DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterBWL

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Hallo zusammen,

ich muss ehrlich sagen, dass ich an den Mythos der 40.000 Euro als Einstiegsgehalt mit Bachelor BWL, bzw. 42.000 Euro mit Master (Im Durchschnitt) nicht glaube.

Ich habe von meinen Studienkollegen maximal von 36.000 Euro im Jahr gehört. Im Schnitt liegen alle bei 32.000 Euro im Einstieg. Die meisten in großen Firmen in großen Städten. Hamburg, München, Düsseldorf, Berlin etc.

Eine Frage an die 40.000+ Leute? in welchem Bereich habt ihr dieses Einstiegsgehalt erzielt?

Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

46.5k, Master, Pharma, München, Marketing.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

ja, gute Frage! Wird Zeit, dass das endlich hier mal offen diskutiert wird!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich kriege (allerdings mit Diplom) mehr...
Da ich inzw. 1 Jahr dabei bin, kann ich sagen, dass ich in den ersten 12 Monaten knapp 53.000? verdient habe.
Bereich Automobilbranche BaWü

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Hi,

grundsätzlich kann man auch mit 40k+ einsteigen. Hängt aber wie immer von den Rahmenbedingungen ab (Region, Unternehmensgröße, Einstiegsposition, Branche, etc.). Aber das ist ja bei beliebig vielen Auswertungen von Kienbaum oder Alma Mater nachzulesen.

Ich persönlich bin mit knapp. 50k eingestiegen und liege jetzt nach 3 Jahren bei 64k. Das Ganze bei einem DAX Unternehmen in Süddeutschland / Bayern. Mein erster Job war dort im Projektmanagement.

Und die meisten meiner Kumpels (auch fast alle bei DAXen) sind ähnlich eingestiegen.

Alle waren Bachelor (bevor die Frage kommt). Teils mit vorhergehender Ausbildung, teils ohne.

So - das ist meine Erfahrung. Aber bringt dich das jetzt weiter?!?!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Trainee Controlling mittelgroßer Konzern auf dem platten Land´am Rhein

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

M&A Tax bei einer Big4, Uni-Master: 45k + Bonus + Überstunden

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich steige ab Juni mit 40.000 als Trainee Controlling bei einem sehr großen Mittelständler in NRW ein (30.000 Angestellte in 38 Ländern, 7Mrd Umsatz).
Habe allerdings Master.
Da es sich um eine kleine Großstadt handelt und die Miete daher sehr gering ist, bleibt allerdings am Ende des Monats noch ziemlich viel über.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

in der Pharmabranche (habe auch zwei Uni-Diplome mit 1.x: Chemie und Wiwi)

antworten
checker

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Alle diese angaben stimmen.

Im wesentlichen kommt es auf die Unternehmensgröße an und die Branche.

Unternehmen mit mehr als 5.000 MA zahlen oft deutlich mehr als ein 200 MA-Unternehmen - warum auch immer. Meist stehen da die gewerkschaften (TV) dahinter.

Weiterhin zahlen gut-gehende Branchen besser als permanent renditeschwache Unternehmen.

Bsp. Maschienenbau geht besser als Textil. Also kann es sein, dass du bei Maschienenbau im Schnitt 40k bekommst, bei Textil, 35k. Wenn der Maschienenbauer dann Siemens heißt, mit mehr als 250.000 MA in D, dann bekommst du da 48k und bei einem Textilunternehmen mit 100 MA eben nur 30k. - Das ist eigentlich ganz einfach.

Einen ursächlich logischen zusammenhang kann ich auch nur schwer erkennen, da man annehmen müsste, dass der Produktionsfaktor Arbeit das gleiche kostet egal wer ihn nachfragt. - Ist aber so.

Schau dir mal Gehaltsstudien dazu an. Z.B. alma mater

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Oh nein, warum schreiben eigentlich so viele studierte Leute "Maschiene" anstatt "Maschine"!

antworten
Ein KPMGler

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

2006 als Einstieg mit Diplom bei KPMG: 40800 als Fixum, inkl. Variablem bei 50.500.
Werd die Zahl nie vergessen, ich war so froh, auf über 50k gekommen zu sein... :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Habe bei einem Mittelständler in Süddeutschland nach dem Bachelor angefangen mit 33k + Boni. Nach einem Jahr dann 42k bei einem Konzern. Jetzt nach 5 Jahren habe ich 60k. Bin aber weder in den gutbezahlenden Branchen wie Automobil oder Pharma und auch nicht in den ganz schlecht bezahlten.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Habe Bachelor an dhbw , verdiene 41500 , plus rund 4000 steuerfrei Zulagen plus weiterbildungsfoerdung von 7000 aber an sich 41,5k :-) .. Großer Mittelstand.

antworten
checker

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Stimmt, sorry ;)

Muss mich da aber immer konzentrieren, was ich nicht tue wenn ich hier schnell runterschreibe. Maschine wird als "Maschiene" gesprochen. Wenn man logisch nachdenkt muss man das so schreiben. Da die Sprachen aber nicht so logisch sind ist das eben nicht so. - was soll man machen ;)

Da aber hier viele auch von Praktikums, statt Praktika, sprechen ist meine Maschiene eher harmlos :D

Lounge Gast schrieb:

Oh nein, warum schreiben eigentlich so viele studierte Leute
"Maschiene" anstatt "Maschine"!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich bin mit 22 nach einem BA Studium mit 43k eingestiegen, nach 2J. waren es 58k und im 3ten Jahr dann 72k. Jetzt mit 28 und einem Stellenwechsel liege ich bei 90k+Bonus als Angestellter in einer größeren Firma (20.000 MA) in Süddeutschland.

Rückblickend bin ich froh, nicht auf Diplom studiert zu haben, da hätte ich keine großen Vorteil geschöpft und würde finanziell nun schlechter dastehen. Meinen Master mache ich berufsgleitend, des Egos wegen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

naja, die zeiten haben sich schon bei den big4 deutlich geändert.
inflationsbereinigt müssten das ja heute 57k all in sein. die realität sagt aber eher 42-45k...

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Einstieg 2008 PwC-Advisory 42k plus 3k Bonus (Uni Diplom). Dieses Jahr 71k (all-in) bei DAX30 in NRW.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Maschiene ist inzwischen Standart, da kannst ein drauf lassen. Da man das im Packet auch schon in Artikeln der Boulevardpresse liest, wird sich das wohl durchsetzen ^^

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Im Discount - ca. 55.000 ? + Geschäftswagen A4 (man muss kein benzin zahlen und kann auch privat damit fahren)
Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Hi verdient hier auch einer 45t ? Würd mich mal interessieren - ich suche auch einen Job nach dem Studium.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Bank, 47 TEUR Diplom

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich hab 45k. Bin aber Bachelor Wirtschaftsinformatik.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

trainee bei 48k. übernommen worden und derzeit bei 52k + Bonus.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Hahaha, ich hoffe das war ein Witz! Andernfalls: poor you.

(Beziehe mich auf Standart und Packet.)

Lounge Gast schrieb:

Maschiene ist inzwischen Standart, da kannst ein drauf
lassen. Da man das im Packet auch schon in Artikeln der
Boulevardpresse liest, wird sich das wohl durchsetzen ^^

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

bacherlor ist immer noch nicht so anerkannt wie ein diplom. deshalb sind die gehälter für bachelor entsprechend geringer da auch weniger anspruchsvoll wie ein diplom bzw. master

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

45k (43k fix + Boni) im ersten Jahr.
Ab dem 3. Jahr sind je nach fakturierten Tagen bis zu 14,5 Monatsgehälter drin plus den Efolgsbonus den es jetzt schon gibt.

übliche Gadgets wie IPhone und Laptop.

Bereich IT Consulting mit spezialisierung auf IT Service Managemen nach ITIL.
Ca 40 MA im Raum Süddeutschland und Konzentration auf einen Kunden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Das sind die gleichen Leute die dem Standard hinten immer ein T anhängen und ihn zum Standart machen.

Lounge Gast schrieb:

Oh nein, warum schreiben eigentlich so viele studierte Leute
"Maschiene" anstatt "Maschine"!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Aus meinem Studiengang haben eigentlich alle die in Großunternehmen sind >40k als Einstieg bekommen (Daimler, Bosch,...).
Mittelstand und Kleinunternehmen lagen großteils zw. 33k und 38k. Z.B. Schwäbische Alb, Schwarzwald, aber auch teilweise Stuttgart.

antworten
Abendstudent

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Unter 85-90k würd ich keinen Arbeitsvertrag akzeptieren, wenn ich meinen Bachelor nächstes Jahr habe und wechseln sollte.
Ist immer von der Berufserfahrung und Branche abhängig.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

mal was Lustiges... Trainee, Bundesagentur für Arbeit, Einstigsgehalt 41.676, 80 euro p.a. Und demnächst, wegen der Tariferhöhung im öffentlichen Dienst noch + 6,4 % (in Stufen bis August 2013)

Quelle: www.oeffentlicher-dienst.info, TV-BA TE II, Entwicklungsstufe 1

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Benzin? Nicht eher Diesel? :-)
Discounter drehen doch jeden Euro dreimal um ;-)

Besserwissergruß an

Im Discount - ca. 55.000 ? + Geschäftswagen A4 (man muss kein benzin zahlen und kann auch privat damit fahren)
Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

In den öffentlichen Dienst muss man erstmal überhaupt reinkommen. Die nehmen nicht jeden, hohe Anforderungen. An dieser Hürde sind schon immer (auch früher) viele Hochschulabsolventen gescheitert.

Lounge Gast schrieb:

mal was Lustiges... Trainee, Bundesagentur für Arbeit,
Einstigsgehalt 41.676, 80 euro p.a. Und demnächst, wegen der
Tariferhöhung im öffentlichen Dienst noch + 6,4 % (in Stufen
bis August 2013)

Quelle: www.oeffentlicher-dienst.info, TV-BA TE II,
Entwicklungsstufe 1

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Der Einstieg in den ÖD ist an sich gar nicht mal so schwer, aber finde erstmal eine passende Stelle (Ohne Befristung), die dich HALBWEGS Qualifikationsgerecht entlohnt. Das ist die Kunst. Gerade in den armen Kommunen (gibt es überhaupt noch reiche?)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Wer verdient hier eigentlich 52t EUR? Ist so eine Summe, die halt über dem Durchschnitt liegt. Auch FHler dabei? Bitte mal kommentieren!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Das Jahr 2011 war mein erstes Berufsjahr.
Wenn man nun heute in die Unterlagen schaut steht da ein Jahresbrutto 2011 von ca 48k. Mal sehen was für 2012 da steht....

Wichtiger als das erste Jahresgehalt dürften allerdings die in der Zeit erworbenen Fähigkeiten sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Generell ist es einfacher Angestellter zu werden. Für die Beamtenlaufbahnen sind die Anforderungen deutlich höher. Der Sohn eines Bekannten wollte in den mittleren Dienst (entspricht den Unteroffizieren bei der Bundeswehr) beim Finanzamt als Anwärter einsteigen. Hätte also dort eine Ausbildung dafür machen müssen. Wurde abgelehnt. Jetzt studiert er BWL an der FH.

Lounge Gast schrieb:

Der Einstieg in den ÖD ist an sich gar nicht mal so schwer,
aber finde erstmal eine passende Stelle (Ohne Befristung),
die dich HALBWEGS Qualifikationsgerecht entlohnt. Das ist die
Kunst. Gerade in den armen Kommunen (gibt es überhaupt noch
reiche?)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

ich habe WI Ing an einer FH studiert, bekam Ende 2009 als Einstieg 44 k fix + 4 tsd variabel bei einem großen Mittelständler, in der Region Stuttgart. Am Jahresende bekam ich von den 4 k variabel 2000, also hatte ich im ersten Jahr 46000 Euro Einstiegsgehalt. Allerdings sollte man nicht so sehr auf das Einstiegsgehalt achten, sondern es ist auch wichtig wie an sich weiter entwickelt und wo an die besseren langfristigen Alternativen hat !

in Stuttgart nur 33 - 38 k ist schon bitter ! gerade bei den Mieten hier. 35 k verdienen Bekannte von mir als normale Facharbeiter oder normale nicht-akademische Angestellte ( Steuerfach ) Anfang 20 schon im Großraum Stuttgart, ohne Schichtarbeit oder so. Ich weiß jetzt nicht wie die Gehälter im reinen BWL Bereich aussehen, aber fürs Ings zahlen teils sogar Mittelständler hier in der Region 45 bis 50 k zum Einstieg !

natürlich sieht es in anderen Regionen anders aus.

im ÖD ist es oft so, dass man nicht qualifikationsgereicht eingestuft wird. Meist gibts für Einsteiger auch nur befristete Stellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich habe in Stuttgart leider auch zu viel Angebote unter 40k gesehen und selber angeboten bekommen, sodaß ich die generellen Aussagen dass jede Firma mind. 40-45k zahlt nicht so stehen lassen kann.
Vielfach wird halt auch schöngerechnet. Z.b. durch variables Gehalt oder Einrechnung von sonstigen LEistungen wie Essensgeldzuschuss. Klar zahlen viele mehr aber eben doch auch ne ganze Menge Firmen weniger.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Eigentlich muss im ÖD die Einstufung schon qualifikationsgerecht erfolgen, nämlich nach TVÖD. Da ist ja alles genau festgelegt. Also mit FH-Abschluss wohl normalerweise TVÖD 10.

Lounge Gast schrieb:

im ÖD ist es oft so, dass man nicht qualifikationsgereicht
eingestuft wird. Meist gibts für Einsteiger auch nur
befristete Stellen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

eigentlich müsste.....

im ÖD wird man nicht nach Abschluss bezahlt, sondern nach Einstufung der Stelle. Die können um Kosten zu sparen eine Stelle für einen Uni Master ( z.B. in der Forschung ) so umschreiben, dass ein FH Diplom oder Bachelor reichen würde ( wären TVÖD10 bei technischem Abschluss ) und schwupps sind das pro Monat locker mal 500 - 700 Euro weniger ( genaue Zahlen müsst ich nach schauen )

ja, man bekommt mit technischem FH Abschluss oft TVÖD 10, wenn für die Stelle ein technischer FH Abschluss notwendig ist. Die Leute mit z.B. Diplom-Verwaltungswirt(FH) Studium fangen bei TVÖD 9 an ! was rund 2300 Brutto pro Monat sind. Aber auch TVÖD 10 sind nur so 2500 - 2600 Brutto. Die hat ein guter Einsteiger schon fast netto.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Big4 Corporate Finance 45K + Bonus (Diplom)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

53K + Dienstwagen

München,Bachelor, 10.000+ Mitarbeiter Automotive

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

39k fix + 10-15% variabel - kein Studium - IT-Beratung - München

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Frage: wer verdient denn 43t EUR? In welcher Branche?

antworten
Ein KPMGler

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Bevor ich das beantworte, würde ich gerne erst noch fragen, wer denn 42,5k EUR verdient und in welcher Branche!

Ne, mal im Ernst. Wollen wir jetzt in 1000er-Schritten hochgehen bis 100k EUR und jedes Mal die gleiche Frage stellen?

Lounge Gast schrieb:

Frage: wer verdient denn 43t EUR? In welcher Branche?

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich verdiene mit Bachelor 55k + Firmenwagen. Consultant. Keine BE vorher gehabt, aber jemanden gekannt. :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Mein Einstiegsgehalt (fange im Juni an) ist 30k fix + 14k Bonus bei 100% + 10% Bonus auf alles was darüber ist. Das in Süddeutschland als Diplomand.

Denke das es ein guter Mittelwert ist, da ich persönlich nur einen Diplomanden kenne, der über 42k Einstiegsgehalt (also fix ohne Bonus) bekommr hat. Es sind hier also entweder viele Überflieger unterwegs (dann Glückwunsch) oder Schwätzer, die die Anonymität des WWW ausnutzen um auf dicke Hose zu machen:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Viel spannender als die Frage des Einstiegsgehalts ist die Frage nach der Lebenszufriedenheit und work/life-balance. Die ist zwar schwer zu messen.... bei mir aber sehr sehr hoch. Trotz 50k brutto.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

47,5k im großen Mittelstand. Davon 42k Fix + Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld + Leistungszulage macht etwa 47,5k.

Davor etwa ein halbes Jahr bei Bosch mit 33k. Gewechselt wegen zu wenig Gehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Hab zum 01.01.2012 als Trainee bei einem Großkonzern angefangen und bekomme 45.500 im Jahr bei 13 Monatsgehälter + Altersvorsorge und üppiges Schulungsbudget. Das ganze jedoch bei einer echten 35 Std.-Woche mit Zeitkonto. Ist Zeitkonto voll, dann ist entweder abfeiern oder ausbezahlen angesagt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Warum sollte man ANONYM angeben??? Wenn kein Name dabeisteht, kann man damit ja auch niemanden beeindrucken??

Lounge Gast schrieb:

Mein Einstiegsgehalt (fange im Juni an) ist 30k fix + 14k
Bonus bei 100% + 10% Bonus auf alles was darüber ist. Das in
Süddeutschland als Diplomand.

Denke das es ein guter Mittelwert ist, da ich persönlich nur
einen Diplomanden kenne, der über 42k Einstiegsgehalt (also
fix ohne Bonus) bekommr hat. Es sind hier also entweder viele
Überflieger unterwegs (dann Glückwunsch) oder Schwätzer, die
die Anonymität des WWW ausnutzen um auf dicke Hose zu machen:-)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

bei Bosch nur 33 k ? wie das den ? als Zeitarbeiter oder so ?

also da bekommt schon ein Facharbeiter bei 35 H Woche zum Einstieg bei Bosch mehr ! 33 k ist dort eher Hilfsarbeiter Niveau, für jemanden ohne Ausbildung.

ich erkläre einigen Bekannten manchmal die Bedienung der Elster Software ( mache KEINE Steuerberatung, das wäre für mich ja verboten ) damit sie ihre Steuern machen können. Daher kenne ich einige Gehaltsabbrechnungen.

23 Jahre alt, Hauptschule, keine Ausbildung, mit viel Nacht und WE Dienst im Schnitt rund 3000 netto bei Bosch in der Produktion, Stk 1.

Am krassesten ein anderer Bekannter, Stk3, Facharbeiter bei Bosch, anfang 30, gelegentlich WE und Nacht, meist aber nicht, 35 h Woche, rund 4 k netto + UG + WG. Kein Meister, keine Führungsposition, hat lediglich ein paar Hilfsarbeiter wie oben unter sich.

und jetzt kommen einige an und behaupten allenerstens 40 k Einstieg sei viel ???? das bekam man schon vor 10 - 15 Jahren ...
also 70 - 80 k DM. Dass die Preise seit dem stark gestiegen sind, muss ich keinem erzählen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich finds so extrem witzig, dass die Zahlen nur hier in diesem Forum immer derart hoch sind. Wenn man in anderen Foren unterwegs ist in denen es Gehtaltsdiskussionen gibt, sind die meisten Leute froh wenns die 42k zum Einstieg gibt. Nur Konzerne zahlen da mehr, das habe ich auch selbst erlebt. Ja hier sind nur die Überlflieger unterwegs die mit ihrem unglaublichem Lebenslauf und ihrem unschlagbaren Verhandlungsgeschickt die Chefs alle auf +20% des Budgets gehandelt haben. Wer länger arbeitet weiß, dass das hier eine Bullshit-Parade ist ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

zustimmung

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ich bin auch mit über 40 k eingestiegen. Und das schon vor etlichen Jahren. Quasi noch zu DEM Zeiten, also mit rd. 80k Mark.

Bei uns (mittelgrosse IT-Beratung) kann man nicht unter 42 fix anfangen, da das Gehaltsband für die erste Beraterstufe genau dort beginnt.

Und wir sind am Markt nicht als die supergrosszügigen bekannt...

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ist absolut realistisch. Es gab schon immer Arbeiter, die in der Industrie deutlich besser als Hochschulabsolventen verdient haben. Vor allem Schichtarbeiter. Arbeiter auf Montage können sogar noch viel mehr verdienen. Die sind überhaupt nicht traurig darüber, kein Studium gemacht zu haben.

Lounge Gast schrieb:

bei Bosch nur 33 k ? wie das den ? als Zeitarbeiter oder so ?

also da bekommt schon ein Facharbeiter bei 35 H Woche zum
Einstieg bei Bosch mehr ! 33 k ist dort eher Hilfsarbeiter
Niveau, für jemanden ohne Ausbildung.

ich erkläre einigen Bekannten manchmal die Bedienung der
Elster Software ( mache KEINE Steuerberatung, das wäre für
mich ja verboten ) damit sie ihre Steuern machen können.
Daher kenne ich einige Gehaltsabbrechnungen.

23 Jahre alt, Hauptschule, keine Ausbildung, mit viel Nacht
und WE Dienst im Schnitt rund 3000 netto bei Bosch in der
Produktion, Stk 1.

Am krassesten ein anderer Bekannter, Stk3, Facharbeiter bei
Bosch, anfang 30, gelegentlich WE und Nacht, meist aber
nicht, 35 h Woche, rund 4 k netto + UG + WG. Kein Meister,
keine Führungsposition, hat lediglich ein paar Hilfsarbeiter
wie oben unter sich.

und jetzt kommen einige an und behaupten allenerstens 40 k
Einstieg sei viel ???? das bekam man schon vor 10 - 15 Jahren
...
also 70 - 80 k DM. Dass die Preise seit dem stark gestiegen
sind, muss ich keinem erzählen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

dann geht doch mal auf Montage oder arbeitet im Wechsel Frühschicht-Spätschicht am Band...oder Dauernachtschicht an 6 Tagen die Woche....

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Machen wir uns nichts vor. Der Job eines Schichtarbeiters ist a) verdammt hart und b) auch wirklich wertschöpfend. Das kann man von manchen BWL-einstiegsjobs nicht wirklich behaupten.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Es wird in diesem Forum regelmäßig mit einigen Extremen argumentiert. Ich stimme immer gerne denen zu, die sich an Durchschnitt, vor allem aber an der Realität orientieren. Die Diskussion über Nichtakademiker, die auch gutes Geld verdienen können, bringt in diesem Zusammenhang gar nichts. Beispiel: Ich bin während des Studiums Taxi gefahren, meist Nachts. Da habe ich auch regelmäßig Prostituierte zur Arbeit gefahren. Die verdienen (ich gehe davon aus ungelernt) teils bis zu 1000 euro die Nacht. Wer Spass dran hat, kann das ja mal auf ein Jahregehalt umrechnen. Wollen wir uns (wegen des guten Verdienstes) nun alle gemeinsam prostituieren? 2. Beispiel: Betreiberin zweier Fitnessstudios. Ursprünglich mal Arzthelferin gelernt, nebenbei immer Fitnesskurse gegeben. Mit der Selbstständigkeit verdient sie mittlerweile gut 6000 euro im Monat netto. Können wir nun alle guten Gewissens mehrere Fitnessstudios eröffnen und auf die selben Einkünfte hoffen?

Fazit: Manche verdienen gut, manche nicht so gut. Manche haben Glück, manche sind auch trotz Studium doof. Und viele sind auch ohne Studium erfolgreich.

Helfen uns die Ausführungen zu der gestellten Eingangsfrage: Wer verdient 40.000 beim Einstieg?: Nein. Werden wir mit diesen Ausführungen verhindern, dass hier Profilneurotiker über viel zu hohe Gehälter schreiben?: Nein.

Was hilft also: wie immer, die Durchschnittsbetrachtung!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

40k Einstiegsgehalt bei einer IT Firma in Düsseldorf, hab Informatik studiert Bachelor FH

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

an den Durchschnittsbetrachter vom 15.05.:
DANKE! besser und durchdachter konnte man es kaum formulieren... manchmal wünsche ich mir ein Forum mit solchen Leuten wie Checker, KPMGler oder ihm/ihr zu gründen... da könnte man dann auch mal sinnige Themen diskutieren ohne Angst haben zu müssen dass 90% der Beiträge der Bekämpfung der eigenen Neurose dienen...

Business-Analyst

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Viele meinen ja immer, dass die Zahlen hier viel zu hoch wären. Das glaub ich nicht. Mir kommt das durchaus realistisch vor. In meinem Abschlussjahrgang (von denen ich das Gehalt weiß) liegen alle zwischen 45000 und 55000. Alle Bachelor mit eher durchschnittlichen Noten (2,2 bis 2,8), aber an ner sehr anspruchvollen TU. Mit den Überfliegern hatte ich nie viel zu tun, aber die müssten ja wohl eher noch höher liegen.

Natürlich posten eher die, die ein ganz ordentliches Gehalt bekommen und ein paar fakes sind sicher auch dabei. Aber ich bin seit meinem Berufseinstieg doch überrascht, dass es ziemlicher Standard ist, was hier als utopisch beschrieben wird. Verkauft euch nicht unter Wert!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Naja.."ziemlicher Standard" ist es aber nicht. Schön, wenn es bei deinem Studiengang so war, aber ist definitiv nicht die Normalität. Ist hier ja ein Wiwi-Forum...gibt dutzende Studiengänge, de hier nie besprochen werden und weniger bekommen.

Ein Studium gibt einem nicht die Garantie viel zu verdienen. Kenne die Zahlen nicht, aber ich würde auf alle Studenten bezogen immer noch behaupten das weniger über 40k Einstiegsgehalt bekommen als drunter. Unterm Strich ist es ja auch egal ob man zu Beginn 35k oder 40k bekommt. Für viel wichtiger erachte ich die Chancen sich finanziell in den nächsten 5-10Jahren zu entwickeln.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Also alles inklusive komme ich auf ein jahresbrutto von ca. 51000 ?. Bin 23, seit 9 Monaten im Beruf. Geld ist aber nicht alles weshalb es mich wohl wo anders hin zieht!

Lg

antworten
checker

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Genauso ist es. Das wird auch gerade wieder im "wie 100k erreichen"-Thread beschrieben.

Wenn man mit Hochschulabschluss in einem größeren Unternehmen arbeitet (ab ca. 5.000 MA) und in einer guten Branche (also eben nicht Textilproduktion) dann muss man sich schon sehr dumm anstellen, nicht nach wenigen Jahren mehr als 50k zu bekommen.

Klar arbeitet nicht jeder da. Aber das geht auch anders. Ich kenne eine Führungskraft eine Möbelhauses (EINES, nicht der Kette), der ca. 40 ist - 70k Bruttojahresgehalt. Der hat glaube ich nicht mal studiert. Es geht also einiges...

Lounge Gast schrieb:

Viele meinen ja immer, dass die Zahlen hier viel zu hoch
wären. Das glaub ich nicht. Mir kommt das durchaus
realistisch vor. In meinem Abschlussjahrgang (von denen ich
das Gehalt weiß) liegen alle zwischen 45000 und 55000. Alle
Bachelor mit eher durchschnittlichen Noten (2,2 bis 2,8),
aber an ner sehr anspruchvollen TU. Mit den Überfliegern
hatte ich nie viel zu tun, aber die müssten ja wohl eher noch
höher liegen.

Natürlich posten eher die, die ein ganz ordentliches Gehalt
bekommen und ein paar fakes sind sicher auch dabei. Aber ich
bin seit meinem Berufseinstieg doch überrascht, dass es
ziemlicher Standard ist, was hier als utopisch beschrieben
wird. Verkauft euch nicht unter Wert!

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Einstieg: 39,6k, 50+ Std/Woche, IT Beratung Rhein/Main ... jetzt 2 Jahre später Energiebranche, 50k+, 38 Std/Woche ... Work-Life Balance *check*

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Beratung ca 60.000 60-80 Std. Frankfurt, Absolvent, WLB: Uncheck

antworten
checker

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Nachtrag zu meinen Post vom 23.5.:

Dabei geht es natürlich nicht um einstiegsgehälter. Allerdings sind diese auch nicht ganz so relevant. Mir wäre es egal gewesen ob ich nun 36 oder 46k bekommen hätte. Hauptsache ein interessanter Job in dem man viel lernen kann so lange man einigermaßen verdient. - Ich denke das startet heute so ab 38k.

Nach einem Jahr schon kann man eine deutliche erhöhung erwarten und nach 2-3 Jahren wechseln. Dann sind die hier genannten summen (50-60k) keine seltenheit.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

bin seit einigen Monaten ins Berufsleben eingestiegen und verdiene 1 Jahr lang das Gehalt eines "kaufmännischen Sachbearbeiters", also ein ausgelernter Angesteller mit 1- Jahren Berufserfahrung. Komme auf knapp 36k (chem. Tarif, 37.5k Stunden Woche, Überstunden müssen genehmigt werden blabla) im ersten Jahr.
Kann daran nichts aussetzen, da ich ja eine gewisse Zeit eingearbeitet werden muss. Wo es nach einem Jahr hingeht, weiß ich nicht.

Zum Thema Schichtarbeiter:
3.000Netto/Monat sind kein großes Problem, wenn man bereit ist am Wochenende und Nachts zu arbeiten. Ob es einem aber wert ist, sein Privatleben dafür zu vernachlässigen, sei dahingestellt.

Kommt btw. auch immer sehr auf die Region an. Es kann nunmal sein, dass Leute in Bayern oder BaWü 5-10.000? im Jahr mehr verdienen als im Norden/Osten (bei ähnlichen Rahmenbedingungen).

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Einfach nen guten Job MACHEN - etwas, was man gerne tut, dann flutscht es und der Rest geht von alleine....

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Lounge Gast schrieb:

Einfach nen guten Job MACHEN - etwas, was man gerne tut, dann
flutscht es und der Rest geht von alleine....

That's what she said...

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Trainee yum Vl bei netto 42 000 im Jahr, aber mind 60-80 Std die Woche

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

anders rum wird ein Schuh draus, ich kenn welche die zwar 1 Jahr für den Berufseinstieg gebraucht haben, aber keinen einzigen der unter 40k angefangen hat (Bayern).

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

47.500? brutto im Jahr plus 3.000-6000? variabel je nach Leistung plus Dienstwagen und betriebliche Altersversorge. 40 Stunden Arbeitswoche in der Konsumgüterindustrie...

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Moin Moin!
Also ich muss sagen 40000 im Jahr nach einem 5 Jährigen Studium und einer Arbeitszeit von bis zu 80 Stunden pro Woche ist sehr wenig. Ich (nicht studiert) arbeite für einen Namenhaften Stahlkonzern und verdiene zwischen 44000 und 47000 pro Jahr. Ich bin im Schichtdienst und gehe nach 8 Stunden nach Hause . Klar die studierten haben nur Tagesschichten aber nichts desto trotz nix von ihrem Leben weil meist bis Abends im Büro geackert wird

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 25.04.2018:

Moin Moin!
Also ich muss sagen 40000 im Jahr nach einem 5 Jährigen Studium und einer Arbeitszeit von bis zu 80 Stunden pro Woche ist sehr wenig. Ich (nicht studiert) arbeite für einen Namenhaften Stahlkonzern und verdiene zwischen 44000 und 47000 pro Jahr. Ich bin im Schichtdienst und gehe nach 8 Stunden nach Hause . Klar die studierten haben nur Tagesschichten aber nichts desto trotz nix von ihrem Leben weil meist bis Abends im Büro geackert wird

40k bei 80h die Woche macht ja auch keiner... ich bekomme bei gut 60h die Woche im PE ca. 65k -70k im Jahr als Berufseinsteiger.
Wieso holt man einen 6 Jahre alten Thread wieder hoch? Nur um zu zeigen dass man uch als Malocher gut verdienen kann?

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

56k hier einstieg bachelor + erfolg 11k hier dax 30

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

47k als Einsteiger mit Master VWL

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

DAX in NDS, all incl. 60k€, 35h Woche.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Master, DAX 30,einstieg 60k all in

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Bachelor, Audit Big4, 41.000 zzgl. Bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Master, Strategieberatung, 83k plus Bonus.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

Master, Strategieberatung, 83k plus Bonus.

Welcher Master und was für Praktika und Noten bitte?

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

Master, Strategieberatung, 83k plus Bonus.

Welcher Master und was für Praktika und Noten bitte?

Sieht man ja am Grundgehalt, dass es ein Einstieg bei bei strategy& (Tier 2 UB) ist.
Grundvoraussetzung sind immer die selben:

  • Abi, Bachelor, Master jeweils 1,X
  • Am besten Target Uni
  • 2-3 Praktika (DAX, Big4 usw)
  • Auslandserfahrung
antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Wing Master
MDAX Einstieg 73k plus Dienstwagen

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

Wing Master
MDAX Einstieg 73k plus Dienstwagen

Welches MDAX Unternehmen und was für eine Stelle? :) danke

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

Träum weiter

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

Träum weiter

Dein Neid ist putzig. ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

PwC Risk Assurance: 43k Bonus incl.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Master Informatik. 68k Einstieg beim Automobilkonzern mit dem Stern... :)

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

M. Sc. BWL, nun IT Consulting. Hier 50k fix, 2k Bonus plus bezahlte Überstunden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 29.04.2018:

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

Träum weiter

BWL Master Target-Uni (think LMU, Münster, Köln, Bochum), Trainee DAX 30, ca 72k all in, 40h.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

Träum weiter

BWL Master Target-Uni (think LMU, Münster, Köln, Bochum), Trainee DAX 30, ca 72k all in, 40h.

Was soll in dem Bereich bitte Target bedeuten? In Bayern? von welcher ERA traeumst du da oder direkt AT eingestiegen?

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Teilweise bin ich echt erstaunt, ob die Gehälter in DAX Konzernen wirklich so schwanken oder ob hier tatsächlich so viele Träumer herum rennen (welchen Mehrwert hat es, wenn ich hier schreibe ich verdiene xx.xxx€, tu es in Wirklichkeit aber gar nicht?

Kenne einige die direkt bei BMW eingestiegen sind oder dort Trainee sind/waren. Selbst Trainees verdienen dort nicht ERA10 + Leistungszulage + 15 Gehälter + Bonus. Die sind davon weit weg, obwohl sie eigentlich als Nachwuchsführungskraft "erwählt" wurden. Kenne auch Leute die haben bei BMW promoviert und waren danach wieder 1-2 Jahre über einen Dienstleister angestellt. Die, die wirklich direkt vom Studium übernommen wurden (und das sind sehr wenige), dümpeln auch oft erst noch auf ERA9 rum (mit Master Eng.).

Bin selbst in KMU mit 50.000€ eingestiegen, in 2-3 Jahre sind auch sicher 70+ drin, aber 73k+Dienstwagen zum Einstieg...

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Ist ja auch Unsinn.

Ein MDAX Unternehmen welches zum Einstieg 73k und Dienstwagen für einen Masterabsolventen zahlt gibt es nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Man hat hier das Problem der negativen Auslese.

Hier schreiben nur diejenigen, die ein hohes Gehalt verdienen, und zusätzlich diejenigen, die gerne ein solches Gehalt verdienen würden. Habe auch einen Kollegen im Umfeld, der mir ganz gerne erzählt, er würde 120k verdienen. Aus gesicherter Quelle weiß ich aber, dass er deutlich unter 100k verdient, eher so 80k.

Was die Beweggründe sind, weiß ich auch nicht. Fakt ist aber, dass gerade hier viel geschrieben wird, aber das nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Realität zulässt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

Träum weiter

BWL Master Target-Uni (think LMU, Münster, Köln, Bochum), Trainee DAX 30, ca 72k all in, 40h.

Schreibt doch einfach mal das Unternehmen dazu. Das ist doch so völlig unglaubwürdig.

antworten
WiWi Gast

Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

SoWi Absolvent, nun DAX30 und 55k all in.

Träum weiter

BWL Master Target-Uni (think LMU, Münster, Köln, Bochum), Trainee DAX 30, ca 72k all in, 40h.

7/10

antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

Job-Aussichten BWL-Absolventen 2015

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Vater der Betriebswirtschaftslehre starb vor 50 Jahren

Ein großes Holzkreuz vor einem Wolkenhimmel.

Am 20. Februar 2005 jährt sich der Todestag von Eugen Schmalenbach zum 50. Mal, der als der bekannteste Begründer der Betriebswirtschaftslehre gilt

E-Learning: Multiple-Choice-Test BWL und Marketing

Eine Hand schreibt in einem Buch.

Mit dem Multiple-Choice-Test kann man seinen aktuellen Kenntnisstand in BWL und Marketing überprüfen.

Skript-Tipp: »Online-Lexikon BWL«

Der Ausschnitt einer Dartscheibe.

So manch gelungene Skripte sind in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor.

Antworten auf Re: Wer verdient hier 40.000 plus im Einstieg?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 179 Beiträge

Diskussionen zu BWL

20 Kommentare

Soziologie Gehalt

WiWi Gast

Klar tummeln sich heute auch viele schwächere Leute in einem BWL-Studium. Klar sind die Noten trotzdem besser als es nur eine Elit ...

38 Kommentare

Der Wert eines Diploms

WiWi Gast

hm, interessant was man hier so liest... ich hab während meines studiums kein praktikum gemacht und nach vergleichsweise kurzer be ...

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter