DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterBWL-VWL

Einstiegsgehälter BWL-VWL 2009

Die IG Metall hat für 2009 wieder bei den Betriebsräten der großen Unternehmen und Konzerne ermittelt, für welche Einstiegsgehälter die Hochschulabsolventen der BWL und VWL 2009 eingestellt wurden. Die Einstiegsgehälter liegen fast alle höher als im Jahr zuvor.

Absolventengehaelter BWL-VWL 2008
Einstiegsgehälter BWL-VWL 2009
Die IG Metall ermittelt jedes Jahr bei den Betriebsräten der großen Unternehmen und Konzerne, für welche Einstiegsgehälter Absolventen von Berufsakademien, Fachhochschulen, Hochschulen und Technischen Universitäten eingestellt wurden. Die Umfrage umfasst die Einstiegsgehälter von 94 großen, überwiegend tarifgebundenen Unternehmen vor allem aus den Bereichen An der Umfrage der IG Metall beteiligten sich rund 50 tarifgebundene und nicht tarifgebundene Unternehmen. Die Einstiegsgehälter liegen diesmal fast alle höher als im Jahr zuvor. Der Erhebung liegen Daten von über 2.500 Berufseinsteigern von Berufsakademien, Fachhochschulen, Hochschulen und Technischen Universitäten zugrunde. Berücksichtigt wurden für die Einstiegsgehälter nur die »harten« Gehaltsbestandteile, die nicht einseitig vom Unternehmen geändert werden können: fixes Monatsgehalt und eventuell 13.Gehalt, Leistungszulage (durchschnittlich vier bis zehn Prozent des Gehalts), Urlaubsgeld, Sonderzahlung sowie altersvorsorgewirksameLeistungen.

Wie im vergangenen Jahr erzielten Ingenieure, Naturwissenschaftler und Informatiker mit Universitätsabschluss die höchsten Einstiegsgehälter - verglichen mit anderen Berufsanfängern. Im Vergleich zum Vorjahr musste diese Gruppe aber Einbußen hinnehmen. Die Zahlen der IG Metall sind keinesfalls als Durchschnittswerte für Berufseinsteiger zu betrachten, da bei der Umfrage überwiegend Top-Unternehmen Auskunft geben, die zudem von der IG Metall nicht namentlich genannt werden.

Einstiegsgehälter BWL- und VWL-Absolventen 2009
Gehalt
pro Jahr
BWL, VWL
BWL
BWL
Uni/Master
FH
BA/Bachelor
unteres Dezil: 2009
35.600 EUR
33.400 EUR
35.538 EUR
2008
34.150 EUR
33.000 EUR
35.075 EUR
2007
(35.321 EUR)
(35.088 EUR)
(35.813 EUR)
Median: 2009
43.800 EUR
40.612 EUR
42.000 EUR
2008
43.631 EUR
39.223 EUR
40.236 EUR
2007
(40.972 EUR)
(40.487 EUR)
(39.500 EUR)
oberes Dezil: 2009
45.000 EUR
43.430 EUR
46.778 EUR
2008
44.872 EUR
43.059 EUR
45.577 EUR
2007
(45.223 EUR)
(42.977 EUR)
(42.447 EUR)
Stand: III. Quartal 2008

Oberes Dezil: 90 Prozent der erfassten Einstiegsgehälter liegen darunter.
Median: Dieser Wert liegt genau in der Mitte.
50Prozent der Einstiegsgehälterliegen darüber, 50 Prozent der Einstiegsgehälter darunter.
Unteres Dezil: 10 Prozent der erfassten Einstiegsgehälterliegen darunter.

Download der Broschüre »Einstiegsgehälter 2009« [PDF, 2 Seiten - 0,5 MB]
Einstiegsgehälter Absolventen

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstiegsgehälter BWL-VWL 2009

Es gibt viel mehr schlecht bezahlte Absolventen. Aber natürlich nicht in IG-Metall gebundenen Unternehmen. Und es gibt einige besser bezahlte Studenten, die auch nicht in der Studie auftauchen.

Wie kann es sein, dass das obere Dezil der BA/Bachelor-Absolventen mehr verdient, als die Uni/Master Absolventen in BWL???

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema BWL-VWL

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

Weiteres zum Thema Einstiegsgehälter

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Feedback +/-

Feedback