DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Duales StudiumWinfo

Duales Studium SAP oder BASF

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Duales Studium Wirtschaftsinformatik bei der BASF IT Tochter oder SAP? BASF IT Tochter zahlt wie die BASF zum Einstieg nach Studium ca 55k.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Eindeutig SAP, wo kann man denn mehr über IT lernen als bei einem IT Unternehmen. Dazu kommt die tolle Kultur + Benefits, die man bei SAP kriegt.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Nach dem Bachelor 55k???

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Ja ist halt IGBCE bei 37,5 std

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Alle Dualis in großen Läden lassen die normalen Absolventen blöd dastehen. Will sich hier nur niemand mit anfreunden ;)

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Alle Dualis in großen Läden lassen die normalen Absolventen blöd dastehen. Will sich hier nur niemand mit anfreunden ;)

Naja ist kein "großer Laden" ist die IT-Tochter der BASF

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Was ist jetzt der Unterschied?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

LOL, bin mit 66k bei SAP mit Winfo eingestiegen

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Alle Dualis in großen Läden lassen die normalen Absolventen blöd dastehen. Will sich hier nur niemand mit anfreunden ;)

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Alle Dualis in großen Läden lassen die normalen Absolventen blöd dastehen. Will sich hier nur niemand mit anfreunden ;)

Arbeite selbst in einem großen Laden (DAX30). Die ersten drei Monate. Danach setzt sich Qualität durch. Bist du als Uni-Absolvent erstmal im Rennen, dann setzt sich die Qual von 5 Jahren Kampf einfach gegen den dualen durch.

Auch wenn es die dualen nicht hören wollen, aber gerade an den Talentschmieden des Landes (ich nenn da mal die WWU, KIT oder die ganzen anderen) wirst du ordentlich gequält und entwickelst Selbstoptimierungen die Leuten von der DH zu 95% nie erreichen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Alle Dualis in großen Läden lassen die normalen Absolventen blöd dastehen. Will sich hier nur niemand mit anfreunden ;)

Bei der BASF machen viele ihren Master an target Unis, sind auch paar dabei die am KIT ihren Master machen ;).
Arbeitest du in einem DAX- Unternehmen oder in einem DAX- Tochter Unternehmen ;=)?

Arbeite selbst in einem großen Laden (DAX30). Die ersten drei Monate. Danach setzt sich Qualität durch. Bist du als Uni-Absolvent erstmal im Rennen, dann setzt sich die Qual von 5 Jahren Kampf einfach gegen den dualen durch.

Auch wenn es die dualen nicht hören wollen, aber gerade an den Talentschmieden des Landes (ich nenn da mal die WWU, KIT oder die ganzen anderen) wirst du ordentlich gequält und entwickelst Selbstoptimierungen die Leuten von der DH zu 95% nie erreichen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

was für ein Blödsinn. Ich war selbst am KIT und mir wäre es neu, dass das eine "Talentschmiede" ist?? Man wird auch nicht unbedingt ordentlich gequält - du vielleicht - der Großteil meines Jahrgangs hat mehr Zeit an der Bar als an der Uni verbracht und trotzdem locker abgeschlossen.

Hab mit dualen Studenten jetzt keine Erfahrungen gemacht, aber kann mir nicht vorstellen, dass ein normales Studium um Weiten anstrengender ist, wenn ich so überlege, wie das bei mir und meinen Kommilitonen lief.

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Nach dem Bachelor 55k???

Alle Dualis in großen Läden lassen die normalen Absolventen blöd dastehen. Will sich hier nur niemand mit anfreunden ;)

Arbeite selbst in einem großen Laden (DAX30). Die ersten drei Monate. Danach setzt sich Qualität durch. Bist du als Uni-Absolvent erstmal im Rennen, dann setzt sich die Qual von 5 Jahren Kampf einfach gegen den dualen durch.

Auch wenn es die dualen nicht hören wollen, aber gerade an den Talentschmieden des Landes (ich nenn da mal die WWU, KIT oder die ganzen anderen) wirst du ordentlich gequält und entwickelst Selbstoptimierungen die Leuten von der DH zu 95% nie erreichen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Duales Studium Wirtschaftsinformatik bei der BASF IT Tochter oder SAP? BASF IT Tochter zahlt wie die BASF zum Einstieg nach Studium ca 55k.

Ich würde eher zu SAP tendieren. Ich glaube, da hast du auf Dauer mehr Optionen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2018:

Duales Studium Wirtschaftsinformatik bei der BASF IT Tochter oder SAP? BASF IT Tochter zahlt wie die BASF zum Einstieg nach Studium ca 55k.

Ich würde eher zu SAP tendieren. Ich glaube, da hast du auf Dauer mehr Optionen.

Mehr Optionen im Bezug auf was ?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Ich würde eher zu SAP tendieren. Ich glaube, da hast du auf Dauer mehr Optionen.

Mehr Optionen im Bezug auf was ?

In Bezug auf das Tätigkeitsfeld (Entwicklung, Sales, Consulting, Corporate Services), den Standort in Deutschland oder Ausland und die Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

Ich würde eher zu SAP tendieren. Ich glaube, da hast du auf Dauer mehr Optionen.

Mehr Optionen im Bezug auf was ?

In Bezug auf das Tätigkeitsfeld (Entwicklung, Sales, Consulting, Corporate Services), den Standort in Deutschland oder Ausland und die Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen.

Ich bezweifle, dass er als duales Student der Wirtschaftsinformatik Möglichkeit haben wird, im Corporate Service zu arbeiten....

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Seh ich genauso

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

LOL, bin mit 66k bei SAP mit Winfo eingestiegen

Welches Studium hast du denn gemacht und an welcher Uni?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Ich bezweifle, dass er als duales Student der Wirtschaftsinformatik Möglichkeit haben wird, im Corporate Service zu arbeiten....

Nicht im Studium, aber es gibt ja auch noch ein Leben danach. Die Optionen sind da bei einer Firma wie SAP vielfältig.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Ich bezweifle, dass er als duales Student der Wirtschaftsinformatik Möglichkeit haben wird, im Corporate Service zu arbeiten....

Nicht im Studium, aber es gibt ja auch noch ein Leben danach. Die Optionen sind da bei einer Firma wie SAP vielfältig.

Falls man von 170 Studis übernommen wird ;)

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Da wird am Ende jeder übernommen, der mindestens 5 Meter geradeaus laufen kann

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Ich bezweifle, dass er als duales Student der Wirtschaftsinformatik Möglichkeit haben wird, im Corporate Service zu arbeiten....

Nicht im Studium, aber es gibt ja auch noch ein Leben danach. Die Optionen sind da bei einer Firma wie SAP vielfältig.

Falls man von 170 Studis übernommen wird ;)

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da wird am Ende jeder übernommen, der mindestens 5 Meter geradeaus laufen kann

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Ich bezweifle, dass er als duales Student der Wirtschaftsinformatik Möglichkeit haben wird, im Corporate Service zu arbeiten....

Nicht im Studium, aber es gibt ja auch noch ein Leben danach. Die Optionen sind da bei einer Firma wie SAP vielfältig.

Falls man von 170 Studis übernommen wird ;)

Mit Sicherheit nicht LOL

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Mit Sicherheit doch, war selbst im dualen Studium bei SAP. Es gibt keinen Mindestnotenschnitt, d.h. jeder, der nicht unbedingt einen Kollegen umbringt, bekommt nach dem Studium eine Übernahmeempfehlung

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da wird am Ende jeder übernommen, der mindestens 5 Meter geradeaus laufen kann

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Ich bezweifle, dass er als duales Student der Wirtschaftsinformatik Möglichkeit haben wird, im Corporate Service zu arbeiten....

Nicht im Studium, aber es gibt ja auch noch ein Leben danach. Die Optionen sind da bei einer Firma wie SAP vielfältig.

Falls man von 170 Studis übernommen wird ;)

Mit Sicherheit nicht LOL

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Nö, das wurde 2016 abgeschafft dank dem Betriebsrat abgeschafft. (Ausrufezeichen)

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Nö, das wurde 2016 abgeschafft dank dem Betriebsrat abgeschafft. (Ausrufezeichen)

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

Komisch, dass es bei uns Jahrgang < 17 immer noch so war :=)

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

Was ist das für ein Blödsinn von SAP? Gibt genug Leute, die im Beruf komplett überzeugen - auch auf fachlicher Ebene - und im dualen Studium dann halt irgendwie bei 2,8 oder so landen, weil man permanent auf Partys ist, nichts lernt, etc.

Sehe diese Hard-Cuts als absoluten Blödsinn an. Der 3,0er Absolvent kann dennoch meilenweit besser sein, als derjenige mit 2,4.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

Was ist das für ein Blödsinn von SAP? Gibt genug Leute, die im Beruf komplett überzeugen - auch auf fachlicher Ebene - und im dualen Studium dann halt irgendwie bei 2,8 oder so landen, weil man permanent auf Partys ist, nichts lernt, etc.

Sehe diese Hard-Cuts als absoluten Blödsinn an. Der 3,0er Absolvent kann dennoch meilenweit besser sein, als derjenige mit 2,4.

Es ist nun mal wie es ist und bei der SAP ist der 2,5 Schnitt ein hartes Kriterium!

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

Was ist das für ein Blödsinn von SAP? Gibt genug Leute, die im Beruf komplett überzeugen - auch auf fachlicher Ebene - und im dualen Studium dann halt irgendwie bei 2,8 oder so landen, weil man permanent auf Partys ist, nichts lernt, etc.

Sehe diese Hard-Cuts als absoluten Blödsinn an. Der 3,0er Absolvent kann dennoch meilenweit besser sein, als derjenige mit 2,4.

Es ist nun mal wie es ist und bei der SAP ist der 2,5 Schnitt ein hartes Kriterium!

Schlechter als 2,5 an der DHBW? Habe ich etwas verpasst?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Nein, ist es nicht. Auch ohne 2,5 ist ein Einstieg möglich, zwar nicht mit so viel Unterstützung von HR, aber ansonsten ohne Probleme. Wer an der DHBW aber einen Schnitt schlechter 2,5 hat, der wird aber ganz andere Herausforderungen im Leben zu lösen haben. Seinen Pullover richtig rum anzuziehen und Türen öffnen zu können z.b.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Da merkt man, dass du keine Ahnung hast. Ich hab mein duales Studium bei der SAP gemacht und der 2,5 Schnitt ist ein hartes Kriterium !!!

Was ist das für ein Blödsinn von SAP? Gibt genug Leute, die im Beruf komplett überzeugen - auch auf fachlicher Ebene - und im dualen Studium dann halt irgendwie bei 2,8 oder so landen, weil man permanent auf Partys ist, nichts lernt, etc.

Sehe diese Hard-Cuts als absoluten Blödsinn an. Der 3,0er Absolvent kann dennoch meilenweit besser sein, als derjenige mit 2,4.

Es ist nun mal wie es ist und bei der SAP ist der 2,5 Schnitt ein hartes Kriterium!

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Bachelor Winfo TU9

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

LOL, bin mit 66k bei SAP mit Winfo eingestiegen

Welches Studium hast du denn gemacht und an welcher Uni?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Und wo kommen die mit schlechter 2,5 unter? Bekommen die ein Übernahmeangebot, dass so unterirdisch ist, dass sie freiwillig gehen?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

Wenn man fragen darf, was war denn dein Schnitt? Wurdest du abgeworben´? Warst du nicht zufrieden mit den Leuten bei SAP?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

Du wechselt also von einem innovativen IT-Unternehmen in die Industrie alles klar....

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

Damit ich das richtige verstehe, du wechselt von einem Innovativen IT Unternehmen (Deutsches Microsoft) in die Industrie wegen dem Standort.... manchen leuten ist nicht zu helfen....

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

Damit ich das richtige verstehe, du wechselt von einem Innovativen IT Unternehmen (Deutsches Microsoft) in die Industrie wegen dem Standort.... manchen leuten ist nicht zu helfen....

Sehe darin nichts verwerfliches. Bin selber ITler und wuerde es ebenso in Betracht ziehen. Wenn Gehalt + Standort z.B wegen Familie etc. besser passt. Und auch in der Industrie gibt es spannende und vorallem Innovative IT Themen - wenn nicht sogar interessanter

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

Damit ich das richtige verstehe, du wechselt von einem Innovativen IT Unternehmen (Deutsches Microsoft) in die Industrie wegen dem Standort.... manchen leuten ist nicht zu helfen....

Sehe darin nichts verwerfliches. Bin selber ITler und wuerde es ebenso in Betracht ziehen. Wenn Gehalt + Standort z.B wegen Familie etc. besser passt. Und auch in der Industrie gibt es spannende und vorallem Innovative IT Themen - wenn nicht sogar interessanter

Bei einer Industrietochter vllt

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Ich bin zu einem großen Industriekonzern gewechselt, wo ich einen deutlichen Gehaltssprung machen konnte (IGM). Als Wifo mit SAP auf dem Lebenslauf war das kein Problem. Ein anderer Grund war der Standort Walldorf an sich, den ich persönlich ziemlich unattraktiv fand.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Es wird mir hier langsam zu blöd, mich mit dir auseinanderzusetzen. Ich bin selbst bei SAP 2016 nach dem dualen Studium eingestiegen und in diesem Jahr wurde diese Regelung abgeschafft. Es durften also auch Studenten mit einem Schnitt schlechter als 2,5 einsteigen, von denen kenne ich auch einige persönlich. Keine Ahnung, wann du deinen Abschluss gemacht hast. Vor 2016 war 2,5 definitiv ein hartes Kriterium, das ist korrekt.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Keine Ahnung warum ihr hier falsche infos verteilt... wenn du einen Schnitt schlechter 2,5 an der DHBW hast, wirst du bei der SAP nicht übernommen . Hört auf hier so einen mist zu erzählen.

Und wo bist du hin gewechselt bzw warum bist du von der SAP weg?

Damit ich das richtige verstehe, du wechselt von einem Innovativen IT Unternehmen (Deutsches Microsoft) in die Industrie wegen dem Standort.... manchen leuten ist nicht zu helfen....

Sehe darin nichts verwerfliches. Bin selber ITler und wuerde es ebenso in Betracht ziehen. Wenn Gehalt + Standort z.B wegen Familie etc. besser passt. Und auch in der Industrie gibt es spannende und vorallem Innovative IT Themen - wenn nicht sogar interessanter

Ich kenne kein einziges Unternehmen in der Industrie bei dem dies zutrifft. IT-Töchter von Industrieunternehmen sind da die einzige Option und die ist wirklich schlecht.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Was davon trifft deiner Meinung nach nicht zu? Das Gehalt ist gerade bei IGM schnell mal höher mit deutlich besserer W/L Balance.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Was davon trifft deiner Meinung nach nicht zu? Das Gehalt ist gerade bei IGM schnell mal höher mit deutlich besserer W/L Balance.

Dann nenne mir mal ein Unternehmen, bei dem du spannende Projekte im IT Bereich bekommst, dass seine IT nicht ausgelagert hat..

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Sehe darin nichts verwerfliches. Bin selber ITler und wuerde es ebenso in Betracht ziehen. Wenn Gehalt + Standort z.B wegen Familie etc. besser passt. Und auch in der Industrie gibt es spannende und vorallem Innovative IT Themen - wenn nicht sogar interessanter

Ich kenne kein einziges Unternehmen in der Industrie bei dem dies zutrifft. IT-Töchter von Industrieunternehmen sind da die einzige Option und die ist wirklich schlecht.

Natürlich gibt es spannende IT Themen in der Industrie, z.B. die neuen SAP Produkte einführen :-)

SAP ist meiner Meinung nach ein sehr guter Arbeitgeber und daher hält sich die Fluktuation in Grenzen. Aber es sind schon immer Leute von der SAP in andere Firmen gewechselt. Das ist doch völlig normal.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Sehe darin nichts verwerfliches. Bin selber ITler und wuerde es ebenso in Betracht ziehen. Wenn Gehalt + Standort z.B wegen Familie etc. besser passt. Und auch in der Industrie gibt es spannende und vorallem Innovative IT Themen - wenn nicht sogar interessanter

Ich kenne kein einziges Unternehmen in der Industrie bei dem dies zutrifft. IT-Töchter von Industrieunternehmen sind da die einzige Option und die ist wirklich schlecht.

Natürlich gibt es spannende IT Themen in der Industrie, z.B. die neuen SAP Produkte einführen :-)

SAP ist meiner Meinung nach ein sehr guter Arbeitgeber und daher hält sich die Fluktuation in Grenzen. Aber es sind schon immer Leute von der SAP in andere Firmen gewechselt. Das ist doch völlig normal.

Klar aber SAP Produkte einführen finde ich jetzt nicht wirklich spannend, außerdem erledigen das die IT-Töchter der Firmen selbst.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Klar aber SAP Produkte einführen finde ich jetzt nicht wirklich spannend, außerdem erledigen das die IT-Töchter der Firmen selbst.

IT Projekte sind natürlich sehr unterschiedlich. Aber häufig unterstützen sie Änderungen in Geschäftsprozessen.

Wenn ein Konzern weltweit Geschäftsprozesse vereinheitlichen oder ändern will, muss das von einem IT Projekt (oder eher einem Programm mit vielen Einzelprojekten) begleitet werden, das dementsprechend komplex wird. Da hat man verschiedene Anbieter von Standard-Software plus große eigene Entwicklungsteams, die alle miteinander integriert werden müssen. Vor allem gibt es eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Fachbereichen, weil die neuen und die alten Geschäftsprozesse miteinander abgeglichen und dann in eine Software-Lösung gebracht werden müssen. Und du kannst noch Co-Innovation Themen mit den Anbietern haben.

Ja nachdem wie groß die Firmen sind, können da hunderte Leute involviert sein, die zeitgleich in einem Dutzend Ländern unterwegs sind, mit entsprechenden Budgets und natürlich Management-Aufgaben. Bei den größten Projekten reden wir von eigenen Gebäuden, die für die Projektteams angemietet werden.

Da gibt es meiner Meinung nach sehr interessante Aufgaben in der Entwicklung der IT-Strategie, dem Programm- und Projekt-Management und in den Schnittstellen zwischen der IT und dem Business. Oder in der Realisierung, wenn einem das eher liegt.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Spielt ja auch alles keine Rolle, ich denke bei der IT-Tochter der BASF bist du gut aufgehoben, du verdienst 55k > durch Tarif und das bei 37,5 std dann kannste noch deinen Master machen mit Widereinstellungsgarantie . Wenn die Tochter in 5 Jahren verkauft wird haste halt pech, aber wer weiß ob das eintrifft....

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Spielt ja auch alles keine Rolle, ich denke bei der IT-Tochter der BASF bist du gut aufgehoben, du verdienst 55k > durch Tarif und das bei 37,5 std dann kannste noch deinen Master machen mit Widereinstellungsgarantie . Wenn die Tochter in 5 Jahren verkauft wird haste halt pech, aber wer weiß ob das eintrifft....

Wenn einen der Beruf so ankotzt, dass man selbst am Anfang nicht mehr als 37,5h arbeiten will, dann sollte man sich vielleicht einen anderen Beruf suchen. Da kommen noch 40 Jahre.

Meiner Ansicht nach sollte man sich am Anfang möglichst viele Optionen offen halten. Wenn man ein paar Jahre Erfahrungen gesammelt hat, kann man sich besser entscheiden, was man eigentlich will. Ich denke, dass SAP mehr Optionen bietet.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 17.03.2018:

Spielt ja auch alles keine Rolle, ich denke bei der IT-Tochter der BASF bist du gut aufgehoben, du verdienst 55k > durch Tarif und das bei 37,5 std dann kannste noch deinen Master machen mit Widereinstellungsgarantie . Wenn die Tochter in 5 Jahren verkauft wird haste halt pech, aber wer weiß ob das eintrifft....

Wenn einen der Beruf so ankotzt, dass man selbst am Anfang nicht mehr als 37,5h arbeiten will, dann sollte man sich vielleicht einen anderen Beruf suchen. Da kommen noch 40 Jahre.

Was hat das damit zu tun? Bei SAP verdient er von Anfang an weniger bei mehr Arbeit, Überstunden werden nicht bezahlt und Walldorf ist als Standort mehr als nur unattraktiv. Das einzige was hier momentan dagegen spricht ist, dass er nicht über die BASF SE angestellt sein wird sonder über die hauseigene IT-Tochter die vermutlich irgendwann veräußert wird.

Meiner Ansicht nach sollte man sich am Anfang möglichst viele Optionen offen halten. Wenn man ein paar Jahre Erfahrungen gesammelt hat, kann man sich besser entscheiden, was man eigentlich will. Ich denke, dass SAP mehr Optionen bietet.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Seh ich genau so

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

push

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Was hat das damit zu tun? Bei SAP verdient er von Anfang an weniger bei mehr Arbeit, Überstunden werden nicht bezahlt und Walldorf ist als Standort mehr als nur unattraktiv. Das einzige was hier momentan dagegen spricht ist, dass er nicht über die BASF SE angestellt sein wird sonder über die hauseigene IT-Tochter die vermutlich irgendwann veräußert wird.

Mein Standpunkt ist, dass man am Anfang seines Berufslebens vor allem darauf achten sollte, was man lernen kann. Und man sollte sich damit Optionen offen halten, da man wahrscheinlich noch nicht genau weiß, was man in der Zukunft machen will.

Die meisten jungen Berufseinsteiger, die ich kenne, verhalten sich auch so. Die wollen nicht möglichst wenig arbeiten, sondern die wollen etwas lernen. Das wichtigste für sie ist eine interessante Aufgabe. Die wollen nur dann möglichst schnell in den Feierabend, wenn die Aufgabe langweilig ist und sie den Eindruck haben, dass sie nichts lernen.

Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich nicht auf Arbeitszeit oder Anfangsgehalt gucken, sondern auf die Möglichkeiten zur Entwicklung.

Was den Standort angeht, wären weder Walldorf noch Ludwigshafen mein absoluter Wunschtraum. Aber man kann ja pendeln und da geben sich Wdf und Lu wenig, was mögliche Wohnorte angeht. Die sind ja gerade mal 30 km auseinander.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 18.03.2018:

Was hat das damit zu tun? Bei SAP verdient er von Anfang an weniger bei mehr Arbeit, Überstunden werden nicht bezahlt und Walldorf ist als Standort mehr als nur unattraktiv. Das einzige was hier momentan dagegen spricht ist, dass er nicht über die BASF SE angestellt sein wird sonder über die hauseigene IT-Tochter die vermutlich irgendwann veräußert wird.

Mein Standpunkt ist, dass man am Anfang seines Berufslebens vor allem darauf achten sollte, was man lernen kann. Und man sollte sich damit Optionen offen halten, da man wahrscheinlich noch nicht genau weiß, was man in der Zukunft machen will.

Die meisten jungen Berufseinsteiger, die ich kenne, verhalten sich auch so. Die wollen nicht möglichst wenig arbeiten, sondern die wollen etwas lernen. Das wichtigste für sie ist eine interessante Aufgabe. Die wollen nur dann möglichst schnell in den Feierabend, wenn die Aufgabe langweilig ist und sie den Eindruck haben, dass sie nichts lernen.

Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich nicht auf Arbeitszeit oder Anfangsgehalt gucken, sondern auf die Möglichkeiten zur Entwicklung.

Was den Standort angeht, wären weder Walldorf noch Ludwigshafen mein absoluter Wunschtraum. Aber man kann ja pendeln und da geben sich Wdf und Lu wenig, was mögliche Wohnorte angeht. Die sind ja gerade mal 30 km auseinander.

Ist halt nur Blöd das du so viel lernen kannst wie du möchtest, denn einfach mal so in die Industrie wechseln ist nicht möglich. Um auf die Frage des TE zurück zu kommen, geh einfach zu IT-Tochter du verdienst mehr bei weniger arbeit. Von dem was ich mitbekommen hab, verdient man bei der SAP echt eher unterdurchschnittlich und die Arbeitszeiten sind auch viel viel länger + es gibt wohl keinen unattraktiveren Standort als Walldorf , da pendelst du locker mal 1 - 2 std am Tag bei einer eh schon langen Arbeitswoche.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Jop so einfach ist es leider dann doch nicht.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

push

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

Keine leicht zu beantwortende Frage, aber wenns nach den meisten hier im Forum geht würde sich wahrscheinlich BASF eher lohnen weil das Einstiegsgehalt um einiges höher ist als bei SAP die Entwicklung danach ist zwar ziemlich mau aber sonst ist alles ok.

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 13.05.2018:

Keine leicht zu beantwortende Frage, aber wenns nach den meisten hier im Forum geht würde sich wahrscheinlich BASF eher lohnen weil das Einstiegsgehalt um einiges höher ist als bei SAP die Entwicklung danach ist zwar ziemlich mau aber sonst ist alles ok.

Wenn du gerne 50+ Stunden arbeitest geh zu Sap :)

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

WiWi Gast schrieb am 15.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.05.2018:

Keine leicht zu beantwortende Frage, aber wenns nach den meisten hier im Forum geht würde sich wahrscheinlich BASF eher lohnen weil das Einstiegsgehalt um einiges höher ist als bei SAP die Entwicklung danach ist zwar ziemlich mau aber sonst ist alles ok.

Wenn du gerne 50+ Stunden arbeitest geh zu Sap :)

Wie kommst du darauf, dass dort 50+ Stunden gearbeitet werden?

antworten
WiWi Gast

Duales Studium SAP oder BASF

push

antworten

Artikel zu Winfo

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Bachelor-Studium: International IT Business ab Wintersemester 2016/17

Studenten im Bachelor-Studium International IT Business

Die Digitalisierung in viele Unternehmensebenen fordert weitere und spezielle IT-Expertinnen und IT-Experten. Um auf den Fach- und Führungskräfte-Mangel zu antworten, bietet die Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft das Studium „International IT Business“ an. Der neue Bachelor-Studiengang beginnt zum ersten Mal im Wintersemester 2016/2017. Studieninteressierte können sich ab dem 15. Januar 2017 wieder für das kommende Sommersemester 2017 bewerben.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Ein Lehrbuch über Informationsmanagement.

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Klausuren mit Lösungen: Uni Mannheim, Wirtschaftsinformatik

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage von Prof. Dr. Martin Schader bietet mehrere Klausuren incl. Musterlösungen zur Wirtschaftsinformatik.

Klausuren mit Lösungen: Fernuni Hagen, Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einem Computer.

Die Fachschaft Wirtschaftsinformatik der Fernuni Hagen bietet eine Vielzahl von Klausuren mit Musterlösungen zur Wirtschaftsinformatik.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

E-Book: Linux-Handbuch als Openbook

E-Book Openbook Linux-Handbuch

Das als E-Book veröffentlichte Openbook Linux-Handbuch bietet nahezu vollständiges Linux-Wissen.

Top-Herausforderung für CIOs: Mitarbeiter finden und binden

Der Arbeitsmarkt für IT-Profis scheint leergefegt: Bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften haben über 84 Prozent der deutschen Unternehmen teils massive Schwierigkeiten. Dies ist ein Ergebnis des IT Hiring Index, für den der Personaldienstleister Robert Half Technology 700 CIOs in neun Ländern befragt hat.

Duales Studium Wirtschaftsinformatik: Diese Jobaussichten können erwartet werden

Ein Legomännchen mit Jackett und Krawatte in Jeanshose vor einem Computer symbolisiert ein duales Studium in Wirtschaftsinformatik.

Wer sich für betriebswirtschaftliche Prozesse interessiert und auch für IT-Systeme oder Software-Entwicklung seine Begeisterung finden kann, der ist im Studium der Wirtschaftsinformatik goldrichtig aufgehoben. Letztlich können bei diesem spannenden Studiengang die vielfältigen und abwechslungsreichen Tätigkeiten aber auch die beruflichen Perspektiven überzeugen. Im Folgenden eine kurze Übersicht über die Jobaussichten.

E-Book: Einstieg in Visual Basic 2010

Einstieg in Visual-Basic 2010

Die neue zweite Auflage »Einstieg in Visual Basic 2010« von Thomas Theis umfasst 467 Seiten. Die HTML-Version kann kostenlos online genutzt oder als E-Book runtergeladen werden und bietet zudem eine Volltextsuche im Buch.

IT-Gründerstipendien für Bachelor-Studium in Wirtschaftsinformatik

Eine gemalte Sonne.

Mit Stipendien für ein Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik im Wert von rund 22.000 Euro fördert die Private Fachhochschule Göttingen (PFH) innovative Geschäftsmodelle aus den Bereichen IT- und E-Business.

E-Book: Handbuch »Windows Server 2008«

E-Book Windows-Server-2008 kostenlos

E-Book über Windows Server 2008 kostenlos herunterzuladen: Es beleuchtet umfassend das neue Serverbetriebssystem aus einem sehr praxis- und lösungsorientierten Blickwinkel.

Neuer Masterstudiengang »Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement«

Eine Beleuchtungsanlage im blauen Schein unter der Raumdecke.

Im neuen Masterstudiengang »Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement« an der Ostbayrischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ist eine Anmeldung bis zum 30. September 2008 möglich.

E-Book: Dreamweaver 8 kostenlos

E-Book Dreamweaver-8 kostenlos

Das E-Book zum WYSIWIG-Editor Dreamweaver-8 gibt es kostenlos beim Verlag Galileo Design.

E-Book: MySQL 5.1 Referenzhandbuch

Zu sehen ist ein E-Book, eine Uhr und ein orangener Schal.

Der als E-Book erhältliche MySQL 5.1 Referenzhandbuch befasst sich mit MySQL, einem sehr schnellen und robusten SQL-Datenbankserver, der Multi-Threading und Mehrbenutzerbetrieb unterstützt.

Antworten auf Duales Studium SAP oder BASF

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 60 Beiträge

Diskussionen zu Winfo

1 Kommentare

Kit vs dual

WiWi Gast

Abi 1.5-1.6 Soll ich: Dual Winf bei Siemens AG Dual Winf bei Sap Wing, E-Technik beim Kit?

Weitere Themen aus Duales Studium