast bei jeder Stellenbeschreibung gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift vorrausgesetzt. Ich arbeite im größten Luft- und Raumfahrtunternehmen Europas. Hier sitzen in den Büros nebenan Inder, Spanien, Franzosen, Italiener,... Ohne Englisch bist du hier verloren. Allerdings lernst du das, wenn du aktiv englisch sprichst. Ich selbst habe nach der Schule 4 Jahre kein Englisch gesprochen.

Daher finde ich, ist es tendenziell egal für welches Unternehmen du dich entscheidest. Aber anhand der Sprache würde ich das nicht entscheiden.
Denke immer daran. Andere Idioten haben das auch geschafft :)

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Weiß denn jemand wie die Gehaltschancen als Dualer Student bei der Telekom sind? Man steigt ja als TG6 ein, ist es realistisch auf bis zu TG10 zu kommen oder bleibt man Jahrzehntelang in TG6/7?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Wenn Du gut bist ist nach oben alles machbar. Bei der Telekom brauchst Du keinen Uni-Abschluss. War da noch nie nötig, historisch bedingt. Früher hatte die Telekom ihre eigene FH. Deshalb hatten auch viele hohe Führungskräfte nur ein FH-Diplom = Bachelor.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2019:

Weiß denn jemand wie die Gehaltschancen als Dualer Student bei der Telekom sind? Man steigt ja als TG6 ein, ist es realistisch auf bis zu TG10 zu kommen oder bleibt man Jahrzehntelang in TG6/7?

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

WiWi Gast schrieb am 23.06.2019:

Wenn Du gut bist ist nach oben alles machbar. Bei der Telekom brauchst Du keinen Uni-Abschluss. War da noch nie nötig, historisch bedingt. Früher hatte die Telekom ihre eigene FH. Deshalb hatten auch viele hohe Führungskräfte nur ein FH-Diplom = Bachelor.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2019:

Weiß denn jemand wie die Gehaltschancen als Dualer Student bei der Telekom sind? Man steigt ja als TG6 ein, ist es realistisch auf bis zu TG10 zu kommen oder bleibt man Jahrzehntelang in TG6/7?

Da hast du wohl Recht. Kann mir halt nur kaum vorstellen, dass Wirtschaftsinformatiker / Informatiker bei der Telekom genauso gute Karrierechancen haben wie die Ingenieure dort? Oder ist das etwa so? Habe eher das Gefühl, dass Ingenieure die Führungspositionen bekommen würden..

antworten
WiWi Gast

Berufswahl

Es gibt wohl mehr Ingenieure. Aber auch als Informatiker hast Du Chancen. Wenn Du erst mal drinnen bist, interessiert Deine Ausbildung nur noch ganz wenig. Du kannst dann auch auf Stellen wechseln, die Deinem Profil evtl. nur wenig entsprechen. Es gibt auch schon mal Physiker, die einen Job machen, der eigentlich für Ingenieure oder Informatiker gedacht ist.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.06.2019:

Wenn Du gut bist ist nach oben alles machbar. Bei der Telekom brauchst Du keinen Uni-Abschluss. War da noch nie nötig, historisch bedingt. Früher hatte die Telekom ihre eigene FH. Deshalb hatten auch viele hohe Führungskräfte nur ein FH-Diplom = Bachelor.

WiWi Gast schrieb am 23.06.2019:

Weiß denn jemand wie die Gehaltschancen als Dualer Student bei der Telekom sind? Man steigt ja als TG6 ein, ist es realistisch auf bis zu TG10 zu kommen oder bleibt man Jahrzehntelang in TG6/7?

Da hast du wohl Recht. Kann mir halt nur kaum vorstellen, dass Wirtschaftsinformatiker / Informatiker bei der Telekom genauso gute Karrierechancen haben wie die Ingenieure dort? Oder ist das etwa so? Habe eher das Gefühl, dass Ingenieure die Führungspositionen bekommen würden..

antworten

Artikel zu Telekom

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Duales Studium: Steuerlehre/Taxation in Frankfurt ab WS 2017/18 studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Frankfurt University of Applied Sciences in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Hessen der neue duale Studiengang Steuerlehre - Taxation angeboten. Das neue Bachelor-Studium in Steuerlehre bereitet gezielt auf Tätigkeiten in Unternehmen der Steuerberatungsbranche vor und soll den Weg zum Steuerberaterexamen vorbereiten. Studieninteressierte können sich ab sofort bei kooperierenden Unternehmen bewerben.

Duales Studium Business Administration für den Handels- und Dienstleistungsbereich

Studenten im Hörsaal an der HS Koblenz

Das Duale Studium Business Administration an der Hochschule Koblenz wird um den Ausbildungsberuf „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ erweitert. Gleichzeitig kann im Studium Business Administration die Vertiefung Dienstleistungsmanagement gewählt werden. Damit wird den Nachfragen von Handels- und Dienstleistungsunternehmen entgegengekommen.

Duales Studium in International Management, Logistik und Marketing ab Wintersemester 2017/18

Duales Studium Logistik, International Marketing, Marketing & Communications an der ISM

Das Studienangebot an der privaten Hochschule International Management School (ISM) wächst: Ab dem Wintersemester 2017/18 kann in den Fächern International Management, Logistik und Marketing dual studiert werden. Neben regelmäßigen Praxisphasen, ist ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule integriert. Bewerbungen für die neuen dualen Bachelor-Studiengänge sind ganzjährig möglich.

Neue Chancen für Studienabbrecher mit dualer Berufsausbildung

Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka

Ab diesem Jahr starten im Programm »Jobstarter plus« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bundesweit 18 regionale Projekte, mit denen Studienabbrecher für eine duale Berufsausbildung gewonnen werden. Das Programm bringen Ausbildungsbetriebe und Studienabbrecher zusammen.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

Duales Studium Business Management an der DHBW

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Duales Studium an zehn Hochschulen für Qualitätsnetzwerk ausgewählt

Zukunft machen

Zehn Hochschulen haben mit ihrem Konzept für ein Duales Studium die Jury überzeugt und werden in das »Qualitätsnetzwerk Duales Studium« des Stifterverbandes aufgenommen. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Hochschulen jeweils 30.000 Euro.

IAQ-Studie: Dual studieren im Blick

Cover IAQ-Report 2012-03

Duale Studiengänge haben sich in Deutschland etabliert. Junge Menschen können dabei ihre berufliche und akademische Ausbildung kombinieren. Der aktuelle Report des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen nimmt den vergleichsweise neuen Bildungsweg in den Blick.

Duales Studium weiterhin voll im Trend

Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulausbildung

Das duale Studium bleibt auf Wachstumskurs. Im Jahr 2012 verzeichnete die Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) rund 64.000 duale Studienplätze für die Erstausbildung.

Neuer dualer BWL-Studiengang „Dialog- und Onlinemarketing“ entwickeln

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Im Herbst 2013 können Nachwuchskräfte erstmalig einen Studienplatz mit der Vertiefung „Dialog- und Onlinemarketing“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg belegen.

ausbildungplus.de - Datenbank für duale Studiengänge

Screenshot Homepage ausbildungplus.de

AusbildungPlus" ist ein Projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. "Herzstück" ist eine Datenbank, die bundesweit über duale Studiengänge und Zusatzqualifikationen in der dualen Berufsausbildung informiert.

Absolventen dualer Studiengänge sind heiß begehrt

Duales Student in der Ausbildung

Glänzende Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge: In einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) gaben 45 Prozent der Unternehmen an, alle dual Studierenden in ihrem Betrieb nach Abschluss des Studiums zu übernehmen.

Karriere studieren - Dual oder berufsbegleitend

Regenschirm-zwei-dual

Unternehmen fordern heute mehr als reine fachliche Fähigkeiten. An der Provadis Hochschule in Frankfurt wird das Thema Karrierecoaching daher systematisch in das Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik integriert.

Duale Studiengänge immer beliebter

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Die Beliebtheit dualer Studiengänge nimmt weiter zu: 2010 stieg das Angebot an dualen Studiengängen in Deutschland um 12,5 % und damit um mehr als das Dreifache höher als im Vorjahr. Dies sind Ergebnisse einer Auswertung der Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Für Modebegeisterte – der nachhaltige Einstieg in die Textilbranche

Mehrere Models mit extrem bunter Kleidung laufen auf einem Laufsteg hintereinander.

Mit Talent, Kreativität und einem Studium steht der Karriere in der Modebranche nichts mehr im Wege. Die Glamourwelt der Designer, Stylisten, Fotografen und Models ist hart umkämpft, sodass es für den Einstieg in die Fashionbranche zahlreiche Hindernisse zu überwinden gilt. Eine nachhaltige Option ist im Vergleich zur reinen Ausbildung und des Studiums, das Konzept des dualen Studiums.

Antworten auf Berufswahl

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 20 Beiträge

Diskussionen zu Telekom

Weitere Themen aus Duales Studium