DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterEinstiegsgehalt

Medioperformer bis 60k

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Hier sind die gefragt, die nicht beim Einstieg (oder auch nach 5 Jahren BE) schon 70-80k verdienen.

Was habt ihr studiert/gelernt, wo arbeitet ihr, was verdient ihr, wie sehen eure durchschnittlichen Wochenstunden aus und seid ihr zufrieden?

Bachelor VWL
Master WiWi
Finanzen im ÖRR
38,5h
49,9k bei 13 Gehältern (1,5 Jahre BE)
Ja, besonders dank interessanter Aufgaben und guter Work-Life-Balance

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Bachelor WiWi
Bundesverwaltung
39h (i.d.R. eher etwas mehr, aber wird ja alles dokumentiert)
44k bei 13 Gehältern

Zufrieden Ja, allerdings drängt es mich mehr in die allgemeine Verwaltung.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Ganz vergessen 1 Jahr BE

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Wenn ich den Titel des threads nur lese..
Sind wir jetzt also so weit das performance (sub) Kategorien an Hand des Gehalts gebildet werden? Warum nicht gleich Tier 1/2/3 Performer..

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

Wenn ich den Titel des threads nur lese..
Sind wir jetzt also so weit das performance (sub) Kategorien an Hand des Gehalts gebildet werden? Warum nicht gleich Tier 1/2/3 Performer..

Auf diese Weise schafft man es eventuell die Ausreißer (ehrlich und falsch) mal außen vor zu lassen.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Bachelor Bauingenieur
Master Bauingenieur
KMU
50h

52k bei 12 Gehältern
4 Jahre BE

Zufrieden: Ja, sehr sogar. Wollte seit meiner Kindheit Bauing bzw. Architekt werden und nun 'werde ich für mein Hobby bezahlt'. Überstunden mache ich sogar gerne :D

Geld ist nicht alles und mir reicht das total aus, ob es jetzt 40k, 50k oder 60k sind.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

Wenn ich den Titel des threads nur lese..
Sind wir jetzt also so weit das performance (sub) Kategorien an Hand des Gehalts gebildet werden? Warum nicht gleich Tier 1/2/3 Performer..

Natürlich, wie denn sonst?

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

Wenn ich den Titel des threads nur lese..
Sind wir jetzt also so weit das performance (sub) Kategorien an Hand des Gehalts gebildet werden? Warum nicht gleich Tier 1/2/3 Performer..

+dazu noch ein ranking
Mit aussehen gehalt und anderen Aspekten.
Dann die Diskussion darüber ob Partner/Partnerin tier 1 oder Tier 2. Da beruflich nur bei big4 aber Instagram über 100.000 Follower

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

Natürlich, wie denn sonst?

Schlicht nicht möglich. Gibt manche die haben ein geringes Gehalt, performen aber am Max während andere ein top Gehalt haben, aber täglich die Eier schaukeln.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

Bachelor Bauingenieur
Master Bauingenieur
KMU
50h

52k bei 12 Gehältern
4 Jahre BE

So sollte es sein :D

Zufrieden: Ja, sehr sogar. Wollte seit meiner Kindheit Bauing bzw. Architekt werden und nun 'werde ich für mein Hobby bezahlt'. Überstunden mache ich sogar gerne :D

Geld ist nicht alles und mir reicht das total aus, ob es jetzt 40k, 50k oder 60k sind.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

B.Sc. VWL
38h/Woche
49k bei 13,8 Monatsgehältern
Versicherungswesen
Hervorragende WLB, da jede Überstunde "bezahlt" ist. Aufgaben sind im Konzern gut handelbar und der Druck tatsächlich überschaubar.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

B.Sc. VWL
38h/Woche
49k bei 13,8 Monatsgehältern
Versicherungswesen
Hervorragende WLB, da jede Überstunde "bezahlt" ist. Aufgaben sind im Konzern gut handelbar und der Druck tatsächlich überschaubar.

Welche Versicherung?

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 15.10.2019:

B.Sc. VWL
38h/Woche
49k bei 13,8 Monatsgehältern
Versicherungswesen
Hervorragende WLB, da jede Überstunde "bezahlt" ist. Aufgaben sind im Konzern gut handelbar und der Druck tatsächlich überschaubar.

Wäre ja der absolute Horror für mich. Wie machst du das, dich für die 39h zu motivieren? Ich mein, verdienen tust nicht so rosig und die Aussichten sind dies ja vmtl auch nicht gerade und, das entscheidende, spaßig stelle ich mir die Arbeit in einem Versicherungskonzern nicht vor.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Einschub: Ich bin so in diesem Jahr eingestiegen. In einem tarifgebundenen Versicherungskonzern ist der Einstieg aus meiner Sicht völlig in Ordnung. Entwicklungschancen sind vorhanden, wenngleich wirkliche Gehaltssprünge fernab der Gehaltsstufen nur durch Jobwechsel möglich sind.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

B.Sc. VWL; M.Sc. BWL
48-53h/Woche
65k + kleine Goodies
UB
BE 4 Jahre

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Hier scheinen alle Leute Top Verdiener zu sein.

Ich verdiene knapp 42k im Jahr, wenn ich auf Steuerklasse 3 wechseln würde dann würde ich auf etwa 48k kommen.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

Hier scheinen alle Leute Top Verdiener zu sein.

Ich verdiene knapp 42k im Jahr, wenn ich auf Steuerklasse 3 wechseln würde dann würde ich auf etwa 48k kommen.

Hier gibt jeder sein Bruttogehalt an.
Wie schaffst du es, durch einen Wechsel der Steuerklasse dein Bruttogehalt zu erhöhen?

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Da es hier um Brutto Zahlen geht, macht dein Kommentar keinen Sinn :-)

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

Hier scheinen alle Leute Top Verdiener zu sein.

Ich verdiene knapp 42k im Jahr, wenn ich auf Steuerklasse 3 wechseln würde dann würde ich auf etwa 48k kommen.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

Hier gibt jeder sein Bruttogehalt an.
Wie schaffst du es, durch einen Wechsel der Steuerklasse dein Bruttogehalt zu erhöhen?

Vielleicht meint er damit, dass er nach dem Wechsel der Steuerklasse nun mit 42k brutto so viel netto hat, als würde er 48k mit Steuerklasse 1 verdienen :D

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

Hier scheinen alle Leute Top Verdiener zu sein.

Ich verdiene knapp 42k im Jahr, wenn ich auf Steuerklasse 3 wechseln würde dann würde ich auf etwa 48k kommen.

Ich hoffe, du arbeitest nicht in der Steuerberatung.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

Vielleicht meint er damit, dass er nach dem Wechsel der Steuerklasse nun mit 42k brutto so viel netto hat, als würde er 48k mit Steuerklasse 1 verdienen :D

Vielleicht hat er auch einen Netto-Vertrag und ist derzeit in Steuerklasse 5.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

spannender thread deshalb push :D

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 14.06.2024:

spannender thread deshalb push :D

Dann push doch nicht nur sondern trage auch selbst was dazu bei

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

WiWi Gast schrieb am 14.06.2024:

spannender thread deshalb push :D
Abschluss Bachelor wiwi an Hinterhof FH
2016 Einstieg in KMU, schlechte Branche im Osten
Einstiegsgehalt 28.000euro. Kein Tarifvertrag etc

2023 letzte Gehaltsanpassung auf 42.000 Euro. Gleicher Arbeitgeber

2024 Wechsel in Konzern. Aktuell 56.000€Euro all in.

Man sieht dass man auch mit Bachelor am Hungertuch nagen kann. Und da gibt es einige denen es auf dem Land im Osten ähnlich geht..

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Ausbildung + Studium BWL im Anschluss. Master Wiwi läuft aktuell nebenbei.

Einstieg 2020 bei 3,3k Brutto. Kurze Zeit später in die Industrie gewechselt im internationalen Vertrieb / Export. Sehr breites Aufgabengebiet. 3,5k Brutto + Urlaubsgeld und Weinachtsgeld. Nach 3 Jahren jetzt betriebsbedingte Kündigung erhalten, da Unternehmen vom PE Investor gekauft wurde und eine massive Entlassungswelle losgetreten wurde. Stand jetzt zuletzt bei etwas über 4,2k Brutto + Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld.

Ja, war insgesamt zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

BWL - durchschnittlicher Bachelor
Region - Ost
2014 - Praktikum - 6€/h, später Mindestlohn
2015 - Sachbearbeiter Logistikkonzern - ~26k - 29k (wegen "Beförderung")
2018 - Wechsel zu OEM mit sehr konkreter Spezialisierung - 40k
2024 - Gleicher OEM nach einigen Beförderungen 67k-70k dieses Jahr, fachliche Teamführung

Für Ostverhältnisse absolut OK, wenngleich ich mein "faires Gehalt" bei ca. 80k sehen würde. Durch die enge Spezialisierung habe ich mehr oder weniger ein Alleinstellungsmerkmal im Unternehmen, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Es gibt stressige Wochen, dadurch dass der Fachbereich von mir verwaltet wird, kann ich mir die Arbeit aber relativ gut einteilen.

antworten
WiWi Gast

Medioperformer bis 60k

Bachelor: BWL
Region: Niedersachsen
Branche: Automotive
Tätigkeiten: Projektmanagement

Einstieg: 42K
Nach Probezeit: 45K
1J: 50k
2J: 55K
Seit eininger Zeit auf Teilzeit reduziert und liege jetzt wieder wie bei meinem Einstiegsgehalt.

Die Arbeit gefällt mir überhaupt nicht, da ich keine Interesse an technischen Themen habe. WLB ist leider auch nicht so gut, da es immer brennt und die SOPs nie erreicht werden können. Als BWLer hat man aber auch weniger Chance eine Stelle im Konzern bei den Autobauern zu bekommen und ich möchte nicht ewig als Externer ein Mädchen für alles sein.

antworten

Artikel zu Einstiegsgehalt

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Universum Professional Survey 2013 – Gehälter deutscher Berufsanfänger im Überblick

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Junge Menschen in Bremen erzielen laut Universum Professional Survey derzeit die höchsten Durchschnittsgehälter. Neben einem Einblick in die Ergebnisse haben WiWi-TReFF Leser exklusiven Zugang zur laufenden Befragung und erhalten für die Teilnahme zwei Karriere Guides ihrer Wahl wie beispielsweise Interview-Training oder Gehaltsverhandlungen.

Gehaltsstudie: Was Hochschulabsolventen 2013 verdienen

Man sieht mehrere Hüte fliegen, die beim Universitätsabschluss vergeben werden.

In ihrer aktuellen Gehaltsstudie untersuchte die Personalvermittlung alma mater die Einstiegsgehälter vom akademischen Nachwuchs. Das Ergebnis: Durchschnittlich verdienen Absolventen im Berufseinstieg 41.837 Euro. Die Chancen stehen jedoch nicht in jeder Branche gleich gut.

absolventen-lohnspiegel.de - Gehaltsdatenbank für akademische Berufe

Absolventen-Lohnspiegel: Geldscheine und Münzen symbolisieren das Thema Gehalt.

Das WSI eröffnet für akademische Berufe die Gehaltsdatenbank »www.absolventen-lohnspiegel.de«. Die Internetseite bietet spezielle Analysen zu den Einkommens- und Arbeitsbedingungen in akademischen Berufen wie beispielsweise Diplom-Kaufleuten, Sozialpädagogen und Ingenieuren.

alma mater Gehaltsstudie 2012: Top-Gehälter für Hochschulabsolventen

Die Gehälter erreichen im Durchschnitt 40.825 Euro brutto pro Jahr – und damit deutlich mehr als in den Vorjahren. Auch die Einstiegschancen für Absolventen sind für das Jahr 2012 rosig. Das zeigte die achte Auflage der alma mater Gehaltsstudie zu Einstiegsgehältern von Hochschulabsolventen.

Studentinnen fordern zum Berufsanfang deutlich geringeres Gehalt

Zwei junge Frauen liegen hinter einem Fahrrad auf dem Boden und schauen sich an.

Größte Umfrage unter Studierenden in Deutschland: Studentenspiegel 2010: 164.000 Teilnehmer - Große Unterschiede bei Gehaltsvorstellungen zwischen Frauen und Männern

Gehaltsstudie: Einstiegsgehälter von Akademikern trotz Krise bei fast 40.000 Euro

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Die alma mater Gehaltsstudie 2010 über Einstiegsgehälter bei Akademikern belegt: Die Einstiegschancen von Hochschulabsolventen scheinen sich zu verbessern, Spitzengehälter sind wieder möglich.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Gehälter von Führungskräften in Pharma- und Chemiebranche 2019 gestiegen

Gehaltsstudie: Chemiebranche Pharmabranche 2019-2021

Die Gehälter von Führungskräften in der chemisch-pharmazeutischen Industrie nahmen 2019 um 3,5 Prozent zu. Die tariflichen Mindestjahresbezüge für Akademiker wurden zuletzt im Dezember 2019 erhöht. Das Tarifgehalt für Angestellte mit einem Diplom oder Masterabschluss im zweiten Beschäftigungsjahr beträgt im Jahr 2020 67.600 Euro und mit einer Promotion 78.750 Euro. Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge weiterhin frei vereinbart werden.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Antworten auf Medioperformer bis 60k

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 27 Beiträge

Diskussionen zu Einstiegsgehalt

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter