DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterController

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Autor
Beitrag
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

Das heißt du bist jetzt bei ziemlich genau 60k?
(8b, 114% Arbeitszeit, 25% SZ, 0% LZ)
Jahresbeträge
Grundgehalt: 54.172,80€
Jahressonderzahlung: 1.128,60€
Urlaubsgeld: 3.160,08€
Tarif. Zusatzgeld II: 1.641,46€
durchschn. Monatsgehalt:5.008,58€
steuerpflicht. Brutto: 60.102,94€

Habe ein ähnliches Profil wie du und bin in Norddeutschland (auch IGM) bei ca. 64k.
Finde deine Einstufung angemessen. Hocharbeiten geht immer. Meistens steigt man eine Stufe unter normal ein.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Erscheint mir sehr niedrig um ehrlich zu sein.

Handelt es sich um ein großes Unternehmen? Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein.

Selbst die Anforderungen für eine EG11 Einstufung könntest du erfüllen. EG11 fordert grob einen Bachelor und fachbezogene Berufserfahrung. Beides ist bei dir der Fall. Den genauen Wortlaut findest du online.

Würde definitiv Nachverhandlungen starten an deiner Stelle :)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Es hndelt sich um ein SDAX Unternehmen.
Wie würdest du hier vorgehen bezüglich der Nachverhandlung?

Habe bedenken, dass ich aus dem Prozess fliege wenn ich das Angebot so wie es vorliegt nicht annehme und eine höhere Eingruppierung verlange.

WiWi Gast schrieb am 16.06.2021:

Erscheint mir sehr niedrig um ehrlich zu sein.

Handelt es sich um ein großes Unternehmen? Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein.

Selbst die Anforderungen für eine EG11 Einstufung könntest du erfüllen. EG11 fordert grob einen Bachelor und fachbezogene Berufserfahrung. Beides ist bei dir der Fall. Den genauen Wortlaut findest du online.

Würde definitiv Nachverhandlungen starten an deiner Stelle :)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 16.06.2021:

Erscheint mir sehr niedrig um ehrlich zu sein.

Handelt es sich um ein großes Unternehmen? Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein.

Selbst die Anforderungen für eine EG11 Einstufung könntest du erfüllen. EG11 fordert grob einen Bachelor und fachbezogene Berufserfahrung. Beides ist bei dir der Fall. Den genauen Wortlaut findest du online.

Würde definitiv Nachverhandlungen starten an deiner Stelle :)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

Nachverhandeln ist oft schwierig, da die Stelle so bewertet wurde und die Qualifikationen keinen direkten Einfluss hat. Friss oder stirb, könnte der Personaler dir in freundlichem Ton vermitteln.

EG10a sind in Bayern bei 40h ca 69k.
EG10b in Bayern bei 40h wären ca. 73k.
EG11a bei 40h ungefähr 77k.
Alles wohlgemerkt ohne Leistungszulage, ohne Transformationsgeld und ohne höhere Sonderzahlung (die von 25% bis 55% geht). Dazu auch ohne ggf. Erfolgsbeteiligung. Auf die Gehälter kann man also noch ein paar Tausender raufschlagen.

Das an Absolventen ohne BE zu zahlen ist, sagen wir, mutig.

An den Threadersteller:
Ich glaube du kannst mit deiner Eingruppierung nach 3 Jahren BE schon zufrieden sein. Klar wären auch EG9 mehr als gerecht, aber wenn die Stelle das nicht hergibt? Dann halt hocharbeiten.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ich würde das Angebot an deiner Stelle ablehnen.
Mit einem abgeschlossenen Bachelor sowie anschließend 3 Jahren relevanter Berufserfahrung ist die EG viel zu niedrig.
Normal steigen Absolventen ohne BE in Stufe 9 ein. Du hingegen hast 3 Jahre BE.....

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Wieso sollte man mit der Eingruppierung nach einem Bachelorabschluss und 3 Jahren BE zufrieden sein?
Wenn man sich die Anforderungen der einzelnen EG durchliest, wäre aus meiner Sicht das Minimum 9 mit Ziel 10.

Oder liege ich hier falsch?

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

WiWi Gast schrieb am 16.06.2021:

Erscheint mir sehr niedrig um ehrlich zu sein.

Handelt es sich um ein großes Unternehmen? Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein.

Selbst die Anforderungen für eine EG11 Einstufung könntest du erfüllen. EG11 fordert grob einen Bachelor und fachbezogene Berufserfahrung. Beides ist bei dir der Fall. Den genauen Wortlaut findest du online.

Würde definitiv Nachverhandlungen starten an deiner Stelle :)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

Nachverhandeln ist oft schwierig, da die Stelle so bewertet wurde und die Qualifikationen keinen direkten Einfluss hat. Friss oder stirb, könnte der Personaler dir in freundlichem Ton vermitteln.

EG10a sind in Bayern bei 40h ca 69k.
EG10b in Bayern bei 40h wären ca. 73k.
EG11a bei 40h ungefähr 77k.
Alles wohlgemerkt ohne Leistungszulage, ohne Transformationsgeld und ohne höhere Sonderzahlung (die von 25% bis 55% geht). Dazu auch ohne ggf. Erfolgsbeteiligung. Auf die Gehälter kann man also noch ein paar Tausender raufschlagen.

Das an Absolventen ohne BE zu zahlen ist, sagen wir, mutig.

An den Threadersteller:
Ich glaube du kannst mit deiner Eingruppierung nach 3 Jahren BE schon zufrieden sein. Klar wären auch EG9 mehr als gerecht, aber wenn die Stelle das nicht hergibt? Dann halt hocharbeiten.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Würde auch nachverhandeln an deiner Stelle.

Wie schon öfter genannt, erhalten viele Einsteiger nach der Uni bereits EG09 oder EG10. Meistens zwar erst mit einem 35h Vertrag, aber niedriger steigt quasi niemand ein.

Dazu verwundert mich die Eingruppierung in "b". Dies ist auch relativ schlecht für dich, weil man "b" aufgrund der Betriebszugehörigkeit sonst automatisch bekommt. Die "Hochstufung" ist also deutlich schwieriger.

Mein erster Ansatzpunkt wäre daher auf eine Einstufung in "9a" zu setzen und dann hast du zumindest die garantierte Erhöhung nach 18 Monaten.

Des Weiteren würde ich versuchen, mir eine Leistungszulage (z.B. nach der Probezeit) garantieren zu lassen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Würde auch nachverhandeln an deiner Stelle.

Wie schon öfter genannt, erhalten viele Einsteiger nach der Uni bereits EG09 oder EG10. Meistens zwar erst mit einem 35h Vertrag, aber niedriger steigt quasi niemand ein.

Dazu verwundert mich die Eingruppierung in "b". Dies ist auch relativ schlecht für dich, weil man "b" aufgrund der Betriebszugehörigkeit sonst automatisch bekommt. Die "Hochstufung" ist also deutlich schwieriger.

Mein erster Ansatzpunkt wäre daher auf eine Einstufung in "9a" zu setzen und dann hast du zumindest die garantierte Erhöhung nach 18 Monaten.

Des Weiteren würde ich versuchen, mir eine Leistungszulage (z.B. nach der Probezeit) garantieren zu lassen.

Und vor der Probezeit eine Sonderzulage.

Wo oft noch etwas Verhandlungsspielraum ist ist ein individueller Bonus.

antworten
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Mir wurde auf Nachfrage, weshalb die Eingruppierung nicht in EG09 erfolgt mitgeteilt, dass die entsprechende Eingruppierung für das Unternehmen "üblich" ist.
Kann man jetzt glauben oder nicht........Luft für Verhandlungen schafft diese Aussage aber leider nicht wirklich.

Also entweder Stelle annehmen, gute Arbeit leisten und darauf hoffen das man nach einem Jahr guter Arbeitsleistung in die "eigentlichte" EG09 umgruppiert wird oder absagen.

Kenne mich leider nicht wirklich in der IG-Metall Welt aus und kann somit leider auch nicht einschätzen, wie wahrscheinlich eine umgruppierung in EG09 ist.......

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Vielleicht hilft die folgendes zur Einschätzung.. Erst die Qualifikation III Danach die alternative Qualifikation. Also mit beiden Qualifikationen kannst du die Eingruppierung erreichen

  • EG8: Techniker / Betriebswirt III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation oder Meister

  • EG9: Bis zu 4-jähriges Regel-Studium (FH) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + über Entgeltgruppe 8 hinausgehende Zusatzqualifikation

  • EG10: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium (UNI) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + besonders umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation & Weitere Alternative: bis zu 4-jähriges Studium + fachspezifische Erfahrung

  • EG11: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium + fachspezifische Zusatzqualifikation III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + qualifizierte Weiterbildung und umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation

Ohne jetzt hier "Stress" zu machen, bist du aus meiner Sicht für EG8 einfach überqualifiziert. Ich sehe dich mindestens in EG10 um ehrlich zu sein. Du hast ein Studium (bis zu 4 Jahren und dazu Erfahrung)

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ich glaube einige verkennen hier die Spielchen bei IGM-Betrieben. Es ist absolut egal, ob derjenige Bachelor, Master, Doktor, 3 Jahre oder 5 Jahre Berufserfahrung hat.

Entscheidend ist letztendlich die Stellenbewertung, bzw. der Punktbewertungsbogen zur Bewertung von Arbeitsaufgaben. Hier wird die Stelle/Aufgabe betrachtet und nach notwendigen Fachkenntnissen, notwendiger Berufserfahrung, Handlung- und Entscheidungsspielräumen, Kooperationen/Kommunikation mit anderen Bereichen und Mitarbeitführung bewertet.

An der Punktbewertung ändern die Personaler extrem ungern etwas, da die Stelle nun Mal so eingeschätzt wird und Anpassungen, die Auswirkungen auf die Entgeltstufe haben, erstmal durch zig Gremien gehen müssen.

Klar, du kannst es ja mal vorsichtig ansprechen und vielleicht räumt der Personaler sich selber Gestaltungsspielraum ein. Im worst case kann er aber auch sagen "An der Stelle wird nichts geändert. Dann halt nicht. Ruf ich den zweiten auf unserer Liste an."

Leute, die hier von "Ablehnen" schreiben, ist eh nicht mehr zu helfen. Heute noch einen IGM Stelle zu ergattern ist ein Jackpot! Höchstens vorsichtig nachverhandeln! Wenn's nicht klappt - trotzdem annehmen!!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Kennst du denn deine Ziel EG?…wenn die bei 11 oder 12 ist (wie bei Controllern üblich) ist es ehrlich gesagt egal ob du nun in der 8b oder 9a startest…du wirst bei guter Performance in 6-7 Jahren deine Ziel EG erreicht haben und das ist das, was langfristig zählt, mal generell abgesehen von einem IGM Tarifvertrag. Mein Tipp: annehmen und viel Spaß im Job. IGM Vertrag und das Gehalt sind keine Selbstverständlichkeit auch wenn die Märchenerzähler hier im Forum was anderes erzählen

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Mir wurde auf Nachfrage, weshalb die Eingruppierung nicht in EG09 erfolgt mitgeteilt, dass die entsprechende Eingruppierung für das Unternehmen "üblich" ist.
Kann man jetzt glauben oder nicht........Luft für Verhandlungen schafft diese Aussage aber leider nicht wirklich.

Also entweder Stelle annehmen, gute Arbeit leisten und darauf hoffen das man nach einem Jahr guter Arbeitsleistung in die "eigentlichte" EG09 umgruppiert wird oder absagen.

Kenne mich leider nicht wirklich in der IG-Metall Welt aus und kann somit leider auch nicht einschätzen, wie wahrscheinlich eine umgruppierung in EG09 ist.......

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Mittlerweile kenne ich auch jemanden mit Elektrotechnik-Bachelor in EG8 und es wird gefühlt immer niedriger eingestuft.
Ich habe mit Master bei EG9 angefangen, komme frühestens nach 2 Jahren auf EG10.

Üblich ist es die Jungen so gering wie möglich einzustufen und die Älteren haben die besseren Konditionen, die man auch in diesem Forum häufig liest.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Das Tarifsystem kennt so etwas wie Zieleingruppierung nicht sondern wie oben erwähnt gibt es feste Definitionen für die Stufen und dann a und b das wars. Das ist eine Erfindung von Personaler.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Kennst du denn deine Ziel EG?…wenn die bei 11 oder 12 ist (wie bei Controllern üblich) ist es ehrlich gesagt egal ob du nun in der 8b oder 9a startest…du wirst bei guter Performance in 6-7 Jahren deine Ziel EG erreicht haben und das ist das, was langfristig zählt, mal generell abgesehen von einem IGM Tarifvertrag. Mein Tipp: annehmen und viel Spaß im Job. IGM Vertrag und das Gehalt sind keine Selbstverständlichkeit auch wenn die Märchenerzähler hier im Forum was anderes erzählen

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Mir wurde auf Nachfrage, weshalb die Eingruppierung nicht in EG09 erfolgt mitgeteilt, dass die entsprechende Eingruppierung für das Unternehmen "üblich" ist.
Kann man jetzt glauben oder nicht........Luft für Verhandlungen schafft diese Aussage aber leider nicht wirklich.

Also entweder Stelle annehmen, gute Arbeit leisten und darauf hoffen das man nach einem Jahr guter Arbeitsleistung in die "eigentlichte" EG09 umgruppiert wird oder absagen.

Kenne mich leider nicht wirklich in der IG-Metall Welt aus und kann somit leider auch nicht einschätzen, wie wahrscheinlich eine umgruppierung in EG09 ist.......

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Vielleicht hilft die folgendes zur Einschätzung.. Erst die Qualifikation III Danach die alternative Qualifikation. Also mit beiden Qualifikationen kannst du die Eingruppierung erreichen

  • EG8: Techniker / Betriebswirt III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation oder Meister

  • EG9: Bis zu 4-jähriges Regel-Studium (FH) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + über Entgeltgruppe 8 hinausgehende Zusatzqualifikation

  • EG10: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium (UNI) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + besonders umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation & Weitere Alternative: bis zu 4-jähriges Studium + fachspezifische Erfahrung

  • EG11: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium + fachspezifische Zusatzqualifikation III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + qualifizierte Weiterbildung und umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation

Ohne jetzt hier "Stress" zu machen, bist du aus meiner Sicht für EG8 einfach überqualifiziert. Ich sehe dich mindestens in EG10 um ehrlich zu sein. Du hast ein Studium (bis zu 4 Jahren und dazu Erfahrung)

EG11 sind für Bachelor-Absolventen deiner Meinung nach also unerreichbar? Die würden deine Voraussetzungen dann ja nicht erfüllen. Komisch, dass bei uns relativ viele BA's auf EG11 sitzen und nicht wenige sogar AT.
Es gibt im Tarifsystem leider kein schwarz und weiss. Man kann nicht ausschließlich aufgrund der Qualifikation auf eine Entgeltstufe schließen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ein Absolvent steigt nicht auf einer Stufe ein, sondern er bekommt eine Stelle, die eine entsprechende Stufe hat. Wenn die Stelle eben nur EG 5 ist, gibt es auch nur EG 5. Völlig egal, was für eine BE oder was für ein Abschluss vorhanden ist. Wegen der BE kann man höchstens noch was innerhalb der EG in der Stufe machen, aber sonst nichts.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Ich würde das Angebot an deiner Stelle ablehnen.
Mit einem abgeschlossenen Bachelor sowie anschließend 3 Jahren relevanter Berufserfahrung ist die EG viel zu niedrig.
Normal steigen Absolventen ohne BE in Stufe 9 ein. Du hingegen hast 3 Jahre BE.....

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Na ja, eine Erfindung von Personalern ist das nicht, sondern es wird halt was in Aussicht gestellt, allerdings schon klar kommuniziert, dass man für eine andere EG auch eine andere interne Stelle braucht und die natürlich nicht garantiert werden kann.

Ansonsten stimmt es natürlich und ich bin immer wieder darüber verwundert, dass die Leute hier ernsthaft glauben, dass nach Abschluss oder dem süßesten Lächeln eingestuft werden würde. Es wird nach Stelle bezahlt. Die ist eingestuft und in die EG kommt man dann. Innerhalb der EG gibt es dann Stufen. Das ist die einzige Variable neben eventuellen Zulagen.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Das Tarifsystem kennt so etwas wie Zieleingruppierung nicht sondern wie oben erwähnt gibt es feste Definitionen für die Stufen und dann a und b das wars. Das ist eine Erfindung von Personaler.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Kennst du denn deine Ziel EG?…wenn die bei 11 oder 12 ist (wie bei Controllern üblich) ist es ehrlich gesagt egal ob du nun in der 8b oder 9a startest…du wirst bei guter Performance in 6-7 Jahren deine Ziel EG erreicht haben und das ist das, was langfristig zählt, mal generell abgesehen von einem IGM Tarifvertrag. Mein Tipp: annehmen und viel Spaß im Job. IGM Vertrag und das Gehalt sind keine Selbstverständlichkeit auch wenn die Märchenerzähler hier im Forum was anderes erzählen

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Mir wurde auf Nachfrage, weshalb die Eingruppierung nicht in EG09 erfolgt mitgeteilt, dass die entsprechende Eingruppierung für das Unternehmen "üblich" ist.
Kann man jetzt glauben oder nicht........Luft für Verhandlungen schafft diese Aussage aber leider nicht wirklich.

Also entweder Stelle annehmen, gute Arbeit leisten und darauf hoffen das man nach einem Jahr guter Arbeitsleistung in die "eigentlichte" EG09 umgruppiert wird oder absagen.

Kenne mich leider nicht wirklich in der IG-Metall Welt aus und kann somit leider auch nicht einschätzen, wie wahrscheinlich eine umgruppierung in EG09 ist.......

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Kurz und knapp: Die Stelle ist eingestuft, nicht der Stellenbesetzer. Wer eine bessere Stufe will, sollte sich eine bessere Stelle mit besserer Einstufung suchen. Verhandlungen sind da vollkommen zwecklos.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Ich glaube einige verkennen hier die Spielchen bei IGM-Betrieben. Es ist absolut egal, ob derjenige Bachelor, Master, Doktor, 3 Jahre oder 5 Jahre Berufserfahrung hat.

Entscheidend ist letztendlich die Stellenbewertung, bzw. der Punktbewertungsbogen zur Bewertung von Arbeitsaufgaben. Hier wird die Stelle/Aufgabe betrachtet und nach notwendigen Fachkenntnissen, notwendiger Berufserfahrung, Handlung- und Entscheidungsspielräumen, Kooperationen/Kommunikation mit anderen Bereichen und Mitarbeitführung bewertet.

An der Punktbewertung ändern die Personaler extrem ungern etwas, da die Stelle nun Mal so eingeschätzt wird und Anpassungen, die Auswirkungen auf die Entgeltstufe haben, erstmal durch zig Gremien gehen müssen.

Klar, du kannst es ja mal vorsichtig ansprechen und vielleicht räumt der Personaler sich selber Gestaltungsspielraum ein. Im worst case kann er aber auch sagen "An der Stelle wird nichts geändert. Dann halt nicht. Ruf ich den zweiten auf unserer Liste an."

Leute, die hier von "Ablehnen" schreiben, ist eh nicht mehr zu helfen. Heute noch einen IGM Stelle zu ergattern ist ein Jackpot! Höchstens vorsichtig nachverhandeln! Wenn's nicht klappt - trotzdem annehmen!!

Der erste Teil ist richtig, beim zweiten Teil stimme ich nur teilweise zu. Ich bin selbst Personaler und in den letzten 8 Jahren mussten wir 3 x die Stellenanforderungen ändern, um die Einstufungen für Neueinsteiger verringern zu können. Das war jedesmal ein zäher Kampf mit dem Betriebsrat und ist ungeheuer nervig.

antworten
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Habe nun noch einmal mit der Personalabteilung telefoniert.
Es gibt keine Möglichkeit für eine höhere Eingruppierung bzw. lässt sie nicht mit sich verhandeln.
Werde die Stelle wohl ablehnen.

antworten
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Habe nun noch einmal mit der Personalabteilung telefoniert.
Es gibt keine Möglichkeit für eine höhere Eingruppierung bzw. lässt sie nicht mit sich verhandeln.
Werde die Stelle wohl ablehnen.

Wieso ablehnen? Überlege dir das ganze genau. Eine IGM-Stelle abzulehnen könntest du irgendwann bereuen. Du bekommst so viele Zulagen, regelmäßige Erhöhungen und und und. Nach 1-2 Jahren hat sich deine Gesamtvergütung höchstwahrscheinlich aufgrund von verhandelter Leistungszulage, gestiegener Sonderzahlung (aufgrund Betriebszugehörigkeit), Erfolgsbeteiligung/individueller Bonus bereits um 8-10k gesteigert.

Wo würdest du denn mehr verdienen?

Übrigens sind die Stellenbeispiele auf der IGM-Seite á la Bachelor mind. EG9 etc keine Richtlinie, kein Gesetz, sondern nur Beispiele!! Das verstehen viele, die mit IGM noch nicht vertraut sind, nicht.

Wie hier bereits oft geschrieben wurde: Ein Hochschulabschluss ist kein festes Kriterium für eine Mindestentgeltstufe (wie EG9 oder höher!). Das entscheidende ist die Arbeitsaufgabe/Stelle! Die gibt in deinem Fall eben erst Mal nur EG8b her. Spätestens wenn du gut eingearbeitet bist und zusätzliche Aufgaben übernimmst, kannst du dich nochmal in Position bringen oder sogar intern auf eine höhere Stelle wechseln.
Welcher Controller mit 3 Jahren BE verdient schon mehr als 60k? Das sind höchstens 5%, die fast alle bei IGM-Unternehmen arbeiten. Du solltest dich glücklich schätzen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ja, das kann ich. Die Formulierungen der EG-Stufen stammen in der Regel noch aus den 2000er Jahren und wurden aufgrund der sich wandelnden Bildungslandschaft immer mehr aufgeweicht und sind inzwischen in der Praxis irrelevant.

Sagen auch die Zahlen, nach denen 60% eines Jahrganges studieren und davon ca. 22% irgendwas wie BWL oder VWL. Das Studium, damit ist auch das duale Studium gemeint, ist inzwischen praktisch der einzige Abschluss im BWL-Bereich. Kaufmännische Ausbildungen gibt es kaum mehr und wenn man auf eine Anfängerstelle im kaufmännischen Bereich Bewerbungen bekommt, sind die zu 90% von Absolventen.

Als die Formulierungen geschrieben wurde, war ein Studium eine besondere, herausragende Qualifikation, die vom Schwierigkeitsgrad nur eine kleinere Anzahl von Menschen anstreben konnte. Heute ist es Standard.

Ich denke, jetzt verstehst du das ein wenig besser.

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Wo steht das denn? Du musst meinen Beitrag schon richtig lesen.

Eine Form der Qualifizierung kann ein Master Studium sein. Als Alternative ist doch explizit sogar eine 3-jährige Ausbildung mit Zusatzqualifikation genannt mit fachspezifischen Kenntnissen.

Manchmal frage ich mich wirklich, ob Leute beim ersten Halbsatz aufhören zu lesen

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Vielleicht hilft die folgendes zur Einschätzung.. Erst die Qualifikation III Danach die alternative Qualifikation. Also mit beiden Qualifikationen kannst du die Eingruppierung erreichen

  • EG8: Techniker / Betriebswirt III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation oder Meister

  • EG9: Bis zu 4-jähriges Regel-Studium (FH) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + über Entgeltgruppe 8 hinausgehende Zusatzqualifikation

  • EG10: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium (UNI) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + besonders umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation & Weitere Alternative: bis zu 4-jähriges Studium + fachspezifische Erfahrung

  • EG11: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium + fachspezifische Zusatzqualifikation III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + qualifizierte Weiterbildung und umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation

Ohne jetzt hier "Stress" zu machen, bist du aus meiner Sicht für EG8 einfach überqualifiziert. Ich sehe dich mindestens in EG10 um ehrlich zu sein. Du hast ein Studium (bis zu 4 Jahren und dazu Erfahrung)

EG11 sind für Bachelor-Absolventen deiner Meinung nach also unerreichbar? Die würden deine Voraussetzungen dann ja nicht erfüllen. Komisch, dass bei uns relativ viele BA's auf EG11 sitzen und nicht wenige sogar AT.
Es gibt im Tarifsystem leider kein schwarz und weiss. Man kann nicht ausschließlich aufgrund der Qualifikation auf eine Entgeltstufe schließen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ist einfach: Als der Text verfasst wurde, studierte eine intellektuelle Minderheit von Hochintelligenten. Heute studiert der intellektuelle Durchschnitt mit Bestnoten. Willst du den Durchschnitt bei EG 9 ansetzen?

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Lol...ich denke, du bist klug genug, dir anzusehen, aus welcher Zeit die Empfehlung, mehr ist es nicht, stammt und wie die Situation im Bereich "abgeschlossenes Studium" 2021 aussieht

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Willkommmen in der Wirklichkeit, die dir im Übrigen überall begegnen wird, selbst, wenn du absagst. Die Welt ist einfach nicht so, wie hier im Forum immer behauptet wird.

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ganz sicher steigt bei "euch" im DAX IGM Bayern kein frischer Absolvent mit EG10 oder 11 ein. Das ist doch lächerlich. Was für eine Einstiegsstelle bekommt er da? Selbst EG09 gibt es nur bei entsprechender Stelle. Überhaupt steigt überhaupt kein Absolvent auf einer EG ein, sondern er besetzt eine Stelle mit der EG und nur die bestimmt, was es gibt. Leute, Leute.

WiWi Gast schrieb am 16.06.2021:

Erscheint mir sehr niedrig um ehrlich zu sein.

Handelt es sich um ein großes Unternehmen? Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein.

Selbst die Anforderungen für eine EG11 Einstufung könntest du erfüllen. EG11 fordert grob einen Bachelor und fachbezogene Berufserfahrung. Beides ist bei dir der Fall. Den genauen Wortlaut findest du online.

Würde definitiv Nachverhandlungen starten an deiner Stelle :)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Wo bitte steht hier, dass jemand mit EG11 einsteigt?

Ich zitiere: "Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein"..

Man liest auch immer das, was man lesen möchte. Gerade wieder eine Stelle bei uns mit einer Absolventin besetzt mit Einstieg zum 01. Oktober. "Junior Controller" mit EG09 (A) und erster Leistungszulage nach 6 Monaten (der Probezeit). Abschluss ist Bachelor ohne vorherige Erfahrung bei uns im Konzern mit 2 relevanten Praktika in der "Branche".

Glaub es oder eben nicht. Das überlasse ich sehr gerne dir.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Ganz sicher steigt bei "euch" im DAX IGM Bayern kein frischer Absolvent mit EG10 oder 11 ein. Das ist doch lächerlich. Was für eine Einstiegsstelle bekommt er da? Selbst EG09 gibt es nur bei entsprechender Stelle. Überhaupt steigt überhaupt kein Absolvent auf einer EG ein, sondern er besetzt eine Stelle mit der EG und nur die bestimmt, was es gibt. Leute, Leute.

WiWi Gast schrieb am 16.06.2021:

Erscheint mir sehr niedrig um ehrlich zu sein.

Handelt es sich um ein großes Unternehmen? Bei uns (Dax30 IGM Bayern) steigen Masterabsolventen (ohne Berufserfahrung) meistens schon mit EG10 aber mindestens EG9 ein.

Selbst die Anforderungen für eine EG11 Einstufung könntest du erfüllen. EG11 fordert grob einen Bachelor und fachbezogene Berufserfahrung. Beides ist bei dir der Fall. Den genauen Wortlaut findest du online.

Würde definitiv Nachverhandlungen starten an deiner Stelle :)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Bei EG10 hattest du explizit geschrieben "[...] & Weitere Alternative: bis zu 4-jähriges Studium + fachspezifische Erfahrung", bei EG11 nicht.
Daher die Annahme, dass alle Voraussetzungen als "+" also "und" gelten.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Wo steht das denn? Du musst meinen Beitrag schon richtig lesen.

Eine Form der Qualifizierung kann ein Master Studium sein. Als Alternative ist doch explizit sogar eine 3-jährige Ausbildung mit Zusatzqualifikation genannt mit fachspezifischen Kenntnissen.

Manchmal frage ich mich wirklich, ob Leute beim ersten Halbsatz aufhören zu lesen

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Vielleicht hilft die folgendes zur Einschätzung.. Erst die Qualifikation III Danach die alternative Qualifikation. Also mit beiden Qualifikationen kannst du die Eingruppierung erreichen

  • EG8: Techniker / Betriebswirt III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation oder Meister

  • EG9: Bis zu 4-jähriges Regel-Studium (FH) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + über Entgeltgruppe 8 hinausgehende Zusatzqualifikation

  • EG10: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium (UNI) III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + besonders umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation & Weitere Alternative: bis zu 4-jähriges Studium + fachspezifische Erfahrung

  • EG11: Mehr als 4-jähriges Regel-Studium + fachspezifische Zusatzqualifikation III Einschlägige mind. 3-jährige Berufsausbildung + qualifizierte Weiterbildung und umfangreiche fachspezifische Zusatzqualifikation

Ohne jetzt hier "Stress" zu machen, bist du aus meiner Sicht für EG8 einfach überqualifiziert. Ich sehe dich mindestens in EG10 um ehrlich zu sein. Du hast ein Studium (bis zu 4 Jahren und dazu Erfahrung)

EG11 sind für Bachelor-Absolventen deiner Meinung nach also unerreichbar? Die würden deine Voraussetzungen dann ja nicht erfüllen. Komisch, dass bei uns relativ viele BA's auf EG11 sitzen und nicht wenige sogar AT.
Es gibt im Tarifsystem leider kein schwarz und weiss. Man kann nicht ausschließlich aufgrund der Qualifikation auf eine Entgeltstufe schließen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Exakt so ist es. Zudem sind die Stellenbeschreibungen auch damals keine Regel gewesen, sondern eine Empfehlung, an die sich kein Unternehmen halten musste.

WiWi Gast schrieb am 17.06.2021:

Ja, das kann ich. Die Formulierungen der EG-Stufen stammen in der Regel noch aus den 2000er Jahren und wurden aufgrund der sich wandelnden Bildungslandschaft immer mehr aufgeweicht und sind inzwischen in der Praxis irrelevant.

Sagen auch die Zahlen, nach denen 60% eines Jahrganges studieren und davon ca. 22% irgendwas wie BWL oder VWL. Das Studium, damit ist auch das duale Studium gemeint, ist inzwischen praktisch der einzige Abschluss im BWL-Bereich. Kaufmännische Ausbildungen gibt es kaum mehr und wenn man auf eine Anfängerstelle im kaufmännischen Bereich Bewerbungen bekommt, sind die zu 90% von Absolventen.

Als die Formulierungen geschrieben wurde, war ein Studium eine besondere, herausragende Qualifikation, die vom Schwierigkeitsgrad nur eine kleinere Anzahl von Menschen anstreben konnte. Heute ist es Standard.

Ich denke, jetzt verstehst du das ein wenig besser.

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

1) Weil es keine verpflichtende Eingruppierung der IG-Metall gibt, sondern nur einen groben Empfehlungsrahmen, der noch aus den 2000ern kommt.

2) Heute hat jeder ein Studium. Gerade im BWL-Bereich gibt es fast keine einfachen Ausbildungen mehr. Du müsstest daher nach deiner Logik absolut jeden Neueinsteiger mindestens auf EG9 einstellen. Also bräuchte man im kaufmännischen Bereich alle EG-Stufen darunter nicht mehr. Denkst du, das kann wirklich so sein?

3) Es wird niemals nach Abschluss bezahlt, sondern nach Stelle. Wer eine EG 8 Stelle will und sich da bewirbt, bekommt eben nur EG 8. Da gibt es kein Nachverhandeln, wie du ja inzwischen weißt, sondern wenn du mehr willst, bewirb dich auf eine bessere Stelle.

timtamsen schrieb am 17.06.2021:

Was ich auch nicht verstehe ist, dass in der Stellenbeschreibung explizit ein "abgeschlossenes Studium" gefordert wird. Ein abgeschlossenes Studium ist doch dem Wortlaut nach EG09.
Wieso muss sich das Unternehmen nicht an die Eingruppierung der IG-Metall halten?

Ich verstehe das leider nicht.

Vielleicht ist hier ja ein Personaler der mir das genauer erklären kann.

antworten
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Das große Problem ist, dass trotz Tarifvertrag oft unterschiedliche gehandelt wird.

Viele der großen Konzerne halten sich nach meinem Empfinden stark an die Eingruppierungen der Stellen, bieten gute Entwicklungsmöglichkeiten, etc. Andere Unternehmen nutzen nach meinem Gefühl den Tarifvertrag eher als "Marketing" und bieten teils deutlich schlechtere Bedingungen.

Meine Erfahrung zeigt leider, dass man sich alles schriftlich festhalten muss. Ansonsten können einfach zu viele Dinge passieren. z.B. Neuer Chef, neues Team, Umstrukturierung der ganzen Abteilung, M&A Aktivitäten, etc. Um Gewissheit zu haben, lasse ich mir mittlerweile alles festschreiben. Vielleicht ist das dann auch "zu viel", aber ich bin damit sehr gut gefahren zuletzt.

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Leere Versprechungen sind einfach typisch Konzern. Am Ende wird sich keiner daran erinnern. Das sind meine realen Erfahrungen.

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

1) Die Unternehmen entscheiden selbst, wie sie eine Stelle einstufen. Sie müssen sich nicht an die Empfehlungen halten und wenn der Betriebsrat nervt, werden die Stellen einfach neubezeichnet, die Aufgaben leicht varrieert und es wird neu (=schlechter) eingestuft. Dann heißt der Personalsachbearbeiter aus EG 8 halt jetzt HR-Manager und ist in EG 7. Das macht, wie wir auch in diesem Thread lesen können, fast jeder Konzern so.

2) Mit dem 2. Teil hast du Recht. Was nicht schriftlich eindeutig fixiert wurde, ist leeres Phasengedresch um den Mitarbeiter zu beruhigen. Sollte jeder wissen, der in einen Konzern geht. Vertrauen ist hier Dummheit, zumal der Vorgesetzte auch immer wieder wechselt, zumindest bei mir, weil das so ein Karriere-2-Jahre-Durchlauf-Posten ist.

WiWi Gast schrieb am 18.06.2021:

Das große Problem ist, dass trotz Tarifvertrag oft unterschiedliche gehandelt wird.

Viele der großen Konzerne halten sich nach meinem Empfinden stark an die Eingruppierungen der Stellen, bieten gute Entwicklungsmöglichkeiten, etc. Andere Unternehmen nutzen nach meinem Gefühl den Tarifvertrag eher als "Marketing" und bieten teils deutlich schlechtere Bedingungen.

Meine Erfahrung zeigt leider, dass man sich alles schriftlich festhalten muss. Ansonsten können einfach zu viele Dinge passieren. z.B. Neuer Chef, neues Team, Umstrukturierung der ganzen Abteilung, M&A Aktivitäten, etc. Um Gewissheit zu haben, lasse ich mir mittlerweile alles festschreiben. Vielleicht ist das dann auch "zu viel", aber ich bin damit sehr gut gefahren zuletzt.

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Nicht schriftlich = nicht existent.

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

antworten
Fernuni

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

Was verdienst Du aktuell?

Klar können Sie es dir nicht versprechen.
Aber wenn du gut bist, kannst du aufsteigen. Wenn nicht, dann hockst du jahrelang auf den gleichen Stelle.
Ist aber nicht dein Unternehmen schuld daran, in einem Konzern bieten sich immer wieder Möglichkeiten.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Fernuni schrieb am 19.06.2021:

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

Was verdienst Du aktuell?

Klar können Sie es dir nicht versprechen.
Aber wenn du gut bist, kannst du aufsteigen. Wenn nicht, dann hockst du jahrelang auf den gleichen Stelle.
Ist aber nicht dein Unternehmen schuld daran, in einem Konzern bieten sich immer wieder Möglichkeiten.

Selbstverständlich kann er sich intern bewerben, aber das machen halt viele. Seine Frage war ja, ob man sich darauf verlassen sollte, was manche sagen und das sollte er nicht - es sei denn, er bekommt es schriftlich.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Sorry, das sind leere Versprechungen, denn eine Stelle hat natürlich eine Obergrenze, bzw. genau eine Einstufung. Wäre dem nicht so, macht die ganze EG-Tarifierung doch keinen Sinn. Vermutlich haben sie das aber auch gar nicht gemeint, sondern, dass innerhalb der Entgeltgruppe Stufen existieren, in denen du Aufsteigst, d.h. innerhalb der 8b gibt es mehrere Schritte.

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

Wer gas gibt und fordert wird auch belohnt.
Bin eingestiegen als Trainee in bawü (eg12), im trainee ordentlich Gas gegeben, danach direkt eg14 bekommen. Ziel eg 16. Bin jetzt nach 14 Monaten in eg14 auf eg15 gekommen. Kann also den Vorpostern nur recht geben. Erstmal Fuß drin haben, und wenns gehaltlich nicht weitergeht intern nach ner anderen Stelle umsehen.

antworten
timtamsen

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Mir wurde auch aufgezeigt, wie sich mein Gehalt entwickeln kann:

  1. Einstieg in EG8 + Urlaubsgeld
  2. Grundgehalt + Urlaubsgeld + Leistungszulag + die restlichen IG Metall Tarifbedtandteile die nach 6 Monaten greifen
  3. Mögliche Umgruppierung in EG 09 bei guter eigener Performance

Die Entwicklungsmöglichkeit habe ich auch schwarz auf weiß. Aber natürlich ohne Unterschrift.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Was ist deine Ziel EG? Bereits die 8b?
Dann ist es wenig für einen Controller im IGM.

Wenn deine Ziel EG 10 ist, dann ist EG8b zum Start OK wenn dann in 2-3 Jahren auf die 10 'entwickelst'.

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 19.06.2021:

timtamsen schrieb am 18.06.2021:

Was mir auch noch mit auf den Weg gegeben wurde ist die Information, dass die Stelle keine Obergrenze hat was die mögliche zukünftige EG Entwicklung angeht. Das es quasi an mir und meiner Performance liegt wohin die Reise geht.
Wenn dem so ist, müsste man sich ja mit der Stelle z.B. über ein paar Jahre hinweg zu EG10 hin entwickeln können.

Sind sowas leere Versprechungen um den potentiellen Arbeitnehmer zu locken und gibt es so etwas in der Realität tatsächlich?

Die IG-Metall Welt ist für einen "normalen" Arbeitnehmer, der bisher noch keinen IG-Metall Arbeitsvertrag hatte, wirklich verwirrend.

Daher freue ich mich immer wenn ich hier "echte" und "realistische" Erfahrungsberichte von Euch lese.

Wer gas gibt und fordert wird auch belohnt.
Bin eingestiegen als Trainee in bawü (eg12), im trainee ordentlich Gas gegeben, danach direkt eg14 bekommen. Ziel eg 16. Bin jetzt nach 14 Monaten in eg14 auf eg15 gekommen. Kann also den Vorpostern nur recht geben. Erstmal Fuß drin haben, und wenns gehaltlich nicht weitergeht intern nach ner anderen Stelle umsehen.

Da hattest du es aber einfacher, denn ein Trainee durchläuft ein Programm, in dem er mehrere Stellen durchläuft und die haben unterschiedliche Einstufungen. Der Stellenwechsel ist normalerweise fester Teil des Programmes oder wird sehr vereinfacht wenn du bei den internen Schritten (z.B: Projekt, AC, Rollenspieltag) nicht enttäuscht. Das wird auch schriftlich fixiert. Das ist gerade der Sinn eines Trainee-Programmes.
Der TE steigt aber fix auf eine Stelle ein und ein Aufstieg ist auch nicht vorgesehen. Er bleibt auf der Stelle mit der Stufe - außer er bewirbt sich intern auf eine andere Position und beommt die auch. Ein Wechsel ist möglich, aber keinesfalls, wie ihm mündlich suggeriert wird, garantiert.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Die Punkte 1 und 2 sind sowieso klar. Punkt 3 sagt ganz einfach "vielleicht" und ist damit wertlos. Ohne Unterschrift und ohne Hinterlegung in der Personalakte kannst du es sowieso vergessen.

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Mir wurde auch aufgezeigt, wie sich mein Gehalt entwickeln kann:

  1. Einstieg in EG8 + Urlaubsgeld
  2. Grundgehalt + Urlaubsgeld + Leistungszulag + die restlichen IG Metall Tarifbedtandteile die nach 6 Monaten greifen
  3. Mögliche Umgruppierung in EG 09 bei guter eigener Performance

Die Entwicklungsmöglichkeit habe ich auch schwarz auf weiß. Aber natürlich ohne Unterschrift.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Es gibt so etwas wie Ziel-EG nur bei Trainees, aber nicht bei einem normalen Sachbearbeiter. Dafür sind die Stufen innerhalb der EG da. Wäre ja auch eine Katastrophe, wenn sich innerhalb von 2 Jahren im Konzern jeweils die Personalkosten um 20 - 30% erhöhen würden. Denklogisch sinnlos.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2021:

Was ist deine Ziel EG? Bereits die 8b?
Dann ist es wenig für einen Controller im IGM.

Wenn deine Ziel EG 10 ist, dann ist EG8b zum Start OK wenn dann in 2-3 Jahren auf die 10 'entwickelst'.

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ob Unterschrift oder nicht. Da steht nicht, dass du EG09 bekommst, sondern nur, dass es möglich ist. Wenn du es später willst, wird es eben nicht möglich sein. Eine Zusicherung ist das nicht, sondern nur eine schwammige Beruhigungsformulierung ohne Rechtsbindung für das Unternehmen.

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Mir wurde auch aufgezeigt, wie sich mein Gehalt entwickeln kann:

  1. Einstieg in EG8 + Urlaubsgeld
  2. Grundgehalt + Urlaubsgeld + Leistungszulag + die restlichen IG Metall Tarifbedtandteile die nach 6 Monaten greifen
  3. Mögliche Umgruppierung in EG 09 bei guter eigener Performance

Die Entwicklungsmöglichkeit habe ich auch schwarz auf weiß. Aber natürlich ohne Unterschrift.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Komm schon. Es ist "möglich". Das heißt ganz einfach, dass du es niemals bekommst, da du kein Recht darauf hast.

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Mir wurde auch aufgezeigt, wie sich mein Gehalt entwickeln kann:

  1. Einstieg in EG8 + Urlaubsgeld
  2. Grundgehalt + Urlaubsgeld + Leistungszulag + die restlichen IG Metall Tarifbedtandteile die nach 6 Monaten greifen
  3. Mögliche Umgruppierung in EG 09 bei guter eigener Performance

Die Entwicklungsmöglichkeit habe ich auch schwarz auf weiß. Aber natürlich ohne Unterschrift.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Sorry, aber du kannst doch lesen, oder? Da steht nichts davon, dass dir eine höhere Einstufung garantiert wird, sondern nur, dass es möglich ist. Ob Unterschrift oder nicht - das ist praktisch nichts.

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Mir wurde auch aufgezeigt, wie sich mein Gehalt entwickeln kann:

  1. Einstieg in EG8 + Urlaubsgeld
  2. Grundgehalt + Urlaubsgeld + Leistungszulag + die restlichen IG Metall Tarifbedtandteile die nach 6 Monaten greifen
  3. Mögliche Umgruppierung in EG 09 bei guter eigener Performance

Die Entwicklungsmöglichkeit habe ich auch schwarz auf weiß. Aber natürlich ohne Unterschrift.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Leute, was seid ihr denn so pessimistisch?
Bei den meisten "Einsteiger-Stellen", wie zum Beispiel die vom Threadersteller, ändert sich der Aufgabenbereich bei guter Performance doch automatisch?! Wenn er ein guter Mitarbeiter und nicht auf den Kopf gefallen ist, wird er mehr Verantwortung und einen größeren Aufgabenbereich bekommen. Spätestens dann ist er in einer guten Verhandlungsposition, die höhere EG einzufordern.
Andersherum gibt es auch Mitarbeiter, die mit der EG zufrieden sind und pünktlich den Stift fallen lassen, bzw. keine weiteren Verantwortungen/Aufgabenbereiche haben wollen. Das ist auch in Ordnung so.

Warum sollte der Personaler schriftlich eine Steigerung der EG nach einem bestimmten Zeitraum garantieren?? Er weiß doch gar nicht wie derjenige Mitarbeiter performen oder sich selbst verwalten wird?!

Die hier genannten "Ziel-EG" gibt es größtenteils bei IGM nicht und ist eher Trainee's oder speziellen Stellen vorbehalten, um zukünftiges Middle-Management hochzuziehen.

Also Mal alle durch die Hose atmen und an den TE: Stelle annehmen, sich engagieren, gute Leistung abliefern und deine Entgeltgruppe wird sich schneller steigern als viele Pessimisten hier vermuten würden. Dafür benötigt es keine schriftlichen Garantien.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Nicht pessimistisch, aber realistisch: Der TE hat einfach nur eine Sachbearbeiterstelle in Aussicht, ohne dass da eine Entwicklung angedacht ist. Er ist kein Trainee oder in einem Talente-Pool, wo man wirklich über Ziele reden kann, sondern ein potentieller 0815-Sachbearbeiter auf unterem Level, wo gar nichts vorgesehen ist, als dass er einfach seine Arbeit machen soll. Aufgabenerfüllung ist die Performance, die man erwartet und nur, weil er tut, wofür er bezahlt wird und das sind 0815-Arbeiten, stellt man ihn nicht besser.

Warum auch? Soll man jeden 0815-Konzern-Sachbearbeter, der ein paar Rechnungen reinhaut nach einem Jahr besser stellen? Es gibt doch schon Stufen in der EG und Tarif-Erhöhungen dafür! Kein Konzern verhandel da über die EG, wobei ich stark vermute, dass die Stelle früher EG9 war und der Konzern auf 8b heruntergestuft hat.

Klaro, sobald seine Aufgaben sich ändern, ändern sich auch seine Stelle sowie deren Beschreibung und dann wäre eine andere EG möglich. Im Konzern passiert das aber sehr selten und wenn dann nicht zum Vorteil des Mitarbeiters. Eher wird die Stelle neu benannt, es gibt mehr Arbeit und nicht mehr Geld. War vielleicht mal anderes, heute ist das aber so.

Klaro, er kann sich intern bewerben, aber das ist Zukunftsmusik. Aber der TE will ja eine ehrliche Einschätzung und keine Träumereien: Er kann Glück haben und Vorstand werden, aber Stand heute ist das eine 0815-Stelle auf 8b und der TE ein 0815-Stellenbesetzer ohne große Perspektive. Eine Karriere-Stelle ist das nicht und es wird auch keine.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2021:

Leute, was seid ihr denn so pessimistisch?
Bei den meisten "Einsteiger-Stellen", wie zum Beispiel die vom Threadersteller, ändert sich der Aufgabenbereich bei guter Performance doch automatisch?! Wenn er ein guter Mitarbeiter und nicht auf den Kopf gefallen ist, wird er mehr Verantwortung und einen größeren Aufgabenbereich bekommen. Spätestens dann ist er in einer guten Verhandlungsposition, die höhere EG einzufordern.
Andersherum gibt es auch Mitarbeiter, die mit der EG zufrieden sind und pünktlich den Stift fallen lassen, bzw. keine weiteren Verantwortungen/Aufgabenbereiche haben wollen. Das ist auch in Ordnung so.

Warum sollte der Personaler schriftlich eine Steigerung der EG nach einem bestimmten Zeitraum garantieren?? Er weiß doch gar nicht wie derjenige Mitarbeiter performen oder sich selbst verwalten wird?!

Die hier genannten "Ziel-EG" gibt es größtenteils bei IGM nicht und ist eher Trainee's oder speziellen Stellen vorbehalten, um zukünftiges Middle-Management hochzuziehen.

Also Mal alle durch die Hose atmen und an den TE: Stelle annehmen, sich engagieren, gute Leistung abliefern und deine Entgeltgruppe wird sich schneller steigern als viele Pessimisten hier vermuten würden. Dafür benötigt es keine schriftlichen Garantien.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Eben. Eine höhere EG-Einstufung ist in so einem Fall doch vollkommener Unsinn und wird auch niemals durchgeführt, wenn man kein Trainee oder ähnliches ist und auf andere Stellen hinarbeitet.

Es gibt, wie du sagst, eine Entwicklung innterhalb der EG8b und jährliche Tariferhöhungen. Das sind die Gehaltsfortschritte die der TE erreichen kann und ggf. auch wird. Wie man ihm hier erzählen kann, dass der Arbeitgeber in in der EG(!) hochstuft, ist fast schon abenteuerlich. Ist in meiner 20jährigen Konzern-Karriere im HR noch nie passiert, denn das hieße ja, dass man die Stelle neu einstuft und alle Mitarbeiter auf der gleichen Ebene hochsstufen müsste, denn dafür würde der BR schon sorgen.

Wenn dem wirklich so wäre, wären die Gehaltskosten in diesem Konzern utopisch und jede Tariferhöhung/Stufung innerhalb der EG lächerlich unnötig, da man ja in der EG stuft. Die EG ist aber gerade für diese Stelle festgelegt. Will man nach oben, muss man die Stelle wechseln und das wird für jemanden, der nicht von Anfang an im Förderkreis ist, schwer.

Der TE sollte daher darauf drängen, Teil dieses Förderkreises, oder wie auch immer der in seinem Konzern heißt, zu werden. Das beduetet aber auch Mehrarbeit wie Projekte und Auswahltage, allerdings als 0815-Sachbearbeiter wird das schwer überhaupt da rein zu kommen. Alleine die Tatsache dass die Möglichkeit im Vorstellungsgespräch nicht einmal angedeutet wurde, sagt da alles aus: Weder der Te noch die Stelle sind für eine größere Entwicklung vorgesehen.

WiWi Gast schrieb am 20.06.2021:

Nicht pessimistisch, aber realistisch: Der TE hat einfach nur eine Sachbearbeiterstelle in Aussicht, ohne dass da eine Entwicklung angedacht ist. Er ist kein Trainee oder in einem Talente-Pool, wo man wirklich über Ziele reden kann, sondern ein potentieller 0815-Sachbearbeiter auf unterem Level, wo gar nichts vorgesehen ist, als dass er einfach seine Arbeit machen soll. Aufgabenerfüllung ist die Performance, die man erwartet und nur, weil er tut, wofür er bezahlt wird und das sind 0815-Arbeiten, stellt man ihn nicht besser.

Warum auch? Soll man jeden 0815-Konzern-Sachbearbeter, der ein paar Rechnungen reinhaut nach einem Jahr besser stellen? Es gibt doch schon Stufen in der EG und Tarif-Erhöhungen dafür! Kein Konzern verhandel da über die EG, wobei ich stark vermute, dass die Stelle früher EG9 war und der Konzern auf 8b heruntergestuft hat.

Klaro, sobald seine Aufgaben sich ändern, ändern sich auch seine Stelle sowie deren Beschreibung und dann wäre eine andere EG möglich. Im Konzern passiert das aber sehr selten und wenn dann nicht zum Vorteil des Mitarbeiters. Eher wird die Stelle neu benannt, es gibt mehr Arbeit und nicht mehr Geld. War vielleicht mal anderes, heute ist das aber so.

Klaro, er kann sich intern bewerben, aber das ist Zukunftsmusik. Aber der TE will ja eine ehrliche Einschätzung und keine Träumereien: Er kann Glück haben und Vorstand werden, aber Stand heute ist das eine 0815-Stelle auf 8b und der TE ein 0815-Stellenbesetzer ohne große Perspektive. Eine Karriere-Stelle ist das nicht und es wird auch keine.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2021:

Leute, was seid ihr denn so pessimistisch?
Bei den meisten "Einsteiger-Stellen", wie zum Beispiel die vom Threadersteller, ändert sich der Aufgabenbereich bei guter Performance doch automatisch?! Wenn er ein guter Mitarbeiter und nicht auf den Kopf gefallen ist, wird er mehr Verantwortung und einen größeren Aufgabenbereich bekommen. Spätestens dann ist er in einer guten Verhandlungsposition, die höhere EG einzufordern.
Andersherum gibt es auch Mitarbeiter, die mit der EG zufrieden sind und pünktlich den Stift fallen lassen, bzw. keine weiteren Verantwortungen/Aufgabenbereiche haben wollen. Das ist auch in Ordnung so.

Warum sollte der Personaler schriftlich eine Steigerung der EG nach einem bestimmten Zeitraum garantieren?? Er weiß doch gar nicht wie derjenige Mitarbeiter performen oder sich selbst verwalten wird?!

Die hier genannten "Ziel-EG" gibt es größtenteils bei IGM nicht und ist eher Trainee's oder speziellen Stellen vorbehalten, um zukünftiges Middle-Management hochzuziehen.

Also Mal alle durch die Hose atmen und an den TE: Stelle annehmen, sich engagieren, gute Leistung abliefern und deine Entgeltgruppe wird sich schneller steigern als viele Pessimisten hier vermuten würden. Dafür benötigt es keine schriftlichen Garantien.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Was du schreibst stimmt schon, aber natürlich kann es sein, dass z.B. der Teamleiter der 0815-Controller in Rente geht und der TE Glück hat und den Job bekommt, wenn er dafür Neigung und Eignung gezeigt hat. Dann bekäme er natürlich die Teamleiter-EG.

WiWi Gast schrieb am 20.06.2021:

Nicht pessimistisch, aber realistisch: Der TE hat einfach nur eine Sachbearbeiterstelle in Aussicht, ohne dass da eine Entwicklung angedacht ist. Er ist kein Trainee oder in einem Talente-Pool, wo man wirklich über Ziele reden kann, sondern ein potentieller 0815-Sachbearbeiter auf unterem Level, wo gar nichts vorgesehen ist, als dass er einfach seine Arbeit machen soll. Aufgabenerfüllung ist die Performance, die man erwartet und nur, weil er tut, wofür er bezahlt wird und das sind 0815-Arbeiten, stellt man ihn nicht besser.

Warum auch? Soll man jeden 0815-Konzern-Sachbearbeter, der ein paar Rechnungen reinhaut nach einem Jahr besser stellen? Es gibt doch schon Stufen in der EG und Tarif-Erhöhungen dafür! Kein Konzern verhandel da über die EG, wobei ich stark vermute, dass die Stelle früher EG9 war und der Konzern auf 8b heruntergestuft hat.

Klaro, sobald seine Aufgaben sich ändern, ändern sich auch seine Stelle sowie deren Beschreibung und dann wäre eine andere EG möglich. Im Konzern passiert das aber sehr selten und wenn dann nicht zum Vorteil des Mitarbeiters. Eher wird die Stelle neu benannt, es gibt mehr Arbeit und nicht mehr Geld. War vielleicht mal anderes, heute ist das aber so.

Klaro, er kann sich intern bewerben, aber das ist Zukunftsmusik. Aber der TE will ja eine ehrliche Einschätzung und keine Träumereien: Er kann Glück haben und Vorstand werden, aber Stand heute ist das eine 0815-Stelle auf 8b und der TE ein 0815-Stellenbesetzer ohne große Perspektive. Eine Karriere-Stelle ist das nicht und es wird auch keine.

WiWi Gast schrieb am 19.06.2021:

Leute, was seid ihr denn so pessimistisch?
Bei den meisten "Einsteiger-Stellen", wie zum Beispiel die vom Threadersteller, ändert sich der Aufgabenbereich bei guter Performance doch automatisch?! Wenn er ein guter Mitarbeiter und nicht auf den Kopf gefallen ist, wird er mehr Verantwortung und einen größeren Aufgabenbereich bekommen. Spätestens dann ist er in einer guten Verhandlungsposition, die höhere EG einzufordern.
Andersherum gibt es auch Mitarbeiter, die mit der EG zufrieden sind und pünktlich den Stift fallen lassen, bzw. keine weiteren Verantwortungen/Aufgabenbereiche haben wollen. Das ist auch in Ordnung so.

Warum sollte der Personaler schriftlich eine Steigerung der EG nach einem bestimmten Zeitraum garantieren?? Er weiß doch gar nicht wie derjenige Mitarbeiter performen oder sich selbst verwalten wird?!

Die hier genannten "Ziel-EG" gibt es größtenteils bei IGM nicht und ist eher Trainee's oder speziellen Stellen vorbehalten, um zukünftiges Middle-Management hochzuziehen.

Also Mal alle durch die Hose atmen und an den TE: Stelle annehmen, sich engagieren, gute Leistung abliefern und deine Entgeltgruppe wird sich schneller steigern als viele Pessimisten hier vermuten würden. Dafür benötigt es keine schriftlichen Garantien.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Die Aussage zeigt vor allem eines: Unkenntnis über Konzernstrukturen. Jeder Konzern hat ganz konkrete Betriebsvereinbarungen zu dem Thema und dort gibt es immer auch Klauseln, die verdienten Mitarbeitern auf unterer Ebene den Weg in den Förderkreis öffnen und man zumindest an den Auswahlmechanismen- oder Tagen teilnehmen kann.

Dass das für einen 0815-Sachbearbeiter erst nach einigen Jahren geht und dass man ohne Förderer fast immer - wie zufällig - "durchfällt", ist wieder eine andere Geschichte. Klar setzen sich da fast immer die Lieblinge durch, die man von Anfang in so einen Kreis gesetzt hat.

Rein Formal müsste man die Chance aber bekommen und wer weiß, vielleicht hat der TE in 5 Jahren einen Förderer? Wissen wir das?

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Alleine die Tatsache, dass endlich jemanden aufgefallen ist, dass der interne Aufstieg in Konzernen fast immer über Förderkreise, interne Bewertungen und Auswahlverfahren läuft, ist doch ein gigantischer Fortschritt für den Thread und lässt vermuten, dass tatsächlich wirklich eine Person hier mal einen Konzern von innen gesehen hat.

Tatsächlich ist das intern auch genau geregelt, es wird aber für den TE in seiner Stellung unglaublich schwer werden, da er einfach dafür nicht vorgesehen ist. Vielleicht kommt er irgendwie, über eine Chancengleichheitsklausel im TV oder in einer BV in so einen Förderkreis aber ohne Netzwerk ist er auch ganz schnell wieder draußen, denn dann ist er z.B. beim Sonderprojekt, Präsentation, interne ACs oder beim Rollenspiel (solche Dinge laufen in den Förderkreisen) leider zu schlecht bewertet worden.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Laut IGM-TV hat grundsätzlich JEDER Mitarbeiter ein Recht auf Chancengleichheit. Die grundsätzliche Aufnahme kann man ihm nach einer gewissen Betriebszugehörigkeit mit mehrjähriger jährlicher positiver Bewertung nicht verweigern.

Das Problem wird dann aber werden, dass man solche Emporkömmlinge, die sich über die jeweiligen Betriebsvereinbarungen in solche Kreise reinschmuggeln gar nicht gerne sieht und ganz einfach bei den ganzen Tests (z.B. Rollenspiele, Präsentationen, Projekte usw..) durchfallen lässt oder ihnen das Leben schwermacht. Die Veranstaltungen sind leider immer ein große Heuchelei, da sowieso schon klar ist, wer da durchkommt und wer nicht. Mit der Aufnahme hat mann aber gesetzlich gesehen Chancengleichheit gewährt, aber der Typ war einfach unfähig, das wurde dokumentiert und das war es dann.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Es gibt nicht den einen Förderkreis. Beispiel Allianz. Um auf E4 zu kommen, muss man die Prüfungen im Rahmen des Kreises bestehen. Um auf E3 zu kommen, die für E3 und so weiter. Ein Trainee als Vorstandsassistenz würde sofort in den Förderkreis für E3 kommen. Ein Trainee im Vertrieb E4. Ein normaler Mitarbeiter noch eines drunter. Parallel zu seiner Tätigkeit. Die formal bestandene Prüfung heißt aber nicht, dass man auch eine Stelle bekommt, sondern nur, dass man geeignet wäre.

Der TE würde ganz unten beginnen, müsste erst einmal ein paar Jahre gute interne Bewertungen aufweisen können und dann findet sich ein Paragraph, der ihm eine Teilnahme ermöglichen würde. Für den Kreis auf seiner Ebene.

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass unwillkommene Kandidaten fast immer durchfallen. Der TE braucht daher zwar offiziell nur gute Bewertungen, inoffiziell aber Förderer.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Davon abgesehen, dass du natürlich Recht hast, dass man niemals einem 0815-Sachbearbeiter die sofortige Übernahme in einen solchen Kreis zusichern würde, sonst wäre er ja als Trainee oder ähnliches eingestellt, gibt es in Konzernen immer auch interne Regelungen, die solche Kreise, es gibt ja mehrere auf verschiedenen Ebenen, für Leute mit sehr guten internen Bewertungen über Jahre, öffnen. Ohne ein Netzwerk geht da allerdings gar nichts, denn sonst ist man nur der Quoten-Sachbearbeiter, der ganz schnell rausgeprüft wird.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Schon möglich, dass er nach ein paar Jährchen in so einen Kreis auf seiner Hierarchieebene reinrutscht, denn es gibt da ein paar gesetzliche Regelungen zur Chancengleichheit, allerdings ist das halt so eine Sache. Für leider, die man fördern will, sond Förderkreise nur eine lästige Pflichtaufgabe. Für Leute, die man nicht fördern will, sind sie brutales Aussiebekriterium, an dem man 100% scheitern wird.

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Immerhin hat der TE studiert..

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

...wie jeder Sachbearbeiter in Deutschland unter 30...

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Immerhin hat der TE studiert..

WiWi Gast schrieb am 21.06.2021:

Draufdrängen in den Förderkreis zu kommen. Guter Vorschlag, ich will jetzt auch als HiPo angesehen werden und bald Vorstand werden!

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Echt? In Konzernen muss man für den Aufstieg oft durch zig Bewährungs-Kreise aka Sonderprogramme für Mitarbeiter, ein Netzwerk haben und auch noch gute Bewertungen? Ich dachte, wenn man irgendwann mal auf einer angeblichen Target war, dann wäre das Durchbefördern zum Vorstand nur noch Formsache? Warum sagt mir das keiner? Komisch, dass davon hier so wenig berichtet wird, wo wir doch angeblich nur höchsterfolgreiche Insider haben. Oder sind hier vielleicht ein paar Beiträge leicht geflunkert?

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Aus meiner Sicht wäre es fahrlässig, das Angebot nicht anzunehmen.

Wenn man die Chance hat, in ein IGM Unternehmen einzusteigen, sollte man diese nutzen.

Selbst mit EG8b verdienst du wenn alle Tarifbestandteile greifen ungefähr 20.000 € mehr im Jahr. Auch die Gehaltserhöhungen werden hier regelmäßiger und höher als in deinem aktuellen Job in dem du 47.000 Euro verdienst sein.

Du bist als Arbeitnehmer durch den Tarifvertrag einfach deutlich besser gestellt wie in einem "normalen" Unternehmen ohne IGM Tarifvertrag.

Es ist definitiv einfacher, aus einem IGM-Unternehmen in ein "normales" Unternehmen zu wechseln, als umgekehrt. Daher hast du hier aus meiner Sicht eigentlich nichts zu verlieren.

ANGEBOT ANNEHMEN !!! (die meisten der hier im Forum vertreten Personen wären wohl heilfroh die Chance auf einen Job in einem IGM Unternehmen zu erhalten)

timtamsen schrieb am 16.06.2021:

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Angebot vorliegen:
Stelle als Controller, IG-Metall Unternehmen in Bayern, Eingruppierung 8b, unbefristeter 40h Vertrag.

Zu mir:
28 Jahre, sehr guter Bachelor mit Spezialisierung in Controlling+ext. Rechnungswesen, 3 Jahre Berufserfahrung (1 1/2 Jahre in der Bilanzierung und 1 1/2 Jahre im Controlling).

Ich war der Meinung, dass man mit einem Bachelorabchluss und Berufserfahrung mindestens in Stufe EG 09 landet.

Wie seht ihr das?
Sollte man hier nachverhandeln oder lieber das Angebot annehmen und sich "hocharbeiten"?

Danke für Eure Antworten

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ich bin in Bayern bei einem mittelgroßem IGM Unternehmen mit Master ohne BE mit 9a eingestiegen. Jetzt im 4. Jahr in die 10a aufgestiegen.

Wenn du Leistung zeigst, geht da noch was. V.a. wenn du argumentieren kannst, das deine direkten Kollegen mehr bekommen.

Mach dir wegen den Gruppierungen keinen allzu großen Kopf. Die individuelle Leistungszulage ist mind. genauso wichtig. Und hier kannst du mit deinem Chef reden. Da du ja evtl. eine Gruppe niedriger als deine Kollegen bist (war bei mir so, fast ganze Abteilung hat ERA10), solltest du hier bei gleicher Leistung auch etwas mehr Bonus (zwischen 0 - 28%, meist um die 14%) bekommen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Ich bin in Bayern bei einem mittelgroßem IGM Unternehmen mit Master ohne BE mit 9a eingestiegen. Jetzt im 4. Jahr in die 10a aufgestiegen.

Wenn du Leistung zeigst, geht da noch was. V.a. wenn du argumentieren kannst, das deine direkten Kollegen mehr bekommen.

Mach dir wegen den Gruppierungen keinen allzu großen Kopf. Die individuelle Leistungszulage ist mind. genauso wichtig. Und hier kannst du mit deinem Chef reden. Da du ja evtl. eine Gruppe niedriger als deine Kollegen bist (war bei mir so, fast ganze Abteilung hat ERA10), solltest du hier bei gleicher Leistung auch etwas mehr Bonus (zwischen 0 - 28%, meist um die 14%) bekommen.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Dann gibt es doch nichts mehr zu Überlegen.

IGM Stufe 8b Bayern sind 3960€ im Monat.
Bei 40h -> 4526€/Monat
70% UG: 3612€
55% WG: 2838€
Transfergeld (neu nächstes Jahr): 949€
T-Zug B: 400€

Macht, bei 36 Urlaubstagen (ohne T-Zug A) im Jahr 69.710€ brutto.

Und wenn du schon mal im Konzern bist, kannst dir in par Jahren auch noch eine 9er/10er Stelle suchen - das geht wesentlich leichter als von außwärts.

Herzlichen Glückwunsch.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 25.06.2021:

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Dann gibt es doch nichts mehr zu Überlegen.

IGM Stufe 8b Bayern sind 3960€ im Monat.
Bei 40h -> 4526€/Monat
70% UG: 3612€
55% WG: 2838€
Transfergeld (neu nächstes Jahr): 949€
T-Zug B: 400€

Macht, bei 36 Urlaubstagen (ohne T-Zug A) im Jahr 69.710€ brutto.

Und wenn du schon mal im Konzern bist, kannst dir in par Jahren auch noch eine 9er/10er Stelle suchen - das geht wesentlich leichter als von außwärts.

Herzlichen Glückwunsch.

Bei der Rechnung vergessen zu erwähnen: +14% Leistungszulage. Sonst geht das ganze ja nicht auf.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 25.06.2021:

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Dann gibt es doch nichts mehr zu Überlegen.

IGM Stufe 8b Bayern sind 3960€ im Monat.
Bei 40h -> 4526€/Monat
70% UG: 3612€
55% WG: 2838€
Transfergeld (neu nächstes Jahr): 949€
T-Zug B: 400€

Macht, bei 36 Urlaubstagen (ohne T-Zug A) im Jahr 69.710€ brutto.

Und wenn du schon mal im Konzern bist, kannst dir in par Jahren auch noch eine 9er/10er Stelle suchen - das geht wesentlich leichter als von außwärts.

Herzlichen Glückwunsch.

Auf 69k kommt man anfangs in 8b nicht. Sonderzahlung sind anfangs 25% und 0% Leistungszulage.
Sieht also eher so aus:

IGM Stufe 8b Bayern sind 3960€ im Monat.
Auf 40h (114,285714%) sind es 4.525,71€ p.m. und aufs Jahr:
Grundgehalt: 54.308,57€
Jahressonderzahlung 1.131,43€
Urlaubsgeld: 3.168,00€
Tarif. Zusatzgeld II: 1.644,57€
durchschn. Monatsgehalt:5.021,05€

Bist du bei steuerpflicht. Brutto: 60.252,57 Euro.
Das Transformationsgeld (18,4% im ersten Jahr) kommt noch on top.
Schätze Mal all-in kann man mit 63-65k rechnen. 69k sind etwas zu hoch, kommt aber auf das Unternehmen an.

antworten
WiWi Gast

Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

WiWi Gast schrieb am 26.06.2021:

timtamsen schrieb am 19.06.2021:

Derzeit verdiene ich 47.500 Euro all-in, auch bei einer 40 Stunden Woche mit Vertrauensarbeitszeit.

Dann gibt es doch nichts mehr zu Überlegen.

IGM Stufe 8b Bayern sind 3960€ im Monat.
Bei 40h -> 4526€/Monat
70% UG: 3612€
55% WG: 2838€
Transfergeld (neu nächstes Jahr): 949€
T-Zug B: 400€

Macht, bei 36 Urlaubstagen (ohne T-Zug A) im Jahr 69.710€ brutto.

Und wenn du schon mal im Konzern bist, kannst dir in par Jahren auch noch eine 9er/10er Stelle suchen - das geht wesentlich leichter als von außwärts.

Herzlichen Glückwunsch.

Auf 69k kommt man anfangs in 8b nicht. Sonderzahlung sind anfangs 25% und 0% Leistungszulage.
Sieht also eher so aus:

IGM Stufe 8b Bayern sind 3960€ im Monat.
Auf 40h (114,285714%) sind es 4.525,71€ p.m. und aufs Jahr:
Grundgehalt: 54.308,57€
Jahressonderzahlung 1.131,43€
Urlaubsgeld: 3.168,00€
Tarif. Zusatzgeld II: 1.644,57€
durchschn. Monatsgehalt:5.021,05€

Bist du bei steuerpflicht. Brutto: 60.252,57 Euro.
Das Transformationsgeld (18,4% im ersten Jahr) kommt noch on top.
Schätze Mal all-in kann man mit 63-65k rechnen. 69k sind etwas zu hoch, kommt aber auf das Unternehmen an.

Vollkommen richtig. Aber nach spätestens 1 Jahr (bei mir waren es 6 Monate) kommt die 14%ige Leistungszulage hinzu. Weihnachtsgeld ("13. Monatsgehalt") und Urlaubsgeld kommen ebenfalls automatisch nach einer Weile hinzu.

Auf jeden Fall ist es wesentlich besser als das jetzige Gehalt des TE + automtische Steigerung über die nächsten 24 Monate und höchstwahrscheinlich noch "Luft nach oben" was die Einstufung angeht.

antworten

Artikel zu Controller

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Gehälter von Führungskräften in Pharma- und Chemiebranche 2019 gestiegen

Gehaltsstudie: Chemiebranche Pharmabranche 2019-2021

Die Gehälter von Führungskräften in der chemisch-pharmazeutischen Industrie nahmen 2019 um 3,5 Prozent zu. Die tariflichen Mindestjahresbezüge für Akademiker wurden zuletzt im Dezember 2019 erhöht. Das Tarifgehalt für Angestellte mit einem Diplom oder Masterabschluss im zweiten Beschäftigungsjahr beträgt im Jahr 2020 67.600 Euro und mit einer Promotion 78.750 Euro. Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge weiterhin frei vereinbart werden.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Antworten auf Eingruppierung Controller IG-Metall Bayern

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 71 Beiträge

Diskussionen zu Controller

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter